Donnerstag, 3. Juni 2021

Museumsdorf Niedersulz

Servus ihr Lieben!

Herzlichen Dank euch allen für eure liebenswerten Kommentare zu meinen Alltagsgeschichten und Komparsenerlebnissen im vorigen Posting. Mittlerweile kann ich euch berichten, dass ich am 2. Juni meine erste Covid-19-Impfung erhalten habe (Biontech-Pfizer) ... und dass ich seither ganz ohne Mobiltelefon mit Herrn Bill Gates telefonieren kann 🤪... Ich finde ihn übrigens sehr nett, aber vielleicht wurde mir auch dieser Gedanke nur eingeimpft??? *)

 

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

*) Ich hoffe, ich muss hier jetzt nicht auch noch einfügen: "Dieser Beitrag kann Nonsense enthalten." 
Man weiß ja heutzutage nicht mehr, welchen Blödsinn manche Leute glauben...

Scherz beiseite - heute möchte ich euch (wie neulich vorangekündigt) über einen Ausflug erzählen, den wir am Geburtstag meines Mannes unternommen haben. Diesmal ging es in das sehenswerte

das man mit der Niederösterreich-Card einmal pro Jahr gratis besuchen kann. Der Vorschlag kam - wie so oft in letzter Zeit - von unserer "Ausflugsberaterin" Brigitte. Und sie hatte auch die geniale Idee, dass wir uns vorab testen lassen könnten, um dort Mittag essen zu können - denn im Museumsdorf wird auch ein historisches Wirtshaus betrieben. Das Geburtstagskind selbst war der einzige von uns, der sich nicht mehr testen lassen musste, denn Edis Erstimpfung lag an diesem Tag bereits drei Wochen zurück und galt somit als "Eintritts-Erlaubnis" für Gaststätten.
 

Wir alle haben es noch nie so sehr genossen wie an diesem Tag, einfach nur in einem Lokal zu sitzen und zu schmausen. Es fühlte sich richtig "besonders" an. Wir gingen sogar am Nachmittag noch ein zweites Mal hin, um uns einen Eiskaffee zu genehmigen 😋. Und wir besuchten an diesem wunderbaren Tag später noch ein weiteres Gasthaus - allerdings werde ich euch darüber und über die damit verbundenen Unternehmungen erst in meinem nächsten Blogbeitrag berichten.

Fotos von Brigitte

Nach dem Mittagessen legten wir im Museumsdorf so richtig los - aber bevor ich euch zeige, was wir dort gesehen haben, gibt's noch einen Blick auf mein luftiges Outfit des Tages. Es war zwar nicht besonders sonnig an diesem Tag, zeitweise gab es sogar sehr dunkle Wolken, aber die Temperaturen waren freundlich genug für sommerliche, Schrank-geshoppte Kleidung. Die Farben von Hose, Shirt und Kette habe ich auf die Farben meines neuen Haarbands abgestimmt. (Ihr erinnert euch vielleicht: Die Hose habe ich selbst gefärbt, das Shirt ist aus Bio-Hanf.) Die schwarzen Walkingschuhe müsst ihr euch einfach dazudenken 😉.

Das Museumsdorf Niedersulz ist das größte Freilichtmuseum in Niederösterreich mit einem historischen Dorfplatz, Wirtschaftsgebäuden und Handwerkshäusern, einem Taubenkobel, einer funktionsfähigen Wassermühle, mehreren Kirchen und einer Kellergasse. Das erste Gebäude war im Jahr 1979 ein Weinviertler Streckhof, der vom Abbruch bedroht war. Inzwischen wurden fast 80 Gebäude ins Museumsdorf übertragen und hier liebevoll wieder aufgebaut. 

Wagnermeister-Werkstatt mit einem Schild für Arti und Fassade mit Akeleien

Ein paar Türen und Tore in die neue Woche für Nova

Fotos von Brigitte

Besonders beeindruckend fanden wir die wunderschön angelegten Gärten der Häuser. Sie werden als üppig blühende Blumen-Vorgärten oder als Nutzgärten mit Kräutern und Gemüse nach historischen Vorbildern mehrmals in der Saison bepflanzt - und es handelt sich hierbei um reine Bio-Gärten.

Solche romantischen gefüllten rosa "Foxtrott"-Tulpen wünsche ich mir auch für unseren Garten! Normalerweise liegt ihre Blütezeit im April - wir waren gegen Ende Mai im Museumsdorf. Vermutlich haben wir es also dem kühlen Frühlingswetter dieses Jahres zu verdanken, dass wir all diese schönen Frühlingsblüher noch erleben durften! 

Zauberhaft, gut von Insekten besucht und wunderbar duftend auch all die blühenden Bäume!

Das Museumsdorf Niedersulz zählt zu den Schaugärten von „Natur im Garten“ und hat bereits mehrfach das Qualitätssiegel „Goldener Igel“ verliehen bekommen.

Fotos von Brigitte - Blühende Kastanienbäume für Astrids "Mein Freund, der Baum"

 Hier ein paar Kirchen / Glockentürme für Nova:

 

In der alten, zweiklassigen Volksschule übten wir eifrig das Lesen und Schreiben. Nur Peter bekam einen Klassenbucheintrag, weil er während des Unterrichts mit dem Handy telefoniert hat!

Im Kräuter- und Gemüsegarten blühte u.a. eine auffallende gelbe Pflanze. Wir erfuhren durch ein Schild, dass es sich dabei um Färberwaid handelt - und dass die Blätter dieser Pflanze erstaunlicherweise indigoblau färben! 
 
Färberwaid - und düstere Himmelsblicke... Doch wir blieben trocken! 😊

 

Sehr interessant fanden wir diese beiden Ausstellungen im Museumsdorf:

Täufermuseum:
Ein Kleinhäuslerhaus beherbergt eine Dokumentation der Geschichte der Täufer in Niederösterreich. Die Täufer sind Anhänger einer reformatorisch-christlichen Bewegung, die nach 1520 entstand und einen strikteren Ansatz hatte als Luthers Lehre. Ihre Anhänger lehnten beispielsweise die Kindstaufe ab. Jeder Erwachsene sollte sich bewusst für die Taufe entscheiden. Vom 16. bis hinein ins 18. Jahrhundert sahen die Obrigkeiten und die Amtskirche nur drei Wege, mit den Täufern umzugehen: Verbrennen, ertränken oder enthaupten... Im "besten Fall" wurden sie vertrieben. Drei Richtungen der Täuferbewegung haben trotz massiver Verfolgung bis heute überlebt: die Amischen, die Mennoniten und die Hutterer.

Auf einem Koffer im Südmährerhof, in dem ebenfalls das Thema "Vertreibung" behandelt wird, steht die Frage:
"Was nehmen Sie mit, wenn Sie ihr Zuhause verlassen müssen?"

Interessant fand ich dieses Schild im Täufermuseum... Ich kann durchaus Parallelen zur Gegenwart entdecken...

Ab 1528 siedelten Hutterer in Südmähren und im angrenzenden Weinviertel. Auch hier mussten sie ihre Heimat verlassen - die meisten der Hutterer zogen in die neue Welt, wo sie bis heute ihre Bräuche und ihre ursprüngliche Sprache pflegen, die dem Kärntner Dialekt ähnlich klingt.

Südmährerhof:
Auch nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs war Südmähren wieder Schauplatz von Vertreibungen. Die meisten deutschen Südmährer wurden entrechtet, enteignet und aus ihrer (nun zur Tschechoslowakischen Republik gehörenden) Heimat vertrieben. Zahlreiche Menschen starben dabei durch Gewalt, Hunger und Entkräftung. Im Museumsdorf befindet sich seit 1981 ein südmährischer Bauernhof; er dokumentiert Geschichte und Kultur der einst deutschsprachigen südmährischen Bezirke Neubistritz, Zlabings, Znaim und Nikolsburg.  
 
Typisch für Südmähren waren u.a. schwarze Brautkleider; nur in den Städten trugen Bräute ab den 1920er Jahren weiß.

Am glücklichsten war ich mal wieder dort, wo es Viecher gibt: im "lebenden Bauernhof"! Der rote Tiger hier unten, der wie eine jüngere Version unseres Maxwell aussieht, heißt übrigens Bernhard, es gibt auch eine Katze am Museumsgelände, die Bianca heißt, und der Name der langhaarigen Mieze in der oberen Collage lautet - wenn ich mir alles richtig gemerkt habe - Puschel. Diese Informationen verdanken wir der jungen Tierpflegerin, die ihr rechts unten beim Schweine-Streicheln seht. Es gefiel mir sehr, dass die Tiere hier so liebevoll behandelt werden.

Fotos von Brigitte
Fotos von Brigitte

 
Das große Schwein, neben dem ihr mich oben vorsichtig hockerln seht, ist Patek, ein Göttinger Minischwein. Ich habe normalerweise keine Berührungsängste bei Tieren, aber ich wollte bei Patek nicht den Eindruck erwecken, dass ich es auf seine Äpfel abgesehen habe. Er ist ja doch ein recht beeindruckender Bursche (und auch schon relativ alt). Ich wollte ihn auf keinen Fall grantig machen!


 
Brigitte hat auch die Namen der anderen Tiere notiert: Die Esel heißen Peppino und Gustav - kurz Peppi und Gusti, die beiden kleineren Schweine heißen Trili und Leo und sind Turokschweine. (Ich kann leider keine Garantie für die Richtigkeit dieser Angaben abgeben 😉.)

Fotos von Brigitte

Aber in jedem Fall kann ich euch garantieren, dass uns der Besuch des Museumsdorfes sehr sehr gut gefallen hat. Und ich kann euch garantieren, dass ich froh bin, nicht mehr in Zeiten zu leben, in welchen jener Spruch noch Gültigkeit besitzt, den ich in einem der Häuser auf einer Stickerei entdeckt habe:
Der Frauen edelster Beruf
Zu dem Gott der Herr sie schuf
Ist stets im Hause still zu walten
Mit Fleiß die Ordnung zu erhalten.

 

Falls ihr noch nicht genug von Museumsdörfern habt, lade ich euch herzlich ein, in älteren Postings von mir zu schmökern - da habe ich euch in zwei Beiträgen das Burgenländische Museumsdorf Mönchhof vorgestellt, das ebenfalls sehr sehenswert ist: KLICK und KLICK.
 
Wie oben bereits erwähnt, war unser Tag mit dem Besuch des Museumsdorfes Niedersulz noch nicht zu Ende - im Anschluss besuchten wir noch einen ganz und gar besonderen Ort in dieser Gegend - und außerdem ein Lokal an einem schönen Fischteich, wo wir viele Wasservögel beobachten konnten. Die dabei entstandenen Fotos bekommt ihr beim nächsten Mal zu sehen! Bis dahin...

 

... alles Liebe und 
ganz herzliche Rostrosen-Grüße
eure Traude


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Garden Affair - bei Jaipur Garden, 

 

43 Kommentare:

  1. Ich liebe Museumsdörfer, seit mich mein Vater in das hier in der Nähe liegende Kommern geschleppt hat ( dort gehören alte Tierrassen auch dazu ). Später hat mein Vater dann im Museumsdorf seiner Heimat verschiedene altbäuerliche Tätigkeiten demonstriert.
    Berührt hat mich der Teil über den südmährischen Hof ( Heimatregion meiner mütterlichen Vorfahren ) bzw. den Flüchtlingskoffer. Ich habe mich immer gefragt, warum meine Großmutter bestimmte Dinge wie Weihnachtsbaumschmuck ( der dann auch drei Jahre später, als sie endlich einem Dorf zugewiesen worden waren, den Baum schmückten, auch noch als ich ein Kind war - unvergesslich ) mitgenommen hat oder meine Mutter eine bestimmte Sammlung von Büchern ( Literaturgeschichte! ). Leider haben sich mir diese Fragen damals nicht gestellt...
    Toll, dass ihr schon die Außengastronomie genießen konntet! Danke fürs Mitnehmen!
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. You always have such fun with the vivid colours you wear!

    South Africa has vaccinated its first million ... I am hoping we will be in the second.

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    da habt Ihr ja einen wunderschönen Ausflug gemacht und viel schönes erlebt und gesehen. Tolle Bilder hast Du mitgebracht und einen schönen Post daraus gemacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Weisst du was ich jetzt gerne machen würde? Mich sofort hinbeamen und dem Museumsdorf einen Besuch abstatten. Auch ich liebe solche Museumsdörfer und noch schöner wenn sie dann auch noch mit tierischem Leben "gefüllt" sind. Echt superschön was man dort sehen und sozusagen erleben kann. Da fühlt man sich doch teilweise wie in so manchem Film, gell. Gerade auch bei Schulen muss ich dann immer an die kleine Farm denken *gg*

    Dass ihr euch über den Besuch des Gastrobetriebes gefreut habt lässt sich denken. Das war dann nach der langen Zeit doch was besonderes. Schön wäre es wenn alle Menschen so empfinden würden und nach Öffnungen nicht als selbstverständlich annehmen würden. Daher habe ich auch schon immer gesagt: "Solche Dörfer sollten Pflicht für Schulklassen sein. Einfach damit die Kids auch mal vor Augen gehalten bekommen wie mühselig alles war und wieviel Verzicht es gab."

    Danke dir vielmals dass du uns so toll bebildert mitgenommen hast, und ebenso auch ein dickes Dankeschön für die T’s und die Glockentürme (bereits verlinkt). Freue mich auch darüber und habe euch wieder sehr gern begleitet.

    Wünsche euch nun noch einen schönen Start ins Wochenende und selbiges soll schön werden.

    Liebe Grüssle

    Nova

    AntwortenLöschen
  5. What a fantastic trip! Love the wonderful photos you shared, Traude.

    And as always, you looked terrific!

    AntwortenLöschen
  6. Liebstige Traude, das ist ein interessanter Post und das Museumsdorf hätte mir auch sehr gefallen. Das Schweinchen ist ja goldig, ich wäre auch vorsichtig gewesen.
    Schön dass Du jetzt erstgeimpft bist und ihr auch wieder essen gehen könnt. Alles Gute, viel Glück und Gesundheit für Edi.🌸🥂 Vielleicht gibt es ein Wiedersehen 2022?!
    Übrigens ist es toll dass Brigitte ebenfalls für Fotos sorgt. Herzlichen Dank dafür. 😁
    Bleibt gesund und weiter so munter, dicken Drücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    so ein Freilichtmuseum ist auch hier bei uns nicht sehr weit weg in Kommern, aber es ist nicht so vielfältig wie das, was ihr besucht habt. (Jedenfalls bei unserem letzten Besuch, der aber auch schon viele Jahre zurück liegt.)
    Irgendwo ganz ungezwungen mit der Familie Essen gehen, davon träume ich auch. Ich glaube gerne, dass das ganz besonders war.
    Ich wünsche Dir schon mal ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    das war bestimmt ein besonders schöner Ausflug und vor allem - endlich mal wieder
    in einem Restaurant essen gehen - einfach herrlich. Ich kann mir vorstellen, dass es etwas ganz Besonderes war. Wir wollen am Wochenende auch das erstemal seit dem Herbst essen gehen :-)
    Ganz viele liebe Grüße von Urte

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    das Freilichtmuseum Kommern, über das Wolfgang schreibt, liegt direkt vor unserer haustür und es ist bei weitem nicht so schön und noch schlimmer, man darf die aufgenommenen Bilder von dort nicht veröffentlichen. daher macht es kaum Sinn als Blogger dort hinzugehen.
    Aber über deine schönen Bilder habe ich mich sehr gefreut, besonders natürlich über die Schilder. Wobei das alte Maschinenschild ja auch irgendwie sehr lustig ist. Mir gefällt es jedenfalls ganz ausgezeichnet. Herzlichen Dank dafür.
    Toll, dass ihr nun auch geimpft seid. Da fühlt man sich doch irgendwie gleich viel sicherer, nicht wahr?

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Arti

    AntwortenLöschen
  10. Beautiful pix from your visit to the museum.Great things to see and you look so happy Rostrose :))

    AntwortenLöschen
  11. Liebstige Traude, ich mag solche Museumsdörfer sehr! Am Liebsten mag ich überhaupt Museen, in denen man einen richtigen Eindruck vom Leben der Menschen in diesen und jenen Zeiten bekommt. Ich finde, die Briten können das besonders gut, war nie in solch genialen Museen wie in GB. Was ich gar nicht mag, sind pure Ausstellungsräume mit endlosen Vitrinen und viel "Text". Das ist einfach nicht so meins. Ich muss mir lebhaft vorstellen können, wie es mir in der bestimmten Zeit gegangen wäre, das mit dem Koffer und der Frage, was man auf einer Flucht mitnimmt, geht da ganz in die Richtung, die ich meine... auch die ganzen Räume und Welten, in die man "eintauchen" kann.
    Die Fotos von sämtlichen Viechern sind auch allerliebst! Das Schwein... genial. Esel find ich auch toll.
    Wir waren gestern und vorgestern auch im Restaurant bzw. natürlich draußen gesessen, es war unglaublich! Irgendwie strange... aber sooo schön, mal wieder zu sitzen und was zu bestellen!
    Fühl Dich gedrückt, herzliche Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    Wieder mal ein ausführlicher, wunderbarer, farbiger Post. Gratulation an Edi- unbekannterweise- und auch Dir zum ersten Stich. Meiner ist jetzt auch schon über drei Wochen her- daher kein Testen mehr - juhu. Und dass ihr den Gasthausbesuch in vollen Zügen genossen habt ist natürlich auch verständlich. Ja, und an schöne Stellen hast Du uns wieder mitgenommen. Danke.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Gerda

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    über dein Out-fit musste ich heute ein klein wenig schmunzeln. Es hat mich total an die 1970er Jahre erinnert und da speziell an ein Foto von mir auf einem Platz in Barcelona. Ganz ähnliche Farben und ein Band im damals noch langen Haar. Freilichtmuseen mag ich. Danke für die tollen Eindrücke. Da wäre ich sehr gerne mit dabei gewesen.
    Herzliche Grüße und danke für die Teilnahme am Naturdonnerstag.
    Elke

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    ich besuche immer wieder gerne Museumsdörfer. Man fühl sich in die alte Zeit zurückversetzt und staunt doch manchmal über Sachen, die man noch nicht kannte.
    Hab ein schönes Wochenende!
    LG Traudi

    AntwortenLöschen
  15. Congratulations on being vaccinated - loved all your photos and mosaics.

    AntwortenLöschen
  16. Oh, wie schön ein Besuch in einem Museumsdorf, das ist doch immer eine Reise wert. Da kann man locker einen ganzen Tag verweilen. Ganz schöne Bilder habt ihr gemacht und uns einen tollen Einblick gewährt.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  17. Ein Besuch in einem Museumsdorf ist immer spannend und sehr aufschlussreich, liebe Traude...ich liebe es, mich in die Vergangenheit zurücksetzen zu lassen.
    Lieben Dank für deine Bilder, hab ein feines Wochenende bei evtl. neuen Unternehmungen ;-)), Marita

    AntwortenLöschen
  18. That looks like a fabulous way to spend a birthday! The iced coffee is making my mouth water.

    I go for my second BioNtech/Pfizer jab next Thursday, so maybe I'll see you on that Bill Gates communication line ;-)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,

    hast Dich ja passend zu den Blumenfarben angezogen :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  20. welch ein grandioser toller Post liebe TRaude,
    soo schöne Bilder und so viele Informationen da wird mir ganz schqwindelg so aufregend liest sich das.
    Besonders natürlch der Museumsbesuch von Euch , der ist wirklich phantastisch, ich hab alles verschlungen!Irre was man da alles erfährt, da wäre ich unheimlich gerne dabei gewesen.
    danke fürs mitnehmen es war eine Reise wert und ersetzt so manche Kreuzfahrtreise die dagegen fast langweilig erscheint!
    Unglaublich was man doch im eigenen Land alles erleben, sehen und neu begreifen kann, wenn man die Ohren spitzt und die Augen aufbehält.
    Herzlichen Dank auch an deine Freundin Brigitte die so wunderbare Tieraufnahmen mit beigesteuert hat.
    Ihr zwei als Paar, Edi und du auf den Bildern seid diesmal ganz besonders liebevoll zugeneigt und bezaubernd, grüß mir bitte das Geburtstagskind Edi,ganz herzlich , - ihm scheint die Zahl nichts auszumachen so wie er lächelt...
    du hast echt Glück mit ihm dass er deine Leidenschaften so mit dir teilt.
    wie du siehst, würde ich es nie schaffen zu einem Post von dir nur einen netten Satz zu sagen haben...
    das würde auch deine Arbeit nie richtig würdigen, ich weiß ja wie viel Liebe, Aufmerksamkeit und auch zeitliche Arbeit in ihm steckt...
    herzlichst Angel

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,

    uiii ich bin auch am Mittwoch geimpft worden da können wir uns abklatschen, gleicher Impfstoff und am 15.7. bekomme ich die 2. Impfung :-)))!Herrlich sind die Fotos die Ihr da mitgebracht habt. Ja, Museumsdörfer mag ich auch so gerne, ich bin immer begeistert wenn man auf diesen Pfaden zurückschaut mit Tieren ist das natürlich noch einmal so schön und vorallem lebendig. Danke dass wir dabei sein durften und wenn Du gucken willst heute gibt es bei uns den Post über die Requisitensammlungen meines Bruders sogar mit Film :-)))

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  22. Mal wieder tolle Fotos, dein Outfit gefällt mir super. Hätte nie gedacht das Orange und grün so gut harmonieren. LG Romy

    AntwortenLöschen
  23. Fabulous and colorful photos of what looks like a wonderful trip.

    AntwortenLöschen
  24. Hello Traude,
    I enjoyed your critters, the cute kitties, the donkeys are a favorite. Love the pigs, chickens and the wild bird looks like our Thrush. The flowers are gorgeous, lovely views of the village and museum. It does feel good to be vaccinated, more freedom. Thank you for linking up and sharing your post. Have a great day and a happy weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  25. In solchen alten Häusern ist alles kleiner, beengter und auch dunkler. Die Deckenhöhe war oft niedrig, nicht nur weil die Menschen kleiner waren als heutzutage, nein, die Räumlichkeiten waren auf diese Weise auch leichter zu wärmen. Die Menschen waren Selbstversorger, es war kein leichtes Leben. Ich schaue mir auch gerne solche Museen an. Das Färberwaid kenne ich von der Düne, es wächst dort heute noch verwildert, weil es früher dort in der Umgebung angebaut wurde.
    Doch nun zum Himmel, der schaut trotz dunklerer Wolken, auf den Fotos nicht übel aus und die Fotos kommen trotzdem sehr gut rüber, das ist doch toll!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  26. So much summer joy & beauty in your photos! I can feel your happy days /excursions from a distance! All the animals brought me so much fun <3 Wishing a happy weekend Traude!

    AntwortenLöschen
  27. What a full day AND fun day! I love your headband and you chose the perfect outfit for that and also to brighten the day! Sweet hugs! Lovely photos!

    AntwortenLöschen
  28. Wow, such a great way to celebrate!

    Thanks for sharing your link at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  29. Hallo Traude,
    wieder sehr schöne Bilder ;) Die Bilder (von Brigitte) unter den Rosenbogen sind mit am Schönsten, da Ihr beide wie ein Brautpaar ausseht :) Vielen Dank für die tolle Vorstellung ! LG und schönen Sonntag, Katrin

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude, wenn ich Abwechslung vom mittlerweile wieder vorherrschenden Regen brauche, dann bin ich bei dir gut aufgehoben. Deine farbenprächtigen Fotos bringen gleich eine frohe und sonnige Stimmung ins Haus und lassen mich das garstige Sonntagswetter vergessen. So ein Ausflug in ein Freiluftmuseum ist schon immer etwas Besonderes – es ist doch etwas Anderes, anstatt die Exponate in Vitrinen zu betrachten oder auf Bilder zu sehen sie richtig zu erleben, eben eine frühere Schulklasse mit der damaligen Ausstattung zu besuchen oder ein derartiges Schlafzimmer zu betreten. Die Blumen- und Pflanzenpracht dort sieht einfach toll aus und braucht sicherlich Einiges an Pflegeaufwand, damit sie so üppig und wunderschön wächst. Jetzt bin ich natürlich schon gespannt, was du noch zu berichten hast und worum es sich diesem ganz und gar besonderen Ort handelt.
    Hab einen wunderbaren Tag und alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  31. A most perfect outing!! From the critters, birds, & gardens to the museum's & building culture of your part of the world. I highly anticipate your water birds next week.
    Thanks for lending the link to this post for us all at IRBB this weekend.

    AntwortenLöschen
  32. Guten Morgen liebe Traude,
    Museumsdörfer ja die besuche ich auch immer so sehr gerne und bin immer wieder ganz erstaunt wie die Menschen wirklich lebten, manche Bedingungen war echt ganz schön hart und wie hübsch sie heute instand gehalten werden. Hier übernehmen das zum Teil auch ganz viele Ehrenamtliche.
    Das war ein schöner Rundgang durch das Dorf und ich habe mich über alles sehr gefreut, aber mit den Eseln hast Du mir eine besonders große Freude gemacht - sie gehören definitiv mit zu meinen Lieblingen.
    Schön das Du die Impfung so gut vertragen hast, wir werden hier alle morgen das erste Mal geimpft, mal schauen mit wem ich sprechen kann oder ob einfach nur "fremdgeschaltet" werde ;-)
    Meine Mutti ist dann Mittwoch das zweite Mal dran und darauf freut sie sich auch schon sehr.
    Nun sende ich Dir liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  33. Dear Traude,

    Good to heat that you are after your first vaccine ( me too) and now I am waiting for the second one in August.
    Wow such an awesome trip with your husband you had. This all museums on fresh air are so so cool idea. And this lovely animals and nature- totally love them- this is the reason that I am big fan of Skansens.
    I like so much full of summer colors outfit- comfy and so joyful :-)

    Have a lovely week dear
    lots of love
    Karo

    AntwortenLöschen
  34. WOW! a sumptuous serving of photos
    Happy Monday.
    I am at #11 on the linky today


    Much💛love

    AntwortenLöschen
  35. I'm so glad you got the vaccine! I mentioned you on my blog today! Forest...the trees! Happy Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  36. I'm in love with your outfit! ♥.♥

    AntwortenLöschen
  37. Traude - glad you got the vaccine, and with only Bill Gates as a side effect! I understand completely the feeling of freedom and pure enjoyment to eat in a restaurant again! No one wants to go through the pandemic again, but I do think it has made us more grateful for the "little" things. The gardens are spectacular, and the chestnut trees bring back memories from when we lived in Ohio. Thanks so much for linking to Mosaic Monday!

    AntwortenLöschen
  38. Ach, das sieht wieder nach einem wunderbaren Ausflug aus. Die Farben sind einfach herrlich und ich mag solche Häuser auch sehr.
    Schön, dass du schon die erste Impfung bekommen hast. Hier sieht es in der Beziehung leider sehr mau aus und ich muss mich wohl noch etwas in Geduld üben.
    Pass auf dich auf.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  39. danke für den schönen Spaziergang im Museumsdorf, und auch für die Informationen dazu. Die Bilder sind alle sehr schön, auch die Bilder von dir und deinem Mann :-)
    Bei dem Göttinger Minischwein wäre ich vermutlich auch sehr vorsichtig gewesen ;-)

    Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  40. Das sieht ja sehr eindrucksvoll aus;)

    AntwortenLöschen
  41. Lovely post with vivid colors, your colorful posts help me to forget about these gloomy times for a bit, Congratulation for vaccination. I have recently got my first dose of vaccine . Thanks for joining in Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  42. ein wunderschöner Ausflug und herrliche Bilder

    ich mag diese Museumsdörfer auch sehr
    schön dass auch so viele Tiere dort waren

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!