Sonntag, 5. Mai 2019

Frühlings-Ausflug und Frühlings-Capsule - Rückblick auf den April 2019

Servus ihr Lieben,
🌿🌷🌿🌸🌸🌿🌷🌷🌿🌸🌸🌿🌸🌸🌿🌷🌿


... vielen Dank für all das Wunderbare, das ihr mir zu meinem dritten Unique-Post über drei weitere 
einzigartige Menschen mitgeteilt habt! Heute geht's wieder um rostrosige Themen, also um meine  
Klamotten, meine Haare, meine Brille. Klingt ziemlich egozentrisch? Okay, es geht auch noch um 
unseren Garten, um unseren Auflug und um eine Fledermauskolonie, die noch schlief. (Aber ich 
denke, mittlerweile ist sie aufgewacht.) Und auch sonst noch um einiges Schönes in der Natur.



[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen, die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]


Das Wetter im April ging bei uns zwar von den Temperaturen her rauf und runter, 
aber Regen gab es kaum (abgesehen von den beiden allerletzten April-Tagen). Die Kleidung, die ich 
trug, musste sich jedenfalls den Temperaturschwankungen von ziemlich kalt bis sommerlich warm 
anpassen. Die meisten heute gezeigten Kleidungsstücke kennt ihr bereits seit geraumer Zeit - bis auf
eines (= die Tupfenhose).

Zusammengestellt habe ich die Kombinationen aus Teilen meiner Frühlings-Capsule. Die Farbe 
Grün spielt hier eine große Rolle. Als erstes bekommt ihr ein Outfit für einen sonnigen, aber nicht 
sehr heißen Frühlingstag zu sehen.

Outfit 1: Betty-B*rclay-Cardigan mit Zebra- und Blütenmuster, schwarzes Sommerkleid mit 
Spitzeneinsatz als Tunika, dunkelgrüne Jeans, schwarzer Häkelschal vom Henry-Laden, schwarze 
Kurz-Stiefletten, alt.


Eine lindgrüne Tasche kann ich dazu auch noch bieten.

Ostermontags-Ausflug:

Die Ostertage waren bei uns prachtvoll warm. Unter anderem nützten wir das schöne Wetter für 
einen Ausflug auf den Pfaffstättner Kogel - zunächst zu den Einödhöhlen. HIER erzählte ich euch 
schon mal von einem Ausflug in dieser Gegend - und dass ich die Abzweigung zu den Höhlen 
verpasst habe. Das kann einem jetzt nicht mehr so leicht passieren, denn knapp zwei Jahre später ist 
hier alles neu beschildert - und es gibt außerdem Hinweise auf die Fledermäuse, die in den Höhlen 
leben. Leider waren wir für einen Höhlenbesuch am Ostermontag noch etwas zu früh dran - erst 
Anfang Mai erwachen die Fledermäuse aus ihrem Winterschlaf, und dann dürfen die Höhlen auch 
wieder betreten werden. Vielleicht geh' ich sie ja demnächst besuchen?


Herr und Frau Rostrose vor einer der Fledermaushöhlen.


Outfit 2: Mein Ausflugs-Outfit bestand aus derselben Strickjacke wie Outfit 1, meinem 
"tienes un plan"-T-Shirt von Des*gual, meiner sommerlichen schwarz-weißen Schlupfhose
und der Zeitungsjungenmütze.




Danach ging es weiter bergauf, bis zur Rudolf-Prosch-Hütte, wo wir uns eine Erbswurstsuppe 
gönnten, ganz, ganz viele Segelfalter sahen (leider zu schnell für unsere kleine Taschenknipse) und 
anschließend von der Aussichtswarte den Ausblick in die wunderschöne Umgebung genossen.



 Warm-kalte Apriltage:

Outfit 3: In diesem Post zeigte ich euch, wie ich die aussortierten Krawatten meines Mannes als 
Gürtel oder Haarband nütze, hier verwende ich eine davon als seidenes Boho-Stirnband. Shirt in 
petrol- oder türkisgrün mit Spitze und Fledermausärmeln vom Kaffeeröster - alt (und ich glaube,
Bio-BW), bequeme Hose aus Bio-Baumwolle mit schwarz-weißem Tupfenmuster vom Kaffeeröster
 - neu. Sandalen von Waschb*r.




An manchen Apriltagen war's ziemlich heiß (Höhepunkt bei uns: 28 Grad). 
Auch wenn sich dadurch natürlich Klimawandelgedanken aufdrängen, kann niemand von uns das 
aktuelle Wetter direkt beeinflussen. Und so gilt es, die diversen Wetterlagen zu nehmen, wie sie 
kommen... möglichst zu genießen... und möglichst zu versuchen, das zukünftige Wetter durch den
eigenen Lebensstil, durch die eine oder andere Petition oder durch eine sinnvolle, klimafreundliche
Stimmabgabe bei der EU-Wahl am 26. Mai zu beeinflussen.

Outfit 4: Sommerkleid von Des*gual; grünes Bioseidenhirt und grüne Sandalen von Waschb*r,
grüne Leggings aus recyceltem Polyamid von Gudrun Sj*den, grün-bunter Gürtel vom Weltladen.




An manchen Apriltagen wurde es wieder kühler - auch das kann man genießen und sich
kleidungsmäßig darauf einstellen.

Outfit 5: pinkes Leinenshirt vom Kaffeeröster, Baumwollpulli mit Lochstrickerei, Fair-Trade-
Gürtel wie in Outfit 4, schwarz-weiße Schlupfhose wie in Outfit 2, schwarze Kurz-Stiefletten wie
in Outfit 1, in der Mitte seht ihr auch den schwarzen Trench, den ich draußen drüberzog.




Nicht nur mein Shirt zeigt Rosatöne, auch der Gürtel enthält neben grün alle Farben des
Regenbogens, unter anderem auch Pink. Und der Rostrosen-Garten zeigt ebenfalls, wie schön
Pink- oder Lilatöne zu grün aussehen. Und JA, auf den Fotos sieht es feucht aus: Zu meiner großen
Freude hat es an diesem Tag ein paar Stunden lang geregnet (oder eher genieselt).




An dem Tag, an dem ich das unter Outfit trug, nieselte es nicht mehr, aber kühl war es noch
 - daher Lagenlook!

Outfit 6: Sommerkleid wie in Outfit 4, dunkelgrüne Strickjacke, darüber Fransenhäkeljacke;
dunkelgrüne Jeans, Stiefletten und Fransenschal wie in Outfit 1.




Outfit 7: Sommerkleid wie in Outfit 4 und 6, diesmal mit Hilfe des Shirts in petrol- oder türkisgrün
von Outfit 3 als "Rock" gestylt; petrolgrüne Leggings aus recyceltem Polyamid von Gudrun Sj*den,
grüne Sandalen wie in Outfit 3 und 4. Und das Zeitungsjungenkäppi, das ihr auch schon gut kennt.




Abermals ein Blick in den angeregneten Garten. (Ja, die Freude über das Nass vom Himmel war so
groß, dass ich gleich ganz viele Fotos aufnehmen musste!) Ihr seht u.a. weitere Fortschritte unseres hier
erwähnten Garten-Projektes: Edi hat den zukünftigen Weg schon ein Stück weiter ausgehackt (in der
Zwischenzeit noch weiter, als auf dem Foto zu sehen), und die dabei anfallende Erde wird nicht nur
für den Vorgarten verwendet, sondern auch für einen "insekten- und augenfreundlichen Blühhügel",
den ich im Beet vor der Terrasse anlege. (Hier war zuvor die von Efeu überwucherte Kräuterspirale,
deren Steine in den Vorgarten übersiedelt sind.)

Da auf dem Blühhügel (wie der Name schon sagt 😊) bald einiges erblühen soll (und da ich auch
einige Gemüsepflanzen ziehe), war bis vor kurzem unsere Küche vollgestellt mit Anzucht-Töpfen -
KLICK. Mittlerweile haben wir uns ein kleines Foliengewächshaus zugelegt, um mehr Platz für all
die jungen Pflänzchen zu haben:




Haariges:

Für alljene unter euch, denen ich am besten mit offenem oder geflochtenem Haar gefalle, habe
 ich das unten gezeigte Outfit mal so und mal so fotografiert. Das Kleid kennt ihr seit meinem
Schrankmonster-Beitrag aus dem Jahr 2016 oder seit ich zu einem Soljanka-Rezept zwei passende
Outfits kreierte. Im Jahr 2018 hatte es Pause. Heuer darf es in meiner grün-bunten Frühjahrs-
Capsule mitmischen und wird daher wieder öfter mal zu sehen sein.

Outfit 8: Kleid aus Lyocell und Öko-Baumwolle von Gudrun Sj*den, grünes Bioseidenhirt (+
farbharmonisches BW-Unterzieh-Top) und grüne Sandalen von Waschb*r (wie Outfit 4),
grüne Leggings (über die petrolfarbigen von Outfit 7 gezogen!) von Gudrun Sj*den (wie
 Outfit 4), bunter Fairtrade-Bindegürtel vom Weltladen.




Hier noch ein paar Worte über meine offenen Haare: Ich weiß, dass sie auf manchen Fotos gut
aussehen und ich sage danke an diejenigen unter euch, die das unter diesem Blogbeitrag von mir
 auch nochmal vermerkt haben.
ABER: das sind Fotos! 
Da kann ich mein Haar z.B. schön auf die Seite werfen und es bleibt dort. Das tut es im richtigen
Leben leider nicht. Und ich habe kein Interesse daran, meine Haare mit Spray zu "fixieren". Also
werden offene Wallelocken wohl auch weiterhin die Ausnahme von der Regel bleiben 👧👸👩👵.

Was geflochtene Zöpfe betrifft: Auch das sieht an mir vorerst eigentlich nur auf Fotos oder mit
Kappe gut aus. Die Haare sind noch nicht an allen Stellen lang genug, um von selber alle auf der
gewünschten Seite zu bleiben. Deshalb muss ich sie am Hinterkopf mit Spangen fixieren, was nur
teilweise funktioniert. Aber wenn meine Haare noch länger bzw. gleichmäßiger gewachsen sind,
könnte das meine Alternative zur aktuellen Alltagsfrisur werden.




Zur Zeit sind mir jedenfalls Variationen des Pferdeschwanzes oder der Palme am liebsten - das geht
schnell, die störrischen Rostrosen-Haare benehmen sich verhältnismäßig diszipliniert und mir weht
nix in den Mund oder in die Augen (außer bei der Variante, die ihr hier unten seht 😜) ...

Outfit 9: Grünes Bioseidenhirt (+ farbharmonisches BW-Unterzieh-Top) wie in Outfit 4 und 8,
dunkelgrüne Strickjacke (wie Outfit 6), dunkelgrüne Jeans, diesmal etwas gekrempelt, und
alte Stiefletten wie in Outfit 1 und 6.



Brilliges:

Was ihr beim Outfit 9 noch seht, ist meine neue Brille, über die ich euch noch ein bisserl was
erzählen wollte. Meine letzte "neue Brille" mit austauschbaren Brillenbügeln stellte ich euch
im August 2016 vor und erzählte euch auch einiges über die Gelegenheiten, bei denen ich Brille
trage. Meine Brillenversicherung hätte mir schon früher eine neue Brille bezahlt, aber das muss
 ja nicht unbedingt sooo oft sein. 

Nachdem mein Mann sich diesmal jedoch aufgrund seiner veränderten Sehstärke neue
Augengläser bestellen wollte, begleitete ich ihn mit dem Gedanken, nach einer zusätzlichen Brille
desselben Click-me-Bügel-Systems zu suchen, um eine breitere Palette an Kombi-Möglichkeiten zu
haben - vorzugsweise nach einer grünen! Die gute Nachricht war: Es gab grüne Wechselbügel (zum
selber bezahlen) - die kaufte ich letztendlich dann auch. Aber es gab von derselben Firma kein einziges
Brillengestell, das sich von meinem schwarz-roten besonders unterschied, schon gar kein grünes.
Ich probierte mich durch einige andere Modelle durch, aber schöne grüne gab es nicht. 

Theoretisch könnte ich mir auch eine grüne Brille aus dem Internet suchen oder das Gestell in einem
anderen Laden kaufen, doch dann bekomme ich sie nicht von meiner Brillenversicherung bezahlt.
Ich wollte meine Suche schon aufgeben...


Im Uhrzeigersinn: alte Brille mit neuen grünen Wechselbügeln / Wechselbügel im Schwarz-weiß-taupe-Camoluflage-Muster
 / Foto von 2016 mit damals neuer Brille / neue "Schrullen"-Brille / Wechselbügel im Schwarz-rot-blauem Gitarren-Muster / 
nochmal ich mit Schrullen-Brille


...doch dann... griff ich zu einem Gestell, bei dem mein erster Gedanke "nette Schrullen-Brille" war.
Und siehe da - ich gefiel damit sowohl meinem Mann als auch mir selbst (als auch der Verkäuferin)
am weitaus besten. Vermutlich, weil ich eine Schrulle bin. Bei diesem Modell kommt grün zumindest
teilweise vor, und auch andere Farben, die ich gern bei meiner Kleidung verwende, z.B. Rottöne.

 Gut, ihr Lieben, jetzt wisst ihr also wieder Bescheid über die Dinge, die sich im Rostrosenhaus
im April getan haben. Und über Anfang Mai werde ich garantiert auch bald so einiges zu
erzählen haben!


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,


🌿🌷🌿🌸🌸🌿🌷🌷🌿🌸🌸🌿🌸🌸🌿🌷🌿
Fotos: Herr und Frau Rostrose
Ganz herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude

Kommentare:

  1. bunt steht dir am besten! Ich bin meist nicht so farbig angezogen und auch nicht oft mit Rock oder Kleid, es gefällt mir aber... und ich nehme dich zum Vorbild ;-)
    lg

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,

    herzlichen Dank für deunen schönen Post und sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Nice glasses. I think the last two outfits are my favorite. The dress is so nice and colorful and all those shades of green are really eye catching. Your garden is looking very beautiful.

    AntwortenLöschen
  4. Traude Du bist auf keinen Fall eine Schrulle! Die Brille ist total klasse, steht Dir super. Ich finde die eher etwas crazy ;)
    Outfit 8 ist mein Liebling, was für ein geniales Outfit. Mit den Haaren kann ich Dich voll verstehen :))
    Ich drück Dich und Eddi ganz doll, Tina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    dein Outfit Nr. 1 ist mein Favorit. Und natürlich deine neue Brille. Sie steht dir ausgezeichnet.
    Ich werde mir demnächst auch eine neue Brille anpassen lassen. Es wird wieder eine Gleitsichtglas-Brille sein. Und in das jetzige Brillengestell werde ich mir Gläser reinmachen lassen zum Lesen und Computern.

    Ich schicke dir liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  6. Klasse. Die Traude, wie sie leibt und lebt. Und das kann ich seit diesem super Blogger-Treffen-WE in München wirklich so sagen, da ich Dich live erleben durfte.
    Klasse Styling. Und die Brille finde ich ganz wunderbar. Frau Mustermix. Maren und Beate können das auch, aber bei Dir würde mich nix überraschen. Es würde nämlich immer absolut echt rüber kommen. Hättest Du einen dunkelblauen Hosenanzug getragen, hätte ich Dich vermutlich gar nicht erkannt. Lach. BG auch an Eddy. Sunny

    AntwortenLöschen
  7. Also liebe Traude, die Brille ist ja mal heiß ♥

    Ich kann mir vorstellen, dass es schwierig ist, die Haare zu bändigen. Das würde mich ebenfalls wahnsinnig machen. Mir gefällt es, wenn Du eine Strähne an der Seite heraushängen lässt. Im April wusste man teilweise gar nicht, was man anziehen soll. So unterschiedlich die Temperaturen.

    Du hast wieder schöne Outfits zusammengestellt.

    Hat mich gefreut, Dich zu sehen ♥

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Die Schrullenbrlle kleidet dich perfekt, finde ich ( obwohl ich auch die Eckige im Foto drüber mag ). Das sagt eine, die sich viele Experimente mit Brillen leisten musste, da schon als Teenager kurzsichtig. Bis eine Bifokalbrille notwendig war, habe ich mich da auch ausgetobt, da waren die Brillen noch billiger als ein Blazer oder so. Zuletzt war ich aber bei einer Stärke angelangt, die musste extra für mich angefertigt werden... was bin ich froh, dass ich seit meiner Augen-Op die billigen Lesebrillen tragen kann.
    Grün ist übrigens eine Farbe, die ich sehr an dir mag...
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Frühlings-Outfits, wobei mir die helleren noch besser gefallen wie die etwas dunklen. Grün steht rothaarigen sowieso gut.
    So eine auffällige Brille würde ich persönlich nicht tragen. Ich mag sie nicht an mir und greife lieber zu dezenten Metallgestellen. Rahmenlos gefällt mir auch nicht. Ganz ohne Brille fühle ich mich sogar irgendwie leer im Gesicht .
    Aber dir stehen auffällige Brillen wirklich gut.

    Liebe Grüße und dicke Krauler an deine beiden Fellknäuel
    sendet gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    die neue Brille passt perfekt zu deinem Typ, steht dir ausgezeichnet. Ich mag auch die farbigen und vor allem grünen Outfits an dir am liebsten...schwarz dagegen finde ich ist nicht so deine Farbe - doch ist das natürlich alles Geschmacksache.
    Hab einen guten Start in die neue Woche - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    schwarzes Sommerkleid– klingt für mich irgendwie widersprüchlich und nicht passend für die wärmste Jahreszeit. Aber, ich muss sagen, das Outfit steht dir prächtig. Und durch das Blumenmuster kommt auch eine sommerliche Note mit in den Look.
    Die Nummer 9 ist für mich die wahre Nummer 1 deiner variantenreichen Outfitparade! Grün ist deine Farbe! Und Du lässt so schön „frech“ und locker die dicke Strähne ins Gesicht fallen. Ich finde auch, dass von den Haaren nix in den Mund wehen sollte. Das ist sehr lästig. Auch unsere kleinen Enkelinnen stört das ungemein. Die eine möchte deswegen immer lieber einen Pferdeschwanz oder Klammern, bei unserer anderen ”mussten“ wir sogar die Haare kürzen!
    Bei Brillen bin ich mir nie sicher, welche steht, welche nicht. Den letzten Modetrend zu den dunklen, breiten Rändern und Bügeln habe ich einfach nicht mitgemacht.
    Hoffentlich wird's bald wärmer. Ich bin einfach ein Sommerkind und wünsche mir nichts sehnlicher!
    Liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      ja, schwarz ist nicht so ganz die "klassische Sommerfarbe" - es gab jedoch eine Zeit, da besaß ich auch im Sommer überwiegend schwarze Sachen. Dieses Kleid habe ich aber schon in der Zeit "danach" gekauft. Nachdem das Modell aus dünnem Baumwollstoff mit einem großzügigen Spitzeneinsatz am Dekolleté ist, wird es wohl von den meisten Frauen vor allem im Sommer getragen werden. Ich selber nehm' das ja nie so genau, für mich ist es eher eine Tunika als ein Kleid, und mit einem langärmeligen Darüber oder Darunter kann ich es zu jeder Jahreszeit tragen ;-)
      Mir gefällt von den Looks diesmal auch die Nummer 9 am besten :-) Aber wie du an den unterschiedlichen Kommentaren erkennen kannst, gibt es auch für manche andere Kobination "Fürsprecher". Bei einer rostrosigen Capsule Wardrobe ergeben sich automatisch verschiedenste Mixe, buntere und weniger bunte, hellere und dunklere - da ist eben für viele Wetterlagen, Geschmäcker und Launen etwas dabei :-) Die Frisur mit der Strähne kann ich auch nur tragen, wenn es kein windiges Wetter ist ;-)
      Ich mochte mich früher mit Brillen überhaupt nicht sehen - mittlerweile hat sich das geändert... aber mir sind helle bzw. bunte Ränder eindeutig lieber als schwarze. Leider ist die Auswahl bei den meisten Optikern nicht wirklich Traude-kompatibel...
      Ich bin nicht unglücklich darüber, dass es jetzt ein paar kühle Regentage gab. Die haben der Natur und unserem Garten sehr gut getan. Schnee und Temperaturen rund um die Null Grad hätte ich allerdings auch nicht mehr gebraucht. Aber sei getröstet - bald kommt der Sommer, und angeblich wird der ja wieder sehr heiß werden.
      Ganz herzliche rostrosige Grüße und schon mal ein schönes Wochenende,
      Traude

      Löschen
  12. Mit offenen Haaren kenne ich dich gar nicht. :-)
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    wieder schöne Outfits, die Du uns da präsentierst. Aber bei diesem Wechselbad der Temperaturen weiss man ja schon fast gar nicht mehr, was anziehen. Immer wenn die Frühlingsoutfits geplant wären kommt der nächste Kälteeinbruch. Ja und ich gehöre zu den Fans des offenen Haars - aber durchaus verständlich, dass Du es irgendwie bändigen musst :-). Und die Brille steht Dir auch ausgezeichnet. Schaut (noch>) jugendlicher aus.
    Alles Liebe und hoffentlich wärmere Zeiten
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2019/04/krawatten-als-accessoire.html

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    einen wunderschönen Osterausflug habt ihr unternommen und wie immer passt dein Outfit prima dazu. An Ostern war es bei uns auch sehr mild. Leider ist mittlerweile der Winter wieder zurück. Gestern hat es den ganzen Tag geschneit. So ein Foliengewächshaus ist schon praktisch, gerade bei diesen kalten Temperaturen wie wir sie jetzt haben. Ich musste alle Pflänzchen wieder ins Haus holen.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    bei uns ist das Wetter auch sehr wechselhaft, nach sehr warmen Tagen, hatten wir dann sogar schon wieder Schnee und ich musste doch nochmals meine Winterjacke aus dem Schrank holen, da hatte ich mir wohl zu sehr schönes Wetter gewünscht. Hier hat es leider auch viel zu wenig geregnet.
    Fledermäuse wohnen bei uns ganz in der Nähe in einem alten Stollen, Abends kann man sie auch schon mal draußen rumfliegen sehen. Und einmal, als wir kein Fliegengitter vor dem Fenster haben, dass wir Nachts immer öffnen, hatten wir gleich zwei Fledermäuse im Schlafzimmer. Das war etwas unangenehm.
    Deine neue Brille gefällt mir gut, kein bisschen schrullig.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  16. Zur "Schrullenbrille" muss ich gleich mal was loswerden: die steht Dir BOMBASTISCH, liebe Traude. Sie ist perfekt, sowohl von den Farben als auch von der Form! (sagt eine, die jahrelang Brillenberatung (u.a.) gemacht hat). Und von wegen schrullig: die ist voll hip und modern. Bleib bloß bei der Brille, Du schaust damit klasse aus. So. Habe fertig.
    Dein Post ist mal wieder bunt, vielfältig und bei EINER Tasse Kaffee kaum zu bewältigen... was die Kleidung angeht, würde ich mir manchmal (so klammheimlich) größere Fotos wünschen, aber ich verstehe das schon mit den Collagen... auch, wenn ich die Krawatte als Stirnband klasse finde (boho - das trifft's!), gefällt mir diesmal Outfit 9 so gut an Dir, da könnt ich mich überschlagen vor Begeisterung. Weil es so ein moderner, "cleaner" Look ist, mal ohne Muster, der Dir (auch wegen der Frisur und v.a. der Brille!) super steht.
    Ganz liebe Grüße und eine schöne Woche,
    Maren

    AntwortenLöschen
  17. HALLLÖLLEEE FLIPPI MAUS,,,,
    mei i mog die einfach,,,,, du bist soooo ah hübsche,,,,
    und i lieb deine ROTEN HAARE,,,,
    fesch wie immer,,,,,

    und de BUIDLN von AUSFLUG,,,, toll,,,,,

    wünsch da no an feinen TOG
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  18. die bunte Brille steht dir sehr gut ;)
    und in eurem Garten geht es ja prima voran
    über den Blühhügel werden sich sicher die Insekten freuen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,

    heute will ich endlich hier mal wieder bei dir reinschauen, wo ich all deine Fotos noch einmal in geballten Form sehen kann. Ich staune immer wieder, wie gut dir die unterschiedlichen Farben stehen. Petrol beispielsweise sehe ich sehr gerne bei dir, nicht nur weil es mir so passend zu deinem Haar erscheint.

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  20. Das ist ja interessant! Ich wusste gar nicht, dass Fledermäuse in solchen Höhlen leben. Ich dachte immer die Leben etwas mehr in der Höhe. Deine Outfits sind wieder klasse! Ob mit oder ohne Brille, Du kannst irgendwie alles tragen. Auch bei den Farben gibt es bei Dir kein Tabu! Finde ich wirklich klasse!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  21. Das Wetter am Ostern war traumhaft! Deine Outfits sehen toll aus. Schön verspielt, passend zum Frühling! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    danke für die herrlichen Bilder von Eurem Ausflug! Deinen neuen Outfits entnehme ich, daß der Sommer bald vor der Tür steht! Herrlich farbenfroh wird es werden :O)
    Ich wünsche Dir noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Traude,
    das ist wieder ein schöner bunter Frühlings-Post. Tolle Kombis zeigst Du, mir persönlich gefallen die Kleidungsstücke im Grünton besser. Deine neue Brille steht Dir auch, ich würde sie -glaub ich- nicht tragen, ich bin für sowas Auffälliges zu feige.
    Also mit offenen Haaren kenne ich Dich gar nicht, oder ich hab das verdrängt. Ich muss zugeben das Du mir mit Zopf besser gefällst.... aber das ist ja Gottseidank Geschmacksache.
    Schön sieht euer Garten aus. Im Frühjahr hat man dort immer etwas zu tun, es soll ja auch Insektenfreundlich sein.
    Wir haben auch etwas umgepflanzt und noch ein Insektenhotel aufgehängt.

    Einen schönen Mittwochabend wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    ich finde das dir grün enorm gut steht, ehrlich!
    Die Brille ist der Hit, würde ich auch tragen.
    Liebe Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen
  25. So many fantastic outfits dear! I really like the green ones. Green is such a perfect colour for this season. The one with the red dress is great too. I like how you style jeans and dresses, that's always a fun combo. I do that too sometimes. Lovely colourful stylings!

    AntwortenLöschen
  26. Outfit 4 und 6 finde ich toll. Das Grün steht dir ausgezeichnet und gefällt mir zur Zeit an mir auch recht gut. Allerdings habe ich nicht so tolle rote und auch noch so viele Haare. Meine sind relativ dünn:(
    Danke für deine Nachricht per E-Mail.
    Liebe Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Donna!
      Was deine Haare betrifft: dünnes Haar hat durchaus Vorteile. Meine lockige und üppige "Wolle" verfilzt z.B. recht leicht; ich muss mich beim Durchbürsten immer sehr plagen und reisse mir dabei oft so viele Haare aus, dass meine Freundin Moni, die ebenfalls dünnes Haar hat, dazu schon mal meinte: Du reißt dir bei einmal Kämmen mehr Haare aus, als ich am Kopf habe ;-))
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  27. Toller Mix aus Natur und Mode. Mensch, mit offenen Haaren siehst du auch wunderschön aus!

    Sind Leggings nun auch deine Lieblinge - in letzter Zeit trägst du diese sehr oft. Gefällt...;-)
    Auch toll, wie du das grüne Tuch über die Schultern trägst.

    LG
    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.com/2019/05/fragen-pinnwand-jennifer-und-viktoria_9.html

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude,

    dein Beitrag macht einfach gute Laune! Weiter so :-) Und die Outfits sind echt super kombiniert.

    liebe Grüße,
    Lina von https://www.petitchapeau.de/

    AntwortenLöschen
  29. Ein per Mail geschickter Kommentar von Astrid Berg:
    Liebe Traude,
    ich bestätige, dass Deine langen Haare auf den Fotos toll aussehen. Ich hatte auch einst lange Haare, bin aber jetzt mit meiner Kurzhaarfrisur schon sehr viele Jahre sehr glücklich. Es macht weniger Arbeit und sitzt immer. Das mit dem Wachsenlassen klappt bei mir nicht, weil ich mich dann in der Übergangsphase sehr unwohl fühle und dann doch wieder den Frisör die Schere ansetzen lasse.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!