Samstag, 27. März 2021

Ausflug nach Loretto und Leithaprodersdorf - und ein paar "Reste"

Servus Ihr Lieben!


In meinem vor-vorigen Posting Ende Februar, Anfang März erzählte ich euch unter anderem über einen Besuch bei Freunden und unseren Ausflug in den Nationalpark Donau-Auen. UND ich erwähnte darin, dass ich noch viele Bilder von Februar und März zu zeigen hätte. Im darauf folgenden Blogbeitrag musste ich euch aber unbedingt über unseren Ausflug zur Dirndl-Blüte ins Pielachtal erzählen (bei dem es nicht um das Kleid, sondern um die Kornelkirsche ging 😀). Herzlichen Dank an alle, die dieses Posting besucht und liebenswerte Kommentare hinterlassen haben! 😘

HEUTE ist es so weit, ich möchte euch die ausständigen Fotos zeigen, bevor niemand von euch mehr Schnee sehen mag 😉. Als ich in meinem virtuellen Foto-Archiv kramte, stelle ich fest, dass es sogar noch Fotos vom Januar gibt, die ich euch nicht gezeigt habe. Ihr bekommt also jetzt einfach eine bunte "Reste-Zusammenstellung" zu sehen - ein schöner Ausflug ist auch wieder dabei!

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Spaziergang mit meinem Bruder uns den "Hundsis" Kira und Luiz in der zweiten Jännerwoche, Kater Maxwell und 
unser verschneiter Garten 16.-19. Jänner 2021

Neuschnee im Garten 27. Jänner, Walkingrunde ohne Schnee am 1. Februar

Nina im verschneiten Garten am 27. Jänner, weitere Schneefotos vom 16. Februar, Maxwell beim Ruhen 😸

Maxwell im Nebel-Garten, 23. Februar

 
Ausflug nach Loretto und Leithaprodersdorf, 24. Februar:
 
1) Loretto:
Loretto ist ein kleiner Wallfahrtsort am Fuß des Leithagebirges im nördlichen Burgenland. Trotz der geringen Ausdehnung von gerade mal 2,38 km² wird Loretto jedes Jahr (oder zumindest in "normalen" Jahren 😉) von rund 200.000 Menschen besucht. Hauptanziehungsort ist die barocke Basilika Maria Loretto (auch Basilika zur Unbefleckten Empfängnis) mit dem großen Vorplatzplatz, bei dem es sich um den größten natürlichen Anger Mitteleuropas handelt. Wenn ihr mehr über die Basilika wissen wollt, findet ihr HIER Informationen.


Für alle, die wissen wollen, was ich unter Jacke, Pullover etc. getragen habe: Wiedermal die bequeme dunkelblaue Hose mit dem weißen Galonstreifen (aus umweltfreundlicher Lenzing-Viskose), die ihr schon im letzten Post gesehen habt, und dazu mein rotes Bio-Baumwoll-Shirt mit Rüschen.


So, nun aber wieder zurück zur Basilika - kommt mit, ich zeige euch ohne viele Worte die Kirche von außen und innen, den schönen Säulengang und den Anger:

Am Anger befinden sich eine Pestsäule von 1680, die Florianisäule aus der Zeit um 1734 und eine Pietà aus dem 
18. Jahrhundert.

Hier habe ich ein schönes Tor für Novas Linkup T in die neue Woche

Für Artis Schilderwald habe ich auch einiges gesammelt, unter anderem ein altes Hauszeichen mit Brezel - quasi das 
einstige "Bäckerei"-Schild 😉

Hier unten gibt's zwei kleine "Montagsherzen"

Beim Wallfahrtsort Loretto handelt es sich außerdem um eine der größten urgeschichtlichen Fundstätten Österreichs. (Ja, nach Hallstatt und der Antonshöhe im Maurer Wald habe ich euch nun abermals zu einer archäologisch interessanten Stätte entführt. Und das ist in diesem Posting nicht einmal der einzige solche Ort!) 

Laut Wikipedia finden hier seit 1950 Grabungen statt:

"Entdeckt wurden ein Begräbnisplatz mit über 160 Gräbern (Bronzezeit bis Urnenfelderkultur), 200 illyrische Gräber der Hallstattzeit („Bürgermeistergräber“, Mondidole) sowie skythische Gräber aus dem 5. Jahrhundert und Hinweise auf keltische Bestattungen." 

Außerdem wurden im Ortsgebiet eine fossile Antilope und ein Nashorn aus dem Miozän* gefunden (* das ist der geologische Zeitabschnitt der Erdneuzeit, der von etwa 5,3 Millionen bis zu 23 Millionen Jahren vor unserer Zeit reicht.)

2) Leithaprodersdorf:
Danach fuhren wir gleich weiter nach Leithaprodersdorf - eine Nachbargemeinde von Loretto. Die Gemeinde liegt im Burgenland im Bezirk Eisenstadt-Umgebung, direkt an der niederösterreichischen Landesgrenze, die hier vom Fluß Leitha gebildet wird; jenseits der Brücke schließt der Schwesterort Deutsch Brodersdorf an. Irgendwie konnte man sich offenbar nicht einigen, ob Brodersdorf oder Prodersdorf die richtige Schreibweise ist 😉. Aber Leithaprodersdorf hatte ohnehin schon viele Namen. Der Ort gehörte wie das gesamte Burgenland bis 1920/21 zum Königreich Ungarn und wurde damals Ungarisch Prodersdorf beziehungsweise Lajtapordány genannt. Wikipedia weiß außerdem dazu: 
 
"Forschungen haben ergeben, das Leithaprodersdorf als der älteste benannte Ort des Burgenlandes bezeichnet werden kann. Der Name stammt von Lithaha mit der Präposition super Sconibrunno, auf deutsch "oberhalb des schönen Brunnens" aus dem Jahr 833." *)

*) Die Sache mit dem "schönen Brunnen" bezieht sich auf eine 24,7° Cesius warme Thermalquelle, die bis ins 20. Jahrhundert von den Einwohnern und Besuchern aus umliegenden Ortschaften genützt wurde, um Beschwerden wie Gicht oder Rheuma zu lindern.
 
Vor Beginn unserer Zeitrechnung war das Gebiet Teil des keltischen Königreiches Noricum. Später kamen die Römer, und archäologische Funde zeugen von einer dichten Besiedlung des Gebietes. Die Namen auf Grabsteinen lauten Maguricius, Ussuro, Ucco, Cenomarus, Gnatila sowie Octo, Aurelia Valla und Aurelia Florentina und sind Beleg für eine keltisch-römische Mischbevölkerung während des 1. bis 3. Jahrhunderts. Auch ein Bestattungsplatz der Awaren aus dem 8. Jahrhundert wurde entdeckt.
 
Unter anderem ist Leithaprodersdorf bekannt für die Steinsarkophage aus unterschiedlichen Epochen, die bei Ausgrabungen gefunden wurden. Sie werden neben informativen Schautafeln auf einem Wiesenstück präsentiert (siehe nächste Collage). Von einer mittelalterlichen Wasserburg östlich des Ortes ("das G’schlößl") sind heute nur noch drei konzentrisch umlaufende Gräben (die Reste einer Wehranlage mit einem Wall-Graben-System) erkennbar.

Durch eine der Schautafeln erfuhren wir von der Existenz einer mittelalterlichen Kirche, die heute Bergkirche oder auch Pfefferbüchsel genannt wird. Diese wollten wir uns gerne aus der Nähe ansehen (und freuen uns sehr, dass wir es getan haben, denn sie besitzt eine besondere Ausstrahlung). Sie befindet sich auf dem Gaisbühel, dem Friedhofshügel von Leithaprodersdorf, umgeben von Weingärten. 

Die Ursprünge diese Kirchenruine dürften - wie aus Mauerresten eruiert wurde - aus dem 9. Jahrhundert stammen. Im Jahr 1252 diente die damalige Pfarrkirche zum Heiligen Stephan Martyr (Hl. Stephanus der Märtyrer) als Zufluchtsort beim Einfall der Ungarn. Im Jahr 1683 wurde sie von den Osmanen zerstört, der Chorturm und ein Mauerstück blieben als einzige Bestandteile der damaligen Bergkirche bestehen. 1907 wurde die Ruine restauriert und zu einer Kapelle umgebaut. 1972 fand eine Außenrenovierung statt. Die denkmalgeschützte Bergkirche dient nun als Wahrzeichen der Gemeinde Leithaprodersdorf.

Hier mal wieder ein paar Outfit-Fotos mit Stirnband, blauem Gudrun-Sjo*den-Shirt, Jeans und dem schönen, wolligen Poncho von Ines Meyrose:

Die frühlingshafte Collage stammt vom 10. März:

Auch am 13. März war das Wetter recht frühlingshaft. Wir bekamen Besuch von meiner Tochter Jana, um mit ihr zusammen ihren 28. Geburtstag zu feiern. Das war mein Outfit zu diesem Anlass: weinrot mit Leo 😉. In der übernächsten Collage könnt ihr undeutlich sehen, dass auch die Steine der goldenen Ohrringe (die ich seinerzeit beim Münchner Bloggertreffen von Claudia "erschwäppt" habe) ein dezentes Leomuster tragen...

Zwischendurch gingen wir mit Jana und ihrer Schulfreundin samt Baby ein bisschen spazieren - und begegneten bei dieser Gelegenheit einer wunderschönen Maine-Coon-Katze, die sich begeistert von uns streicheln ließ 😻:

 
Aber dann - rund um den (astronomischen) Frühlingsbeginn - kam der Winter mit Kälte und Schnee zurück. Die heftigen Wolkenbilder stammen vom 18. März, die Veilchen (und die Dirndln, die in unserer Gegend auch bereits blühen) habe ich am 20. März fotografiert und die Rehe auf dem verschneiten Feld am 21. März. (Da kam dann im Lauf des Tages noch einiges an Schnee dazu ⛄...)


Nun wär's aber wirklich schön, zumindest bis zum nächsten Spätherbst ohne Schnee auszukommen. Derzeit scheint der Frühling ganz heftig durchstarten zu wollen, bei uns ist die Luft voller Vogelgezwitscher und Insektengebrumm, es hat um die 15° C und wenn's nach mir ginge, könnte es jetzt mal für eine Weile so bleiben (und es müsste auch noch nicht viel wärmer werden). Aber es geht ja nicht nach mir 😉. 

Ich wünsche euch einen guten Start in den April - und außerdem eine wunderschöne Osterzeit 🐇🐤🐣🐥. Genießt die Tage und macht das Beste daraus, auch wenn momentan Covid-bedingt einiges nicht so läuft, wie wir es gerne hätten!


Herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude



Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Garden Affair - bei Jaipur Garden, Ich seh rot bei Anne


43 Kommentare:

  1. Das sieht ja knuffig aus mit Nina im Schnee, klar auch Maxwell aber bei Nina macht es halt das schwarze Fell aus was sofort schmunzeln lässt mit den Schneeflocken darauf.
    Besonders freue ich mich auch wieder über die Glockentürme und sowas von klasse dass du in Loretta auch hineingehen konntest. Sehr interessant auch die Geschichte. Danke dir vielmals dafür, schon verlinkt ;-)

    Herrliche Aufnahmen und ich danke dir auch dass du uns hier noch ebenfalls so toll bebildert mitgenommen hast.

    Wünsche dir bzw. euch noch ein schönes Wochenende und sende liebe Grüsse rüber

    Nova

    AntwortenLöschen
  2. que fotos mas bonitas, veo que pasasteis un dia precioso, que bonita la ultima foto con los ciervs.

    AntwortenLöschen
  3. Auch wenn mir nicht mehr nach Schnee ist , waren Deine Bilder dennoch schön. Maine-Coon-Katzen finde ich wunderschön. Schade, dass die meisten nur drinnen gehalten werden. Unsere Tierärztin hat Main-Coon-Mixe und die dürfen wenigstens frei laufen.

    Freut mich, dass der Poncho von Dir getragen wird!

    Ein schönes Wochenende mit Hoffnung auf Frühling wünscht Euch Ines

    AntwortenLöschen
  4. Erstaunlich, dass du noch so viele Fotos zum Zeigen hast - mir gehen mitunter die Fotos aus, bei dem Einerlei Tag für Tag kommt kaum was neues dazu. Irgendwie bringt der Lockdown es natürlicherweise mit sich, dass man kaum noch neue Eindrücke hat, die es lohnt zu fotografieren. Mir geht das zu mindestens so. Auch wenn wir viel mit den Wohnmobil an den Waldrand fahren und ein wenig dort bleiben, Wald ist Wald und sieht fast überall gleich aus. Aber das ist immer noch besser, wie nur alleine mit Schatz und Hund zuhause zu sitzen.

    Krauler an Nina und Maxwell
    ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  5. Liebste Traude, juchuu, ich bin wieder online! Ein winziges, durchtrenntes Kabel kann so vieles anrichten! Jedenfalls genieße ich den Lazy Saturday bei greisligem Wetter (mir egal!) mit spätem Kaffee und "Blogging" bzw. Blogs lesen... und das Beste ist: ab Montag soll der Frühling ja so richtig durchstarten - und ich hab über Ostern frei! Yeah!
    Deinen bunten Post hab ich mir mit Genuss durchgelesen, Kelten und Römer gab's auch hier in Bayern genug, und ich mache mir immer den Spaß, zu deuten, ob bei bestimmten Personen eher die "keltische" oder die "römische" Linie durchkommt. Bei mir definitiv keltisch, direkte Nachfahrin von William Wallace, vermute ich :-DDDD.
    Diese Bergkirche hat definitiv "was"... das siehst man schon auf den Fotos, finde ich. Schön. Und irgendwie besonders. Ich bin gerne an solchen Orten und sauge die Stimmung auf. das geht aber nur, wenn sich dort keine Menschenmassen befinden, sonst sind zu viele "moderne Vibes" darunter, die sozusagen dazwischenfunken... :-)
    Auf den Fotos mit den Mädels und dem Kinderwagen sticht die Person links ziemlich ins Auge.:-) Da sieht man mal wieder, welche Aussage Farbe doch hat! Ehrlich, solche Fotos zeigen mir, dass ich nie wieder so einen "schwarz-in-grau-Alltags-Look" tragen möchte. Das sieht doch toll aus, Dein Leo-mit-Weinrot-Ensemble, richtig klasse! Den Poncho finde ich auch super.
    Sodale, jetzt mach ich mir noch nen Kaffee und gammel für den Rest des Vormittags einfach nur so rum... herrlich!
    Alles Liebe und herzliche Drücker... und Danke nochmal, dass Du neulich nach mir gefragt hattest, das hat mich echt gefreut <3
    Maren

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Traude,

    ich denke mal noch nirgendwo so viele Pestsäulen wie in Österreich gesehen zu haben. Da muss die Seuche damals ordentlich die wütet haben, oder aber die Menschen waren gläubiger :))) Nach Corona wird es sicher keine neuen Säulen geben.
    Herrliche Bilder habt ihr aus den Kirchen mitgebracht und ja, mit Schnee reicht es langsam, bin schon eher auf Frühling eingestellt, Farbe, Wärme und in der Sonne ein Eis genießen.
    Freue mich sehr über deine zweite Verlinkung zum Schilderwald und bedanke mich recht herzlich dafür.

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  7. auch bei diesem Post der ja so viel geschichtliches und landschaftlich Schönes an Bildern und Informationen enthält frage ich mich zwischendurch immer mal wieder :
    Wo wart Ihr eigentlich in 100 km um Euch herum - eigentlich noch nicht " um es zu bewundern und zu erwandern?!!?
    unglaublich was Ihr alles schon gesehen habt, ist aber sicher auch das riesengroße Angebot und Eurer Interessengebiet um Euch herum.
    Hier im kleinen Hessen gibt es nicht annähernd so viel was man sich begucken kann/könnte oder mir ist das Hessenland einfach noch nicht genügend erschlossen.?!
    Wunderbar die Bilder von den Katzen einschließlich der wunderschönen Begegnung mit der Maine Coon, die oftmals von den Besitzern in der Tat recht wenig raus dürfen weil man Diebstahl oder Schlimmeres befürchtet.
    hast uns heute wieder viel zusammengetragen und mitgebracht...
    dafür danke ich dir....
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  8. Beautiful photo report Traude! Your garden gazebo looks so beautiful in the mist. The basilica of Loretto reminds me with its architecture to some monasteries and basilicas I saw in Florence. Wonderful collage of spring flowers. Wishing a nice evening.

    AntwortenLöschen
  9. Danke wieder für den schönen Spaziergang mit dir am Bildschirm :-)
    Du hast alles wieder so schön und abwechslungsreich gestaltet. Dazu dann auch die interessanten Informationen. Das macht immer Freude :-))

    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  10. Schöner blauer Himmel, zeigt sich über der alten Kirchenruine, aber ich sehe auch dunkle Wolken, die von oben angestrahlt, sehr gut zur Geltung kommen. Der März hatte viel im Gepäck, aber vor allem auch eine schöne Portion Kälte und wenn es nach mir ginge, könnte jetzt auch der warme Frühling kommen aber nicht ohne Nass von Oben, es ist ja schon wieder viel zu trocken!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  11. Hello Traude, your post are always so action packed. You look lovely in your outfits, I am most comfy in jeans. The church and statues are a beautiful sight to see. I love the inside of the Basilica. The kitties and dogs are adorable furbabies. The flowers are gorgeous. Wonderful post and collection of photos. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a happy weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  12. Such incredible collection of images, really liked going through them!

    AntwortenLöschen
  13. Ui, es sieht aber noch ganz schön kalt aus liebe Traude. Aber Ihr trotzt ja Wind und Wetter und habt immer den Fotoapparat parat. Wieder sehr schöne Bilder. Wie gut, dass die Pest besiegt ist. Dafür haben wir jetzt andere Seuchen...

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Liebstige Traude,
    auch wenn es mich nicht mehr nach Schnee gelüstet, Deine Fotos sehe ich mir immer sehr gerne an, ob mit oder ohne Schnee! Wie immer macht es großen Spaß, Euren Ausflüge zu den wunderbaren Kleinoden zu folgen. Auch wenn ich Maria Loretto und Leithaprodersdorf von früheren Besuchen kenne, sind sie bei mir schon fast wieder in Vergessenheit geraten. Danke für die Auffrischung ;-)
    Perfekt sind wie immer Deine Outfits. Ob sportlich lässig in Schwarz-Rot beim Ausflug, ein bisschen Hippie mit Stirnband und Poncho oder elegant in der Weinrot-Leo Kombi - Du sieht wieder einmal blendend aus!

    Alles Liebe, feste Drücker und einen schönen Palmsonntag wünscht Dir und Edi
    Deine Nadine

    AntwortenLöschen
  15. I enjoyed the wonderful excursion, Traude! And thank you for sharing your fabulous photos! I could never get enough of snow photos!

    AntwortenLöschen
  16. Loretto sieht toll aus. Nie gehört von diesem Ort. Wieder so schöne Fotos. Eine Pestsäule, Erinnerung an eine fürchterliche Krankheit. Wieviele Corona Säulen es wohl in Zukunft geben wird? Ich bin echt froh dass bald April beginnt, Grau und kalt und Schnee vorbei sind. Ich freue mich über eure tollen Tierfotos.
    Traude mit Stirnband, das hat was, steht Dir! 😉
    Ich wünsche euch einen schönen Sonntag,dicken Drücker und viele Maxwellkrauler, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  17. Liebste Traude,
    Brrr, der Post beginnt mit temperaturmässig gefühlt unangenehmen Kühle. Aber das wird ja jetzt rasch besser. Und auch die weiteren Ausflugsbilder zeigen ja schon wärmere Tage. Wieder wunderbare Collagen- da bist Du einfach Meisterin. Und Dein Geburtstagsoutfit ist auch sehr toll. Ihr macht ja immer so tolle Ausflüge. Und dann wieder ein Winterbild- sehr schön, aber da wünscht man sich einfach wieder etwas mehr Wärme.
    Dir eine gute Zeit, und ganz liebe Grüße
    Gerda

    AntwortenLöschen
  18. Dass diese beiden L-Ortschaften in archäologischer Sicht bedeutend sind, war mir neu... was man bei dir immer lernt!! Oft kennt man sich im Ausland besser aus als in der nächsten Umgebung :-(
    Mir gefällt, wie ihr eure Pension nutzt und viel auf Achse seid!
    lg

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    auch wenn ich nun den Frühling herbeisehne, gefallen mir deine schönen winterlichen Impressionen. Die Farben deiner Outfits sind wieder klasse, ich mag deine Frisur mit Haarband besonders gern...ich finde, das passt perfekt zu deinem Typ.
    Nun wünsche ich dir einen gemütlichen Abend und eine gute Karwoche.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    es war wieder einmal sehr informativ und hoch interessant mit Euch durch die Lande zu ziehen...Wie gut, dass wir das wenigstens virtuell mit Vielen können...Danke fürs Mitnehmen!
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Wow, there is so much amazing scenery! I love the church with its history and stoic beauty.

    I'm happy to see you at 'My Corner of the World' this week! Thanks for linking up.

    AntwortenLöschen
  22. What a fun journey from winter to spring (and back again!), seeing the critters, the interesting archaeological sites, and the gorgeous scenery!

    AntwortenLöschen
  23. uiuiui... da muss ich mich nen Nachmittag Zeit nehmen zum Lesen.
    Wunderschöne Impressionen auf jeden Fall. Klasse Outfit.
    Ich liebe Österreich und war schon öfter dort.

    hG Johanna

    AntwortenLöschen
  24. Beautiful place , The Irises are wonderful and pretty. It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening, Nature and Birds here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2021/03/garden-affair-amaryllis.html

    AntwortenLöschen
  25. Guten Morgen liebe Traude,
    ich staune das Eure Katzen so durch den Schnee stapfen, selbst Felix ging (wenn überhaupt) nur ganz kurz raus und jetzt die beiden "Warmduscher" hier, na gut die haben ja auch kein Unterfell und würden sich wahrscheinlich sofort erkälten.
    Die alte Kapelle gefällt mir sehr gut, fast ein bisschen mehr - sie hat einfach den Charme vom Mittelalter. Schön das sie wieder renoviert wurde und nicht einfach verfallen ist.
    Vielen Dank für den schönen abwechslungsreichen (auch mit dem Wetter) und bunten Beitrag.
    Auch Euch wünsche ich ein schönes Osterfest, sende liebe Grüße aus Deutschland
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  26. Loretto looks amazing nd I love the baroque basilica you showed to us.
    The photos of your cats in the snow are so cute. Your outfits are fabulous. I like the one with the jeans but my favourite is the burgundy maxi dress paired with an animal print jacket.

    AntwortenLöschen
  27. Ich zähle mich - nicht nur was die Kopfschmerzen vor Schneefall betrifft - definitiv zu den Wetterfühligen Menschen. Ist es nass, kalt und grau, kann ich mir kaum vorstellen, wei die Sonne ausschaut. Ist der Himmel blau und die Sonne strahlt, ist alles vergessen und es fühlt sich an, als müsste es immer so sein.
    Manchmal bin ich echt schräg. Vom Schnee habe ich bis zum Herbst jetzt wirklich die Nase voll. Dafür genieße ich jetzt schon die 2. Woche das schöne Frühlingswetter in vollen Zügen.
    Schöne Bilder habt ihr gemacht. Vor allem die Fotos der blankgegriffenen Wangen der Kirchenbänke. Auch was die Perspektive betrifft. Klasse. Vielen Dank fürs mitnehmen. Ich freue mich, dass Ihr beide Euren Ruhestand jetzt gemeinsam so erfüllt genießen könnt.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  28. ich mag eigentlich keinen Schnee mehr sehen, aber die Fotos sind wieder wunderbar - genauso wie alle anderen. Sieht wieder einmal nach einem herrlichen Ausflug aus.

    Ich schick dir sonnige Grüße und wünsch dir schöne Ostertage.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude, bevor ich auf deinen wunderbaren Bilderreigen in diesem Post eingehe, noch ein paar Worte zu deinem letzten Beitrag und zum Dirndltal. Als ich die erste Dirndlblüte gesehen habe, war ich ganz verwundert, ist die Kornelkirsche doch eine dunkelrote Frucht und diese hat ursprünglich eine gelbe Blüte. Ich hatte mir so ähnliche Blüten wie bei den „normalen“ Kirschen vorgestellt. Aber die Dirndlprodukte sind außerordentlich köstlich und einige unserer Freund verwöhnen uns immer wieder mal damit. Auf der Burgruine Rabenstein war ich auch schon einige Male, meist als Zwischenstation bei der Wanderung auf den Geisbühel. Dafür habe ich den Skywalk in Kirchberg bisher nur aus der Ferne gesehen. Aber nun zurück zu deinen vielen bunten Bildern, die in einem wunderbaren Bogen so schon von allem etwas bieten – da gibt es strahlende Sonne und herrliche Blumen bis Schneelandschaft und Kälte, von Vergangenem und Kindern, von Bauwerken und Natur mit Tieren einfach alles zu finden. Daher sind deine Fotos auch immer so ein richtiger Augenschmaus für mich und ich bin schon auf deinen nächsten Beitrag gespannt.
    Hab ein ganz wunderbares Osterfest und alles, alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  30. Snowy gardens and cats and my favorite blog friend...what's not to love. I admit your post of the Cornelian Cherry had me looking for cornelian cherry products of quality on the internet without much luck. I'm curious about their taste, as I eat dried Montmorency tart cherries and the cherry juice made from them. Since the cornelian cherry is from the dogwood family, I imagine it is not really cherry flavor. It's been a struggle since Christmas with my health, mostly the pinched nerve, and I never get through all the blogs I follow without a struggle. My birthday post is probably more like my everyday life, unfortunately, but it's best to dwell on the more positive, which for me is writing and photography. I'm always amazed at all the history and beauty of the country around you, and your photos are a feast for my eyes. Although it's spring here, it will dive below freezing tonight while many trees are beginning to leaf out. We have had and are still having so much rain our yard is mud around the plants. Impossible to work in it. All your early spring plants are so lovely in bloom. If it were not for flowers, the earth would be a sad place indeed. Wishing you well, and a lovely Easter as spring unfolds. You always warm my heart with your comments.

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,
    schön wars mit Dir bei den Ausflügen. Es ist ganz schön was passiert in eurer Gegend ... die Ausgrabungen finde ich sehr interessant. Gefallen haben mir auch Deine Outfits ... das mit dem Poncho hat mir besonders gefallen, tolle Farbkombination. Inzwischen ist der Frühling auch bei uns eingezogen. Die Vögel singen um die Wette, die Frühblüher zeigen sich in ihrer ganzen Pracht. Wir haben einen Nistkasten in den Garten gehängt und hoffen nun auf Einzug.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein schönes Osterfest.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Traude,
    was Ihr immer alles schönes macht, da könnte man schon neidig werden (positiv) Die Bilder sind wieder wunderschön ;) und ich genieße es, deine Berichte zu lesen ! LG und schöne Ostertage, Katrin

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    solange es bei uns jetzt ordentlich Frühling ist, darfst du gerne Schneebilder zeigen *lach*. Aber natürlich wünsche ich dir, dass der Schnee nun auch bei euch schmilzt. Bei uns ist es im Moment sehr warm, zu warm. Aber das soll sich noch mal ändern. Und wer weiß - Schnee ist auch im April noch möglich. Den Ausdruck "Dirndlblüte" hatte ich vorher noch nie gehört. Deine Fotos sind wie immer ein Augenschmaus.
    Ich wünsche dir und den deinen ein fröhliches Osterfest.
    Herzliche Grüße - Elke (Mainzauber)

    AntwortenLöschen
  34. Liebes Röslein,
    immer wenn ich deine einladenden Fotos von den Ausflügen sehe, denke ich mir, wie gerne ich dir die Hand reichen würde und dich begleiten. Ich hab durch dich so viel vom "Osten" kennengelernt und bin so froh darüber. DANKE!!!!
    Ein wundervolles Osterfest dir und deinen Lieben. Genieße die Zeit und lass es dir gut gehen.
    Dicke Drücker und liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  35. Vielen Dank für den schönen Spaziergang mit euch, es hat wieder Spaß gemacht! Schnee sorgt immer für traumhafte Bilder und „weinrot mit Leo“ passt dir hervorragend!
    Ich wünsche euch ein frohes Osterfest, viel Sonnenschein, einen fleißigen Osterhasen und viele bunte Eier!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  36. Moin liebe Traude,
    das war wieder ein schöner Ausflug und herrlich der blaue Himmel.
    Der März war sehr wechselhaft, wegen mir könnte jetzt der warme Frühling kommen und bleiben.

    Ich wünsche Dir und Deinen Lieben ein schönes Osterfest.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,
    die Schneebilder passen irgendwie sehr gut (leider). Bei uns ist es deutlich kühler geworden und für Morgen ist tatsächlich Schnee angesagt, und dass, wo ich schon gedacht hatte, der Winter ist nun endgültig weg...
    Ihr habt interessante Ausflüge gemacht, besonders die Geschichte finde ich sehr interessant, diese alte Kirche und natürlich auch die alten Steinsarkophage aus unterschiedlichen Epochen.
    Ich wünsche euch frohe Ostern.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  38. Das sind nun aber hoffentlich die letzten Schneebilder :-) Nun wollen wir Frühling haben :-)
    Ich wünsche dir und deinen Lieben ein buntes und sonniges Osterfest. Hier in Sachsen lacht die Sonne, aber ab morgen soll es kalt und ungemütlich werden.
    Liebe Grüße zum Osterfest von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  39. Stunning Sky shots, Thanks for joining Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Traude, wie schön wieder mit Euch unterwegs zu sein wenn auch nur virtuell war es sehr informativ und interessant zu lesen und zu sehen...wenn man schon nicht wirklich reisen kann. Dein Poncho gefällt mir, das sieht richtig gut an Dir aus! Einen wunderbaren Ostermontagabend wünschen Dir

    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!