Samstag, 12. Februar 2022

Ausflug an den Neusiedler See und ein paar weitere schöne Unternehmungen

Servus ihr Lieben!

 

Vielen Dank für eure tollen Kommentare zu meinen letzten beiden Blogbeiträgen Ein Tag in Florenz sowie Mütze, Schal, Handschuhe, neue Küchenschränke und ein paar Ausflüge. Und danke auch sehr an alle, die mir in diesem zuletzt genannten Post gewünscht haben, dass der Lärm der nachbarlichen Bautätigkeit bald zu Ende geht. Nun, er ist noch nicht ganz zu Ende - heute wurde mal wieder ab und zu gebohrt und offenbar das Dach des neuen Anbaus gedeckt - doch wir konnten in den vergangenen beiden Wochen mehrmals "fliehen" und hatten zwischendurch sogar mal vier Tage am Stück richtig herrliche Ruhe! 😌

🪶🐤🪶🦆🪶🐤🪶

In meiner Blog-Warteschlange lungern noch ein paar Beiträge herum, die ich euch im vorigen Jahr schuldig geblieben bin. Heute werde ich einen dieser alten Beiträge herauspicken  - und euch außerdem ein paar Schilderungen von aktuelleren Erlebnissen bieten.

 🪶🐤🪶🦆🪶🐤🪶

Im vergangenen November zeigte ich euch HIER unter anderem einige wenige Fotos von einem Ausflug in den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel mit unseren Freunden Brigitte und Peter und versprach euch, bei Gelegenheit mehr darüber zu erzählen. Nun denn - los geht's! 😊

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
 
November-Ausflug an den Neusiedlersee:
Brigitte hatte eruiert, dass in der Umgebung des Sees einmal jährlich zwischen Ende Oktober und Anfang November Tausende Kraniche eine mehrtägige Pause einlegen, bevor sie weiter gen Süden fliegen. Diesen Zwischenlandeplatz haben die Vögel erst vor wenigen Jahren entdeckt, früher lag ihre Flugroute weiter östlich, in Ungarn. (Warum sie ihre Flugroute geändert haben, ist wissenschaftlich noch nicht geklärt.) Der Kranich-Zug ist demnach für Österreicher ein ungewöhnliches, ganz besonderes Naturschauspiel, das auch wir gerne erleben wollten. Und so fuhren wir am 5. November 2021 wieder einmal zu viert ins Burgenland.
🪶🐤🪶🦆🪶🐤🪶
 
Wir verbanden den Ausflug mit einem Fotostop bei der letzten Windmühle von Podersdorf - und hatten das Glück, dass dort gerade die Besitzerin anwesend war, die die Mühle für den nächsten Tag der offenen Tür vorbereitete. Sie lud uns ein, die gut erhaltene Windmühle zu besichtigen - und das war sehr interessant. Was die Kraniche betraf, meinte die Mühlen-Besitzerin allerdings, dass diese zum Großteil schon weiter gezogen wären. Es war also äußerst fraglich, ob wir von den großen, eleganten Vögeln überhaupt noch welche zu sehen bekommen würden...

 
Unser nächster Halt fand bei einem Gehege mit  Kamerunschafen statt. Wie sich herausstellte, waren diese Tiere äußerst liebesbedürftig: Ein Schaf nach dem anderen trabte zu mir, um sich kraulen zu lassen, und sie machten das auf wirklich sehr charmante und genießerische Art und Weise. Ich hätte weit mehr Hände benötigt 🥰! Hach, waren diese Schafe entzückend!

Es war ein herrlich sonniger Nachmittag im Nationalpark Neusiedler See - Seewinkel. Kraniche entdeckten wir zunächst aber keine. Doch es gab neuerlich Graugänse zu sehen, wie schon bei unserem vorangegangenen Besuch am 4. Februar 2021.


Wir hatten auf eine unserer Nikons wieder das Sigma 150-600 aufgeschraubt - somit konnten wir zumindest einige der Graugänse halbwegs nah heranzoomen.

Auch einige andere Gänse und Enten - wie z.B. diese interessanten Löffelenten - entdeckte wir auf dem Wasser - jedoch waren sie selbst mit dem großen Tele ziemlich weit weg... und viele von ihnen hatten (wie es in dem Kinderlied heißt) ihr Köpfchen die meiste Zeit unter Wasser...


Nachdem die Sonne sich allmählich senkte, fuhren wir zu einem bestimmten Aussichtsturm (beim Graurinderstall), von dem aus die Kraniche besonders gut zu sehen sein sollten. Dort hatten sich schon einige andere Naturliebhaber mit ihren Ferngläsern sowie Kameras mit Stativen und Teleobjektiven eingefunden. Wir erhaschten aber noch einen guten Platz auf dem Turm. Ein Naturführer, den Brigitte kannte, war ebenfalls anwesend. Er bestätigte, dass der Großteil der Kraniche bereits weitergezogen war, wusste aber, dass es noch einige Vögel für uns zu sehen geben würde.

🪶🐤🪶🦆🪶🐤🪶

Gespannt sahen alle in die Richtung, aus der die Kraniche kommen sollten. Um uns die Zeit zu vertreiben, fotografierten wir die Graurinder und Wasserbüffel, die als "natürliche Rasenmäher" im Nationalpark Landschaftspflege betreiben. 

Und dann kam eine gewisse Aufregung in die Beobachtergruppe: Ganz, ganz weit entfernt am Horizont tat sich etwas. Mit freiem Auge war kaum mehr als ein Schatten zu erkennen; mit dem Zoom oder einem guten Fernglas sah man auch nur ein bisschen mehr. Doch die Spezialisten erklärten, das man an ihren langen Hälsen und ihrer Flugformation eindeutig erkannte, dass es sich um Kraniche handelt. Und man hörte auch ihr typisches Geschrei. (Kraniche können ziemlich laut sein 😉.) Auch in einer weit entfernten Wasserstelle konnten sie Kraniche ausnehmen (siehe nächste Collage unten mittig).


Mit dem "Monsterobjektiv" konnte ich gerade mal ein paar winzige Vögel fotografieren. Für eine weitere Vergrößerung am Computer waren sie leider nicht scharf genug...

 🪶🐤🪶🦆🪶🐤🪶

Einerseits war diese Vogelbeobachtung also ziemlich aufregend - andererseits war ich trotzdem ein bisschen enttäuscht, dass die Kraniche sooo weit entfernt gewesen sind. Aber der Sonnenuntergang war immerhin traumhaft schön!

Die etwas besser erkennbaren Vögel rechts unten sind wieder Graugänse ...

🏰🪴🖼️🎨🖼️🪴🏰

Kehren wir jetzt ins Jahr 2022 zurück. Am 4. Februar gab es abermals eine interessante Unternehmung zusammen mit unseren Freunden. Es ging ...

...zur Ausstellung „Dali – Freud. Eine Obsession“:
Edi und ich sind von Salvador Dalis Bildern fasziniert, haben u.a. vor vielen Jahren das beeindruckende Dali-Museum in Saint Petersburg, Florida besucht, und hatten uns beide auch schon mit Sigmund Freud beschäftigt, Bücher über ihn gelesen etc. Als wir erfuhren, dass diese Ausstellung bis 29. Mai in Wien im Unteren Belvedere stattfindet, beschlossen wir uns anzusehen, was uns die Schau über den Bezug der beiden zueinander erzählen würde. Um dem Baulärm zu entfliehen, wollten wir das möglichst rasch machen. Brigitte und Peter waren ebenfalls interessiert, und so gestalteten wir mal wieder einen schönen gemeinsamen Tag daraus.

 

Wir parkten unser Auto bei den beiden, weil wir nach dem Museumsbesuch noch bei ihnen zum Spielen und Essen eingeladen waren; dann fuhren wir mit Öffis über die Donau in den zentraleren Bereich von Wien. Die schönen Donau- und Himmelsbilder oben hat Gitty aus der U-Bahn mit ihrem Handy aufgenommen. Die anderen Aufnahmen zeigen Details des Belvedere-Schlossparks. (Dorthin habe ich euch auch schon mehrmals virtuell mitgenommen - klickt z.B. HIER.)
 
🏰🪴🖼️🎨🖼️🪴🏰
 
Über die Ausstellung will ich euch gar nicht zu viel erzählen - HIER gibt es einen aussagekräftigen Artikel zu den Hintergründen; HIER könnt ihr euch ebenfalls informieren und durch die Gemälde durchklicken. In kurzen Worten geht es darum, dass Sigmund Freuds Schriften über die Traumdeutung Dali überhaupt erst zu dem Maler gemacht haben, der er war... dass Dali jahrelang versuchte, Freud zu treffen ... und dass es nur eine einzige tatsächliche Begegnung kurz vor Sigmund Freuds Tod gab.

Fotos von HIER

Eigene Fotos aus der Schau und aus dem Schlosscafè 😋 - rechts unten „Das düstere Spiel“, Detail in der Mitte

Leider gibt es wochentags keine Führungen und es sind auch keine Audioführungen verfügbar, wir mussten uns also durch die Schautafeln durchlesen. Dennoch waren wir verhältnismäßig schnell durch die Ausstellung durch - es ist nur ein einziger Raum und es sind nicht sehr viele Originalwerke Dalis zu bewundern. Jene Bilder, die es zu sehen gibt, bieten aber reichlichen Schauwert: Allein schon das Gemälde „Das düstere Spiel“ (1929) hat soo viel zu bieten. Seht euch nur mal das Ohr der Person in der Mitte an - es ist zugleich ein Vogelkopf, eine Ziege und ein Hasenkopf!

🏰🪴🖼️🎨🖼️🪴🏰

Unten seht ihr noch Fotos, die wir in den Belvedere-Sälen aufnahmen, außerdem die Sisi-Torte aus dem Schlosscafé inklusive Sisi-Gemälde, und ein paar Aufnahmen aus dem ans Belvedere angrenzenden Botanischen Garten von Wien. Hier waren die Wiesen übersät von Winterlingen (Eranthis), und der Duftende Schneeball (Viburnum) blühte auch bereits.

Wieder ein Lila-Look:
Neulich hatte ich euch schon ein paar Outfits gezeigt, die von der neuen Pantone-Farbe Very Peri "influenzed" waren. Auch heute kann ich dazu wieder etwas bieten - diesmal Lila mit Grün.

Im Museum hatte ich beide Jacken in einem Schließfach untergebracht, im Botanischen Garten trug ich über meiner lila Cordjacke noch die currygelbe Steppjacke - hier unten zeige ich euch nun, wie der Lila-mit-Grün-Look ohne gelbe Jacke drüber aussah:

🐱🌸🐱🌺🐱🌸🐱
 
Robuster Blumenschmuck und Katze Nina:
Für alle, die gern Nina-Fotos sehen, habe ich hier drei Exemplare von Nina-beim Rasten-und-Ruhen. Sie ist eben keine Action-Katze mehr: Wenn unser blindes Mädchen nicht gerade bei (nahezu) jedem Wetter zu unseren Nachbarn spaziert, liegt sie meistens bei uns auf dem Badezimmerteppich - oder bei den Nachbarn auf dem Sofa. 
🐱🌸🐱🌺🐱🌸🐱
 
Farblich untermalt werden die Katzenbilder von einem Zierkohl und mehreren Violen. Diese Pflanzen habe ich im vergangenen Herbst in zwei Pflanzgefäße in unserem Vorhaus gesetzt. Die ebenfalls dazu gepflanzten Chrysanthemen sind schon lange verblüht, aber sowohl Zierkohl als auch Violen haben den Winter überdauert und sehen immer noch gut aus. Daraus lerne ich: In Zukunft werde ich mehr von den entzückenden Violen einsetzen - und im Herbst auch wieder hübsche Kohlköpfe! 😊


Erste Schneeglöckchen ...
... habe ich auf unserem Blühhügel auch schon entdeckt! In den Blogs aus Deutschland sehe ich ja bereits seit einiger Zeit Frühlingsblüher, wir im Osten Österreichs sind allerdings stets etwas später dran. Doch jetzt startet auch hier so einiges durch - ich freu' mich! 😊😊😊


Bobbel-Häkelei:
Was ihr oben und unten außerdem sehen könnt, ist mein neuestes Häkel-Abenteuer. Ich habe mich nämlich Hals über Kopf in ein Häkeltuch verknallt, das mit einem speziellen Verlaufsgarn - einem so genannten Bobbel - gehäkelt wurde. (Als Bobbels bezeichnet man Garne, die "gefacht" sind: Die einzelnen Fasern werden nicht miteinander verzwirnt, sondern die Fäden liegen nebeneinander.) 
 
✂️🧶🪡🧶🪡🧶✂️
 
Ich entschied mich allerdings für eine etwas kräftigere Farbversion, als auf dem Tuch-Foto zu sehen ist - Pastellfarben stehen mir nicht wirklich, und beim Bobbel in der Ausführung India-Color werden ja ausschließlich Farbtöne verwendet, die ich liebe. Die Häkelschrift, nach der ich hierbei arbeiten muss, übersteigt meine Fähigkeiten genauso wie das Häkelmuster selbst - aber man wächst ja bekanntlich mit seinen Aufgaben. Ich bleibe dran! Mittlerweile beginnt sich die Farbe bei meiner Häkelei schon von Blau nach Grün zu verwandeln.

 

🪆🧸🪆🧸👶🧸🪆🧸🪆
Baby-Ausflug:
Vor einigen wenigen Tagen ergab sich auch wieder ein Spaziergang mit unserem Enkelkind, wodurch wir abemals der Baustelle entfliehen konnten 😉 Wir wurden außerdem fein bekocht und sahen zudem unsere "Enkelkatzen" Yoomee, Chiller und Nala wieder. (Unten seht ihr die Findelkatze Nala, die inzwischen auch schon recht schön gewachsen ist 😽.)


🧶🎨🪶🦆🪶🎨🧶

Ihr Lieben, somit seid ihr wieder auf dem Laufenden über die Aktivitäten in Rostrosenhausen - und ein paar Fotos aus der Warteschlange konnte ich euch ebenfalls zeigen. Ich hoffe, es geht euch gut und freue mich auf ein baldiges "Wieder-lesen". Bis demnächst also und ...

 

... alles Liebe,

💗 eure   T  r  a  u  d  e 💗 

Fotos von Brigitte, Edi und mir



Gerne verlinke ich passende Beiträge: 

beim Mosaic Monday, Artis Schilderwald-Linkup, Wednesday around the World bei Pieni Lintu, bei My Corner of the World, Naturdonnerstag - bei Elke, Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions, Saturday's Critters bei Eileen, bei der Gartenglück-Linkparty, I’d Rather B Birdin’, Garden Affair - bei Jaipur Garden, Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche, Heidis Aktion Himmelsblick, Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style, Ich seh rot oder Close to the Ground bei Jutta,  All good things are blue bei Anne, Mein Freund, der Baum - bei Astrid 


PS: Ein paar Petitionen hab ich auch wieder für euch:

  • Stoppt illegalen Wildtierhandel auf Facebook: Völlig verängstigte kleine Geparden, Tiger und sogar Baby-Orang-Utans -- sie alle werden in diesem Augenblick einfach so auf Facebook verkauft! Die Plattform ist der neue Marktplatz für Wildtiere und bietet Wilderern einen sicheren Ort für den Verkauf von bedrohten Tierarten, Elfenbein und Haifischflossen. Das müssen wir beenden - bitte unterschreibt hier: https://secure.avaaz.org/campaign/de/make_illegal_wildlife_trade_extinct_loc/ 
Stoppt illegalen Wildtierhandel auf Facebook
Keine Fotobeschreibung verfügbar. 
 
 
  • In wenigen Tagen könnten die Länder der Welt beschließen, dass es zukünftig einen rechtlich bindenden UN-Vertrag gegen Plastikmüll geben wird. Lasst uns gemeinsam den Druck auf die Regierungen erhöhen – teilt diese Petition mit jetzt mit Freunden.
     
     



41 Kommentare:

  1. Hello, Traude
    Another gorgeous post, I would have loved to visit the farm and pet the sheep. I think now you are a birder, checking out all the ducks, cranes and the geese. Wonderful captures. The birds in flight during the sunset are beautiful images. Your Nina is adorable, looking comfy resting. Great photos from your museum visit. It is nice you were able to take you grandchild for a stroll and visit the grand-cat. The crochet shawl looks lovely, the yarn is colorful. I enjoyed your action packed post, you do keep busy. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a happy weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,
    Salvador Dali und auch Freud fand ich auch immer interessant, wenn auch nicht unbedingt jedes Kunstwerk und auch nicht unbedingt jede Aussage. Aber die Ausstellung hätte ich mir auch ganz sicher angesehen.
    Ich habe es auch schon oft bedauert, dass die Tiere oder Dinge, die in diesem Augenblick gerne näher betrachtet hätte, so weit weg waren. Vielleicht finde ich genau deswegen richtig gute Ferngläser auch so toll.
    Plastik ist wirklich ein Problem, davon gibt es einfach viel zu viel. Von Facebook habe ich mich schon verabschiedet, ich habe mein Kennwort vergessen, aber wenn ich mal Zeit habe, versuche ich doch nochmal mich anzumelden, um mich dann bei Facebook gänzlich abzumelden. Unglaublich, dass das jetzt auch illegal Tiere gehandelt werden.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  3. Dein Häkeltuch wird bestimmt schön. Die Anleitung würde mich auch überfordern.

    Lila und Grün finde ich klasse zusammen. Ich hatte mal ein Leinenkleid in Pistazie und mochte dazu am liebsten ein Tuch und Leggings in Dunkellila.

    Habe in dieser Woche bei Hamburg Kraniche gesehen auf einem Feld und war überrascht, wie riesig die sind.

    Herzliche Grüße
    Ines - Paul hat die Kraniche übrigens ignoriert. Keine Beutetiere in der Größe ...

    AntwortenLöschen
  4. has pasado un dia precioso con esos animales, los molinos me encantan

    AntwortenLöschen
  5. Das Häkelmuster sieht zumindest kompliziert aus liebe Traude. Ich bin gespannt auf das fertige Tuch. Ansonsten wieder schöne Impressionen. Ihr seid ja immer ordentlich auf Achse. Momentan ist es bei uns richtig kalt. Ich warte jetzt auf Frühling.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful pictures in the collages. I especially like the birds, sky and flower shots.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude, ein paar schöne Ausflüge habt ihr da gemacht – auch wenn der Besuch des Neusiedlersees schon etwas zurückliegt, sind es wieder geniale und stimmungsvolle Bilder, die unbedingt einen Blogbeitrag wert sind. Es freut mich, dass ihr einen schönen Tag hattet und die tollen Aufnahmen vom Sonnenuntergang machen richtig sprachlos. Obwohl der Neusiedlersee von uns nicht allzu weit entfernt ist, habe ich ihn erst vor einigen Jahren das erste Mal besucht und dem einen Mal sind bereits weitere Besuche gefolgt – mittlerweile haben wir den See auch mit dem Rad umrundet. Außerdem habe ich gleich was bei dir gelernt – das Wort Bobbel habe ich bisher nicht gekannt und ich bin schon gespannt, wie es mit deiner Häkelei weitergeht und hoffe, dass wir auch das fertige Häkeltuch zu sehen bekommen. Beim Baulärm kann ich so richtig mitfühlen – nur kann ich nicht wirklich flüchten, da sich die Baustelle bei uns im Bad und Schlafzimmer befindet. Nach fast dreißig Jahren ist die Dusche leck geworden…
    Hab einen ganz wunderbaren Sonntag und alles, alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  8. Ich bin ja stolz auf dich! Du schaffst das mit der Häkelschrift! Und dann ist es wie mit allem andern, Übung macht den Meister 😁 Aber echt stark, dass du das packst! Ich letne gerade, englische Strickmuster zu verstehen. Nocht einfach bei meinem Fremdsprachentalent
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. Thanks for bringing up these issues. It's terrible to see our beaches and the ocean polluted here in FL and the animals endangered. You look beautiful in the purple my friend. Wish you were here to go shopping with me and help me discover my style but I don't think it will work. For one thing...we are still not shopping much so I have to stay with what I have in the closet. lol Enjoy your day sweet friend! You're my fashion guru!

    AntwortenLöschen
  10. Deine Häkel Challenge hab ich mir gleich als Beispiel genommen und bin schon dabei ein Tuch zu häkeln. ABER nix Kompliziertes wie du, das würde bei mir in Jahren nicht fertig, sondern ein einfaches Muster, nur Stäbchen und Luftmaschen.
    Die Ausstellung hab ich mir schon vorgemerkt, aber nur 1 Raum... ich dachte, sie wäre größer.
    lg

    AntwortenLöschen
  11. Traude die Schafskraulerin, wie schön. Muss ja auch eine tun. Kann ja nicht jeder Pferdeflüstern. :-))
    Ich liebe solche Häkeljacken. Habe eine Weste und eine Jacke. Allerdings nicht selbst gemacht.
    Bin auf der Suche nach einer Anleitungen für so "70er Blumen" im Quadrat. Habe so eine Tasche gesehen, das könnte ich mir für den Sommer so toll vorstellen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. oh ha...JEDE Stimme zählt, genau!!!! danke für die Links zum drutergucken...
    liebe Traude ja schäfchenkraulerin nun hast du einen neuen Spitznamen das musste ja bei deinen vielen Ausflügen kommen dass du/IHR zusammen auf dem KRanich gucken Post auch noch anderes sehr sehenswertes gefunden hast zum hierzeigen...tolle Bilder und dazu deine Collagen die ich so mag!
    so so Häkeltante TRaude auch ein neuer Name, da wagst du dich aber an was ganz Schönes schwieriges dran,.,,,,ich habs ja nur zu den Täschchen jetzt im Winter und zu den Coronaausfallzeiten geschafft...
    die gezeigten fertigen sehen ja wunderschön aus, würde ich auch tragen!!!
    ich bin sehr gespannt wie deine Häkelarbeit sich zeigt wenn sie ferttg ist..
    Netze zum einkaufen könnte ich mir dazu gut vorstellen daran würde ich mich glaube ich auch wagen...
    mehr aber nicht..lacht::
    Kraniche auf reisen die nun wieder langsam ankommen gabs mittlerweile auch einige hier, denke aber die finden es generell und momentan in Hessen noch zu kalt somit halten sich die Fernreisenden noch etwas zurück, doch kommt ein Schwarm treten hier alle vor die Häuser dann ist der FRühling auch hier nicht mhr weit...
    schöner - bunter und vielfältiger Post zum Valentinstag...dazu sage ich danke...
    herzlichst angel

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Traude,
    Wieder mal so viel zu lesen und schauen bei Dir. Der Neusiedler See hat mir -wir waren vor Jahrzehnten mal dort im Sommer - gut gefallen. Ist halt etwas flach dort. Deine Fotos wieder sehr stimmungsvoll. Die Dali-Freud Ausstellung wäre auch was für uns - Wien ist halt keinen Katzensprung entfernt. Aber wir planen eh mal wieder einen Besuch der Hauptstadt. Beim Häkeln und Stricken muss ich ehrlich gestehen kenn ich mich gar nicht aus. Enkelausflüge sind immer nett - besonders wenn man ganz stolz den Wagen schieben darf :-).
    Und ja, der Plastikmüllimmeerwahnsinn regt mich auch schon seit Jahren auf. Ich hab mal unterschrieben - ob es was nutzt -da habe ich meine Zweifel solange nicht die Vernunft sondern das Kapital diese Welt regiert.
    Alles Liebe und eine gute Zeit - hoffentlich ist Euer Baulärm bald beendet.
    Gerda

    AntwortenLöschen
  14. The shawl will be gorgeous!

    I love ornamental cabbages--glad yours (and your violas) are still going strong. So glad you had wonderful days with your friends--that sunset was gorgeous!

    Enjoy your day!

    AntwortenLöschen
  15. Beautiful collection of photos today - love the skies, flowers, and of course architecture

    AntwortenLöschen
  16. The collages are filled with beautiful photos. It's sad when facebook doesn't do anything about these young animals being sold. Plastic should be outlawed, maybe that will get people's attention and cut down on its use. Too much plastic these days in the ocean and it's killing the creatures. Thanks for sharing this wonderful post and have a fantastic week.

    AntwortenLöschen
  17. Wie immer schöne Fotos und viele wunderbare schöne Ausflüge.
    Dali ist für mich eine der exzentrischsten Figuren in der Kunstgeschichte. Seine Bilder sind sehr provokativ und interessant, und auch wenn mir nicht alle deine Bilder gefallen, hätte ich die Ausstellung gerne gesehen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  18. Lots of wonderful and colorful and fun photos, as usual :) The yarn sounds interesting.

    Thanks for sharing your link at My Corner of the World this week!

    AntwortenLöschen
  19. Was für ein toller Ausflug wieder, mitgenommen und so viele schöne Bilder gemacht. Danke dir dafür und gleichzeitig auch wieder fürs T was mit dabei. Danke dir dafür.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  20. Traude - I am glad to see I am not the only one "behind" with my blog posts! You have so many excursions .. I admire your adventurousness!!! Thanks for a second linkup this week!

    AntwortenLöschen
  21. Hello Traude, :=) My goodness, what a bumper post this is, so much to see and admire. All your photographs cleverly arranged in your collages are first rate, and so many wonderful wild life images. I love your purple outfit, and your visit to the exhibition must have been a fabulous experience. Loved seeing you walk with your grandchild, and photos of your kitty.
    Plastic should be banned, and the selling of wild animals. The photo of the lion cubs in such a small cage is so cruel, ...of course I will sign both petitions.
    All the best dear lady.

    AntwortenLöschen
  22. What a beautiful post. I'm glad to hear that the construction noise is slowing ending...and that you had some lovely outings in the nature. I always love seeing your wild life photography. The photo collages with wild birds are so pretty. It is wonderful to see all these birds captured in the air and in the water. One thing I miss about having a real camera is the ability to zoom in.
    How nice you enjoyed petting those sheep. They can be very affectionate animals.
    So great you visited Dali's exhibition in Vienna. I was fortunate to be able to see Dali's work twice- one when we visited his museum in Spain (with school) and once when there was an exhibition of his works in my hometown Split. Dali was an amazing artist.
    Nice to see your collages with flowers and your lovely cats...and that photo of you with a stroller. I always like your colourful outfits as well. :)<3 Have a great week ahead.

    AntwortenLöschen
  23. Deine Bilder sind wie aus einem Katalog... da braucht man nicht zu vereisen. Obwohl nein, da bekommt man richtig Sehnsucht! Dass du auch meistens schönes Wetter hast! Super! Übrigens, die Lila Jacke passt hervorragend zu deinen Haaren! Liebste Grüße!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    du hast uns wieder einmal schöne Bilder von all deinen Unternehmungen mitgebracht...ich hab dich sehr gerne begleitet und deine interessanten Ausführungen dazu genossen. Ganz stolze Großeltern seid ihr...das kann ich so gut nachempfinden, denn mit Enkelkind ist es einfach nur wunderschön.
    Lieben Gruß und hab einen feinen Abend, Marita

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,
    mit diesen herrlichen Bildern vom Neusiedler See werden Kindheitserinnerungen in mir wach! Es war für mich der schönste Urlaub, den ich je erlebt hatte, als ich zusammen mit meiner Familie und meiner Tante zwei Wochen dort verbringen durfte. Hier durfte ich auch zum ersten Mal auf einem Pferd sitzen. Daran erinnere ich mich noch ganz genau :)
    Ich wünsche dir noch einen gemütlichen Abend
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,

    was für herrliche Bilder hast Du wieder mitgebracht - einfach zum Genießen. Die Dali-Ausstellung muss ja auch was ganz besonderes gewesen sein. Hätte ich mir auf jeden Fall auch angeschaut.

    Ich danke Dir ganz herzlich für das Verlinken zu meinem Projekt.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,

    solch alte Windmühlen sind einfach eine Wucht ...

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  28. Wunderschöne Himmelsfotos und Collage! Der Kranichzug ist wirklich beeindruckend, auch ihr Rufe. Sie fliegen auch über meine Heimatstadt. Bei meinem letzten Dünenspaziergang, in den Schneeglöckchen (jetziger Post, aber ohne Vogelbild), da habe ich sie auch gesehen, sie sind direkt über mir gewesen und waren bereits auf dem Rückflug!
    Die Fluggänse habt ihr von ganz nahe ablichten können, wow!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  29. What a treasure filled blog. My favorite photo shares are the kitties, the birds (Of course), and the crochet shawl. Wow, that is a work of art!

    Thanks for adding your link this week!!

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    dein abwechslungsreicher Post mit den Superfotos hat mich begeistert
    war mittendrin in deinem Leben.
    Es ist immer wieder schön, dass du uns auf deine Ausflüge mitnimmst
    und uns bereicherst mit Fotos und Informationen, danke.
    Ich sende dir einen lieben Gruß in deinen Tag, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,

    schade, dass es mit den Kranichen nicht so wie erhofft geklappt hat. Falls ihr mal in der Nähe von Fairbanks seid, werdet ihr sie den ganzen Sommer beobachten können, auch tagsüber. Aber trotzdem hat sich der Ausflug zum See gelohnt.
    Wir waren vor vielen Jahren in Amsterdam in einer Dali Ausstellung, einfach fantastisch, wenn man seine Kunst mag. Freud ist eher nicht so mein Ding.

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  32. Ach ja, du weißt ja: Besser spät als nie und ich freu mich immer über deine schönen Bilder und herrlichen Outfits ... ob nun direkt oder später.
    Deine "Häkelei" gefällt mir auch sehr gut. Ich bin gespannt, wie es aussieht, wenn es fertig ist. Also bleib am Ball :)
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  33. nanu..
    ich dachte ich hätte hier schon geantwortet ;)
    aber gelesen habe ich ..
    da habt ihr wieder schöne Bilder von euren "Fluchten" mitgebracht..
    na hoffentlich ist der Krach bald vorüber

    der See ist sehr schön..auch ohne Kraniche ;)
    und Enkelzeit auch..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude,
    das ist wieder eine herrlich bunte Mischung von dir. Dali - da war doch kürzlich in einem anderen Blog etwas, das mich an die Ausstellung von vor über 50 Jahren in Baden-Baden erinnert hat. Ich war mit der Schulklasse dort und total fasziniert. - Euer Riesentele ist bestimmt nicht einfach zu handhaben. Ich habe an der Vollformatkamera maximal eine Brennweite von 200mm und an der APS-C eine von 375mm, was etwa auf das gleiche heraus kommt. Ich glaube, mehr könnte ich freihand nicht einsetzen. Und Stativ ist so gar nicht mein Fall. Danke für die schönen Bilder.
    Herzliche Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  35. Bekannte von uns fuhren mehrmals an den Neusiedlersee in den Urlaub, aber wir haben es nie geschafft mitzureisen. Wenn ich deine Bilder jetzt sehe war es vielleicht ein Fehler. Die Privatführung in der Mühle war sicher spannend. Auf das Häckel Tuch bin ich gespannt und hoffe. dass es dir gelingen wird, denn der Farbverlauf gefällt mir.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  36. Der Neusiedlersee sieht ja wirklich ganz traumhaft aus! Ich habe schon öfter mal was darüber gehört, dass die Ecke sehr schön sein soll. Aber da die Entfernung von mir aus dann doch relativ groß ist (wobei ich ja eigentlich vieles in Österreich so gut und schnell erreiche), war ich selbst noch nie dort.
    Die Stimmung zum Sonnenuntergang scheint aber auch ganz besonders gewesen zu sein!

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,
    hach, so tolle Bilder wieder und wie immer so fröhliche Farben.
    Bei dir kann man sich immer eine Portion Lebensfreude abholen :-)
    Und ich finde die violette Jacke steht dir sehr gut!
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  38. Such an interesting & colourful post liebe Traude. Bird watching does not succeed always, but the sunset collage is stunning. Ihope your neighbour gets their renovation done as soon as possible. Happy weekend.

    AntwortenLöschen
  39. Eine tolle Gegend, da lässt es sich gut entspannen. LG Romy

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Traude,

    Oh wie schön...der Neusiedlersee...ich habe so gute Erinnerungen daran und die schönen Collagen zeigen dass es einfach ein Naturparadies ist. Herrlich auch, dass Ihr die Graugänse vor die Linse bekommen habt. Danke für`s mitnehmen und für den Bericht was sonst noch los war in Rostrosenhausen.

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!