Donnerstag, 9. November 2023

Ausflug auf den Harzberg im August, ein paar Impressionen vom Oktober 2023 und ein paar Film- und Buch-Tipps

Servus ihr Lieben!
🍃🌿đŸŒș🌳đŸŒș🌿🍃
 
Bevor ich heute mit meinen Schilderungen beginne, möchte ich euch etwas fragen: Hat jemand von euch Kontakt zu Nova vom Teneriffa-Blog? Ich mache mir etwas Sorgen um sie, da sie ihre Blogpause vor kurzem beendet hat, aber seit 23. Oktober keine Kommentare mehr auf ihrem Blog freigegeben wurden, was unĂŒblich fĂŒr Nova ist. Zudem hat sie offensichtlich einige Postings zur Verlinkung vorprogrammiert, aber sie wurden nicht verlinkt und ihre eigenen Linkups wie das "Zitat im Bild" oder das "T in die neue Woche" sind in letzter Zeit nicht erschienen. Wenn jemand von euch etwas weiß, gebt mir bitte Bescheid. 
UPDATE: Dank Arti weiß ich nun "Nova geht es gut, sie hat technische Probleme." Danke fĂŒr die Info, liebe Arti, das beruhigt mich!
 
Und bei der Gelegenheit frage ich euch auch gleich nach Anni vom Blog I’d Rather B Birdin’: Sie wollte im April dieses Jahres ihre beiden Blogs zusammenlegen und sich danach wieder melden - weiß jemand von euch, wie es ihr geht? Ich drĂŒcke in beiden FĂ€llen fest die Daumen, dass alles in Ordnung ist und es ihnen gut geht!

🍃🌿đŸŒș🌳đŸŒș🌿🍃

Nun möchte ich euch mehr ĂŒber einen Ausflug erzĂ€hlen, von dem ich euch im zweiten Teil meines SommerrĂŒckblicks eine "Teaser-Collage" zeigte:

Ausflug auf den Harzberg:
Am 23. August vereinbarten Edi und ich einen Ausflug mit meiner Schulfreundin Gaby*), mit der mich viele Abenteuer der Jugendzeit verbinden (unter anderem ein Interrailtrip im Jahr 1981, der so aufregend war, dass man Romane darĂŒber schreiben könnte, und der fĂŒr uns beide zu einer Art Initiationsreise ins Erwachsenenleben wurde). 
 
*) RegelmĂ€ĂŸige LeserInnen meines Blogs erinnern sich vielleicht noch, dass Gaby und ich uns vor etwa 20 Jahren aus den Augen verloren hatten. Im Jahr 2021 konnte ich ihre Adresse mit Hilfe des Meldeamtes herausfinden - seither sind wir wieder in Kontakt. Die ausfĂŒhrlichere Geschichte könnt ihr HIER nachlesen.
 
 đŸŒș🌳đŸŒș
 
Gaby reiste mit der Schnellbahn von Wien nach Baden, von dort holten wir sie mit unserem Auto ab und fuhren weiter nach Bad Vöslau. Dort wanderten wir entlang von Weinbergen ...


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

... und ĂŒber einen Waldlehrpfad ...

... hinauf auf den Harzberg (= resin mountain)*) in Richtung JubilĂ€umswarte. (Über unsere verschiedenen AusflĂŒge auf diesen 488 Meter hohen Wienerwald-Berg habe ich euch schon mehrfach erzĂ€hlt - HIER findet ihr alle meine Harzberg-Postings.)

*) In diesem Wald wurde frĂŒher Fichtenharz gewonnen. Naturharz wurde einst vielseitig verwendet, unter anderem in der Medizin, im Schiffbau und in der Malerei als Bindemittel und Firnis. Heute wird es weitestgehend durch Kunstharze ersetzt.

Bei einer Bank im Wald legten wir eine kleine Pause ein und baten Edi, uns zu fotografieren. Die witzige "Fotoserie mit Gesichterschneiden" entstand, weil Gaby beinahe ein Insekt in den Mund geflogen wĂ€re 🐝 und sie das Tier erschrocken mit der Hand wegwedelte. Danach bekamen wir beide einen Lachanfall 😂, und es dauerte eine Weile, bis wir es endlich schafften, ein Cheese-LĂ€cheln aufzusetzen đŸ˜. Danke Gaby, dass ich die lustigen Fotos veröffentlichen darf!  

 

Unser Ziel war wieder das Schutzhaus am Harzberg (inklusive KĂ€ngurufarm*) mit einer Aufzuchtstation fĂŒr die vom Aussterben bedrohten Parma-KĂ€ngurus und fĂŒr RotnackenkĂ€ngurus). 

*) Wie wir leider erfahren mussten, haben die PĂ€chter des Schutzhauses nun nach 9 Jahren den Pachtvertrag per Jahresende gekĂŒndigt; das Schutzhaus wird geschlossen und die KĂ€ngurus abgesiedelt. Die PĂ€chter versichern jedoch auf ihrer Homepage, dass sie sich bemĂŒhen werden, einen neuen Standort mit entsprechender Infrastruktur zu finden, an dem die KĂ€ngurus wieder besucht werden können.

Zum Zeitpunkt unseres Besuches war das Restaurant aber noch geöffnet und die bei allen Schutzhaus-Besuchern beliebten Beuteltiere noch da. Allerdings handelte es sich um einen heißen Tag und die meisten KĂ€ngurus suchten Schutz vor der Sonne, weshalb ich nur zwei von ihnen fotografieren konnte. Außerdem gibt es an zwei WĂ€nden des Hauses KĂ€nguru-Murals zu sehen:

 

Neben dem KĂ€ngurugehege raschelte es -  und ich entdeckte diese wunderschöne und ziemlich große Westliche Smaragdeidechse ♂ (Lacerta bilineata), deren "Smaragde" auf dem RĂŒcken in der Sonne glitzerten:

Diese Eidechsenart ist zwar in unserer Gegend heimisch, ich habe allerdings bisher erst einmal eine in freier Wildbahn gesehen, nĂ€mlich als ich mich im Jahr 2017 mit meiner Tochter im Kurpark von Baden traf. Somit war die Freude ĂŒber die Sichtung besonders groß.

🍃🌿đŸŒș🌳đŸŒș🌿🍃

Anschließend an die Wanderung beschlossen wir, in der nahe gelegenen Ortschaft Gainfarn ein sehr hĂŒbsches Heurigenlokal aufzusuchen. Da das Lokal jedoch noch nicht geöffnet hatte, gab es davor etwas Zeit, um in dem kleinen Dorf spazieren zu gehen. Der Weg schlĂ€ngelte sich entlang eines BĂ€chleins und Obstbaumwiesen, hĂŒbschem Blumenschmuck und malerischen HĂ€usern... 

Besonders entzĂŒckt waren wir ĂŒber die alte und immer noch funktionstĂŒchtige Telefonzelle - heutzutage eine echte RaritĂ€t (die meisten Telefonzellen wurden entweder entfernt oder zu offenen BĂŒcherschrĂ€nken umgewandelt), und auch der Kaugummautomat mit den Ringen darin entlockte uns nostalgische Aahs und Oohs. Was hatten wir uns als Kinder gefreut, wenn wir einen Schilling in den Automaten einwarfen, das Rad drehten - und anstelle von Kaugummis ein billiger Ring herauspurzelte! 😀

 

Dann war es an der Zeit, den Gastgarten im Weingut Herzog aufzusuchen - wir hatten wirklich GlĂŒck, dass dieser sehr empfehlenswerte Heurige (mit freundlichem Personal, gutem Essen und feinem Wein) gerade "ausgesteckt" hatte, denn nur dann gibt es dort Restaurantberieb. (Wie ich der Homepage entnehme, ist von 9. bis 19. November ebenfalls wieder ausg'steckt - also falls ihr gerade in der Gegend seid, habt ihr ja vielleicht Lust auf ein gutes Glaserl Wein oder SĂŒĂŸmost und sucht euch dort etwas liebevoll Zubereitetes von der Speisekarte aus.)

Gaby und ich tranken einen "weißen Spritzer"(=Weißweinschorle), Edi einen roten Traubenmost

Nachdem wir angenehm geschmaust und getrunken hatten, fuhren wir wieder in unsere Bezirkshauptstadt zurĂŒck und sahen uns zusammen mit Gaby einen weiteren Teil des Fotofestivals in Baden an. Doch davon wird es einen eigenen Blogbeitrag geben. Hier nur ein paar Impressionen vom hĂŒbschen Biedermeier-StĂ€dtchen Baden, in dem sich einst auch Ludwig van Beethoven sehr zuhause fĂŒhlte:

Wir genossen mit Gaby noch einen Kaffee in Baden, dann brachten wir sie zum Bahnhof und sie fuhr zurĂŒck nach Wien. Wir freuen uns schon auf weitere AuflĂŒge mit meiner "wiedergefundenen" Freundin! Auf der Heimfahrt fotografierte ich aus dem Auto die folgenden Himmelsblicke:

 
Thema "Trains":
Nicht nur Gaby nimmt gern die Bahn, auch mein Enkelsohn Jamie liebt ZĂŒge (fast so sehr wie Bagger 😉) - und so passen die folgenden Fotos gut zur neuester Herausforderung beim Art & Dinner Date - "Trains" von Rain. Ihr seht Jamie einerseits beim selbstvergessenen Spielen mit seinem Duplo-Zug, andererseits haben wir Anfang Oktober einen Bahnhof mit ihm besucht, um "ZĂŒge zu schauen". (Das habe ich als kleines Kind mit meinem Vater ebenfalls gern getan - und Jamie war begeistert, ĂŒberhaupt als ein freundlicher Schaffner aus einem der ZĂŒge ausstieg und ihm eine Kinderkarte schenkte!) 

🍂🍃🌿🍁🌳🍁🌿🍃🍂

Gesundheit, Herbstoutfits und Herbst in unserem Garten:
Nun habe ich noch ein paar ErgĂ€nzungen zu meinem vorangegangenen Post Herbstimpressionen - und [Blogparade] Dirty Weather. ZunĂ€chst herzlichen Dank fĂŒr all eure BesserungswĂŒnsche fĂŒr meinen lieben Mann. Die Antibiotika scheinen tatsĂ€chlich ein bisschen zu greifen, aber so richtig gut geht es ihm immer noch nicht. FĂŒr Donnerstag hat er abermals eine Überweisung zu einem Lungenröntgen, und diesmal werde auch ich mich anschließen; ich habe ebenfalls eine Röntgen-Zuweisung bekommen.
 
Apropos: Als ich Edi vorige Woche zum Lungenröntgen begleitete, habe ich abermals ein Outfit aus den KleidungsstĂŒcken gestaltet, die ich in Amstetten (platzsparend eingerollt in einem Rucksack) mitgehabt hatte: Diesmal kombinierte ich den langen weinroten Rock mit dem 3/4-Ärmel-Shirt und zog das Sommerkleid darĂŒber. Kombiniert habe ich das alles noch mit einer (nicht selbst gehĂ€kelten) Jacke, die ich schon sehr lange besitze (und die ihr auch in meiner Header-Collage sehen könnt). Wirkt möglicherweise ein bisschen overdressed fĂŒr einen Besuch im Röntgeninsitut, aber andererseits kommen wir jetzt sonst ja nicht allzu viel raus, also nĂŒtze ich jede Gelegenheit, um meine Herbst-Capsule zu tragen und die Outfits zu fotografieren... 😉
 
 
 
Ich fĂŒhle mich zwar nicht so krank wie Edi, aber irgendwas stimmt auch bei mir nicht, denn ich fĂŒhle mich jetzt schon so lange (fĂŒr meine Begriffe) schlapp, kurzatmig und schnell erschöpft, habe hĂ€ufig Kopfschmerzen, Gliederschmerzen und gestern Abend kam wieder starkes Halsweh dazu... wie ein grippaler Infekt, der nie wirklich ausbricht, aber auch nicht so richtig verschwindet... Nun, wir werden sehen, wie das weitergeht.

🍂🍃🍁🍃 🍂

Hier habe ich nun - ergĂ€nzend zur [Blogparade] Dirty Weather - noch ein paar herbstliche Regenfotos aus unserem Garten:

  

🍂🍃🍁🍃 🍂

Ich muss allerdings zugeben, dass es gerade im diesjĂ€hrigen Oktober - neben einigen Regentagen - viele warme, trockene, fast spĂ€tsommerliche Tage gab. Einige unserer Pflanzen - wie der Sommerflieder oder Rosmarin - starteten ĂŒberhaupt erst im Oktober so richtig mit der BlĂŒte durch, und so viele Schmetterlinge, Bienen und Hummeln, wie ich ab diesem Zeitpunkt in unserem Garten sah, habe ich den gesamten Sommer ĂŒber nicht gesehen!

Besonders freute ich mich ĂŒber das eher seltene TaubenschwĂ€nzchen (Macroglossum stellatarum) - von mir liebevoll "Kolibri-Hummel" genannt - und ĂŒber zahlreiche Admiralfalter (Vanessa atalanta, Syn.: Pyrameis atalanta).

Farblich passend zu den Sommerflieder-BlĂŒten (die leider inzwischen mit den ersten kĂŒhleren November-Regentagen verblĂŒht sind) habe ich fĂŒr heute noch ein letztes Outfit aus meiner Herbst-Capsule Wardrobe fĂŒr euch - abermals mit der pflaumenvioletten Hose vom vorigen Post, einem Ă€rmellosen Top in zartem Rosa und meiner selbstgefĂ€rbten lila Cordjacke:

🍂🍃đŸŒș🌿🍁🌳🍁🌿đŸŒș🍃🍂
Gelesen und gesehen:
Ich nehme mir ja auch in normalen Phasen schon seit Jahren an fast jedem Abend Zeit fĂŒr eine einstĂŒndige Kompressions-Massage mit einem VariLymph-GerĂ€t meiner Beine (was meinem Lipödem samt VenenschwĂ€che definitiv gut tut), und diese Zeit nĂŒtze ich zugleich, um dabei fernzusehen oder um zu lesen
 
Nachdem wir nun gesundheitsbedingt weniger als sonst am Gesellschaftsleben teilnehmen, ergeben sich noch mehr Gelegenheiten fĂŒr solche hĂ€uslichen VergnĂŒgungen. Und dabei sind mir (vor allem auf Netflix) ein paar Filme und Serien untergekommen, die ich gerne mit euch teilen möchte, weil sie mich allesamt sehr gut unterhalten haben. Und auch einen Buchtipp habe ich fĂŒr euch. (Achtung, wenn ihr auf die Links zu den Filmen und Serien klickt - dort wird teilweise gespoilert; ich habe mich bei meinen Kurzbeschreibungen bemĂŒht, das nicht zu tun.)
 
TV-Serien:
 Lupin (2020) - filmSPOT   Lupin (Klick - englischsprachiger Link / Klick - deutschsprachiger Link)
Lupin ist eine französische Fernsehserie, die bislang aus drei Staffeln besteht. Die Serie ist angelehnt an die Abenteuer des Meisterdiebs ArsÚne Lupin, einer fiktiven literarischen Figur des französischen Schriftstellers Maurice Leblanc aus den Jahren 1905 bis 1935.
 
Der junge Assane Diop und sein Vater leben 1995 als senegalesische Einwanderer in Paris. Als Assane 13 Jahre alt ist, schenkt ihm sein Vater ein Exemplar der Lupin-Kriminalromane. Kurz darauf wird Assane durch eine Intrige zum Waisen. Inspiriert durch die Lupin-Romane versucht Assane im Erwachsenenalter mit den Methoden des Meisterdiebs das RÀtsel um den Tod seines Vaters zu lösen.
 
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/d/d6/Bodies_2023_TV_series.jpg   Bodies (Klick - englischsprachiger Link / Klick - deutschsprachiger Link)
Eine Leiche, vier verschiedene Zeitebenen - In der Longharvest Lane, einer kleinen Gasse im Londoner East End, wird die Leiche eines nackten unbekannten Mannes mit einer Schussverletzung im linken Auge gefunden. Wie sich bei der Obduktion der Leiche herausstellt, gibt es keine Austrittswunde des Projektils; von der Kugel fehlt jede Spur.
Dieselbe Leiche taucht gleich vier Mal auf, in vier verschiedenen Jahren: 1890, 1941, 2023 und 2053. Dies fĂŒhrt zu vier verschiedenen polizeilichen Ermittlungen; schließlich gelingt es einer der ermittelnden Personen, mit den anderen in Kontakt zu treten. Gemeinsam mĂŒssen sie das RĂ€tsel um eine 150 Jahre umspannende Verschwörung lösen. Doch die Detectives haben ebenfalls das eine oder andere Geheimis, das sie zu hĂŒten versuchen.

Netflix Trailer: Alles Licht, das wir nicht sehen - Kinomeister   Alles Licht, das wir nicht sehen (Miniserie) (Klick - englischsprachiger Link / Klick - deutschsprachiger Link)
ErzĂ€hlt wird das Leben zweier junger Menschen, die wĂ€hrend der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs miteinander zu tun bekommen: Marie-Laure, ein blindes französisches MĂ€dchen, und Werner Pfennig, ein deutscher Bursche, der im Dienst der NS-Diktatur ins französische Saint-Malo bestellt wird. Beide haben in ihrer Kindheit einem Funkamateur zugehört, der auf der Kurzwelle eine Sendung produzierte, die Kinder informieren und bilden sollte. Der Funker, der diese Sendungen machte, nannte sich, „Der Professor“ - und es handelt sich dabei (wie sie erst erfĂ€hrt, als sie ihn kennenlernt) um Maries Onkel. WĂ€hrend des Krieges ist es Werners Aufgabe, feindliche Funker auszuspionieren, die dann von anderen Nazis hingerichtet werden. Als er in Frankreich stationiert wird, hört er, dass Marie-Laure die Sendungen ihres Onkels weiterfĂŒhrt. Sein Vorgesetzter zwingt Werner, die Funkerin ausfindig zu machen - und das ist nicht die einzge Gefahr, die Marie droht.
 
Spielfilme:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/3/3b/The_Fundamentals_of_Caring_poster.jpg   Umweg nach Hause  
(Originaltitel: The Fundamentals of Caring) - (Klick - englischsprachiger Link / Klick - deutschsprachiger Link)
Roadmovie aus dem Jahr 2016 - Nach einigen SchicksalsschlĂ€gen trifft Ben Benjamin, ein Schriftsteller, der nicht mehr schreiben kann, den Entschluss, einen Pflegekurs zu belegen. Sein erster Patient ist der 18-jĂ€hrige Trevor, der unter Muskeldystrophie Duchenne leidet und einen sehr schrĂ€gen, schwarzen Humor besitzt. Die zwei MĂ€nner kommen einander nĂ€her und beschließen einen Road Trip durch die westlichen Bundesstaaten der USA zu unternehmen. WĂ€hrend ihrer Reise nehmen sie unter anderem die abenteuerlustige Autostopperin Dot mit, was fĂŒr das Leben aller Protagonisten zu VerĂ€nderungen fĂŒhrt.
 
 
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/en/5/53/Kodachrome_film_poster.jpg   Kodachrome (Klick - englischsprachiger Link / Klick - deutschsprachiger Link)
Noch ein Roadmovie - aus dem Jahr 2017: Matt Ryder hat seit Ewigkeiten keinen Kontakt mehr zu seinem Vater Ben, einem einstmals draufgĂ€ngerischen Foto-Journalisten. Matt ist völlig ĂŒberrumpelt, als eines Tages Zoe Barnes, die Pflegerin / Assistentin seines Vaters, bei ihm auftaucht und ihm eröffnet, dass Ben Krebs im Endstadium hat. Doch Ben hat sich zeitlebens mehr fĂŒr seine Arbeit als Fotograf interessiert als fĂŒr seine Familie - deshalb lĂ€sst Matt der nahende Tod seines Vaters zunĂ€chst relativ kalt, und ebenso dessen Wunsch, quer durch die USA zu fahren, um seine letzten Kodachrome-Fotos entwickeln zu lassen. Andererseits: Matt steht kurz davor, seinen Job bei einer Plattenfirma zu verlieren. Und ausgerechnet Bens Manager könnte ihm helfen, doch noch einen Coup zu landen …
 
 
Buchtipp:

https://m.media-amazon.com/images/I/51HUjmF0DAL._SL500_.jpg  Das strömende Grab - Ein Fall fĂŒr Cormoran Strike (Originaltitel: The Running Grave)

Es hat sich vermutlich schon herumgesprochen, dass Robert Galbraith das Pseudonym der "Harry Potter"-Autorin Joan K. Rowling ist. Und Frau Rowling kann nicht nur Spannung in der Magischen Welt erzeugen, sie ist auch atemberaubend gut als Thriller-Autorin. Die Cormoran-Strike-Reihe besteht mittlerweile aus 7 BĂ€nden. Ich habe sie alle verschlungen. Ihr bisher letzter Band ist in meinen Augen ihr bester - und ein absoluter NĂ€gelbeisser. Obwohl das Buch 1.297 Seiten stark ist, hatte ich es in vier oder fĂŒnf Tagen durch, weil ich einfach nicht aufhören konnte.

Mehr zum Inhalt (Verlagsbeschreibung):
Privatermittler Cormoran Strike wird von einem besorgten Vater kontaktiert, dessen Sohn Will sich im lĂ€ndlichen Norfolk einer undurchsichtigen Glaubensgemeinschaft angeschlossen hat. Die Universal Humanitarian Church ist nach außen hin eine friedfertige Organisation, die sich fĂŒr eine bessere Welt einsetzt. Doch Strike entdeckt bald, dass unter der harmlosen OberflĂ€che böse Machenschaften und unerklĂ€rte TodesfĂ€lle lauern. Um Will zu retten, reist Strikes GeschĂ€ftspartnerin Robin Ellacott nach Norfolk, um sich der Sekte anzuschließen und inkognito unter den Mitgliedern zu leben. Doch sie ist nicht auf die Gefahren vorbereitet, die sie dort erwarten, geschweige denn auf den Preis, den sie wird zahlen mĂŒssen … 

Wie bereits erwĂ€hnt, ist "Das strömende Grab" der 7. Band der Reihe. Man kann dieses Buch auch lesen, ohne seine VorgĂ€nger zu kennen, aber ich fĂ€nde es schade. Ich habe im Lauf der Serie eine immer stĂ€rker werdende "Beziehung" zu den Hauptprotagonisten aufgebaut, und ich denke, es wĂŒrde mir etwas fehlen, wĂ€re das nicht der Fall. Hier kommt ihr zu den Cormoran Strike BĂŒchern in der richtigen Reihenfolge. (Englischsprachiger Wikipedia-Link zur Buchserie - KLICK). Einige der Cormoran-Strike-BĂ€nde wurden ĂŒbrigens auch spannend verfilmt - hier der englischsprachige Wikipedia-Link dazu.)

đŸŒș🌿🍁🌳🍁🌿đŸŒș

 

Vielleicht ist bei meinen Tipps ja auch etwas fĂŒr euch dabei. Gebt mir Bescheid, falls ja. Ich danke euch fĂŒr euer Interesse!


Alles Liebe und herzliche RostrosengrĂŒĂŸe, 
 eure   T  r  a  u  d  e

Rostrose auf Facebook

 

52 Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    ich wĂŒnsche dir und Edi baldige Genesung!
    Die TaubenschwÀnzchen haben wir hier auf meiner Terrasse bei den BlumenkÀsten sehr oft, wobei sie dieses Jahr schon seltener da waren :(
    Bei deinen Buchtipps (und auch Filmtipps...da sind auch Buchverfilmungen dabei ;) ) bin ich natĂŒrlich gleich dabei. Ich habe die Cormoran Strike Reihe bisher nur bis Band 4 gelesen. Die werden immer dicker!!! Wahnsinn!
    Liebe GrĂŒĂŸe und alles Liebe!
    Martina

    AntwortenLöschen
  2. Servus Traude, wieder ein langer Blog Beitrag mit interessanten Inhalt. Den Harzberg wollt ich auch schon lange besuchen.
    WĂŒnsche euch alles gute und liebe GrĂŒĂŸe aus Wien

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    wie schön, wenn man eine alte Freundin nach vielen Jahren wieder ausfindig machen kann. Das Treffen muss eine große Freude gewesen sein. KĂ€ngurus in Österreich, da musste ich erst einmal schmunzeln, aber warum nicht, hier in der Eifel gibt es auch einige und so manches Tier hat es bei seinem Ausbruch dann bis ins Radio und die Zeitung geschafft. WĂ€re schön, wenn die Besitzer bald eine neue Pacht-Möglichkeit fĂŒr die Tiere finden.
    Die Bilder von der Eidechse gefallen mir sehr gut. Sie macht ihrem Namen alle Ehre.
    Nova geht es gut, sie hat technische Probleme.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Arti

    AntwortenLöschen
  4. Liebe TRaude, wie du dir sicher denken kannst bin ich am Schluss deines schönen Postes an den Film und BĂŒchertipps hĂ€ngen geblieben und hab die Inhaltsangaben gelesen! Hört sich super spannend an und ist genau mein Fall weil ich alle noch nicht - " kenne, danke schön fĂŒr diese Bereicherung.
    * Bunt dein Post mit den wieder wundervollen Bildern und Collagen, viel Infos - wobei ich natĂŒrlich auf die Links geklickt habe um auch diese nachzulesen um sie mir erneut in Erinnerung zu rufen.
    * Deine schrankgeshoppte Gardarobe ist wieder bunt gemixt zu den einzelnen Gelegenheiten zu denen du sie ausfĂŒhrst und der Treff mit deiner alten Schulfreundin freut mich sehr fĂŒr dich, da gabs 100 pro ne Menge zu erzĂ€hlen...đŸŒș🍃🍂
    etwas betrĂŒbt hat es mich zu lesen dass auch du dich nicht - gut - fĂŒhlst, hoffe sehr dass sich das bald wieder gibt und wĂŒnsche dir und ED auf jeden Fall gute Besserung, damit Ihr fĂŒr den nĂ€chsten lĂ€ngeren Tripp wieder fit seid; - neu war mir dass Robert Galbraith das Pseudonym fĂŒr die Harry Potter Autorin ist...das war eine echte Überraschung fĂŒr mich. Mal schaun ob ich davon was bei mir in der Stadtbliothek finde...
    ganz liebe GrĂŒĂŸe fĂŒr heute angel..

    AntwortenLöschen
  5. Gehe gleich mal Euren Wiederfindebericht lesen. Hier sind noch viele Biene im blĂŒhenden Efeu unterwegs, sonst ist der blĂŒhenden Teil vom Herbst durch. An Sommerflieder ist schon lange nicht mehr zu denken. Der Herbst ist nass und grau im Norden.

    DrĂŒcke dir Daumen fĂŒr beste Besserung fĂŒr Euch!

    Herzlichen GrĂŒĂŸe
    Ines

    AntwortenLöschen
  6. Danke dafĂŒr, dass du uns mitgenommen hast auf diesen wunderbaren Ausflug.
    Die Smaradeidechse ist eine Pracht... ich sah einmal welche in Griechenland - Meteora - aber viel kleiner. Sie machen ihrem Namen alle Ehre.
    Wie gut, dass ihr ein geöffnetes Weingut gefunden habt... ein Heuriger im Weinbaugebiet muß sein :-))) vom Essen ganz zu schweigen...
    Danke fĂŒr deine wunderbaren Fotos und Tipps...
    ich habe Lupin gesehen. Ganz groß :-))
    Alle guten WĂŒnsche fĂŒr dich und deinen Mann und viele liebe GrĂŒsse von Viola

    AntwortenLöschen
  7. Gite Besserung euch Beiden!
    Danke wieder fĂŒr die tollen Outfits. Und nein, du bist nicht overdressedfĂŒr das Röntgeninstitut. Man wundert sich halt allgemein, was als "alltagstaugliche Garderobe" so prĂ€sentiert wird auf den Strassen...
    Herzlichse KĂŒschelbĂŒschels
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude, ich hoffe es geht euch bald besser.💕 Wieder so tolle Fotos und Ausflugsberichte, gerade beim Heurigen, muss ich immer an unsere Wienreise denken. Die KĂ€nguruhs haben mich erstaunt. In Österreich hĂ€tte ich nicht damit gerechnet.☺️ Ich hoffe es findet sich wieder etwas.
    Lupin habe ich auch gern geschaut, sehr spannend.
    Wie hingebungsvoll Jamie spielt. Es ist schön Oma zu sein. 😁
    Ich sende Dir und Edi liebe GrĂŒĂŸe aus Tunesien, dickes Bussi Tina 🌮

    AntwortenLöschen
  9. I am sure it was quite wonderful to spend time with an old friend, especially one who goes back so far in your life and shared the experience of becoming adults! Do we ever grow up completely? It is encouraging to see so many books in the face of backward jurisdictions who seek to ban them and control what people may read. This is the worst sin I can imagine, a transgression against human intelligence, an affront to human dignity and a sure sign of paranoia and insecurity. Long live reading! All the best - David

    AntwortenLöschen
  10. Hoffentlich geht es Euch bald besser liebe Traude. Vielleicht einfach mal ne Pause machen, dass Ihr Euch einmal richtig erholt. Auch wenn uns dann die schönen Bilder hier fehlen :)

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sabine

    AntwortenLöschen
  11. Enjoyed your train post and the meal looks good. Your link to Rain's blog might not be working

    AntwortenLöschen
  12. ...Traude, many of your images look life they came out of a story book. I love the architecture.

    AntwortenLöschen
  13. Lovely photos today. I like that purple jacket you have. And I really enjoyed Lupine and Bodies. That's the 2 I'm familiar with. Have a super weekend. hugs-Erika

    AntwortenLöschen
  14. Kangaroos and lizards -- so delightful! I've watched the Lupin series too (2 seasons, if I remember correctly). It's great!

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    nach deinen vielen Fotos zu urteilen, muss das ja auch eine wunderschöne Ecke sein. FĂŒr diese Telefonzelle hĂ€tte ich mich auch begeistert, ganz besonders aber fĂŒr die Smaragdeidechse. Wir haben hier Zauneidechse, aber die bekommt man auch nicht so oft zu sehen.
    Vielen Dank fĂŒr deine schönen Bilder.
    Liebe GrĂŒĂŸe
    Jutta

    AntwortenLöschen
  16. Hi Traude! Du hast wieder ein tolles Post geschrieben. Die Fotos sind wunderschön, und du hast viele tolle Klamotten. Ganz kĂŒrze Kommentar heute, bin sehr erkĂ€ltet und will wieder ins Bett! Alles Liebe, Valerie

    AntwortenLöschen
  17. Die "Westliche Smaragdeidechse" erinnert mich sofort an die Geldschein-Kröte, die ich eben aus einem 200 € Schein gefaltet habe. Also farblich. Reptilienfarbig. Wir sind morgen auf einen 18. Geburtstag im Familienkreis eingeladen. Da wird der Schein fĂŒr ein paar "extra Kröten" einen anderen EigentĂŒmer bekommen.
    Wir freuen uns schon sehr. Und ich hoffe fĂŒr mich springen auch ein paar Fotos fĂŒr den Blog heraus.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  18. Liebstige Traude,
    zu allererst möchte ich Dir und auch Deinem Edi alles Gute wĂŒnschen und hoffe, daß ihr bald wieder zu alten KrĂ€ften kommt. Es ist einfach kein gutes GefĂŒhl wenn man sich immer nicht auf der Höhe fĂŒhlt. Aber sowas dauert meistens lĂ€nger. Also Kopf hoch es wird schon wieder...und dann hast Du noch im anfangs Kleingedruckten Nova erwĂ€hnt, wo ich mir auch schon sorgende Gedanken machte. Wenn es also stimmt, was Du von Arti gehört hast, dann beruhigt mich das etwas. Ist halt immer ein ungutes GefĂŒhl wenn auf einmal etwas anders ist als man es gewohnt war. Nun aber zu Deinem Post. Sehr schönes Ausflug auf den Harzberg (kannte ich bisher nicht) habt ihr gemacht. Und es gibt doch Kangaroos in Austria :-). Deine Outfits - wieder toll und traudemĂ€ssig kombiniert - sage ich ja immer rostrosiger Stil -unverwechselbar. Wie schnell die Kleinen heranwachsen,.....mein Enkel hat auch immer Bagger gesammelt....und ZĂŒge mag der Bonusenkel besonders....
    Dann alles Gute nochmals und alles Liebe
    Violetta
    https://violettaarden9.blogspot.com/2023/11/shoppingfever-und-es-weihnachtet-bald.html
    https://naturpurfotos.blogspot.com/2023/11/korsika-die-reise-teil-6.html

    AntwortenLöschen
  19. Hello Traude,
    Sending healing prayers for you and Edi, I wish you a speedy recovery. I enjoyed your post and photos. It was nice that you could meet up with your old friend Gaby. I would love to visit the kangaroos and the lizards. My grandsons love the toy trains too, cute images of your sweet Jamie. Your outfits are beautiful, you always look great. Great post and photos. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a great weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  20. As soon as I can sit up without pain I will be back. Thank you for joining FFO and have a nice weekend.

    AntwortenLöschen
  21. Good to see lush green landscapes (and the cool Smaragdeidechse) as the colors fade away around here.

    AntwortenLöschen
  22. Hi Traude,
    I hope you are feeling better. Must have been nice to see and spend time with your old friend Gaby. The lizard is big and I think I would be nervous up close. Great photos as always, thanks for sharing and have a lovely weekend.

    AntwortenLöschen
  23. Great way to spend 23 August--that's our anniversary :-) Nice to get together with an old friend.

    AntwortenLöschen
  24. Thank you for sharing so much beauty aloha!

    AntwortenLöschen
  25. I was particularly interested in your photo of the Western Emerald Lizard. It's a beautiful creature, and I'm glad you were able to see one in the wild. I also enjoyed reading about your visit to the Heurigen restaurant in Gainfarn. It sounds like a charming place with good food and wine. And of course, I love the photos of your grandson Jamie playing with his Duplo train. He looks like he's having a lot of fun! I always enjoy reading about your adventures.

    AntwortenLöschen
  26. A lovely comprehensive post on travel, entertainment and fashion!

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    wieder ein sehr schöner Ausflug. Bilder mit echtem Lachen, und nicht mit diesem Cheeselachen, gefallen mir persönlich viel besser, man sieht, dass das Lachen echt ist.
    Mit Eisbahnen habe ich als Kind auch immer gerne gespielt und habe auch noch meine alte MĂ€rklin Eisenbahn, weiß aber nicht, ob diese noch funktioniert. Aber ich kann mich nicht trennen.
    Die Serie Lupin habe ich gesehen. Mir hat sie sehr gut gefallen.
    Ich wĂŒnsche Dir einen wunderschönen Sonntag.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  28. Ach, das sieht wieder herrlich aus. Schön dass wir noch sommerliche Farben im tristen Herbst sehen können. Der August war auch einfach wunderbar
    Glg Sigrid

    P. S. Ich schau gleich mal in. Spam. Ich dachte eigentlich, 7ch hab alle veröffentlicht. Bin gerade nur etwas im Stress und spÀt dran

    AntwortenLöschen
  29. I hope you feel better :) Great photos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. I tried to leave a comment on your blog but unfortunately it didn't work - so I write it here:
      I don't know any of the books, but your photos of the castle ruins and the castle are beautiful.
      All the best and have a nice week, Traude

      Löschen
  30. I love Lupin. Bodies sounds interesting too. I love that you get out and about so much. the vinyard looks gorgeous. Happy harvest season! #Allseasons

    AntwortenLöschen
  31. How amazing that you found your friend after so many years. Great visit to the Harz mountains. I remember visiting the other Harz Mountains in Germany. The kangaroo murals are beautiful and what a pity the animals will have to be relocated. Thanks for participating in Monday Murals Traude. I loved the series Lupin and I have the book "All the light we cannot see" still to read among more than 20 books awaiting to be read!

    AntwortenLöschen
  32. The nature photos are so beautiful. I do love greenery and flowers. It looks like great fun!

    AntwortenLöschen
  33. I know I would love the forest nature trail! We have had a seasonal kangaroo exhibit here, and they are fun to watch. I don't think there's a single telephone booth left here. It's wonderful to see all your fall color. I loved "Bodies"! I haven't seen the others.

    AntwortenLöschen
  34. Beautiful post ! The buddleia flowers and your matching outfit is marvelous , Thanks for sharing with Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,
    einen ersten Eindruck habe ich mir schon vor ein paar Tagen verschafft von Eurem Ausflug,
    heute endlich meine Gedanken dazu.
    Mir fÀllt immer wieder auf, wie sehr Ihr Eure Freund- und Bekanntschaften pflegt.
    (Schön auch, dass Du Menschen im Netz vermisst und nach ihnen fragst. Nova's wohl unfreiwilliger RĂŒckzug ist mir auch aufgefallen.)
    Freundschaftspflege finde ich wunderbar und wichtig, dies war auch in meinem Leben lange genau so der Fall. Meine AktivitĂ€ten sind allerdings in den letzten Jahren deutlich in den Hintergrund getreten und das hatte rein gar nichts mit den Corona-Zeiten zu tun. Es sind einfach die Anforderungen und Aufgaben, die ich mir teilweise auch selbst gestellt habe, die mich mĂŒde und dauererschöpft gemacht haben.
    Nun stelle ich fest, dass ich wieder mehr Energie fĂŒrs Offensein habe - und ich habe reichlich nachzuholen. Dennoch muss ich haushalten, denn gerade im heurigen Jahr erwischen mich auch immer wieder ErkĂ€ltungen, die aber Gott sei Dank nicht so ernsthaft werden wie bei Edi und Dir! Gerade diese Woche möchte ich ganz fit bleiben, denn wir haben zwei tolle Konzerttermine vor uns ...
    Eure Wanderung entlang der Weinberge ist eine Freude, zu begleiten. Solche Wanderungen liebe ich, weshalb ich auch immer gerne in den WeinhĂŒgeln rund um Perchtoldsdorf unterwegs war, jeweils von der Endstation der Tram in Rodaun aus. Waren das wunderbare Zeiten! Ich möchte das bald wieder einmal erleben ...
    Ja, Telefonzellen werden rarer, umso mehr erstaunt es mich, wie viele funktionstĂŒchtige es in meiner Umgebung - gerade in der Stadt - noch gibt. Manche dieser BĂŒcherstationen nutze ich auch, was ich fĂŒr eine tolle Idee halte, lieber so, als die Telefonzellen wegzureißen. Und ja, die Kaugummiautomaten mit den bunten Ringen ... ;-))
    Baden ist eine tolle Stadt, vor Jahren konnte ich mir erste Anblicke ermöglichen, diese möchte ich unbedingt vertiefen. (Wann uns ein Zugabenteuer an diesen Ort fĂŒhren wird, steht nun allerdings wieder in den Sternen, denn die geplante Kur meines Bekannten wird nun nicht stattfinden.)
    Jamie und seine Freude an ZĂŒgen - in Miniaturform wie auch in echt. Diese Freude kenne ich auch von meinem Neffen: Erinnert mich daran, dass es vielen meiner eh. SchĂŒtzlinge und ihren Familien gar nicht möglich war / ist, solche Abenteuer zu erleben, das Zugfahren ist fĂŒr sie schlicht nicht leistbar.
    Dass die "Mutter" von Harry Potter auch erfolgreich Thriller schreibt, das wusste ich noch nicht, habe ich also bei Dir erlesen! Leider fehlt mir im Moment die Zeit zum Lesen, es gĂ€be auch soviel, worĂŒber ich schreiben möchte, aber es geht sich nicht aus ...

    Jedenfalls hoffe ich sehr, dass es bei Euch gesundheitlich wieder bergauf geht, liebe Traude!
    Ich grĂŒĂŸe Dich und Edi sehr herzlich, ALLES LIEBE! C Stern

    AntwortenLöschen
  36. Happy T Day, dear Traude! Hugs, Valerie

    AntwortenLöschen
  37. Gestern bereits hineingelesen... wie auch Dir geschrieben, liebe Traude, komme ich nun zurĂŒck fĂŒr meinen Kommentar. So ein schöner Ausflug! Und die Freundschaft dazu sind unschĂ€tzbar kostbare Momente, gelt. Auch das Beisammensein mit der Familie natĂŒrlich.

    Zum Lesen ....mmmmh, da beschrÀnke ich mich zur Zeit auf Zeitschriften. Irgendwie fehlt mir die Muse. Dabei liegen einige Schmöker - angefangener Weise - auf dem Nachttisch zum Greifen nahe. Es kommen wieder andere Tage, da ich ein Buch zur Hand nehme.

    Danke fĂŒr Deinen Beitrag zu MosaicMonday.

    Hab` weiterhin noch eine angenehme Woche mit
    herbstbunten GrĂŒĂŸen von Heidrun

    AntwortenLöschen
  38. Liebstige Traude, ja ich erinnere mich an Gaby und ich wĂŒrd auch gerne den Roman ĂŒber den Interrailtrip im Jahr 1981 lesen, denn solche "Initiationsreisen ins Erwachsenenleben" kenn ich auch! Herrlich, wie dumm und unbedarft man damals noch war, heut bin ich ne echte Schissbuxe dagegen. Schön, dass Ihr den erneuten Kontakt gehalten habt. Ich denke manchmal, dass meine wahren und vielleicht "bedingungslosen" Freunde einfach immer noch die sind, die ich schon ewig kenne, alles andere sind halt liebe Bekannte. Ihr beide seht so schön aus, wie ihr da auf dieser Bank sitzt, die "ewigen MĂ€dchen"...
    Echsen sind ja ganz meins, die mag ich sehr gerne anschauen...
    Und klein Jamie bei Zugspielen ist ja auch allerliebst!
    Ich hoffe, dass Eurer beiden Lungen und Atemwege in Ordnung sind und Ihr Euch bald wieder ganz erholt habt. Manchmal hab ich echt das GefĂŒhl, seit Corona schmeißt uns krankheitsmĂ€ĂŸig so einiges aus der Bahn... womit wir schon wieder beim Thema ZĂŒge wĂ€ren ;-DDDD
    Und am Ende will ich noch meine Begeisterung fĂŒr diesen Fliederton deiner Cordjacke ausdrĂŒcken, die hab ich schonmal gesehen und fand sie da schon sehr schön... ist ein toller Farbton zu deinen Haaren, ich finde, das geht wunderbar zusammen!
    Ganz herzliche DrĂŒcker und liebe GrĂŒĂŸe! Maren

    AntwortenLöschen
  39. Thank you for the tv recommendation of "Bodies"...I'm going to look that one up, right up my alley! ☺☺ The little village of Gainfarn is so beautiful! And a Kangaroo Farm! How lovely to have experienced that, hope the new farm will be suitable. ♥

    AntwortenLöschen
  40. Enjoyed all your photos as always Traude.... Happy T day! Hugs! deb

    AntwortenLöschen
  41. I loved seeing the pictures of your trip to Vienna. Such beautiful scenery and delicious looking food. It looks like you had a great time with your friend.
    Your outfits are lovely and I do love the lilac ensemble.
    I am sorry that you are Edi are still not feeling well. Sounds awful.
    I have watched Lupin and we really enjoyed it.
    Happy Tea Day,
    Kate

    AntwortenLöschen
  42. Euer Ausflug auf den Harzberg klingt sehr schön und es ist doch immer wieder fein, alte Freund e zu treffen. Besonders euer Besuch beim Heurigen hat mich angesprochen. Das habe ich zum letzten Mal vor langer Zeit in der Steiermark gemacht, und es war wunderschön.
    Deine Film- und Buchempfehlungen klingen gut, allerdings haben wir kein Netflix (vielleicht irgendwann mal wieder - wir hatten es wĂ€hrend der Pandemie, haben dann aber nicht mehr verlĂ€ngert.) "All the light we cannot see" kenne ich als Buch und ich bin oft von Literaturverfilmungen enttĂ€uscht, da ich mir natĂŒrlich immer meine eigenen Vorstellungen gemacht habe.
    Ich hoffe, dass es euch bald wieder besser geht!

    AntwortenLöschen
  43. I always enjoy your delightful travelogues, Traude.
    Again, such lovely photos and mosaics.
    Wishing you and Edi a speedy recovery.

    Hugs and blessings

    AntwortenLöschen
  44. Beautiful photos and I love how your coordinate your outfits with the colors of the flowers/season. Your friendship with Gaby made me smile. Made me think of my friend, Teague. We just finished watching "All The Light We Cannot See" I really enjoyed the series. I hope you and your DH are feeling better. Happy T Day

    AntwortenLöschen
  45. Danke fĂŒr Ihr Engagement, diesen Blog so hilfreich zu machen

    AntwortenLöschen
  46. Stunning Roo murals. Awesome sculptures and architecture. Charming outfits.

    Loved seeing the food and beer you shared with us for T this Tuesday, too. Thanks for linking, dear Traude. I only wish your translate tool worked on Linux.

    AntwortenLöschen
  47. Hallo Traude,
    zunĂ€chst euch beiden gute Besserung. Passt auf euch auf. Die Fotos habe ich mir gerne angesehen und bedanke mich auch herzlich fĂŒr die Verlinkung zum Naturdonnerstag.
    Liebe GrĂŒĂŸe - Elke

    AntwortenLöschen
  48. Thank you for taking to this wonderful trip, the kangaroos are adorable. your pigeontail blooms are attractive. Thanks for sharing with Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  49. Das SchwalbenschwĂ€nzchen, hast du mit der Kamera gut erwischt - was nicht so einfach ist? Die Lila-Jacke steht dir gut, aber die lange Garderobe ist zu fein fĂŒr einen Röntgentermin? Ich wĂŒnsche mir den Oktober zurĂŒck oder noch besser den September, wenn auch nicht immer die Sonne schien, es war auf jeden Fall wĂ€rmer!
    Den Himmelsblicken wohnt ein Zauber inne, das liegt wohl an den zarten Pastelltönen?
    Ich hoffe, die KĂ€ngeruh's finden ein gutes, neues Zuhause und euch wĂŒnsche ich gute Besserung und wiederkehrende Gesundheit.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen

Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. 👁️👁️ Eine Bitte: Solltest du mir einen Kommentar mit dem Absender "Anonym" schicken, ergĂ€nze den Kommentar mit deiner genauen Blogadresse, sonst kann ich dir nur HIER antworten - DANKE! 👁️👁️