Freitag, 14. Dezember 2018

ANL # 36 - "Zeit statt Zeug" und andere nachhaltige "Last-Minute"-Geschenke


Servus ihr Lieben!

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

[Dieser Beitrag enth├Ąlt Werbung durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Quelle: https://pixabay.com/de/photos/weihnachten/


­čĺľ-lich Willkommen bei ANL = Achtsamkeit + Nachhaltigkeit + Lebensqualit├Ąt = A New Life!
Wie ich  in meinem vorigen ANL-Posting angek├╝ndigt habe, ist dies mein letzter "regelm├Ą├čig
erscheinender" ANL-Beitrag. Ich danke euch allen f├╝r den regen Austausch und eure Verlinkungen
w├Ąhrend der letzten drei Jahre - und hoffe, ihr helft mir dabei, der Aktion noch einen w├╝rdigen
Abschluss zu verleihen ­čśŐ

Das Jahr 2018 geht zur Neige, Weihnachten steht vor der T├╝r - und somit f├╝r viele auch die Zeit
des Schenkens. So, wie ich euch w├Ąhrend der vergangenen Jahre kennen gelernt habe, habt ihr euch
bestimmt Gedanken ├╝ber sinnvolle Geschenke gemacht: Einige haben selbst etwas Liebevolles
hergestellt, andere wissen genau, was ihre Liebsten sich w├╝nschen oder brauchen, und ihr habt mir
in euren Kommentaren zum Teil auch erz├Ąhlt, dass ihr ebenso bei den Verpackungen und beim
Weihnachtsschmuck sparsam mit den Ressourcen umgeht. Vielleicht m├Âchtet ihr heute ein paar
dieser Inspirationen (gerne aus ├Ąlteren Postings) unten verlinken - aber auch andere Beitr├Ąge,
die zu ANL passen, werden gern genommen! ­čśŐ

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

Auch von mir gibt es heute noch ein bisschen Inspiration f├╝r nachhaltige Gaben oder Geschenke der
etwas anderen Art - ob nun f├╝rs heurige Weihnachsfest oder f├╝r Anl├Ąsse im n├Ąchsten Jahr. Und ich
m├Âchte den Reigen der Anregungen gleich mal mit einem Zitat beginnen:

VERSCHENKT ZEIT STATT ZEUG:


Warum schenken wir denen, die wir am meisten lieben, Dinge?

Die Energie- und die Klimakrise sind Verwandte. Beide haben sie unmittelbar mit unserem Verhalten 
als Gesellschaft zu tun. Vor allem aber als Individuum. Unser Konsum bestimmt, was hergestellt wird 
und wie es hergestellt wird. Welche Rohstoffe daf├╝r verbraucht werden. Vieles kaufen wir, ohne es 
wirklich zu brauchen…

Und weiter:

… Dinge, die wir kaufen und dann besitzen, kosten Zeit, Geld und Ressourcen. Traditionell versch├Ąrft 
sich das zu Weihnachten noch ein wenig. Dabei denken wir noch, wir tun denen, die wir am meisten 
lieben, einen Gefallen, wenn wir ihnen Zeug schenken.

Also warum nicht zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Den guten Freunden schenken wir 
gemeinsame Zeit. Der Welt weniger Verbrauch.

Michael Volkmer

- zum gesamten Text kommt ihr hier: 


Die Anregungen, die ihr bei ZEIT STATT ZEUG findet, sind vielf├Ąltig: zum Beispiel "Zoobesuch
statt Stofftier", "Vorlesen statt Buch", "Waldluft statt Parf├╝m“, "Wandern statt Wein“, "Basteln statt
Bestellen“ ... und dazu gibt es gratis per E-Mail (auch noch in der allerletzten Minute) verschickbare
Gutscheine.


Quelle: https://www.zeit-statt-zeug.de/de/


Wenn ihr lieber etwas verschenkt, das man "angreifen" kann, w├Ąre vielleicht ein Gutschein f├╝r einen
gemeinsamen Bummel auf dem Flohmarkt oder in einem Second-Hand-Laden eine gute Idee - dort
kann sich der oder die Beschenkte dann selbst ein sch├Ânes, nachhaltiges Geschenk aussuchen... Den
Gutschein f├╝r solch ein Flohmarkt-Geschenk m├╝sstet ihr zwar selber basteln - aber daf├╝r k├Ânnt
ihr euch zum Beispiel mit solchen Gratis-Download-Fotos von Pixabay behelfen, wie sie auch ich f├╝r
die folgende Collage verwendet habe.


Quelle: https://pixabay.com/de/photos/flohmarkt/


SCHENKT SAUBERKEIT - AUCH F├ťR DIE WELT:

Ebenfalls etwas zum Angreifen und Ausprobieren w├Ąre ein von euch gepackter Korb f├╝r ein
nachhaltiges Badezimmer, der beispielsweise folgende Produkte enthalten k├Ânnte: eine K├Ârperseife
aus 75 % Oliven├Âl und 25 % Lorbeer├Âl und eine palm├Âlfreie Haarseife ohne Plastikverpackung und
ohne Mikroplastik, eine kompostierbare Bambuszahnb├╝rste mit Borsten aus recyceltem Kunststoff,
 Handt├╝cher aus Biobaumwolle, ein Mineral-Deo mit Korkuntersetzer, eine lange haltbare Haarb├╝rste
aus Olivenholz...

Ihr k├Ânnt auch Kosmetik zum Selbermachen verschenken - in Form eines DIY-Sets, das den perfekten
Einstieg ins Zero-Waste-Leben darstellt. Mit nur wenigen Produkten - wie Natron, Maisst├Ąrke,
Kokos├Âl, ├Ątherischem ├ľl... - lassen sich Kosmetikprodukte ganz einfach selber machen – somit wird
M├╝ll vermieden und es werden Ressourcen geschont. Entweder ihr packt dieses P├Ąckchen selbst oder
ihr kauft das fertige Set samt Anleitungen (z.B. im Avocadostore f├╝r ca. 24 Euro). Weitere DIY-Kits
k├Ânnt ihr auch bei Ecco Verde oder im Shop von The Glow finden.



Quelle: https://www.waschbaer.at/shop/



Oder ihr packt einfach ein Geschenk-Set von Hydrophil in den Korb - es enth├Ąlt zwei nachhaltige
Zahnb├╝rsten aus Bambus, einen Zahnputzbecher aus Bambusfasern und eine ayurvedische Zahnpasta
ohne Fluorid. Hydrophil ist ein kleiner Onlineshop, in dem sich alles um das Thema Wasser dreht –
und in diesem Zusammenhang auch um Plastik(vermeidung). 10 Prozent des Gewinns spendet
Hydrophil an die Organisation Viva con Agua, die sich weltweit f├╝r einen menschenw├╝rdigen
Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzt.

Weitere sch├Âne, nachhaltige oder sogar Zero-Waste-Geschenke:
Ableger von eigenen Pflanzen, selbstgemachte Badepralinen mit nat├╝rlichen Zutaten (HIER geht
 es zum Rezept), ein paar B├Ąume, die im Namen des Beschenkten gepflanzt werden, eine selbst
bef├╝llte "Kochbox", ein fair hergestellter Fu├čball, eine Cookies-Mischung, die ihr selbst gemixt
und h├╝bsch in Flaschen gef├╝llt habt, wiederbef├╝llbare Kapseln f├╝r bereits vorhandene N*spresso-
Maschinen - und dazu fairen Kaffee...


Quelle: https://utopia.de/galerien/


SCHENKT EINE ZIEGE, EIN SCHWEIN, SCHULBILDUNG 
ODER SAUBERES WASSER: 

Wenn ihr etwas Originelles und Besonderes an jemanden verschenken wollt, der "schon alles hat"
und gleichzeitig dort helfen wollt, wo echter Mangel herrscht, k├Ânnten die "einZIEGartigen" Geschenke
von Oxfam Unverpackt das Richtige sein:

Da bekommen z.B. extrem arme Menschen in Bangladesch eine Entenfamilie - und zugleich die
M├Âglichkeit, sich durch Kleinviehhaltung neue Einkommensm├Âglichkeiten zu schaffen. F├╝r euch
zum Weitergeben gibt es auch etwas, wenn ihr das wollt: eine h├╝bsche Karte und einen
K├╝hlschrankmagneten. Oder aber auch eine E-Card oder eine PDF-Datei zum Selbstausdrucken.


Quelle: https://unverpackt.oxfam.de/fabelhafte-weihnachten

Oder ihr verschenkt sauberes Trinkwasser f├╝r Menschen in Not, ein Ferkelchen oder ein
ausgewachsenes Schwein, das Menschen in Burundi nach den B├╝rgerkriegen beim Aufbau einer
neuen Existenz hilft, eine bunte Tierherde - denn die vier Viecher machen unter anderem ordentlich
Mist: Tierisch wichtig f├╝r eine gute Ernte. Hinzu kommen geruchsneutrale Vorz├╝ge wie Eierlegen,
Milchgeben oder Karrenziehen und nat├╝rlich Nachwuchsproduktion. Die K├╝ken tragen in Mosambik
bei Familien in Not zur Sicherung des Lebensunterhalts bei. Und das sind l├Ąngst nicht alle
Weihnachtsgeschenke, die es bei Oxfam gibt. Und auch andere Organisationen - wie z.B. die -
Caritas - bieten die M├Âglichkeit, Ziegen, Esel, Saatgut - oder aber auch "eine Stunde Gl├╝ck" zu
verschenken. Au├čerdem gib es bei Vier Pfoten, dem WWF und anderen Tierschutzorganisationen
und in diversen Tierparks die M├Âglichkeit, Tierpatenschaften zu ├╝bernehmen - bzw. eben auch zu
verschenken.

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

Wenn ihr auf ganz spezielle Weise mit eurem Geschenk das Klima retten wollt, k├Ânnte der
UNCOZY SWEATER, den es bei WWF zu bestellen gibt, eine gute Wahl sein. Der Wollpulli ist
kuschelig und bequem und sieht auch sehr gut aus, aber statt Rentieren oder Weihnachtsm├Ąnnern
thematisiert er eine unbequeme Wahrheit: Der Klimawandel ist real. Der Sweater ist auch nachhaltig, 
und wird in Top-Qualit├Ąt in einer Schweizer Strickwarenfabrik hergestellt.


Quelle: https://www.wwf.at/de/menu756/subartikel4498/


Sollte all das noch nicht genug Inspiration f├╝r euch gewesen sein, findet ihr auf der Seite von
Utopia noch viele weitere Anregungen - zum Beispiel:


Hier noch weitere Tipps f├╝r nachhaltige Geschenke von Smarticular..., ├ľkogeschenke von
Greenpicks..., nachhaltige und sinnvolle Geschenkideen von Greensoul ... Schaut euch einfach
um, das Netz ist voll von Geschenkideen, die der Welt nicht schaden, teilweise noch dazu nicht
 viel kosten und den Beschenkten zeigen, das ihr euch Gedanken macht! Nicht nur ├╝ber den
Sinn des Schenkens, sondern auch ├╝ber die Welt, die wir den n├Ąchsten Generationen
hinterlassen.

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

Nun, ihr Lieben, seid wieder ihr an der Reihe mit euren Blogbeitr├Ągen, die die Welt ein
St├╝ckerl besser machen. Denkt daran: Jede gute Idee kann ansteckend wirken! Habt 
keine Scheu, auch Ideen zu posten, die euch "klein" erscheinen.

Denkt bitte auch daran, in euren Postings mit 
folgendem Link auf die Aktion A New Life hinzuweisen: http://rostrose.blogspot.co.at/p/anl.html 
Unter diesem Link findet ihr auch weitere Informationen und Tipps zu ANL!

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

Zum heutigen Schluss w├╝nsche ich euch noch weitere
wunderbare Vorweihnachts- und Vorbereitungstage!

Herzliche Adventgr├╝├če von eurer Traude

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

Gerne verlinke ich passende Beitr├Ąge bei: 
Tinas Freitagsoutfit, Sunnys Linkup Fallen in Love
Color of the Month von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,
den Modischen MatronenNaturdonnerstag von Jahreszeitenbriefe,
der Gartengl├╝ck-Linkparty, bei Achtsamkeit+Nachhaltigkeit+Lebensqualit├Ąt=ANL
und bei einfach nachhaltig besser leben EiNaB

­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

HIER noch eine WICHTIGE PETITION:


Milka-Herzen, Weihnachtsm├Ąnner, Toblerone-Dreiecke -- die Weihnachtszeit ist voller Schokolade. Doch die S├╝├čigkeiten haben einen bitteren Beigeschmack: die Abholzung von Regenw├Ąldern f├╝r Kakao. Mondel─ôz, einer der gr├Â├čten Schokohersteller der Welt, verwendet Kakao, f├╝r dessen Anbau riesige Fl├Ąchen Regenwald zerst├Ârt werden -- der Lebensraum gef├Ąhrdeter Elefanten und Schimpansen.

Die Vorweihnachtszeit ist f├╝r Mondel─ôz Gesch├Ąft extrem wichtig -- das macht den Konzern verwundbar, denn gerade jetzt kann er sich ein Imageproblem nicht leisten. Wenn wir ├Âffentlich auf seine Regenwaldzerst├Ârung hinweisen und Mondel─ôz unter Druck setzen, k├Ânnen wir das Unternehmen dazu bewegen, seine Lieferkette aufzur├Ąumen. Hier geht es zur Petition:



­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓­čŹÄ­čî▓

HIER GEHT'S ZUM LINKUP:


Kommentare:

  1. liebe Traude du triffst mit diesem, deinem letzten beitrag f├╝r ANL mitten in den Nerv der Zeit, ich bin sehr ber├╝hrt.........****!!!.- denn die gleichen Gedanken was die Geschenke zum Fest angeht haben auch mich die letzten N├Ąchte nicht entspannt durchschlafen lassen sondern - immer wieder stark bewegt.
    Wie man - wem - auf welche Art helfen kann und gleichzeitig die Ressorcen der Welt sch├╝tzt, besch├╝tzt und nicht ├╝beranstrengt m├Âchte ich und sicher auch viele andere Menschen die das Bewusstsein daf├╝r in sich tragen in aller Sorgfalt und Liebe tun.
    die (Reiz)- ├ťberflutung vieler Gedankenlosigkeiten mit denen wir t├Ąglich umgehen m├╝ssen halten uns oft ab, das zu tun was wichtig ist.
    ich sehe in den Nachrichten die vielen Spendenaufrufe bei von Hand zu Hand und viele andere wo bereitwillig Geld locker gemacht wird von den REICHEN die alles haben und bei den ganz ├ärmsten die nichts oder sehr wenig haben und dennoch spenden und versuchen und helfen und dahinter, denn dies findet nur und meist in aller ├ľffentlichkeit statt, werden oftmals die menschen die uns unmittelbar nah sind und auch jede menge Hilfe ben├Âtigen praktisch vergessen und gehen im L├Ąrm der spendierenden unter.
    Erst vor der eigenen T├╝re kehren und hinschauen wo Hilfe unmittelbar und sofort praktische Hilfe ist - hinschauen und tun, ist wichtig.
    Jeder kann das, nicht jeder tut es, viele reden nur und das macht mich traurig und nachdenklich.
    Du hast in den letzten 3 Jahren von deinem f├╝r uns fernen ZUhause aus, so viele Anregungen und Tipps, Informationen und beispiele gegeben und gezeigt wie echte Hilfe f├╝r andere funktionieren kann, uneigenn├╝tzig Wissen weitergegeben, daf├╝r danke ich dir und spreche bestimmt damit aus was viele deiner LESER auch denken.
    Du hast deinem Anliegen ein Gesicht gegeben, mit vielen deiner Bilder wach ger├╝ttelt und uns, deine Leser mit durchgesch├╝ttelt ihnen eigenes Bewusstsein vielleicht sogar zur├╝ckgegeben.
    Hast der Gedankenlosigkeit widersprochen - du hast vielem Elend das du gesehen und erkannt hast eine hilfende Hand gereicht, daf├╝r sollten dir alle deine Leser explicit ernsthaft dankbar sein.ich bin - dir zutiefst dankbar f├╝r deine Arbeit und Zeit, f├╝r dein Bewusstsein und deine vielf├Ąltigen Gedanken.
    ich w├╝nsche dir und deiner Familie ein gesegnetes und gesundes Weihnachtsfest.
    alles Liebe f├╝r dich deine Angelface

    AntwortenL├Âschen
  2. Liebe Traude, ein sehr kostbarer Post ist das von Dir.
    Ich verschenke auch am liebsten Zeit und selbstgemachtes, an dem unsinnigen Kaufrausch, der um Weihnachten einsetzt, m├Âchte ich mich nicht gerne beteiligen.
    Ich w├╝nsche Dir eine ganz wundervolle Adventszeit und viele "stade" Momente,
    von Herzen
    Susanne

    AntwortenL├Âschen
  3. Liebe Traude,

    f├╝r deinen wundersch├Ânen Post danke ich dir hrzlich.
    Frohe Gr├╝├če im Advent
    Elisabeth

    AntwortenL├Âschen
  4. I love these gift wrapping ideas! Beautiful inspiration for sure. Those Christmas sweaters are lovely. Have a great weekend.
    p.s. I added my link to the link up.

    https://modaodaradosti.blogspot.com/

    AntwortenL├Âschen
  5. Servus Traude, noch einmal ein Post f├╝r ANL bei dir.
    Ich beachte auch die Transportwege f├╝r "Zutaten" von Produkten. Daher kommt auch Kokos├Âl, Soja, Bambus usw. f├╝r mich nicht in Frage.
    Lg aus Wien

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Hallo du Liebe, danke f├╝rs Verlinken deiner tollen Geschenksackerl!
      Was du mir hier ├╝bers Transportwege beachten schreibst, klingt sehr vorbildlich - aber auch schwierig, in aller Konsequenz durchzuziehen, wenn man zugleich auf Kunststoff verzichten will. Hast du Tipps, z.B. welche Zahnb├╝rste du verwendest? Womit du dich eincremst etc? W├╝rde mich sehr dar├╝ber freuen, weil da vielleicht auch f├╝r mich und andere gute Anregungen dabei sind!
      Liebe Gr├╝├če, Traude

      L├Âschen
    2. Servus Traude, wie du wei├čt ist es schwierig alle Aspekte der Nachhaltigkeit immer ganz einzuhalten.
      F├╝r mich ist es am wichtigsten, saisonal, regional und vor allem auch sparsam einzukaufen.
      Das betrifft Lebensmittel genauso wie Reinigungsmittel, Pflegemittel, Kleidung, o.a.
      Keine Plastiktaschen, Kleidung nur soviel wie unbedingt n├Âtig und diese dann auch m├Âglichst lange tragen.
      Liebe Gr├╝├če, Gesundheit und Gl├╝ck f├╝r 2019

      L├Âschen
  6. Du hast dir sehr viele Gedanken gemacht und es sind wunderbare Vorschl├Ąge dabei heraus gekommen.
    Ich verzichte dieses Jahr g├Ąnzlich auf Geschenkpapier. Ich habe aus Stoffresten kleinen Beutel gen├Ąht, mit Rei├čverschluss, so kann man sie sp├Ąter noch als Kissenbezug weiter benutzen. Klar bekommen die Enkelkinder da ein Spielzeug hinein. F├╝r die Uroma gibt es selbstgestrickte Bettsocken und ein T├╝tchen mit Spritzgeb├Ąck, welches ich in der n├Ąchsten Woche noch backen werde. Meinen Kinder bekommen ein kleines Geldgeschenk ( sie wissen einfach besser was sie ben├Âtigen). Mein Schatz und ich verzichten auf Geschenke untereinander.

    lg und ein sch├Ânes 3. Adventswochenende
    w├╝nscht gabi

    AntwortenL├Âschen
  7. Liebe Traude, da ich es liebe Geschenke zu machen ist "nicht schenken" f├╝r mich keine Option.
    Durch das Wichteln in meiner Familie hat sich die Geschenkeflut drastisch reduziert, und so kann man mit Musse und Freude ein Geschenk f├╝r den EINEN Empf├Ąnger kaufen, den man gezogen hat. Weil wir alle auf unsern Zettel ein paar Sachen draufschreiben d├╝rfen, ├╝ber die wir uns freuen w├╝rden, kann man sich auch sicher sein, genau das Richtige zu verschenken. Ansonsten beschr├Ąnkt sich die Anzahl der Personen, die was von mir bekommen, auf genau eine Handvoll. HerrHummel und ich schenken uns nichts, schon seit langem nicht mehr. Aber da sind ausser dem Wichtel noch eine ganz liebe Freundin, ein Patenkind sowie mein Dad und eine meiner Schwestern, die beiden f├╝ttern einmal die Woche mittags die Ponys und sorgen f├╝r Ordnung. Die haben sich was verdient! ;oD
    Mir macht es viel Spass, Gutscheine mit etwas dazu Passendem, N├╝tzlichem zu verschenken. Dieses Jahr sind das z.B. ein Coiffeurgutschein mit einem Weleda-Hirseshampoo oder ein Fusspflegegutschein mit 2 Paar Kuschelsocken. Und mein Patenkind bekommt ein Porzellan-Sparschweinchen, das mit ganz viel Kleingeld gef├╝ttert wird. Sie braucht Geld f├╝r Reitstunden! ;oD Verpackt wird mit allem, was noch so da ist, gerne auch Packpapier und Papiert├╝ten, oder ich beklebe h├╝bsche Sch├Ąchtelchen mit gemusterten Papieren, Litzen, Samtb├Ąndern und Spitzenbord├╝ren. Mir ist es wirklich wichtig, f├╝r jeden was ganz individuelles und auf die Person ausgerichtetes zu schenken.
    Und nat├╝rlich spende ich zu Weihnachten immer nochmal extra, gerne an 4Pfoten oder unser Tierheim.
    Ich habe null Stress vor Weihnachten und empfinde diese Zeit nach wie vor als sehr wohlig und kostbar. Schlussendlich ist doch jeder selber daf├╝r verantwortlich, was er draus macht, oder?
    Herzliche Gr├╝sse!

    AntwortenL├Âschen
  8. Liebe Traude, was f├╝r sch├Âne Geschenkideen. Ich verschenke ├Âfter mal Zeit, gemeinsames Erleben, Ausgehen, etc.. Der Badezimmerkorb ist auch eine tolle Idee. Die Sweater finde ich super, ob die kratzen?
    Ich w├╝nsche Dir einen sch├Ânen 3. Advent liebe Gr├╝├če tina

    AntwortenL├Âschen
  9. Liebe Traude,
    wie oft werden Geschenke gemacht, nur weil man meint, etwas schenken zu m├╝ssen und man auch gar nicht so genau wei├č, was. Da ist der Gedanke, ANL-m├Ą├čig zu schenken, nat├╝rlich besonders wichtig. Du bereitest hier f├╝r uns nette Ideen aus.
    Wie Tina versuche ich auch, Zeit zu verschenken durch gemeinsame Unternehmungen, vielleicht auch nur durch Zuh├Âren bei Problemen. F├╝r jemanden da zu sein, kann so wertvoll sein. Das haben wir alle sicher schon auf die eine oder andere Weise auch erfahren und sch├Ątzen gelernt. Das schlie├čt aber nicht aus, von Zeit zu Zeit mit kleinen ├ťberraschungsgeschenken Freude zu bereiten. Das muss nicht teuer sein, und wenn es etwas selbst Hergestelltes ist, bekommt das Geschenk noch einen besonderen pers├Ânlichen Wert.
    Auf jeden Fall sollte man wegkommen von der Vorstellung, gerade zu Weihnachten, immer noch ein Geschenk und noch eins besorgen zu m├╝ssen. Aber was tun, wenn man Kinder hat, die sich mit anderen vergleichen? Wo soll man da Grenzen setzen? Eine schwierige Sache!
    Liebe Traude, du hast, wenigstens mir, mit deinem wundersch├Ânen Post wieder eine Freude gemacht! Hab dank daf├╝r!
    Viele liebe Gr├╝├če und f├╝r morgen einen ruhigen und gem├╝tlichen 3. Advent!
    Felicitas

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      genau - ich denke, die meisten Haushalte sind heute voll mit Geschenken, wo nicht so recht gewusst wurde, was der Beschenkte eigentlich brauchen k├Ânnte oder gerne will. Bei manchen Menschen ist es allerdngs auch schwierig, Zeit an sie zu verschenken, zum Beispiel, weil sie weit entfernt wohnen und man sie gerade einmal im Jahr sieht. Briefe oder Fotos verschicken ist dann vielleicht eine M├Âglichkeit... Oder Menschen, die man gerne mag, aber gar nicht so gut kennt (beispielsweise Freunde von Freunden, die man inzwischen fast zum eigenen Freundeskreis z├Ąhlt) - wenn es da eine Einladung gibt, sind h├Ąufig kleine Mitbrigsel gefragt. Da sind z.B. selbst gebastelte Windlichter oder eine derartige Kleinigkeit eine nette Idee. Oder selbstgemachte Marmelade, Kuchen, Pflanzenableger...
      Bei Weihnachtsgeschenken unter Erwachseen finde ich die Weihnachtswichtel-Idee, ├╝ber die Frau Hummel erz├Ąhlt hat, sehr sch├Ân. Da gen├╝gt dann wirklich ein Geschenk, das man mit Liebe und Geduld ausw├Ąhlen oder anfertigen und verpacken kann. Was Kinder betrifft, ist es tats├Ąchlich schwieriger. Meiner Tochter habe ich z.B. einst versucht klar zu machen, dass die von mir selbst gemachte Schult├╝te mit lauter h├╝bschen Stiften und nur wenig Naschzeug eine viel liebevollere Sache ist als die billige T├╝te vom Discounter mit Unmengen von Zuckerkram. Dass es mehr z├Ąhlt, wenn Menschen sich hinsetzen, Zeit nehmen und etwas f├╝r ihre Liebsten gestalten als etwas zu kaufen. Und habe mir auch von ihr immer nur Selbstgemachtes gew├╝nscht. Aber nat├╝rlich kamen auch bei ihr immer wieder die W├╝nsche nach Spielzeug oder anderem, das f├╝r mich eigentlich in die Kategorie "Blo├č nicht!" fielen - Stofftiere mit Batteriebetrieb, Jeans oder Schuhe einer teuren Marke, die ich mir selbst nicht leisten w├╝rde etc. Wenn der Wunsch gar zu sehnlichst war, bekam sie ihn auch erf├╝llt, entweder von uns oder den Gro├čeltern - aber sie wusste dann, das ist ein GROSSES Geschenk, da gibt's rundum nicht mehr viel... Ich glaube, damit konnte sie ganz gut leben, jedenfalls hat sie uns auch jetzt, wo sie erwachsen ist, nicht mit Vorw├╝rfen ├╝ber ihre schreckliche Kindheit ├╝berh├Ąuft und versucht selbst, ein m├Âglichst umweltbewusstes Leben zu f├╝hren ;-)
      Danke f├╝r deine lieben Worte und W├╝nsche - und alles Gute f├╝r die weitere Adventzeit!!!
      Herzlichst, die Traude

      L├Âschen
    2. Liebe Traude,
      dein Beispiel mit der Schult├╝te finde ich sehr ├╝berzeugend.
      Wenn ich recht bedenke, kann ich mich an viele Geschenke aus meiner Kindheit gar nicht mehr so richtig erinnern. Was mir aber heute noch gegenw├Ąrtig ist, dass man sich als Kind immer geborgen, sicher und beachtet f├╝hlte. Das sind die sch├Ânsten Geschenke gewesen.
      Liebe Gr├╝├če zu dir
      Felicitas

      L├Âschen
  10. Bei uns gibt es dieses Jahr einen gemeinsamen Theaterbesuch... pssst aber noch nichts verraten! Ein bi├čchen Deko gibt es nat├╝rlich auch... mein Gartenregal aus einer alten Zinkbadewanne wurde schon ein wenig festlich dekoriert.
    Viele Gr├╝├če von
    Margit

    AntwortenL├Âschen
  11. liebe Traude
    erst einmal vielen Dank f├╝r die viele M├╝he und Arbeit die du dir immer gemacht hast
    und so viele wichtige Beitr├Ąge und Denkanst├Â├če hast du zusammen gesammelt

    ich schenke nur noch Geld
    das k├Ânnen alle dann f├╝r etwas Gr├Â├čeres zusammen sparen
    das spart schon einmal viele kleine Dinge die dann irgendwo verstauben ;)
    und jede Menge Geschenkpapier

    liebe Gr├╝├če
    und einen sch├Ânen 3. Advent
    Rosi

    AntwortenL├Âschen
  12. Liebe Traude, was f├╝r ein toller Post mit wirklich vielen guten Ideen und Tipps, da hast Du ja echt flei├čig gesucht, gesammelt und dann noch mit passenden Fotocollagen klasse zusammengestellt! Da ich heuer ├╝ber Weihnachten verreise, verzichte ich komplett auf alle Weihnachtsgeschenke... bzw. auf die, die ich verschicken muss. Ich hoffe nur, alle haben Verst├Ąndnis. Da Freunde und Familie weit verstreut sind, ist das eh so ne Sache, mit der ich mich seit Jahren trage: soll ich ihnen trotzdem P├Ąckchen schicken oder nicht? Diesmal schaff ich es einfach nicht. Und nachhaltig ist es ja in doppelter Hinsicht nicht. Was selbst Gemachtes (hab ich in der Vergangenheit auch ├Âfter mal gemacht) muss ich ja auch verschicken...
    Jedenfalls Danke f├╝r den Post, da sind ganz sicher Ideen dabei, die ich k├╝nftig ausprobieren werde...
    Liebe Gr├╝├če und eine sch├Âne Zeit, Maren
    Trotzdem beschenken mein Freund und ich uns nach meinem Urlaub. Es macht einfach Freude. Am sch├Ânsten ist es, wenn der andere sich freut. Aber ich mache mir schon Gedanken und verschenke keinen "Schrott", sondern am liebsten Dinge, mit denen der andere wirklich etwas anzufangen wei├č...

    AntwortenL├Âschen
  13. Hallo Traude,

    "Warum schenken wir denen, die wir am meisten lieben, Dinge?" - naja, Zeit verschenken wurde noch nicht erfunden...;-) Ich finde es toll ein Geschenk von jemanden zu bekommen - ich hingegen schenke auch liebend gern meinen Lieben etwas. Aber auch Freunde beschenken macht mir Spa├č - ist doch immer sch├Ân, wenn man sieht, wie sein Gegen├╝ber sich ├╝ber ein Geschenk freut. Geschenke sollten von Herzen kommen und mir ist es immer wichtig nicht irgendetwas zu kaufen, sondern auch mal etwas zu basteln - eben etwas das von Herzen kommt.

    Ich w├╝nsche dir eine super sch├Âne Weihnachtszeit liebe Traude!!!

    LG
    Jennifer

    AntwortenL├Âschen
  14. Liebstige Traude,
    das ist ein wirklich liebevoller Beitrag mit tollen Zero-Waste-Geschenkideen! Speziell die "Zeit-statt-Zeug"-Idee praktizieren wir schon seit l├Ąngerem. Es wird zu Weihnachten so viel unsinniges verschenkt, dass dann nur herum steht und keine Beachtung findet, dass es allemal eine bessere Idee ist, sich seinen Lieben zu widmen und nette Sachen gemeinsam zu unternehmen.

    Ich w├╝nsch Dir noch einen wundersch├Ânen 3. Adventsonntag!
    Liebste Gr├╝├če, Nadine

    P.S: War schon wieder unterwegs! Der erste Teil ist schon nachzulesen ;-)

    AntwortenL├Âschen
  15. Liebe Traude, Dein Post ist wunderbar, dazu sage ich immer lieber etwas in meinem Blog und hier fasse ich mich kurz. Ich schlie├če mich Deinen Gedanken an, auch in der Tat. Nun habe ich auch daran gedacht und bei Dir hier mitgemacht.
    Ich m├Âchte Dir aber sagen zum Ende des Jahres, es ist gro├čartig was Du Dir an Gedanken machst und Anregungen gibst. Lese gern, schaue gern und bin immer wieder mal da um mich auf dem Laufenden zu halten. Ich sage "Du kannst ruhig so weiter machen, solange es Dir Freude macht"! Ein Danke an Dich mit guten W├╝nschen zum Fest und auch im Jahr 2019, herzlichst Kl├Ąrchen

    AntwortenL├Âschen
  16. Ein wirklich toller und inspirierender Post.
    Ich pers├Ânlich verschenke auch am liebsten Zeit, Momente etc. :)
    Ein gemeinsamer Besuch irgendwo oder eben ein gutes Buch (damit der Leser eine sch├Âne Zeit mit sich haben kann ;) ) Wirklich tolle Geschenkideen.

    Du m├Âchstest noch richtig in Weihanchtsstimmung kommen?
    Da habe ich das passende Video f├╝r dich. S├╝├čer Cat Content als christmas Edition, schau es dir gerne HIER an

    AntwortenL├Âschen
  17. Liebe Traude,
    Zeit statt Zeug zu schenken, finde ich eine wunderbare Idee. Es hat in dieser hektischen Welt kaum jemand Zeit f├╝r den anderen. Das sehe ich leider oft in unserer Verwandtschaft. G├Ąbe es nicht all die Geburtstagstreffen, w├╝rde man sich so gut wie nie sehen. Dabei gibt es nichts Sch├Âneres, als Zeit miteinander zu verbringen. Vielen Dank, liebe Traude f├╝r diesen wunderbaren Post!
    Ganz liebe Gr├╝├če,
    Christine

    AntwortenL├Âschen
  18. Liebe Traude,
    Deine Geschenkvorschl├Ąge sind gro├čartig, ich werde mir den einen oder anderen merken und die Zahnb├╝rsten aus Bambus schenke ich mir selber :-).
    Liebe Gr├╝├če
    Sabine

    AntwortenL├Âschen
  19. Das sind wirklich wundervolle Vorschl├Ąge, die auch zu anderen Feierlichkeiten passen wie Geburtstag und Co. LG Romy

    AntwortenL├Âschen
  20. Da hast du ja tolle Geschenkideen gebracht, liebe Traude! Ich denke, dass die Zeit auf jeden Fall unsere kostbarste Ressource ist und Zeit zu schenken ist absolut das Beste das es gibt. Besonders Kinder lieben es, wenn man sie wahrnimmt und daf├╝r braucht man Zeit. Eine kleine gute Regel die ich auch mag ist etwas zu verschenken, dass sich verbraucht. Man hat ja immer so viel gesammelt und etwas das man verbrauchen kann kommt immer gut an, wie zum Beispiel ein guter Wein, eine tolle Body Lotion oder eine Schachtel Pralinen.
    Lieber Gru├č,
    Claudia

    AntwortenL├Âschen
  21. Liebe Traude,
    sehr sch├Âne GEschenkideen hast Du zussammengetragen! Bei uns ist es so, wie Du schreibst, Zeit statt Zeug! Nur die kleinste Gro├čnichte und meine kleine nichte bekommen noch P├Ąckchen, ansonsten freuen wir uns einfach ber die Zeit,die wir da alle gemeinsam verbringen k├Ânnen!
    ✨Ich w├╝nsche Dir einen wundersch├Ânen Tag und eine freundliche Advents-Woche!✨
    ♥ Allerliebste Gr├╝├če, Claudia ♥ ✨

    AntwortenL├Âschen
  22. DAnke f├╝r die vielseitigen Anregungen ... Zeit statt Zeug ist eindeutig das wichtigste Geschenk. Deshalb gibt es bei uns seit einigen Jahren immer ein Familiengeschenk, bei dem wir alles etwas gemeinsam unternehmen.

    Ich w├╝nsch dir einen sch├Âne letzte Adeventswoche und wundersch├Âne Feiertage.
    GLG sigrid

    AntwortenL├Âschen
  23. Liebe Traude,
    weder mein Kommentar noch die Verlinkung haben funktioniert...seltsam...
    Also versuche ich alles noch einmal!
    Dieser Post von Dir ist wieder einmal ganz gro├čartig! Zeit schenken ist unserer hektischen Zeit wohl das kostbarste das man verschenken kann. Ich mache das schon l├Ąnger sehr gerne, insbesondere bei ├Ąlteren Herrschaften, deren Haushalte so komplett sind, dass jede weitere Neuanschaffung die Schr├Ąnke nur noch mehr f├╝llen w├╝rde...
    Dein Motto ist auch "Denken beim Schenken" und so findet man trotz langj├Ąhriger Praxis immer wieder neue Ideen. Super! Und vielen Dank daf├╝r.
    Dir alles Liebe und eine ganz wundervolle weihnachtliche Zeit
    Heidi

    AntwortenL├Âschen
  24. Na, jetzt hat es ja wieder geklappt...Also die Technik ist wirklich nicht unbedingt meins...
    F├╝hle Dich gedr├╝ckt und nochmal - alles, alles Liebe
    Heidi

    AntwortenL├Âschen
  25. Das sind ganz wundervolle Ideen. Besonders gut gef├Ąllt mir das Verschenken von Enten und Ziegen zum Aufbau einer neuen Existenz. Die k├Ânnen, wenn es denn doch ganz hart kommen sollte, auch geschlachtet werden. Aber auch die anderen Vorschl├Ąge gefallen mir sehr gut.

    Liebe Gr├╝├če
    Arti

    AntwortenL├Âschen
  26. tolle zusammenstellung - liebe traude!!
    vor allem das "zeit schenken" gef├Ąllt mir. praktizieren der BW & ich das ganze jahr ├╝ber - dazu brauchen wir keinen termin :-D und wenn es mal was materielles gibt, dann gibts das spontan und gleich. beliebig? nein - wir machen uns aus jedem tag einen festtag!!! xxxx

    AntwortenL├Âschen
    Antworten
    1. Danke! Wir praktizieren das durchaus auch durchs ganze Jahr, liebe Beate, und ich finde es keineswegs beliebig. Sehe das wie du, jeder Tag sollte ein Festtag sein - so gut's eben geht...
      Dr├╝ckers und Lisbethkrauler von der Traude

      L├Âschen
  27. Liebe Traude,
    das sind richtig gute Ideen! Wenn wir in unserer Familie noch intensiv schenken w├╝rden, dann h├Ąttest Du mir jetzt absolut aus der Patsche geholfen.
    Bei uns bekommen jedoch insbesondere "nur" noch die Kinder (eigene Kinder + Nichten&Neffen) etwas, und zwar normalerweise etwas, was sie ohnehin brauchen (Autoversicherung ...) oder Geld oder Kleidung, die ben├Âtigt wird. Mein Mann und ich schenken uns Kleinigkeiten, die wir ebenfalls ohnehin brauchen (z. B. hat mein Mann seine Bundeswehrtasche verlegt, wor├╝ber er sehr traurig ist und ich habe ihm einen Ersatz bei eBay bestellt). Ansonsten finde ich Deinen Ansatz zu 100 % richtig! Vielen Dank f├╝r die tolle Zusammenstellung.
    Und falls wir uns vor Weihnachten nicht mehr schreiben von ganzem Herzen schon heute wunderbare Weihnachten f├╝r Dich!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenL├Âschen
  28. Auch ich versuche so gut es geht diesem Weihnachtsschenkundkonsumwahnsinn zu entkommen.
    Wir schenken unseren Enkeln auch keine (Plastik)spielsachen mehr sondern was N├╝tzliches zum Anziehen- Geschenkpapier gibts nur als Packpapier. Und meine Liebste bekommt einen Gutschein f├╝rs N├Ąhen. Generell hat man den Eindruck dass ohne diesen Konsumwahnsinn die ganze Wirtschaft einst├╝rzt und wir ohne Konsum in die Steinzeit versetzt w├╝rden. Dabei br├Ąuchte man als erstes nur mal auf Waren auch China und dergl. verzichten.
    Dir und Deinen rostrosigen Familienmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest und weiterhin viel Spass beim Gestalten Deiner wunderbar bunten Beitr├Ąge.
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenL├Âschen
  29. Liebe Traude,
    ein sehr, sehr guter Post, der mir voll und ganz aus dem Herzen spricht. Fr├╝her habe ich zum Einpacken von Geschenken immer Zeitungspapier benutzt, nat├╝rlich mit dem sch├Ânsten Bild, das die Zeitung zu bieten hatten, mittlerweile nehmen wir immer das Geschenkpapier vom letzten Jahr, soweit es noch gut ist. Nat├╝rlich rei├čen wir das Papier nicht runter, sondern schneiden das Tesafilm vorsichtig auf. Und dann kommt das Papier in den Schrank f├╝r das n├Ąchste Geschenk.
    Zeit zu schenken ist nat├╝rlich das beste und das versuche ich immer zu tun, das ganze Jahr ├╝ber und auch ganz ohne Anlass.
    Ich w├╝nsche Dir noch eine wundersch├Âne Adventszeit.

    Viele liebe Gr├╝├če
    Wolfgang

    AntwortenL├Âschen
  30. Wie gew├╝nscht verlinke ich hier unter Deinen sinnvollen Geschenkideen den Post mit dem Regenwaldkalender, dessem Kaufpreis zu 100% in dessen Erhaltung flie├čt. LG Sunny

    AntwortenL├Âschen
  31. Liebe Traude,#

    ich danke dir von ganzem Herzen f├╝r deine Freundschaft und dass wir auf einer Wellenl├Ąnge liegen. Ich schaue sehr gern auf deiner Seite vorbei und nehme mir f├╝r das n├Ąchste Jahr vor, es noch ├Âfter zu tun.

    Jedes Jahr nehme ich mir vor, Weihnachten so zu verbringen, dass es ohne Stress und Hektik gefeiert werden kann. Bisher hat es auch recht gut geklappt. Geschenke haben wir in diesem Jahr erstmals stark reduziert. Jeder kauft sich im Laufe des Jahres das, was er wirklich braucht. Die Adventzeit ├╝berrumpfelt Einen mit Eink├Ąufen und Gedanken, wor├╝ber sich der Andere freuen kann.
    Ich bekam vor kurzem die Frage, was man wohl wem schenken k├Ânne. Darauf habe ich geantwortet Zeit. Fahre in den Wellnissurlaub oder verbringe nur einen Tag dort, geht ins Theater oder Konzert, sch├Ân Essen ist auch Entspannung, nehmt euch einfach eine Auszeit f├╝r euch.
    Dieses Geschenk kostet, wie du sagst, nichts und ist das Wichtigste in unserem Leben. Die Zeit kann man nicht anziehen oder in den Schrank stellen. Die Zeit ist unruhig und l├Ąuft schnell davon.

    In diesem Sinne w├╝nsche ich dir weiterhin dein au├čergew├Âhnlich herzerfrischendes Leben und viel viel Zeit f├╝r dich und deine Lieben.

    Ich dr├╝cke dich aus der Ferne und w├╝nsche dir
    FROHE WEIHNACHTEN

    deine Sabine

    AntwortenL├Âschen
  32. Liebe Traude,
    ein sehr wichtiges Thema, mit dem ich mich auch immer wieder herumschlage. Wir haben einfach so viele Dinge. Gerade Menschen, mit denen man am Weihnachtsabend nicht zusammen ist, sollte man vielleicht besser gemeinsame Zeit schenken als noch mehr Dinge. Nat├╝rlich kommen auch bei uns wieder eine Menge Dinge zusammen und ich schwanke Weihnachten immer ein bisschen zwischen Freude und Scham ├╝ber unsere Dekadenz ^_^
    Liebe Gr├╝sse und dir ein sch├Ânes Fest!
    Marlene

    AntwortenL├Âschen

Ich freue mich ├╝ber jeden Kommentar! Und ich bem├╝he mich auch, m├Âglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine M├Âglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines H├Ąkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erkl├Ąrst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!