Donnerstag, 29. Oktober 2020

Gemütliche Wanderung zur Singerhauserhütte - Salzkammergut 2020

Servus ihr Lieben!
 
 
Beim letzten Mal habt ihr mich virtuell nach Bad Ischl und zur dortigen Kaiservilla begleitet - danke für eure lieben Kommentare dazu! Heute geht es mit meinem Salzkammergut-Reisebericht weiter. Habt ihr Lust auf eine gemütliche Wanderung mit "Einkehrschwung"? Dann schlüpft in eure Wanderschuhe (feste Walkingschuhe, die ein bisserl Feuchtigkeit aushalten, tun's in diesem Fall auch) und begleitet uns!
 
 
[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

 
 
3. Tag - 8. Oktober 2020 - Wanderung in Bad Mitterndorf 
bei immer besser werdendem Wetter 😊🌞
 
Bevor wir losgingen, gab's freilich noch ein kräftiges Frühstück vom Buffet im Hotel Grimmingblick. Und dann warteten wir neben dem Hoteleingang auf die übrigen Teilnehmer der Wanderung und auf Eduard Podsednik, den sympathischen Geschäftsführer des Hotels, der zugleich unser Wanderführer war. (Damit es zu keiner Verwechslung mit meinem lieben Mann kommt, werde ich den Hoteldirektor hier EP nennen und meinen Göttergatten weiterhin Edi 😊.) Dieser Ausflug war nämlich Teil der Aktion Herbst in den Bergen - also im Buchungspreis inbegriffen - und somit waren außer uns noch etwa zehn weitere Gäste unterwegs. 
 
Während wir warteten, gab's einen kleinen "Schreck in der Morgenstunde", denn ein Rettungsfahrzeug hielt beim Hotel an, die Sanitäter trugen Schutzkleidung und wir erfuhren, dass ein Gast des Hotels erkrankt ist - 40 Grad Fieber, und natürlich denkt man da heutzutage gleich an Covid19... Besonders beunruhigt fühlten wir uns allerdings nicht. Im Hotel wurden sämtliche Hygienevorschriften und Schutzmaßnahmen eingehalten, Gäste trugen außer in ihren Zimmern und bei Tisch überall Masken, das Personal ebenfalls, und EP erzählte uns, dass die Mitarbeiter des Hotels einmal wöchentlich getestet werden - mehr zum Thema HIER.

©Harald Steiner, ©Hotel Grimmingblick und ©TVB Ausseerland
 
Die Fotos vom Hotel habe ich mit freundlicher Genehmigung von der Homepage des Hauses Grimmingblick heruntergeladen. So blau war der Himmel, als wir zur Wanderung aufbrachen, nämlich noch nicht. In der unteren Collage aus "selbstgemachten" Fotos seht ihr, wie der Himmel am Morgen von unserem Hotelfenster aus ausgesehen hatte - inklusive Neuschnee auf der Bergkuppe. Während des ersten Streckenabschnitts nieselte es sogar wieder. Aber das wurde bald besser! 😊
 
 
 
Wir hatten sowieso mal wieder Glück gehabt im Zusammenhang mit dem Wetter und unserem Anreisetag, dem Dienstag. Denn kurz zuvor, am Samstag, hatte es in der Gegend noch einen heftigen Sturm gegeben. Seht ihr die umgestürzten Bäume in der folgenden Collage? Unser Wanderführer erzählte uns, dass der Sturm diesmal aus einer anderen Richtung als normalerweise gekommen sei, weshalb einige Bäume, die jahrzehntelang Wind und Wetter getrotzt haben, nun zu Fall gebracht worden waren, teilweise auch auf Stromleitungen. Am Mittwoch, unserem Wandertag, war es jedenfalls windstill und die Kühe weideten gemächlich und wirkten zufrieden.
 
 
 
Da der Waldweg aufgrund der Regenfälle der letzten Zeit zu matschig war, mussten wir leider den ersten Teil der Strecke auf der Forststraße gehen, aber bei der Kochalm bogen wir dann auf einen gut begehbaren Wald- und Wiesenpfad ab. Die Kochalm, so erzählte uns EP, war früher bewirtschaftet - das heißt, man konnte hier einen kleinen Imbiss einnehmen - heute leider nicht mehr.


Aber das Grundstück ist immer noch in Bauernhand und es gibt Rinder sowie Schafe. Wer mich schon länger kennt, weiß dass ich Schafe liebe, deshalb musste ich zwischendurch natürlich einen längeren "Verwandschaftsbesuch" einlegen, während alle anderen Wandersleute weitergingen. Macht aber nichts, ich habe sie natürlich eingeholt. Den auf dem Schild erwähnten "freilaufenden Bullen" haben wir nicht gesehen, aber das Schild selbst bringe ich für Artis "Schilderwald" mit. 
 
Wie ihr seht, waren zwar ab diesem Abschnitt noch immer ein paar schwere Wolken zu sehen, aber gleichzeitig zeigte sich auch bereits jede Menge Himmelsblau.

Die Wolkenfenster und -türen verlinke ich bei Novas T in die neue Woche
 
Nachdem wir ein wenig weitergewandert und außerdem ein bisschen mit EP und einigen der Mitwandernden geplaudert hatten, kamen wir auch schon bei der Singerhauserhütte an - unserem wichtigsten Etappenziel: Denn hier war der "Einkehrschwung" geplant. Der Kaiserschmarren soll in dieser Hütte sensationell gut sein, und er sah auch extrem köstlich aus, denn einige unserer Gruppe gönnten sich diese Spezialität. Aber Edi und ich waren vom Frühstück einfach noch zu satt und tranken nur ein Glas Most.
 
 
 
Sehr witzig fanden wir in der Singerhauserhütte die Kennzeichnung der Toiletten - kleines Dirndlkleidchen für Damen, kleine Lederhose für Herren (siehe unten rechts) - und sehr hübsch die direkt neben der Hütte weidenden maulwufsbraunen Kühe mit ihren schräg geschnittenen Augen, den glänzend-schwarzen Schnauzen im weißen Rahmen und dem weißen Pelzkragen rund um die Ohren. Elegante Erscheinungen irgendwie.
 
 
 
Nachdem alle aufgegessen und ausgetrunken hatten, ging es weiter - ab nun wieder talwärts, allerdings auf einer anderern Strecke als zuvor. Und wie es sich gehört, wurde der Himmel immer freundlicher und blauer.
 
 
 
 
Wenn eine Landschaft so traumhaft ist und dann auch noch die Sonne immer freundlicher vom Himmel strahlt, könnte ich die ganze Welt umarmen. Auch unser netter Wanderführer und Hoteldirektor lächelt in der folgenden Collage glücklich:
 
(Bei der Gelegenheit winke ich gleich mal nach Bad Mitterndorf und bedanke mich, dass ich das Foto 
in meinem Blog verwenden durfte!)
 
Zu EP's Lächeln trug sicherlich das Wetter bei, aber nicht nur. Zwischenzeitlich hatte er nämlich einen Anruf erhalten, dass der erkrankte Gast Covid-negativ ist. (Offenbar wird für solche Zwecke ein Corona-Schnelltest verwendet, damit man in Gastronomie, Pflegeheimen & Co. möglichst rasch Bescheid weiß, ob weitere Maßnahmen zu setzen sind. Finde ich hochgradig vernünftig und sinnvoll.)
 
Wie wir übrigens im weiteren Verlauf unseres Urlaubs erfuhren, war der erkrankte Gast unser unmittelbarer Tischnachbar - ein sehr liebenwürdiger, humorvoller 84jähriger Mann, mit dem wir uns noch am Vorabend ein bisschen unterhalten hatten. Da war ich dann doch noch ein Stück froher, dass es sich nicht um Covid19 gehandelt hat! Schuld an seinem hohen Fieber war ein Harnwegsinfekt, und seine erleichterte Ehefrau, die den Hotelaufenthalt sicherheitshalber um ein paar Tage verlängert hatte, konnte ihn nach ein paar Tagen wieder aus dem Krankenhaus abholen. Den Rest des Urlaubs hindurch gab's noch einige nette Gespräche von Tisch zu Tisch - und beide Tischnachbarn äußerten sich sehr erfreut über das rasche und effektive Krisenmanagement im Hotel 😊. 
 

 
Aber zurück zu unserer Wanderung und der traumhaften Landschaft, in der wir unterwegs waren. Seht ihr in der oberen Collage beim kleinen mittigen Foto den bräunlichen, durch die Entfernung etwas karg wirkenden Bereich? Das ist kein kranker Boden, sondern im Gegenteil, eine sehr wichtige Naturlandschaft, nämlich ein Hochmoor. Früher wurde hier Moor z.B. für Heilanwendungen abgebaut, mittlerweile steht dieses Gebiet unter Naturschutz.

Ebenfalls sehr positiv fanden wir, was uns EP über den Hof erzählte, den ihr hier unten seht: Hier findet nämlich Milchwirtschaft im größeren, aber dennoch tierfreundlichen Stil statt. Die Kühe sind nicht angekettet oder in enge Verschläge gepfercht, sondern können sich - abgesehen von den Melkzeiten - frei bewegen. Und natürlich bekommen sie frisches Heu von heimischen Wiesen. Durch kritische Konsumenten und fortschrittliche Bauern entsteht inzwischen also auch außerhalb von Klein- und Biobetrieben eine neue Art von Landwirtschaft, die sich endlich mehr um das Tierwohl kümmert als in den vergangenen Jahrzehnten.
 

 
Kurz nachdem wir den Hof passiert hatten, befanden wir uns auch schon fast am Ende unserer Wanderung. Die hübsche kleine Holzkirche hier unten zeigte ich euch bereits in meinem Blogbeitrag vom Herbst 2018.  Es handelt sich dabei um die Evangelische Kirche von Bad Mitterndorf. Den Glockenturm verlinke ich bei Nova.
 
 
Dann ging's auch schon wieder zurück zu unserem Hotel. Unten seht ihr, wie ich mich fürs Abendessen zurecht machte: Mein indischer Wickelrock begleitete mich auch bei diesem Urlaub (wie so oft); diesmal habe ich ihn mit meinem hellroten Shirt und der von Tina beim Bloggertreffen in München "erschwäppten" Kette kombiniert.
 
In der Collage danach, die teils aus eigenen Fotos, teils aus Bildern von der Hotel-Webseite besteht, könnt ihr einen Blick in den Speisesaal werfen. Die Speisen sahen immer extrem lecker aus und schmeckten auch so. Edi ist es allerding immer etwas peinlich, wenn ich in Lokalen Foodfotos anfertige, weshalb ich euch nur ein paar schnell dahingeknipste Handyfotos von der Vor- und Hauptspeise bieten kann.

Randfotos und Collage © Rostrose, die beiden großen Fotos Mitte-Links ©Harald Steiner, ©Hotel Grimmingblick 
und ©TVB Ausseerland


Zum heutigen Abschluss will ich euch noch einen Blick auf den blauen Himmel und den angezuckerten Berg Grimming zeigen - das große Foto hat mein lieber Mann vor dem Abendessen aufgenommen. Die kleinen Fotos bilden einen Gesamtüberblick über die Himmelsansichten des Tages - und alle miteinander verlinke ich bei Heidis Galeria Himmelsblick.


Allen, die vom Wandern noch nicht genug haben, kann ich eine gute Nachricht bieten: In meinem nächsten Salzkammergut-Kapitel werde ich euch von einer weiteren Wanderung erzählen. Ich freue mich schon auf ein Wiederlesen mit euch!
 
 
Ganz herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude


 
 
Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Garden Affair - bei Jaipur Garden, 


Kommentare:

  1. Siehste...es geht wenn man will und alle Vorschriften eingehalten werden. Da kann man dann auch in dieser Zeit noch verreisen um mal etwas anderes zu sehen und vor allem den Kopf frei zu bekommen um "aufzutanken".

    Was für eine schöne Region, ein herrlicher Ausflug und ich danke dir dass du uns so schön bebildert mitgenommen hast. Erfreulich natürlich dass der Herr nicht an Covid19 erkrankt ist, aber auch verständlich dass man sofort daran denkt.

    Dankeschön auch für den Glockenturm den ich sofort verlinkt habe.

    Wünsche euch noch eine schöne Zeit, bleibt gesund und passt auf euch auf

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen liebe Traude,
    herrlich...ich habe eure Wanderungen genossen und euch gerne durch die Urlaubszeit begleitet. Wenn zu der schönen Unterkunft noch ein verantwortungsvolles Hotelmanagement hinzukommt, fühlt man sich als Gast doch sicher und gut aufgehoben.
    Ich wünsche dir einen feinen Herbsttag - lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  3. Servus Traude, eine wunderschöne Gegend zum Wandern. Ich war vor vielen Jahren mit den Kindern eine unbeschwerte Woche in Bad Mitterndorf. Auch die Hütte kenne ich noch.
    Lg aus Wien und bleibt gesund.

    AntwortenLöschen
  4. bis auf den kurzen Schauer hattet ihr Glück mit dem Wetter. So mit blauem Himmel sieht die Landschaft einfach noch schöner aus. Und natürlich Glück, dass der Hotelgast nicht an Corona erkrankt war.

    Wir nutzen unsere letzte Chance und fahren schnell noch ein paar Tage in die Natur, zu hoffentlich einsamen Spaziergängen. Die Wandergruppe auf deinem Foto, das wäre mir jetzt schon viel zu viele Menschen und zu nah.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi,
      bei der Wanderung waren teilweise befreundete Pärchen mit von der Partie, die gemeinsam auf Urlaub gefahren sind. Die gingen dann natürlich näher zusammen. Wer Abstand halten wollte, konnte das, wie man auf dem Foto eh auch sieht ;-))
      Liebe rostrosige Grüße und ein schönes verlängertes Wochenende vor dem Lockdown
      Traude

      Löschen
  5. Liebste Traude,
    Da hast Du wieder einen wunderbaren Beitrag gestaltet, der auch wieder beweist, wie schön es bei uns ist bzw. sein kann. Die Farben sind ja im Herbst bei Sonnenschein noch viel intensiver. Einen traumhaften Wanderurlaub habt ihr gehabt. Und Gott sei Dank Glück, dass Euer Tischnachbar negativ war. Ja leider wird dieses Thema in nächster Zeit immer noch dringlicher. Irgendwie doch beängstigend, aber trotzdem sollten wir weiter positiv denken und uns nicht in depressive Stimmung bringen lassen.
    Dein farbiges Outfit steht Dir wieder mal ausgezeichnet.
    Alles Liebe , eine gute Zeit und gsund bleibn.
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/10/wieder-mal-shopping-queen-und-zum-hl.html

    AntwortenLöschen
  6. Dein Look mit dem Shirt in Orange und den Rock in Herbstfarben finde ich am schönsten. Das sind einfach Deine Farben.

    Was wohl irgendwann als Unisex oder Divers an der Tür vom Klo hängt?

    AntwortenLöschen
  7. soo eine schöne Wanderung im herbstlichen Schönwetter!! Die Gegend kenn ich gar nicht so und merke ich mir vor! Der bunte Rock passt dir gut, ach, ich lese "indischer" Rock, dabei könnte es auch alpenländischer heißen...
    lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Friederike,
      hihi, ja mein indischer Rock könnte durchaus auch als alpenländisch durchgehen, solche Muster findet man auch auf Bauernschränken. Gekauft habe ich ihn allerdings in Rajasthan :-)
      Liebe rostrosige Grüße und ein schönes November-Wochenende,
      Traude

      Löschen
  8. Hallo Traude,
    ich weiß gar nicht ob du es mitbekommen hast, aber vor einigen Wochen gab es vermehrt Berichte über Leute, die sich einen Spaß daraus machen Kühe auf den Weiden zu erschrecken. Spinnerte halt, aber umso wichtiger ist das Schild. Ich freue mich, wenn du es nächsten Mittwoch verlinkst und bedanke mich heute bereits ganz herzlich dafür.

    Wenn es im Laufe des Tages noch so schön wird und die Sonne vom Himmel strahlt, dazu die frohe Botschaft des "negativen" Tischnachbarn, dann war es definitiv ein Freudentag. Ich bin jedenfalls gerne mitgegangen.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti,
      nein, ich hatte die Berichte über Kühe-erschreckende Leute nicht gelesen! Du hast recht, Spinnerte - aber solche, die sich nicht nur selbst gefährden, sondern leider auch die Bauern dazu veranlassen, Durchgänge für Wanderer zu sperren. Da leiden dann traurigerweise wieder alle unter einigen wenigen Deppen...
      Ganz liebe rostrosige Grüße
      Traude

      Löschen
  9. Liebe Traude,
    eine schöne Wanderung war das und ich bin gerne mitgekommen (ohne Blasen an den Füßen zu bekommen, zu denen ich gerne neige).
    Ich freue mich schon auf die nächste. :-)
    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  10. Hi Traude, beautiful photos. Very sunny. Have a nice weekend. Greetings Caroline

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt bin ich gemütlich auf dem Sofa liegend mitgewandert und bin todmüde!😂
    Nein, ich bin zu früh heute aufgestanden, der Physiotherapeut des Herrn K. hatte mir vor seiner Therapiesitzung mit ihm eine schöne Massage versprochen. Die hat meine Muskelverhärtungen gelöst, aber ich bin auch K.O. und lustlos, denn es ist schon wg. Regenwetters sehr früh dunkel geworden. Das wird noch was werden mit diesem November 😳 Ich muss auch mal bunte Kleidung wie deine als Stimmungsaufheller heraussuchen.
    Bleibt gesund & munter!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Das sieht nach einem recht angenehmen Aufenthalt in insgesamt "achtsamer" Umgebung aus. Und klar, ich kann den Wunsch verstehen, dass die Leute gern mal was anderes sehen wollen. Und klar, das kann auch gut gehen. Aber wie sich in der Summe zeigt (und zwar im wahrsten Sinne des Wortes) hat uns der Sommer gesundheitlich nicht gut getan. Und natürlich haben das nicht "einzelne" Verursacht, die mit Augenmaß an die Sache heran gegangen sind. Sondern die breite Masse, die außer im Geschäft eine Maske zu tragen zu ihrem assozialen Dumpfbackenverhalten zurück gekehrt ist. Eben zu jenem welchen, was schon im März Du den verheerenden Zahlen geführt hat. Dichtes Gedränge in geschlossenen Räumen mit einem Haufen ebenso unvernünftiger.
    BG und bleibt gesund
    Sunny

    AntwortenLöschen
  13. Hi : Traude , how are you?
    The features of your topic are trending to :
    Take us back to the holidays and vacations we missed these days. We have always dreamed of a time and place that makes us feel eternally comfortable
    Can you embrace the whole world ?! Agree: We are ready to attend the whole world to you.
    The big picture of Mount Griming equals 10/10, albeit if it's in HD to be better
    In general, Traude : the person who make a swab the "Covid 19 test" and the result appears negative, is feels that he has reached the sky and as if he is free, like a bird or like someone who passed or stepped from a narrow entrance to a large balcony. It is a really great feeling in such days, of course a lucky person .
    Of course, I advise you to exercise caution in the coming days with precautionary and preventive measures against Covid-19 when you intend to take a trip in the future.
    I wish you happy times and days
    Mahmoud

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello Mahmoud,
      I'm fine - how are you? I hope no great stress! I checked to see if you've posted anything on your new blog, but unfortunately not yet. I think it will take some time and needs patience. Therefore I answer here.
      I am glad that you "traveled with us" here. We'll all probably miss vacations for some time. That is why it is important to travel at least a little bit virtually or go on "imaginary journeys". Or travel back in memory to beautiful places that you have already visited. I do that often and gladly.
      You describe the feeling that someone has with a negative Covid19 test so accurately and vividly that I ask myself whether you have already taken a negative Covid test and experienced this good feeling yourself.
      In any case, I wish you good health and thank you for your comment!
      Kind regards and best wishes, Traude

      Löschen
  14. Gerade heute habe ich zu meiner Tochter gesagt, dass ich keinen Herbst weiss wo wir nicht am wandern waren. Aber die momentane Situation hält mich davon ab.
    Schöne Bilder hast du gemacht, das Salzkammergut kenne ich nur von unseren Motoradtouren.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  15. Hach Traude wunderschön 😁
    Ich frage mich geradecwas macht man wenn nan das Schild mit der Lebensgefahr vor dem Bullen sieht.... ich hab da immer voll Angst, obwohl ich Tiere sehr liebe. Ich lieb mein Leben aber auch. Rennen? Still stehen? Hinlegen? auf einen Baum? Okay ich käm nicht hoch. 😂
    Sehr lobenswert finde ich das Konzept im Hotel. Alles sehr sympatisch und ich merke mir diesen Beitrag, sollten wir mal wieder ins Salzkammergut reisen wollen. Beim letzten Mal waren die Kinder noch recht klein. Timo wurde nach dem Urlaub dann eingeschult.
    Dicken Drücker, passt auf euch auf, Tina
    Ach und so toll dass Du die Kette so oft trägst. Das freut mich voll. 😘

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    da hattet ihr ja Glück und euer Nachbar hatte nichts.
    Hach, so wunderschöne Bilder!
    Zum Glück seid ihr nochmal verreist und konntet eure Ferien genießen.
    Nun ist wohl erstmal wieder zu Hause bleiben angesagt.
    Ganz viele liebe Grüße von Urte und passt auf euch auf!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude, zum Schluss haben die Herbstfarben im Outfit Einzug gehalten bei Dir. Als ich Salzkammergut las, fiel mir sofort das Lied "Im Salzkammergut kann man gut lustig sein ein". Eine herrliche Gegend und ein schöner Spaziergang mit Euch, herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  18. Schön, dass Ihr einen so erholsamen Urlaub hattet. Vor frei laufenden Bullen würde ich mich aber in Acht nehmen :)

    Ansonsten sehe ich es ähnlich wie Sunny. Nicht Einzelne tragen zur Infektionskette bei, sondern die Masse. Bei uns beginnt ab Montag wieder ein Lockdown. Was zu erwarten war.

    Ich werde mich weiterhin (auch mit Reisen) zurückhalten. Auch wenn es momentan schwerfällt. Es kommen hoffentlich wieder bessere Zeiten.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  19. ...das waren ja echte Genusstage, mit Allem was ein Urlaub bieten kann!!!!
    Einen problemlosen Übergang in den November!!
    Gute Zeit,
    Luis

    AntwortenLöschen
  20. Wow, was für ein Beitrag. Davon können wir derzeit nur träumen, denn wir dürfen innerhalb von Deutschland nun nirgends mehr übernachten, keinen Urlaub machen. Dabei haben wir in zwei Wochen unseren Jahresurlaub, wollten reisen oder fliegen. Pustekuchen :-(
    Schick schaust du aus, die Farbe vom Wickelrock gefällt mir total gut. Nur leider kann ich mit meiner Figur nur noch "Schlumper"-Kleider tragen :-) Aber darin fühle ich mich am wohlsten.
    Viele Grüße ins Wochenende von Kerstin, die in Sachsen heut Dauerregen hat.

    AntwortenLöschen
  21. What an absolutely beautiful hike! It was a joy tagging along on your blog post. You're a vibrant personality with clothes to match. Enjoyed this post.

    AntwortenLöschen
  22. Hello Traude,
    Great pictures. Very nice to see these wonderful places.
    A wonderful nature with a great view with the mountains. A nice place to be Traude...hmmm...!!

    Big kiss, Marco

    AntwortenLöschen
  23. Liebstes Roströslein,
    bevor ich anfing an Dich zu schreiben, habe ich mir meine Wanderstiefel ausgezogen, meine Füße massiert und einen heißen Tee getrunken, der war nötig nach der langen Wanderung... Ich habe sie sehr genossen und danke Dir vielmals dass ich Dich begleiten durfte. Soooo viele schöne Eindrücke habe ich mit nach Hause genommen, ich liebe die Berge und Dein tolles orangefarbenes Outfit, es steht Dir einfach alles.... o ja, ich wiederhole mich gerne. 🥰👍 wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende und schicke liebe Drosselgartengrüße mit.
    💖lich Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  24. Hello,
    The hike looks fabulous, my hubby would love to see these gorgeous mountain views. I love all the critters, they are so cute. Looks like a fun trip, cute photos of you and your husband. The hotel looks beautiful. Great trip photos, happy memories.
    Take care, have a happy weekend!

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Traude,
    ich bin deiner Wanderung gerne gefolgt. Überhaupt werde ich in der letzten Zeit zum Österreich Fan. Auf YouTube folge ich seit einigen Monaten Ralph Punkenhofer, einem Fotografen aus Oberösterreich, der wunderbare Videos dreht. Nach so einem schönen Kurzurlaub wie die dem euren stünde mir jetzt auch der Sinn. Wir hatten in Frankfurt leider alles andere als einen schönen Oktober. Und nun schon wieder der nächste Fast-Lockdown. Es hilft nix, da müssen wir durch, aber Spaß macht es wirklich keinen.
    Liebe Grüße - Elke
    P.S. Ich schaue immer fasziniert auf dein Menü oben auf der Seite. Da steht so unglaublich viel drin. Ich bemühe mich immer darum, dass dort so wenig wie möglich steht. Aber es geht, wie ich sehe, auch anders.

    AntwortenLöschen
  26. Hello, that was a wonderful hike you shared. Beautiful scenery and landscape. Nice seeing all the animals. Your photos show the beauty of the area perfectly. The hotel did a wonderful job of keeping people safe and informed. Thanks again and have a wonderful weekend. Stay safe!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    das war wirklich eine schöne und gelungene Wanderung. Ich glaube, der kurze Nieselregen am Start war sicherlich gleich vergessen. In so einen wunderschönen Tag in einer herrlichen Landschaft hineinzuwandern, macht Spaß und weckt die Lebensgeister.
    Die Erleichterung, dass der nette Gast keinen Coronavirus in sich getragen hat, kann ich nachempfinden. Da bekommt man erst einmal einen tüchtigen Schreck, aber es ging ja alles gut aus.
    Ich hätte mich gefreut, wenn wir heute so einen schönen blauen Himmel gehabt hätten. Bei uns war es feucht und der Himmel nur grau. Deshalb haben mich Deine Fotos umso mehr erfreut.
    Liebe Abendgrüße von mir zu Dir.
    Astrid

    AntwortenLöschen
  28. WOW! What a spectacular hike!

    Love the gorgeous captures!

    AntwortenLöschen
  29. Moin liebe Traude,
    ich bin begeistert über Euren Kurzurlaub mit der Wanderung und den wunderschönen Fotos... einfach eine traumhaft schöne Gegend ist das.
    Ihr hattet so viel Glück mit dem Wetter ... strahlend blauer Himmel mit kleinen Wattewölkchen ... und dann noch die Nachricht dass Euer Tischnachbar negativ ist ... was will man mehr.

    Hab einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Biggi

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    Danke für den liebevollen Wanderbericht. Ich könnte sofort meine Tasche packen .. Wandern und Herbst ... eine wunderbare Vereinigung. Ihr habt eine gute Zeit erwischt.
    Die Kühe sind wirklich besonders hübsch, die puscheligen Ohren haben es mir besonders angetan.
    Das Hotel ist bemerkenswert ... das Essen sieht fantastisch aus. Nun bin ich auf den nächsten Bericht gespannt.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  31. Hello Traude,
    I was here already before, but my computer did not allow commenting. I said that you share such fabulous postcard views that no wonder you are happy with a broad smile. Your country is so beautiful <3 I wish I can some day visit! Wishing you a fine & healthy November.

    AntwortenLöschen
  32. Hello Traude,
    I just loved this post, all the photos are beautiful. Cute collection of critters, I love seeing the cows and goats. You look beautiful too, lovely scenic photos. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, enjoy your day. Wishing you a great new week ahead. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  33. Thanks for taking us along on your hike! The scenery is awesome and it looks so serene there.

    It's great to see your link at 'My Corner of the World' this week !!

    AntwortenLöschen
  34. Wow ! Those mountains are spectacular.It would be my pleasure if you join my link up party related to Gardening where you can share about plants and flowers here at http://jaipurgardening.blogspot.com/2020/10/garden-affair-bleeding-heart-vine.html

    AntwortenLöschen
  35. Klar habe ich Lust auf eine gemütliche Wanderung mit Einkehrschwung, liebste Traude! Nur bleibe ich bei Strumpfhose und Hausschuhe, denn einen Vorteil muss die virtuelle Welt schon haben ;-)
    Da habt Ihr ja mächtig Glück gehabt, dass es nach dem morgendlichen Grau noch so schön ausgeputzt hat. Die Fotos von der traumhaften Landschaft machen allerdings schon einen Gusto, die virtuelle Welt zu verlassen und Strumpfhose und Hausschuhe doch gegen die unbequemeren Wanderschuhe zu tauschen :-)
    Die Singhauserhütte habe ich nicht gekannt. Die sieht ja sehr gemütlich aus! Und das Dirndlkleidchen als Kennzeichnung der Damentoilette ist ganz in meinem Sinn, wie Du Dir vorstellen kannst! (Das erinnert mich an einen Restaurantbesuch am Naschmarkt, bei dem ich ratlos vor den beiden nicht eindeutig gekennzeichneten Toilettentüren gestanden bin, bis mir eine nette Frau den Hinweis zur Damentoilette gegeben hat. Das wäre mir in Eurer Hütte nicht passiert ;-)).
    Bei dem erkrankten Tischnachbarn habt Ihr (und er) ja Glück gehabt. Wenn er positiv gewesen wäre, wäre sicher ein ungutes Gefühl geblieben. Und das Glück ist Euch zum dritten Mal hold geblieben und es ist Euch der Live-Anblick des furchterregenden Bulle von dem Taferl erspart geblieben. Das süße Schaferl auf dem Foto sieht viel friedlicher aus :-)

    Indischer Wickelrock in Bad Mitterndorf - sehr fesch, Traude! Da werden die Steirerbuam beim Abendessen aber g´schaut haben :-)

    Wunderschön auch der angezuckerte Grimming! Das macht Lust auf mehr :-)

    Alles Liebe, schöne Woche trotz Lockdown und bleibt gesund!
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, liebstige Nadine,
      virtuell klappt sogar mit Hausschuhen und Strumpfhose eine Wanderung (und der Einkehrschwung sowieso!) :-) Ich habe übrigens Wanderschuhe, die fast so bequem wie Hausschuhe sind - und bei schönem Wetter (sowie erstrecht bei so traumhafter Landschaft) bin ich immer gern zu einem Tausch gegen diese bereit.
      Weißt du was, als ich das Dirndlkleidchen sah, musste ich tatsächlich an dich denken. Und habe auch keinen Moment in Erwägung geogen, dass du die Tür mit der Lederhose öffnen würdest. (Ich hoffe, dir passiert da im MM nicht ab und zu ein Fopatscherl...;-)) Nachdem die nette Frau bei deinem Naschmarkt-Restaurantbesuch keinen Zweifel hatte, hat dein Passing offensichtlich perfekt gepasst (was mich auch nicht wundert - ich kann mich nur erinnern, dass es dich ab und zu gewundert hat, wenn keiner komisch schaute...)!
      Du hast recht, es wäre auch für uns kein so tolles Gefühl gewesen, wäre der Tischnachbar Covid-positiv gewesen. (Vermutlich häten wir uns dann auch testen lassen.) Und außerdem haben wir's dem netten Herrn (und seiner besorgen Frau) sehr gewünscht, dass er nichts Schlimmes hat. Das wäre ja ein absolut unguter Urlaubs-Abschluss für die beiden gewesen!
      Ja, in gewissen Dingen sind wir wirklich Glückskinder - möge es so bleiben. Die Bullen, die ich jemals in freier Natur gesehen habe, wirkten übrigens nie so furchterregend wie der auf dem Schild. Aber normalerweise ist es mir auch lieber, wenn ein Zaun dazwischen ist - oder wenn es sich auf der Weide um friedliche Schaferl handelt ;-)
      So richtig viele Steirerbuam waren beim Abendessen nicht zu sehen. Die Hotelgäste waren hauptsächlich Wiener / Niederösterreicher. Und das männliche Servicepersonal kam größtenteils aus Ungarn. Aber mir genügt's eh, wenn der Edi schaut ;-))))
      Herzhafte Drückers nochmal,
      Traude

      Löschen
  36. That hotel, nature around it, animals and everything look like from fairy tale. I would like once go there and enjoy in that beauty. Thank you for sharing.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/11/carolina-herrera-good-girl-marc-jacobs.html

    AntwortenLöschen
  37. Liebstige Traude, klasse und alle Achtung, wie professionell man mit dem fiebrigen Gast umgegangen ist. Corona-Schnelltest, das wäre auch für uns gut (also in der Arbeit). Ansonsten kann ich nur wieder begeistert in die Hände klatschen - und ein wenig sehnsüchtig die eleganten braunen Kühe mit den schräg geschnittenen Augen (welche Schönheiten! Kühe sind sowieso schön, finde ich!) betrachten und mich fragen, wieso ich gerade immer dann nicht zum Wandern geh, wenn ich's doch eigentlich am Nötigsten hätte? So isser, der Mensch...
    Aber Deine schönen Fotos sind ein guter Trost und Ersatz - das letzte Berg-Bild: wow!
    Und Dich in Deinem "Hokkaido-Kürbis-farbenen" Oberteil mit rotem wunderschön gemusterten Rock zu betrachten ist ja ohnehin so schön. Du siehst toll aus!
    Schafe finde ich ja auch voll süß, wenngleich nicht gerade, na ja, sagen wir: die Oberklasse der "intellektuellen" Tiere. Hihi... aber wenn man sich da nicht mal täuscht, denn ich versteh die Schafe ja nicht, wenn ich ehrlich bin, wer weiß, vielleicht unterhalten sie sich gerade über Quantenphysik, das Zeit-Raum-Kontinuum und den fatalen Fehler, den Einstein mit seiner Relativitätstheorie gemacht hat...? Und das Ganze voll getarnt mit "bäääh" und "Möööh" und "Määäh". :-D
    Schön, wenn Tiere glücklich leben können... ! Und prinzipiell hab ich ja auch gar nix gegen Bullen... aber da geht's mir ein wenig wie Tina: Mein Leben ist mir auch wichtig, Waaaah, ich will so ein Schild gar nicht sehen! Was nützt es, wenn ich vor dem wilden Bullen stehe - und vorher das Schild gelesen habe? Denke ich dann: ok, mein letztes Stündlein hat geschlagen, aber immerhin wurde ich vorher informiert? Hmmmm.....
    Alles in allem war's eine wunderschöne Wanderung, so viel Grün... danach steht mir gerade auch der Sinn!
    Ganz herzhafte Drücker und nochmal lieben Dank für Deinen "Roman-Kommentar" bei mir...!
    Maren

    AntwortenLöschen
  38. Beautiful mosaics! I love seeing the sheep and you look so pretty! :)

    AntwortenLöschen
  39. Es ist schon sehr spät und ich bin müde, aber mit diesen schönen Landschaften man kann wunderbar die Zeit vergessen. Vielen Dank nochmal für die schöne Wanderung, das sieht ja wirklich atemberaubend aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  40. Hello Traude!Greetings from Norway!Beautiful landscape photoes.The mountains looks so nice and inviting to a hike!I like that place Bad Mittendorf where you had a lovely walk
    the little church is adorable.Reminds me of some old churches here in Norway

    I wish you all good Rostrose!Sorry I am late with an answer.So sick with the influensa a and b.Covid tested two times negativ but still sick uff

    Take care beautiful lady :)

    AntwortenLöschen
  41. Guten Morgen liebe Traude,
    gerne bin ich mit Dir mitgewandert und die Aussicht genossen. Berge ganz so direkt gibt es ja bei uns nicht so sehr, aber sooo platt ist auch nicht wie viele denken (naja für Dich vielleicht schon ;-)
    Nun ruhe ich mich ein wenig aus, gleich starte ich zu meiner Hunderunde. Coco kann ja nicht mehr so wandern, deswegen musste sie warten (lach).
    Ach was habe ich an Dich denken müssen nach diesen schlimmen Nachrichten aus Wien ... es ist ja egal in welchem Land so etwas passiert, schrecklich ist es immer, aber gerade die Länder wo das so noch nicht passiert ist reagieren noch schockierter. So war das auch in Finnland nach dem einen Attentat.
    Aber positiv will ich enden (was anderes passt ja auch gar nicht), ganz liebe Grüße und weitere schöne Novembertage sendet Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  42. Liebe Traude, a Traum! Und dann hat es das Wetter wirklich am Ende sehr gut gemeint mit Euch. Die Wanderung war ganz sicher super schön. Danke für die wunderbaren Fotos und fürs Mitnehmen. Die Kühe, die Du zeigst, schauen so aus, wie die Kühe, die es bei uns gibt und ich diese Rasse grundsätzlich besonders gerne :) Ein Glück war es wirklich, dass Euer Tischnachbar "nur" eine Harnwegsinfektion hatte ... da freu ich mich gleich mit Euch.
    Alles Liebe und bleibt vor allem gesund, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  43. was für wundervolle Tage
    jetzt habe ich euch ohne viel Mühe begleitet ;)
    die Kühe sehen so sanftmütig aus
    aber mit einem Bullen wollte ich mich auch nicht anlegen ..
    fantastische Bilder

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Traude, ein toller Beitrag mit herrlichen Fotos. Besonders der freilaufende Bulle ist mir ins Auge gefallen. Habt ihr ihn gesehen? Oder hattet ihr Glück wie bei eurem Tischnachbarn? Gute, dass alles so gut ausgegangen ist, da macht man sich doch Gedanken. Ganz herzliche Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kalle, jetzt hab ich gerade eben versucht, bei dir einen Kommentar zu hinterlassen und hab nix mehr gefunden, wo ich das machen könnte. Bin mir aber sicher, dass ich dir neulich erst einen Kommentar geschickt habe. Hast du da etwas umgestellt? Jedenfalls danke für deine Zeilen hier - und nein, kein Bulle weit und breit. Wobei ich mich nicht fürchte. Wenn man die Tiere nicht reizt, sind sie für gewöhnlich ganz friedlich. Wenn du mich beim Stier-Streicheln sehen willst, kannst du das hier tun: https://rostrose.blogspot.com/2018/11/familien-ausflug-mit-alten-fotos.html
      So, und jetzt schau ich nochmal zu deinem Blog, ob ich da wirklich nicht kommentieren kann...
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
    2. Liebe Traude,
      die Kommentarfunktion ist bei mir sehr kurz eingestellt, um Spameinträge zu vermeiden. Letztens hattest du bei mir zum Taschentuchbaum und dessen Frucht gepostet; doch inzwischen ist die Kommentarfunktion geschlossen, und du kannst nur beim aktuellen Beitrag einen Kommentar hinterlassen. Nun sind wir auch bei FB miteinander befreundet, da geht ein Austausch noch besser, liebe Grüße Kalle

      Löschen
  45. spectacular views and captures during your hike. hiking/walking/bird watching can be done safely during this pandemic and will help us all with mental wellness...we all need fresh air and sunshine!! your smile and pretty orange outfit is captivating!!!

    AntwortenLöschen
  46. Those mountains take my breath away..Thanks for joining Garden Affair .

    AntwortenLöschen
  47. Wenn Ihr noch hilfe beim Recht am Bild bauch, dann würde ich mich am besten direkt bei den Experten infomieren. https://www.die-bildbeschaffer.de/de

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!