Mittwoch, 24. November 2021

Mit Tina und Göga durch Wien - Teil 2: Schönbrunn

 Servus ihr Lieben!

In meinem vor-vor-vorigen Post erzählte ich euch vom Treffen mit meiner Blogfreundin Tina und ihrem Göttergatten Uwe im Wiener Wurstelprater - hier geht's zu Teil 1. Aber unser gemeinsamer Praterbummel war natürlich noch nicht alles - zu einem richtigen Wien-Aufenthalt gehört auch ein Besuch in Schönbrunn.

Wie schon beim Prater, der einerseits der Wurstelprater oder andererseits der Grüne Prater sein kann, muss man auch beim Begriff Schönbrunn unterscheiden: Ist jetzt das Schloss Schönbrunn gemeint? Oder der Schlosspark? Oder etwa der Tiergarten Schönbrunn? Wie man HIER aus Wikipedia erfährt, kann mit dem Begriff auch alles zusammen und noch ein bisschen mehr gemeint sein:

Schönbrunn ist eine der Wiener Katastralgemeinden und liegt im 13. Wiener Gemeindebezirk Hietzing. Die Katastralgemeinde mit einer Fläche von 220,55 ha entspricht Schloss und Schlosspark Schönbrunn (einschließlich Gloriette, Tiergarten und den sonstigen in diesem Bereich befindlichen Gärten) sowie der Maria-Theresien-Kaserne.


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

In meiner Kindheit wohnten wir nicht allzu weit von Schönbrunn entfernt. Und wenn meine Mutter fragte: "Gehen wir in Schönbrunn die Enten füttern?", dann war damit der Schlosspark gemeint. Wir gingen relativ oft dort spazieren, und meine Mutter sammelte für die Schönbrunner Schlosspark-Enten hart gewordenes Brot. Ich glaube nicht, dass man heute noch die Enten dort füttern darf, aber damals kümmerte sich niemand darum, und in meiner Kindheit machte mir das Entenfüttern großen Spaß. Außerdem begegneten uns seinerzeit im Schlosspark viele Eichhörnchen, die ich besonders liebte.

In meiner Kindheit gingen wir vom 12. Bezirk zu Fuß dorthin - als wir mit Tina und Uwe unterwegs waren, nahmen wir vom Prater weg die U-Bahn.

gehört zu jenen sehenswerten Gebäuden, die vom berühmten Jugendstilarchitekten Otto Wagner für die Wiener Dampfstadtbahn erbaut wurden. Die Station aus dem Jahr 1896 blieb auch nach der Umstellung auf die Elektrische Stadtbahn (1918) und auf die U-Bahn (1981) weitestgehend im originalen Otto-Wagner-Stil erhalten. 2008 wurde die denkmalgeschützte Station generalsaniert.  Kurioserweise verläuft die Grenze der Katastralgemeinden Schönbrunn und Rudolfsheim  mitten durch das historische Stationsgebäude von Otto Wagner 😏.

Die Schönbrunner Brücke befindet sich direkt neben dem historischen Stationsgebäude und führt über den Wienfluss.

Von der U-Bahnstation kommt man auf schnellstem Weg zu einem der Seiteneingänge von Schönbrunn. Der Eintritt in den Schlosspark ist übrigens frei (bis auf einige spezielle Bereiche, wie der Irrgarten oder der Kronprinzengarten). Schon im Jahr 1779 wurde der Park von Kaiser Joseph II. der Öffentlichkeit zugänglich gemacht (sehr zum Unmut des Hofadels 😉) und stellt seither ein wichtiges und besonders schönes Erholungsgebiet für die Wiener dar.
 
 
 
Vom Seiteneingang flanierten wir bis zum  
 
Im 16. Jahrhundert war das Areal eines der Jagdgebiete des Hochadels und es gab hier nur ein Jagdschloss. Der Name Schönbrunn geht auf einen Ausspruch zurück, den Kaiser Matthias, Sohn von Maximilian II., im frühen 17. Jahrhundert getan haben soll. Angeblich entdeckte er bei einer Jagd eine artesische Quelle und rief aus: „Welch’ schöner Brunn“. Weil es ihm hier so gut gefiel, wurde eine Erweiterung des Jagdschlosses zum repräsentativeren Wohnsitz vorgenommen. Dieses Gebäude wurde jedoch im Zuge der Zweiten Türkenbelagerung im Jahr 1683 zerstört. Rund um das Jahr 1700 wurde ein Neubau errichtet; doch erst gegen Mitte des 18. Jahrhunderts wurden unter Kaiserin Maria Theresia das Schloss und der Park in der heutigen Form umgebaut. Sie erkor das Anwesen zum Sommersitz der kaiserlichen Familie. Wenn Sisi, also Kaiserin Elisabeth, nicht gerade in der Hermesvilla, in der Hofburg oder auf Reisen war, hielt auch sie sich in Schönbrunn auf. Und ihr Ehemann, „der Franzl“, also Kaiser Franz Joseph I., nutzte das Schloss ebenfalls als Sommerresidenz; er wurde dadurch zum "Pendler", denn viele Jahre lang fuhr er von dort zum Arbeiten in die Hofburg, die sein „Winter-Wohnsitz“ war. Gegen Ende seines Lebens wohnte und amtierte er ganzjährig in Schönbrunn, und hier, am Ort seiner Geburt, starb er auch im Jahr 1916.
 
Bei dem in edlem „Schönbrunner-Gelb“ bemalten barocken Palast mit 1441 Zimmern handelt es sich um das größte Schloss Österreichs. Das Schloss ist zusammen mit dem etwa 160 ha großen Park seit 1996 Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. In „normalen“ Zeiten ziehen das Schloss und der Park zwischen 8 und 9 Millionen Besucher pro Jahr an. Der Preis für den Eintritt inklusive Führung liegt für Erwachsene zur Zeit bei € 26,00, mit Audioguide bei € 22,00. (Fotografieren ist leider nicht erlaubt 😟.)
 
Vor dem Hofeingang des Schlosses warteten einige Fiaker auf Fahrgäste

Tina und ich mussten natürlich unbedingt ein Shooting auf der Schlosstreppe machen und hoheitsvoll von der Empore winken (bzw. nicht ganz so hoheitsvolle Busserln schicken) 😁. In das Schloss hinein gingen wir allerdings nicht. Dafür hätten wir weit mehr Zeit benötigt, als wir hatten. Und wegen des Fotografierverbots hätte ich euch ohnehin keine eigenen Bilder zeigen können.

Doch für alle, die gern einmal das Schloss Schönbrunn von innen besichtigen wollen, kann ich HIER kurze, aber interessante Video-Führungen durch das Schloss anbieten (gratis, in deutscher Sprache, mit englischen Untertiteln. Sehr empfehlenswert, vor allem in den aktuellen Zeiten, in denen Reisen, Museumsbesuche und kulturelle Veranstaltungen eher zu den seltenen und kostbaren Ausnahmen zählen!) und außerdem einen virtuellen Rundgang mit zahlreichen Fotos. (Auch für mich sind diese digitalen Führungen sehenswert, denn ich war selbst nur ein einziges Mal im Schloss Schönbrunn, und das war vor rund 45 Jahren, zusammen mit einer kalifornischen Austauschschülerin namens Kris.)
 
Links unten: Vor dem Posieren auf der Treppe mussten wir uns natürlich noch adjustieren 😂

Auch Uwe bewies, dass er hoheitsvoll winken und Küsschen schicken kann 😉 Und seht ihr oben rechts die "Fotobomberin" 😜

Nach dem "Treppen-Shooting" spazierten wir weiter von der Hofseite zur Parkseite des Schlosses. Hier erstreckt sich bis zum Gloriette-Hügel das so genannte Große Parterre - das Zentrum des Parks mit repräsentativen Beeten und Skulpturen-Gruppen. Von hier aus sieht man gut auf den Neptunbrunnen und auf die Gloriette.

 
Neptunbrunnen:
Am Fuß des Gloriette-Hügels befindet sich dieser beeindruckende Zierbrunnen aus den Jahren 1778–1780. Er wurde noch kurz vor dem Tod Maria Theresias vollendet. Neptun stand in der Kunst des 16. bis 18. Jahrhunderts als Gleichnis für den sein Land souverän lenkenden Fürsten - wie der Meeresgott versteht es auch der Herrscher, sein Land und sein Volk über die Fährnisse des Schicksals hinwegzulenken. Vielleicht sollten sich die modernen "Landes-Lenker" etwas vom Neptun-Stil abschauen?
 
Auch heute noch tummeln sich im Neptunbrunnen mehrere Enten sowie ein paar Möwen.

Aufstieg zur Gloriette:
Die Gloriette ist der Hauptblickfang des Gartens - und sie war in meiner Kindheit auch mein Lieblingsziel im Schönbrunner Schlosspark. Sie wurde 1775 errichtet und erinnert an die Schlacht von Kolin im Jahr 1757, wo im Siebenjährigen Krieg der Vormarsch des preußischen Königs Friedrich II. auf Wien gestoppt wurde. 
 
Als ich den komplizierten Namen "Gloriette" noch nicht aussprechen konnte, hieß sie bei mir "Lolliette" 😀 und ich verlangte angeblich oft danach, dort hinzugehen. Kein Wunder also, dass es mich auch an diesem Tag hinaufzog, obwohl wir schon so viele Kilometer gegangen waren (und unsere Freunde an den Vortagen bereits mehrere lange Fußmärsche hinter sich gebracht hatten). Edi und Uwe wollten ebenfalls nach oben, Tina hingegen beschloss, sich unten auf einer Bank ein bisschen auszuruhen. Dadurch blieb ihr zwar der wunderschöne Ausblick vom Gloriettehügel aus über Schönbrunn und die Dächer Wiens verwehrt, aber ihre Füße bekamen eine kleine Auszeit.

 
Auch vor der "Lolliette" gibt es einen Ententeich - und Uwe war so nett, dort in der allmählich schwindenden Abendsonne ein "rostrosiges Shooting" mit mir zu veranstalten 😁: 

 
Zwischendurch gab es einen Zoff zwischen zwei Möwen, den ich mit dem Sportprogramm meiner Kamera festzuhalten versuchte:

 
Unten seht ihr Details der Gloriette im Licht der untergehenden Sonne - sowie einige Statuen vom Großen Parterre. Auf einer hatte sich eine Krähe positioniert, die stolz eine Walnuss im Schnabel hielt: 

 
Der Schönbrunner Schlosspark ist noch um vieles größer, als ich euch hier gezeigt habe (und als wir zusammen mit Tina und Uwe erkunden konnten), auch dafür reichte die Zeit an diesem Tag leider nicht mehr aus.
 
Während wir uns vom Glorietthügel wieder in Richtung Großes Parterre begaben, genoss Tina die letzten Sonnenstrahlen. Man spürte allerdings schon die abendliche Kühle herankriechen.
 
 
Buntes Restaurant:
Also wurde es höchste Zeit, uns zum Aufwärmen und für einen abschließenden Plausch in jenes hübsche Lokal zu begeben, das sich direkt neben dem Schönbrunner Seiteneingang befindet, bei dem wir hereingekommen waren: Das Restaurant & Dinnertheater Schönbrunner Stöckl. Das Lokal ist absolut sehenswert mit all seinen Wandmalereien - und bis in die Toilette hinein edelst dekoriert:

Wir haben uns dort hauptsächlich mit Heißer Schokolade, Apfelstrudel und dergleichen gestärkt, deshalb kann ich über die Qualität des Essens leider nicht viel sagen. Die scheint, wenn man den Bewertungen in Tripadvisor trauen kann, immer gut gewesen zu sein, aber in letzter Zeit gelitten zu haben - was möglicherweise mit dem Lockdown-bedingten Fachkräftemangel in der Gastronomie zusammenhängt... Hoffen wir, dass sie die Kurve wieder kriegen! Auch Theater wird im Dinnertheater Schönbrunn gespielt - hier kommt ihr zum aktuellen Spielplan (der jedoch wegen des 4. Covid-Lockdowns nicht an allen Tagen eingehalten werden kann). 
 
Für uns war der Aufenthalt in diesem Lokal auf alle Fälle gemütlich und angenehm. Leider hieß es danach schon Abschied nehmen von Tina und Uwe: Sie fuhren wieder zu ihrem Motel One zurück; Edi und ich  hatten unser Auto auf einem Park & Ride-Platz nahe der Wiener Stadtgrenze abgestellt und mussten dort wieder hin. Aber: SCHÖN WAR's und lustig und ich hoffe sehr auf ein baldiges Wiedersehen mit Tina und ihrem Göttergatten! 😊
 


Noch ein näherer Blick auf mein Outfit dieses Tages: 
Das Kernstück des Ensembles war die tolle bunte Holzkette, die ich beim Münchner Bloggertreffen von Tina "erschwäppt" ("ge-swapt") habe. Die wollte ich zur Feier des Tages unbedingt tragen - es galt also nur, da drum herum eine Kombination zu finden, die sowohl die Buntheit der Kette gut unterstreicht als auch zu mir passt. Ich entschied mich einmal mehr für eine Kleid-über-Rock-Kombination: Mein petrolfarbiges Midi-Sommerkleid zog ich also über einen braunen Maxi-Stufenrock sowie ein taupefarbiges Langarmshirt. Dazu trug ich einen Bindegürtel, meine  Wickeljacke mit den langen Seitenteilen und meine Lieblingsstiefletten, alles in der Farbe Taupe, sowie mein taupe-buntes Stirnband. Wie ihr oben gesehen habt, genügte an diesem wundervollen Oktobertag meine "Pferdecke" (aka Poncho) als "Darüber".

Zum Abschluss bekommt ihr nun noch eine Sammlung von Torbögen aller Art zu sehen, die ich in Schönbrunn für Novas "T in die neue Woche" gesammelt habe:


Ich hoffe, auch dieser Teil des Treffens mit Tina und Uwe hat euch gut gefallen! Wenn ihr noch nicht genug von den Wien-Erzählungen habt, könnt ihr zu Tinas Blog switchen - dort findet ihr HIER gerade ihre Schilderungen über unser Treffen.

☀️☀️👼☀️☀️
 
Nun danke ich euch noch ganz, ganz herzlich für all eure lieben Kommentare zum 4. Teil meines Italien-Reiseberichts über Kleine Bergdörfer und unsere Wanderung im Naturschutzgebiet Le Balze
 
Und ganz besonderen Dank für all eure lieben und tollen Gratulationen zur Geburt unseres ersten Enkelkindes 👶💕👶! Inzwischen haben wir den kleinen Jamie gesehen - zwar leider noch nicht "in natura", aber zumindest auf Fotos und bei einem Video-Telefonat mit meiner Tochter. Da Jana und Michael nicht möchten, dass Fotos ihres Kindes im Internet gezeigt werden, kann ich euch nur versichern, dass er ein ganz und gar entzückender Wonneproppen ist. Und wir hoffen natürlich sehr, dass wir ihn bald "so richtig" kennenlernen werden. Da wir in Österreich gerade den vierten Lockdown erleben, wird das vermutlich nicht ganz einfach zu managen sein, aber ich hoffe doch sehr, dass uns eine Lösung einfällt. Ich halte euch auf dem Laufenden.
 
 
Fotos: 
teilweise von Tina oder Uwe, teilweise von Edi oder mir

 Auf bald alles Liebe!

🌿  T  r  a  u  d  e 🌿


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 

beim Mosaic Monday, bei Close to the Ground - Jutta,  Artis Schilderwald-Linkup, Wednesday around the World bei Pieni Lintu, bei My Corner of the World, Naturdonnerstag - bei Elke, Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions, Saturday's Critters bei Eileen, bei der Gartenglück-Linkparty, I’d Rather B Birdin’, Garden Affair - bei Jaipur Garden, Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche, Heidis Aktion Himmelsblick, Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style, Ich seh rot oder All good things are blue bei Anne, Mein Freund, der Baum - bei Astrid 

 

42 Kommentare:

  1. Hallo, liebste Traude,
    Schöner Bericht von Schönbrunn. Da haben wir etwas gemeinsem - ich war auch nur einmal im Schloss drin - das ist aber erst ca. 2 Jahre her. Im Schlosspark und auf der Gloriette und im Tierpark waren wir schon zwei oder dreimal. Immer wieder ganz toll. Schön, dass ihr ein so nettes Bloggertreffen hattet. Ja, dieser Lockdown - wir haben die neue Enkeltochter meiner Liebsten auch noch nicht in Natura gesehen - die sind allerdings in OÖ, also noch ein bisschen komplizierter. Hoffen wir , dass es bald besser wird.
    Dein Outfit: natürlich (möchte ich sagen) rostrosenmässig - das ist Dein Stil.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Gerda

    AntwortenLöschen
  2. hach was für ein schöner Bericht
    und was ihr alles gesehen habt
    das ist wirklich ein Augenschmaus
    danke fürs mitnehmen

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  3. Auch wieder so ein schöner Post mit tollen Bildern, liebe Traude. Es macht immer wieder Spaß, sich Deine Berichte anzuschauen.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Congratulations, Grandma! I am so very happy for you!

    Thank you for sharing the photos of your outing! It is always a little strange to see the name Uwe, as that was my father's name and that was weird in the US. People didn't know how to pronounce it. He was born in Berlin. Then again, people don't know how to pronounce my name either much of the time! 😃

    Thank you for your thoughtful reply to my comment on my blog. I think you're right. Having to overcome some adversity can be helpful in the long run!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    zunächst mal herzlichen Glückwunsch zum Enkel 👣. Hoffentlich bekommst du ihn bald zu sehen. Das mit dem erneuten Lockdown ist echt eine Katastrophe! Auf deinen Fotos von Schönbrunn habe ich einiges wiedererkannt.
    Herzliche Grüße – Elke (Diese Woche kein DND, erst kommende Woche wieder).

    AntwortenLöschen
  6. Thanks for sharing your trip and beautiful photos. It's always a pleasure to read what you've been up to. A big congratulations on becoming a Grandma, you must be so excited. Hopefully you will get to meet him soon. Take care and thanks for a fantastic report.

    AntwortenLöschen
  7. liebe TRaude, da ich nun den TRick mit dem wieder " kommenteiren" raus habe, kann auch ich los - legen!:_))
    - Wien - Wien nur du allein....könnte man bei deinem Bericht über Euren gemeinsamen Besuch lauthals singen, es sind ja herrliche Bilder die du uns zeigst!!!
    Einmal im Fiaker fahren, einmal über diese Schlosstreppe hochsteigen und sich fühlen als wäre man in einem anderen Jahrhundert...!
    man braucht allerdings kräftige HAXEN, bei diesen Entfernungen und ich sah auf einem Bild Tina hatte ja keine Strümpfe an und obwohl schöner friedlicher Oktobertag mit hellem Licht und Sonne das erschien mir doch sehr anstrenged zu sein.
    Doch die Eindrücke sind berauschend.
    Ein toller Tag zu viert, den kann euch niemand mehr nehmen, das bleibt sicherlich lage haften.
    danke für diese grandiosen Bilder und vor allem die unglaubliche Vielfalt von Informationen zu denen ich ohne dich wahrscheinlich nie gekommen wäre ohne selbst zu recherchieren....! goggle sein Dank gibt es sie dort sowie bei Wikipedia, doch bei dir mit den persönlichen Bildern ist das alles ja noch einmal ungleich wertvoller zu lesen und zu schaun...
    als Überraschung zum Besuchdes Schlossareales bekommen wir noch dich als Großmutter geschenkt!!!!!!
    Wie schön....meine herzlichsten Glückwünsche, möge das Enkelchen gesund sein, es bleiben ud Euch allen nur Freude bereiten und dies hoffentlich auch sehr bald in Natura!
    Dass Corona vieles auch bei Euch im Moment unmöglich macht ist natürlich den Umständen geschuldet und sehr, sehr schade...seufz und ein kleiner Wehrmutstropfen auf die Freude dass es endlich da ist.
    Es wird sich hoffentlich bald ändern...
    da kriege ich vor Freude Gänsehaut!!!
    ich freue mich mit dir und Euch...
    herzlichst Angelface

    AntwortenLöschen
  8. Ja, auch in meiner Kindheit war es immer ein Vergnügen Enten zu füttern. Einfach schön sich daran zu erinnern und wie sich die Zeiten doch ändern.

    Auch heute wieder ein so schöner Post von eurer Begegnung und dem Ausflug nach Schönbrunn. Danke dir fürs Mitnehmen und auch all die schönen T’s die ich sehen konnte. Freue mich sehr darüber.

    Ebenso dass ihr euer Enkelchen schon zumindest auf dem Weg sehen konntet. Diese Möglichkeit gibt es ja zumindest. Nicht auszudenken wie es früher gewesen ist.

    Alles Liebe Weiterhin und herzliche Grüsse rübergeschickt

    Nova

    AntwortenLöschen
  9. Schöne Fotos hast du von deinem Ausflug nach Schönbrunn mitgebracht. Da heißt es wohl nun von zu zehren, denn viel scheint bei euch derzeit nicht möglich zu sein.

    Auch hier noch herzliche Glückwünsche zum Enkelkind und alles Gute für die kleine Familie und ein hoffentlich baldiges reales Kennenlernen. Das ist alles so schwierig momentan, selbst wenn man geimpft ist, kann man erkranken, oder das Virus weiter geben - da ist es einfach besser vorsichtig zu sein.

    lg und Krauler für Nina
    gabi

    AntwortenLöschen
  10. Liebstige Traude, ich hab mich so gefreut dass Du die Kette getragen und den ganzen Look drumrum gebaut hast. Klasse ich steh sowieso auf Deine unkomplizierte Art Dich zu kleiden, von Dir kann man viel lernen. 😊
    Was hatten wir für ein tolles Wetter, unglaublich wenn ich jetzt aus dem Fenster schaue. Es war herrlich mit euch. 💕
    Ganz herzliche Drücker an die Neo-Großeltern 😁, Bussi und alles Gute für die junge Familie. Sicher darfst Du den kleinen Wonneproppen bald sehen.

    AntwortenLöschen
  11. Hello dear Traude. First of all, congrats for becoming a grandmother! I'm very happy to hear the happy news. Secondly, it's great to see the second part of your meeting with the fabulous Tina and her husband. It's wonderful you all had such a lovely time. The photographs are fun of positive energy. Beautiful photographs indeed.
    Your blue dress is very chic and stylish. It was nice to get a closer look at it. I like how colourful your outfits are. I'm a fan of colour too.

    AntwortenLöschen
  12. Offenbar habt Ihr wirklich eine schöne Zeit zusammenverbracht.

    Dass die Eltern Deines Enkelkindes nicht wollen, dass es im Netz zu sehen ist, finde ich genau eins: richtig. Das Kind wird es ihnen später danken.

    Ich hoffe für Euch, dass Ihr den Zwerg bald sehen könnt und Ihr weiter alle coronafrei durch die kommenden Wochen kommt. Durchhalten ist die Devise ...

    Liebe Grüße senden Ines und ein nasser Zausel

    AntwortenLöschen
  13. Dann mal das Wichtigste zuerst:
    Herzliche Glückwünsche an dich als frischgebackene Oma Traude und natürlich der ganzen Familie drumherum, so wie nicht zu vergessen dem Geburstagskind Jamie selbst auch alles Gute und willkommen! :-)
    Ich drücke die Daumen, dass es mit einem Treffen alsbald klappt, damit du deine "nicht ganz so hoheitsvolle Busserln" verteilen kannst. ;-D
    VlG Naddel

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,

    auch bei Schönbrunn, der Gloriette und überhaupt dem ganzen Park werden wieder Erinnerungen an unsere erste gemeinsame Reise, damals noch als Studenten, wach. Da waren wir damals schon sehr beeindruckt und ich meine, da ist inzwischen so einiges aufgehübscht worden. Jedenfalls macht es viel Spaß die Bilder zu betrachten und dabei habe ich natürlich auch gleich die Schilder entdeckt :)) Vielen Dank für's Sammeln. Bin gespannt, welches Bild du verlinken wirst.

    Wünsche euch eine baldige Möglichkeit den kleinen Jamie auch mal "live" zu sehen!

    Liebe Grüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  15. Liebes Röslein,
    ich seh schon, ich muss wieder einmal nach Wien. Deine Schönbrunnbilder sind so einladend und der Blick von der Gloriette ja wirklich einfach fantastisch. Aber der allergrößte Schlager ist wieder einmal dein Outfit. Perfekt für eine Audienz beim Kaiser :) ... mit heißer Schokolade und Apfelstrudel.
    Alles Liebe und eine wundervolle Adventszeit euch beiden. Lass dich fest drücken und pass auf dich auf
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  16. Ach wie schön ... da kommen Erinnerungen her.
    Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich dort war, aber ich hab es in sehr schöner Erinnerung. Danke für die schönen Fotos.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  17. Hello Traude!Greetings From Norway!

    What some nice pic you show us from the catle and museum..I really really like it in fact thats my style of wanting to visit..so much to see and learn about history

    i think you look great as always..Not a day older then 30 years old:)))ilike your dress too..
    Here we have this polar cold..and we are all frezzing in our houses..The electrisity is expencive bec Norway has sold it to England!!Can you imagine!!

    But however Iam busy with christmas decorations..i think i have 20 suitcases with only Xdecorations on my attick..but this Christmas i will keep it simple..Less is more i quess..i hope you are doing fine Traude!Sorry Iam late .My blog did not work as it hould I coud not see what my friends did on the blogg roll..finely with blogger help they have made it work for me

    All good to to you and family and friends!

    Anita

    AntwortenLöschen
  18. Schönbrunn - the castle and the park - look impressive and huge! So many rooms, must be the biggest castle in the whole Europe… So glad you had a great gettogether with your friends and I enjoyed your photos & information. So sad that this covid devil doesn’t leave the world alone. All the best to Jamie & the parents and you grandparents!

    AntwortenLöschen
  19. War das schön mit euch in Schönbrunn, liebe Traude...deine vielfältigen Eindrücke zu betrachten und Erklärungen zu lesen ist immer sehr aufschlussreich. Und ihr hattet auch euren Spaß...das sieht man den stimmungsvollen Bildern an.
    Lieben Gruß und einen feinen 1. Advent, Marita

    AntwortenLöschen
  20. Ich war bisher nur einmal in Wien und fand die Stadt traumhaft schön. LG Romy

    AntwortenLöschen
  21. Ihr habt es Euch echt gutgehen lassen liebe Traude. Schönbrunn ist einfach ein Traum. Was für ein Schloss und eine hübsche Anlage. Das Restaurant sieht sehr urig aus.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Traude,
    Wien ist schön und ich habe schon viel darüber gesehen, aber Deine Bilder machen es noch anschaulicher ;) Wenn nicht Corona wäre, dann würde ich es mir auch mal ansehen ;) Sehr schöne Bilder! Vielen Dank und schönes Wochenende,Katrin

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude, das Wichtigste zuerst – die allerliebsten Glückwünsche zur Geburt eures Enkelsohnes und ich bin sicher, dass ihr noch viel Freude an ihm haben werdet, auch wenn die aktuelle Zeit sicherlich diesbezüglich nicht ganz einfach ist. Da ist es toll, dass wir diese fortgeschrittene Technik haben und ihr den Kleinen zumindest per Video-Telefonie gesehen habt. Dies erleichtert uns die Situation doch allen ungemein. Ich wünsche euch jedenfalls sehr, dass ihr das Weihnachtsfest mit der kleinen Familie verbringen könnt. Ach und Schönbrunn – ich bin doch immer wieder von diesem Bauwerk beeindruckt und vor allem, was unser kleines Österreich so an Tollem zu bieten hat. Schönbrunn ist für mich wunderschön im Sommer zum Spazierengehen oder auch zum Sommernachtskonzert, was ja leider jetzt coronabedingt einige Mal ausfallen musste, im Winter zum Weihnachtsmarkt. Ganz besonders habe ich auch das Musical „Elisabeth“ vor dieser Kulisse gefunden. Ich könnte noch weiterschwärmen und freue mich, dass ihr vor dem Lock-Down noch diesen schönen Tag verbringen konntet. Ich habe mir am Montag bereits meinen Booster geholt und auch den 3. Stich ohne Probleme vertragen.
    Hab einen ganz wunderbaren 1. Advent und alles, alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  24. Hello Grandma Traude,
    I hope you get to meet your grandson in person soon. Gorgeous views of Vienna! I enjoyed your tour, the sights are so beautiful. It really is a lovely place to visit. You have found some wonderful critters too, I like the horse and carriage. Lovely photos of you and your hubby and friends, the outfit is cute. Wonderful post and photos. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a happy weekend! PS, thank you for leaving me a comment!

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    wo ist das OMA-Baby Bild?! :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Bernhard,
      wie oben erwähnt, wird es solche Bilder im Internet nicht geben ...
      LG Traude

      Löschen
  26. How nice it is to come to your blog and see the beautiful things you see and the people you meet! I always enjoy a visit with you! Happy weekend!

    AntwortenLöschen
  27. That sounds like such a wonderful day with friends! The palace and grounds look amazing.

    AntwortenLöschen
  28. Hello, :=) Vienna has such beautiful architecture. The palace is impressive, the gardens are beautiful, and I enjoyed seeing the Neptune Fountain. So many joyful pictures of you enjoying yourself with your friends. You really look happy, and your outfit suits you. Also the restaurant is beautifully decorated, it looks like a very pleasant place to enjoy a meal. Thank you for taking us along with you through your photos.
    Enjoy your weekend,:=)

    AntwortenLöschen
  29. Ich hoffe, dass es bald klappt, mit dem Enkel in Natura.
    Und genauso hoffe ich, dass es bald mit einem ü30Blogger Treffen in Wien klappt. Wien scheint eine so tolle Stadt zu sein, die würde ich mir wirklich gerne mal "in Echt" anschauen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  30. A famous place. Some day, I will go there.

    AntwortenLöschen
  31. Hallo liebe Traude!

    Nun bin ich wieder einigermaßen fit und hatte jetzt auch Kraft uns Zeit, deine schönen Beiträge durchzulesen und anzuschauen. Solche Schlossanlagen gefallen mir auch immer und gehören zu einem MUSS, wenn wir auf Reisen waren und es Schlösser zu besichtigen gab.

    Toll finde ich dein türkises Outfit. Was bei dir immer gut aussieht, ist die "Kleid-über-Rock-Kombination". Ich muss das bei mir auch mal probieren, wenn ich mal einen Rock finde. Ich bin ja eher der Typ für "Kleid-über-Hose-Kombination" Schaun wir mal...


    Einen schönen 1. Advent
    und liebe Grüße

    Anne

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebstige Traude, hey, wo is das OMA-Baby-Bild? Hihi. Kleiner Scherz. Aber ich konnte nicht anders als bei Deinen Worten mal wieder so ein Gefühl der Verzagtheit zu empfinden, wegen eines Lockdowns, der möglicherweise hätte verhindert werden können und müssen - aber da keiner von den regierenden sich so richtig der Verantwortung stellen will/wollte... na ja. Können Familien sich leider halt jetzt mal wieder nicht sehen. Aber Euch wird ganz sicher etwas einfallen! Und dann wird das erste Zusammentreffen zwischen Oma und dem kleinen Jamie sicher etwas ganz Besonderes. Ich drück jedenfalls beide (schon tauben) Daumen, dass es möglichst bald sein wird...! Meine Güte, was für eine irre Situation... seufz.
    Die Fotos in und um Schloss Schönbrunn sind toll und sprechen eine ganz andere Sprache: lustig, ausgelassen und fröhlich seht Ihr aus vor den herrschaftlichen Gebäuden und Gärten. Und Teichen... :-)
    "Gehen wir in Schönbrunn die Enten füttern?" erinnert mich nämlich stark an das Lied (und das kennst Du als Fast-Wienerin ganz sicher "Ge ma Tauben vergiften im Park". Von wem war das nochmal? So dunkel kann ich mich nämlich daran erinnern, dass das MEINE Mutter gern zitierte (das war genau ihr Humor...). Aber ich weiß nur noch, dass es einer mit Wiener Akzent war.
    Gerade jetzt vermisse ich Deine Corona-Posts vom Anfang der Pandemie. natürlich mag ich da keinen "Druck" in keinerlei Hinsicht ausüben, aber ich stell mir halt so Fragen wie "was wäre passiert, wenn sich tatsächlich die überwiegende Mehrheit der Menschen von Beginn an geimpft hätten"? oder "was wäre passiert, wenn die Regierung klarer und einheitlicher aufgetreten wären - und gleich viel "härter" durchgegriffen hätten" oder auch: "Wie hätte man solidarischer und (stimmungsmäßig) positiver auf die Menschen einwirken können, anstatt rumzueiern und sein Fähnchen nach dem Wind zu drehen, mal zu drohen, mal die Sache runterzuspielen wie "unser" Söder". Ok. Hättehätte... das mein ich nicht. Wie kann man es jetzt noch reißen? ist eher die Frage. Aber ich bekomme so viele Informationen aus so vielen unterschiedlichen Kanälen, dass wirklich nur noch eins bin: verwirrt. Und die Menschen, die klar sagen: die Ungeimpften sind an allem schuld - hm. Irgendwie bewundere ich sie ob ihrer Klarheit, aber ich frag mich, ob das denn so stimmt. Ok, ich wollte das alles gar nicht schreiben, hat ja auch gar nichts mit Deinem Post zu tun, Sorry. Aber da dachte ich erst kürzlich: ich vermisse Traudes Corona-Posts. Das wollt ich Dir nur mal rückmelden ;-)
    Ich wünsche Euch jedenfalls von Herzen, dass Ihr bald Zeit mit dem Kleinen und Jana verbringen könnt! Alles Liebe und dickste Umarmungen! <3 Maren

    AntwortenLöschen
  33. Liebstige Traude,
    Schönbrunn ist wirklich einer DER Klassiker für einen Wien-Besuch. Das musste Ihr natürlich mit Tina und Göga machen und dann hattet Ihr ja auch noch dazu ein Riesenglück mit dem Wetter. Wir machen das übrigens auch meistens so, dass wir mit unseren Gästen "nur" den Schlosspark (mit Aufstieg zur Gloriette) besuchen. Die Räumlichkeiten sind jetzt nicht sooo spannend, dass es sich lohnen würde, mit tausenden Besuchern durchgetrieben zu werden, und eine Besichtigung ist nur dann sinnvoll, wenn man wirklich viel Zeit zur Verfügung hat. Das Schönbrunner Stöckl eignet sich perfekt zum Aufwärmen nach dem Parkbesuch.

    Perfekt auch Dein Schönbrunn-Outfit. Maria Theresia wäre vor Neid erdblasst, wenn sie Dich darin gesehen hätte :-) Noch dazu hast Du so fesch ausgesehen, ohne dass Dich in eines der engen und sicherlich nicht allzu bequemen Korsette hast zwängen müssen ;-)

    Ich halte die Daumen, dass Du den Wonneproppen bald live zu Gesicht bekommst!

    Alles Liebe, ganz, ganz feste Drücker und einen wunderschönen Sonntag-Abend!
    Nadine

    AntwortenLöschen
  34. Ganz herzlichen Glückwunsch an die frischgebackene junge Familie und natürlich auch an die Grosseltern, es ist etwas vom schönsten was man erleben darf, das weiss ich aus Erfahrung. Möge der Wonneproppen ein glückliches, erfülltes mit viel Liebe gesegnetes Leben haben.
    In Schönbrunn war ich schon mehrmals, auch mit Führung im Schloss.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,

    ohhh wie schön! Ich habe diesen Post jetzt wirklich gerne gelesen und die Fotos ganz genau betrachtet! Es ist so lange her dass ich dort war und ich habe es in so guter Erinnerung behalten. Es war ein Mädelsurlaub und wir hatten so viel Spaß zusammen! Der Park alleine ist ja schon eine Pracht und das Schloss sowieso. Schön dass wir Euch begleiten durften. Einen wunderbaren 1. Adventsabend und liebe Grüße kommen von

    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude,
    Schönbrunn davon schwärmte meine Mutter mir auch schon vor. Einer der Plätze der sie am meisten interessierte und nachdem sie dort war faszinierte.
    Wenn irgendwann mal wieder alles normal ist dann möchte ich auch wieder reisen und mir solche schönen Plätze anschauen.
    Ich drücke die Daumen das es bald klappt mit einem Treffen in Natur mit Eurem Enkelchen.
    Liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  37. Wow, liebe Traude,
    das ist so schön. Wien muss ich unbedingt auch Mal besuchen. Bisher kenne ich nur den Flughafen, dort musste ich mal drei Nächte arbeiten und habe gegenüber im NH gewohnt. Damals war ich so müde tagsüber, dass ich die Fahrt in die Stadt gescheut habe, jetzt ärgere ich mich darüber.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude wir waren auf unseren Städtereisen auch in Wien und haben in Baden bei Wien übernachtet. Dort ein schönes Rosenfest mitgemacht. Wien ist eine Reise wert, egal zu welcher Jahreszeit. Allerliebste Grüsse zu Euch nach Österreich, bleibt gesund
    wünsche Euch auch von Herzen, dass Ihr Euer Enkelchen bald genießen könnt,Klärchen

    AntwortenLöschen
  39. Traude - what touching memories of your childhood! Green spaces in a city are so important and special. I especially like the Great Parterre picture!

    Sorry for the delay in commenting - I had to make an emergency trip to Ohio to visit my brother in the hospital. Thanks for linking to Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  40. Meeting up with friends is always an adventure! Such an impressive city ...and that palace! Wow.
    I wish for you a good birding week ahead,and thanks for linking in!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!