Dienstag, 18. August 2020

Summertime 2020 in Rostrosenhausen - Teil 1

Servus ihr Lieben!

Von einigen unserer Sommer-Aktivitäten habe ich euch zwar schon erzählt, aber natürlich längst nicht von allen. Die letzten tagebuchartigen Schilderungen hat es in meinem Blog im Mai gegeben, und zwar in diesem und diesem Beitrag. Also geht's heute mit dem Juni weiter, unter anderem mit Garten-Einblicken, diversen Aktivitäten und dem einen oder anderen Outfit.

 

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

Der Juni 2020 hat sich in unseren Breiten wettermäßig nahtlos an den Mai angereiht - das heißt, er war mehr feucht und kühl als heiß und trocken

Ich will mich darüber aber nicht beschweren - erstens, weil ich weiß, wie heftig in anderen Gegenden mit der Trockenheit gekämpft wird, während hier nach dem trockenen April alles wieder aufzuleben begann, zweitens, weil ich ohnehin nicht so ein Hochsommer-Hitze-Freak bin und drittens, weil das Wetter an den Tagen, wo es uns wichtig war, dann meistens doch gepasst hat. Außerdem fand der Regen teilweise nachts statt, und tagsüber konnte man dann doch walken gehen oder Ausflüge unternehmen. Oder den Garten genießen. Hier ein paar 

Sonnenstunden-Impressionen 

von Anfang Juni im Rostrosen-Garten, als die Pfingstrosen noch blühten und die weiße Rose Lykkefund am Rosenbogen ihr Bestes gab:

Dass wir (vorsichtig, im kleinen Rahmen und aus einem bestimmten, wunderbaren Grund)  

Feste gefeiert 

haben in diesem Sommer (und noch weitere Feste feiern werden), erzählte ich euch in diesem Beitrag und zeigte euch dort auch die Fotos von unserem ersten We-are-free-Fest, das am 13. Juni stattfand. 

Wir hatten großes Glück mit diesem Termin, denn sowohl am Tag davor als auch am Tag danach gab es Regen. Meine Freundin Maria hatte bei uns übernachtet und blieb noch zu einem gemütlichen Brunch mit längst fälligem ausführlichem Plausch - und "durfte" dann auch gleich Kater Maxwell trockenrubbeln 😸.

Der mit wildem Wein bewachsene Rosenbogen könnte mein T in die neue Woche sein...
 
Auch Nina, die sich sonst bei Regen lieber zu Hause einigelt, war nass nach Hause gekommen und wurde von Edi "trockengelegt" 🐱...
 

 
Kater Maxwell vermisst: UPDATE: Es gibt ein Happy End!
(Mehr darüber weiter unten)
 
Leider muss ich hier, weil es zum Katzen-Thema passt und mir auf der Seele brennt, nachträglich etwas einfügen, das weder mit dem Juni zusammenhängt noch zu den positiven Dingen in unserem Leben gehört: Seit Sonntag, 16. August, vermissen wir unseren lieben Kater Maxwell. 
 
Wir haben ihn zuletzt bei unserem Sonntags-Frühstück gesehen, da schleckte er begeistert meinen Frischkäse-Becher aus. Unsere Nachbarn zur Linken sahen ihn im Lauf des Sonntags auch noch in ihrem Garten, dann nicht mehr. Dass Maxwell eine ganze Nacht lang umherstreunt oder irgendwo im Freien übernachtet, kam in letzter Zeit (vor allem in lauen Nächten) durchaus mal vor, und auch da waren wir schon ganz nervös - aber zwei Nächte hintereinander bei eher kühlem, feuchtem Wetter, das ist sehr ungewöhnlich. 
 
Außerdem ist Maxwell 16 Jahre alt, hat ein Herzproblem, nur noch wenige Zähne - und es gibt einen rivalisierenden Kater in unserer Gegend. Unsere Nachbarn haben am Sonntag spätabends einen Katzenkampf gehört, was zuletzt häufiger der Fall war, allerdings war der Lärm so schnell wieder vorüber, dass sie nicht nachschauen gingen. Wir wissen also nicht, ob Maxwell da einer der Beteiligten war. Es gibt auf alle Fälle genügend Gründe, um mit dem Schlimmsten zu rechnen oder sich zumindest große Sorgen zu machen 😿.

Kater Maxwell im Sommer 2020

Doch was auch immer passiert ist oder noch passieren wird - sich vor Sorgen verrückt zu machen, hilft niemandem weiter und verändert nichts. Natürlich sind wir (mehrmals) herumgelaufen, haben seinen Namen gerufen und mit Leckerlis geklappert. Wir haben (auch wenn er bisher nie zur großen Straße gelaufen ist), dort nachgesehen, ob eine Katze überfahren wurde, außerdem in unserem Garten sämtliche Büsche durchstöbert, weil er sich ja dahin zurückgezogen haben könnte, haben in unserer Nachbarschaft herumgefragt und Plakate aufgehängt - auch mit der Bitte, in Gartenhütten und Garagen nachzusehen, da Maxwell irgendwo eingesperrt sein könnte. Ich denke also, wir haben getan, was wir tun konnten. Falls euch noch eine Idee kommt, gebt mir bitte Bescheid - und sonst drückt uns bitte die Daumen, dass unser süßer roter Bub wieder nach Hause kommt...  

Update am 18. August um 21.03: Unser Maxwell ist wieder da - wir haben ihn soeben aus einer nahegelegenen Tierklinik abgeholt, wo er leicht verletzt abgegeben worden war. Wie es dazu kam, werde ich euch beim nächsten Mal ausführlicher erzählen. Das Wichtigste ist: Es geht ihm gut und er ist wieder bei uns!!! 😻😻😻
 
Nun aber zurück zum Juni 2020...

Corona-Zeit = Masken-Zeit:

Am 14. Juni hatten wir in Österreich mit gerade mal 373 aktiven Infektionsfällen den niedrigsten Stand seit Wochen erreicht.

"Ab dem 15. Juni galt die Maskenpflicht nur noch im öffentlichen Verkehr, in Einrichtungen des Gesundheitsbereichs wie etwa Apotheken oder wenn Dienstleistungen in Anspruch genommen wurden, bei denen der Mindestabstand nicht eingehalten werden konnte (z. B. beim Friseur)." (Zitat von HIER)

Inzwischen haben manche ein unwillkommenes Souvenir aus dem Urlaub mitgebracht und die Zahlen der Infizierten klettern neuerlich nach oben. Stand vom 17.8. in Österreich: 2.040 aktive Fälle. Soviele hatten wir zuletzt Ende April. Einen neuerlichen Lockdown befürchte ich vorerst nicht, denn die Intensivbetten sind hier gerade mal zu 3 % ausgelastet, die Normalbetten zu 1 %. Doch die Maskenpflicht wurde wieder ausgeweitet und ich bin froh, ein paar hübsche Teile parat zu haben. Genäht hat sie die liebe Claudia für mich - in Farbtönen, die zu meiner Kleidung passen. So bin ich bei Mutterbesuchen im Pflegeheim, beim Arzt und im Supermarkt bestens gerüstet. Danke nochmal für deine tolle Arbeit, du Liebe! 😘

In diesem Blogbeitrag zeigte ich euch meine in Braun-Orangetönen gehaltene Katzenmaske - KLICK. Nun bekommt ihr meine froschgrüne Maske zu sehen - passend zum grünen Muster in meinem rosaroten Gudrun-Sj*den-Kleid. Im nächsten Sumertime-Post werde ich euch meine dritte - die Rotkehlchen-Maske - zeigen 😊.

Tücher-Ordnung:

Wenn wir schon bei textilen Themen sind: Ich liebe Tücher und Schals - sie können jedes Outfit verwandeln oder aufpeppen (und manchmal auch in einem Raum Akzente setzen, wenn man sie z.B. auf einem Sofa drapiert 😊). Einen der Juni-Regentage nützte ich, um wieder Ordnung in meine Tücher-Sammlung zu bringen. Tina von Tinas Pink Friday hat mich mit diesem Post dazu inspiriert, eine neue Methode zu versuchen: Um eine bessere Übersichtlichkeit zu erreichen, stecken die gefalteten Tücher nun aufrecht in den drei Körben. Da ich nicht gerade wenige Tücher besitze, erspare ich mir nun einige Zeit fürs Suchen.

Bis jetzt klappt das prima. Und obwohl ich die Tücher nicht farblich sortiert habe (keine Lust 😉) finde ich bei dieser Methode auf einen Blick und einen Griff das passende Accessoire zu meiner Kleidung - so wie hier:

Unser Gemüsegarten

sah Mitte Juni so aus: Die Zwiebel blühten, der Mangold und die Kapuzinerkresse wucherten wild (aber noch nicht so wild wie jetzt 😉), die Ringelblumen, Kartoffeln, Kürbisse & Co. hatten noch keine Blüten, der Rucola und die Blätter der Radieschen waren von Erdflöhen durchlöchert, der Salat war noch nicht von Schnecken aufgefressen worden, aber das kam noch... 😖 Auf dem Foto unten rechts seht ihr, dass Edi unser Drei-Kammern-Kompost-System im Juni fertiggestellt hat - er verwendete dafür nur Holzreste - nämlich die Paletten, auf denen uns der Kies für unseren Weg geliefert worden war, und die noch brauchbaren Planken unserer früheren Hochbeete 😊👍. Übrigens haben wir umdisponiert: Ursprünglich wollte ich hinter den beiden neuen, großen Hochbeeten das Tomatenhaus aufstellen. Aber ein richtig praktischer Platz wäre das doch nicht gewesen, deshalb bleiben die Paradeiser, wo sie sind und wir haben hier nun zwei "Mini-Hochbeete" (ebenfalls aus den alten Planken) mit Kürbissen.

Museumsbesuch:

Am 22. Juni war das Wetter (zunächst) wieder ziemlich durchwachsen, uns so beschlossen Edi und ich, erstmals seit dem Ende des Lockdowns wieder ein Museums zu besuchen. Dazu trug ich abermals den Schal aus der vorvorigen Collage und kombinierte ihn diesmal mit meinem türkisen Sommerkleid, der selbstgefärbten lila Cordjacke und meinen uralten ockerfarbigen Jeans. So waren alle Töne des Tuchs aufgegriffen und ich fühlte mich wohl in dem Mix.

Das Museum, das wir an diesem Tag besuchten, ist im sogenannten Thonetschlössl untergebracht. (Der Besuch ist mit der NÖ-Card gratis.) Über die bewegte Geschichte dieses Hauses könnt ihr bei Interesse HIER mehr lesen. Von 1889 bis 1931 war das Gebäude jedenfalls im Besitz der (Möbel erzeugenden) Familie Thonet, daher auch der Name. 1958 wurde das Schlössl von der Stadt Mödling erworben und ab 1965 (bereits zum zweiten Mal) als Bezirksmuseum genutzt. 


Das Museum zeigt die Entstehung der Mödlinger Landschaft, Gesteine und Fossilien, die im Bezirk entdeckt wurden, und  weist eine der ersten Awarensammlungen Österreichs auf. Historisches, wie das Schicksal Mödlings in den Türkenkriegen, wird ebenso dokumentiert wie die Biographien berühmter Bewohner der Stadt.

Das Thonetschlössl beherbergt also ein sehr buntes und vielfältiges "Sammelsurium", was uns zunächst etwas irritierte - es ist doch ein ziemlicher Zeitsprung von den gefundenen Fossilien zu den gleich anschließend ausgestellten Familienfotografien von Mitsuko Coudenhove-Kalergi

Aber es gab viel Interessantes zu sehen und zu erfahren, z.B., dass im Bezirk Mödling ein einzigartiges, etwa 70 Millionen Jahre altes Dinosaurier-Fossil gefunden wurde - und zwar vom Struthiosaurus austriacus. (Der ist also sogar ein anerkannter Österreicher 😉.) Das Fossil selbst ist allerdings nicht im Thonetschlössl, sondern im Institut für Paläontologie der Uni Wien aufbewahrt, es gibt nur ein Foto des Dinisaurier-Denkmals zu sehen (siehe übernächste Collage)...

Vielleicht ist aber auch die Tür zum Museum mein T in die neue Woche?

Jedoch hat dieses Bezirksmuseum auch richtige Schätze zu bieten, zum Beispiel die Bibliothek des Anatomen Joseph Hyrtl, die uralte Medizinbücher enthält, darunter das Opus Chriurgicum von Paracelsus aus dem Jahr 1565. Ich habe ein Faible für alte Folianten, überhaupt wenn es darin um Kräuterkunde oder andere medizinische Themen geht. Und ich finde es einfach zum Schießen, wie damals geschrieben wurde und welche Textteile groß und wichtig bzw. klein und nichtig gedruckt wurden. (Ihr könnt euch die Titelseite des Opus Chriurgicum HIER in groß ansehen.) Wie gerne hätte ich darin geblättert, gelesen und die Bilder betrachtet, aber selbstverständlich befinden sich diese Kostbarkeiten allesamt unter Glas. 

Spannend fand ich auch die Stoffschere (siehe nächste Collage, rechte Seite, 2. Foto) - ich denke, damit war zuschneiden um einiges mühsamer als heute...

Während unseres Museumsbesuchs hatten sich die Regenwolken weitgehend verzogen, und so bummelten wir noch ein bisserl durch Mödling und gönnten uns in einem Gastgarten ein gemütliches Mittagessen. Falls euch die Gebäude unten bekannt vorkommen - ich habe euch das Mödlinger Rathaus und manches der umgebenden Gebäude bereits im Vorjahr in diesem Beitrag gezeigt.

Im Lauf des Nachmittages wurde es sogar noch richtig schön "blauhimmelig", wie ihr in der in der letzten Collage meines heutigen Posts sehen könnt. An diesem Tag entstanden auch noch weitere Gartenfotos, doch die werde ich euch erst im zweiten Teil meiner Summertime 2020-Serie zeigen.


Nun lasse ich euch noch herzliche Grüße da und freue mich auf ein baldiges Wiederlesen! Und natürlich gebe ich euch Bescheid, sobald wir etwas Neues über Kater Maxwell erfahren... 🐱 DANKE EUCH ALLEN FÜRS DAUMENDRÜCKEN UND MITFIEBERN!!!

Alles Liebe, eure Traude



Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,


Kommentare:

  1. Wie immer ein umfangreicher Post mit schönen Bildern und Erlebnissen. Kater Maxwell wird vermisst, ohje. Katzen ziehen sich ja zurück wenn es ihnen nicht gut geht. Die Katze meiner Nachbarin war 4 Tage weg und kam dann mit einem verletzen Bein wieder, stand plötzlich vor der Tür! Er musste zum Tierarzt. Alles ist verheilt, könnte ja bei Maxwell auch so sein. Sie verstecken sich gut!Ich drücke die Daumen, das ihr ihn findet oder er zurückkommt.Verstecke sind auch oft Holzstapel für den Winter.
    Herzlichst Klärchen

    AntwortenLöschen
  2. Hoffentlich taucht Maxwell heil oder heilbar wieder auf! Ich drücke Euch ganz doll die Daumen!!! Hoffentlich ist er nur auf einer Erkundungs- oder Liebestour unterwegs, der alte Kater.


    Eure Rosen sind wie immer wunderschön, Pfingsten und damit verbundenen Pfingstrosen ist so lange her, dass es gefühlt in einem anderen Jahr war ...

    Liebe Grüße sendet Euch
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    wenn ich lese kühl und feucht werde ich schon ein wenig neidisch. Vor ein paar Jahren noch wäre ich das sicher nicht geworden. Aber so ändert sich eben alles. Auch wenn ich Deinen Garten sehe, das frische Grün, die kräftigen Farben, werde ich schon wieder ein wenig neidisch. Unser Garten sieht hingegen eher müde und vertrocknet aus...
    Aber wir hatten jetzt wieder Regen, sogar rund 80 Liter an drei Tagen, wenn der Regen auch sehr heftig und kurz war, so war es doch Regen, heutzutage kann man ja nicht mehr so wählerisch sein, und kühler ist es auch geworden.
    Maxwell drücke ich die Daumen, dass er wohlbehalten wieder zurück kommt.
    Corona meldet sich auch in Deutschland wieder verstärkt, aber an einen erneuten Lockdown glaube ich auch nicht, das würde die Wirtschaft nicht überstehen.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  4. Ach mir tut das Herz weh, wegen eurem Maxwell. Die Vorstellung, dass unsere Kitty mal nicht mehr nach Hause kommt, ist schrecklich. Ich hoffe, ihr bekommt in Erfahrung was mit ihm passiert ist.
    Bleibt gesund. Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    wieder wunderschöne Fotos!
    Gibt es Neuigkeiten wegen Maxwell? Wir haben vor vier Wochen unsere Chiara verloren...ganz plötzlich ein Herzinfarkt! ich war dabei und total im Schock! Sie war erst neun Jahre alt. Meine Mika ist auch 16 Jahre und ich hoffe auch laufend, dass sie uns noch bleibt.

    Wir hatten ja auch viel Regen und im Juni wurden wir noch überschwemmt. Bei euren feiern hattet ihr ja Glück...das ist fein!

    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Da gibt es bei dir - wie immer - viel Schönes und Interessantes zu entdecken :-)
    Das mit Maxwell tut mir natürlich sehr leid - und ich drücke beide Daumen, dass er doch wieder auftaucht.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  7. Oje, liebstige Traude,
    jetzt bin ich aber schon ein wenig um Euren lieben Maxwell besorgt. Hoffentlich ist er nur auf Sommerfrische und taucht bald wieder gesund und munter auf. <3
    Sonst hat das Lesen und vor allem auch Schauen dieses Posts viel Freude gemacht. Die Fotos von Eurem Garten und von Mödling sind wunderschön. Und erst dieses hübsche Fotomodell, dass so viele schicke Outfits präsentiert! :-))
    Jetzt halte ich ganz fest die Daumen, dass Maxwell bald wieder zurück ist und drück Dich ganz fest!!!
    Alles Liebe, Nadine

    AntwortenLöschen
  8. Hi Traude, I hope that your Cat Maxwell will be home soon. Greetings Caroline

    AntwortenLöschen
  9. Ach liebe Traude,
    bei all den schönen Eindrücken, die du zeigst, ist es so traurig, dass Maxwell nicht nach Hause gekommen ist. Ich hoffe, er findet wohlbehalten doch den Weg zurück. Ich drück die Daumen für euch - lieben Gruß, Marita.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude, oje – das ist ja schlimm mit eurem Maxwell. Ich hoffe, er taucht bald wieder gesund und wohlbehalten auf und ihr habt ihn dann noch einige Zeit um euch. Diese Haustiere gehören doch schließlich irgendwie zum Leben dazu und würden sehr fehlen, auch wenn in eurem Fall noch andere Katzen da sind, so hat doch jede ihre besonderen Eigenheiten. Mit deinem heutigen Beitrag machst du dem Blognamen wieder total die Ehre, so viele schöne Rosen in den verschiedensten Farben. Überhaupt ist es bei euch immer so schön prächtig und wunderbar, welche Vielfalt an Pflanzen und Blumen ihr habt und vor allen auch, wie toll diese doch gedeihen. Die Tücher-Ordnung finde ich eine absolut gute Idee – so ist alles schön übersichtlich und man findet das gewünschte immer sofort und noch besser, man sieht, welche Tücher überhaupt zur Verfügung stehen. Denn oftmals gerät doch so ein Teil nach unten oder nach hinten und wird schließlich vergessen – das kann mit dieser Übersicht nicht passieren. Ich wünsche dir noch viele wunderbare Sommertag und freue mich schon auf deinen zweiten Teil und weitere Gartenfotos.
    Hab einen ganz wunderbaren Abend und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,

    jetzt bin ich natürlich überglücklich hier lesen zu können dass Ihr Eueren Kater wieder habt. Ohje ohje ohje ich kenne die Ängste und die Ungewissheit die man da aushalten muss, mir wurde Tari auch einmal wieder gebracht auch in der Tierklinik abgegeben aber unverletzt und durch den Chip im Ohr konnte er wieder zu uns. Nach so vielen Jahren des gemeinsamen Zusammenseins weiss man ganz genau wenn irgendetwas nicht stimmt und Maxwell eigentlich Hilfe braucht. Nun freue ich mich einfach mit Euch.

    In Euerem Garten grünt und blüht es wirklich ganz wunderbar. Hier hat es nun auch endlich ein paar Mal richtig geregnet und gewittert, das war mehr als nötig denn hier ist wochenlang übehaupt keinen Tropfen vom Himmel gefallen.

    Herzliche Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  12. Liebste Traude,
    Schön, dass sich Euer Maxwell wieder eingefunden hat bzw. gefunden wurde. Wenn man so an einem Tier hängt, ist es sicher eine große Erleichterung, wenn ihm nichts ganz Grobes passiert ist - zumindest schaut´s ja so aus. Aber er ist ja schon ein alter Herr und wohl auch nicht mehr so jugendlich fit :-)
    Dein Post ist wieder mal wunderschön, die Idee mit den Tüchern ist toll - ich hätte auch gerne mehr davon. Für Dein Outfit finde ich eigentlich immer nur das eine Kompliment: einfach rostrosenmässig :-)
    Übrigens, weil Du Dich gewundert hast , dass wir in Innsbruck einen Hamburger Fischmarkt haben- den gibt es schon sicher über 15 Jahre - hat sich allerdings mit der Zeit von einem wirklich "originalen" Hamburger Fischmarkt mit echten norddeutschen Budenschreiern zu einem mehr oder weniger kommerziellen Flüssigkeitenausschank mit einigen Fischständen und sonstigen Verkaufsbuden gewandelt.
    Dir noch eine schöne Zeit und alles Gute
    Gerda
    https://gerdajoanna.blogspot.com/2020/08/sommerschwule.html (natürlich handelt es nicht von Schwulen - auf englisch gibt´s halt kein ü )

    AntwortenLöschen
  13. Bin ganzbirritiert gewesen von den Rosenbildern und dem frischen Grün auf deinen Fotos und habe erst beim Lesen von der Zeitverzögerung gemerkt. Denn im Vergleich mit meiner augustrauen Wirklichkeit schienest du im Paradies zu leben.
    Aber auch dein Paradies ist nicht ohne Sorgen, wie ich mitbekomme. Solche Katzengeschichten haben wir mit der Nachbarin gegenüber jahrelang durchgemacht in allen Facetten, auch solche mit verletztem Kater in der Tierklinik ( hoffe, da waren nicht böse Menschen am Werk wie in unserem Fall ). Diese G'schichten und die Dramen mit den Kaninchen der Tochter haben in mir den Entschluss gefestigt, dass keine Tiere mehr ins Haus kommen. Mir reichen schon die ertrunkenen Mäuse in meinem Wasserbecken....
    Zum Glück sind deine kleidungsmäßigen Verwandlungen wieder echte Stimmungsaufheller! Jetzt bin ich aber gespannt auf österreichischen August!
    Gute Nacht,
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Ach, das freut mich besonders das Maxwell wieder da ist und es ihm soweit gut geht. Ich glaube ich hätte da auch mit dem Schlimmsten gerechnet, gerade wegen dem Alter und Probs. Drücke die Daumen dass er vielleicht jetzt seinen Umkreis nicht mehr so weit erobern möchte und bei euch am Haus bleibt.

    Schön auch alle anderen Eindrücke und danke dass du sie mit uns teilst.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ...und auch noch ein dickes Dankeschön für die vielen T’s die du mitgebracht hast.

      Hab einen schönen Wochenstart und liebe Grüsse

      Löschen
  15. Ach Traude, was würde die Welt nur ohne so bunte und fröhliche Menschen wie dich tun. Du bist eine Bereicherung für alle! Verliere nie deine gute Laune und bleib wie du bist. Allein die Bilder in deinen Posts zu betrachten, macht auch mich fröhlich und lässt mich gut in den Tag starten. Danke dafür :)

    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  16. Die Sorgen, die ihr euch um Maxwell gemacht habt, kann ich mir gut vorstellen - gut das nichts wirklich schlimmes passiert ist. Ich hoffe er erholt sich nun schnell und kann dann seinen Streifzüge im Garten wieder aufnehmen.

    Vor ca 35 Jahren (oh man, wie schnell die Zeit vergangen ist) hatten wir auch eine Katze, die uns nachts bei einem Gewitter aus dem Wohnwagen entwischt ist. Ich meinte sie immer wieder mauzen zu hören.... aber sie zeigte sich nicht. Erst 2 Nächte später saß sie dann unter dem Wohnwagen.... und hatte riesigen Hunger . Was waren wir alle froh, dass sie wieder da war. Sie ist übrigens 18 Jahre alt geworden.

    Besonders gut gefällt mir auch deinen BlumenCollage.
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  17. Oje, was für ein Schreck! Wie gut, dass Maxwell wieder da ist. Man macht sich ja doch große Sorgen.

    Ebenso wie die wieder steigenden Infektionszahlen. Da zeigt sich einmal mehr, dass so viele Menschen auf einem Haufen nicht gut sind zurzeit.

    Ansonsten hattet Ihr ja recht schöne Tage.

    Deine Tücher hast Du super sortiert. Eine echt beachtliche Sammlung.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Hello Traude,
    A wonderful post. Great to see all the wonderful flowers.
    Nice pictures of the museum.

    Greetings, Marco

    AntwortenLöschen
  19. KLar ist liebes Röschen dass deine aktuellen Nachrichten über Maxwell am ersten hängen gebieben sind und mich schwer beunruhigt haben, ein Glück konntest du sie weiter unten berchtigen, dass er " wieder da ist "! - welch ein Zufall, Schicksal, Glück"!°!!!!!
    was mag er wohl durchgemacht haben?!!!!!!!!!!!!!
    Wir Katzenbesitzer mit solchen Freigeistern" an Katzen sind immer zwischen Himmel und Hölle gefangen denn einmal Freigänger, immer Freigänger sind solche persönlichekten auch solche Schlawiner mit relativ kurzem gedächtnis dass sie aus solch Geschichten wenig oder nicht lernen. Oder einfach unsägliches Pech haben! -
    ich froh für euch, sehr froh dass Ihr ihn wieder habt!...
    alles andere wäre ein fürchterlicher gedanke...
    ein großer Post mit ganz viel Unterschiedlichem auf das man sich konzentrieren kann, aber im Moment war mir die geschchte mit Maxwell die wichtigste ohne den anderen beiträg unterschiedlichster Art auch nur um einen Deut zu schmälern...
    alles fein soruiert wieder ein denkwürdiger Bericht im Juli/August...mit tollen Bildern und gewohnt schönen Kombinationen von dir...
    die Tuchaufbewahrung z.B. merke ich mir....danke und lieben Gruß
    angelface

    AntwortenLöschen
  20. Zum Glück ist der Maxwell wieder zu Hause und ich bin ganz neugierig, was ihm denn nun widerfahren ist? Den Begriff 'Blauhimmelig' finde ich treffend, ein solcher Himmel ist auf mehreren Bildern zu sehen! Auch sonst war dein Juni nicht langweilig, Museumsbesuch und Gemüsegarten, tolle Rosen... wer einen Garten besitzt, hat immer 'was zu tun.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  21. Liebstige Traude, da hast Du mir einen Schreck eingejagt. Gut dass Du gleich vom Happy End geschrieben hast und Maxwell wieder da ist. Freikatzen kann ja soviel passieren. Wir müssen unsere Garage immer ein wenig offen lassen, weil Nachbarkatzen ganz oft reingehen zum Schlafen. Nicht auszudenken wenn sie nicht mehr rauskommen und wir das Tor lange nicht öffnen. Da stehen nämlich keine Fahrzeuge drin.
    Deine Blumencollagen sind super schön. Und ich freu mich über die Fotos und Berichte von Museen. Wir kommen irgendwie grade nicht viel aus dem Haus. Außer zur Arbeit natürlich.
    Klasse dass Du zufrieden bist mit der Faltmethode, ich bin immer noch glücklich damit und es ist alles noch ordentlich. So lange war das eigentlich noch nie der Fall. Ich verbringe viel viel weniger Zeit mit Suchen. Wenn das nicht gut ist.
    Das Outfit mit dem roten Leinenrock finde ich klasse, das Tuch dazu ist toll!
    Krauler an alle Fellchen bei euch und dicken Drücker mit lieben Grüßen Tina

    AntwortenLöschen
  22. meine liebe, hab schon lange nicht mehr kommentiert und ab morgen gehen wir wieder auf touren ...schaue aber oft bei dir rein.. schön das dein kater wieder zu hause ist (die mund- accessoires sind bei dir abgestimmt...!:)))) )liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  23. Wir hätten beinahe einen persönlich und fachlich sehr geschätzten Kollegen an diesen fiesen Virus verloren. Er ist zudem ein mutiger und hochdekorierter Soldat, der tatsächlich schon einige Kameraden aus der Lebensgefahr gerettet hat. Ich glaube es wäre ihm lieber gewesen, im Kampf getötet zu werden, als an diesem Virus zu verrecken.
    Als ich Deinen Text gelesen habe, habe ich für Deinen Kater gehofft, er sei im/am Kampf gestorben. Lieber für das Leben kämpfen, als gegen einen Virus verlieren.
    Aber zum Glück habt Ihr ihn auch wieder. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    da ich Tiere liebe habe ich natürlich intensiv diese Zeilen deines
    Berichtes gelesen und atmete tief ein und aus als ich las, dass euer
    geliebert Maxwell wieder zu Hause ist. Dem Menschen sei Dank, der ihn
    in der Tierklinik abgliefert hat und ihm nichts schlimmeres passiert ist.
    Eure Änste und Unruhe kann ich nachvollziehen, trotz allem Vernunftdenken
    ist man fix und fertig.
    Liebe Grüße zu dir Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  25. Hallo liebe Traude,
    Ich war schon lange nicht mehr hier.

    Schön zu lesen das dein Kater wieder da ist. Euer Gemüsegarten ist ein Traum, sowas hätte ich auch sehr gerne. Wir haben zwar einen Garten, aber der ist nicht groß.
    Dein Beitrag ist wirklich super zu lesen, auch der Besuch im Museum ist super geworden.
    Ich schaue mal wieder vorbei, bis dahin alles liebe
    Katrin. von IcefeeTestet

    AntwortenLöschen
  26. Wonderful that your cat was found <3 Your summer looks fun & colorful with so many lovely experiences. I enjoyed your photos & collages very much. All the best Traude, riitta

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    ich schicke zwischendurch herzliche Grüße zu dir. Leider komme ich zurzeit nicht dazu, alles zu lesen, überfliege deine Beiträge nur. Werde es nachholen.
    Bleib gesund.
    Traudi

    AntwortenLöschen
  28. Liebste Traude, erstmal: Gottseidank ist Maxwell wieder aufgetaucht! Puh, ich find's so toll, dass er in eine Tierklinik gebracht wurde. Nein, nein, Leben ist doch die bessere Option als im Kampf zu sterben, ach, muss doch echt nicht sein. Ich hab sowieso was gegen das Wort "Kampf", vielleicht wegen dem anderen Österreicher... also nicht dem Struthiosaurus austriacus...😉. Oje, wie krieg ich da jetzt wieder die Kurve? Tücher falten? Also, ich bin ja eher penibel ordentlich, das wird leider auch immer schlimmer :-) und ich hab meine Tücher natürlich auch gefaltet (zu meiner Rechtfertigung muss ich sagen: auch nicht nach Farben geordnet! Aber dafür die anderen Klamotten, ich mach das schon automatisch ;-)))). Aber ich hab Freude an sowas (wie Marie Kondo offensichtlich auch!).
    Freude hab ich auch wie immer an Deinen farbenfrohen Collagen, die Blumen aus dem Garten sind einfach herrlich! Ud die Outfits auch. Wunderbar, das bunte Kleid mit der grünen Maske, auch der Leinenrock ist klasse.
    Über Regen freu ich mich inzwischen, die Augusthitze ist teilweise doch echt heftig! und was sie für die Bäume/ den Wald/ Pflanze, Tier und Mensch heißt, wissen wir ja sowieso. Im Juni hat es hier teilweise ausgiebig geregnet, alles wurde wunderbar grün... ist jetzt natürlich wieder anders.
    Ich bin schon gespannt auf den August!
    Herzhafte Drücker und liebe Grüße von Maren

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude habe es auch bei Angel gelesen, Maxwell ist wieder da, Dank Tierliebe, das ist so schön. Wir hatten das Erlebnis ähnlich mit unserem Dackel Ricki. Eine Frau hat ihn ihm dunklen am Strassenrand entdeckt, angehalten und ihn zum Tierarzt gebracht,
    Er wurde auch angefahren und an der Hüfte verletzt aber es ist geheilt. Es freut mich für Euch, Klärchen

    AntwortenLöschen
  30. Ach liebe Traude, diese Ängste und Sorgen kenne ich auch als wir noch unseren Kater Felix hatten, wie gut das Maxwell wieder aufgetaucht ist.
    Ich bin schon ganz neugierig was denn passiert ist, wie gut das es solche aufmarksamen und hilfsbereiten Menschen gibt!
    Hier hatten wir auch immer mal Regen, dann aber nicht kühler sondern schwül und das ist für mich so richtig unerträglich. Aber die ganz hochsommerlichen Tage sind jetzt wohl vorbei, manchmal bei meiner Hunderunde kommt es mir vor wie ein erster leichter Herbsthauch der in der Luft liegt!
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  31. I'm relieved to hear that your cat Maxwell has returned home. Those are some really happy news especially since he is a cat a bit advanced in years (that is cat years). All your cats are adorable. It is nice to see your friend Maria also gets along with them. Your garden looks lovely btw. Those are some beautiful roses you have there!
    Tina taught you a great tactic for folding scarves, I need to try it as well. I love scarves but sometimes I forget to wear my fav ones because they disappear in the closet. Really, this is the perfect solution to that problem.
    I love your outfits. The blue dress in particular looks amazing on you. I love how you paired it with purple touches. The outfit with the blue top is very cute as well. Your face mask is nice.
    have a great Sunday and thank you for stopping by.

    AntwortenLöschen
  32. Bei uns in Deutschland steigen auch gerade die Infektionszahlen. Ich finde das sehr beklemmend. Und eine Maske trage ich immer und überall - aber manchmal vergesse ich es auch und wundere mich, warum ich so seltsam angeguckt werde. Peinlich. (Alter?)
    Schön, dass ihr euren Maxwell wieder habt! Auf euren Garten bin ich neidisch. Denn bei uns herrscht schon wieder Trockenheit und alles - ALLES - verkümmert. Aber gut. Isso.
    Ich wünsche dir was!
    LG
    Sabiene

    AntwortenLöschen
  33. Da war im Juni bei euch ja ganz schön viel los und herrliche Bilder gibt es auch wieder.

    Schön, dass der Kater wieder zu Hause ist :)
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  34. Everything looking very nice! Awesome pics! Thanks for sharing! 🤗🤗🤗 Have a great week! 🏜️🏖️⛱️

    AntwortenLöschen
  35. Hallo Traude,
    wie gut, dass es in Rostrosenhausen immer was los ist. Deine Bilder sprühen wieder vor Leben, Farbe und Freude. Ich bin froh, dass euer Maxwell wieder zu Hause ist.
    Die Rosen blühten auch bei uns in unbändiger Pracht ... ich liebe es sehr in ihrem Duft zu schwelgen. Auch die Feste muss man feiern wie sie fallen ... klein aber fein, ist in diesem Jahr die Devise. Ich mag das aber auch, ist dann etwas persönlicher.
    Genieße weiterhin den Sommer.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Traude,
    früher hatte ich auch einen Kater, daher kann ich es nachvollziehen - gut das er wieder da ist ;) Der Sommer geht langsam zur Neige, aber die schönen Erinnerungen bleiben - ein sehr schöner Bericht ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
  37. Die Fotos deiner Blumen sind wieder eine Augenweide, da ist es schon fast schade, dass der Herbst vor der Tür steht. LG ROmy

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    ich freue mich, dass Maxwell wieder da ist und wünsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  39. Your garden is full of such an gorgeous flowers. I enjoy watching your photos so much, also your cat is so cute. And that architecture look very beautiful.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/08/atelier-des-ors-choeur-des-anges.html

    AntwortenLöschen
  40. Kommentar per Mail von Astrid Berg:
    Hallo liebe Traude,
    ich habe schon wieder viel nachzulesen bei Dir.
    Die Geschichte von Maxwell ging ja doch noch einigermaßen glimpflich aus. Gut, dass er wieder da ist. Mit unserem Lottchen haben wir momentan ein ähnliches Problem, wie ich in meinem Post geschildert habe. Sie kommt zur Zeit nur noch als Gast und und lässt sich manchmal tagelang nicht blicken. Auch wir gehen dann auf die Suche und erkundigen uns bei allen Nachbarn. Dieses Verhalten legt sie seit ein paar Jahren regelmäßig im Sommer an den Tag. Sie ist jetzt 12 Jahre und in jungen Jahren kam sie eigentlich jeden Abend nach Hause. Man macht sich dann Sorgen, denn immerhin ist sie inzwischen zu einem Familienmitglied geworden. Aber sie ist nun mal eine Katze und Katzen haben ihren eigenen Willen.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen
  41. Ende gut alles gut..
    wie schön dass Maxwell wieder da ist wenn auch verletzt
    ein Schrecken ist das immer
    wunderschöne Garten und Rosenbilder
    und die süßen Katzenbilder dazu

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  42. que flores mas bonitas y tus sandalias verdes me encantan, me encanta visitarte, siempre veo un post muy interesante. Gracias.

    AntwortenLöschen
  43. Ich habe deine wunderbaren Blumenbilder zu einer Tasse Kaffe genossen. Deine Bilder sind ein schöner Kontrast zu dem Regenwetter vor meinem Fenster.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!