Donnerstag, 11. Juli 2019

Thailand-Reisebericht - Teil 13 - Ausflug zum Railway Market, Longboatfahrt und Affentempel


Sawatdii Kah, ihr Lieben!
🍍🍍🌮🌮🌮đŸŒș🌮đŸŒș🌮🌮🌮🍍🍍


Schon Juli - und ihr habt die im April angekĂŒndigte Fortsetzung meines Thailand-Reiseberichts
(Teil 12 - zwei Tage in Hua Hin) immer noch nicht zu lesen bekommen! Und bedenket - es handelt
sich hier um die RĂŒckschau auf eine Reise, die bereits im Februar und MĂ€rz 2018 (!) stattgefunden
hat. So kann das nicht weitergehen! und deshalb erzÀhle ich euch heute endlich vom ...


14. Tag, 5. MĂ€rz 2018:

Was fĂŒr ein Sonnenfarbenrausch! Wenn ich diese Bilder sehe, krieg ich gleich wieder Sehnsucht!



 An diesem Tag standen wir schon bei Sonnenaufgang auf, denn wir unternahmen einen Ausflug,
der uns zunĂ€chst zum Maeklong Railway Market (Talad Rom Hub) fĂŒhrte. Dieser Markt ist
dafĂŒr berĂŒhmt, dass die MarktstĂ€nde direkt an den Schienen einer aktiven Bahnverbindung stehen.

 


 Wenn der Zug kommt, werden die Tische zurĂŒckgerollt, die Überdachungen eingezogen - 
der Zug fÀhrt gemÀchlich durch, und danach geht alles wieder seinen gewohnten Lauf!






FĂŒr die MarkthĂ€ndler ist es Alltag, aber zusehen macht ziemlichen Spaß, und wir fanden den
Markt auch noch nicht allzu touristisch ĂŒberlaufen.





 
Die Waren sind grĂ¶ĂŸtenteils noch kein Touristenkram, sondern vor allem Lebensmittel und
dergleichen fĂŒr die Einheimischen.





Unterwegs zu unserem nÀchsten Ziel kamen wir auch noch an einigen anderen MarktstÀnden vorbei
 - bei einem von ihnen gönnten wir uns eine Kokosnuss:




Und dann sahen wir in einer Manufaktur zu, wie KokosblĂŒtenzucker hergestellt wird: 




 Auch andere Produkte aus KokosnĂŒssen und deren Schalen wurden hier verkauft. Unser
Guide bei diesem Ausflug (folgende Collage rechts) hatte sich uns mit Mr. Odd (Herr Seltsam)
vorgestellt - er sagte, das wÀre sein Spitzname, weil sich kein Tourist seinen langen
thailÀndischen Namen merkt.

Er konnte stundenlang leidenschaftlich ĂŒbers Essen sprechen - aber damit unterschied er sich
eigentlich nicht allzusehr von anderen Thais 😉, wir fanden ihn also nicht wirklich seltsam. Er
zeigte uns, mit welch genialem Hocker man in Thailand das Mark aus den KokosnĂŒssen kratzt:





Als nÀchstes unternahmen wir eine Fahrt mit dem Longboat (Ruea Hang Yao) durch
die KanÀle der Gegend:




 WĂ€hrend der Fahrt erlebt man wohl ein ziemlich authentisches Thailand - so leben die Menschen
hier an den Flussufern. NatĂŒrlich gibt es vor fast jedem Haus einen Schrein. Und zwischendurch
auch mal einen Tempel am Ufer.






Der "Floating Market", zu dem uns die Bootsfahrt fĂŒhrte, war dann allerdings furchtbar touristisch
und sehr ĂŒberlaufen. Offenbar sind die meisten schwimmenden MĂ€rkte schon nicht mehr das, was
sie mal waren, nĂ€mlich eine Einkaufsmöglichkeit fĂŒr die in Thailand lebenden Menschen. Schade!




 Das gefiel uns nicht sehr, und noch weniger gefiel es uns, dass dort Riesenschlangen verkauft
wurden. (Vielleicht hat man sie auch nicht verkauft, sondern sie waren nur da, damit sich
Touristen damit fotografieren lassen können. So genau weiß ich das nicht. Aber auch das finden
wir nicht gut.)

Muss ich noch erwĂ€hnen, dass ich dort ebenfalls keinen hĂŒbschen GĂŒrtel fand? Liebe Leute in
Thailand - eure Taschen sind wirklich schön, aber ich brauche keine Tasche! Könnt ihr nicht
breite GĂŒrtel im Stil eurer bunten, bestickten Taschen machen? Ich wĂ€re eine begeisterte Kundin!
(Allerdings werde ich wohl, wenn ich mal wieder nach Thailand komme, keinen schwimmenden
 Markt mehr aufsuchen... Also verkauft mir die GĂŒrtel bitte anderswo!)

 



Als nÀchstes besuchten wir den Höhlentempel Khao Yoi mit unzÀhligen freilebenden Affen,
die dort ĂŒberall herumturnen.




Den Affen scheint es dort richtig gut zu gehen, sonst wĂŒrden sie nicht so viele Junge haben.
Sie werden von den Besuchern auch ordentlich gefĂŒttert 😉 🐒 🍌.



Affen, Rostrosen und das Innere des Tempels

Gleich neben dem Höhlentempel befindet sich dieser Teakholztempel mit seinen
wunderschönen Schnitzarbeiten:




Danach ging's wieder ins Hotel zurĂŒck - ein bisserl relaxen, frisch machen, und dann war es
auch schon wieder Zeit fĂŒrs Abendessen. Hier noch ein Blick auf mein Abend-Outfit. Offensichtlich
gefiel den ThailÀndischen Frauen des Hotelpersonals mein Kopfputz dieses Tages besonders gut,
denn ich wurde mehrmals darauf angesprochen 😊

 


Damit sind wir schon fast am Ende meines Thailand-Reiseberichts angekommen; es
gibt nur noch ein paar Bilder von unserem allerletzten Tag - ich werde mich bemĂŒhen,
euch diese bald zu zeigen 😉


🍍🍍🌮🌮🌮đŸŒș🌮đŸŒș🌮🌮🌮🍍🍍


Fotos: Herr und Frau Rostrose
Herzliche RostrosengrĂŒĂŸe,
eure Traude



Gerne verlinke ich passende BeitrĂ€ge bei: 
Tinas Freitagsoutfit, My week in colours von Maren - Farbwunder Style,  
Style Splash von Emma, den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,
der GartenglĂŒck-Linkparty und bei einfach nachhaltig besser leben EiNaB




Zur Startseite vom Reisebericht (Falls hier noch nicht alle Kapitel anzuklicken sind, könnt ihr euch
von der Startseite aus durchklicken! Die wird hĂ€ufiger von mir aktualisiert 😊😉😎)

Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    ich freue mich ĂŒber deinen interessanten Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Wow, schon das erste Foto ist der absolute Hammer.
    Am liebsten hÀtte ich gar nicht weiter gescrollt ... Ach, ich wie gerne wÀre ich da jetzt ... vor allem, weil es hier regnet (auch wenn es dringend nötig ist).
    Einfach ein Traum und wieder mal Danke, dass ich mit reisen dufte.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Hach Traude.... all das habe ich noch nicht gesehen, aber wenn ich Deine Fotos anschaue ist es als sei ich dort. Ich kann mir das so gut vorstellen. Von dem Markt habe ich natĂŒrlich schon gehört an der Bahnstrecke und fand das ziemlich verrĂŒckt:)
    Ich kann nur bestĂ€tigen dass es auch im Nirden kaum GĂŒrtel gibt. Schon gar keine bestickten. Wenn ich dachte ich sehe welche, waren das bunt bestickte Borten fĂŒr Kleidung.
    Vielleicht Àndert sich das jetzt :))
    Liebe GrĂŒĂŸe und dicken DrĂŒcker, Tina

    AntwortenLöschen
  4. herrlich, diese bunte Vielfalt und Farbenpracht

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    welch farbenfrohe EindrĂŒcke und Köstlichkeiten hast du eingefangen...danke dir, dass ich mitreisen durfte.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach vergessen...das Bild vom Sonnenaufgang ist einfach traumhaft schön.
      LG

      Löschen
  6. traumhafte Bilder von berĂŒckender Schönheit liebe Traude, damit kann wohl keiner so schnell mithalten:-)) irre, dass der Zug mittendurch das Markttreiben fĂ€hrt und die Aussteller der exotischen LebensmittelstĂ€nde einfach mal so - wie selbstverstĂ€ndlich die "Rollos hochziehen", stell dir das mal in old Germany vor, undenkbar.
    Ein so fremdartiges Land voller Schönheit ist eben doch etwas unbegreifliches in der MentalitÀt...auf deinen Bildern sieht man fast nur "fröhlich lachende Menschen...wunderbar wie relaxt sie das nehmen was ihnen im Alltag begegnet.
    deine Bilder sind der Hammer an sich, bei dem Affenvolk - bin ich natĂŒrlich am lĂ€ngsten hĂ€ngen geblieben und die tempel und Pagoden so eindrucksvoll und voller Prunk haben mich sehr beeindruckt...danke fĂŒr diese tollen EindrĂŒcke mit denen ich mitreisen durfte.
    Hinter so eindrucksvollen und intensiven Reiseerlebnissen voller Informationen ĂŒber das Land und die menschen bin ich gerne dabei.
    herzlichst angel...
    da bleiben unsre keinen Reportagen fast auf der Strecke..lacht angel

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    ich bin immer wieder beeindruckt von den GesichtsausdrĂŒcken der asiatischen Menschen. Genau solche zeigst du. Sie sind von deren Leben geprĂ€gt. Ich "studiere" sie und stelle mir vor, was in ihnen vorgeht.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Traudi

    AntwortenLöschen
  8. Tolle Impressionen hast du mitgebracht, auch wenn schon lÀnger her ;-) Den Wassermarkt und den an der Bahn habe ich schon in Berichten gesehen und fand gerade das mit der Bahn echt witzig. Denke mal das ist ein Erlebnis an das man öfters denken muss.

    Beim Thaitempel musste ich an den Eingang vom Loro Parque denken, echt fast eins zu eins, aber ist ja auch kein Wunder, weil es von Spezialisten aus Thailand errichtet wurde, und die Baumaterialien von dort stammen.

    Liebe GrĂŒssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Taude,
    bei einer solehcen Reise macht man sicher sehr viele Bilder, und auch, wenn die Reise schon eine Weile her sit, freuen wir uns dennoch immer wieder ĂŒber mehr schöne, interessante Bilder und Informationen aus diesem fernen Land :O)
    herzlichen Dank fĂŒr diesen wieder so schön buntfröhlichen Post!
    Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Tag und schon mal ein wundervolles Wochenende!
    ♥ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Wow, liebe Traude!
    Das sind ja wieder geniale Bilder!
    Eine völlig andere Welt und es war bestimmt
    ein Hammererlebnis fĂŒr euch :-)
    Ganz viele liebe GrĂŒĂŸe von Urte

    AntwortenLöschen
  11. Alles in allem sind dies traumhaft schöne Fotos und eine tolle Dokumentation, vielen Dank! Ich war noch nicht in Thailand - aber ich denke, dass es mir dort auch gefallen wĂŒrde. Die vielen Figuren und die Farben, herrlich! Es ist halt eine ganz andere Welt.
    Ich wĂŒnsche dir einen schönen und entspannten Tag!
    Allerliebste GrĂŒĂŸe,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Total schöne EindrĂŒcke! Da möchte ich auch mal hin :)
    Hab noch einen schönen Tag!
    Lara

    www.verylara.com

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön dass sich unser allet Urlaubsberichte so gut ĂŒbers Jahr verteilen lassen. So hat man immer schöne Bilder zu gucken und spannende Geschichten zu lesen. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  14. Ich bin immer wieder so sehr von deinen Fotos begeistert! Aber Thailand ist schon wunderbar. Ich habe es vor Urzeiten besucht und besitze immer noch einen bestickten Rock von den Hill-Tribes aus Chiang Mai.
    LG Sabienes

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    wenn wir mal nach Thailand fahren werde ich mich wohl auch auf Deine Berichte stĂŒtzen.
    Alles Liebe
    Gerda

    AntwortenLöschen
  16. So schöne EindrĂŒcke aus Thailand, da bekommt man sofort Fernweh :)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Laura von Lauras Journal

    AntwortenLöschen
  17. Thailand truly looks magical. I love your photography. You really showcased Thailand's best colours. Your collages are amazing. The boat ride you took must have been fun. I absolutely loved seeing the floating market, it must be quite an experience to visit it. I don't think I've ever been to a floating market myself, but some day I'll like to visit one, preferably in beautiful Thailand.

    I also really liked the monkey photography. They are such adorable creatures, aren't they? The temples look amazing as well, surrounded by all that greenary, they look like such a peaceful and serene place to be. Beautiful temples indeed! I really like your colourful styling as well. Inspired by Thailand, I'm sure. :)

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Traude,
    ĂŒber diesen Markt am Bahndamm (Maeklong Railway Market (Talad Rom Hub)) habe ich einen Bericht im TV gesehen und war ĂŒberrascht, wie die HĂ€ndler das dort meistern - bei uns wĂŒrde das niemand so machen, aber man sieht, es geht und man benötigt nicht immer einen riesigen Stand. Ich bewundere die Menschen dort und irgendwann möchte ich auch mal nach Thailand ;) Danke fĂŒr Deinen Bericht darĂŒber ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
  19. Ach liebe Traude, wenn ich jetzt Deine Fotos anschaue, denke ich, hab ich mich vielleicht doch fĂŒr das falsche Urlaubsland entschieden... ??? Jedenfalls bekomm ich schon wieder Sehnsucht nach SĂŒdostasien, hmmm. nĂ€chstes Jahr vielleicht wieder.
    Den Railway Market hab ich nicht gesehen, aber auch von davon gehört (gibt es mehrere, ich weiß nicht). Wunderschöne Fotos hast Du gemacht, eine wahre Farbenexplosion! Das ist u.a., was ich an diesen LĂ€ndern so liebe, diese Farben!
    Den Affen begegne ich lieber etwas zurĂŒckhaltend, leider sind viele durch die Menschen, die sie fĂŒttern, schon ganz schön "gestört" und aggressiv geworden. Was Du ĂŒber die Taschen und GĂŒrtel sagst, kann ich sehr gut nachvollziehen: irgendwie lĂ€uft es in Thailand immer nach dem selben Schema ab: einer verkauft Taschen, die Touris kaufen sie, also verkaufen bald 50 HĂ€ndler ebenfalls Taschen, alle direkt nebeneinander. Bis was neues kommt. GĂŒrtel? Gab vermutlich noch nicht genug Nachfrage. Aber wenn dann einer mal anfĂ€ngt, gibt's die GĂŒrtelschwemme :-) auch in Thailand :-D
    Danke fĂŒr den schönen Reisebericht (und was die Zeit angeht: nach der Reise ist vor der Reise, also, egal :-) liebe SonntagsgrĂŒĂŸe, Maren

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude, was fĂŒr eine schöne Überraschung – bei dieser hoffentlich kurzen Sommerpause in Österreich nimmst du uns wieder mit in das farbenprĂ€chtige Thailand. Bei deinen wunderbaren Fotos kommt doch gleich beim Anschauen das Sommerfeeling wieder zurĂŒck und bietet uns eine kurze Auszeit vom Regenwetter und vom Alltag. Besonders spannend finde ich diesen Markt direkt an den Eisenbahnschienen – ich habe zwar schon öfters davon gehört, aber nicht vermutet, dass dieser Markt wirklich noch in dieser Form in Betrieb ist. Da herrschen dann ganz andere oder vielleicht auch gar keine Sicherheitsvorschriften fĂŒr diesen Markt oder fĂŒr die Bahn oder eigentlich fĂŒr beides. Schön, dass ihr dabei so einen richtig einheimischen Markt kennen gelernt habt – ich finde es bei Reisen in andere LĂ€nder auch immer besonders interessant, sich etwas von den typischen Touristenstellen wegzubewegen und das alltĂ€gliche Leben zu erforschen. Jetzt bin ich schon gespannt, was euer letzter Tag noch so zu bieten hat.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  21. Das ist ja cool... ein Zug der mitten durch den Markt fĂ€hrt! So etwas wĂ€re hier undenkbar. In Thailand ist man da wohl sehr gechillt! Ansonsten sind es wieder wunderbare EindrĂŒcke, die Du uns von Eurer Reise mitgebracht hast.
    Viele GrĂŒĂŸe von
    Margit

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    oh, das ist ja wirklich schon wieder lange her, dass Ihr dort wart - macht aber gar nichts, denn Dein Reisebericht ist wieder super interessant und die Bilder wunderschön.
    Der Markt direkt an der Bahnlinie ist sehr faszinierend und umso besser, dass er eher gar nicht touristisch war. Schade, dass dieser Floatig Market genau das Gegenteil dieses Marktes war und Du nicht einmal einen GĂŒrtel gefunden hast. Über die Schlangen die Du dort gesehen hast, will ich gar nicht weiter nachdenken und erst recht nicht, warum sie dort waren.
    Da gefĂ€llt mir auch Euer Tempelbesuch viel besser und dass sich dort die Affen offenbar wirklich wohlfĂŒhlen und entsprechend fĂŒr Nachwuchs sorgen :)
    Dass Du so oft auf Deinen Kopfputz angesprochen wurdest, wundert mich nicht, Du siehst toll damit aus und Dein Outfit auch!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  23. I really enjoy watching your photos. Floating market is so interesting, unique with all colorful ingredients, temple looks amazing and monkeys are so cute.

    New Post - http://www.exclusivebeautydiary.com/2019/07/la-mer-reparative-skintint-spf-30_15.html

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar! Und ich bemĂŒhe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines HĂ€kchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!