Samstag, 5. Dezember 2020

Unser November - von Himmelblau bis Feurig-Orange

Servus Ihr Lieben!

 

Vielen Dank für all eure Kommentare zum ersten Teil meines Hallstatt-Berichtes: Ja, das ist wirklich ein außerordentlich hübscher Ort, und ich werde euch demnächst noch mehr von der sehenswerten Gegend zeigen. Aber heute geht's mit meinen  November-Schilderungen weiter. 

Über unsere erste Novemberhälfte habe ich euch HIER erzählt, und obwohl ab 17.11. bei uns ein verschärfter Lockdown in Kraft trat, waren wir auch in der zweiten Hälfte keineswegs inaktiv. Wir ließen uns vom blauen Himmel gern nach draußen locken - doch auch die Gemütlichkeit kam nicht zu kurz, es gab kuschelige Stunden, orange schimmerndes Kerzenlicht und knisterndes Ofenholz. 

Spätestens seit dem tollen Colour-Energy-Beitrag von Maren wissen wir alle, dass die Komplementärfarben Blau und Orange einander perfekt ergänzen. Und so sorgten wir - trotzdem nicht immer alles "eitel Wonne" war - für so viel Harmonie wie möglich in unserem Leben.

 

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

Telefonieren und Walken:

Vom 17. November gibt es keine Fotos - doch es gab ein langes Telefonat mit meiner Freundin Judith, die uns ursprünglich an diesem Tag besuchen wollte. Es gibt viele Möglichkeiten, um das Beste aus der aktuellen Situation zu machen, unter anderem auch, eine kleine Ewigkeit am Handy miteinander über Gott und die Welt zu plaudern. 

Und wenn sich der Novemberhimmel so zeigt wie am 18. und am 21.11. ist das ein Aufruf: "Nichts wie raus!" Also habe ich an beiden Tagen meine Walkingstöcke geschnappt und bin dem Aufruf gefolgt:

Ninas neue Rituale:

Am Morgen des 21. November sah es noch gar nicht so verlockend aus - da gab es leichten Raureif in unserem Garten und es war entsprechend kalt. Unsere liebe alte Nina ließ sich weder dadurch noch durch ihre Blindheit davon abhalten, zu unseren Nachbarn zu gehen. Es ist inzwischen zu ihrem täglichen Ritual geworden. Manchmal kuscheln wir morgens im Bett oder beim Frühstück miteinander, aber spätestens am Vormittag bricht sie auf, um ihre Freunde Jasmine und Robert zu besuchen. Sie geht sehr vorsichtig, aber sie findet den Weg. Wenn die beiden keine Zeit für sie haben, kehrt sie zu uns zurück und versucht es etwas später wieder.

 

Als für uns offensichtlich wurde, dass Nina erblindet ist, haben wir gemeinsam mit unseren Nachbarn nach Wegen gesucht, um diese Besuche für Nina so sicher wie möglich zu machen. Ich schreibe jetzt meist eine Nachricht via WhatsApp, dass Nina unterwegs ist. Und sobald sie angekommen ist, gibt es eine Bestätigung. 

Die beiden Fotos unten von Nina auf der Couch hat uns Jasmine geschickt. Unsere Katze fühlt sich dort wohl, sie hat Ruhe von Maxwell und wird verwöhnt. Unsere Nachbarn hatten früher einen Kater, der aber vor ein paar Jahren verstorben ist, und sie freuen sich über Ninas Besuche. Abends wird Nina dann entweder von uns abgeholt oder von den Nachbarn zu uns getragen, damit sie nicht allein durch die Nacht irren muss. Am 3. Dezember, als es bei uns Neuschnee gab, habe ich sie auch Vormittags zu den Nachbarn getragen, denn Nina mochte nicht durch den Schnee gehen, aber sie wollte eindeutig hinüber. So vertüddeln wir unser gemeinsames Schätzchen eben, so lange es geht. 


UPDATE: I read the English translation of my blog post and had to laugh when I read "Our neighbors used to have a hangover, but he passed away a few years ago" ... They didn't have a hangover, they had a male cat. (In German language it's the same word - "Kater" - for both ;-DDD)

Von Zuckerrändern, Villen und Kängurus:

Am Morgen des 22. November war der Raureif noch intensiver und die Blüten der Rosen trugen einen attraktiven "Zuckerrand".

 

Auch dieser Tag entwickelte sich zu einem prächtigen Blau-Himmel-Tag. Also beschlossen Edi und ich, einen Ausflug auf den Harzberg zu unternehmen, und fuhren daher nach Bad Vöslau. Kurz vor dem Ende unserer geplanten Fahrtstrecke fiel mir ein beeindruckendes Gebäude auf, das ich mir näher ansehen wollte, und ich rief: "Halt an!" 

Edi ist zumeist nicht sehr begeistert von solchen Spontan-Entschlüssen meinerseits, auch wenn sie erfahrungsgemäß fast immer zu interessanten oder schönen Erlebnissen führen. Etwas grummelnd parkte er den Wagen, und dann bestaunten wir die Villa Weinfried aus dem Jahr 1876. (Ich nehme an, der Name ist eine Anspielung auf Richard Wagners Villa Wahnfried). Auch unter dem Namen Schlumberger Schlössl ist das Gebäude bekannt. Für schlappe € 4.950.000,00 steht es übrigens zum Verkauf. Falls ihr Lust auf eine Innenraumbesichtigung habt, kann ich euch dieses kurze Video ans Herz legen.

 

An das Gebäude grenzt ein Weingarten, und auch vis-a-vis erheben sich Weinhänge, die der bekannten Schlumberger Wein- und Sektkellerei gehören. Bitte beachtet hier außerdem den wolkenlosen Himmel und merkt euch diesen Anblick. Als wir wieder vom Berg zurückkamen, sah es nämlich ganz anders aus.

  

Indem wir bei der Villa Weinfried parkten, entdeckten wir einen neuen Weg auf den Harzberg. (Auch das hatte sich also durch meinen spontanen Einfall ergeben.) HIER und HIER habe ich euch schon über vorangegangene Ausflüge auf diesen Wienerwald-Berg erzählt.


Unser Weg führte uns teilweise über einen Naturlehrpfad mit Informationen über die Harzgewinnung auf dem Harzberg, über das Waldsterben und über einzelne Pflanzen am Wegesrand; außerdem begingen wir ein Teilstück eines Rundweges, bei dem es sich um einen Geologischen Lehrpfad handelt. Und somit wanderten wir nicht nur durch einen Wald aus Bäumen, sondern auch durch einen Schilderwald:

Auch die sogenannte Waldandacht war durch ein Schild gekennzeichnet - und ebenso die Kaiser-Fanz-Josef-Jubiläumswarte, die ihr in der übernächsten Collage seht. 

 

Wer meine früheren Beiträge über den Harzberg kennt oder selbst schon mal oben gewesen ist, weiß auch, dass man beim Schutzhaus eine - für österreichische Verhältnisse - ganz besondere Tierwelt vorfindet. Denn hier lebt eine Herde von Rotnackenkängurus (Bennett-Wallabys), seit Kurzem außerdem drei Parma-Kängurus mit einer Größe von maximal 40 cm (von ihnen gibt es weltweit nur noch wenige tausend Exemplare.) Und auch ein hübsches Albino-Känguru ist dabei.

 

Wegen der Corona-Krise blieb das Schutzhaus am Harzberg geschlossen, doch es gab Glühwein- und Punsch-"Tankstellen" und außerdem das Ersuchen um eine kleine Spende für Kängurufutter. Wir haben natürlich gern etwas für die Süßen gespendet - und uns außerdem jeweils einen Becher Bratapfelpunsch gegönnt.

 

Dann ging es wieder zurück zum Auto - und hier seht ihr nun, wie sich der Himmel über den Weinbergen in der Zwischenzeit verändert hatte:

 

Es handelte sich bei dieser Wolkenansammlung allerdings nur um einen verhältnismäßg kleinen "Fleck" - ließ man den Blick zur Kirche schweifen, sah der Himmel ganz anders aus. Die Pfarrkirche hl. Jakobus der Ältere in Bad Vöslau wurde von 1860 bis 1870 erbaut und ist laut Wikipedia der bedeutendste Sakralbau jener Zeit im südlichen Niederösterreich. Mehr darüber könnt ihr HIER erfahren.

 

Licht und Wärme:

Nachdem dieser Tag unser allmonatlicher freiwilliger computerfreier Tag war, machten wir es uns anschließend an den Ausflug im Wohnzimmer komfortabel, spielten Karten und Brettspiele und sahen uns Filme an, die wir extra für diesen Tag aufgenommen hatten. Dazu ließen wir in unserem kleinen Wohnzimmer-Ofen ein gemütliches Feucherchen knistern:

 

Am 24.11., also genau einen Monat vor Weihnachten, fing ich dann mit der Adventdeko an. Auch auf der Ofenplatte steht etwas Deko. (Wenn wir wieder einheizen wollen, müssen wir die eben vorübergehend abräumen. Aber normalerweise ist unser kleiner Zusatz-Ofen im Wohnzimmer nur als Wärmequelle für die Übergangszeit oder als Notheizung gedacht. Wenn wir damit einheizen, müssen wir die Fußbodenheizung schon vorsorglich abdrehen, sonst wird es uns zu heiß im Wohnraum.) 

Auch unser Adventskranz steht auf dem Ofen - könnt ihr euch noch an ihn erinnern? Diesen "Upcycling-Kranz" habe ich im Vorjahr bei Heidi vom Blog Heidis grüne Ecke gewonnen und euch HIER darüber erzählt:

Am 24. November war es übrigens vorbei mit dem blitzblauen Himmel - da war unser Garten in Nebel gehüllt. Wenn draußen alles grau in grau ist, tut es gut, dem Auge leuchtende Farben zu bieten - sowohl im Haus...

 

... als auch davor ...

 

... und auch freundlich-leuchtende, sonnige Farben aus dem Kleiderschrank tun da der Seele gut. Mit diesem Outfit aus unterschiedlichen Orangen-, Mandarinen- und Rosttönen beteilige ich mich an Marens Linkup zum Thema Orange. Unter dem Sommerrock aus Thailand trug ich wärmende Leggings. Das Shirt ist ein Mitbringsel aus Indien. Die Kette habe ich in Namibia gekauft. Und die Strickweste ist selbst gefärbt.

Auch ihr alle dürft Ihr Euch dort übrigens verlinken - mit allen Beiträgen, die irgendwie zum Thema passen. Das können Outfits mit der Farbe Orange sein, Orange im Wohnraum - oder auch Beiträge, die davon handeln, wie Ihr mehr Genuss in Euer Leben gebracht habt oder wie ihr Euer "inneres Kind" gelebt habt...

 

Ihr Lieben, das war es für heute! Es gäbe noch ein paar Bilder vom 30. November, doch das, was wir an diesem Tag gemacht haben, hängt in gewisser Weise schon mit Edis Einsatz als Komparse bei der TV-Serie Vienna Blood zusammen, der am 1. Dezember begann und der ihn für vier Tage zum Mönch 😇 werden ließ... Darüber erzähle ich euch also demnächst mehr... Und dann bekommt ihr auch die hiesigen Schneebilder zu sehen 😊⛄

 

Euch allen wünsche ich nun noch eine wunderbare, genussvolle Adventszeit, in der euer "inneres Kind" voller Vorfreude und Neugierde ist!

 

Ganz herzliche Rostrosengrüße,


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Garden Affair - bei Jaipur Garden, 


52 Kommentare:

  1. Hello Traude,

    You looks cute in the orange outfits. Nina is a cute kitty, I hope she is careful while outside. The scenic photos, the forest is beautiful. I like being spontaneous during an outing, it is fun. The kangeroo are a surprise, I was not expecting to see them there in a shelter. Your decorations are lovely, everything looks so warm and cozy. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a great weekend. PS, thanks for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  2. Orange definitely is a color that glows on you. The beginning of your advent season looks very festive with oranges and reds, and that little fire for your cozy time is so inviting. Since we have the Thanksgiving holiday here, I started Christmas decorating the weekend before, so Thanksgiving looked a lot like Christmas :`) Enjoyed the photos and story about Nina. She looks so precious. I like that she is allowed to be true to herself and stay at the neighbors whenever she wished. She truly is a free spirit. I know your inner child is alive and well this advent season, and I wish you much joy.

    AntwortenLöschen
  3. Du bist definitiv ein Typ für goldene Töne bis hin zu Orange und Rost!
    Um den himmelblauen November beneide ich euch, denn unserer war überwiegend grau. Und die überzuckerten Rosen hätte ich auch gerne gehabt.
    Die Katzengeschichte finde ich berührend.
    Nun wünsche ich euch einen ähnlich schmucken Dezember!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  4. Ich liebe "Zuckerrosen"! Hier hat es keine verzuckert, aber das Auto war schon in eine klare Einhülle getaucht nach Frost in der Nacht und Regen in der Früh ...

    Schön, dass Ihr für Nina Wege findest, damit sie es sich noch eine Weile gut gehen lassen kann. Sie macht auf den Bildern einen zufriedenen Eindruck.

    Übrigens finde ich es ansprechend, dass Du mit Deinen Beiträgen jetzt zeitnah angelangt bist. Das macht es für mich schöner, mit Euch die Zeit virtuell zu verbringen.

    Einen schönen 2. Advent wünscht Euch
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. liebe Traude, an deinen berichten über das alte Kätzchen nina blieb mein Blick, mein Sinn und meine Gedanken natürlich länger haften weil mich jedes Tierschicksal und Leben sehr berührt.
    Man sieht ihr mittlerweile schon sehr ihr Alter an(finde ich/ wie auch bei meiner Mimi, die es durch verändertes Verhalten zeigt...indem sie machmal unvermittelt und laut klagend aufschreit, selbst nicht wissend warum sie dies tut.)
    ....finde es besonders rührend und fürsorglich wie Ihr ihr den Wunsch erfüllt zum Nachbarn zu "wandern...", sie ist eine wunderhübsche grazile zarte Katze...
    danke für die herrlichen Hmmels und Spaziergangsbilder bei hellem Sonnenschein und in so schönen Farben nach denen man jetzt in den Nebeltagen oft so giert...
    Dein Edi als Mönch in Kutte? das möchten wir natürlich erzählt bekommen...:-)) darauf bin ich gespannt...
    spannende geschichten, wärmend hell Licht und Wärmebilder und bezaubernde Tierbilder von den Kängeruhs was will man mehr...es ist alles da was das herz erfreut...
    lieben Advendsgruß angel

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traudl,
    blau-orange ist wirklich eine gelungene Kombination. Herzerwärmend fand ich die Geschichte Deiner Katze. Sie hat es gut bei euch. Frisch und leuchtet sind die blauen Bilder, sie laden zu Bewegung ein. Auch im Nebel, oder gerade deshalb, gibt es viel Schönes zu entdecken. Hinterher prasselt ein leuchtendes Feuer. So schön kann der November sein.
    Ich wünsche euch eine besinnliche Adventszeit.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  7. Was für ein schöner Post, was für tolle Fotos. Ich habe den Ausflug mit euch wieder sehr genossen. Die Känguruhs sind ja super süüüß!♥
    Ich komme zur Zeit nicht viel raus. Wenn man arbeiten muss ist das Wetter oft schön wenn man bei der Arbeit ist und wenn man frei hat regnet es oder man ist anderweitig "eingespannt" Aber es ist okay. Es ist eh nichts wie sonst.;) Also herzlichen Dank fürs mitnehmen.
    Das ist schön dass ihr eurer Nina einen schönen Lebensabend bereitet und ihr es so angenehm wie möglich macht. Das haben wir mit unseren Haustieren auch immer so gehalten.
    Sehr spannend Edis Rolle. ;)
    Dicken Drücker und ein schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  8. Das ist wieder ein wunderschöner und vielseitiger Beitrag, liebe Traude.
    Ich wünsche dir einen schöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  9. Der kaltblaue Winterhimmel harmoniert perfekt zu den feurig, warmen Orangetönen hier auf Deinen Collagen. Die Beuteltierchen sind ja wirklich putzig.
    Bleibt gesund, einen schönen 2. Advent morgen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  10. Hello Rose, this is Jesh the painter. I have finished the pastel of the Hall Statte lake and it was a lot of fun to get into the blues and greens of this view!
    I like to post it on my weekly meme All Seasons next weekend, beginning Sunday December 13-16.
    Of course, you are more than welcome to participate in All Seasons as well, it is more than about nature. It is about the experiences one has in their Season. It's fun, because the Australians have summer now, so you see summer and winter experiences at the same time.
    My url is (one word)the jesh studio (dot) wordpress (dot) com. The Saturday night day before (American time), it will be the first post you see. In my post I give instructions how to link (if you like), so no worry:)
    Again, my deepest thanks to paint the pastel from such a beautiful place. Hope to see you there around the 13th!

    AntwortenLöschen
  11. Sorry I forgot your name is Traudi:) Again, Jeah

    AntwortenLöschen
  12. Das ist ja niedlich mit Nina, ein schönes Ritual, der kleinen "Fremdgeherin" aber so macht sie auch eure Nachbarn glücklich. Im Grunde wie Mr.F von meinen der täglich kommt...allerdings nicht ins Haus. Schön auch eure Absprache, da ist man dann doch beruhigter.

    Toll auch euer Ausflug und vorweg ein Dankeschön fürs T. Da sieht man doch das so ein spontaner Einfall nicht nur neue "Wege" aufzeigt sondern auch sowas von entspannend sein kann. Toll gemacht und danke fürs Mitnehmen.

    Wünsche euch noch einen schönen zweiten Advent sowie frohes Nikolausi.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  13. Hello Traude,

    Beautiful photos as always. But the most touching story was how you and your friends take cre of Nina ❤︎ Perhaps you know James Bowen and street cat Bob, who saved the man from drug hell. I recently listened about there Christmas and found out that a new movie has been released in November. Wishing you a wonderful Advent Sunday.

    https://kirjaviekoon.blogspot.com/2020/12/james-bowen-bobin-joulu.html

    AntwortenLöschen
  14. Orange certainly becomes you! As always. I enjoyed scrolling down your lovely photos. The kangaroos are ADORABLE!

    Happy Sunday, Traude!

    AntwortenLöschen
  15. Du hast uns reichlich mit schönen Dingen beschenkt liebe Traude,
    besonders sind mir deine Fotos und Worte von deiner Nina ins
    Herz gewandert. ES berührt mich sehr, dass ihr sie so verwöhnt,
    das hast sie verdient, ein jedes Haustier, das unsere Freuden und
    unsere Trauer mitträgt. Virtuell knuddle ich dich ganz herzlich
    dafür.
    Danke auch für deinen Hinweis für meinen fehlenden Buchstaben in
    meinem Titel, dafür bin ich immer dankbar, man liest und liest
    das Geschriebene durch und übersieht doch so manches Mal einen
    Tippfehler.
    Nun wüsche ich dir und deinen Lieben weiterhin eine besinnliche
    Weihnachtszeit, bleibt gesund, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  16. Guten Morgen Traude!
    Die Geschichte mit der kleinen Nina ist ja herzig! Ich staune immer wieder, wie sehr sich Tiere zu helfen wissen, die auf irgendeine Art handicapiert sind. Und gerade alte Tiere rühren einem sehr an- wie schön, dass Nina von den Nachbarn so herzlich aufgenommen und von allen Seiten so betüddelt wird! Sie scheint sehr zufrieden zu sein mit der Situation! 😉
    Jetzt ist also auch der November schon wieder Geschichte; ihr scheint ihn mit vielen schönen Unternehmungen gefüllt zu haben. Eure Bilder sind ein interessantes Zeugnis davon! Inzwischen ist ja (zumindest hier bei uns) alles Herbstliche verschwunden und hat dem Winter Platz gemacht. Genau zur richtigen Zeit. Da mag man gerne in der gemütlichen, warmen, hübsch geschmückten Stube sitzen! Beim Blick aus dem Fenster heute morgen offenbarte sich uns ein wunderbares Winterwonderland; über Nacht hat es richtig viel geschneit und die Natur trägt eine puschelige weisse Mütze. So mag ich das!
    Ich wünsche euch einen wohligen 2. Apfenz, herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Traude,
    sehr schöne Fotos, besonders mit den Kängurus :) , auch deinen roten Rock finde ich super schön !
    Tolle Eindrücke, ich sage Danke dafür und wünsche Dir einen schönen 2.Advent und lieben Gruß, Katrin

    AntwortenLöschen
  18. Orange-Rost-Töne sind absolut deine Farben und stehen dir hervorragend.
    Sehr schöne Collagen hast du wieder zusammen gestellt. Schön geschmückt und gemütlich sieht es bei dir zuhause aus. Der Feuerschein kommt so gut rüber.

    Herzallerliebst finde ich wie ihr Nina umsorgt, damit sie auch ihre nachbar-Freunde besuchen kann.

    einen schönen Nikolaustag und 2. Advent
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  19. Ich bin ganz gerührt, wie sich Eure kleine Nina trotz der Blindheit ihren Weg zu den Nachbarn "bahnt" und weiterhin so fröhlich unterwegs ist. Auch toll, dass die Nachbarn so fürsorglich sind.

    Orange und Blau erfreuen natürlich mein Herz. Momentan ist es hier nur grau. Also ein schöner Lichtblick.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Nydelige bilder Rostrose!Den katten din Nina er helt fantastisk!Så fint du tar godt vare på den :)

    Stor klem Anita

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Traude,
    wenn man schon im Lockdown ist, muss man es sich zumindest zuhause schön kuschelig und gemütlich machen. Noch konnten wir unseren Kamin nicht anmachen, es fehlte noch am nötigen Frost und so gab es auch keine herrlichen "Rosen-Zuckerränder". Genial, dass die Nachbarn so aktiv mithelfen Nina noch einen sicheren und schönen Lebensabend zu bescheren.
    Hast recht gehabt, den grauen Lori habe ich mit Photoshop bearbeitet :))

    Bei eurem Spaziergang sind dir wieder ganz wundervolle Schilder begegnet. besonders klasse finde ich die *Waldandacht* und *je länger, je lieber* solche Schilder gehören schon zu den Raritäten. Da lasse ich dir heute schon mal ein dickes Dankeschön hier zurück.

    Liebe Grüße und noch einen schönen restlichen Adventssonntag
    Arti

    AntwortenLöschen
  22. Liebstige Traude,
    ich bin immer wieder erstaunt, wie aktiv Ihr seid und welche besuchenswerte Kleinode Ihr immer wieder findet. Obwohl ich mir nicht sicher bin, ob man die Villa Weinfried als Kleinod bezeichnen kann. Nicht einmal 5 Mio Teuro soll die Hütte kosten? Was für eine Okkasion! Ich weiß eh gerade nicht, wohin mit meinem mühsam verdienten Zaster ... :-)

    Schön, dass Nina trotz ihrer Blindheit immer den Weg zu den Nachbarn findet und doch noch lebenswertes Katzenleben hat.

    Ach, Kängurus sind außergewöhnlich bei uns? Wohnen wir nicht in Australia? Aah, da habe ich wohl etwas verwechselt :-))

    Orange passt super zu diesem Posting und vor allem zu Dir! Das Outfit ist wieder einmal voll Deins, Hänschen Rosenthal hätte gesagt: "Sie sind der Meinung: Das ist spitze!"

    Habt einen schönen 2. Adventsonntag und fühl Dich fest gedrückt,
    alles Liebe, Nadine

    P.S: Vielleicht hast Du ja wieder einmal Lust zu flitzen. Bei mir gibts was altes Neues.

    AntwortenLöschen
  23. Hallo, liebe Traude,
    Nachdem ich Deinen lieben Besuch bei mir gelesen hatte, dachte ich mir, bei Dir gibt´s sicher auch was Neues. Bingo. Ja, der November lud zu einigen sonnigen Ausflügen ein - ich hab ja auch einiges in meinem Naturblog gepostet. Ihr seid so wirklich sehr aktiv - und bis nach Australien seid ihr auch gekommen - nun ja, könnte man beim Anblick der Kangaroos meinen. Aber die sind ja inzwischen auch in Austria heimisch :-). Beim Anblick der Feuercollage knistert es bei mir so wohlig virtuell. Und Dein Orange steht Dir ja ausgezeichnet - war eine gute Anregung bei Maren.
    Ich wünsche Dir auch eine schöne Adventzeit.
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
  24. Ein wunderbarer, bunter Novemberbeitrag, liebe Traude. An den Farben kann ich mich gar nicht sattsehen. Auch das Video habe ich mir angeschaut und anschließend sämtliche Hosentaschen auf links gedreht. Aber leider, nein es reicht nicht 😉. Und ganz ehrlich, in der Villa müsste man doch arg viel abstauben. Also lieber nicht.
    Ich wünsche dir weiterhin eine angenehme Vorweihnachtszeit.
    Herzliche Grüße - Elke

    AntwortenLöschen
  25. I want to go on a geological nature trail. :) I love that sweet Nina has her daily routine and the neighbors are so kind to let her visit. ha-ha! I did wonder what you meant by "hangover" -- glad you explained. That Villa certainly was a very fortunate spontaneous stopover. We've had gray days and lots of rain for a week now. Sun predicted for the coming week which I am very much looking forward to. Your hoarfrost pictures are lovely and the fire photos so cozy. Take care.

    AntwortenLöschen
  26. Ohhh das sind wirklich schöne Eindrücke.
    Diese blau-orange Kombi ist so toll :)
    So Feuer im Winter finde ich echt gemtülich.

    schau gerne auf meinem BLOG vorbei und auf meinem INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  27. Such beautiful photos. Nina is so blessed with friends like you and your neighbor. She gets to visit and feel welcomed when she visits. It is so kind of you to carry and transport her so she doesn't have to walk on a cold ground. I wish you a joyful festive season, take care, stay safe and have a wonderful week.

    AntwortenLöschen
  28. Your orange outfit is so beautiful. Very inspiring post! Your photos of nature are amazing. The Christmas decor in your home is wonderful. Happy 2nd Advent Sunday! Take care and stay safe dear<3

    AntwortenLöschen
  29. Very interesting post. Thanks for sharing!

    Cheers,
    R - Hijab Hoodie Trend

    AntwortenLöschen
  30. I love your sharing, it's so great, besides, your clothes are so beautiful, I love it.
    burgundy lace front wig

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,
    der Hangover ist wirklich gut. Ich hätte nicht gedacht, dass Übersetzungen auch so amüsant sein können...
    Ich kann sehr gut verstehen, dass ihr eure Katze so sehr verwöhnt, wir machen es mit unserem Hund fast genau so...
    Das Wetter war hier bei uns teilweise auch sehr einladend, und wir waren im Garten.
    Ich wünsche Dir eine schöne Vorweihnachtszeit.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  32. Dear Traude,

    Such an amazing sets of pictures. I like so much your black cat- so cute.
    This place with kangaroos looks awesome. I have never seen albinos kangaroo before.
    Thank you for sharing this all stunning pictures with us

    Stay safe

    AntwortenLöschen
  33. Hello dear Traude,
    Very nice pictures. Wonderful to see all nature areas and your pictures of the forest with the wonderful leaves.
    All looks very cozy with the lights and warm fire.
    Funny pictures of the kangaroos.

    Greetings and a big kiss,
    Marco

    AntwortenLöschen
  34. Hi Traude! :) Oh I really love your blue and orange mosaic! How lovely! :) Nina is a gorgeous cat, she looks so sweet. It's nice that she loves to visit your neighbours! :) Your frosty roses are gorgeous too. All of the fire and Christmas-sy photos are getting me into the spirit of the holidays!!

    AntwortenLöschen
  35. Na, war war bei euch ja wieder richtig viel los.
    Die Farbkombination gefällt mir sehr gut, wenn ich auch selbst nie darauf gekommen wäre, sie zu nutzen. Aber ich muss mir das unbedingt merken ;)
    Schön, dass es der Katze so gut geht.
    Euch eine schöne zweite Adventswoche und macht weiterhin das Beste aus der derzeitigen Situation. Ich finde ja, es könnte noch viel schlimmer sein.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  36. orange und blau passt wirklich sehr gut zusammen. Und schön sind wieder alle deine Bilder.
    Die Geschichte zu Nina habe ich auch sehr gerne gelesen. Ich finde es wundervoll, dass sie trotz ihrer Blindheit so ein großes Stück Freiheit behalten kann. Und ich finde es klasse, dass ihr sie dabei unterstützt.

    Ich wünsche euch auch noch eine schöne 2. Adventswoche.
    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  37. einen schönen November habt ihr erlebt
    wunderschöne Bilder
    und der Ausflug auch anderen Pfaden hat sich auch gelohnt
    sehr schön geschmückt ist es bei dir
    und laufe erst so langsam warm ;)
    um euren Kamin beneide ich euch ..ich liebe das
    rührend die Katzengeschichte
    es geht ihr sichtlich gut

    liebe Grüße
    und noch einen schönen Advent

    Rosi

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude, deine Collage in den Farben Orange und Blau ist dir total gut gelungen und am besten daran gefällt mir, dass du so richtig schon aus der Mitte herausstrahlst. Es freut mich, dass ihr die schönen Novembertage genutzt und auch viel im Freien unterwegs wart. Das war bei uns aufgrund der Quarantäne nicht möglich, aber ein flackerndes Feuer haben wir uns auch immer mal wieder eingeheizt und uns es zu Hause eben richtig gemütlich gemacht. So ein natürliches Feuer verleiht einem Raum gleich eine ganz besondere Stimmung. Die Aufnahmen von den Rosen mit dem Rauhreif sehen echt toll aus und sie wirken dabei wirklich verzuckert - du hast einfach einen wunderbaren Blick für so schöne Aufnahmen in der Natur, aber auch deine Weihnachtsdekoration ist dir wieder total gut gelungen.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe Gesa
    P. S.: Zum Thema Corona-Test habe ich dir deine Fragen unter meinem Beitrag beantwortet.

    AntwortenLöschen
  39. I am enjoying your adventures in orange, as it is a favorite of mine! Wonderful month for you :)

    It's great to see your link at 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  40. Ach, liebste Traude, Du bist soooo gut zu mir :-)))) <3 <3 <3. Echt, ich bin ganz gerührt über Deinen tollen Post und die Mühe, die Du Dir mit den Orange-Outfits und den wunderschönen Blau/Orange-Collagen gemacht hast! Und lieben herzlichen Dank für die Erwähnung und die Werbung, die Du für meine Aktion machst!!! Danke, Danke, Danke!
    Dass ich es sehr spannend finde, dass Edi als Komparse in der Serie auftritt, hab ich ja schon erwähnt.
    Die Geschichte mit Nina finde ich sehr berührend, ich kann das absolut nachvollziehen, dass man so einem Tier seine Liebe schenkt. Ich selbst hab zwar keine Haustiere - und zwar, weil ich Tiere mag. Also, nicht so, dass ich mich "auf sie stürze" und alle vorbeilaufenden Hunde und Katzen unbedingt streicheln muss - nö, ich denke, auch Tiere haben das Recht auf "Privatsphäre"! :-) Ich möchte ja auch nicht, dass fremde Menschen mich hinter den Ohren kraulen, auch ohne Corona und social distancing ;-DDD. Und weil ich Tiere respektiere, halte ich keines, denn ich könnte es hier nicht so versorgen, wie es gebührlich wäre. Bei Euch ist das was anderes, Ihr habt einen Garten und die Katzen können raus und haben ganz sicher ein wundervolles Katzenleben! Mein Nachbar hat einen Hund, und na ja... er kümmert sich schon um ihn, aber in so einer Stadtwohnung kann man gar nicht vermeiden, dass der Hund einfach nicht ideal leben kann.
    Herzlich gelacht hab ich auch über den "hangover"...!
    Ich bin heute wieder gerne in Deine Welt eingetaucht, besonders, weil sie so herrlich orange und blau ist... und Du in Orange/Mandarine/whatever einfach so schön strahlst und leuchtest!
    Eine schöne Zeit wünsch ich Dir <3 herzhafte Drückers und alles Liebe, Maren

    AntwortenLöschen
  41. Ach ja: ich freu mich über Deine tolle Adventsdeko, ich steh ja auch auf sowas...! Toll! Und auf Euer feines Kaminfeuer bin ich jetzt ein wenig neidisch :-DDD Sowas ist ja einfach der Burner - hihi, im wahrsten Sinne des Wortes!

    AntwortenLöschen
  42. ein super Beitrag wieder, liebe Traude!
    Den Harzberg mit den süßen Viecherln hab ich mir gleich notiert; sehr berührend fand ich die Geschichte deiner alten Katze!
    Und ganz begeistert war ich von Marens Farben, danke für die Verlinkung. Zufällig habe ich mir am Vortag vor deinem Beitrag ein Kleidungsstück in orange online bestellt... als hätte ich es geahnt...
    lg und einen schönen Feiertag heute

    AntwortenLöschen
  43. Lots of wonderful photos - by favorites are blue skies, a cat, and lots of kangaroos!

    AntwortenLöschen
  44. Was für ein schöner Beitrag wieder von dir. Mich rührt die Geschichte um eure Katze. So fürsorglich, so liebevoll geht ihr mit ihr um und versucht stets ihr zu helfen. Wahre Liebe! Ich bin da sehr mitfühlend was Tiere angeht.
    Farbenpracht in Orange - das wirkt warm und passend in diese Vorweihnachtszeit.
    Bleib gesund!
    Viele Grüße von Kerstin.

    AntwortenLöschen
  45. Die Pandemie hat ja so einiges mit sich gebracht, und ich versuche immer an das Schöne zu denken. Stundenlang mit einer Freundin zu plaudern über Gott und die Welt ist ja auch mal ganz toll, auch wenn es nur am Telefon ist. Schön, dass du auch das tolle Wetter genutzt hast für einen langen Spaziergang. Die Farben Blau und Orange passen in der Natur ja sehr gut zusammen! Ich musste lachen mit dem Hangover... ist doch gut, wenn man es nochmal überprüft!
    Lieber Gruß und eine schöne Adventszeit!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  46. Bevor das Wetter wechselt, zeigen sich solche beeindruckenden Anhäufungen (aus vielen kleinen Wölkchen bestehend) des öfteren am Himmel. Ich sehe sie gerne und danke dir dafür. Ein wunderbarer Himmelsblick, irgendwo dort oben versteckt muss es liegen, das Paradies, das Sehnsüchte weckt?
    Für die blinde Nina wünsche ich, dass sie noch recht lange fit bleibt und von euch betüddelt werden kann.
    Spontane Abstecher erweisen sich tatsächlich of als sehr gute Idee, ja, wirklich schön ist es auf dem Berg und bei den Kängurus.
    Schön farbig und warm wirkt dein Beitrag im tristen Dezember, Dank der Farbe Orange, welche dir auch wunderbar zu Gesicht steht!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Traudel,
    ich mach es wieder kurz und bündig.
    Beeindruckend von deinen schönen Collagen,gut informiert vom spannenden Texten freue ich mich sehr,
    dich damit auch beim "DND" an zu treffen.
    Dein Posts gefällt mir auch besonders wegen der orangenen Farbtöne.
    Und du kannst anscheinend alles tragen!
    Dein Kleiderschrank muss riesig sein ;-)
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  48. Was für wundervolle Bilder! Schön, dass Ihr Euch so rührend um Nina kümmert. Für eine Katze sicher nicht einfach, blind zu sein.
    Dein Outfit ist auch wieder grandios!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Traude,
    ein wunderschöner, abwechslungsreicher Beitrag mit so vielen Eindrücken und Geschichten. Eure Katze hat es gut, dass sie so fürsorglich fremdgehen darf; die Blindheit merkt man ihr gar nicht an, aber ich denke sie können ganz gut damit umgehen. Und eure Ausflüge sind auch immer sehr sehenswert; ihr zeigt wie savoir-vivre geht! Zuhause und unterwegs - immer schöne Momente genießen, liebe Grüße Kalle

    AntwortenLöschen
  50. Thanks for joining in garden Affair !

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!