Mittwoch, 3. Februar 2021

Fahrt mit der Salzbergbahn und Hallstatt-Museum - Salzkammergut 2020

 
Diesen Beitrag hatte ich zum Großteil schon im Dezember 2020 geschrieben und bebildert. Dann kam der Tod meiner Mutter dazwischen und es dauerte eine Weile, bis ich es schaffte, den Post fertigzustellen. Deshalb bekommt ihr die Fortsetzung meines Salzkammergut-Berichtes erst heute zu lesen...

 
Servus ihr Lieben!

🍂💒⛰️💒🍂
 
Wie ich bereits in meinem vorigen Salzkammergut-Beitrag Freie Sicht auf Hallstatt!  angekündigt habe, gibt es noch einen zweiten Teil meines Hallstatt-Berichtes. Heute wollen wir eine Zeitreise in mehreren Etappen unternehmen: Wir fahren mit der Salzbergbahn gemeinsam zum Hallstätter Hochtal und besuchen anschließend auch noch das interessante und umfangreich bestückte Hallstatt-Museum. Los geht's! 😊
 
🍂💒⛰️💒🍂
 
Immer noch 5. Tag - 10. Oktober 2020 - Hallstatt, 2. Teil:
 
Nach unserem Bummel durch den hübschen Ortskern von Hallstatt waren Edi und ich nicht ganz einig darüber, ob wir zuerst ins Museum gehen sollten (was von der Gehstrecke her praktischer und logischer gewesen wäre) oder ob wir lieber dem Wetterbericht glauben wollten, der für den späteren Nachmittag Regen ankündigte. Letztendlich gewann der Blick zum Himmel und wir beschlossen, sicherheitshalber zuerst mit der Standseilbahn auf den Salzberg zu fahren. (Für beide Aktivitäten - also sowohl Hallstatt-Museum als auch Salzwelten - gab es übrigens mit der Salzkammergut-Card Ermäßigungen.)
 
[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
 
In nur 3 Minuten gleitet man mit der Salzbergbahn in das Hallstätter Hochtal  hinauf - und unternimmt zugleich eine Zeitreise zurück in das 1. Jahrtausend v. Chr. Denn hier befindet sich auf 838 m Seehöhe das berühmte eisenzeitliche Gräberfeld aus dem Zeitraum 800 bis 400 v. Chr, das im 19. Jahrhundert vom Bergwerksbeamten Johann Georg Ramsauer entdeckt wurde. 
 
Darüber erzähle ich euch später noch ein bisschen mehr - zuerst möchte ich mit euch zusammen von der Aussichtsplattform beim Rudolfsturm einen Blick ins Tal werfen - schließlich handelt es sich dabei - laut Hinweisschild - um einen "Welterbeblick":

Im Uhrzeigersinn: Salzberg von Hallstatt aus gesehen - Schild Welterbeblick beim Rudolfsturm (alter Wehrturm) - herbstlicher 
Wein-Bewuchs am Rudolfsturm - Rudolfsturm mit Brücke - Blick auf See, Berge und Herbstwald - Schlägel und Eisen, das 
internationale Symbol für den Bergbau, im Bodenpflaster vor dem Eingang zu den Salzwelten von Hallstatt
 
 
Der freischwebende Skywalk bietet tatsächlich einen einzigartigen Ausblick auf den historischen Ortskern, den See und die Region Dachstein-Salzkammergut. Glücklicherweise habe ich schon auf dem Skywalk bei der Hohen Wand geübt, meinen Höhen-Bammel zu überwinden. (Dort geht es unter dem Metallgitter allerdings "nur" 120 Meter in die Tiefe - der Skywalk auf dem Salzberg befindet sich hingegen ganze 360 Meter über Hallstatt!)
 

 
Aber schaut mal, ich habe mich sogar "freihändig" getraut (ohne Gitterboden fällt's mir wohl auch leichter 😉) - und der Blick von der Plattform ist wirklich atemberaubend schön! 
 

 
 Aber auch der Blick übers herbstliche Hochtal vom Rudolfsturm aus ist ein Traum:
 
 
Der Rudolfsturm im "Eingangsbereich" des Hallstätter Salzberg-Hochtals geht in seiner Kernsubstanz auf einen Wehrturm aus dem Ende des 13. Jahrhunderts zurück, wurde aber im Lauf der Jahrhunderte mehrmals umgebaut. Vom Mittelalter bis 1954 diente er als Wohnung des jeweiligen Bergbaubetriebsleiters. Mittlerweile wird der Turm gastronomisch genutzt. 
 
 
 
Von der Bergstation der Standseilbahn nahmen wir den befestigten Waldweg in Richtung Schaubergwerk.
 

 
Entlang des Weges befinden sich zahlreiche Stelen mit Informationen über die faszinierende Geschichte dieses Ortes sowie ein Schaugrab. Außerdem finden sich hier historische Gebäude oder deren Nachbauten oder z.B. dieses Marterl (Bildstock) mit der Heiligen Barbara - Schutzpatronin der Bergleute.
 
Hallstattzeit:
Wie oben schon erwähnt, entdeckte der Bergmeister Johann Georg Ramsauer im Verlauf von Grabungsarbeiten zur Schottergewinnung im Jahr 1846 ein Gräberfeld mit Skeletten, Urnen und kostbaren Grabbeigaben am Salzberg-Hochtal. Es handelt sich dabei um eine der bedeutendsten Begräbnisstätten der Welt. Ramsauer führte erste Ausgrabungen durch - bis 1863 legte er 980 Gräber frei - und dokumentierte seine Funde sorgfältig.  
 
Diese Arbeit war ausschlaggebend für die Benennung einer ganzen Kulturepoche - denn seither wird die Eisenzeit unterteilt  in eine Hallstattzeit (Ältere Eisenzeit - ca. 800 bis 450 v. Chr) und eine Latènezeit (benannt nach dem Fundort La Tène am Neuenburgersee in der Schweiz; Jüngere Eisenzeit - ca. 450 v. Chr. bis Christi Geburt). Sowohl mit der Hallstattkultur als auch mit der Latènekultur wird die Volksgruppe der Kelten in Zusammenhang gebracht.
 
Schaugrab, Waldweg und Stelen. Manche Stelen bieten Spiegelungen.

Wenn wir schon bei Gräbern sind: Auf einer der Stelen, die den Weg säumen, ist das Bild eines mit Schrift und Malerei verzierten Totenschädels zu sehen. Dieser hat nichts mit den Funden im Hochtal zu tun, sondern mit dem Hallstätter Beinhaus: Hier werden nämlich auf weltweit einzigartige Weise seit ca. 1600 die Gebeine ganzer Generationen vollständig aufbewahrt - und zwar in speziell verzierter Form. HIER (oder im vorangegangenen Link) könnt ihr einen Blick in den Hallstätter Karner werfen - und für alle, die sich gruseln: Ich finde den Anblick der geschmückten Schädel absolut nicht schauerlich, sondern ästhetisch, künstlerisch und pietätvoll; durch die Beschriftung mit Namen und Jahreszahlen wird die Identität der Verstorbenen bewahrt.

Spuren menschlicher Tätigkeit in Hallstatt:
Zurück zum Hochtal: Bis zum heutigen Tag finden hier Ausgrabungen statt. In der ersten Hälfte des letzten vorchristlichen Jahrtausends wurden hier mehr als 2000 Menschen bestattet, davon ca 1.300 bisher museal geborgen. Viele der Skelette - Männer, Frauen und Kinder - zeigen Spuren harter körperlicher Arbeit. Das Gräberfeld Hallstatts ist ein Friedhof der Bergleute. Auch verschiedenste Gegenstände wie Trinkgefäße aus Italien, Elfenbein oder Bernstein wurde gefunden; diese lassen den Rückschlus zu, dass ein reger Tauschhandel mit der wertvollen Ware Salz stattfand. 
 
Die bislang ältesten Funde (z. B. ein jungsteinzeitlicher Schuhleistenkeil - d.i. die Klinge eines prähistorischen Werkzeugs - oder ein Hirschgeweihpickel) datieren etwa 5000 v. Chr. Man geht mittlerweile davon aus, dass im Hallstätter Hochtal seit rund 7000 Jahren Salzabbau betrieben wird. Im Zusammenhang mit diesem sind Strukturen aus der Bronzezeit, der Hallstattzeit, der Latènezeit und der Römerzeit bekannt. Anlagen aus dem Hoch- und Spätmittelalter sowie aus der Neuzeit werden auch in Schriftquellen gut belegt. Aus der Jungsteinzeit, der Völkerwanderungszeit und dem Frühmittelalter gibt es bisher nur vereinzelte Funde. 


Auch Belege einer prähistorischen Fleischindustrie wurden gefunden. Denn mit dem Salz aus dem Berg ließ sich Fleisch gut konservieren. Blockbauten wie der unten gezeigte wurden als Surbecken bzw. Pökelwannen für Schweinefleisch verwendet:

 

Später, im mittelalterlichen Bergbau (welcher 1311 erstmals urkundlich erwähnt wird), wurde das Hallstätter Salz nicht mehr in fester Form gewonnen, sondern mit Hilfe von Wasser aus dem Gebirge gelaugt. Das Produkt ist Sole. Um Sole in Salz zu verwandeln, benötig man eine Sud-Pfanne, in der das Wasser verdampft und Siedesalz gewonnen wird. Erst 1965 wurde die letzte Pfannhaus in Hallstadt geschlossen.

 

Es hätte noch weitere informative Programmpunkte gegeben - z.B. gegen Aufpreis die Möglichkeit, einen alten Stollen zu besichtigen. Doch wir hatten vor, noch einmal nach Hallstatt zu gehen um dort unsere Zeitreise fortzusetzen. Also fuhren wir mit der Salzbergbahn wieder ins Tal:

 

Dort wurden wir von einer schwarzen Katze begrüßt, die uns natürlich an unsere Nina erinnerte. Sie ließ sich freudig von uns kraulen.

 

Auch ein neugieriger Schwan gehörte zum Begrüßungskomitee. Wir hielten sicheren Abstand voneinander (daran ist man heutzutage ja bereits gewöhnt 😷), sagten freundlich "Hallo!" und gingen beide wieder unserer Wege.

 

Auf dem Weg zum Museum Hallstatt schreitet man zuerst über Zeitreise-Stufen und dann durch ein Tor der Geschichte. Hier konnten wir die Dinge, die wir auf dem Berg gesehen hatten, vertiefen und noch mehr Interessantes über 7000 Jahre Geschichte dieses Ortes erfahren.

 

Wenn ihr mehr darüber wissen wollt, klickt bitte auf den obigen Museums-Link. Ich zeige euch hier nur einen kleinen Auszug der Exponate:

Als wir aus dem Museum herauskamen, begann es gerade zu tröpfeln. Zum Glück schafften wir es noch halbwegs trocken bis zu unserem Wagen, dann wurde der Regen auch schon stärker. Das Timing war also mal wieder perfekt gewesen!

🍂💒💦⛰️💦💒🍂

Zum Abendessen kombinierte ich meine mitgebrachten Kleidungsstücke neu - den altbekannten roten Maxirock zum auch schon oft gesehenen grünen Langarmshirt. Das Trachten-Gilet (und auch die Schmetterlingsbrosche) kennt ihr ebenfalls - aus diesem Post von 2018 - und ihr habt das Gilet bereits früher gesehen. (Ich habe es nämlich von zartrosa auf rosarot umgefärbt. So sah es früher aus. Das machte mich dann doch zu blass.) 


Das Abendessen im Hotel Grimmingblick war wieder ein Traum - wenn ich daran zurückdenke, sabbere ich auf die Tastatur.

 

🍂💒💦⛰️💦💒🍂

Mit den sonnigen Urlaubstagen war  es ab da vorbei - dieser Urlaub hat uns also nur während der Hälfte der Tage freundliches Herbstwetter geboten, doch das war nicht so wichtig. Trotz Regenwetters unternahmen wir noch einen Ausflug - darüber will ich euch bei nächster Gelegenheit erzählen.

Ich kann euch gar nicht sagen, wie froh ich bin, dass wir diesen Urlaub im Herbst 2020 gemacht haben. Zu diesem Zeitpunkt war nicht abzusehen, dass die Lockdown-Zeiten zurückkehren und so lange dauern würden... Im Moment können wir nur in Gedanken verreisen - ich hoffe daher, ihr hattet ein wenig Spaß an dem virtuellen Kurzurlaub in Hallstatt und wollt beim nächsten Mal wieder dabei sein!


🍂💒💦⛰️💦💒🍂

 

Ganz liebe Rostrosengrüße,
eure Traude


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Saturday's Critters bei Eileen 
Garden Affair - bei Jaipur Garden, 

 


Kommentare:

  1. wunderbar - deine Collagen strahlen soviel Lebensfreude aus, etwas was mir im Moment mehr und mehr abhanden kommt. Dieses tägliche Einerlei stumpft ab, der ganze Lockdown gepaart mit Dauerregen macht mürbe und nimmt einen die Lust, überhaupt was zu machen.
    wird Zeit, dass die sonne wieder öfter scheint und die Blumen blühen, dann macht das rausgehen wieder Spaß.
    Jetzt bedanke ich mich erst mal für diesen bunten Rückblick und sende liebe Grüße und Krauler für Nina und Maxwell

    gabi

    AntwortenLöschen
  2. Loved the post omg awesome photos! <3

    www.pimentamaisdoce.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Traude,
    Danke mal wieder für einen wunderbaren Bericht. Ja wenn wenig bis keine Touristen da sind, hat dieser Fleck wieder einen besonderen Reiz. Ganz toll finde ich den Skywalk (einen gibt´s auch beim Bergisel- da geht´s aber nicht so weit hinunter). Da hast Du deine Höhenangst toll überwunden. Das rote Kleid macht auch ganz schön was her.
    Dass die Collagen toll sind wiederhole ich gerne nochmal.
    Alles Gute und Liebe und eine schöne Zeit
    Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    vielen Dank für Deine neuen Bilder eurer schönen Reise. Es ist ein Rückblick in andere Zeiten, wehmütig gucke ich zurück. Dachten wir im letzten Jahr darüber nach mal nach Österreich zu reisen, ist und heute klar, wir bleiben in Deutschland. Sehr beeindruckt war ich von Hallstadt, hochinteressante Geschichte.
    Dein Outfit ist wieder wunderschön, und ja, auch mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  5. Das war eine sehr interessante Reise! Sicher denkst du ein wenig wehmütig daran zurück- jetzt, wo das Reisen nicht oder nur sehr eingeschränkt möglich ist. Wie gut, dass du dafür so viele schöne Bilder mitgebracht hast, die dir wenigsten virtuell die Zeit bis zum nächsten Ferienaufenthalt ein wenig versüssen....
    Die Speisen sehen tatsächlich äusserst lecker aus, und dein leuchtendrotes Outfit, vor allem der Rock, sieht sehr bequem aus und engte wohl nicht ein- auch nach einem feinen Menue nicht! 😉
    Archäologie interessiert mich ja brennend, ich glaube, aus dem Museum hätte man mich kaum noch rausbekommen! Ich stehe immer völlig gebannt vor diesen Skeletten (oder Mumien! finde ich überhaupt nicht gruselig!) und den Dingen, die Tausende von Jahren praktisch unbeschadet überstanden haben und uns soooo viel erzählen von einer Zeit, die so absolut anders war. Unglaublich interessant! Wenn man einen Faustkeil sieht oder einfacher Schmuck, aus Dingen hergestellt, die die Natur hergibt, und sich vorstellt, dass die Sachen von diesen Menschen benutzt und getragen wurden....Zu gerne würde ich mal einen Tag in dieser Epoche leben, sehen, hören, fühlen, schmecken, wie's damals so war.....
    Solche Sammlungen alter Schädel gibts z.B. auch im Wallis, ganze Beinhäuser voll damit. Schaurig-schön und ja, das Andenken an die Verstorbene bewahrend. "Was ihr seid, das waren wir. Was wir sind, das werdet ihr" steht in einem dieser Beinhäuser. Oder kennst du die Kapuzinergruft in Palermo? Schau mal die entsprechenden youtube-Videos- seeeeehr spannend!
    Einen schönen Abend dir, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Danke für die schönen Bilder von eurem Ausflug. Es hat wieder Freude gemacht am Bildschirm dabei zu sein :-)
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Hatte ich...schon allein diese Laubfärbung finde ich sowas von fantastisch. Einfach nur toll, und eure Entscheidung war dann ja auch goldrichtig. Toll was ihr alles gesehen habt, sehr informativ, auch für uns und ich danke dir für die tolle Reise auf die ihr uns mitgenommen habt.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute auch noch ein Dankeschön für dein T durch die History, da wäre ich auch gern durchgegangen um mir alles anzuschauen.

      Schönen Wochenstart und liebe Grüsse

      Nova

      Löschen
  8. Ach, da melden sich bei mir Erinnerungen. Vor vielen Jahren sind wir mit unseren Kindern da gewesen. Wenn ich mir so die leckeren Sachen anschaue, könnte ich auch anfangen zu sabbern. Sehr verführerisch. Das farbenfrohe Outfit macht richtig gute Stimmung.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  9. Dear ,
    Salzberg von Hallstatt - is one of my tourist dream. I have watched so many pictures from this place and it is looks beautiful during every season of the year. This all landscapes, lovely little town are breathless. Thank you for sharing with us this amazing journey there xx

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traudi,

    wie schön, dass wir heute mit dir ins Salzkammergut reisen dürfen. Lange ist es her, seit ich zum letzten Mal dort war, aber Erinnerungen werden wach bei deinen tollen Fotos.:-)
    Du strahlst selbst so viel Lebensfreude aus, das springt auf den Betrachter über und tut richtig gut in diesen gruseligen Zeiten.:-)

    Beim Anblick der Köstlichkeiten am Ende deines posts hier, fange ich jetzt auch gleich an zu sabbern......kicher.

    Liebe Grüße
    Christa

    AntwortenLöschen
  11. Es hat wieder Freude gemacht die schönen Bilder von eurem Ausflug zu bewundern.
    Danke dafür und auch für deine treue Teilnahme beim "DND"
    Übrigens, das pinke Outfit ist grandios, gefällt mir super gut an dir !
    ♥lichst Jutta

    AntwortenLöschen
  12. the landscapes and colors are so very beautiful...you were brave to go hands free!!

    it is wonderful to relive these moments, through our pictures and memories!! that last dinner and desert looks amazing!!

    AntwortenLöschen
  13. Traude ich glaube Du weisst in etwa wie dankbar ich Dir für diese Ablenkung bin!♥ Wahnsinnig schön, also auf so einen Skywalk bekommt mich ja niemand. Wobei es schon toll ist, na ich sag mal besser nicht nie :)
    Danke für die tollen Fotos, fürs Mitnehmen. Die Hallstattfunde sind spektakulär. Die würde ich mir auch gern mal ansehen. Aber das kann ich ja irgendwann mal tun.
    Hach das Essen sieht auch so lecker aus!
    Ich drück Dich und sende liebe Grüße, Tina

    AntwortenLöschen
  14. I love to travel vicariously through your fabulous photos, Traude!

    Have a great weekend!

    AntwortenLöschen
  15. Danke für die schönen Bilder liebe Traude. Das tut richtig gut. Der Schwan war ja mal zutraulich. Ich hab Respekt vor den Tieren :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  16. I loved to see your report from the Hallstatt region Traude. The views are fantastic, I wish I could once see them live. But really, would not dare to step on that platform - too frightening for me! You have courage, respect. In this dull & monotonous lockdown time it is great to remember the past trips. Wishing you a pleasant weekend.

    AntwortenLöschen
  17. Schöne Bilder und Tipps, danke dir, auch wenn es schon länger her ist, das macht nichts!!
    Wir überlegen nun ernsthaft, nach Ostern 1 Woche ins Salzkammergut zu fahren, soferne man wieder auswärts nächtigen darf... Auslandsaufenthalte werden wohl länger nicht möglich oder gescheit sein, aber es gibt einiges in Österreich, wo ich gern hinfahren will :-)) Hallstatt gehört definitiv dazu, lg

    AntwortenLöschen
  18. Ich bin jedes Mal wieder aufs Neue von Euren Ausflügen begeistert. Den Zielen, die Ihr Euch aussucht, den Fotos die Ihr macht und letztlich auch die Kollagen die Du daraus gestaltest. Jeder der schon solche Posts gemacht hat, weiß wie aufwendig das ist.
    Vielen Dank auch heute fürs mitnehmen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  19. Hello Traude,
    What a nice pictures you have made.
    Fantastic all these wonderful places. Wondewrful views of the high places and with the mountains at the back.
    Nice that small little train to go up.
    The last picture shows delicious food.
    This weekend will be snow in the Nethaerlands. I'm curious.

    Many greetings and a big hug,
    Marco

    AntwortenLöschen
  20. Hello Traude,
    You made a wonderful decision to enjoy the good weather and to visit the museum later. What lovely views from the Skywalk. The mountains and lake are beautiful, gorgeous buildings. The funicular looks like a fun ride. Cute kitty and a pretty swan, both look like they were friendly. Awesome photos of you, Edi and the fabulous scenery. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a great weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  21. I'm glad you got to make the trip last year too! Your photos are amazing and it's fun to learn more about the history of a place. And you always dress in style! Hugs!

    AntwortenLöschen
  22. Liebstige Traude,
    auf diesen Beitrag habe ich schon gefreut. Er weckt schöne Erinnerungen bei mir, da ich das wunderschöne und vor allem historisch sensationelle Hochtal recht gut kenne (sogar von "innen"). Wenn wir uns das nächste Mal treffen, muss ich Dir davon erzählen. Es war eine weise Entscheidung, dem Wetter zu folgen und zuerst auf den Berg zu fahren.

    Sehr fesch warst wieder beim Abendessen! Du machst auch als "Lady in Red" eine ganz ausgezeichnete Figur :-)
    Feste Drücker und liebste Grüße,
    Nadine

    P.S:: Es ist soweit, der Umstyling Post ist bei mir online!

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,

    ich freue mich ja immer wahnsinnig noch Neues kennenzulernen, zu sehen oder zu lesen und da muss ich heute gestehen, noch nie etwas von einem Welterbe-BLICK gelesen zu haben. Aber wenn man die Bilder betrachtet kann man es sehr gut verstehen. Freue mich schon auf ein Wiedersehen mit den Schildern am Mittwoch und sage schon mal Dankeschön!
    Nur gut, dass nicht so viele Touris unterwegs waren und ihr die Spitze der Plattform für euch alleine hattet.
    Wir hätten im Sommerurlaub auch niemals gedacht, dass es noch einmal so einen harten und langen Lockdown geben würde.

    Liebe Grüße und ein erholsames Wochenende wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  24. Was für ein toller Ausflug. Ich finde es schon spannend, sich in alte Zeiten zurückversetzen zu lassen. Interessant, was die Menschheit in früherer Zeit schon drauf hatte. Da kann man nur staunen.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  25. Eine schöne,lange ,abwechslungsreiche Fahrt mit der Bahn, dazu noch viel Geschichte und Welterbe.Das köstliche Essen und die Robe in rot,hat mir natürlich sehr gut gefallen. Sehr schön!
    Liebste Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  26. Im Salzkammergut, da kann man gut lustig sein :)
    Beautiful photos!

    AntwortenLöschen
  27. Es ist immer gut, schöne Momente wie diese noch einmal zu erleben und ich habe mich gefreut, euch auf dieser virtuellen Reise zu begleiten!
    Ich werde diesen Artikel auf jeden Fall wieder ruhiger lesen, damit ich etwas mehr über die Geschichte lernen kann. Tolle Fotos und ein sehr schöner Bericht!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  28. Liebstige Traude, ja leider können wir momentan nur in Gedanken oder virtuell verreisen... hätte ich NIE gedacht, dass die Situation mal so ist, stand einfach außerhalb meines Vorstellungsvermögens, dass ich mal wegen eines Virus(ses?) aufs geliebte Reisen verzichten muss. Und manchmal kommen dann so Gedanken, wie: "Hätte ich das 2019 gewusst, hätte ich noch eine Fernreise gemacht statt nur schnöde nach Schottland zu fahren..." tja, hätte hätte, Fahradkette. Aber im Moment wär ich schon glücklich, einfach mal wieder bei schönem Wetter und warmer Sonne an der Isar zu radeln oder sowas. Corona + Kälte = man wird dermaßen bescheiden! :-)))) Ich würde sogar ohne zu murren (und ohne die Kamera aus der Hand fallen zu lassen - DIESER Gedanke kam mir sogleich als ich Dich da sah :-))) auf den freischwebenden Skywalk gehen... ts. Und das will was heißen.
    Schön, dass Ihr im Herbst noch solche tollen Ausflüge gemacht habt! Dass der Lockdown uns nochmal so hart trifft, hätte ich nicht gedacht... schon wieder hätte. Ich muss damit aufhören. Non, je ne regrette rien.
    Das Museum sieht toll und interessant aus. ich mag das, wenn es ein bisschen "aufgemacht" und nicht ganz so "wissenschaftlich" rüberkommt, damit man auch neugierig wird.
    Das Essen sieht wirklich traumhaft lecker aus - und Dein Gwand ist der Knaller! Das Rosenrot, fast pinkig mit diesem Grün, sieht fesch aus und macht Bäm!
    Liebe Grüße und eine gute Woche, herzhafte Drückers... Maren

    AntwortenLöschen
  29. If there's a cat nearby, it will surly find you :) Swans are so beautiful; I can only dream about meeting one. I'm glad you enjoyed the salt mine and museum. It was a treat reliving the vacation through your eyes and writings, although if I had lived it in person, someone would have had to drag me screaming and kicking out onto that free floating skywalk. I have a bad fear of heights, even though I've forced myself across high places at times (usually out of bad judgement of picking the wrong route to begin with, ha ha). Rosy red is definitely your color.

    AntwortenLöschen
  30. I'm so happy for you that you can get out and enjoy the outdoors! These are some impressive views and your smile makes it even better :)

    Thank you for being a part of 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  31. This sounds like a wonderful getaway! The skywalk looks amazing!
    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    AntwortenLöschen
  32. Hello,:=) Beautiful scenic views, and an interesting place to visit. Another stylish outfit to admire too, and nice shots of the cat,and swan.

    AntwortenLöschen
  33. Both fascinating and beautiful! Being so high would make me woozy, but wow, the views are stunning!

    I'm glad you got to go on your wonderful holiday. May the next one be in the not-too-distant future!

    AntwortenLöschen
  34. Hi Traude! :) Another amazing post! I would LOVE to ride the Salzbergbahn and see that beautiful mountain...what a great visit. I love the archeological aspect to it too, very interesting, and how neat to see a swan on the way out! :)

    AntwortenLöschen
  35. Hallstadt und Umgebung möchte ich auch gerne mal besuchen! Das hat im letzten Jahr aus bekannten Gründen nicht so geklappt wie geplant, aber das ändert sich ja auch wieder.

    Danke dir für deine lieben Worte zu meinem letzten Blogpost!
    Ja, da haben wir wirklich einiges erlebt und werden an viele dieser Dinge auch noch Jahrelang gerne zurück denken. :)
    Wir haben auch ganz analog Carcassonne und mittlerweile auch viele Erweiterungen. Da dauert nun eine Runde schon ganz schön lang! ;)

    AntwortenLöschen
  36. Thank you for taking us along on your travels. The photos are absolutely beautiful and show the beauty of the places you visited. Have a wonderful rest of the week, take care and stay safe!

    AntwortenLöschen
  37. You always visit such beautiful places. The views from the mountain are especially mesmerizing. I like the photos from the Skywalk. Fantastic panorama. I love how you always find time to spend time in the nature. Great photos. It's always great to travel with you virtually. xoxo

    https://modaodaradosti.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  38. was für eine interessante Reise
    und soo wunderschöne Bilder wieder
    das Tal in den Herbstfarben ..
    auf diesen Skywalk würde mich aber keiner bringen ;)
    auch nicht auf die Brücke ..
    ein Ausflug von dem ihr zehren könnt

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  39. auch hierwar ich schon vor einigen Tagen und habe deine wunderschönen Ausflugsbilder genossen, dazu einen langen Kommentar geschreiben, der - als ich gestört wurde anscheinend nicht bei dir im Postfach gelandet ist..(wie ich jetzt erst sehe..)
    aus dem Museum bin ich erst nach langer Zeit rauszubekommen, herrliche Bilder von allem was es zu sehen gab...
    hochinteressant das Tal in diesen farben die einfach nur bezaubern..
    ....aber du bei deiner Höhenfurcht warst tapfer wie man sieht und konntest dich überwinden..meinen Respekt hast du...welch ein hübsches Bild von Euch beiden..
    Traude in Rot zu sehen - wundrbar du leuchtest buchstäblich mit..
    herzlichst angelface.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!