Freitag, 19. Oktober 2018

Eine Woche im Ausseerland - Teil 3

[Dieser Beitrag enthält Werbung durch Links zu externen Seiten, durch Fotos, Orts-, Firmen-,
Lokal- und Produktnennungen, die ohne Sponsoring, ohne Auftrag, und ohne Bezahlung erfolgt.]

Griass enk!
 °º✿✿º°°º✿✿º°°º✿🌞✿º°°º✿✿º°°º✿✿º°



Vielen herzlichen Dank für eure engagierten Kommentare zu meinem 34. ANL-Blogbeitrag
über die verheerenden Umweltschäden, die durch die Aluminiumerzeugung entstehen. Echt toll,
dass so viele von euch schon so umweltbewußt leben und Alu-Wegwerfprodukte weitgehend
vermeiden! Ich wünschte, das würde weitere Kreise ziehen und aus Politik und Wirtschaft würde
ein anderer Wind wehen. Solange das noch nicht der Fall ist, hilft nur: Produkte boykottieren, die
 der Welt schaden und anderen Menschen erzählen, welche katastrophale Auswirkungen die
Aluminium-Industrie hat.

 ✿🌞✿

Heute geht's hier weiter mit dem dritten und letzten Teil meines Berichts über unsere
wunderschönen und erholsamen Tage im Ausseerland, wo die Natur zum Glück noch
verhältnismäßig gesund ist.
HIER kommt ihr zu Teil 1
HIER kommt ihr zu Teil 2


TAG 6:
Eigentlich wollten wir uns und unsere Haxen an diesem Tag etwas ausruhen,
schließlich hatten wir am Vortag eine recht ausgedehnte Wanderung unternommen. Aber dann
hielt es uns bei dem traumhaft sommerlichen September-Wetter doch nicht im Hotel und seiner
unmittelbaren Umgebung. Wir hatten gehört, dass es vormittags in Bad Aussee einen Bauernmarkt
geben würde, und so entschieden wir uns, zuerst diesem Markt einen Besuch abzustatten und
anschließend ein paar Kilometer weiter nach Altaussee zu fahren.





Die Kurstadt Bad Aussee gilt als Hauptort des Ausseerlandes und bildet außerdem den
geographischen Mittelpunkt Österreichs. Zuerst flanierten wir zum Markt direkt vor dem
Kammerhofmuseum am Chlumeckyplatz. (Das Gebäude von 1395 wäre bestimmt eine
Besichtigung wert gewesen, doch wir wollten uns nicht drinnen herumtreiben.) In Kauflust 
war ich nicht (und Herr Rostrose ist sowieso fast nie kauflustig - außer bei Technik 😉), also
haben wir uns den Bauernmarkt nur angeschaut. Es gab neben Obst, Gemüse und Blumen auch
einiges Kunsthandwerkliches wie gefilzte Umhänge, Türkränze oder Schmuck aus Halbedelsteinen
 und Horn. Und außerdem sonnte sich neben den Marktständen ein Tigerkätzchen auf
herbstlichem Laub.

 



Im gemütlichen Bummel-Tempo erkundeten wir weitere Winkel der Stadt, zum Beispiel den
Kurpark. Oben rechts seht ihr das dort befindliche Denkmal von Erzherzog Johann, der in der 
Steiermark als volksverbundener Wohltäter und Förderer galt. Unten: Der Fisch-Brunnen auf dem 
Kurhaus-Platz und ein paar andere hübsche Entdeckungen, die wir in Bad Aussee machten.






Außerdem statteten wir der Pfarrkirche zum Hl. Paul einen Besuch ab, von der ihr hier sowohl ein 
paar Innen- als auch eine Außenaufnahme seht. Die zweite Kirche mit dem gotischen Steildach, dem 
achteckigen Giebelturm und dem an der Ostwand angebrachten habsburgischen Doppeladler ist die 
gegen Ende des 14. Jahrhunderts erbaute Spital(s)kirche, die (wie ich darüber las) zu den
Kostbarkeiten des Ausseerlandes zählt. Leider konnten wir dort nicht hinein.



Mit den Glockentürmen der beiden Kirchen bin ich bei Novas Linkup dabei.




Danach fuhren wir weiter in den bekannten Luftkurort Altaussee, direkt am Altausseer See 
und am Fuß des Hausberges Loser gelegen. Wie in den meisten Orten des Salzkammergutes
spielte auch bei der Entstehung und Besiedelung Altaussees der Salzbergbau eine tragende Rolle.
Die Gläser in der folgenden Collage sind mit Salz befüllt und mit dem Schriftzug Glück auf
versehen - ein touristisches Mitbringsel... Tourismus ist inzwischen die Haupteinnahmequelle
der Region - und wen wundert's angesichts der atemberaubenden Landschaft. Ich hoffe, dass
dieser Tourismus wenigstens weiterhin so relativ sanft und umweltschonend betrieben wird wie bisher!





Um den See führt ein 7,5 Kilometer langer Rundwanderweg, der zu den schönsten
Wanderwegen der Region zählt. Wir gingen ihn allerdings (siehe oben) nur zum Teil. Trotzdem
brachten wir es an diesem "Ausruhtag" auf insgesamt ca. 13 Kilometer...






Den zweiten Teil dieses Urlaubstages verbrachten wir dann aber doch ganz entspannt
und fußschonend im Schwimmbad und in der Sauna unserer Unterkunft Hotel Grimmingblick.
Auch an anderen Tagen haben wir die eine oder andere Stunde übrigens im Wellnessbereich des
Hotels verbracht. Wenn ihr euch diese genauer ansehen wollt, klickt HIER. Und die Gelegenheit,
Tischtennis zu spielen bot sich uns hier ebenfalls mal wieder (das war allerdings
schon vor unserer ganztägigen Wanderung 😉). Hat Spaß gemacht!

Unten seht ihr mein Abendoutfit - diesmal durfte wieder der grüne Rock raus aus dem Schrank
und wurde von mir mit einem flatterärmeligen Des*gual-Shirt, der roten Afrika-Kette und den
roten Sandalen gemixt.





TAG 7:
Am letzten unserer schönen Tage im Ausseerland leisteten wir uns (bereits zum zweiten
Mal 😊👍) eine sehr, sehr wohltuende Rückenmassage in der Wellnessoase unseres Hotels.
Was für ein Genuss! Zu Mittag aßen wir dann ein Süppchen im Hotel-Restaurant. Denn im
Hotel Grimmingblick wird eine "erweiterte Halbpension" angeboten, das heißt, es gibt dort
 ohne Aufpreis mittags eine Suppe oder einen kleinen Imbiss und am frühen Nachmittag
Kaffee und Kuchen. Wir gönnten uns für gewöhnlich entweder das eine oder das andere
 - schließlich gab's ja abends ohnehin ein dreigängiges Menü.

Damit die aufgenommenen Kalorien nicht allzu viel Lust entwickelten, sich auf unseren
Hüften und Bäuchen breit zu machen, brachen wir am Nachmittag zu einem neuerlichen
Ausflug auf. Diesmal gingen wir den Obersdorfer Rundweg.






Mittelpunkt des Rundweges ist die Wallfahrtskirche Maria Kumitz.
Eigentlich ist bei der Wanderung mit einer Streckenlänge von ca. 9 1/2 Kilometern nur eine
Umrundung des Kumitzberges vorgesehen, aber weil uns das Kirchlein auf dem Hügel schon
mehrmals beim Vorüberfahren aufgefallen war, taten wir uns auch den recht steilen Aufstieg an.
Auf dem Weg nach oben stehen fünf gemauerte barocke Stationskapellen mit Holztafelbildern.


Noch eine Kirche für Novas "Glockenturm-Sammlung"...


Es mag ein bisschen seltsam anmuten, dass ich - obwohl nicht religiös - in diesem Beitrag bereits
 die dritte Kirche zeige und wir uns sogar auf einem steilen Wallfahrtspfad aufwärts schleppen. Doch
Bethäuser und Tempel der unterschiedlichsten Religionen sind zumeist auch Orte der Kunst, und
die interessiert mich, deshalb statten wir Kirchen an fast allen Urlaubsorten gern Besuche ab. Es gibt
oft wunderschöne Altarbilder, eine prachtvolle Orgel oder manches andere Geschichtsträchtige zu
entdecken - in der Bad Ausseer Pfarrkirche zum Hl. Paul waren es beispielsweise die uralten
Grabsteine, die dort inner- und außerhalb des Gebäudes erhalten sind. Was die Kirche Maria Kumitz
betrifft, gab es jedoch - wie schon bei der Spital(s)kirche - keinen Zutritt und somit keine besonderen
Entdeckungen.





Letztendlich war jedoch der Weg das Ziel - mit vielen liebenswerten Details am
Wegesrand. Ein altes Schild, das an einem der Häuser hing, passt auch wieder ganz gut zu
Novas Zitatensammlung ZiB:

Der Mensch braucht ein Plätzchen
Und wär's noch so klein
Von dem kann
er sagen
Sieh hier das ist mein
Hier leb' ich, hier lieb' ich,
hier ruh' ich mich aus
Hier ist meine Heimat
Hier bin ich zuhaus.


 (Autor unbekannt)





Beim Abendessen trug ich mein von weiß-schwarz auf rot-schwarz umgefärbtes Sommerkleid,
dazu den schwarzen Stufenrock und über die Schulter meinen schwarzen Lochstrickpullover,
damit's nicht ganz so hochsommerlich aussah 😉





Und das war dann auch schon das Ende unserer Woche im Ausseerland. Am nächsten Morgen
verließen wir Bad Mitterndorf in Richtung Heimat - und zwar bei grauem Himmel und zeitweiligem
Regen. Das Wetter hatte die ganze Woche lang prima ausgehalten, aber jetzt war's mit dem
Sommer und der Wärme vorbei... (wobei ja auch der Oktober sehr viele beinah sommerliche
Tage geboten hat! 🌞)

Dieses Posting verlinke ich wegen der wunderschönen und erhaltenswerten Natur bei ANL.
Bis zum Abend des 1.November könnt auch ihr dort noch eure Postings rund um den Themenkreis 
Achtsamkeit + Nachhaltigkeit  + Lebensqualität = A New Life verlinken. Ich freu' mich drauf -
und die Welt freut sich noch mehr!


Fotos: Herr und Frau Rostrose
Alles Liebe von eurer Traude
und 
Pfiat enk!

 °º✿✿º°°º✿✿º°°º✿🌞✿º°°º✿✿º°°º✿✿º°


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Tinas Freitagsoutfit, Sunnys Linkup Fallen in Love
Color of the Month von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,
Zitat im Bild oder Glockentürme von Nova, der Gartenglück-Linkparty, bei
Achtsamkeit+Nachhaltigkeit+Lebensqualität=ANL
und bei einfach nachhaltig besser leben EiNaB

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    dein schöner Post erfreut mein Herz.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude!
    Schön habt´s es g´habt. Du hast wieder tolle Collagen zusammengestellt und ich hab das Gefühl, selbst dort gewesen zu sein. Endlich sehe ich den Loser und den Altauseer See einmal, von denen ich in den Krimis von Herbert Dutzler schon so oft gelesen habe. Den zitierten Spruch habe ich schon einmal auf einem gestickten alten Tuch gesehen, meine Freundin war dann so lieb und hat ihn mir in Schönschrift aufgeschrieben und ich habe ihn immer wieder mal im Wohnzimmer hängen. Ich find, da steckt so viel Wahres drin.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    eure Tage in dem herrlichen Ausseer Land waren wirklich etwas ganz Besonderes und das sieht man auf all den tollen Fotos auf deinen Collagen.
    13 km war trotz allem eine stolze Leistung an diesem Tag, auch wenn ihr die Haxen nicht so viel bewegen wolltet. Aber wenn man es nicht tut, dann gehen einem die Schönheiten einfach verloren.

    Der See mit der wunderschönen Gebirgskette ist ein Traum. Schmunzel musste ich über den kleinen roten Bobbycar der ganz anderen Art. :-)

    Liebe Grüße und ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Christa

    AntwortenLöschen
  4. Wow das Umfärben hat sich sowas von gelohnt. Wunderschön das Kleid. Steht Dir hervorragend! ;)
    Was für eine tolle Landschaft. Hohe Berge und Seen, diese Kombi ist einfach herrlich.
    Danke fürs mitnehmen Traude, ich genieße die Ausflüge mit Dir immer ganz besonders.
    Dicken Drücker und ein wunderschönes Wochenende wünsche ich euch, herzlich Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude, halb noch Sommer, halb schon Herbst leuchtet aus Deinen Bildern, so schön die Stimmung! Irgendwie (zu viel Reisen, zu viel Arbeit, Katzensorgen, Haushalt, Herbstgenuss,...) bin ich ziemlich ins Hintertreffen geraten, sowohl mit Blogs lesen aber auch mit selbst schreiben. Aber ich freue mich auf mehr in nächster Zeit. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  6. Solche Märkte würden mich auch immer sofort reizen, gibt es doch so schöne Dinge zu entdecken und wenn man dann noch die regionalen frischen Produkte sehen und riechen kann...einfach herrlich.

    Genauso herrlich die restlichen Impressionen die du zeigst. Habt ihr eucht tolle Ausflüge gemacht und viel gesehen. Schade immer wenn man nicht in eine Kirche rein kann, kenne ich ja leider zu genüge; aber so ein Blick von aussen lohnt sich auch. Ich frage mich dabei immer was uns diese Gemäuer sagen würden wenn sie sprechen können.

    So wie im Grunde das ZiB, das Schild für sich alleine spricht. Echt klasse und werde ich mir auch mal merken. Vielleicht "baue" ich es hier noch irgendwo "mit ein".

    Danke dir jedenfalls dass du bei beiden Projekten so klasse mit dabei bist. Freue ich mich sehr darüber und wünsche dir noch ein wundervolles Wochenende

    Herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  7. wie....?
    du hast das rot-schwarz von weiß auf dieses wunderschöne Farbmuster UMGEFÄRbT?wiebitte? das ist ja irre - irre gut gelungen es sieht wirklich phantastisch aus!...du siehst entzückend ! darin aus....
    ud da - auf dem Bild, ist das Merlin der bis zu dir gelaufen ist? nur die weißen Söckchen und weißen Stiefeletten fehlen sonst könnt er`s glatt sein:-))lacht...
    aber ich schweife ab oder verirre mich vor lauter Begeisterung über die wunderschönen Landschaftsaufnahmen schon weit nach unten - wieder hoch und in die Mitte....Tolle Challenges...Collagen Bildgeschichten....impressionen ja ..und Hintergrundinformationen!!!!
    eine wunderschöne Reisebeschreibung...gefällt mir seeehr...mit ganz vielen "rrrrr...`s....und Tausend Dank dir für die rege Lesebeteiligung bei mir von dir...herzlichst angelface...darüber freu ich mich immer sehr..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Angel,
      danke! :-)
      Weil dir mein von weiß-schwarz auf rot-schwarz umgefärbtes Kleid so gut gefallen hat, möchtest du vielleicht sehen, wie es vor dem Färben ausgeschaut hat. Du findest es HIER - https://rostrose.blogspot.com/2016/10/schwarz-wei-rot-ringel.html - ich glaube, es ist die 12. Collage in diesem Posting (wenn ich mich nicht verzählt habe ;-))
      Herzliche Rostrosengrüße und Miezenkrauler, Traude

      Löschen
  8. Schöne Urlaubsbilder hast du wieder im Gepäck.
    Ganz besonders gut gefallen mir die von See und der Natur, aber auch so ein Bummel durchs Städtchen bringt schöne Motive mit

    ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  9. Ihr habt wirklich eine bewundernswerte Kondition, liebste Traude, dass Ihr nach den Torturen des Vortages wieder so ausgedehnt unterwegs wart! Aber Altaussee lädt ja wirklich zu wunderschönen Spaziergängen und Wanderungen ein. Ich kenne die Gegend um Bad Aus, Altaussee und den Loser recht gut und freue mich sehr über Deine traumhaften Fotos. Zum Glück ist der Tourismus hier wirklich noch recht sanft, wenn man von der - wie ich finde - Bausünde des berühmten Exfinanzministers am Westufer des Sees absieht.

    Nicht gekannt habe ich den Obersdorfer Rundweg. Die Gegend sieht auch zauberhaft aus. Mir geht es wie Euch Auch ohne religiös zu sein, muss ich in fast jede Kirche, um dort die Kunst zu bewundern.

    Beide Abendoutfits gefallen mir ausgesprochen gut. Das grüne Ensemble mit den roten Sandalen und der roten Kette steht Dir ganz ausgezeichnet. Du siehst darin sehr fesch und sportlich chic aus. Und in dem rot-schwarzen Sommerkleid sehe ich schon wieder die rassige Flamenco-Tänzerin!

    Das war ja offensichtlich ein wunderschöner Heimaturlaub und Ihr habt ein unheimliches Glück mit dem Wetter gehabt.

    Alles Liebe und einen geruhsamen Sonntag wünscht Dir die
    Nadine

    AntwortenLöschen
  10. Ich staune doch immer wieder, was für ein Glück ihr mit dem Wetter habt, wenn ihr Ausflüge macht. LG Romy

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    deine Bilder sind so farbenfroh und fröhlich. Einfach wunderschön. Eine richtig idyllische Gegnd ist das. Dass Bad Aussee der geografische Mittelpunkt Österreichs ist, wusste ich gar nicht. Wieder was gelernt über unser schönes Land :)!
    Liebste Grüße und ein schönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  12. Deine Posts, in denen "Touristisches" mit Modischem kombiniert werden, finde ich immer spannend und lesenswert ( dabei habe ich heute drei Mal Anlauf genommen, aber das lag an mir ).
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Traude,
    über Bauernmärkte schlendere ich auch gerne, dort gibt es oft viele schöne und leckere Dinge zu entdecken.
    Es wäre echt schade gewesen wenn ihr eure Haxen nicht bewegt hättet, dann wäre euch die Schönheit dieser Landschaft verloren gegangen.
    Wunderschön... hohe Berge und Seen, das ist einfach herrlich.

    Auch das Zitat ist so passend!

    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir...
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    bei uns ist es grau und kalt, so sind deine herrlichen Bilder eine kleine Entschädigung dafür.
    Normalerweise finde ich Seen etwas unheimlich, wenn sie so dunkel, schwarz und tief vor einem liegen. Schon als Kind war ich ein wenig zögerlich, in ihnen zu baden oder zu schwimmen. Es ging sofort immer so schnell tief hinunter, und die Seengewächse, die man an den Beinen spürte, mochte ich überhaupt nicht.
    Bei „deinem“ See ist es anders. Er schimmert so hell und farbig, ist so klar, spiegelgleich. Und am Ufer ist er so flach. Da könnte ich mir vorstellen zu baden, wenn, ja wenn er die nötige Temperatur hätte. Mit den bunten Blumen wirkt der See sogar regelrecht einladend und freundlich.
    Das rot-schwarze Kleid ist schon toll. Diese Farben passen immer gut zusammen, selbst mit dem dunklen Stufenrock und dem Lochstrickpullover wirkt dein Outfit nicht dunkel. Auf die Idee, das Kleid umzufärben wäre ich nie gekommen, denn auch die Kombi Schwarz-Weiß passt ja auch zusammen, wenngleich sie kühler wirkt.
    Schade, dass der Ausflug nun schon zu Ende ist. Für euch war er bestimmt erholsam, für mich entspannend zu lesen.
    Ganz liebe Sonntagsgrüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      bei uns ist es heute auch wieder grau draußen. Gestern schien die Sonne, die Tage davor war es ebenfalls grau, herbstlich, stürmisch, kalt, nass... Ich kann gut verstehen, dass es dir gut tut, dann die Bilder mit Himmelblau anzusehen, mir geht es ähnlich. Und auch deine Gefühle für dunkle Seen kann ich gut nachvollziehen. Allzu weit würde ich im Altausseer See wohl auch nicht hinausschwimmen, doch am Ufer sah der See tasächlich sehr angenehm und klar aus. 21 Grad sind halt nicht unbedingt meine liebste Schwimmtemperatur ;-) - ich weiß nicht, wie es dir damit ginge...
      Das rot-schwarze Kleid scheint vielen meiner LeserInnen zu gefallen. Ich fand es in schwarz-weiß auch nicht übel - hier kannst du es sehen - https://rostrose.blogspot.com/2016/10/schwarz-wei-rot-ringel.html - aber rot ist trotzdem eher "meine" Farbe ... jedenfalls zur Zeit. Das schwankt bei mir je nach Gefühl oder seelischem Zustand... Rot gibt mir jedenfalls Energie, und die kann ich gut brauchen ...
      Alles Liebe und ein schönes Wochenende,
      Traude

      Löschen
  15. I really love the last pink floral print maxi dress you wore, it fits you perfectly. Such a lovely location. Beautiful photography as always. The mountains there are so magnificent...and the lake is amazing. Thank you for sharing.

    It seems you had a lovely time. You look so happy. I love spending time in nature too.

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    Dein Urlaubsbericht hat mich neugierig gemacht, so schöne Farben, die Sonne, die Berge - ein Traum. Ich hoffe, Du bist wieder gut zu Hause angekommen?
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Natur- und Outfitfotos hast Du wieder für uns im Gepäck, liebe Traude.
    Ich wohne ja Österreich sehr nah. Was vermutlich den Nachteil hat, dass das Tirol, das unmittelbar vor meiner Tür liegt und aus Bergen besteht, für mich das Zentrum Österreichs darstellt. Es ist schon wirklich schräng, wie das Hirn sich Entfernungen zurecht legt. Tirol ist in 1 h locker zu erreichen. Wien ist 28 Jahre von mir entfernt. Könnte auch in Portugal oder Polen liegen. Du verstehst, wie ich es meine, hoffe ich.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  18. Ihr habt ja wieder viele km zu Fuß erledigt, liebe Traude. Wacker, wacker!!! Die Landschaft ist sehr hübsch und die Luft war bestimmt sehr lecker. Mit Kirchen bin ich nicht zu locken, obwohl ich schon mal hier und da die Baukunst bewundere. Super, dass ihr durchgehend so tolles Wetter hattet. Eine schöne Rückenmassage würde ich jetzt sofort nehmen und dann nochmal ein Stündchen schlafen. :)
    Hab' eine angenehme Woche!
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude, die Bilder sind so bezaubernd.
    Ich liebe deine Naturfotos einfach so sehr, da bekommt man direkt gute Laune und man spürt praktisch die klare Luft. Bei dem Katzenbild ist mir als Katzenmama das Herz aufgegangen, so schön. Wobei ich auch die Kappe/Kirche toll finde - aber ich LIEBE ja die Architektur von Kirchen einfach so sehr.

    schau dir gerne meinen BLOG an und mein Instagram-Profil

    wenn du magst, schau dir auch gerne mein Katzen Video an.

    AntwortenLöschen
  20. Frau K hat mir ihren Kommentar per Mail geschickt, weil es mit der Veröffentlichung nicht klappte - ich füge ihn hier ein:

    Herrliche Seen- und Bergbilder, man kann sich gut vorstellen, auch dagewesen zu sein. Und normalerweise kommentier ich keine Modebilder (weil es nicht mein Interessengebiet ist), aber dein rotschwarzes Kleid find ich umwerfend!

    AntwortenLöschen
  21. Liebe traude,
    herzlichen Dank für mehr Bilder von deisem wunderschönen Gebiet!
    Die Berge sind herrlich, und wenn ich Dich in den Sommerkleidern sehe, wird mir wohlig warm! Bei uns ist es kalt geworden, heute morgen sind nur noch 7° ... und es soll stürmisch werden heute ...
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  22. Wenn ich Deine Fotos betrachte, kann ich mir vorstellen, dass Ihr einen wunderschönen und erholsamen Urlaub hattet. Diese Gegend ist wunderschön und umso schöner, wenn die Sonne vom blauen Himmel lacht.
    Fesch siehst Du in dem rot schwarzen Kleid aus und so fröhlich, wie Du zum Abschied winkst, kann ich mir denken, dass Ihr dieses Fleckchen Erde noch einmal besuchen werdet.
    Herzliche Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  23. Was für wunderbare Bergwelten oben und als Spiegelbild im Wasser - grandiose Kulissen und dann mit solch strahlendem Sonnenschein.
    Da hätte mich auch nichts halten können (obwohl ich nicht so ein Wandervogel bin), liebe Grüße
    Kirsi (die immer noch versucht für ANL ihren Beitrag fertig zu bekommen, aber die Äpfel die warten und müssen verarbeitet werden ;-)

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    da hast Du mich auf eine gute Idee gebracht - mal schauen mit Äpfeln da fällt mir bestimmt etwas ein! Danke dafür, Euch einen schönen Abend
    (und das mit den Joggern ist hier auch ein Problem, weiß ich von einigen Bekannten und auch mir wäre nicht wohl, wenn mir fremde Hunde hinterherlaufen und ich bemerke das alle Rufe von Herrchen und Frauchen im Nirvana landen und der Hund doch macht was er will - am schlimmsten sind die, die dann rufen "Der will nur spielen" ... Himmel was ich da schon erlebt habe, auch mal eine Idee für ANL Rücksicht und Toleranz ... aber erst einmal die Äpfel!
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  25. da habt ihr einen wundervollen Urlaub gemacht. Die Bilder beschreiben all die Schönheiten der Gegend und am liebsten würde ich gleich die Koffer packen. Außerdem hattet ihr noch tolles Wetter, da sind die Spiegelungen im Wasser ein viel schöner als bei trübem Wetter.
    Ich bin wieder sehr gerne mitgegangen.

    Herzliche Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  26. Hat der streng blickende Erzherzog Johann von einem der oberen Fotos nicht sogar einen eigenen Jodler?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ja, den hat er: "Wo i geh und steh, tut ma's Herz so weh..." ;-)))

      Löschen
  27. That is such a beautiful place. I like architecture and nature is so stunning. View is breathtaking.

    Blog - http://www.exclusivebeautydiary.com
    YouTube - https://www.youtube.com/watch?v=e48JZd0Gbj0

    AntwortenLöschen
  28. Auch hier ist es wieder so schön farbenfroh ...
    Leider hatten wir in unserem Urlaub nicht ganz so schönes Wetter, aber ich habe die freie Zeit trotzdem genossen.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!