Freitag, 30. November 2018

Alpakas in der Wüste

Servus ihr Lieben!

 
[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen, die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]



Ob ihr's glaubt oder nicht, 
am 18. November waren wir schon wieder in der Mannersdorfer Wüste! HIER könnt ihr euch 
zu früheren Beiträgen über unsere Ausflüge in dieses gar nicht wüstenhafte Wandergebiet am
Leithagebirge klicken. Diesmal hatte es mit einem Flugblatt zu tun, das wir bei unserem letzten 
Besuch in die Hand gedrückt bekommen hatten. Darin stand etwas von Kesselfleisch und anderen
 regionalen Spezialitäten - und von Alpakas! 

Spätestens seit meinem Beitrag über unsere Alpakawanderung in den Leiser Bergen wisst ihr, 
dass ich ganz verrückt nach diesen Tieren bin. Und so raunzte ich Herrn Rostrose so lange an, bis
 er resigniert seufzend meinte: "Okay, dann fahren wir halt zu den Alpakas!"




 Also rein in meine bequeme grüne Samthose (aus Biobaumwolle) und den auch schon seit ein
paar Jahren geliebten großblumigen Pullover von Des*gual, die komfortablen Wanderschuhe, die
gelbe Steppjacke und den Schal, den ihr aus meiner heurigen Herbst-Winter-Capsule-Wardrobe 
kennt. Die Mütze auf dem unteren Foto hingegen, die wuchs mir erst bei den Alpakas zu... 




Denn bei dem kleinen Markt beim ehemaligen Kloster St. Anna in der Wüste warteten nicht
nur die beiden entzückenden jungen Alpakahengste Amigo und Bandit auf mich, sondern auch 
verschiedene Produkte wie Bettdecken und Pölster aus feiner Alpakawolle, Filzschuheinlagen, Seifen
mit Lanonlin aus Alpakahaaren und viele hübsche Wollsachen wie Handschuhe, Schals, Mützen etc.
Und eins der Hauberln wurde meine neue wärmende Kopfbedeckung. Mein lieber Mann meinte 
zwar bei jeder Mütze, die ich probierte, ich würde aussehen wie der dritte oder fünfte oder siebente 
Zwerg, aber nachdem ich mittlerweile schon viele sehr viel nettere Kommentare zu meinem neuen 
Alpakamützerl bekommen habe, denke ich, dass Herr Rostrose einfach einen schlechten Tag hatte...
(Und das an einem soo schönen, sonnigen Novembertag!)




Die Alpakas und auch die Produkte stammen übrigens von Winter's Alpakahof in
Götzendorf an der Leitha. Und wie ich von der netten jungen Frau beim Alpaka-Stand erfahren
habe, wird inzwischen daran gearbeitet, dass es dort eines Tages auch Alpakawanderungen
geben wird. (Die Tiere müssen das ja erst lernen.) Wenn es so weit ist, bin ich aber bestimmt
dabei!




Auch sonst hat sich der November 2018 große Mühe gegeben, ein ereignisreicher Monat
zu sein, sowohl im positiven als auch im nicht ganz so positiven Sinn. Mein Kalender strotzt 
auf jeden Fall nur so vor Eintragungen, viele davon betreffen Arztbesuche, Physikalische 
Therapien und dergleichen mehr.

Der Zustand meiner Mutter hat sich seit Anfang Oktober verschlechtert, ist im Augenblick aber 
wieder als "halbwegs stabil" zu bezeichnen. Ähnliches kann man über Tante Mitzi sagen, die vor 
wenigen Tagen 95 wurde und die nach zwei Stürzen ebenfalls in einem Pflegeheim liegt. Ich habe 
zuletzt also viel Zeit Händchen haltend an Betten verbracht, teilweise allein, teilweise zusammen 
mit Jana (deren Anwesenheit immer besonders viel Freude bereitet) oder auch mit meinem Mann.




All das ist aber auch mit ein Grund, weshalb ich immer wieder versuche, schöne Dinge in mein
Leben einzubauen, die mir Kraft und Freude geben. Außer drei Ausflügen waren das vor allem
nette Treffen mit Freunden und mit der Familie, ein Kabarett-Besuch und zwei Kino-Abende.

Das Kabarett "HERZ & HIRN 2" mit Gunkl alias Günther Paal und Gerhard Walter fand in
der Wiener Kulisse statt und hat uns gut unterhalten. Gunkl (das "Hirn" dieses Programms) und
seine schräg-philosophischen Programme kennen wir schon lange, bei ihm muss man ordentlich
mitdenken und fragt sich zuweilen, wie man auf solche Überlegungen kommt. Mittlerweile haben
wir erfahren, dass er zu den Menschen mit Asperger-Syndrom gehört. Dadurch erklären sich
unter Umständen die Titel seiner ersten Soloprogramme:

1) Grundsätzliche Betrachtungen – anschaulich gemacht an kuriosen Einzelleistungen der Tücke des
   Alltags, was als Programmtitel vermutlich ein bisschen zu lang ist, zumal darin eine, sei’n
   wir ’mal ehrlich, sehr unelegante Genitivkette enthalten ist. (1994)


2) Das Beste aus den nächsten sechs Programmen mit Ausnahme des fünften (1995)


3) Ich muss mich jetzt genug konzentrieren, damit ich diese quasimetasprachliche Geschichte
   halbwegs glaubwürdig und nachvollziehbar auf die Bühne stell' (1997)


4) (1998) Programm hat keinen Titel, also auch nicht „Ohne Titel“

(Quelle: Wikipedia)





Inzwischen sind die Titel kürzer geworden. Und durch das "Herz" Gerhard Walter wird das Tempo
auch für ältere Leute wie die Rostrosen angenehm entschärft; außerdem fanden wir die Idee witzig,
dass das Publikum Fragen und Anmerkungen herausschreien konnte, die dann von den beiden
Kabarettisten auf humorige Weise beantwortet wurden.

Der erste Kino-Abend führte uns in den Film Bohemian Rhapsody
über die Gründung und die ersten Jahre der Band Queen - natürlich mit viel toller Musik, mit tollen
Darstellern und auch mit einer in meinen Augen ganz grandios umgesetzten Optik - viele interessante
Detail- und Nahaufnahmen - ich war hemmungslos begeistert und auch Herrn Rostrose hat der Film
sehr gut gefallen. 




Der zweite Kino-Abend im November galt den Phantastischen Tierwesen, also quasi
der "Vorgeschichte" zum Harry-Potter-Universum. Nachdem Teil 1 schon zwei Jahre her war,
konnte ich mich an vieles davon nicht mehr so richtig erinnern und sah nicht ganz klar - aber
ich glaube sowieso, dass die Tierwesen-Reihe, die auf fünf Teile angelegt ist, erst ganz am
Schluss bzw. nach dem Wieder-Ansehen der gesamten Serie zu verstehen sein wird - also aus
heutiger Sicht nicht vor Ende des Jahres 2024... Da Edi und ich die Phantasiewelten der
Joanne K. Rowling sehr schätzen, werden wir da also wohl dran bleiben und einen langen
Atem haben müssen.

Ihr seht, uns wurde nicht langweilig im November, eher im Gegenteil. Auch das Wetter
hat für einige Hochs und Tiefs gesorgt, zuletzt mit Schneefällen und Minusgraden. Unsere
Katzen sind mittlerweile in einem Alter, wo ihnen das eisige Weiß keine besondere Freude
mehr bereitet - ihr seht es an Maxwells skeptischem Blick aus seinem Versteck heraus: Die
beiden verbringen ihre Tage jetzt lieber auf Sofa und Lammfell...




Ich selbst finde den Anblick allerdings schön und genieße sogar die Kälte irgendwie - wer
weiß, wie oft wir solch eine Aussicht in Zeiten des Klimawandels noch geboten bekommen?
Und da es mit weißen Weihnachten ja nur selten klappt, speichere ich diesen Anblick 
geistig und rufe ihn an den Weihnachtstagen dann einfach wieder ab!

Zuletzt möchte ich euch noch ein rostrosiges Herbst-Winter-Outfit zeigen, das ich aus den
Tiefen meines kleinen Kleiderschrankes bzw. aus meiner aktuellen Capsule Wardrobe gezaubert
 habe, als ich erfuhr, dass Marens Farbe des Monats Dezember BRAUN ist. Gleichzeitig möchte
ich euch mit diesem Beispiel zeigen, wie ich sogenannte "Trends" mit den Inhalten meines
Schrankes aufgreife und einstreue. Mehr als das muss nämlich gar nicht sein, selbst wenn man
sich um Moden kümmert - es rennt sowieso niemand von uns wie ein Laufsteg-Model gekleidet
herum.




Trend 1 - Trendfarbe Red Pear - hieß früher mal Bordeauxrot oder schlicht Weinrot - findet sich
im Rock aus Bio-Bouretteseide sowie etwas dunkler im Muster des Shirts, das eigentlich ein
Tunikakleid ist, und im Schal, der eigentlich ein Seidenbolerojäckchen ist.

Trend 2 - Animal Prints finden sich im Muster der Leggings.

Trend 3 - Oversized ist die schokobraune Jacke.

Trend 4 - Fake Fur rahmt die derben, warmen Stiefletten ein.

Trend 5 - Western Styling - findet sich im Gürtel mit dem Cowboy-Stern.

Trend 6 - Blumenprints zeigt das Shirt.

Also: Voll im Trend die Frau Rostrose - und zwar mit lauter alten Sachen! 😜
Soo schwierig ist das bei alle-Jahre-wiederkehrenden "Moden" ja nicht... Ich habe mir
einfach angezogen, was ich anziehen wollte - und dann im Nachhinein die einzelnen Teile
mit den Trend-Tipps verglichen... 😝 Denn wie gesagt: Letztendlich ist es mir egal, ob etwas
als "modern" gilt - industriell gelenkte Moden ändern sich jeden Tag, damit wir weiter kaufen,
kaufen, kaufen - was ich nur in seltenen Fällen mache. Aber das Aufgreifen von sogenannten
Trends mit bereits vorhandenen Stücken betrachte ich als witzige Herausforderung.





Zum Abschluss möchte ich mich noch herzlich für eure (teilweise sehr erstaunten 😊)
Kommentare zur Größe meines Kleiderschranks in meinem vorangegangenen Beitrag
bedanken und außerdem für eure Glückwünsche. Nun wünsche ich euch allen aber von ganzem
Herzen einen angenehmen Dezember-Anfang und eine wunderbare Adventzeit!




Fotos: Herr und Frau Rostrose
Alles Liebe von eurer Traude


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Tinas Freitagsoutfit, Sunnys Linkup Fallen in Love
Color of the Month von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,
Zitat im Bild oder Glockentürme von Nova, der Gartenglück-Linkparty, bei
Achtsamkeit+Nachhaltigkeit+Lebensqualität=ANL
und bei einfach nachhaltig besser leben EiNaB

Kommentare:

  1. doch - ich :-D
    und zwar wie eins aus der neuesten gucci-collection. ha!
    ich mag deine einstellung zum schnee - sehr erfrischend neben dem üblichen gejammer über störenden schnee im alltag bzw. dem fehlen von schnee an weihnachten.....
    @trends: ich finde es ja ziemlich merkwürdig, dass zwar ständig von "neuen trends" die rede ist - aber seit jahr&tag (gefühlt seit über 10 jahren) der selbe mist in den läden hängt - auch einer der gründe warum ich schon lange lieber vintage trage oder DIY-couture. oder tracht :-D
    die braune mütze steht dir super - war der rostroserich eifersüchtige auf die beiden niedlichen alpakas??? :-P
    xxxx

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,

    am Wetter können wir nichts ändern. Wir müssen es annehmen.

    Herzliche Grüße
    Elsabeth

    AntwortenLöschen
  3. Ui - Frau Rostrose, liebe Traude - da hast Du uns in den letzten Tagen ja einiges vorgesetzt- Alpakas,Kleiderschränke mit Inhalt und das dazugehörende Model etc. - alles so schön bunt hier.. ja Dein Stil kann man am besten mit rostrosisch beschreiben.
    Ja nun ist der November fast schon vorbei - daher wird sich mein nächster Ausflug erst im Dezember ausgehen. Wir waren auch den Queen -Film und ich war auch begeistert - vor allem da ich ein wirklicher Queen-Fan der ersten Stunde bin als sie bei uns noch nicht richtig bekannt waren.
    Alles Liebe und Euch im Osten nicht zuviel Nebel
    Gerda

    AntwortenLöschen
  4. Liebste Traude!
    Bei zwei so entzückenden Alpakahengsten wie Amigo und Bandit würde sogar ich schwach werden ;-) Schön, dass Herr Rostrose kapituliert hat und Du wieder zu Deinen Lieblingen gekommen bist.
    Sehr fesch hast Du in dem langen Bordeaux-roten Rock und bunten Shirt ausgesehen und sehr cool ist das Outfit mit dem braunen Jackerl.
    Als alter Queen-Fan muss ich mir Bohemian Rhapsody auch noch ansehen.
    Ich wünsch nicht nur Dir ein wunderbares Wochenende, sondern auch alles, alles Gute für die Mama und Tante Mitzi!
    Herzlichst, Nadine

    AntwortenLöschen
  5. Heute am späten Nachmittag setzte ich grade zum Kommentarschreiben an, als der Herr K. meine Hilfe braucht. Und anschließend musste ich noch einkaufen. In der Zeit hast du mir geschrieben, was ich sehr lustig fand. So lustig wie diese deine Alpaka-Liebe. Ich mag den Rot-Grün-Kontrast an dir immer wieder gerne.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude, vielen herzlichen Dank für's Mitnehmen zu den Alpakas! Ich muss mir einmal Deine alten Beiträge dazu genauer anschauen, denn das wäre ein spannendes Ausflugsziel, wenn wir mal in Wien sind.

    LG Kathrin

    AntwortenLöschen
  7. Great photography, they are beautiful animals indeed. You have a great eye for detail, I've always enjoyed your photography. I'm happy to learn you have used to paint, I hope you'll find time for it again-once a painter, always a painter, as they say. Your outfits show that you love colours, so do I. That green outfit is wonderful. I love Frida Kahlo and Salvador Dali too!

    AntwortenLöschen
  8. Sind aber auch absolut putzige "Kerlchen", und toll dass ich dann gleich wieder einen Ausflug gemacht habt. Danke dass du uns dran teilhaben lässt.

    Wünsche dir ein superschönes Wochenende sowie besinnlichen ersten Advent und sende liebe Grüsse rüber


    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Ohhhhhhh die süßen Alpakas❤️. Ich liebe Deine Collagen und Deine Mütze! So eine hätte ich auch gekauft, ich glaube die Rote :) und diese herrliche Wolle! Alpakawolle ist so schön warm. Ich habe schon mal damit gesponnen, die Wolle sah sehr rustikal aus bei meinen Spinnkünsten.
    Traude Dein Look ist klasse, ich bin ein großer Fan Deiner Kombis und Farben. Die neuen hippen Bezeichnungen für "alte Farben" finde ich immer recht belustigend.
    Schöne Adventszeit, dicke Drückers, herzlich Tina

    AntwortenLöschen
  10. Die Tiere sind ja wirklich zum Verlieben! Kein Wunder, dass Du sie gerne besuchst. Auch eine Möglichkeit, Kraft zu tanken! Ich weiß, wie kräftezehrend Besuche im Pflegeheim sein können!
    Viele Grüße und einen schönen ersten Advent
    Margit

    AntwortenLöschen
  11. Wahnsinnig schöne Fotos! Sieht nach einem tollen Ausflug aus. Ich mag es übrigens sehr, wie du deine Sachen miteinander kombinierst.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschöne Bilder! Die Alpakas sind echt süß. Die gelbe Jacke mit der Mütze stehen dir sehr gut, es sind auch wunderschöne Farben für einen sonnigen Herbst.
    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  13. Hello Traude,
    You have been on a nice place. So great to see these pictures.
    Impressive to see the first snow..brrr...!!
    Funny to see how you made always all these collages of many different shots.
    I enjoy this.

    Big hug, Marco

    AntwortenLöschen
  14. Ach, ich kann dich gut verstehen. Diese Tieren sehen auch einfach herzig aus.
    Sieht aus als hättet ihr einen wunderschönen Tag genossen.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  15. Und jetzt nochmal: Hi liebe Traude! Hab grade noch Deinen letzten Post kommentiert.
    Und in diesem gibt es wieder soooo viel zu sehen und zu sagen, dass ich gar nicht weiß, wo anfangen... @Alpakas: die sind so unglaublich süß und wirken irgendwie so drollig, ich hoffe nur, sie merken unsere Reaktion nicht und fühlen sich nicht ständig veräppelt! Sind ja schließlich stolze Südamerikaner (oder verwechsele ich das jetzt mit Lamas?)
    @Asperger: ein bisschen Asperger steckt in uns allen. In mir auf jeden Fall. Ich habe v.a. Kinder/jugendliche mit dieser Diagnose kennen gelernt und muss sagen, dass viele wahre Genies in manchen Bereichen sind - Inselbegabungen, aber unglaublich! Und willst Du ehrliche Menschen treffen - "Autisten" sind es!
    @ Traude in Outfits: sag mal, kann es sein, dass Du immer schmaler wirst? Jedenfalls wirkst Du so, v.a. in der grüne-Hose-Kombi. Das Braun steht Dir hervorragend, und dass Du alle Trends in einem Outfit aufgegriffen hast, sagt mir sowieso, dass 1. alles wiederkommt und 2. Du Deinen Schrank perfekt organisiert hast...! :-)
    @ phantastische Tierwesen/J.K.Rowling/Harry-Potter: ich geh auch demnächst in den Film, aber natürlich. Und - wie jetzt - 5 Teile? Oh, Danke, liebes Universum, es gibt Hoffnung... ich hätte die alle gerne bitte als Roman-Reihe, geschrieben von J.K.Rowling. Oh, bittebitte… die Potter-Bücher hab ich so oft gelesen, die kann ich wirklich schon auswendig... aber vielleicht lässt mich im "Alter" ein Gedächtnis so im Stich, dass ich sie immer wieder "neu" lesen kann ;-))))
    @ Mutter und Tante: das was Du momentan da leistest, Händchenhalten und für sie da sein, verlangt einem selbst echt viel ab, ich kann das nachvollziehen! Daher wünsch ich Dir sowas von von Herzen Kraft und auch die Ruhe, die Du für Dich brauchst....
    Alles Liebe von Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi, liebe Maren,
      ja, Alpakas sind genau wie Lamas Südamerikaner. Ob sie stolz sind, weiß ich nicht, ich hatte den Eindruck, dass sie sehr für sanfte Schmeicheleien empfänglich sind. Also doch ein bisserl Latino ;-)
      @Asperger: Außer Gunkl wurde ich mittlerweile mit zwei Personen konfrontiert, von denen ich weiß, dass sie die Diagnose haben – eine erwachsene Frau und einen 15jährigen Buben, den ich seit seiner Geburt kenne. Beides interessante Persönlichkeiten, beide anstrengend, beide mit tatsächlich sehr auffallenden Begabungen… Ja, und die Ehrlichkeit oder Treffsicherheit geht manchmal über die Schmerzgrenze hinaus ;-)
      @ Traude in Outfits: Vielleicht verschieben sich ein paar Rundungen durchs Training bei Mrs. Sp*rty – aber vom Gewicht her hat sich in den letzten Monaten nicht viel geändert. Außerdem kommt bald Weihnachten – sollte ich abgenommen haben, ist es damit erfahrungsgemäß in ein paar Wochen wieder vorbei ;-))) Danke für deine Komplimente!
      @ Schrankorganisation: Ehrlich gesagt kann ich mir nach all den vielen Kombis, die du zeigst, auch nicht mehr so richtig vorstellen, dass du wenig im Schrank hast. Was aber vermutlich wie bei mir daran liegt, dass viele der Kleidungsteile ganz anders wirken, wenn du sie anders kombinierst. Da fällt dann nicht so sehr auf, dass man sie schon das eine oder andere Mal gesehen hat. (Achja, ich bügle übrigens auch so gut wie nicht – und lege die Sachen trotzdem…)
      @ phantastische Tierwesen/J.K.Rowling/Harry-Potter: Wir würden die Tierwesenreihe auch gern lesen – und die Potter-Reihe „verschlangen“ wir ebenfalls mehrmals, zweimal davon auch in englischer Sprache, erstens, weil wir den Erscheinungstermin mancher Bücher der Reihe nicht abwarten konnten und zweitens, weil sich die Bücher in Englisch wirklich süffig lesen. ALso MEHR Lesestoff IN DER ART wäre super!!!
      @ Mutter und Tante: Danke! Inzwischen geht’s schon ziemlich an die Substanz, aber weniger oft hingehen halte ich auch nicht aus… Kraft und Ruhe, ja, das kann ich wirklich gut brauchen, danke! :-) <3
      Alles Liebe auch hier nochmal für dich,
      XOX Traude

      Löschen
  16. Alpakas sind aber auch wunderbare Tiere und immer wieder gern genommene Fotoobjekte. Der Gesichtsausdruck ist einfach immer ein Lächeln wert.
    Händchen halten ist auch eine schwere und belastende Aufgabe. Da braucht man einen Ausgleich und so ist es gut, dass du dir etwas Abwechselung gönnst.

    Liebe Grüße und eine schöne Adventswoche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,

    ich liebe die Alpakas auch!!! Was für ein wunderbarer Ausflug mit tollen Fotos. Ich könnte direkt kommen zum Kraulen :-))). Ohje liebe Traude ich fühle mit Dir, das ist wirklich schwierig wenn man gleich zwei Pflegefälle betreuen muss dafür wünsche ich Dir viel Kraft und die nötigen Auszeiten.

    Herzlichst
    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  18. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  19. liebe TRaude...
    sehr!! gute Idee das @ vorm Themenwechsel;-)
    da kriegt man dann mit was man alles gelesen hat...nehm ich doch gerne mit auf;-)
    @ ein schöner, ausführlicher Post mit viel Hintergrund Informationen die ich erst mal alle in mich einwirklen lasse...
    @ hab zum Asperger Syndrom ebenfalls viel mitbekommen was ich früher so, nie (er)kannte) im heute aber ständig damit konfrontiert bin - schwierig und anstrengend im Alltag, man muss sich selbst in den eigenen Aussagen kontrollieren und fest das Heft in der eigenen Hand halten, wenn man sich anderen verständlich machen möchte.Wie gesagt, nicht einfach der Kontakt mit ihnen.
    Deine Alpaka Mütze ist schmeichelhaft und schööön warm, kommt Schnee hier, hät ich sie auch gern, nein nicht unterm Arm, sondern leber über den Ohren...aber noch ists nicht ganz so weit...
    an dir sieht sie wunderhübsch aus, vor allem wie du sie kombinierst.
    Knuddeln möcht man die Kleinen und ihre süssen gesichter sehen so niedlich aus obwohls gar keine "niedlichen sondern ernst zu nehmende Tiere sind...wunderschön sanft und weich, ganz ihre Art.
    Eure Ausflüge sowohl in die Kinosäle als auch zu den veranstaltungen sind wieder ein toller Info Tipp und Dank an herrn Rostrose dass er sich hat überreden lassen!:-)
    @ rostrosenbraun + dunklerot würde mir im Winter nicht stehen (macht mich blass um die Schnute ) du kannst es oh Wunder zu deinem Haar wunderbar tragen, ganz im Gegenteil es steht dir, die leichte engliche Blässe:-))
    wie winterlich herrlich nach Frühschnee schon stellenweise dein Garten aussieht: sehr romantisch da fehlte vielleicht nur nach dem Schneespaziergang nur der zünftige Schluck Glühwein zum wiederaufwärmen:-)
    alles in allem wieder ein wunderbarer sehr informativer (durch die interessanten Links) Rostrosenbeitrag für den ich dir herzlich danke...
    ganz liebe Grüße
    angelface

    AntwortenLöschen
  20. Deine Alpakaliebe kann ich gut verstehen, liebe Traude. Sie haben so niedliche Gesichter. Prima, dass du bei all dem Stress was für deine Seele tust. Die Betreuung deiner Mutter und deiner Tante zerrt sicher ganz ordentlich an deinen Nerven. Die Mütze steht dir gut, allerdings gefällst du mir mit Hut oder Kappe noch besser.
    Bei uns ist es nachts auch schon recht kühl, aber Schnee haben wir zum Glück noch nicht. Ceci und Barney halten sich aber trotzdem jetzt auch häufiger drinnen auf.
    Viele liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude
    Ein ganz toller Post. Ich liebe Alpakas.
    Eine zauberhafte Adventszeit wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    was für ein toller Post wieder!
    Alpakas sind ja toll, wirklich so hübsche Tiere!
    Und was für schöne Farben dein Post wieder hat :-)
    Einfach gemütlich!
    Ganz viele liebe Grüße von der Urte

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    Du hattest wirklich einen sehr ausgefüllten Monat. Die Alpakas sind wirklich süß und ich kann verstehen, dass Du sie nochmals sehen wolltest. Das Schöne und auch das Süße kann man nicht oft genug sehen. ich finde, übrigens, dass die Mütze Dir steht. (Männer haben eben manchmal schlechte Tage...)
    Die vier Programmtitel sind so gut und witzig, dass ich mir alle Programme gerne angesehen hätte. Von den Titeln her zu urteilen muss das ein echtes Vergnügen sein. Intelligent und witzig.
    Ich wünsche Dir auch eine wundervolle Adventszeit.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    deine Alpakas sind so wunderbar süß, und ich kann dich gut verstehen, wenn du sie wieder besuchen wolltest. Ich bin überzeugt, dass, wenn du sie noch ein paar mal aufsuchst, sie dich erkennen und ebenso freuen werden, dich wiederzusehen. Und wenn sie zu Wanderungen benutzt werden sollten, ist das für sie nur von Vorteil. Tiere müssen, wie wir Menschen, gefordert werden. Da wirst du dann sicher bei sein... Ich hoffe nur, dass du mit „Bandit“ nicht auf die schiefe Bahn gerätst. Die gelbe Jacke sticht so schön ab. Gelb ist eine fröhliche Farbe und passt hundertpro zu dir, und das Grün der Samthose wirkt dann so beruhigend und passt sich herrlich der Natur an. Bei deiner Mütze schließe ich mich den positiven Reaktionen an! Ich mag Kuschelmützen.
    Ich finde es total bewundernswert, wie du dich so rührend um deine Mutter und Tante kümmerst. Da kann ich dich gut verstehen, dass du auch ein wenig Ablenkung brauchst und neue Kraft auftanken möchtest.Vielleicht gehe ich auch mal wieder ins Kino. Das habe ich schon solange nicht mehr getan. Wenn im Theater das Publikum mit einbezogen wird, stehe ich immer unter voller Spannung. Wird man selbst was gefragt oder womöglich in den Spielablauf einbezogen...
    Schnee hatten wir noch nicht. Unsere Katze aber tut auch schon so, als sei der Winter bereits ins Land gezogen, ganz wie eure.
    Da Weinrot eine Trendfarbe ist, muss sie auch eine englische Bezeichnung erhalten und liegt damit auch im Trend. Aber heißt pear nicht Birne? Oder verstehe ich da irgendwas nicht? Auf jeden Fall steht dir diese Farbe, und das zählt doch nur!
    Liebe Traude, vielen Dank für deine Wünsche zu 2. Advent. Auch dir und den Deinen ein schönes Adventswochenende.
    Sei lieb gegrüßt von
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Felicitas,
    wie schön, dass auch du die Alpakas so süß findest wie ich! Und ich hoffe sehr, dass die beiden das "Wandern mit Menschen" erlernen werden - ganz klar, dass ich dann dabei bin. Du hast natürlich recht, es besteht eine gewisse Gefahr, dass ich mit Bandit auf die schiefe Bahn geraten könnte - das wäre doch mal ein originelles Gangster-Gespann ;-)) Aber vielleicht bringt uns unser Freund Amigo ja auf den Pfad der Tugend zurück...
    Danke für deine lieben Kleidungs-Komplimente und dass dir auch meine Kuschelmütze gefällt und keine "Zwergen-Assoziationen" hervorruft ;-)
    Ich glaube, es gibt Menschen, die sich noch viel bewundernswerter um ihre bettlägerigen Angehörigen kümmern als ich, nämlich wenn sie sie zu Hause pflegen. Meine Mutter und Tante Mitzi liegen in zwei (leider eintfernt voneinander gelegenen) Pflegeheimen in Wien, und ich bin bloß Besucherin. Zum Glück werden sie beide wirklich gut gepflegt und versorgt. Ich versuche halt, ihnen zu zeigen, dass sie lieb gehabt werden, indem ich ihre Händchen halte und lächle und mit ihnen spreche... Meine Mutter schläft meistens dabei ein, Tante Mitzi (die eigentlich nicht mit mir verwandt, sondern meine Taufpatin und eine Freundin der Familie ist) wirkt noch um einiges munterer und gesprächiger, will aber nicht mehr essen, sondern nur noch ihren Frieden finden... Das ist eigentlich der kräftezehrendste Teil... mit Menschen zusammen, die sich schon von der Welt verabschiedet haben, auf das tatsächliche Ende zu warten... Nachdem meine Mutter bereits seit 5 Jahren ein Pflegefall ist, ist es für mich ganz wichtig, zwischendurch immer wieder SEHR "lebendige" Dinge zu unternehmen, sonst hätte ich vermutlich keine Energie mehr...
    Wir gehen gern ins Kino - zwei meistens nicht öfter als drei- viermal im Jahr, aber das genißen wir dann sehr. Und mit Kabarett oder Theater halten wir es ähnlich. Ich glaube, bei dem Kabarett, bei dem wir waren, hättest du dich entspannt gefühlt, denn da "musste" man als Publikum ja nichts machen, aber man "durfte" :-)
    Ja, Katzen können große Meister im "Hungrig dreinschauen" sein - und man kann von ihnen einiges in Sachen Entspannung lernen...
    Ja, die "Trendfarbe" red pear bezieht sich tatsächlich auf eine rot(schalig)e Birne. Der Farbton ähnelt trotzdem dem üblichen Weinrot, also hat die Modeindustrie durch die englischsprachige Benennung nicht allzuviel gewonnen ;-) Ich mag den Farbton an mir jedenfalls auch sehr gerne - freut mich, dass du ebenfalls findest, dass er mir steht!
    Danke für deine lieben Wünsche!
    Herzliche Rostrosengrüße und nochmals einen schönen zweiten Adventsonntag,
    Traude

    AntwortenLöschen
  26. Du hast Recht Traude. Dieser Post ist mir durch die Lappen gegangen. Freut mich, dass Dir der Queen-Film auch gut gefallen hat.
    Die Tierwesen haben wir (noch nicht) geschafft. Stattdessen haben wir uns aber den Vorgänger (Heimkino) angeschaut, und fanden ihn so schlecht nicht. Nein. Er hat mir gut gefallen. Rudi hat sich zumindest nicht beklagt.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!