Samstag, 12. Oktober 2019

Spätsommerblüten und Frühherbstfarben


Servus ihr Lieben!



Ich danke euch ganz herzlich für alle eure wunderbaren Kommentare zu meinem vorigen Post,
in dem ich euch über die Renovierung unseres Vorgartens und unsere Teilnahme an der Wiener
Klimademo erzählt habe! Wie dort schon erwähnt, gibt es über die vergangenen Wochen noch um
einiges mehr zu erzählen. Und so möchte euch jetzt zügig mit Hilfe meiner Collagen durch den
rostrosigen Spätsommer und Frühherbst führen:


[Beitrag enthält Werbung]


 Ende August unternahmen Herr Rostrose und ich einen wunderschönen Ausflug. Dabei sind
jedoch so viele Fotos entstanden, dass ich sie euch in einem separaten Beitrag zeigen will. Für
heute nur diese winzigkleine Auswahl - vielleicht erkennt ja jemand von euch bereits, wo wir
uns herumgetrieben haben. (Kleiner Tipp: Die Antwort "Österreich" ist nicht ausreichend 😅!)
Mit dem Tunnel rechts unten beteilige ich mich bei Novas Linkup das T in die neue Woche.


 

 Bevor wir zu diesem Ausflug aufbrachen, entdeckte ich neben unserem Auto-Abstellplatz dieses
wundersame Geschöpf: eine Gottesanbeterin! Ich hatte erst kurz zuvor im Blog von Peziperli ein
solches Insekt gesehen und ihr in meinem Kommentar geschrieben, dass ich gar nicht wußte, dass 
es die auch in unseren Breiten gibt. Zwei Tage später sah ich sie wieder in unserem Vorgarten, und 
ein paar Tage danach gab es eine abermalige Begegnung in unserem Hauptgarten. Sie scheint also 
eine neue Mitbewohnerin zu sein (falls es sich jedes Mal um dasselbe Exemplar gehandelt hat)...




Außer einigen Blüten aus unserem Garten könnt ihr in der Collage unten einen ersten Blick
auf das Outfit erhaschen, das ich bei dem vorhin erwähnten Ausflug trug. Mehr davon bekommt
ihr demnächst zu sehen.




Bestimmt fällt euch auf, dass ich bei der unteren Kombination dasselbe Spitzenshirt trage - oben 
habe ich es mit einem Band gerafft, unten gegürtet. Das Shirt ist übrigens nicht neu, ihr habt es 
schon in vielen verschiedenen Kombination in meinem Blog gesehen. Und auch sonst sind alle Teile 
hier "Schrank-geshoppt".




Ab Ende August / Anfang September haben wir schon mehrmals Früchte von unseren beiden 
Apfelbäumen geerntet und diese auch gleich verarbeitet. Unten seht ihr z.B. umweltfreundliche
Resteküche: einen Apfel-Brotauflauf aus altem Brot, dazu gab's Vanillesauce und ein paar späte 
Erdbeeren aus unserem Garten.




Auch beim folgenden Mix gibt es nur bekannte Kleidungsstücke in neuer Mischung zu 
sehen. Das wichtigste Accessoire ist hier natürlich der kleine rote "Fotobomber" Maxwell.


 


In der folgenen Collage ist Kater Maxwell ebenfalls zweimal zu sehen - diese beiden Fotos
haben allerdings unsere Nachbarn aufgenommen, als Maxwell es sich in ihrem Garten gemütlich
gemacht hat. Beide Fotos haben sie uns per Whatsapp geschickt,  das untere übrigens, während
wir gerade auf Urlaub waren 😻




In meinem Beitrag T in die → neue Woche vom 22. September zeigte ich euch bereits ein paar
schöne Türen und Tore, die wir während unseres September-Urlaubs fotografiert haben. Hier
gibt es ein paar weitere Bilder von der Reise zu sehen. Möglicherweise erkennt ihr ja, wo wir 
waren. (Kleiner Tipp: Diesmal war es nicht Österreich 😉!)




Meine Reisegarderobe hatte einige Stücke in der Farbe Türkis enthalten. Warum das so war,
werde ich euch noch erzählen. Als wir wieder nach Hause kamen, war ich zu Beginn irgendwie
hin- und hergerissen zwischen sommerlichem Türkis und herbstlichen Brauntönen. 




So entstand die folgende Sommer-Herbst-Kombination. Das Häkelspitzenshirt, das ihr oben schon
 in zwei Variationen gesehen habt, durfte hier auch wieder mitspielen, diesmal lose über dem türkisen
Shirt getragen und dazu die braune Streifenhose, die ich auch zur Klimademo anhatte.




Auch unser Garten war bei unserer Rückkunft ein bisserl von Herbstfarben durchzogen, aber zugleich
noch mit sommerlichen Blüten gesprenkelt. Während die meisten Blüten der rosa Hortensie bereits
das typisch herbstliche blass-weinrot angenommen hatten, war eine der Blüten noch in jugendliches
Pink gehüllt.




Nina döste mit der Nase in der Katzenminze und genoss die Herbstsonne und den feinen
Duft ihres "Lieblings-Gemüses" 😸.




Und auch Maxwell machte sich ans Katzenminze-Ernten, während der Nektar der weißen und
violetten Astern bevorzugt von Bienen vernascht wurde.




In der folgenden Collage seht ihr meinen lieben Göttergatten im Laufdress - und er strahlt
übers ganze Gesicht. Er freut sich, denn genau zu dem Zeitpunkt, als er ein neues Sportarmband
für sein iPhone benötigte, bekam ich eine Kooperationsanfrage von handyhüllen.de. Und so
durfte er sich dieses praktische Armband aussuchen.


Edi mit seiner neuen iPhone 11 Hülle 

Herr Rostrose ist - wie wohl viele Männer - ein Technik-Freak. Ich nicht; wäre ich nicht mit Edi
zusammen, besäße ich wohl noch ein Steinzeithandy. Doch wenn Edi ein Mobiltelefon ablegt, weil
er ein neues gekauft hat, bin entweder ich die Nutznießerin oder meine Tochter. Diesmal war wieder
ich mit "Erben" dran - zum Glück, denn mein voriges Handy ist ab und zu "abgestürzt" und sah 
schon recht schäbig aus.

Sowohl Herr Rostrose als auch ich möchten uns danach aus Umweltschutzgründen möglichst 
lange kein neues Handy mehr kaufen. Somit war es mir wichtig, dass dieses iPhone eine schützende 
Hülle bekommt. Außerdem finde ich mein Handy in der Handtasche oft erst nach ewigem Kramen. 
Deshalb - und weil mir die feminine Farbe gefiel - entschied ich mich für dieses hübsch auffallende 
und weiche Apple Silikon-Case.

Im Blog von Christine könnt ihr euch außerdem noch schöne kreative Beispiele für tolle selbst 
gestaltete Schutzhüllen ansehen, die es bei Handyhüllen.de zu bestellen gibt.




Habe ich schon erwähnt, dass mein Mann ein Technik-Freak ist? Ich selbst trage so gut wie nie 
eine Armbanduhr, das war auch in Vor-Handy-Zeiten schon so. Herr Rostrose hingegen steht voll 
auf seine Apple Watch. Auch dafür gibt es Zubehör bei Handyhülle.de, und Edi wählte aus dem 
Angebot ein elegantes schwarzes Lederband, das er nun mit seinem sportlichen Uhrband 
abwechseln kann.




Dass ich keine Uhren trage, hängt übrigens nicht mit einer Aversion gegen Armbänder oder
dergleichen zusammen. (Ich mag keine zerhackte Zeit. Das kann man verstehen, man muss aber 
nicht 😉.) Armbänder ohne Uhr dran mag ich sogar sehr gerne. Hier unten trage ich z.B. übereinander 
ein Lederarmband, das Eintrittsband von der Ozean-Beachparty im vergangenen August und ein mit 
Zierperlen besetztes Schmuckband. Außerdem trage ich zu meiner weinroten, schrank-geshoppten 
Kleid-über-Hose-Kombi eine geknotete rote Blümchen-Bluse vom Henry-Laden des Roten Kreuzes. 
Die taupefarbige Jacke gehörte vor sehr langer Zeit mal zu einem Hosenanzug. An der Farbwahl
lässt sich erkennen, dass ich hier kleidungsmäßig bereits im Herbst angekommen war.




Im Zusammenhang mit den Stiefletten, in die ich die Stulpen meiner selbst-gefärbten Haremshose
gesteckt habe, muss ich euch ein "Geständnis" machen. In diesem Post vom vergangenen Frühling
erzählte ich euch, dass meine bequemen taupefarbigen Stiefletten hinüber sind, weshalb ich schwarze 
Öko-Bio-Stiefletten als umweltfreundlichen Ersatz erstand. Aber ich vermisste meine Lieblings-
Stiefletten. Und suchte und suchte, ob es dieses Modell nicht doch noch irgendwo gibt. Mein
Mann fand sie schließlich. Nicht exakt das gleiche Modell, aber selbe Firma, selbe Farbe, selber 
Leisten.




Ich ahne bereits, was mein Lieblingsschuhwerk der nächsten Monate (oder hoffentlich Jahre)
sein wird. Nicht Ökobio, aber "nachhaltig", weil ich die Stiefel trage, bis sie mir kaputt von den
Füßen fallen. Im folgenden Outfit spielen sie ebenfalls mit. (Die schönen schwarzen werde ich aber 
natürlich trotzdem tragen.) Hier durfte ein weiteres Mal die Streifenhose raus; der braune Blazer
dazu begleitet mich schon viele Jahre. Diesmal habe ich das Herbstbraun aufgepeppt mit sonnigem
Gelb - ihr wisst ja, dass ich diese Farbe vor kurzem erst für mich entdeckt habe, und ich finde, es
tut dem dunklen Braunton gut, verleiht ihm Frische. Die Bluse stammt übrigens (genau wie die
rotgeblümte) vom Henry-Laden und ist somit ein Secondhand-Teil.




Das war's für heute, ihr Lieben! 
Ich hoffe, dieser Streifzug durch die letzten paar Rostrosen-Wochen 
hat euch gut unterhalten. Danke, dass ihr bei mir reingeschaut habt. Ich werde mich
jetzt auch gleich wieder an die nächste Blogrunde machen! Bis bald also!


Ganz herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    Danke fürs Mitnehmen durch die aufregend schönen letzten Wochen.
    Deine Collagen sind wunderschön, ich habe jede einzelne genossen.
    Liebe Wochenendgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe TRaude,
    wie immer wunderschöne Fotos und ich sehe du warst in meiner Gegend und hast wohl eine Schifffahrt gemacht ;) Ich bin schon auf deine weiteren Fotos der Wachau gespannt!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    mit all deinen wunderschönen Collagen hast du uns einen schönen Einblick gewährt in das, was der späte Sommer noch zu bieten hat, aber auch die Frühherbstfarben erfreuen das Herz. :-)
    Maxwell ist ein toller Kater, aber ich glaube, das schrieb ich dir sogar schon einmal.
    Das war ja eine tolle Begegnung mit der Gottesanbeterin. Bei uns habe ich sie noch nicht entdeckt. Wer weiß, vielleicht lässt sich hier ja auch mal eine sehen.
    Nina macht es richtig, sie genießt die wärmenden Sonnenstrahlen, das habe ich heute auch getan. :-)

    Eine Armbanduhr trage ich auch heute noch, wo viele aufgrund von Handys dies nicht mehr tun.

    All deine Outfits gefallen mir sehr gut, mit dem letzten bist du perfekt jetzt im Herbst gekleidet.:-)

    Ich bin gespannt, wo konkret ihr euch herumgetrieben habt.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa





    AntwortenLöschen
  4. Hallo Traude,
    Nun bin ich auch wieder aus dem Süden zurück -und die Temperaturen hier passen dann ganz vorzüglich zu Deinem herbstlichen Blog bzw. auch herbstliches Outfit. Die Collagen sind auch wieder wunderschön. Einen schönen Herbst wünscht Dir
    Gerda

    AntwortenLöschen
  5. Hach Traude Deine Collagen sind immer total der Hammer. Ich liebe Deine vielen Kombis mit Spitze. Das steht Dir so unwahrscheinlich gut. ICh kann Dich verstehen mit dem Lieblingsschuhwerk. Gerade Schuhe sind immer so eine Sache. Man will ja gut zu fuß sein ;) Ich bin gespannt wo ihr überall wart ;)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    dieses Spitzenshirt, dass man bei mehreren Kombis sieht, ist eine Wucht! Ganz besonders gefällt es mir in der gerafften Form - eine tolle Idee von Dir, es auch so zu tragen - ganz wunderbar und sehr hübsch!
    Jetzt ist Dein Post für heute der Dritte, wo ist ganz herrliche, selbst geerntete Äpfel bewundern kann...Anscheinend war das Saarland diesmal rein wetttermäßig ziemlich benachteiligt. Es war soooooo heiß (wie wohl überall), aber auch sooooooo sehr trocken...viele Wochen nicht die Spur von Regen...mit dem Ergebnis, dass die Apfelbäume, ihre Früchte lange vor der Reifezeit abwarfen...Eigentlich wollten wir (mein Obst- und Gartenbauverein) in diesem Jahr Viez machen - das hat sich leider mangels Äpfeln erledigt. Hoffen wir auch das nächste Jahr.
    Dir alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    ich geb Tina Recht, das Spitzenshirt steht Dir toll und ich finde alle Kombis gelungen - aber die Version "nach oben gerafft" ist der Knaller, da muss man erstmal drauf kommen! Voll kreativ!
    Ich weiß ja, wo Ihr wart, sowohl auf dem Ausflug als auch im Urlaub, daher brauch ich nicht zu raten... :-) Finde ersteres (das Ausflugsziel) superschön, dort war ich schon, in das Urlaubsland würd ich selbst auch mal gerne reisen (war ich noch nicht).
    Ich kann das mit der Uhren-Ablehnung und der zerhackten Zeit total nachvollziehen, mir gehts ähnlich. Leider muss ich im Job immer die Zeit im Blick haben - bin mir aber sehr bewusst dass Zeit wirklich eine lächerliche Illusion ist. Man kann sie weder messen noch festhalten noch verlieren.
    Technik mag ich - begrenzt. Wenns zu sehr ins Detail geht, finde ich es auch öde und langweilig. Seit ich das Smartphone besitze (noch gar nicht sooo lange) kann ich mich aber schon lange damit beschäftigen, es macht mir Spaß, herauszufinden, was bestimmte Geräte alles "können" - Gebrauchsanweisungen allerdings hasse ich! Wenn etwas nicht intuitiv funktioniert, regt's mich auf. Hihi.
    Alle Deine gezeigten Outfits mag ich, besonders gefällt mir aber das in Bordeaux mit der taupefarbenen Jacke, wow, das schaut echt klasse aus!
    Ach ja, und das 2. Foto von der Gottesanbeterin ist sowas von hinreißend! Mir ist in Italien mal eine im Essen gelandet, muss leider zu meiner Schande gestehen, dass ich kreischend aufgesprungen bin - die war so riesig! Aber die Pasta hat ihr eh nicht geschmeckt, und sie ist gleich weiter geflogen.... :-))
    Ganz liebe Grüße und einen herrlichen sonnigen Sonntag! Maren

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,

    ja das ist ein feines Farbspektakel bunt und fröhlich! Ich mag ja den Herbst auch so gerne und was natürlich ganz besonders unser Herz erfüllt ist die süßen Fotos von Maxwell der Euch sicherlich sehr vermisst hat und vor lauter Verzweiflung dann im Beet geschlafen hat :-)))).

    Herzliche und sonnige Sonntagsgrüße kommen von
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude, sicher hast du zwischenzeitlich auch gemerkt, dass ich über 14 Tage "aushäusig war", kein Aufenthalt den ich mir erwünscht hätte, aber nun bin ich wieder für "eine kurze Zeit da" und konnte einige Posts lesen die mir mittlerweile durch meine Abwesenheit entgangen waren.
    aha -" Männe ist technikfreak", man sieht an den Bildern wieviel ihm daran liegt,während du dich indessen auf deine Hobbys spezialisiert hast.
    Schön bunt/herbstlich zeigst du in vielen deiner schönen abwechlungsreichen Collagen dass du dich anscheinend ernsthaft in dein Spitzenjabot geradezu verliebt hast was ich nur zu gut verstehe, denn es sieht zu allen bisherigen Kreationen süss aus, es peppt geradezu auf was du darunter trägst.
    nina und Maxwell wie immer sehr fotogen sind als Familienmitglieder mit kleinen Geschichten immer mit dabei was ich ganz besonders liebe, denn es zeigt welchen Stellenwert sie bei euch haben.
    mit deinen neuen Stiefeletten konnte ich mich nicht so sehr anfreunden, ballerinaleicht sehen sie nicht gerade aus, vermute aber, sie geben den Füßchen richtig gut Halt, was ja ungemein wichtig ist. Ich käme mir 3 Pfund schwerer vor würde ich sie oder ähnliches tragen. Aber irgendwie stehen sie dir.
    du kannst eben fast alles tragen. Auch vernünftiges Schuhwerk vor dem ich selbst oft streike.
    was hat den Nina oder Maxwll zur Gottesanbeterin gemeint, wollten sie sie betatschen oder gar fangen oder gaben sie sie als Gartenmitglied anerkannt?
    tolle Bilder, sehr selten von ihr, ein schönes etwas furchteinflößendes Getier wenn man die Geschichten dahinter kennt. Toll dass Ihr nun eine ?davon oder auch 2 !im Garten habt.
    Toll deine Herbstfarben, ja man sieht wenn die Sonne scheint, ist es noch richtig schön außen, etwas was unser aller Herz erfreut.
    danke für die schönen Bilder...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  10. Dein Spitzenshirt finde ich spitze! Damit hast Du so viele Kombinationsmöglichkeiten.

    In unseren nördlichen Gefilden habe ich noch keine Gottesanbeterin gesehen. Ich finde die faszinierend.

    Früher konnte ich mich auch nicht für Technik begeistern. Mittlerweile könnte ich auf einiges kaum noch verzichten. Das Handy muss zwar nicht das Neueste sein, aber zumindest technisch auf einem neuen Stand. Ich brauche das auch zum Navigieren unterwegs.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Hello dear Traude,
    Very nice pictures of all these wonderful flowers. And nice to see all of your own garden.
    So nice to see the fresh apples and you have made a delicious bread of apple. So special.

    Greetings and a big hug, Marco

    AntwortenLöschen
  12. Servus, Du liebe Traude!
    Deine Spätsommer- und Frühherbstfarbenfotos machen richtig Lust und Laune auf die bunte Jahreszeit! Euer Garten ist wie immer ein Traum. Das ich ein Fan von Deinen einzigartigen Outfits bin, weißt Du ja. Das Spitzenshirt finde ich wie Sabine auch spitze! Natürlich kenne ich es schon und finde es jedes Mal wieder toll, welche spannende Kombinationen Du damit kreierst.
    Schimpf nicht über Edi´s Aplle Watch! Die hat uns schließlich sehr gute Dienste bei unserer Wien-Wanderung geleistet! Wer weiß, wo wir ohne sie gelandet wären? :-)))

    Ganz viele, liebe Drücker und Sonntagsgrüße von Deinem
    Nadinchen

    AntwortenLöschen
  13. Einfach nur genial eure neue Mitbewohnerin. Hier in D ist mir noch nie eine Gottesanbeterin in freier Natur begegnet. Was für ein Glücksmoment! Sicher hast du dich den ganzen Tag lang darüber gefreut.
    Auch die anderen Bilder sind toll. Da wir im Sommer viele Rentiere in Alaska gesehen haben, tippe ich mal auf dieses Land. Könnte natürlich auch eines der skandinavischen Länder sein.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti,
      danke für deine lieben Zeilen zu "unserer" Gottesanbeterin! Sie hat sich übrigens auch diese Woche wieder blicken lassen (falls es denn immer dieselbe ist), und unsere Nachbarn von vis-a-vis haben uns erzählt, dass sie schon vor zwei Jahren eine in ihrem Garten gesehen haben und dass die auch Eier gelegt hat. Es scheint sich hier also eine kleine Population dieser außergewöhnlichen Tiere auszubreiten :-))
      Was deinen Rentier-Tipp betrifft: Leider nicht Alaska - das stünde auch noch auf meiner langen Wunschliste, aber Skandinavien ist (jedenfalls als Tipp) ganz heiß ;-)) Mehr dazu demnächst...
      Herzliche Herbstwochenend-Grüße
      Traude
      https://rostrose.blogspot.com/2019/10/rostrosiger-ausflug-in-die-wachau.html

      Löschen
  14. Das sind wirklich ein paar sehr schöne Bilder. Am besten gefallen mir die Bilder mit deiner Katze auch wenn sie so gar nicht geplant waren. Ich finde das toll was du mit den Äpfeln gemacht hast.
    Liebe Grüße
    Luisa von https://www.allaboutluisa.com/

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Traude,
    eine Gottesanbeterin hab ich noch nie in freier Natur gesehen, kann mir gut vorstellen wie fasziniert du von ihr warst.
    Wunderschöne Collagen vom Spätsommer hast du zusammen gestellt und die süßen Fellnasen mittendrin.
    Immer wieder bin ich begeistert wie du deine Kleidung kombinierst.
    Ich bin auch kein Technik-Fan, aber ein funktionierendes Handy muss sein, allerdings brauche ich nicht jedes Jahr ein neues. Zu meinem IPhone habe ich auch eine Apple Watch, die benutze ich für meinen täglichen Sport und sie hat mir immer gute Dienste geleistet.
    Rentiere gibt es unter anderem in Skandinavien ... vielleicht ward ihr in Norwegen.

    Einen schönen restlichen Sonntag wünsche ich dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  16. Die Spitze ist spitze, mit dem rostfarbigen langen Rock sieht es sehr hübsch aus.
    Danke für diesen herbstlichen Collagenspaziergang, es hat mir sehr gefallen. Ein paar Krauler für Deine Mietzis Nina und Maxwell, die sich ja so richtig wohlfühlen wie man sieht.Bin aus dem Urlaub wieder zurück.
    Herzlichst Klärchen mit Grüssen in den Abend und in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  17. Ich brauche auch nicht das neueste Handy. Es wird genutzt, bis es nicht mehr funktioniert. Sollte ich mal wieder eines brauchen, werde ich mir mal das Fairphone näher ansehen.
    Dein Outfit mit der weißen Spitzenbluse gefällt mir gut. Es zeigt wieder mal sehr eindrucksvoll, wie man mit wenigen Handgriffen etwas verändern kann.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  18. Jetzt würde ich aber gerne bald wissen, wo ihr wart ( tippe auf ein eher östliches Nachbarland )....
    Deine Garderobe blüht herbstlich auf wie dein Garten! Welche Vielfalt!
    Eine gute neue Woche!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  19. Ich liebe den Herbst, diese wunderschönen bunten Blätter überall und endlich ist die Zeit gekommen, Pilze zu sammeln. LG Romy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    deine Impressionen aus dem Garten sind so schön bunt...eben wundervoller Herbst. Die Gottesanbeterin hast du klasse eingefangen, ich hatte grad bei einem Heupferdchen schon meine Schwierigkeiten mit der Digi, denn die wollte die Makroaufnahme nicht. Hier bekommt der Hausherr meine abgelegten Handys, das reicht ihm völlig. ;-) Aber ich brauche auch nicht das neueste Modell.
    Einen schönen Abend und lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    das ist wieder ein großartiger Beitrag. Euch geht es gut und ihr genießt das Leben ... das ist jedem Bild zu entnehmen. Die Gottesanbeterin ist allerdings was ganz besonderes. Sie scheint sich bei euch wohl zu fühlen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Rostrose ;-)
    Leider kenne ich den Österreichbezug zu Deinem Beitrag für Nova's Projekt: Tor in die neue Woche gar nicht.
    Das Wappen an der Wand ist leider nicht gut sichtbar - zumindest für meine schwachen Augen - und so bleibt es für mich ein Geheimnis. Aber ich denke, Du wirst es sicher in einem der nächsten Beiträge posten.

    Inzwischen wünsche ich Dir eine schöne Zeit und schicke liebe Grüße dazu.
    Herzlichst Elisabetta

    AntwortenLöschen
  23. Ich versuche gerade den Unterschied zwischen Spätsommer und Frühherbst zu definieren! Diese weiße Spitzenbluse ist der Burner! Sehr schön.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude, was für wunderbare Collagen hast du da wieder für uns zusammengestellt. Also wenn jemand mal schlechte Laune hat oder sich nicht wohlfühlt, dann muss er nur bei dir vorbeischauen, diese Farbenpracht, diese tollen bunten Blumenbilder wirken einfach nur aufmunternd, entspannend und stimmen positiv. Es freut mich immer wieder zu sehen, wie bei dir alles so toll gedeiht und blüht. Eine Gottesanbeterin – was für eine interessante Bezeichnung eigentlich für ein Insekt – habe ich in der Natur noch nie gesehen, also zumindest nicht bewusst wahrgenommen, falls sie doch schon mal meinen Weg gekreuzt haben sollte. Aber du hast dafür ein gutes Auge, dass du dergleichen immer mal wieder entdeckst und danke, dass du es dann auch gleich für uns festhältst und uns somit an deinen Eindrücken teilhaben lässt. Doch neben den vielen Aufnahmen aus der Natur ist es aber auch einfach toll, wie lecker und köstlich bei dir ein Resteessen aussieht – mit Vanillesauce und Erdbeeren muss dieser Auflauf doch einfach wunderbar geschmeckt haben.
    Hab einen ganz wunderbaren Start in die neue Woche und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  25. Klasse, einfach herrlich wie alles noch so toll blüht. Eine wahre Augenweide bei dir im Garten und mit der Gottesanbeterin ist fantastisch. Ich habe bis dato erste eine hier im Garten gesehen.

    Ich selbst trage auch noch Armbanduhren, aber doch auch mehr als Schmuckstück und zweitrangig ist um für die Uhrzeit rauf zu schauen. Ohne Uhr fühle ich mich irgendwie nackt *gg*

    Klasse auch dein T, freue mich sehr darüber und wünsche dir noch einen schönen Wochenstart.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Traude,
    bei Euch sieht es aus wie Frühling (oder Spätsommer) und nicht wie Frühherbst :) Was für tolle Momente, da möchte man die kühle Jahreszeit gar nicht haben, aber nächstes Jahr kommt alles wieder :D - Zum Glück !
    LG und schöne Woche - Katrin

    AntwortenLöschen
  27. hmm, habe alle fotos mit liebe angeschaut .. nicht alles durchgelesen da ich erst seit gestern zu hause bin, auch die spitzenbluse gefällt mir... nur das rätsel.... liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  28. die Bilder sehen fast so aus wie hier bei uns am Rhein ;)
    aber da wart ihr sicher nicht
    schöne Collagen
    und das Bild von Maxwell im "Grünen" ist so süß
    schön wie es noch bei euch blüht
    Uhr trage ich auch keine ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Wenn ich mir deine Fotos so ansehe, fühl ich mich eher wie im Frühling ...weniger wie im Herbst ... und das finde ich gerade richtig gut, denn hier ist viel zu viel Regen angesagt (wenn die Natur auch dankbar dafür ist).
    Ich wünsch dir eine wundervolle Woche.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  30. You have some really fantastic outfits here! I love the maxi dresses but I also like the outfits with pants, especially the last one. Those striped pants are very chic. You look lovely.
    Beautiful photography of your garden.

    AntwortenLöschen
  31. Für deine Artikel nehme ich mir immer mehr Zeit, um all die wunderschönen Fotos zu genießen, sei es die Natur oder deine Outfits. Vor allem die Spitzenbluse und der letzte Look
    haben mich beeindruckt! Die Farben passend zum Herbst sind sehr schön! Es ist wunderbar, dass die „Schrank-geshoppt“ Teile nicht im Schrank sind, sie verdienen es wirklich, oft getragen zu werden!
    Liebe Grüße und gute Nacht!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude,
    herrliche Bilder hast Du wieder mitgebracht, herrliche Herbstfarben zeigst Du und Kater Maxwell beim entspannen im Garten :O)
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße und viele Miezenkraulerchen, Claudia ♥️
    P.S. Heute gibt es für Halloween-Fans👻🎃eine Miniverlosung bei mir ;O)

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude, da war ja einiges los bei Euch in den letzten Wochen. Eine Gottesanbeterin hat wahrlich nicht jeder im Garten. Gehört habe ich allerdings schon öfter, dass es sie auch bei uns gibt.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  34. Das sind wieder viele schöne Blumenbilder. Und alles so abwechslungsreich gestaltet.
    Deine Outfits gefallen mir auch sehr gut.
    Und toll, dass du die Gottesanbeterin gesehen und fotografiert hast. Man sieht sie ja nicht gerade alle Tage :-)

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  35. Beautiful photos of the flowers, and I'm always happy to see photos of cute cats! I love your crochet shirt, so pretty. Thank you for linking up!

    Emma xxx
    www.style-splash.com

    AntwortenLöschen
  36. Ein Kommentar von Astrid Berg per Mail:
    Liebe Traude,
    Du magst keine Uhren?! Zu meiner morgendlichen Routine gehört auch das Anlegen meiner Armbanduhr. Neulich habe ich dies, aus welchem Grund auch immer,vergessen und hatte den ganzen Tag keine Gelegenheit mehr dazu, weil ich unterwegs war. Glaube mir, es hat mir etwas gefehlt. Ständig wollte ich auf die Uhr schauen und blickte nur auf mein nacktes Handgelenk.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid,
      ich glaube es dir gerne. Denn es gab sehrwohl eine Zeit, in der ich mit Uhr gelebt habe, weil mir nichts anderes übrig blieb. Damals habe ich auch immer wieder auf die Uhr gesehen - und wenn ich sie mal vergessen hatte, fehlte mir etwas. Aber genau, wie man sich an eine Armbanduhr gewöhnt, kann man sie sich auch wieder abgewöhnen - wie jede andere schlechte Angewohnheit auch ;-))). Das habe ich getan und möchte nach Möglichkeit in meinem Leben keine mehr tragen :-)
      Herzliche Rostrosengrüße zum Wochenanfang,
      Traude

      Löschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!