Freitag, 28. Oktober 2022

Lebenszeichen - Herbstimpressionen

Servus, ihr Lieben!

 
Meinen letzten Blobeitrag mit einem traurigen Abschiedsgruß an unsere Katze Nina habe ich vor rund einem Monat gepostet! Vielen lieben Dank an alle, die mir in Blogkommentaren, per Mail oder WhatsApp herzliche Zeilen hinterlassen haben 💓😘💓😘💓😘!
 
Ich wollte eigentlich schon früher ein Lebenszeichen von mir geben, doch der Oktober hatte es in sich, und so habe ich bis heute gebraucht, um euch zu danken und gleichzeitig etwas über unseren bisherigen Herbst zu erzählen. 
 
Fangen wir am besten mit etwas Positivem an:

Herbstimpressionen in der diesjährigen Landesgartenschau Die Garten Tulln

Katzen-Besuch:
Katzen scheinen es zu spüren, wenn sich irgendwo eine Lücke auftut - man hört das immer wieder. Und so bekommen wir seit einiger Zeit Besuch von einer wunderschönen Maine-Coon-Katze
 
Ich kenne sie schon seit ein paar Jahren; sie wohnt in unserer Gasse ein paar Häuser weiter. Zuweilen begleitet sie ihre „Besitzer“ wie ein Hund, und wenn wir ihr bei einem Spaziergang begegnen, lässt sie sich von uns gern streicheln. (Auch in meinem Blog habe ich euch schon Fotos von ihr gezeigt - z.B. HIER.) Früher trafen wir sie vor allem in der Nähe ihres Wohnhauses; seit dem Spätsommer streift sie immer wieder mal durch unseren Garten (und auch durch den Garten unserer Nachbarn, die nach Ninas Tod ebenfalls "verwaist" sind). Inzwischen lässt sie sich auch bei uns im Garten schon streicheln 😻.
 
Für uns alle sind diese Besuche sehr tröstlich, und es macht Spaß, mit der Süßen zu spielen.

Enkel-Zeit:
Jamie, unser kleiner Enkelsohn, hat in diesem Oktober bereits einige Male ganze Tage mit uns verbracht und auch schon dreimal (sehr brav) bei uns übernachtet. Wir sind so oft wie möglich mit dem Kleinen draußen an der frischen Luft - auf Spielplätzen oder im Garten - und Jamie hat sichtlich Freude daran, die Welt zu entdecken. Er ist jetzt 11 Monate alt und kann (mit etwas Hilfe) schon gehen, bevorzugt es aber zumeist noch, sich krabbelnd fortzubewegen.
 
Für meine Tochter Jana war das eine große Entlastung, denn sie hatte in letzter Zeit ziemlich viel um die Ohren - unter anderem mit ihren Großeltern väterlicherseits *).
 
*) Für alle, die noch nicht so lange bei mir lesen: Ich bin seit mittlerweile 27 Jahren mit meinem Partner Edi zusammen. Meine Tochter Jana, 29, entstammt einer frühereren Partnerschaft. Janas leiblicher Vater Wolfgang und ich haben uns noch vor Janas Geburt getrennt, weil unsere Lebensvorstellungen letztendlich doch zu unterschiedlich waren. Wir trafen jedoch die Entscheidung, Jana zuliebe weiterhin in familiärer Verbindung zu bleiben - man muss nicht böse aufeinander sein, bloß weil eine Beziehung nicht so gut geklappt hat, wie man sich das zu Beginn erträumte. Und so blieben sowohl Wolfgang als auch seine Eltern Marianne und Georg weiterhin Teile unserer Familie. 
 
Links unten: "Musikalische Früherziehung" - rechts unten eine Europäische Gottesanbeterin (Mantis religiosa), die wir vor wenigen Tagen in unserem Garten entdeckt haben.(Wir dachten, dass es - nach dem großen "Mantis-Jahr" 2021 - heuer gar keine zu sehen geben würde, doch jetzt, im Oktober, wo ihre Lebenszeit eigentlich schon beendet ist, haben wir gleich mehrere entdeckt!)
 
Leider wurden Janas Großeltern während der vergangenen beiden Jahre immer hinfälliger (und ich glaube, auch die Covid-Abschottung hat dazu beigetragen). Die beiden wehrten sich allerdings vehement gegen die von Wolfgang organisierte Heimhilfe - und letztendlich blieb vieles an Wolfgang und auch an Jana hängen.
 
Als Opa Georg vor einigen Wochen zusammenbrach und in der Folge dauerhafte Pflege benötigte, musste Marianne-Oma bald einsehen, dass sie mit Haushalt und der Versorgung ihres über 90jährigen Mannes völlig überfordert war. Nun sollte Wolfgang möglichst schnell versuchen, doch noch eine 24-Stunden-Pflegekraft aufzutreiben. 
Doch es war bereits zu spät. Janas Großvater musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden, wo er vor wenigen Tagen verstarb ...
 
Es macht Spaß, mit Kieselsteinen oder Blättern zu spielen... (nur in den Mund nehmen darf man sie nicht, 😕 schade...)
 
Familienfest Nummer 1:
Zum Glück gab es im Familienkreis ansonsten vor allem Erfreulichkeiten. So feierte meine "Tante" Sigrun Anfang Oktober ein wunderschönes, buntes "Fest der Familie und des Lebens". Sigrun ist eine Cousine meiner verstorbenen Mutter. Unten seht ihr sie im Kreis ihrer Kinder und Kindeskinder, ihrer Schwester, ihrer Nichten und Neffen und deren Partner. Auch meine Tochter samt Partner und Klein-Jamie waren mit von der Partie und außerdem mein jüngster Neffe und seine Frau, die vor kurzem ein Baby bekommen haben (ganz links im Bild) **)
 
**) Ich habe auf dem Gruppenfoto die meisten Familienmitglieder unkenntlich gemacht - nur diejenigen, von denen ich sicher weiß, dass sie kein Problem damit haben, in meinem Blog zu erscheinen, haben keinen "Augenbalken" bekommen.)
 
Unsere Weingläser sind zugleich mein Ticket zum Linkup T Stands For Tuesday 🍷🥤🍻🥂🍹🥛

 
Das Des*gual-Kleid, das ich bei Sigruns Fest trug, kennt ihr seit 10 Jahren - ich verlinke HIER das Barcelona-Posting von 2012, in dem ich es erstmals gezeigt habe. Der rote Schal und der dazugehörige schöne Silberanhänger waren Geschenke meiner Freundin Brigitte - sie hat es mir vor kurzem von einer Reise in die französische Stadt Carcassonne mitgebracht, weil sie durch mich das gleichnamige Spiel kennengelernt hat.


 
Wie so oft, waren wir bei Sigruns Fest die "Haus- und Hof-Fotografen" - unser Geschenk für Sigrun war ein Fotobuch mit Bildern ihrer Feier. Dieses Buch war eins der Dinge, die ich in diesem Oktober angefertigt habe.
 
Ausflug mit Sigrun:
Als ich das Fotobuch  fertiggestellt hatte, trafen wir uns mit meiner Tante - und verbanden mit der Übergabe des Geschenkes auch gleich eine gemeinsame Wanderung im Naturpark Wüste Mannersdorf. Sigrun ist immer daran interessiert, uns dort neue Wege zu zeigen - uns sie ist außerdem trotz ihrer fast 80 Jahre ein wahres Energiebündel. Unter anderem gingen wir mit ihr den Zwei-Gipfel-Rundwanderweg durch den wunderschönen Herbst-Mischwald.
 
 

 
Familienfest Nummer 2:
Der Oktober hatte noch ein weiteres tolles Fest zu bieten: Meine Schwägerin Gitte (75) und ihre Schwiegertochter Hanni (45) feierten einen Doppel-Geburtstag unter dem Motto "120 Jahre". Auch hier traf wieder ein Teil der Familie zusammen, diesmal vor allem mein Bruder samt Frau und deren Kinder und Enkelkinder, einige Freunde und außerdem Edi und ich sowie meine Tochter mit Partner und Söhnchen.
 
Oben links Jana und ich, unten rechts meine Schwägerin Gitte

 
Abermals trug ich ein Kleid von Des*gual, diesmal das dunkelgrüne, das seit Jahren zu meinen Lieblingskleidern zählt. Das selbstgemachte Regenbogen-Häkeltuch habt ihr auch bereits mehrfach gesehen. Neu ist die grüne Kette vom Weltladen - es handelt sich dabei um ein vorgezogenes Geburtstagsgeschenk meines Mannes. (Ich hatte mal eine ähnliche Kette, die jedoch kaputt gegangen ist, was mir sehr, sehr leid tat.) Die Öko-Bio-Stiefel von Waschb*r kennt ihr bereits, die roten Schnürsenkel habe ich allerdings vor kurzem erst dazugekauft, um sie ein bisschen abzuwandeln bzw. aufzupeppen.
 

 
Geschenktüten und Gutscheine:
Auch für Gitte und Hanni gab es wieder einen "Gutschein für ein Fotobuch von diesem Fest". Um die Gutscheine hübsch zu präsentieren, bastelte ich aus festem Papier Stanitzel, die ich mit Spitzenbändern, getrockneten Herbstblättern, Stempel-Mustern und Zeitungsausschnitten verzierte. (Glücklicherweise habe ich unzählige Wohn- und Gartenzeitschriften der letzten 20 Jahre aufgehoben und konnte daher beim Ausschnippeln der Motive aus dem Vollen schöpfen.) Abgesehen von den (ebenfalls selbstgebastelten) Gutscheinen kamen noch gebrannte Cashewnüsse vom Weltladen hinein. (Solche Tüten sind natürlich auch für kleine Halloweengaben bestens geeignet.) 
 
Die Fotobücher für Hanni und Gitte waren weitere Dinge, die ich in diesem Oktober angefertigt habe. (Auch unser Toskana-Reisefotobuch habe ich übrigens endlich fertiggestellt. Das Fotobuch von unserem Mallorca-Urlaub möchte ich demnächst noch machen.)
 

 
Ausflug nach Tulln:
Nun möchte ich euch über einen schönen Ausflug nach Tulln erzählen, den wir mit unseren Freunden Brigitte und Peter unternommen haben.  

Unser Haupt-Ziel war Die Garten Tulln. (Entschuldigt die krause Grammatik, diese "ökologische und dauerhafte Landesgartenschau" heißt wirklich so.) Wenn ihr weitere Hintergrundinformationen wollt, klickt bitte auf diesen Wikipedia-Link. Die "blumige" erste Collage meines heutigen Blogbeitrages habe ich ausschließlich aus Fotos gestaltet, die beim Besuch dieser Gartenschau entstanden sind. Die Schaugärten und ihre Dekorationen standen natürlich alle im Zeichen des Herbstes: Astern, Dahlien, buntes Laub, Gräser, Kürbisse prägten das Bild.

Die Tafel mit der Aufschrift "Zeitlos schön sind Blumen, wenn sie blühen und Menschen, wenn sie lachen" gefiel uns allen gut und kommt zu Artis Schilderwald.

Die gesamte Anlage ist nach "Natur im Garten"-Kriterien gestaltet - dies bedeutet: Verzicht auf Pestizide, Kunstdünger und Torf - stattdessen wurde großes Augenmerk auf die ökologische Verträglichkeit und Pflegbarkeit der Mustergärten gelegt und es wird ausreichend Lebensraum und Nahrung für fleißige Gartenhelfer geboten. Unten seht ihr z.B. einen Admiral-Falter (Vanessa atalanta), ein Taubenschwänzchen (Macroglossum stellatarum) und eine Honigbiene (Apis).

  
 
Die Gärten sind nach verschiedenen Themenbereichen gruppiert - oben rechts seht ihr eine Information aus dem Themengarten der Gesundheitstherapien

 
Zum Gelände gehört auch ein 45 Hektar großer Teil, der aus frei zugänglichem Auwald besteht; er wurde durch Anpflanzung verschiedener Bäume und Sträucher renaturiert sowie mit Weganlagen ausgestattet. Durch diesen Auwald spazierten wir nun in Richtung Donau und freuten uns unter anderem über den Anblick eines hübschen roten Eichhörnchens
 
Im Gästehafen liegt das Schiff "REGENTAG" des (von mir sehr geschätzten) österreichischen Künstlers Friedensreich Hundertwasser. Er lebte und arbeitete auf diesem Schiff zehn Jahre lang; derzeit wird es renoviert und kann voraussichtlich im Sommer 2023 wieder besichtigt werden.
 
Unten mittig (wahrscheinlich) eine Rabenkrähe (Corvus corone) - liebe Vogelkenner, ich ersuche wie immer um Korrektur, wenn ich bei meinen Bestimmungen falsch liege 😊

Hier seht ihr u.a. das Rathaus von Tulln an der Donau und den Nibelungenbrunnen: Die Statuen stellen die Szene „Begegnung von Kriemhild, der Burgunderkönigin, und dem Hunnenkönig Etzel in Tulln“ dar.

Oben: Unter die typischen grauen Stadttauben hat sich ein hübsches weißes Exemplar gemischt; Mitte: vertrocknete Blütenstände werden in Tulln als Vogelfutter stehen gelassen, worüber sich ein Schwarm Haussperlinge (Passer domesticus) sehr freut; unten: Höckerschwan (Cygnus olor) in einem Altarm der Donau

Pferde, nochmals die Spatzen auf den vertrockneten Blüten, eine Höckerschwan-Familie und eine balancierende Frau Rostrose

Hier könnt ihr einen Blick auf mein Outfit dieses Tages werfen - auch hier ist jedes einzelne Stück wieder Schrank-geshoppt und seit Jahren bei mir - die Cordjacke sogar seit Jahrzehnten. Ich habe euch HIER erzählt, dass sie früher mal beige war und dass ich sie selbst lila gefärbt habe. Seinerzeit konnte ich kein Foto finden, das die Jacke in ihrem früheren Zustand zeigt.

Aber neulich kamen mir gleich zwei alte Fotos der Jacke unter; beide stammen aus meinem Fotoalbum von 2003/2004. Auch damals war die Jacke nicht mehr neu - denn sie war ursprünglich Teil eines Hosenanzugs gewesen und zu Beginn trug ich sie nur gemeinsam mit der passenden Hose (die aber eines Tages am Hintern durchgesessen war 😉).


Himmelsblicke mit und ohne Windrädern:
Die derzeitige Energiekrise führt zu erheblichen Teuerungen und teilweise auch zu kalten Wohnungen - aber der optimistische Teil in mir hegt die Hoffnung, dass dadurch auch die Energiewende endlich schneller vorangetrieben wird. Ihr seht in der folgenden Collage einige Aufnahmen von meinen Walkingrunden im Oktober. 
 
Von den großen Bildern entstand das obere am 18. Oktober, das untere am 27. - bemerkt ihr den Unterschied? In der Vergrößerung seht ihr: Am 18.10. waren am Horizont noch keine Windkraftwerke *) zu sehen, am 27.10.waren bereits mehrere Exemplare aus dem Boden geschossen. 

*) Ich weiß, dass diese Windräder - wie so vieles, das nicht mit Öl und Gas betrieben wird - nicht ganz unumstritten sind. Doch frage ich mich immer wieder, ob die Negativ-Propaganda nicht von der Öl-Gas-Lobby gestreut wurde. Jedenfalls sind Windkraftwerke als Gefahr für Vögel und Fledermäuse weitaus geringer zu bewerten, als vielfach angenommen wird - das erfuhr ich heuer im April vom Vogelexperten Rainer Raab bei unserem Ausflug zur Großtrappen-Balz. Als Folge von Tankerunfällen sind bisher jedenfalls gewiss weitaus mehr Tiere ums Leben gekommen als an Windkraftwerken.

Gartenfrüchte und "Walking-Tore":
Für Nova habe ich beim Walken ein paar natürliche "Tore" gesammelt  - und im übrigen zeige ich euch in der folgenen Collage noch ein paar Tomaten aus unserem Garten - jeden Tag ernte ich noch ein paar hellrote Exemplare und lasse sie im Haus nachreifen - das funktioniert sehr gut.
 
Als wir Sigrun besuchten und mit ihr Wandern waren (siehe oben), schenkte sie uns auch einen Sack voller Quitten aus dem Garten ihres Sohnes Norbert. Da Edi sein gesprudeltes Wasser gern mit einem Hauch Fruchtsirup aromatisiert, bereiteten wir also mehrere Flaschen Quittensirup zu, zusätzlich gewürzt mit Vanille und teilweise auch mit Zimt.
 

Wie geht es hier weiter?
Tja, ihr Lieben, das waren mal so im Zeitraffer ein paar Impressionen unserer letzten Tage und Wochen. Es gab zwischendurch natürlich auch noch Profaneres wie die vierte Covid-Impfung und sonstige Arzttermine, Arbeiten in unserem Garten usw. 

Auch in nächster Zeit wird es bei uns nicht viel ruhiger zugehen: Unter anderem steht uns Opa Georgs Beerdigung ins Haus, ein weiterer Einsatz als Komparsen, eine Urlaubsreise, mein eigener Geburtstag, ein Nachgeburtstags-Besuch bei unserer Freundin Maria... 

Auch zu einer tollen Glas-Ausstellung wurden wir eingeladen. Wenn alles klappt, möchte ich euch über diese Ausstellung demnächst (ca. Mitte / Ende November) etwas erzählen - ansonsten herrscht hier im Blog aber weiterhin "eingeschränkter Betrieb", vermutlich noch bis in die Vorweihnachtszeit hinein...

Ich werde jedoch versuchen, nun mal wieder ein paar Blogrunden zu drehen. Seid mir bitte nicht böse, wenn ich ein paar Tage brauche, bis ich es zu euch schaffe.

 

Ich wünsche euch weiterhin 

wunderschöne Herbsttage!

🍂 

Ganz herzliche Rostrosengrüße

und Happy Halloween,

🍂🍁 eure   T  r  a  u  d  e 🍁🍂




Gerne verlinke ich passende Beiträge: 
beim Mosaic Monday, Artis Schilderwald-Linkup, Wednesday around the World bei Pieni Lintu, bei My Corner of the World, All Seasons bei Lydia, Naturdonnerstag - bei Elke, Thursday Art Date von Rain, Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions, Saturday's Critters bei Eileen, bei der Gartenglück-Linkparty, I’d Rather B Birdin’, Garden Affair - bei Jaipur Garden, Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche, Heidis Aktion Himmelsblick, Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style, Ich seh rot oder Close to the Ground bei Jutta,  All good things are blue bei Anne, Mein Freund, der Baum - bei Astrid

 

PS: 
Hier noch ein paar Infos für alle, die sich für unsere Komparsen-Einsätze interessieren:
  • NOCH läuft ja im ORF1 die TV-Serie "Tage, die es nicht gab", bei der Edi und ich am Wiener Westbahnhof als Komparsen mitgearbeitet haben. Bisher gab es zwar mehrere Bahnhofsszenen, aber von Komparsen war kaum etwas zu sehen. Eine Chance gibt es noch, nämlich am kommenden Montag, 31. Oktober (Doppelfolgen um 20.15 und 21.10 Uhr auf ORF 1). Aber ich denke mal, wenn, dann sind wir hier höchstens als "Hintergrund-Schatten" zu sehen. 
  • Demnächst wird aber eine weitere Serie ausgestrahlt, bei der wir als Komparsen dabei waren, und zwar die Thriller-Serie "Das Netz", in der es um die teilweise kriminellen Machenschaften im Fußballsport geht:
"In "Das Netz" fügt sich eine Reihe national eigenständig produzierter Serien zu einem länderübergreifend miteinander verflochtenen Serienkosmos zusammen. Verbindendes Element und erzählerischer Hintergrund ist der Weltfußball mit all seinen dunklen Facetten. Die drei Serien Auskopplungen heißen "Prometheus", "Spiel am Abgrund" und "Power Play". Prometheus spielt in Großbritannien und Österreich, Spiel am Abgrund in Deutschland, der Schweiz und Ghana und "Power Play" fokussiert sich auf Italien Kamerun und Katar." (Mehr darüber HIER.)

Im österreichischen Sender Servus-TV werden ab 1. November alle Teile der Serie gezeigt. --- Im Deutschen Fernsehen gibt es vorerst nur die Teile "Spiel am Abgrund" und "Prometheus" zu sehen (ARD ab 3. November). Bei "Prometheus" (mit Tobias Moretti in der Hauptrolle) waren Edi und ich bei den Dreharbeiten in der Wiener Semmelweisklinik dabei - ich habe in diesem Posting von 2021 darüber erzählt. Wir vermuten, dass "unsere" Szenen relativ am Anfang der Serie gezeigt werden. (Aber wie immer ist natürlich auch hier fraglich, ob man etwas von uns sieht 😉...)

 

63 Kommentare:

  1. Am meisten freue ich mich für Euch, dass eine Katze Eure Lücke gefunden hat. Der Rest ist das Leben ... Leider nicht immer schön.

    Wir hatten heute einen besonders schönen Durchdenwalastreifenmitdemzauselspaziergang.

    Sonnige Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Das Leben in seiner ganzen Fülle - das zeichnet deinen heutigen Post aus! Verlust & Dazugewinn in vielfältiger Form, in einer so großen Familie liegt das alles noch viel näher beieinander. Na du hast ein besonderes Händchen dafür, dasLeben in vielfältigen Formen zu feiern. Ich versuche es nun auch seit zwei Monaten und meine Malaisen werden immer besser dank ärztlicher & therapeutischer Hilfe und Selbstwirksamkeit.
    Ich habe mich sehr gefreut, dass du dich wieder bei mir gemeldet hast!
    ❤️Liche Grüße,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. You post is a story of the circle of life. Even though there is sadness, there are the celebrations of endings and birthdays. I love seeing the photos you and the family. Very uplifting. Have a lovely evening.

    AntwortenLöschen
  4. Willkommen zurück in der Bloggerwelt und schön dass du wieder da bist.

    Ja, es scheint sich dann echt immer in der Katzengemeinschaft "rum zu sprechen" Denke ich auch jedes Mal und eine echt schöne Nachbarskatze. Hut ab dass sie so ein edles Tier zum Freigänger gemacht haben. Wäre hier undenkbar.

    Wow...was für eine große Familie, da ist es kein Wunder wenn es auch soviele Feiern gibt. Bei mir, allein durch die Distanz, schon in Deutschland nie gewesen. Ehrlich gesagt könnten mir Cousinen und Cousins über den Weg laufen und ich würde sie nicht erkennen....aber ist halt so, und da nie vorhanden fehlt mir diesbezüglich auch nix.

    Mit den Windrädern frage ich mich warum sie nicht auf diese neuen Technologien (nur solche Stäbe die auch nicht so hoch sind) zurückgreifen. Die sollen sehr gut sein und sogar noch mehr Leistung bringen, vor allem ungefährlich für Vögel und ohne diese Windgeräusche.

    Vielfältig dein Monat, mit Gott sei Dank überwiegend schönen Momenten sowie Begegnungen. Danke dir auch für die schönen T’s die du gesammelt hast. Freue mich dass du wieder mit dabei bist und wünsche dir bzw. euch ein schönes Wochenende.

    Liebe Grüsse

    Nova ☼

    AntwortenLöschen
  5. Schön, dass es dir / euch gut geht, ich habe erst kürzlich gedacht, ich muss jetzt einmal nachfragen...
    Ja, wer Katzen liebt, der zieht sie auch an, Katzen merken gleich, wo sie willkommen sind. Und Familienfeste muss man auch feiern, wie sie fallen! Nur nichts mehr verschieben wegen C oder anderen Krankheitserregern, denn irgendwas ist immer.
    Diese Desigual Kleider sind doch ziemlich zeitlos, finde ich und ich trage meine Sachen auch lange. Dir stehen sie sehr gut. Momentan würde ich mir dort gar nichts Neues finden, ich war erst gestern in einem Geschäft, aber "nur schauen"...
    Interessant die Sache mit den Windrädern, man sollte wirklich keinen Infos etc. vertrauen, wenn man sie nicht verifizieren (und sich die Zeit dafür nehmen) kann. Wie heißt es so schön, "glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast", das sagte Churchill und es ist eigentlich leider auf alles anwendbar.

    AntwortenLöschen
  6. Hach Traude der nette Besuch in eurem Garten freut mich sehr.💕 Ich glaube auch es spricht sich in der Katzengemeinde herum, wenn irgendwo ein Streichel und Kuschelplätzchen frei ist.
    Die Familienfeste sind herrlich, ich mag das sehr. Wir feiern viel zu selten welche. Seit Corona hat sich das verändert und wir finden nicht mehr richtig zurück in den Familienfeiermodus.
    Ihr habt wirklich einen mit Leben erfüllten Oktober gehabt. 😁 So schön dass Jamie des öfteren bei euch übernachtet. 💕 Die Zeit vergeht so schnell und es macht sicher viel Spaß mit ihm die Welt zu entdecken.
    Interessant die Blumen als Jahreszeitenmerkmal für Demenz Kranke. Diese Krankheit erschreckt mich immer sehr, wenn ich mit den betroffenen Menschen beruflich zu tun habe.
    Ich wünsche euch eine gute Zeit, dicken Drücker und viele Bussis, Tina

    AntwortenLöschen
  7. Hello Traude: It was good to see your name pop up in my blog feed. Looks like you have not been lacking for things to occupy your time. This whole concept of natural gardening needs to become the norm, where everyone is conscious of the environmental implications of chemical fertilizers, pesticides, herbicides, rodenticides and so on, and the long term effects on the soil, the crops and ultimately on human health of continuing to use (misuse) these substances. We really have screwed up this poor planet, our only home. This morning I will be leading a nature walk for a group of young children and their parents. What kind of world are we bequeathing to to them? Take good care. All the best from Ontario - David

    AntwortenLöschen
  8. Trauriges und schönes liegt so nah beieinander, so ist das Leben. Wichtig ist doch, dass die schönen Momente überwiegen - und das tun sie eindeutig - somit war euer Herbst gelungen.

    Von allen Unternehmungen und Feiern mal ganz abgesehen, denke ich die Zeit mit Jamie hat euch allen gut getan und dass nun eine andere Katze durch euren Garten streift und sich dort nun auch streicheln lässt ist ebenso schön.

    ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  9. Lovely pics as always! I am so glad, a friendly cat visits you after Nina's sad departure. Your grandson's pics are adorable and so are the autumn blooms.

    AntwortenLöschen
  10. Hello Traude,
    I am happy to see an update and critter link from you. It is nice that the neighbor cat comes to visit with you, it is a pretty cat. I am sorry for the loss of Grandpa Georg. Life does have a mix of sad and happy times. It is great that the family has such big gatherings, fun times and happy memories. I know you had a great time with your grandson Jamie, the 11 months have flown by. Wonderful photos from your walk with your 80 yr old aunt. I hope to be so energetic when I am 80. I would like to see more organic gardens. Your post and photos are lovely. Wishing you a happy birthday and happy travels. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a happy weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  11. I've missed you and all of your adventures but oh my...you have been busy! So many nice family get togethers and trips. I'm sorry for the losses and sadness though. Take care of yourself my friend!

    AntwortenLöschen
  12. I'm so sorry to learn that Nina passed away. Even though she had a long and happy life, it still hurts when our furry friends leave us. Also, my condolences to your daughter on the death of her grandfather.

    I'm glad you had some happy times with friends and family. Be well.

    AntwortenLöschen
  13. Beautiful photos, Traude. It's amazing that cats can figure out where the are needed, they help to heal the heart. Lovely photos of your grandson Jamie, he is a cutie. Fall photos and the colourful blooms are very pretty to see. Enjoy the rest of October and have a Happy Halloween.

    AntwortenLöschen
  14. Hello Traude, :=)
    I was so pleased to get a comment from you and know you were blogging again. Welcome back and thank you for this most enjoyable post. So much to see and appreciate, colourful autumn scenes and outfits that really suit your personality, your thoughtful gifts, and outings to various places, and I loved seeing the phenomenal large family gatherings. How wonderful that you all get together at birthday times. I enjoyed seeing your play time with Jamie, the beautiful cat that visits your garden and likes to be stroked, they sense who likes them and it was pleasing to see your positive attitude after losing your own cat Nina. You make the most beautiful nature mosaics and do your utmost to spread the word about things which really matter about preservation of our planet. Until next time dear Traude, stay well and happy.
    Warm good wishes from Portugal.

    AntwortenLöschen
  15. Glad to see that you are back to blogging. Last few months I had a blogging break too due to some studies and I had to concentrate on it. These photos are beautiful and I like the flowers. The cat who visited you is adorable. Celebrations look happy and it is good that you ended up with happiness. Your outfits are great too!
    Have a great day!

    AntwortenLöschen
  16. Rest in peace Nina! Happy October what is left of it!

    AntwortenLöschen
  17. I always enjoy visiting with you... your images are like a travel brochure, a fashion plate, and nature's beauty rolled into one.

    Thanks for taking time to link in!!

    AntwortenLöschen
  18. So schön, dich wieder zu lesen, liebstige Traude! Allerdings hat's bei mir wieder etwas gedauert, bis ich die Muse gefunden habe, zu kommentieren. Ist ja bei dir nicht in zwei, drei Sätzen à la: "Tolles Outfit, schöne Fotos, wow!" abgehakt :-)))). So viel Leben kann man ja schließlich nicht in ein paar Worten zusammenfassen.
    Also, erstmal, ich glaube auch, dass es sich in der Katzen-Community schnell rumgesprochen hat, dass du 1. ein Kuschelplätzchen frei hast und 2. womöglich ein wenig Trost brauchst... und so ein weiches Katzenfell kann da doch ganz schön helfen, gell?
    Da hat Jana jetzt natürlich einiges um die Ohren, wie gut, dass du eine Oma bist, die sich gerne um den kleinen Jamie kümmert.
    Deine Tante Sigrun scheint dir ähnlich zu sein. Ist das so, empfindest du das auch? Ich könnt mir vorstellen, dass du mit 80 ebenso kreuzfidel durch die Gegend hüpfst wie sie und nichts dich davon abhalten kann! Daher finde ich es klasse, dass du regelmäßige Walkingrunden in deinen Alltag einplanst. Ich sollte, müsste, würde... auch wieder ein bisschen regelmäßiger Bewegung integrieren, im Moment bin ich eine faule Socke... aber ich genieße die Zeit, den "Müßiggang" :-) und die langen Wochenenden durch die Stundenreduzierung gerade so sehr. Auch, wenn es anfangs mit den Kids nicht leicht ist (ist es nie), war das die beste Entscheidung, die ich treffen konnte.
    Quittensirup hört sich lecker an!
    Die lila gefärbte Jacke finde ich nach wie vor megaschön! Vieeeel schöner als vorher, es ist ein so besonderes Lila, vermutlich weil sie zuvor beige war. Beim Färben ist es ja spannend, man weiß nie genau, was rauskommt :-D, das war jedenfalls ein Volltreffer!
    Alles Liebe, eine wunderbare Herbstzeit, dicke Drücker und herzliche Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  19. I've missed you this month. I'm glad you're back. You were very busy in October - some good and some not so good. That is life really as we go through seasons and cycles. I hope your furry friend from down the street starts to hang out more with you. Making friends with a cat adds a lot to life. Have a wonderful week!

    AntwortenLöschen
  20. Liebstige Traude,
    Schön, daß Du wieder hier bist - und gleich wieder so ein proppenvoller Post, daß ich jetzt mal gar nicht weiß auf was ich Bezug nehmen soll. Schöne Herbstfotos, tolle Eindrücke von der Gartenbauausstellung in Tulln (wenn´s nicht so weit wäre, würden wir wohl auch mal vorbeischauen). Enkelzeit ist immer schön, wir waren grad am Samstag bei den Enkeln meiner Liebsten (5 und 1) in Steyr. Leider aufgrund der Entfernung nur selten. Und das Desigual-Kleid ist auch für Dich gemacht - auch die anderen Outfits typisch rostrosig :-). ....und die selbstangebauten Tomaten lassen mir auch das Wasser im Munde zusammenlaufen.
    Hab´ eine gute Zeit und alles Liebe
    Violetta

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    Tiere können einem wirklich sehr ans Herz wachsen und reißen eine Lücke, wenn sie gehen.
    Schön dass ihr nun immer Streichelbesuch bekommt. Ja, die älteren Menschen haben oft sehr an Corona Masnahmen gelitten. Wir hatten das hier in der Familie auch. Es ist einfach traurig.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  22. Wie schln, dass Ihr Katzenbesuch bekommt. Die Tiere merken sofort, wenn man tierlieb ist.

    Schön auch, dass Ihr Euren Enkel oft bei Euch habt.

    Ansonsten seid Ihr wie immer viel auf Achse.

    AntwortenLöschen
  23. Ein vollgepackter Oktober bei euch, dass da nicht viel Zeit zum Bloggen bleibt ist mir klar. Man soll die Feste feiern wie sie fallen und bei euch scheint das der Fall zu sein. Enkelzeit geniesse ich auch jede Woche und bin so froh, dass ich so Hautnah beim Aufwachsen der Enkelin dabei sein darf.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  24. Oh je ... liebe Traude, das tut mir leid um den Verlust Deiner Fellnase. So ein hübsches Tierchen. Ja, den Schmerz kennen wir ebenso und mir graut, das unsere 2. Katze ja auch schon über 17 (?) Jährchen mitbringt. Drückerle aus der Ferne!

    Dein Mosaik ist fantastisch!
    #
    Danke für Deine Teilnahme bei MosaicMonday, freue mich über Deinen schönen Beitrag.

    Hab` trotzdem eine angenehme Woche.
    Liebe Grüße aus Augsburg von Heidrun

    AntwortenLöschen
  25. I love the dynamic angles of your mosaics. Plus, so many pretty blossoms and fall fun. Happy Halloween!

    AntwortenLöschen
  26. Der Herbst hat nun auch in deinen Collagen Einzug gehalten - die richtige Zeit für Familienfeiern! Deine Impressionen zeigen das Leben und einen schönen Himmel, mit und ohne Windräder und ich bin schon einmal neugierig in welchen Filmen ihr demnächst wieder eine Komparsenrolle spielen werdet?
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  27. I love seeing the photos of your beautiful family, Traude.
    I missed interacting with you and am delighted that you are back in blogosphere!
    Your mosaics are astounding as always!

    Hugs and blessings 💐

    AntwortenLöschen
  28. So ein farbenfroher Monat uznd so viele bunte Menschen... (Familienfeste kenne ich überhaupt nicht). Ja, die Katzen merken sehr schnell, wenn ein Revier verwaist ist und natürlich auch, wo Menschen sind, die getröstet werden müssen...da sind sie doch gern zur Stelle.
    Quittensirup - ja, das wäre mal eine Idee, aber ich hab nur ganz selten Quitten, kenne niemand, der welche im Garten hat. Dabei mag ich ihren Duft so sehr und freue mich immer, wenn ich welche bekomme. Aber das sind halt Zufälle.
    Lieblingskleider mag frau nie aufgeben, das kenne ich gut -
    Ich kann inzwischen ganz vorsichtig wieder kurzzeitig Fahrrad fahren, Laufen und Treppen steigen noch nicht, nachdem ich wegen schmerzhaftem Kreuzbandrisz 7 Wochen ans Haus gebunden war und vom Herbst nicht allzu viel hatte...
    Liebe Grüsze und einen schönen November
    Mascha

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude, ja Katzenkinder spüren die Gefühle um des Verlustes bei Menschen und bemühen sich uns zu erfreuen, was ihnen auch gelingt!
    Ein Abschiednehmen von Mensch und Tier ist immer schmerzhaft, aber oft erlösend wenn sie
    zu Gott gehen können.
    Du hast einen abwechslungsreichen und bunten Monat Oktober erleben können, der Dir mit
    Sicherheit über vieles hinweggeholfen hat.
    Liebe Grüße zu Dir und ich wünsche Dir eine gute Zeit, bleib gesund, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    bis auf dieses eine, betrübliche, Ereignis hattest Du doch einen schönen Monat.
    Ich finde es schön, dass ihr jetzt Besuch bekommt von einer anderen Katze, vielleicht möchte sie euch trösten, denn ein solcher Verlust schmerzt.
    Und ich finde es auch toll, dass ihr euch so um euren Enkel kümmert, was sicher auch Spaß macht, wir wollen das ebenso halten, sollten wir einmal Enkel haben, aber selbstverständlich ist das leider nicht, erlebt habe ich es anders.
    Ich wünsche Dir viel Spaß und alles Gute bei all den Aktivitäten, die jetzt anstehen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang
    P.S. Ich muss jetzt das Frühstück für meine Mutter zubereiten.

    AntwortenLöschen
  31. Wow, so many amazing photos 😊. Look like you've had a busy October! Happy T Day wishes! Hugs Jo x

    AntwortenLöschen
  32. So glad the cat enjoyed your company. You can never go wrong loving a cat, even if it isn't yours.

    Sorry to read about Jana's grandfather. Sad, but he led a long life, at least. I hope her grandmother gets in a good home.

    What an amazing nature area. Beautiful flowers and gorgeous shots of the beauty of that park.

    How nice your friend gave you some quince and you used the syrup to flavor his sparkling water. Great choice and really different for T this Tuesday, dear. Thanks for sharing your month with us for T this week, and happy birthday in advance.

    AntwortenLöschen
  33. What beautiful flowers throughout! I like the idea of a more natural/organic space with the pesticides/herbicides. Much better for the pollinators. I enjoy seeing your closet-shopped outfits. What a cool idea!

    Happy T Tuesday

    AntwortenLöschen
  34. Euer kleiner Jamie ist ja supersüß! Toll, dass er schon mal bei Oma und Opa übernachten konnte! Das ist wirklich eine Leistung in dem Alter. Das mit den Windrädern sehe ich genauso. Vögel sterben hauptsächlich durch verschlechterte Lebensbedingungen und wilde Katzen. Für Raubvögel ist der Straßenverkehr der größte Feind. Das wird gerne übersehen.
    Danke für deinen wie immer wunderschönen Beitrag!
    Sabiene

    AntwortenLöschen
  35. What a lovely post Traude, and with so many photos and lovely things to read about. (apart from sad event, but that is life for you).
    I enjoyed seeing you in your Des*gual dresses and your purple jacket. Great choices.
    I also loved seeing the visiting cat. Very special.
    Oh that sunrise is spectacular! I never see sunrises as that is my best time to sleep, even though I might have had a bad night. So to see yours is really special.
    The wine looks lovely. It's great to share it with friends (and a pizza).
    You went over to the woods house again. I hadn't realized you still had that. Has it not been sold?
    The cup cakes really look delicious and the frosting with the Halloween sprinkles are spot-on.
    Happy T-Day,
    Hugs,
    Lisca

    AntwortenLöschen
  36. I love your photo mosaics. Life looks like it's been good lately. Having your grandson visiting must be wonderful, especially if he's not too much work. I love seeing all the gardens. And horses and goats and birds. Isn't it wonderful to have other species of living things around? And I like the jacket. My niece always says that the days of matching outfits are over-smile. I hope you've had a great T day and Happy november to you also. Hugs-Erika

    AntwortenLöschen
  37. Your photo collages always are beautiful! Loved seeing all the things you have been up too.
    Happy Tea Day,
    Kate

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Traude, so schön, wieder hier zu sein. Wie wunderbar, dass sich eine neue Katze in eurem Garten eingefunden hat und so zumindest ein wenig die Lücke füllen kann, die eure Nina hinterlassen hat. Wie weit ist Tulln von euch entfernt? Mein Schwager (Bruder meines Mannes) mit seinem Sohn und seiner Partnerin leben dort. Die Gartenschau klingt sehr interessant. Ich denke, naturnahes Gärtnern ist wirklich das, was wir machen sollten. Ich gärtnere seit über 20 Jahren naturnah und immer mehr in die Richtung, dass mehr und mehr einheimische Pflanzen dominieren und somit ein echtes wildlife Habitat entsteht. Das ist das Endziel, und wenn ich sehe, was an Tier-, Vogel- und Insektenleben in unserem Garten abgeht, sind wir schon ziemlich weit. Dein Oktober was wirklich sehr voll und du hast ja einiges vor. Dafür wünsche ich dir viel Spaß und alles Gute.

    AntwortenLöschen
  39. Immer wieder hab ich hier vorbeigeschaut, in der Ausschau auf ein Lebenszeichen!
    Heute habe ich eines erblickt - und ich erfreue mich daran wie auch viele andere - und an vielen bunten Eindrücken.
    Wahrlich, eine bewegte und bewegende Zeit, die Du in den letzten Wochen verbracht hast - und die Welt hat sich weiter gedreht, ob mit oder ohne Windräder.
    Ihr seid viel unterwegs, da gibt's dann reichlich an Fotos zu sehen und zu erzählen!
    Schön, dass Du wieder da bist!
    Herzliche Grüße,
    C Stern

    AntwortenLöschen
  40. I'm so sorry to hear about the loss of your cat Nina, I didn't see the previous post. It's true what you say about cats sensing a gap and turning up, I had the same thing happen, and then she moved in! Happy T Day! Elle/EOTC xx

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Traude,
    auch wenn es traurige Ereignisse in eurem Herbst gab, so ist dein Post doch absolut lebens- und farbenfroh. Auch ich freue mich mit euch, dass eine so hübsche Katze nun immer mal wieder zu einem Besuch in eurem Garten vorbeischaut. Ansonsten ist eure Familie wahrlich recht groß. Klasse, wenn man sich dann auch mit allen Lieben immer mal wieder treffen kann.
    Dein heutiges Schild entspricht total meinem Lebensmotto. Ein Lächeln kann man so leicht verschenken und meist bekommt man es auch zurückgeschenkt. Sicher wäre die Welt eine bessere, wenn sich alle Menschen mit einem Lächeln begegnen würden.
    Ich freue mich deshalb riesig über deine Entdeckung und bedanke mich recht herzlich dafür.

    Sei ganz lieb gegrüßt von
    Arti

    AntwortenLöschen
  42. Der Oktober war ja vom Wetter her wirklich ein Traum. Mich ärgert es, dass überall nur noch diese Windräder zu sehen sind, sogar in Naturschutzgebieten stehen hier welche. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass sie 1 Mio. Vögel pro Jahr das Leben kosten. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Romy,
      in meinem Text habe ich es erwähnt: Die Windräder sind besser als ihr Ruf - habe ich von einem Vogelexperten erfahren, der sich mit Zählungen (häufigste Todesursachen bei Greifvögeln etc.) beschäftigt. Es scheint eher so, als wären diese extrem hohen Zahlen eine Propaganda der Ölkonzerne, um vom eigenen Dreck am Stecken abzulenken.
      LG Traude

      Löschen
  43. I am very sorry for your loss. It's hard, regardless of age. And frustrating that the help was refused when it was available. I am glad you still seem your cheerful self (and I love your extra's work!! You have inspired me to consider it) Thanks for joining #OneSmallTHing

    AntwortenLöschen
  44. You certainly have had a busy month. I enjoyed scrolling through. The flowers were beautiful and I must say I love your outfits. Family celebrations are always so special. My grandson's name is Jamie too! But he is 16. So sorry to hear about Jana's grandfather. Take care. Enjoy November. I am joining you at Mosaic Monday

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Traude, das freut mich dass es langsam aufwärts geht ♥ Die Maine Coon Katze wo euch immer besucht ist ja wirklich total goldig! Meine Junis wäre glaube ich auch so dass sie mit mir spazieren gehen würde wie ein Hündchen =) Da sie aber eine reine Wohnungskatze ist soll das auch so bleiben. Zum Gassi gehen ist ja schließlich auch Bronco da, von dem soll ich dich auch ganz lieb Grüßen *wuffwuff* und Knuddels an dich natürlich von mir ♥

    AntwortenLöschen
  46. There are sad and happy and joyful moments in life. There are definitely more better ones.
    I wish you a beautiful November and I send greetings from Prague.

    AntwortenLöschen
  47. Dein Post ist wieder sehr abwechslungsreich und schön. Die Collagen gefallen mir gut. Es freut mich, das eine Fellnase EureTrauer gespürt hat und Euch besucht. Ein schöner Trost in einer schwierigen Zeit, immer mal ein Lichtblick. Liebe Grüsse und eine schöne Zeit, Klärchen

    AntwortenLöschen
  48. Es geht ganz schön rund bei euch. Und farbenfroh. So sollte der Herbst auch sein, was sich in deiner Kleidung wiederspiegelt. Lebensfreude nach der traurigen Zeit.
    Nun bekommt ihr öfter Besuch von der hübschen Fellnase, was für ein herrliches Fell aber auch. Da streichelt man gern, die Seele kann sich erholen.
    Liebe Grüße ins Wochenende von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  49. komisch.. ich hatte doch schon was geschrieben??Vielleicht nicht abgeschickt??
    so ein praller Monat mit viel Familie und Freunden
    schönen Feiern und Ausflügen
    gebastelt hast du auch noch
    die Bilder mit den Spatzen gefallen mir sehr ;)
    wie schön dass auch wieder eine Katze zutraulich zu euch kommt
    das euer Enkel schon bei euch schläft ist beachtlich
    ausser meiner großen Enkelin hat das sonst keine und keiner geschafft ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  50. Traude - thanks so much for your recent visit to my blog and your detailed comments - it feels like having a conversation with you! I am sorry for the delay in commenting on your post - I decided to take a complete blogging break during our trip to the UK, and I enjoyed doing other things rather than interacting with my computer!

    Our son told us about Maine Coon cats a couple of years ago - I had never heard of them. I am confident he will have one at some point! I can tell you have a wonderful time with Jamie - what a joy. I miss seeing Praying Mantis - we don't tend to see them this far North, although our son saw one in Salt Lake City at an arboretum.

    I am sorry to hear about the death of Jana's grandfather - always a difficult time for everyone even though it sounds like he had a long life. Your other family gatherings look delightful.

    I enjoyed your pictures of Die Garten Tulln. We did quite a bit of walking in the UK and I managed to find some plants still flowering, and beautiful autumn colors. This will probably be the subject of my next post.

    I support wind turbines and other forms of renewable energy. The bottom line is that there is no perfect energy solution and we probably need more than one to support the world's needs!

    I hope you are enjoying your upcoming excursions and especially your birthday!

    AntwortenLöschen
  51. Liebe Traude,

    It's good to hear all this news from you. I know that you still need a time - give them yourself. I see that you spent a lot of time with your closest ones - this kind of posts ( family meeting, death Jana's grandfather
    ) show us how much important is time we spend with our closest ones.
    It's great that you had occasion to spend more time with your little grandson. I see how many positive energy this small people can give us ( my parents love to spent time with their grandchildren - Chloe and Harry) .
    So many awesome and full of colors of autumn pictures here. Have a awesome time in this glass exhibition - I am sure it will be so cool thing to be there :-)
    I spent last weekend in Katowice ( my boyfriend's friend has her "roaring" 40th there ) - it was great to know so many nice and open people. This week we are going to Italy for short holiday and really I am looking forward for this.

    lots of love
    Karo

    AntwortenLöschen
  52. Beautiful post ! I loved all of your collages. Thanks for sharing with Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  53. Hallo liebe Traude,
    irgendwie ist es doch immer so, je schneller sich das Jahr dem Ende nähert desto weniger Zeit die einem bleibt und bei Dir ist ja eh so viel los das ich manchmal staune was Du alles so noch berichten kannst (nebenbei).
    Vielen Dank für die schönen Einblicke, gerade von Eurem kleinen Enkel ... und der Katzenbesuch merkt wohl das es eine Lücke zu füllen gibt,
    nun sende ich Dir liebe Grüße und wünsche Dir noch einen schönen bunten und abwechslungsreichen November, bevor dann die Adventszeit bald "anklopft",
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  54. Hi Traude! ♥ I'm so sorry about your Nina...my heart goes out to you! ♥ Your photos are lovely, you have such beautiful excursions!

    AntwortenLöschen
  55. Sorry für die traurige Nachricht, leider gehören sie zu unserem Leben dazu. Aber ich freue mich sehr, die Bilder deines Enkels zu sehen, mein zweijähriger Enkel ist wirklich unser größter Grund zur Freude. Mindestens einmal pro Woche kommt er nach der Kita hierher und hat auch sein Bett hier zu Hause für die Nächte, wenn seine Eltern mehr Zeit mit Freunden verbringen wollen.;)
    Ich hoffe euer Monat wird noch bunter und nur mit guten Nachrichten!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  56. How nice your garden looks! And the grandson isn't bad either :-)
    Amalia
    xo

    AntwortenLöschen
  57. Da war wieder ganz schön viel los bei euch. Trauriges und Schönes - und beides gehört zu unserem Leben dazu. Deine Zeilen zu Janas Großeltern machen mich nachdenklich. Ich glaube es ist gar nicht einfach den richtigen Zeitpunkt zu finden um einen neuen Lebensabschnitt zu beginnen. Hilfe im Alltag suchen und annehmen, ohne dabei die Familie in eine Dauerbelastung zu stürzen, darüber müsste man sich wirklich rechtzeitig Gedanken machen.
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  58. Wir warten noch auf Enkel, Ihr habt sie schon, liebe Traude

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  59. Das war wieder ein sehr interessanter Einblick in dein Leben und das deiner Familie und Freunde, liebe Traude. Schön, dass Euer Enkel auch schon bei Euch übernachtet. Man sieht Dir die Freude im Gesicht geschrieben, wenn er bei Dir ist und mit Oma zu schaukeln oder im Sandkasten zu spielen macht sicherlich nicht nur ihm Freunde.
    Ich wünsche Euch weiterhin viel Spaß mit Eurem Enkel und genießt seinen baldigen ersten Geburtstag.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  60. Liebe Traude,
    es tut mir sehr leid, dass in eurem prall gefüllten Oktober nicht nur Schönes dabei war. Leider hört man ganz oft, dass die Generation der Großeötern sich nicht helfen lassen mag, sie sind es wohl nicht gewohnt.
    Der kleine Jamie zeigt euch eifrig neues und ich bin sicher, dass ihr die Welt mit ihm auch noch einmal durch einen anderen Blickwinkel wahrnehmt.

    Ich finde immer, dass du auf deinen Outfitbildern eine große Power ausstrahlst, das mag ich sehr.
    Dann wünsche ich euch jetzt einen ereignisreichen November, der aber immer auch Gelegenheit zur Muße bereithält.
    Alles Liebe
    Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!