Mittwoch, 30. Oktober 2019

HerbstblĂŒten 😉 - ein Ausflug auf den Harzberg


Servus ihr Lieben!
🌳🍁đŸŒČ🍂đŸŒČ🍁🌳



Den Titel "HerbstblĂŒten" haben wir einem Versprecher meinerseits zu verdanken. Denn als
Herr Rostrose und ich vor kurzem an einem Oktober-Sonntag unserem Ausflugsziel entgegenfuhren,
fielen mir am Straßenrand zahlreiche besonders hĂŒbsche rot und gelb verfĂ€rbte BĂ€ume auf und ich 
sagte begeistert und ohne groß darĂŒber nachzudenken zu meinem Mann: "Schau, wie schön da alles
 blĂŒht!"


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]


 Erst als Edi mit Belustigung in der Stimme fragte "BlĂŒht?" fiel mir mein Lapsus Linguae auf.
Denn tatsĂ€chlich war keine einzige echte BlĂŒte in der NĂ€he, auf die ich mich hĂ€tte ausreden
können - keine Herbstaster, keine Fetthenne, keine Chrysantheme, nichts! Wo sind sie nur, wenn
 man sie braucht?! Herr Freud hĂ€tte vermutlich seine Freud' mit mir gehabt.

Aber ich war nicht um eine ErklÀrung
verlegen und antwortete: "Ja! Ich meine natĂŒrlich die BlĂŒten des Herbstes! Eben diese traumhaften
Farben, die alles so leuchten lassen!" Und nach einigem Überlegen stellte ich fest: "Das ist wie bei
uns. Wir sind auch HerbstblĂŒten, denn wir sind im Herbst unseres Lebens - und wir blĂŒhen
farbenfroh vor uns hin." "Stimmt auch wieder", bestĂ€tigte mein Mann. Und ich fĂŒgte hinzu:
"Hoffentlich noch lange!"


Sieht der prÀchtige Baum rechts unten - ich glaube, es handelt sich um eine AhornblÀttrige Platane - nicht tatsÀchlich
 aus, als ob er gelb und orange blĂŒhen wĂŒrde?


Unser Ausflugsziel dieses Herbsttages 
war abermals der Harzberg in Bad Vöslau. In diesem Beitrag von 2017 habe ich euch schon einmal 
auf den Harzberg mitgenommen, genauer gesagt zum dortigen Schutzhaus am Harzberg, zeigte
 euch den dazu gehörigen Aussichtsturm und erzĂ€hlte euch von den dort in einem großen Gehege 
lebenden RotnackenkĂ€ngurus (Bennett-Wallabys). 

Auf diese Tiere weist auch ein (fĂŒr unser Land eher ungewöhnliches) Schild hin. Die folgenden 
beiden Fotos stammen noch von meinem 2017er-Posting - fĂŒr Artis neue Aktion Schilderwald habe 
ich sie "ausgegraben":




Wenn wir mit Asiaten, Afrikanern, Amerikanern zu tun hatten und auf die Frage, woher wir
kamen, mit "Austria" antworteten, bekamen wir als Reaktion hĂ€ufig ein verstĂ€ndig oder 
anerkennend gehauchtes "Oh, Australia!" zu hören. Mit dieser Erfahrung sind wir nicht allein,
weshalb es unter anderem T-Shirts mit der Aufschrift "No kangaroos in Austria" zu kaufen 
gibt. Nun seht ihr allerdings, dass das ĂŒberhaupt nicht stimmt!

NatĂŒrlich besuchten wir die Wallabys auch dieses Mal, aber im Gegensatz zum letzten Besuch
 hingen sie nur faul herum, vermutlich hielten sie gerade Siesta, denn es war frĂŒher Nachmittag. 
 
Von der Kaiser Franz Josef JubilĂ€umswarte aus kann man theoretisch die gesamte Umgebung 
ĂŒberblicken - praktisch lag jedoch noch alles im Nebel. Man sah gerade mal die ersten herbstlichen 
VerfĂ€rbungen des Waldes. Da es sich beim Wienerwald um einen Mischwald handelt, stachen die 
vom Chlorophyll befreiten LaubbĂ€ume zwischen den NadeltrĂ€gern besonders hervor. 


Diesmal hatten wir nur das Smartphone zum Knipsen dabei - deshalb sind die Wallabys so weit weg...


Wir erfrischten uns im gut besuchten Schutzhaus mit einem großen Obi g'spritzt (= Apfelsaft-
schorle)  - es gibt dort aber z.B. auch gutes selbstgebrautes Bier oder Harzberg-Kracherl 
(= Limonade) in der BĂŒgelverschlussflasche. Dann wanderten wir denselben Weg, den wir 
gekommen waren, in Richtung Kurpark zurĂŒck, in dessen NĂ€he unser Auto parkte. Beim nĂ€chsten 
Mal werden wir vielleicht diesen Rundweg versuchen, der mir interessanter erscheint.

Als wir im Tal ankamen hatte es die Sonne gerade geschafft, sich durch den Nebel hindurch zu 
kĂ€mpfen. Also wanderten wir noch ein StĂŒckerl an den bereits abgeernteten WeinhĂ€ngen entlang 
in Richtung Gainfarn.

Gainfarn, Pfarrkirche St. Johannes der TĂ€ufer: wieder ein Glockenturm fĂŒr Novas Sammlung


Auf dem großen Foto in der Mitte der folgenden Collage seht ihr hinter den Weinstöcken einen 
dunklen HĂŒgel. Das ist der Harzberg. Und auf der HĂŒgelkuppe, auf 466 m Seehöhe, seht ihr die 
JubilĂ€umswarte, von der aus wir kurz zuvor noch in den Nebel geblickt hatten:  




Bald trieb uns allerdings der Hunger zurĂŒck, denn wir hatten noch nichts zu Mittag gegessen. 
(An Wochenenden frĂŒhstĂŒcken wir zumeist recht ausgiebig und eher spĂ€t, und so brauchen wir
ĂŒblicherweise dann bloß gegen 15 oder 16 Uhr ein zusammengezogenes "Mittag-Nachtmahl".)

In der Oberkirchengasse 10 fiel uns dieses prÀchtige GebÀude auf:
Eine "große Mietvilla", wie uns ein Schild am Torpfeiler informierte, "wahrscheinlich von Florian 
Reiter um 1880 erbaut." (Das Schild passt natĂŒrlich ebenfalls zu Artis Schilderwald-Aktion.) Über
Florian Reiter konnte ich nur in Erfahrung bringen, dass er ein Vöslauer Baumeister war; nach seinen
 PlĂ€nen wurde im Jahr1874 auch das Kloster der Dienerinnen des Heiligsten Herzens Jesu errichtet,
das "von Adolph von Brenner-Felsach als Kleinkindbewahranstalt gestiftet" worden war. (Quelle:
Liste der denkmalgeschĂŒtzten Objekte in Bad Vöslau)...

Kleinkindbewahranstalt! Ich bin ja nicht mit allem glĂŒcklich, was sich in der heutigen Zeit so tut, 
aber im Umgang mit Kindern hat sich doch einiges Positives getan. Ein Ort, der so genannt wird, scheint 
auf alle FĂ€lle nicht viel mit liebevollem Umgang zu tun zu haben...

🌳🍁đŸŒČ🍂đŸŒČ🍁🌳
FĂŒr alle, die die Gegend und ihre historischen GebĂ€ude nĂ€her kennenlernen wollen: Hier findet ihr einen Plan 
(zum VergrĂ¶ĂŸern das Plus anklicken) zu einem Spaziergang durch die Vergangenheit von Bad Vöslau
  
Der Blick durch das Eisentor auf die Mietvilla ist mein diesmaliger Beitrag zu Novas Linkup  


Nicht gerade spektakulĂ€r, aber ich zeige es euch trotzdem, 
weil es Teil meiner herbstlichen #CapsuleWardrobe 2019 ist: Mein Ausflugsoutfit des "Harzberg-
Tages". Hier ist wieder alles "schrank-geshoppt", das meiste schon mehrere Jahre lang in meinem 
Besitz, die mellierte Strickjacke mit den Hornknöpfen habe ich allerdings erst im vergangenen Jahr 
im Henry-Laden des Roten Kreuzes erstanden. Ich trug sie unter anderem (und zeigte euch HIER 
Fotos davon), als wir uns im Oktober 2018 mit meiner Blogfreundin Andi und ihrem Mann in 
Eisenstadt trafen.

Die Farbe der schmalen Hose ist hier schwer zu erkennen - sie ist dunkelviolett oder pflaumenblau. Und der Mix
von violett mit dem goldgelben Shirt kommt nicht von ungefĂ€hr - aber darĂŒber erzĂ€hle ich euch ein andermal mehr.


Dass wir Flögi-Andi und ihren Mann auch im Oktober 2019 getroffen haben - und mit ihnen einen
wunderschönen Ausflug in den Pottendorfer Schlosspark unternahmen - habe ich euch in meinem
vorangegangenen Blogbeitrag erzĂ€hlt. 💚 Vielen Dank fĂŒr eure vielen und wunderbaren
Kommentare dazu! 💚

Und jetzt kommt mir gut in den November, ihr Lieben!!! Bis bald und ...


🌳🍁đŸŒČ🍂đŸŒČ🍁🌳
...ganz herzliche RostrosengrĂŒĂŸe,
eure Traude


Gerne verlinke ich passende BeitrĂ€ge bei: 
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,

Kommentare:

  1. schön schön schön!! Alles! Deine Bilder, die HerbstblĂŒte ;-) die nette Geschichte, die Wanderung auf den mir unbekannten Berg...
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Bilder, da habt ihr bestimmt auch Pilze gesehen, soll ja dieses Jahr ĂŒberall welche geben. LG Romy

    AntwortenLöschen
  3. Obwohl ich mir sonst ja sehr viel mehr aus BĂ€umen denn Mode mache, war ich diesmal richtig enttĂ€uscht: Nur ein "Verkleidung Ă  la Rostrose", wenn auch sehr farbintensiv! Es ist einfach dein Markenzeichen. Mit der HerbstblĂŒte sagst du was! Obwohl ich mich ja manchmal noch ganz anders fĂŒhle, aber der Partner...
    Den Wienerwald habe ich immer vom Flieger aus bewundert und war nur einmal darinnen: beeindruckend, so ein großes Waldgebiet!
    Hab eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Der Herbst blĂŒht doch wunderschön im Harzberg diese vielen Farben herrlich an zusehen und die Wallabys sehen kann ich sie ja!
    Dein Outfit ist schön herbstlich gerade die Hosefarbe find ich so hĂŒbsch!
    Ich wĂŒnsche dir auch einen schönen Novembverananfang!
    Lieben Gruss Elke

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    den Gedanken, dass die bunten BlĂ€tter BlĂŒten sind, finde ich total schön. Es heißt ja, dass der der Herbst der FrĂŒhling des Winters ist und somit hast du vollkommen recht :)
    Die Villa und der Schlosspark sind einfach nur traumhaft schön. Dort wĂŒrde es mir auch sehr gefallen. Vielen Dank, dass wir euch auf diesem wunderschönen Ausflug begleiten durften.
    Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    herzlichen Dank und liebe GrĂŒĂŸe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebste Traude,
    ja der Herbst ist einfach die schönste Jahreszeit - zumindest farblich. Da blĂŒhen die Farben - von der Sicht her hast Du ganz recht.
    Schöner Ausflug- schöne Bilder , aber das ist man ja von Dir schon gewohnt.
    Schönen Herbst noch.
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
  8. ein TRAUMHAFTER HERBSTPOST,,,,freu,..freu

    wĂŒnsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  9. Dear Traude,

    Love all the beautiful Autumn colours and you always share such wonderful photos.
    Thanks for your kind visit the other day and I did give Bluebell a hug from you, thanks.
    Hope all is well with you and your family and that you are having a great week
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, der Herbst kann wirklich "blĂŒhen", wie man auch auf deinen Bildern sehen kann, und wenn das Wetter dann noch so toll mitspielt macht es wirklich eine riesige Freude. Ich freue mich fĂŒr euch dass ihr die Zeit so toll nutzen konntet, und du es auch so schön bebildert mit uns teilst.

    Die Mietvilla ist ebenfalls der Hammer. Da wĂŒrde man auch gerne einziehen, also könnte ich mir vorstellen. Allerdings möchte ich nicht wissen was sowas kosten wĂŒrde. Danke dir auch dafĂŒr und dass du beim T mit dabei bist.

    WĂŒnsche dir noch einen schönen letzten Oktobertag und sende liebe GrĂŒsse rĂŒber

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und natĂŒrlich auch ein Dankeschön fĂŒr den Glockenturm. Die Kirche sieht von aussen fĂŒr mich schon richtig gemĂŒtlich aus. Den Stil mag ich und die Farbe ist klasse "erfrischend".

      Liebe GrĂŒssle

      N☼va

      Löschen
  11. Liebste Traude,
    was fĂŒr ein wunderschöner herbstlicher Ausflug! Herrliche Farben hat der Herbst, oder?
    Ich danke Dir herzlich fĂŒr all die wundervollen Bilder!
    Ich wĂŒnsche Dir einen schönen, sonnigen letzten Oktobertag!
    ♥️ Allerliebste GrĂŒĂŸe, Claudia ♥️

    AntwortenLöschen
  12. Oh wie wunderschön alles blĂŒht :)) Du hast schon recht ..... irgendwie :)
    Im Herbst liebe ich solche AusflĂŒge besonders. Leider kommen wir dieses Jahr nicht dazu, entweder es regnet den ganzen Tag sonntags, oder wir haben keine Zeit. Irgendwie fehlt mir das, drum habe ich den Ausflug mit Dir gleich doppelt genossen. ;)
    Schönen Donnerstag, liebe GrĂŒĂŸe Tina

    AntwortenLöschen
  13. Hello Traude,
    Wonderful pictures. So nice with all these autumn colors.
    The nature looks beautiful now, just like you with these beautiful outfits.

    Greetings and a big hug,
    Marco

    AntwortenLöschen
  14. Deine Herbstgarderobe hast du wirklich perfekt auf die Natur abgestimmt. Diese Farben sind ja auch wirklich schier berauschend.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Andrea

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    das war gewiss ein wunderschöner Ausflug in die herbstbunte Natur.
    Dein Outfit passt farblich perfekt zum Herbst. Das warme Sonnengelb harmoniert sehr gut mit Violett und GrĂŒn. Solche "Trachtenjanker" sind eine Anschaffung fĂŒrs Leben, gell. Sie passen eigentlich immer und bleiben lange Jahre zeitgemĂ€ss und tragbar.
    Liebe herbstlich bunte GrĂŒĂŸe
    moni

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Traude,
    das sind mal richtige Herbstfarben die Du da trÀgst. Und auch auf den vielen anderen Fotos lacht mir der Herbst so richtig entgegen. Hier ist heute dichte Nebelsuppe und ich bin mit meiner gelben Jacke losgezogen, so konnte mich jeder schon von weitem gut erkennen. *G*
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  17. Auch im Herbst des Lebens kann man noch richtig aufblĂŒhen und der wunderschöne große Baum zeigt uns wie es geht.
    Die Idee in Österreich T-Shirts mit dem Aufdruck "No kangoroos in Austria" zu verkaufen ist sicher eine lohnende Idee. Ich habe auch schon etliche Leute kennengelernt, die den Unterschied nicht kannten :))
    FĂŒr euren herbstlichen Ausflug habt ihr ganz tolles Wetter gehabt. Alle Farben leuchten richtig schön.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Arti

    PS: Du kannst dich 5 Tage lang verlinken, also bis Sonntagabend kurz vor Mitternacht. Falls die Zeitspanne nicht reichen sollte, sage doch bitte Bescheid.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollte mich noch recht herzlich fĂŒr die Verlinkung bedanken. Das Schild in Österreich zu sehen ist schon erstaunlich :))

      Liebe GrĂŒĂŸe zum Wochenende
      Arti

      Löschen
  18. Herbst im Sonnenlicht, da kann man wirklich beeindruckende Bilder machen !
    Danke fĂŒr die Verlinkung zum "DND"
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  19. Möge Euch beiden HerbstblĂŒten ein lange und schön blĂŒhender Herbst bevorstehen!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,

    richtig schmunzeln musste ich jetzt ĂŒber "No kangaroos in Austria". Herrlich, aber ich kann mir gut vorstellen, welche Probleme so manche andere Erdenbewohnen haben, Australia und Austria auseinander zu halten.

    Euer Ausflug zeigt, wie schön der Oktober jetzt war, die bunte Pracht ist ein wahrer Augenschmaus.:-)
    Deine Geschichte ĂŒber die HerbstblĂŒten ist bezaubernd und so soll es auch im Herbst sein, wir sollen und dĂŒrfen munter weiter blĂŒhen. :-)

    Dein herbstliches Outfit steht dir ganz ausgezeichnet, es sind wirklich deine Farben. :-)

    Liebe GrĂŒĂŸe und einen schönen Halloweenabend wĂŒnscht dir
    Christa

    AntwortenLöschen
  21. Liebes Röschen, da hast Du wieder alle Farben eingefangen die im Herbst vertreten sind. Ein schöner Ausflug mit Ausblick.
    Liebe GrĂŒsse, KlĂ€rchen

    AntwortenLöschen
  22. Liebste Traude, bei all der Farbenpracht im Herbst kann man schonmal versehentlich von BlĂŒhen sprechen! :-) Und ich stimm Dir völlig zu: der Herbst (des Lebens) ist auch voller Farben - zumindest unserer! Wie Du das maisgelb mit dem Pflaumenblau kombinierst: hatte ich schon erwĂ€hnt, dass ich diese Farbkombi liebe?
    No kangaroos in Austria: witzig! Ich denke auch, dass die beiden LĂ€nder von vielen missverstanden bzw. verwechselt werden. Das kleine "Austria" kennt wohl nicht jeder... obwohl es doch so schön und vielseitig ist, wie Du ja immer wieder zeigst. Auch diesmal mag ich Euren Ausflug und die wunderbaren Fotos, nicht nur von den "HerbstblĂŒten".
    Alles Liebe, Maren

    AntwortenLöschen
  23. Wonderful colourful outfits. I love the yellow top and how you paired it with a dark green cardi. Your outfit is perfectly matched with autumn colours. Beautiful photography as well.

    AntwortenLöschen
  24. Servus, liebste Traude, mein liebster Zerberus,
    unsere Heimat hat schon viel zu bieten! In den "BlĂŒten des Herbstes" (ich bin da nicht so streng und finde die Ausrede auf Deinen Lapsus Linguae sehr originell und passend ;-)) ist die Pracht der WĂ€lder noch mal schöner. Wenn sich das bei den KĂ€ngurus herumspricht, haben wir bald die nĂ€chste Migrationswelle :-))
    Die Mietvilla in der Obkirchengasse ist auch ein Traum.
    Das war ja wieder einmal ein toller Ausflug und auch modisch warst Du dabei wieder 1A! Die Farbkombi steht Dir großartig und der Janker ist die perfekte Wahl fĂŒr so eine Wanderung!

    Habt einen wunderbaren Samstagabend und einen geruhsamen Sonntag,
    alles Liebe, Nadine

    AntwortenLöschen
  25. HerbstblĂŒten... das trifft es ziemlich gut! Ich liebe dieses herrlich bunte Laub. Besonders wenn die Sonne scheint, leuchtet alles noch mal so schön!
    Auch wenn Ihr nicht aus Australien kommt... Austria ist mindestens genauso schön!
    Viele GrĂŒĂŸe von
    Margit

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,
    der Herbst mag vielleicht nicht typisch fĂŒr eine BlĂŒtenpracht sein, aber er ist trotzdem in seiner Gesamtschau eine sehr farbenfrohe Jahreszeit. Besonders sieht man das in SĂŒden an den BerghĂ€ngen, die alle so wunderbar leuchten. Dein Outfit passt farblich hundertpro zum Herbst. Der GĂŒrtel fĂ€llt da etwas aus dem Rahmen, aber warum nicht.
    Wir essen am Wochenende auch reduziert. Zwei Mahlzeiten reichen komplett.
    Dir ein schönes Wochenende und liebe GrĂŒĂŸe
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      stimmt, der Herbst hat viele Farben. Aber eigentlich gibt es auch viele BlĂŒten (in meinem aktuellen Beitrag habe ich eine Menge "echter" HerbstblĂŒten zusammengetragen ;-)) Und heute habe ich bei Sonnenschein und blauem Himmel einen Spaziergang neben einem ĂŒppig gelbblĂŒhenden und herrlich duftenden Senf-Feld unternommen: Es hat darin von Bienen gesummt wie im FrĂŒhjahr in einem Rapsfeld - und das im November!
      Du hast recht, was den GĂŒrtel betrifft, er fĂ€llt hier auf den Fotos tatsĂ€chlich etwas aus dem Rahmen. "In natura" macht er sich nicht so stark bemerkbar, weil da das violett der Hose besser erkennbar ist...
      Ganz herzliche WochenteilergrĂŒĂŸe aus Rostrosenhausen!
      Traude

      Löschen
  27. Die BlĂŒten des Herbstes - das ist sehr schön gesagt. Tolle Bilder und ein toller Bericht... Ich bin auch ein Herbstkind und mag die Jahreszeit sehr... Aber ich finde, jede Jahreszeit hat ihre schönen Zeiten - wie auch jedes Lebensalter :)

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude,
    ein Feuerwerk an goldenem Herbst hast du eingefangen, wunderbar anzusehen und an tristen Wintertagen rufst du dir die fantastischen "HerbstblĂŒten" einfach wieder ins GedĂ€chtnis. Und dein Outfit passt farblich wieder perfekt dazu.
    Hab einen feinen Sonntag - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  29. Das sind sehr schöne Herbstbilder. Der Herbst kann so schön sein, bunt und wenn die Sonne scheint so richtig goldig. Dein Outfit passt farblich perfekt dazu! Liebe GrĂŒĂŸe!

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Trauda,
    es gibt so schöne Fleckchen bei uns in Deutschland, eigentlich muss man gar nicht ins Ausland ;)
    Deine Fotos machen wirklich immer echt Lust auf AusflĂŒge ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Katrin,
      DIESES spezielle Fleckchen liegt zwar "bei uns in Österreich" und nciht in Deutschland ;-) - aber du hast im Prinzip schon recht - es gibt sowohl in D als auch in Ö wundervolle Orte und nicht immer ist es notwendig, in die Ferne zu schweifen. Andererseits kann man "weit-weit-weg" schon Dinge sehen und erleben, die es in Mitteleuropa nicht gibt, und auf diese Horizonterweiterung möchte ich dann doch nicht komplett verzichten ;-)
      LG Traude

      Löschen
  31. Liebe Traude,
    ich habe auch schon mal gedacht, dass diese Farben, die der Herbst zeigt, doch auch an all die BlĂŒten erinnern, die uns den Sommer ĂŒber begleitet haben und ich finde den Ausdruck HerbstblĂŒten gar nicht so schlecht. Den werde ich mir merken.
    Austria und Australia hören sich auch ein wenig Ă€hnlich an. Und wer weiß, vielleicht kennt auch nicht jeder Austria und denkt zunĂ€chst an einen Versprecher.
    Hier bei uns in der Gegend gibt es sogar Strauße, wenn auch ebenfalls nur im Gehege.
    Ich wĂŒnsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude, was fĂŒr eine wunderbare Bezeichnung fĂŒr diese bunt gefĂ€rbten BlĂ€tter ist doch „HerbstblĂŒten“ und deine tollen und stimmungsvollen Fotos bringen dies auch schön zum Ausdruck. Auch der Herbst bringt eine Farbenvielfalt, die mit dem AufblĂŒhen im FrĂŒhling sicher mithalten kann – es ist anders, FrĂŒhlingsblumen und diese HerbstblĂŒten sind zwar total unterschiedlich, aber bei auf ihre Form wunderbar. Ganz besonders gefĂ€llt mir jedoch diese Interpretation der HerbstblĂŒten fĂŒr euch selber – du zeigst uns doch auch immer, wie Menschen im „Herbst“ ihres Lebens farbenfroh, positiv und voller Lebensfreude sein können. Genießt diese wunderbare gemeinsame Zeit.
    Hab einen wunderbaren Sonntag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  33. das sind wirklich HerbstblĂŒten
    fantastische Farben ..
    ein toller Blick so von oben herunter auf den großen Baum..
    die Villa sieht auch aussergewöhnlich aus
    und ein Bewahranstalt muß nichts Schlechtes bedeuten
    bewahren (nicht verwahren ) heißt doch einem Kind Schutz und Beistand zu gewĂ€hren
    es nicht in elenden VerhÀltnissen zu lassen ..
    sicher waren die Methoden damals anders aber es gab auch viel Elend in den Familien
    also hoffen wir dass die Kinder es gut getroffen haben ;)

    liebe GrĂŒĂŸe
    Rosi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dnk dir sehr, liebe Rosi, fĂŒr deine Zeilen bei mir - und ja, du hast recht, was die "Bewahranstalt" betrifft - das muß wirklich nichts Schlechtes bedeuten, sondern heißt hoffentlich, dass den Kindern Schutz geboten wurde. Gut, dass du den Begriff von dieser Perspektive beleuchtet hast, so finde ich ihn gleich viel besser! :-) Und ich hoffe auch, dass die Kinder es gut getroffen haben!
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  34. Wie wunderschön sind all deine Herbstaufnahmen, ich kann einfach nicht genug davon bekommen und ab sofort zieht dein Ausdruck "HerbstblĂŒhen" in meinen Sprachgebrauch ein, ich finde das einfach zauberhaft und ich weiß genau, was du meinst. Ich wĂŒnsche dir eine ganz wundervolle neue Woche mit unvergesslichen Erlebnissen, alles, alles Liebe, x S.Mirli
    https://www.mirlime.at

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,

    hihihi was fĂŒr eine wunderbare Beschreibung fĂŒr den Herbst. Jaaaa, das gefĂ€llt mir die BlĂŒten des Herbstes ja das ist es !!! Wie schön Euch begleiten zu dĂŒrfen und auf der einen Naturaufnahme meint man fast man ist in Australien und nicht in Austria :-))), herrlich ist das.

    Liebe GrĂŒĂŸe kommen von der
    Kerstin und der Helga

    AntwortenLöschen
  36. Such a stunning Autumn colours. Because colours that is my favorite season.

    New Post - http://www.exclusivebeautydiary.com/2019/11/by-terry-gloss-terrybly-shine-cupcake_4.html

    AntwortenLöschen
  37. Deine Wortschöpfung "HerbstblĂŒten" in Bezug auf die bunten HerbstbĂ€ume ist einfach nur genial! Die Verwechslung von Austria und Australia ist mir auch bekannt. Schon witzig!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    ein toller Ausflug & toller Look! Habe einen angenehmen November. Liebe GrĂŒĂŸe
    Nancy :)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar! Und ich bemĂŒhe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines HĂ€kchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!