Dienstag, 5. November 2019

Von Herbstastern inspiriert 😉

... und natĂŒrlich nicht nur von Herbstastern, sondern auch von Chrysanthemen und 
verschiedenen anderen spĂ€ten BlĂŒhern - und von herbstlichem Laub! 😊


Ja, Ihr Lieben, ...


... in meinem vorigen Posting ging es um "HerbstblĂŒten", die eigentlich gar keine BlĂŒten sind - 
heute hingegen bekommt ihr einige echte BlĂŒten zu sehen. Und zwar in einer Farbkombination, die
mir zur Zeit dermaßen gut gefĂ€llt, dass ich sogar ein paar meiner KleidungsstĂŒcke in diese Farben
getaucht habe. Lila- und Gelbtöne sind in der Natur eine zauberhafte Kombination - und ich finde
 diesen Mix auch bei Kleidung einfach stark. November-Blues hat da keine Chance!

Und kommt mir
 im Zusammenhang mit Lila bitte nicht mit "letzter Versuch"! Das hat diese tolle Farbe sich nĂ€mlich
 echt nicht verdient! (Und ich auch nicht - mit meinen zarten 58 mag ich noch jede Menge Versuche
haben! 😜)


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Die hĂŒbschen Astern auf unserem BlĂŒhhĂŒgel machen's uns vor, wie es geht! 😊


Ihr wisst ja, dass ich gerne in der Waschmaschine fĂ€rbe - ich habe euch unter anderem HIER und 
HIER schon einiges SelbstgefĂ€rbtes gezeigt. Es gab und gibt noch ein paar weitere KleidungsstĂŒcke
 in meinem Fundus, deren Anblick mich inzwischen irgendwie ermĂŒdet hat. Ich habe mir gleich
 mehrere PĂ€ckchen dieser Waschmaschinen-geeigneten Textilfarben gekauft, und nun bringe ich nach
 und nach neuen Schwung in die alten Klamotten.

Die ersten von mir in diesem Herbst verwendeten Farben heißen Flieder-Lila und Mais-Gelb. Auch
 ein paar weitere habe ich gekauft und in einer davon bereits Kleidung gefĂ€rbt - nĂ€mlich Brombeer-
Rot. Aber von dieser dritten Farbe (und den anderen) werde ich euch irgendwann mal in einem
spÀteren Post erzÀhlen. Heute sind lila und gelb die Hauptakteure!




Drei KleidungsstĂŒcke habe ich lila gefĂ€rbt: 
Eine sehr alte Cord-Jacke, die mal hellbeige war, außerdem Ober- und Unterteil eines einstmals
 himmelblauen Pyjamas. (Die beiden letztgenannten Teile seht ihr heute am TrockenstĂ€nder, aber
 dann wohl nie wieder 😝.)

Drei KleidungsstĂŒcke habe ich gelb gefĂ€rbt: 
einen Rock, der ursprĂŒnglich beige war, und zwei weiße Tops, eins davon mit grauem Muster. 

Den Rock habt ihr in seiner ursprĂŒnglichen Farbe oft an mir gesehen. Das weiße Shirt mit dem
 grauen Muster auch ab und zu. Die Cordjacke hingegen, die schon ein paar Jahrzehnte auf dem
 Buckel hat, konnte ich hier im Blog nicht finden. Ich trug sie, aber ich trug sie wĂ€hrend der letzten
 Jahre nicht oft - was vermutlich mit der Farbe zu tun hatte. Mir fehlte da einfach was...




Beige ist zugegebenermaßen eine tolle Kombi-Farbe und so wunderbar ruhig und natĂŒrlich... Im 
Juni 2018 war dieser Farbton bei Maren "Color of the Month" und sie holte es auf großartige 
Weise "aus der Senioren-Tanztee-Ecke heraus". Ich habe dort viele Outfits verlinkt, ihr könnt sie 
euch gern ansehen. Denn es gab eine Phase in meinem Leben, da passte Beige zu mir, da brauchte 
ich es offenbar.

Aber wenn ihr meinen Kommentar von damals lest, werdet ihr erfahren, dass einige der verlinkten
 Outfits schon gar nicht mehr in dieser Form bei mir existierten: Zwei Oberteile hatte ich in Namibia
 als ZimmermĂ€dchen-Geschenk zurĂŒckgelassen, eine Haremshose war mittlerweile weinrot gefĂ€rbt ...
 und wie ihr seht, geht mein Farbenrausch weiter.

"Ruhig" war gestern - nun "brauche" ich offenbar mehr Pepp im Kleiderschrank 😏😀




Wenn's nach mir gegangen wÀre, hÀtten die Teile noch bunter werden können. Auf der Verpackung
 sahen die Textilfarben krĂ€ftiger aus, und den Gelbton hĂ€tte ich von der Abbildung her "sonniger" 
oder "orangestichiger" eingeschĂ€tzt. Aber so ist das eben beim WĂ€schefĂ€rben - es ist immer auch 
ein gewisser Überraschungseffekt dabei. Vielleicht waren drei Teile gleichzeitig auch zu viel, um 
die ganze Farbkraft zu entfalten. (Ich wiege die WĂ€schestĂŒcke ja nie ab, sondern fĂ€rbe "nach GefĂŒhl".
Und jetzt sagt bloß nicht, dass etwas mit meinem GefĂŒhl nicht stimmt! 😂)


Frau Rostrose im Gegenlicht - aber der gelb verfĂ€rbte Strauch passte so gut, den wollte ich unbedingt als Hintergrund! 😋


Mit dem Gelb des Rocks kann ich gut leben, durch den Ursprungston beige passt er nun sehr gut 
zum Herbstlaub. Was die Shirts betrifft - ich trage auf den Fotos beide ĂŒbereinander, das einfĂ€rbige 
entschĂ€rft das DekolletĂ© des gelb-grauen: Sie sind fĂŒr meinen Geschmack ein bisserl zu pastellig 
geraten. Vielleicht fĂ€rbe ich da irgendwann noch mal drĂŒber. Aber als ich in dieser Kombination 
meine Mutter im Pflegeheim besuchte, lobte sie mein "schönes neues Kleid". Ihr habe ich in dem
 Look gefallen, also sehe ich in diesem Gelb wohl doch nicht allzu blass aus... Was meint ihr?


Die Fotos stammen ĂŒbrigens vom 25. Oktober - es war sonnig und warm.


Auch der Flieder-Ton wirkte auf der Verpackung der WĂ€schefarbe dunkler. Mir hĂ€tte ein sattes 
Dunkellila bei der Cordjacke am besten gefallen. Wie zu erwarten war, haben die ZippverschlĂŒsse
 an den Brusttaschen die Farbe nicht angenommen. (Und die Knöpfe sind natĂŒrlich auch beige 
geblieben.) Aber ich bin trotzdem ganz verliebt in meine "neue" lila Herbstjacke. Als sie noch 
beige war, machte sie mir einfach keinen SPASS. Jetzt schon! 😊




Hier zeige ich sie euch in Kombi mit meiner dotter- oder currygelben Hose, die ihr vor kurzem erst 
im Pottendorf-Schlosspark-Posting gesehen habt. Somit ist wohl spĂ€testens jetzt klar, dass ich euch 
hier weitere Kombinationen aus meiner herbstlichen Capsule Wardrobe 2019 prĂ€sentiere. Mein 
dunkelviolettes Shirt vom Kaffeeröster mit dem Spitzeneinsatz beim Ausschnitt kennt ihr an mir 
auch schon seit ein paar Jahren - es ist ebenso #schrankgeshoppt wie sĂ€mtliche andere Teile dieses 
Beitrags. Der gestrickte Schal ist so dunkelviolett wie das Shirt und der KettenanhĂ€nger so gelb 
wie die Hose.




Weil es an diesem Tag kalt war, zog ich auch noch meine gelbe Steppjacke drĂŒber. Diese Jacke
habe ich euch erstmals im Oktober 2016 im Posting Kalte Herbsttage und buntes Laubrascheln
gezeigt - sie begleitete mich also schon durch die Saisonen 2016/17, 2017/18, 2018/19 - und nun
gehen wir gemeinsam in unsere vierte kalte Jahreszeit. Sie ist immer noch farblich en vogue, sie lÀsst
sich in der Waschmaschine waschen, sie ist angenehm warm und dennoch leicht - und was noch
wichtiger ist: Ich freue mich immer noch, dass ich sie mir damals gekauft habe! Auch das fÀllt
unter Nachhaltigkeit - es muss nicht immer alles öko-bio sein...




Das rapsgelbe Shirt kennt ihr aus diesem Mai-Posting, damals habe ich es u.a. "gelb in gelb"
kombiniert. Mit dem dunkellila Spitzenshirt, das ich schon oben zur lila Jacke gezeigt habe,
wirkt es etwas abgeschwĂ€cht. Frau muss ja nicht immer so knallig unterwegs sein 😉 Den
lilabunten Rock habe ich vor ein paar Jahren selbst mit der abgetrennten Stufe eines braunen
Maxi-Rocks verlĂ€ngert - ich habe euch hier darĂŒber (und ĂŒber einige andere Aus-alt-mach-neu-
Projekte) erzÀhlt.




In der folgenden Collage seht ihr lila-gelbe Astern die nicht in unserem Garten wachsen, sondern
beim Haupteingang des Wiener Pensionistenheims, in dem meine Mutter seit Herbst 2013 in der
Pflegestation lebt: Hier wurde offenbar vor kurzem ein Magerbeet angelegt.

Es fiel mir bei unserem Besuch am 2. November erstmals auf, denn in den letzten Monaten habe
ich sonst eher den Seiteneingang benĂŒtzt. Solche Beete finden sich seit einiger Zeit in NaturgĂ€rten;
in ihnen wachsen zumeist insektenfreundliche Pflanzen, die in reich gedĂŒngten Böden nicht gut
gedeihen können und aus geschniegelten ZiergÀrten weitgehend verschwunden sind. Ich finde es
toll, dass die Stadt Wien in dieser Richtung einiges unternimmt und bin gespannt, wie sich das Beet
 im Lauf der Zeit entwickelt!




In der Beet-Collage könnt ihr außerdem einen Blick auf meine gelbe Bluse vor der gelben Wand
im Zimmer meiner Mutter werfen. Edi meinte "Du verschmilzt regelrecht mit dieser Wand!" und
knipste mich mit meinem Handy 😜 -  und meine Mutter freute sich einmal mehr ĂŒber ein gelbes
KleidungsstĂŒck an mir. Offenbar tut ihr der sonnige Farbton gut. Die Bluse habt ihr erst einmal an
mir gesehen - HIER - ich habe sie aus dem Rot-Kreuz-Secondhandlanden.





DarĂŒber trug ich an diesem Tag meinen grĂŒnen Pulli von Des*gual. Den kennt ihr seit meinem
 allerersten Outfit-Posting im JĂ€nner 2014 - ein tolles und lustiges Shooting war das damals! Und
dieser Pulli ist ja nicht nur grĂŒn, sondern beinhaltet viele Farben, so auch gelb und violett. Dazu
gab's die dunkelviolette Röhrenhose, die ich neulich auch beim Harzberg-Ausflug trug - und
wieder das selbstgefÀrbte Cordjackerl.

Und zum Schluss...



... noch einmal dieselbe Hose mit dem dunkellila Spitzenshirt von oben und der gelben Jacke aus
dem Pottendorf-Schlosspark-Posting - dazu trug ich an diesem Tag die von Tina "erschwÀppte"
 Kette vom MĂŒnchner Bloggertreffen.




Das war's fĂŒr heute mit meinem Beitrag gegen graue Novembertage - ich hoffe, ihr hattet
Spaß daran! Meinen nĂ€chsten Blogbeitrag wird es ab 10. November zu lesen geben und der wird
dann mal wieder ein ernsthafteres Thema behandeln - aber bestimmt trotzdem nicht "fad" sein!

Genauer gesagt werden an diesem Tag gleich zwei einander ergÀnzende BeitrÀge von mir erscheinen
 - der eine hier im Rostrose-Blog, der andere im Blog einfach nachhaltig besser leben EiNaB - und
dort könnt ihr dann auch gleich wieder eure eigenen BeitrÀge zum Themenkreis Nachhaltigkeit,
Umweltschutz & Co. verlinken. Vielleicht lasst ihr euch ja schon etwas Passendes dazu einfallen
- wĂŒrde mich sehr freuen 😊!


Fotos: Herr und Frau Rostrose
Ganz herzliche RostrosengrĂŒĂŸe,
eure Traude


Gerne verlinke ich passende BeitrĂ€ge bei: 
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,



Kommentare:

  1. Röslein, das sind wundervolle Farben. Sie tun meinen Augen gut, denn wĂŒrde ich heute in die Landschaft passen wollen, wie du auf deinen wunderschönen Fotos, dann mĂŒsste ich Regengrau tragen. Lass dich drĂŒcken
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,
    was fĂŒr ein wunderschön bebilderter und getexteter Beitrag. Das vertreibt wahrlich das Novembergrau! :-) ♥
    Die FÀrbeaktion ist Dir hervorragend gelungen und die Farben stehen Dir wirklich ausgesprochen gut. Ich denke mal vor allem deshalb, weil Du so viel Lebensfreude und Fröhlichkeit ausstrahlst.
    Liebe DienstagsgrĂŒĂŸe
    moni

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön, wunderbare Herbstfarben und das passende Röschen dazwischen. Ein schöner farblicher Anblick und sehr inspirierend, herzlichst KlÀrchen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    ich selbst trage die Farbe Lila nicht, aber in meinem Garten und auch an Dir gefÀllt sie mir ausgezeichnet. Man sollte wirklich einfach mal des öfteren zu diesen Textilfarben greifen, anstatt direkt immer neu zu kaufen.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Bettina

    AntwortenLöschen
  5. Lila ist echt der Knaller. Ich trage es seit 30 Jahren. Und sm liebsten das Knallige, das Du hie zeigst. Bei Dir gefĂ€llt es mir super gut. Vor allen in Verningung mit dem warmen, satten Gelb. Aber auch bei mir gibt es zwischenzeitlich einiges. Von blassem Eisgelb, ĂŒber blaustichiges Gelb bis zu knalligem Buntstiftgelb.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  6. Die Farben sind wie fĂŒr Dich gemacht liebe Traude. Ich kenne das Problem mit dem FĂ€rben. Der Ton ist oft nicht so krĂ€ftig wie auf der Verpackung. Das gelbstichige Lila steht Dir gut.

    Liebe GrĂŒĂŸe Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  8. Na, da wĂŒrde ich doch sagen: gelungene Inspiration. Die Farben sehen einfach traumhaft schön zusammen aus und stehen dir sehr gut.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude, die farbenfrohe bist du und kannst so bleiben , das strahltst du auch aus. Ein wunderschönes Posting das Freude bringt.. Vile Freude beim tragen der Farben und da fÀllt auch nicht der nebelhafte November mehr auf.
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  10. Die gelbe Steppjacke ist einfach schön fĂŒr Dich. Gut, dass Du sie damals gekauft hast. Maisgeld finde ich schön fĂŒr Dich


    Zum FĂ€rben: Die gelben Oberteile wĂŒrde ich nochmal satter FĂ€rben. Ich fĂ€rbe auch in der Maschine, meistens verwaschene Jeans wieder dunkelblau oder helle oder fehlfarbene Teile dunkelbraun. Kochen tu ich viel nach GefĂŒhl, aber beim FĂ€rben wiege ich grob ab. Die Erfahrung zeigt: Die Packungsangaben stimmen und das Ergebnis wird sonst schnell zu dunkel oder zu hell. Gibt es aber auch keine Garantie fĂŒr ... habe kĂŒrzlich eine gelb-weiß-karierte Bluse alleine (!) mit dunkelbrauner Farbe in die Maschine gegeben und sie ist jetzt oliv. Das Karo sieht man auch noch. Nicht schlecht, hat aber mit der Braun nichts zu tun ... Du siehst: Wiegen hilft also auch nicht immer.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Oh das ist wieder eine tolle FĂ€rbesession geworden. Mir gefallen die ERgebnisse voll gut, der gelbe Rock ist der Hammer. Ich habe schon lange nicht gefĂ€rbt, aber Du hast mich erinnert. Ich mache das auch nach GefĂŒhl und finde es immer witzig wie unterschiedlich manche Ergebnisse ausfallen. Aber bisher war immer alles schön.
    Deine Outfits gefallen mir sehr gut und Deine Inspiration in Lila und Gelb die Herbstblumen auch :)
    Welchen Rock meinst Du Traude? den Englandstoffrock? Der ist mir leider zu eng geworden.
    Liebe GrĂŒĂŸe Tina

    AntwortenLöschen
  12. Ich habe leider keine HerbstblĂŒher im Garten, aber deine Farbwahl bei den Klamotten ist der Hammer. LG Romy

    AntwortenLöschen
  13. Hello Traude,
    Nice shots of all these beautiful flowers.
    The colors of your clothes are exactly the same. Well done Traude.

    Big hug, Marco

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude, die Farbkombination ist wirklich toll und liegt im Moment auch voll im Trend. Ich persönlich fÀrbe eher dunkle Sachen in der Waschmaschine nach. Aber auch das VerlÀngert die Tragedauer von Jeans und Co.

    Ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Kathrin

    AntwortenLöschen
  15. Habe ich doch ĂŒberlegen mĂŒssen ob ich was in Flieder im Schrank habe...ne, hab ich nicht, aber gefĂ€llt mir was ich sehe, auch das Gelb. Ich habe mich bis dato noch nie ans einfĂ€rben in der WaMa getraut. Sollte meine Bedenken mal ablegen^^

    Dir noch einen schönen Tag und liebe GrĂŒsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  16. Dein lila-gelber Farbenrausch setzt trĂŒben Novembertagen wirklich ganz stark was entgegen - schön, dass du keine trĂŒbe Stimmung aufkommen lĂ€sst.
    Steht dir ĂŒbrigens sehr gut

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  17. Boah, ich hĂ€tte mir eigentlich lila nicht als Herbstfarbe vorstellen können, aber es passt wirklich genial zu all den BlĂŒten, die der Herbst uns schenkt.
    Ansonsten kann ich dich nur bewundern, dass du all die Farben auf der Haut vertrĂ€gst. Ich lĂ€ge sicher wieder im Krankenhaus wenn ich so experimentieren wĂŒrde. Aber es steht dir alles ganz ausgezeichnet.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Arti

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,

    mit den Farben all deiner Outfits passt du perfekt zur Umgebung der Natur. Grandios sind deine Collagen anzuschauen. :-)
    Farbe tut gerade in der grauen Jahreszeit gut und man sollte auch den Mut haben, sie zu tragen, anstatt sich in grau zu hĂŒllen.

    GefĂ€rbt habe ich in der Waschmaschine noch nie, allenfalls frĂŒher mal im großen Topf.
    Aber hier zeigst du ja, dass es gelingt.

    Liebe GrĂŒĂŸe und ich wĂŒnsche dir einen schönen Wochenteiler
    Christa

    AntwortenLöschen
  19. Die Kombination der HerbstblĂŒten mit deiner Kleidung gefĂ€llt mir sehr gut,
    und deine FÀrbeaktion zeigt tolle Ergebnisse. Wunderschön sind deine Bilder.

    Herzliche GrĂŒĂŸe von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Du liebe herbstliche Traude - wunderschön mal wieder die Farbenkombinationen -sowohl kleidertechnisch als auch naturmÀssig - ich wollte auch mal was umfÀrben - da haben wir aber offensichtlich etwas falsch gemacht.
    Das Gelb-Lila finde ich passt irgendwie zu den momentan herrschenden WetterverhĂ€ltnissen. TrĂŒb, grau, nass, nebelig - wobei ihr im Osten jetzt wohl öfter eine lĂ€ngere Nebelsuppe abkriegt.
    Alles Liebe und schöne Zeit
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2019/11/ausmisten-2.html

    AntwortenLöschen
  21. Liebste Traude,
    herrlich hast Du Dir mit Stoffarben den Herbst in Deinen Kleiderschrank geholt! Die Farben gefllen mir sehr gut, ebenso Deine herrlich bunten und fröhlichen Bilder dazu!
    Ich wĂŒnsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe und ganz liebe Miezenkraulerchens, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    nun habe ich aber viel nachlesen mĂŒssen. Ich hatte in den letzten Wochen viel um die Ohren, auch einen Krankenhausaufenthalt.
    Herbstliche Farben faszinieren mich immer wieder - in der Natur und auch in der Mode -
    Deine passenden Bilder dazu runden das Ganze ab.
    Sei lieb gegrĂŒĂŸt von der Traudi

    AntwortenLöschen
  23. Liebste Traude,

    Du verwöhnst uns schon wieder mit so vielen schönen Fotos - ob von Dir in diesen tollen Gelb- und Lilatönen und oder von den bunten BlĂŒten und BlĂ€ttern - ich glaube, diesmal gibt es keinen Diskussionsbedarf ;-)))
    Das FĂ€rben ist ja fantastisch gelungen. Sowohl der Lange Rock als auch Dein neues LieblingsjĂ€ckchen haben noch einmal gewonnen und sehen an Dir toll aus! Und Du bist ĂŒberhaupt nicht zu blass dafĂŒr! Ich finde gerade das Pastellige sehr schön ;-)
    Auch die anderen Kombis sind traumhaft. Lila und Gelb sind eindeutig Deine Farben :-)

    Viele DrĂŒckers und ein traumhaftes Wochenende wĂŒnscht Dir Deine schon im Vor-Vor-Weihnachtsstress rotierende Nadine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    tolle Bilder von dir mit deinen Outfits. Die Cordjacke hat's und passt wunderbar zur curry-gelben Hose und den dunkelvioletten Teilen. Du siehst einfach nur gut darin aus. Farben auf Verpackungen sind eigentlich immer nur mit Vorsicht zu genießen, sicher nicht nur wenn es ums FĂ€rben geht. Man mĂŒsste eigentlich vorher mit einem entbehrbaren StĂŒckchen Stoff gleicher Farbe einen Versuch starten, um das Ergebnis sehen zu können. Aber deine Farbergebnisse sind dann doch alle sehr gelungen, und dein GefĂŒhl hat dich nicht im Stich gelassen.
    Astern sind schöne Blumen. Sie erfreuen uns ja auch schon im Sommer, und im Herbst leuchten sie immer noch so herrlich.
    Wie sich das Magerbeet entwickeln wird, bin ich gespannt. Vielleicht beobachtest Du es weiter und berichtest spĂ€ter mal davon. Insekten zu dieser Jahreszeit gibt es immer noch. Sie spielen gern in den Sonnenstrahlen und genießen die WĂ€rme, genau wie wir Menschen. –
    Eine schöne ModeprĂ€sentation, die zu beschauen mir großen Spaß gemacht hat.
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe und alles Gute
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank fĂŒr deine Komplimente, liebe Felicitas!
      Stimmt, Farben auf Verpackungen (oder sogar bei Fotos im Internet) stimmen mit der RealitĂ€t oft nicht ĂŒberein. Habe ich im FrĂŒhjahr bei einem roten Kleid festgestellt, das auf dem Foto die perfekte Farbe hatte, aber in der RealitĂ€t einen ganz anderen Rotton. Und beim FĂ€rben kommt es eben auch auf das Material an, das gefĂ€rbt wird, auf die Stoffmenge und eine eventuelle Grundfarbe. Aber ich sag mir immer, no risk, no fun - in der höchsten Not kann ich noch dunkelbraun oder schwarz drĂŒberfĂ€rben ;-)
      Mir gefallen Astern auch sehr gut - freundliche, fröhliche Blumen, die den Bienen schmecken und das Auge erfreuen. Das Magerbeet werde ich gerne weiter beobachten - und hoffe, dass es ein Insektenmagnet wird. Vor kurzem erst, an einem sehr sonnigen Novembertag, habe ich ein Senffeld mit enorm vielen Bienen gesehen - aber ich denke, inzwischen ist es fĂŒr sie zu kalt geworden.
      Freut mich sehr, dass dir mein Beitrag Spaß bereitet hat!
      Alles Liebe,
      Traude

      Löschen
  25. :-D
    in finstersten ddr-zeiten bestellten wir bei meiner in den westen reisen dĂŒrfenden oma (wg. rentnerin) textilfarbe - die gab es nĂ€mlich zwar angeblich auch im osten, tauchte aber nie in den geschĂ€ften auf (also eine ddr-marke natĂŒrlich). da es ja in den 80ern auch nurnoch fiese polystoffe gab, schwatzten wir selbiger oma auch noch die gute bettwĂ€schereserve ab..... um uns neue sommerkleider zu nĂ€hen. die halt nicht weiss sein sollten. rate mal, welche farben oma mitbrachte - 1985?? lila und gelb!! selbe firma die auch du hier benutzt. :-D
    zusammen mag ich die beiden farben aber nur an blumen - und an dir! du kannst diese wilde kombi echt "wegschleppen" - sprich super tragen! und du kennst mich - ich bin nicht zimperlich, was farben angeht ;-D
    ansonsten - ja - gesundheitlich sind wir stabil - was ja in unserem fall schon sensationell ist.....
    xxxx

    AntwortenLöschen
  26. liebe Traude, aber deine tolle Gelbe Steppjacke fÀrbst du bitte nicht um - ja?! Sie ist nÀmlich so, wie sie ist, wunderbar klar und hell.
    Ansonsten bist du wirklich unglaublich mutig und experementierfreudig was das FĂ€rben angeht, habe selten jemanden erlebt der dies aooo ausgiebig versucht dem es ausserdem auch noch gut gelingt.
    Ich habe frĂŒher/ mit den simplicolfarben nicht ganz so gute ERgebnisse gehabt obwohl ich es auch öfters in der Maschine probierte und ne so "ganz glĂŒcklich mit desssen Ergebnis war. Die Farben waren trotz EssigspĂŒlung nicht immer eindeutig klar sondern oftmals erwas verwaschen und wirkten unsauber gefĂ€rbt.
    Umsomehr bewundere ich deinen Mut und deine Ergebnisse....
    liebe GrĂŒĂŸe angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel,
      NATÜRLICH fĂ€rbe ich meine tolle Gelbe Steppjacke nicht um! Erstens bin ich selber ganz verliebt in diese Farbe - und zweitens wĂŒrde es ja nichtmal gehen, wenn ich es wollte. Denn die Farben wirken nur auf Naturmaterialien. Die heutigen Textilfarben sind wohl auch um einiges besser als die, die es vor Jahren gab, ich kann mich noch erinnern, dass man da vorwaschen und salz dazu verwenden musste, heute stellt man einfach den Beutel in die Maschine auf die WĂ€sche, Wasser an und los geht's :-)
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  27. Liebste Traude,
    Du weißt ja inzwischen, dass es bestimmte Farb-Kombis gibt, die mich regelrecht "ausflippen" lassen vor Begeisterung - und zu den Top Ten gehört auf alle FĂ€lle Gelb-Violett. Erstmal zu den Astern und sonstigen BlĂŒten: wie berauschend schön die Natur es uns doch immer wieder vormacht - wer kann da noch sagen: das geht nicht zusammen? Das beißt sich? Das hab ich nie verstanden...
    Da ich diese Farbkombi so liebe, gefallen mir auch alle Outfits an Dir, aber ich muss sagen, dass dieser KRÄFTIGERE warme Gelbton vom letzten Outfit-Foto (mit der Jacke und dem dunklen Bordeaux-"Untendrunter" Dein Gesicht regelrecht leuchten lĂ€sst! Ich weiß, manchmal kann man das auf Fotos nicht so genau sagen, woher es kommt, aber ich meine, dass Dir so ein Sonnen- oder Maisgelb wirklich hervorragend steht. Das zarte Gelb schon auch, aber das andere noch mehr.
    Zum FĂ€rben: ich liebe dieses "Spiel des FĂ€rbens" :-) denn es kommt eigentlich immer was anderes raus - v.a., wenn es schon eine Grundfarbe gibt. Da glaub ich gern, dass Du inzwischen ein gutes GefĂŒhl entwickelt hast - und als Malerin/KĂŒnstlerin weißt Du ja eh ĂŒber MischverhĂ€ltnisse Bescheid. Ich kann das inzwischen auch ganz gut abschĂ€tzen - und werd trotzdem immer wieder ĂŒberrascht - muss echt mal wieder was fĂ€rben! :-)
    Und jetzt muss ich am Schluss noch kurz die "Farbbedeutungs-Keule" raushauen: Violett und Gelb, die KomplementĂ€rfarben: sie können nicht ohne den das andere, sind wie Yin und Yang, und wenn es um Themen wie Geben und Nehmen, nach außen - nach innen gehen, Macht, Ich-StĂ€rke, Verbundenheit, All-Eins-Sein... geht, sind die beiden unschlagbar! Vor allem in der Kombi! Belissima, perfetto! E basta! Ich habe fertig.
    Ein tolles Wochenende wĂŒnsch ich Dir <3 DrĂŒckers!

    AntwortenLöschen
  28. Tolle Farbcollagen, perfekt kombiniert . . . Mode mit Natur, klasse !
    Danke fĂŒr die Verlinkung.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traudl,
    du hast wirklich immer wieder geniale Ideen und
    der Farbtausch ist wirklich super gelungen.
    Das Violett passt perfekt zum Gelb und sowieso auch zum Herbst :-)
    Ganz viele liebe GrĂŒĂŸe von Urte

    AntwortenLöschen
  30. Las fotos son preciosAs! TĂș entrada muy interesante! Te espero por mi blog! 🍁🍁🍁

    AntwortenLöschen
  31. How lovely that you were inspired by the nature itself. I personally love the combination of yellow and purple. I think it's such an unique colour combo and it contrasts wonderfully. Your maxi yellow dress and purple coat is a great pairing.

    AntwortenLöschen
  32. Was fĂŒr ein farbenfroher Post im grauen November! Obwohl, so grau ist er eigentlich bisher gar nicht. Immer wieder hat uns die Sonne verwöhnt. Das schlimmste fĂŒr mich ist im Moment die frĂŒhe Dunkelheit. Aber bald geht es ja schon wieder aufwĂ€rts.
    Viele GrĂŒĂŸe von
    Margit

    AntwortenLöschen
  33. Da schon so viel geschrieben wurde, will ich mich nicht wiederholen, nur bestÀtigen, was Maren zum dunkleren Outfit gesagt hat, weil ich das auch so sehe. Dein Farbmut begeistert!
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  34. Moin liebe Traude,
    uih was fĂŒr leuchtende Farben Deine Outfits haben...lila, gelb, braun... das passt alles so wunderbar zusammen. Und Deine neuen Outfits stehen Dir gut!
    Farbe tut in der grauen Jahreszeit so gut und man sollte auch den Mut haben sie zu tragen.

    In der Waschmaschine habe ich noch nie etwas gefĂ€rbt... das traue ich mir nicht, bisher habe ich immer einen großen Topf dafĂŒr benutzt.

    Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Sonntag wĂŒnsche ich Dir.
    Biggi

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude, was fĂŒr eine wundervolle Idee, deine Outfits auf die Farbenpracht der Natur abzustimmen, ich bin doch immer wieder erstaunt, was fĂŒr Farben die Natur hervorbringt. Einfach wunderschön und in der Natur kann ich mich gar nicht daran sattsehen. Ich wĂŒnsche dir eine ganz fabelhafte neue Woche und hoffe, dass uns dieser farbenprĂ€chtige Herbst zumindest noch ein bisschen erhalten bleibt. Alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    AntwortenLöschen
  36. Das sind sooo wundervolle Bilder geworden.Ich liebe die Gelb-Lila-Farbkombination und wĂŒrde das auch so tragen. Richtig klasse! Du trĂ€gst die Looks so selbstbewusst und genau deshalb wirken sie an dir auch total toll.
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  37. Liebes Roströslein,
    ich mag ja die Farbe lila und rosa und pink und rot und so und gelb mag ich auch ;-))) Ich finde es super dass Du Dir alte KleidungsstĂŒcke einfĂ€rbst und sie dadurch weiter trĂ€gst. So schlĂ€gst Du zwei Fliegen mit einer Klappe ;-)))
    Bei mir gibt es auch etwas Neues: ich bin mit meinem 2. Drosselgarten wieder in den unendlichen Weiten unterwegs, sozusagen dĂŒse ich wieder hierhin und dorthin. Jetzt bin ich bei Dir, lesen Deinen wunderbaren Post, fĂŒr den Du Dir soviel MĂŒhe machst...ĂŒbrigens siehst Du toll aus in Deinen "neuen" Sachen und das schreibe ich Dir nun... Habe mich aufgrunddessen, weil ich ja ganz neu anfange, aus Deiner Leserliste entfolgt und mich anschließend wieder eingetragen ;-)))) und freue mich ĂŒber Deinen BesuchđŸ„°đŸ„°đŸ„° in meinem neuen Blog...
    Ich grĂŒĂŸe Dich herzlich und wĂŒnsche Dir einen schönen Tag.
    ♥lich Traudi.♥ Deine Namensschwester♥♥

    AntwortenLöschen
  38. P.S. https://drosselgartenkreativ.blogspot.com/

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar! Und ich bemĂŒhe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines HĂ€kchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!