Dienstag, 26. September 2023

RĂŒckblick auf den Rostrosen-Sommer 2023 -Teil 2

đŸȘŽđŸŒčđŸȘŽđŸŒčđŸȘŽ

Servus, ihr Lieben!

Vielen Dank fĂŒr eure wunderbaren Kommentare zu meinem vorigen Posting MAMUZ im Schloss Asparn - 40.000 Jahre Mensch! Heute möchte ich euch einen Überblick ĂŒber unsere Erlebnisse im August und September 2023 bieten. Wie schon beim ersten Teil meines Sommer-RĂŒckblicks werden auch diesmal so nach und nach genauere Schilderungen ĂŒber manche unserer AktivitĂ€ten folgen.

Von 27. Juli bis 5. August fand in Wien das Calle Libre Street Art Festival statt - bereits zum zehnten Mal! Und ich habe es erst in diesem Jahr kennengelernt! Talentierte KĂŒnstler aus aller Welt schufen diesmal zehn Murals in Ottakring, dem 16. Wiener Gemeindebezirk - und wir (Brigitte, Peter, Edi und ich) waren an einem der Entstehungstage dabei. Es war absolut faszinierend, dabei zuzusehen, wie diese großen Wandmalereien entstehen. Ich werde euch demnĂ€chst mehr darĂŒber erzĂ€hlen!
 
 
[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

Anfang August - Regen, Sturm und KĂ€lte:
Der Tag, an dem wir das Calle Libre Festival besuchten, war in Wien und in den Wien-nahen Bezirken Niederösterreichs einer der wenigen sonnig-warmen Tage von Anfang August. Davor und danach war es in Wien eher regnerisch... und in anderen Regionen sogar richtig gefÀhrlich.
 
Das Wetter macht genau das, was man in Zeiten des Klimawandels erwarten kann: Es spielt verrĂŒckt. In einer verrĂŒckten Welt, in der weiterhin klima-wichtige RegenwĂ€lder abgeholzt werden fĂŒr Palmöl, Rinderweiden, Kaffeeplantagen oder Aluminium ist das die einzig angemessene Reaktion. Auf der einen Seite WaldbrĂ€nde wegen extremer Hitze und Trockenheit, auf der anderen Seite schwere Unwetter mit Überflutungen, StĂŒrmen, Erdrutschen und zahlreichen Toten. In Österreich traf es in diesem Zeitraum vor allem die BundeslĂ€nder KĂ€rnten und Steiermark - HIER ein Drohnenfoto aus diesem Gebiet. 
 
Himmelsblicke zwischen Anfang und Mitte August - erst ab 11. August wurde es wieder sonnig.

Wir hatten im Vergleich dazu großes GlĂŒck. Es gab ein paar Gewitter und war an mehreren Tagen recht stĂŒrmisch. Bei einem Sturm in der Nacht auf den 7. August wurde unser Sommerflieder (der bereits ein sehr hoher Strauch in unserem Vorgarten war) entwurzelt und kippte um (siehe Fotos in der unteren Collage). Das war ein trauriger Anblick - aber wir haben die langen Äste abgeschnitten und den Strauch wieder neu eingesetzt. Er erholt sich gut!
 
Wie gesagt, im Vergleich zu so vielen anderen Weltgegenden sind wir in diesem Sommer glimpflich davongekommen. Allerdings hielt sich auch der Regen in unserer Region in Grenzen - das heißt, es regnete zwar an mehreren Tagen, aber eher schwach, weshalb es hier weiterhin viel zu trocken blieb.
 
Unser entwurzelter, umgekippter Sommerflieder, Samia sitzt im Nassen, doch der Fluss fĂŒhrt auch nach der Regenperiode noch wenig Wasser.
 

KostĂŒmprobe fĂŒr Edi und Österreichische Nationalbibliothek:
Am 3. August fuhr ich mit meinem lieben Göttergatten nach Wien zu einer KostĂŒmprobe. Denn wie ihr wisst, arbeiten Edi und ich ab und zu als Komparsen bei Filmen und verschiedenen TV-Produktionen. Im August wurden wir zufĂ€llig fĂŒr denselben Tag (den 9. August) gebucht - aber fĂŒr unterschiedliche Produktionen
 
Bei Edi war es abermals ein KostĂŒmfilm (und ich beneide ihn ein bisschen darum). Diesmal wurde ihm die Uniform eines Adjudanten angepasst - und außerdem bekam er einen zackigen Haarschnitt.

Die wunderbare SĂ€ulenhalle mit BĂŒchern und DeckengemĂ€lden hat mit Edis oder meiner Filmproduktion nichts zu tun - wir waren im Anschluss an die KostĂŒmprobe noch in der Österreichischen Nationalbibliothek. Doch davon möchte ich euch demnĂ€chst weitere Fotos zeigen.

Nur damit keine Verwechslungen aufkommen: Die Dame rechts auf dem Foto bin nicht ich, sondern eine andere Komparsin.

Katzenbesuche:
Die schöne Maine-Coon-Katze Samia aus unserer Nachbarschaft besucht uns auch weiterhin fast tĂ€glich. Da das Wetter Anfang August so ungemĂŒtlich war, dehnte sie ihre Besuch allerdings lĂ€nger aus als bisher und machte es sich gerne auf unserer Couch oder dem flauschigen Wollteppich bequem
 

 
Wenn Samia der Auffassung ist, dass sie noch nicht genĂŒgend Leckerlis bekommen hat, zeigt sie uns ĂŒbrigens sehr genau, wo das gute Zeug drin ist, das sie haben will đŸ˜đŸ˜», und sie insistiert ziemlich deutlich: 


9. August - Drehtag:
Wie bereis erwĂ€hnt, waren Edi und ich fĂŒr diesen Tag fĂŒr zwei verschiedene Produktionen als Komparsen gebucht worden: Edi fĂŒr die Historien-Krimi-Serie Vienna Blood, wo er als Adjudant eines Generals in einem Casino eingesetzt wurde. Sein Drehort war die Wiener Börse, und ihr seht unten zwei Fotos, die dort wĂ€hrend einer Drehpause entstanden.

Ich kam bei dem Kinofilm MOND zum Einsatz. Die kurdisch-österreichische Regisseurin Kurdwin Ayub, 1990 im Irak geboren und Tochter eines Ärztepaares, ist gleichzeitig die Drehbuchautorin dieses Films. Ihr erster Langfilm SONNE wurde an der Berlinale uraufgefĂŒhrt und mit diversen Preisen ausgezeichnet. Wenn ihr mehr zu den Filmen wissen wollt, klickt bitte auf die unterlegten Links. 

Bei meinem Dreh war die Hauptfigur jedenfalls die Kampfsportlerin Sarah, und ich war bei einem Kampf mit vielen, vielen anderen Komparsen im Publikum. Wir bekamen Becher mit alkoholfreiem (und schal schmeckendem 😝) Bier in die Hand gedrĂŒckt und mussten schreien, pfeifen und applaudieren 😁. Auch ich habe in der Drehpause ein Foto von "Sarah" und ihrer "Gegnerin" gemacht - und außerdem ein verwackeltes Selfie mit meiner Komparsen-Kollegin Gitti.

Vom Kostümdepartement wurde fĂŒr den Dreh folgendes gewĂŒnscht: "Legere Kleidung in dezenten Farben wie grau, blau, beige, oliv, braun, schwarz. Bitte Jeans, Jogginghosen, t-Shirts, Hoodies, Sweatshirts, Westen, Blusen, Hemden, dünne Jacken und Accessoires wie Schals, Kappen, Taschen mitbringen." Hier seht ihr, welche Kleidung ich den Vorgaben entsprechend an diesem Tag getragen habe:


12. August - Besuch bei Otto und Kim:
Otto ist ein ehemaliger Arbeitskollege meines Mannes. Er und seine Frau Kim luden uns ein, sie in ihrem nostalgischen Wienerwald-Haus zu besuchen. Als Mitbringsel buk Edi eines seiner tollen und allseits beliebten klassisch-österreichischen Landbrote - außen knusprig, innen flaumig. In letzter Zeit hat er auch wieder "Weckerl" (= kleine Brot-Wecken, eine Art von Semmel) gebacken - ebenfalls in der folgenden Collage zu sehen. Er kann das richtig gut!
 

Kim wiederum verwöhnte uns zuerst mit selbstgemachtem Marillenkuchen, dann mit einem köstlichen Brathuhn mit Safran-Pinienreis und Zwiebel-Chutney, und sie trug außerdem ihr wunderschönes Geschirr auf. Manches davon stammt von Wedgewood, die anderen Erzeugermarken habe ich mir leider nicht gemerkt - jedenfalls fand ich es sehr apart! 

Der Hund namens Simba ist ein adoptiertes Findelkind aus RumĂ€nien - sehr sĂŒĂŸ und sehr energiegeladen - wenn es nach ihm ginge, wĂŒrde man den ganzen Tag BĂ€llchen fĂŒr ihn werfen đŸ˜đŸ¶! Ich glaube, man kann erkennen, dass wir (zuerst draußen auf der Terrasse, dann im gemĂŒtlichen Haus) einen sehr netten Nachmittag und Abend mit Otto, Kim und Simba hatten 😊.


Hier seht ihr noch das Outfit, das ich an diesem Tag trug. Ihr kennt alle KleidungsstĂŒcke schon aus frĂŒheren Postings - sie sind einige Jahre alt und ich habe sie in diesem Sommer bereits mehrfach unterschiedlich kombiniert. 

Den Rock und das Top trug ich z.B. im Tiergarten Schönbrunn. Beide KleidungsstĂŒcke waren ursprĂŒnglich mal beige und ich habe sie im Lauf der Jahre selbst gefĂ€rbt. Das Bolero-Jackerl gehört zu einem Zweiteiler, den ich euch erstmals im Jahr 2014 beim Löffelfest von Lockenhaus zeigte. Den Rock dazu konntet ihr neulich erst bei meinem Frida-Kahlo-Look bewundern. Weiter unten werdet ihr beide Teile zusammen in einer völig neuen Kombination sehen.


August-September - Gartenimpressionen:
Die Farben des obigen Outfits passen, wie ich finde, auch gut zu den SpĂ€tsommerfarben unseres Gartens. Leider waren in diesem Jahr (zumindest meinem GefĂŒhl nach) weniger Schmetterlinge, Bienen und Hummeln als in den vergangenen Jahren in unserem Garten unterwegs. Aber ein paar zeigten sich zum GlĂŒck doch. Auf dem großen Foto seht ihr eine Hummel an einer unserer Topinambur-BlĂŒten

GlĂŒcklicherweise haben wir nicht nur den einen Sommerflieder (Buddleja), der in unserem Vorgarten vom Sturm umgeworfen wurde, sondern noch weitere StrĂ€ucher in unserem Hauptgarten, die unversehrt blieben. Diese wunderbare Pflanze lockt ebenfalls stets Insekten an - hier z.B. einen Großen Kohlweißling - Pieris brassicae (das sind die Schmetterlinge, die wir in diesem Jahr am hĂ€ufigsten im Garten sehen) und einen Kleinen Perlmuttfalter (Issoria lathonia).

Ausflug auf den Schneeberg:
Am 16. August unternahmen wir einen schönen Ausflug auf den Schneeberg - erfreulicherweise hatte auch meine Tochter Jana Zeit und Lust, mit unserem Enkelsohn Jamie dabei zu sein. Jamie war ganz besonders von der "Salamander-Bahn" begeistert, aber auch die KĂŒhe und den Spielplatz auf dem Berg fand er interessant. Die Wolken wurden im Lauf des Tages dunkler, aber zum GlĂŒck blieben wir trocken.

Gesundheitlicher DurchhĂ€nger đŸ€§đŸ€’đŸ˜·:
Im August fanden auf der Wiener Donauinsel wieder die Afrika-Tage mit einem tollen Musik-Programm statt - und ursprĂŒnglich wollten wir an einem der folgenden Tage mit unserem Freund GĂŒnther dorthin gehen
 
Aber dann gab's bei uns leider gesundheitliche Probleme: Am 17. August mussten wir unser Training im Fitnesscenter abbrechen, weil Edi starke Kopfschmerzen bekam, und kurz darauf fĂŒhlte auch ich mich nicht mehr wohl: Halsweh, Kopfweh đŸ€•, RĂŒckenschmerzen.*) 
 
*) Ich dachte zu diesem Zeitpunkt schon, dass uns vielleicht eine der derzeit grassierenden neuen Covid-Varianten erwischt hat. Wir hatten noch einen einzigen Corona-Test zu Hause, und Edi testete sich damit - negativ. Wobei wir nicht wussten, ob diese alten Tests ĂŒberhaupt bei den neuen Covid-Varianten funktionieren.
 
Zum GlĂŒck war es offenbar nichts Gravierendes, denn nach drei oder vier Tagen war der böse Zauber wieder vorbei. Das war aber nicht unser letzter DurchhĂ€nger dieses Sommers 😒. ZunĂ€chst kamen bei mir Zahnprobleme dazu đŸŠ· (Edi und ich stecken in einer langwierigen Zahn-Implantat-Behandlung). Auch diese Sache ließ sich lösen, jedoch aus den Afrika-Tagen wurde leider nichts mehr, da wir dann schon wieder anderweitig verplant waren.

Ausflug auf den Harzberg:
Einer dieser "anderweitigen PlĂ€ne" war ein Ausflug mit meiner "alten" Schulfreundin Gaby am 23. August. Anschließend an die Wanderung suchten wir auch noch ein sehr hĂŒbsches Heurigenlokal auf und sahen uns einen weiteren Teil des Fotofestivals in Baden an.

Einkaufs-Outfit:
Weil aufgrund des Barbie-Film-Hypes in diesem Sommer "alle Welt PINK" war, dachte ich mir: "Okay, dafĂŒr braucht man aber nun echt nichts Neues zu kaufen! Dann darf einfach mein alter pinker Gudrun-Sj*den-Rock mal wieder raus!" 😁😎 Kombiniert habe ich ihn mit einem (auch schon altbekannten) grĂŒnen Shirt, auf dem die Kolibris ebenfalls rosa sind. 
 
(Übrigens, falls ihr euch fragt: Ich habe den Barbie-Film nicht gesehen. Unsere Freundin Annemarie meinte aber, er sei voll mit witzigen Anspielungen aufs Patriarchat und sie hĂ€tte sich köstlich amĂŒsiert. Wenn der Film ins TV kommt, sehe ich ihn mir an, schließlich bin auch ich mit Barbie-Puppen aufgewachsen - obwohl: Meine waren bis auf eine Skipper allesamt Fake-Barbiepuppen aus Hongkong.)

Abermals Wetterkapriolen - andernorts:
Gegen Ende August gab es in manchen Teilen der Welt neuerlich Wetterextreme - in Österreich betraf das diesmal vor allem die BundeslĂ€nder Salzburg und Tirol mit Hochwasser und MurenabgĂ€ngen. In unserer Region hingegen bemerkte man davon nur eine kurzfristige AbkĂŒhlung, und auch der erhoffte Regen war nur ein Tropfen auf den heißen Stein.
 
Sigrun und Mannersdorfer WĂŒste:
Am 26. August besuchten wir meine Tante Sigrun und ihren Mann Hannes, die in Mannersdorf leben. Anschließend unternahmen Edi und ich wieder einen Spaziergang in die Mannersdorfer WĂŒste. Es war ein wunderschöner SpĂ€tsommertag - leider konnte uns Sigrun diesmal aus gesundheitlichen GrĂŒnden nicht begleiten.

Besuch von Annemarie und meiner SchwÀgerin Anita:
FĂŒr den 1. September hatten wir sowohl Edis Schwester Anita als auch unsere Freundin Annemarie in unseren Garten zu einer Grillerei eingeladen. Vorher gab es noch eine Jause mit Kaffee und dem Kuchen, den Annemarie fĂŒr uns gebacken hat. 
 
Leider haben wir an diesem Tag in Sachen Fotos ziemlich geschwĂ€chelt - es gibt keine Bilder vom Kuchen und keine vom Gegrillten. Aber wir haben gut geschmaust, und immerhin sind ein paar Fotos von uns entstanden: zunĂ€chst ein paar Bilder von mir mit Katze wĂ€hrend der Jause, denn da leistete uns Samia eine Weile Gesellschaft, und etwas spĂ€ter am Abend dachte ich daran, Edi und die beiden Ladies zu fotografieren. Die hĂŒbsche Kokardenblume (Gaillardia pulchella - rechts oben in der folgenden Collage) ist einer der Pflanzen-Ableger, die Annemarie fĂŒr unseren Garten mitgebracht hat.
 
 
Mein Outfit dieses Tages - tĂŒrkises Sommer-Maxikleid mit Poncho, wie meistens schrankgeshoppt

Noch ein DurchhĂ€nger đŸ€§đŸ€’đŸ˜·: 
Anfang September herrschte das allerschönste SpÀtsommerwetter, aber Edi und ich waren schon wieder krank, diesmal aber lÀnger bzw. heftiger: Bereits am Tag nach dem Besuch von Anita und Annemarie fing es bei mir mit starkem Halskratzen an, und es wuchs sich innerhalb weniger Tage zu einem ziemlich unerfreulichen grippalen Infekt *) aus. Edi fing zwei Tage nach mir ebenfalls an.
 
*) Abermals hatte ich den Verdacht, dass es sich um Covid handeln könnte - vielleicht war er diesmal berechtigter. Vom Verlauf her Ă€hnelte es jedenfalls unseren einstigen Corona-Symtomen, denn jeder Tag war irgendwie anders: Husten, Schnupfen, Gliederschmerzen wechselten sich ab, einen oder zwei Tage lang hatten wir auch erhöhte Temperatur und wir waren die ganze Zeit ĂŒber sehr mĂŒde. Einige von euch haben mir geschrieben, dass sie gar nicht bemerkt haben, dass ich krank war - nunja, Blogrunden drehen konnte ich trotzdem 😉. Aber die anderen sozialen Kontakte waren abgesagt: Treffen mit unserer Freundin Moni und ihrem Mann Michi, der Termin mit unserem Masseur, Jamies geplante Übernachtung bei uns.... đŸ˜žđŸ˜·
 
Unsere Ernten:
Zu etwas Erfreulicherem: Wir konnten (und können uns noch) in diesem SpĂ€tsommer ĂŒber einige gute ErtrĂ€ge freuen: Viele Kartoffeln und Weintrauben, Kirschtomaten und Äpfel vom SĂ€ulenapfelbaum. (Der andere trĂ€gt diesmal kaum FrĂŒchte.) Gelbe Zucchini gab es auch, in unterschiedlichsten GrĂ¶ĂŸen, aber es waren nicht ĂŒberwĂ€ltigend viele. Die Nacktschnecken waren oft schneller als ich beim "Ernten". Da gab und gibt es natĂŒrlich auch einiges zu verarbeiten - z.B. zu Traubensirup, Tomatensauce und Apfelmus. Außerdem haben wir im Umland wieder Hollerbeeren fĂŒr Likör geerntet, allerdings waren hier die ErtrĂ€ge in diesem Jahr lange nicht so gut wie im "Sensationsjahr" 2022.
 
 
Gewinn und ein Spaziergang:
Noch bevor wir krank wurden, bekam ich eine liebe Zusendung aus der Bloggerwelt: Ich habe nĂ€mlich bei Loretta und Wolfgang vom Blog Ein Fachwerkhaus im GrĂŒnen an der Verlosung des Naturdokumentarfilms "Die Eiche - mein Zuhause" teilgenommen und tatsĂ€chlich gewonnen. Leider konnte ich mir den Film noch nicht ansehen, da es sich um eine Blue Ray Disc handelt und wir nur einen DVD-Player haben. Aber wenn unsere Freunde Brigitte und Peter Zeit fĂŒr einen gemeinsamen "Fernsehabend" haben, können wir uns den Film bei ihnen ansehen. 
 
Am 8. September waren wir zwar noch nicht ganz gesund, aber fieberfrei - und ein Spaziergang musste bei diesem Prachtwetter einfach drin sein. Wir waren nicht lange unterwegs und danach ziemlich erschöpft, aber dennoch froh, dass wir uns dazu aufgerafft hatten.

1. Training nach Krankheit:
Am 10.  September erklĂ€rten wir uns wieder fĂŒr "weitgehend gesund", und am 14. September gingen wir erstmals danach wieder ins Fitnesszentrum zu einem moderaten Training. Mein Outfit, um mich dorthin zu begeben sah so aus: Ich kombinierte mein altbekanntes tĂŒrkises Sommerkleid mit meiner dunkelblau-gelb-gemusterten Second-Hand-Bluse und ebenfalls dunkelblauen 3/4-Leggings mit Spitzenabschluss an der Wade:
 

Oberlaa:
Am 15. September fĂŒhlten wir uns auch wieder bereit fĂŒr ein Treffen mit Freunden - wir waren diesmal unter anderem im schönen Kurpark Oberlaa unterwegs und besuchten (wie man sieht) auch die Kurkonditorei 😋:

 
Anita-Geburtstag und Rock Anthems im Orpheum:
Am 16. September feierte unsere Freundin Anita (die ich auch schon kenne, seit wir 15 waren) mit einigen ihrer Familienmitglieder Geburtstag - und wir feierten mit. Hier seht ihr das Outfit, in das ich mich zur Feier des Tages warf. Aufmerksame BeobachterInnen werden erkennen, dass ich das tĂŒrkise Maxikleid auch beim Besuch von Annemarie und meiner SchwĂ€gerin Anita getragen habe. Diesmal kombinierte ich mein aus einem Spanienurlaub mitgebrachtes LeinenjĂ€ckchen dazu und knotete es unter der Brust:


Der erste Teil unseres Treffens (Essen und Trinken) fand im urigen Wiener Szene-Lokal Salettl-Pavillon in Döbling, dem 19. Wiener Gemeindebezirk, statt. Danach fuhren wir weiter ins Orpheum zu einem tollen Tribute-Konzert der Band Rock Anthems. (Anita ist mit dem Bassisten der Band befreundet und wir hatten mal Interesse bekundet, bei einem Konzert dabei sein zu wollen.)

Weil Edi und ich zu frĂŒh beim Salettl angekommen waren, hatten wir noch Zeit, den alt-ehrwĂŒrdigen Döblinger Friedhof zu besuchen, der sich gleich gegenĂŒber befindet. Hier bewunderten wir z.B. den unten gezeigten Grabstein von Antonie und Josef Franz Biergstein, die in den Jahren 1900 und 1902 verstorben sind.*) 
 
*) Die beiden waren keine bekannten Persönlichkeiten. Doch auf den Gedenksteinen der damaligen Zeit wurden hĂ€ufig die Berufsbezeichnungen der Verstorbenen vermerkt, was wir sehr charmant finden, weil es Geschichten erzĂ€hlt. In diesem Fall war das (trotz des Familiennamens, der eher RĂŒckschlĂŒsse in Richtung Bierbrauer-Handwerk zugelassen hĂ€tte) bei Josef Franz Biergstein "Kaffeesieder" (fĂŒr meine englischsprachigen Blogfreunde: coffee brewer) und bei Antonie "Kaffeesiedersgattin" (coffee brewer's wife). Unter UmstĂ€nden werde ich euch zu einem spĂ€teren Zeitpunkt noch weitere Döblinger Grabsteine zeigen.


Sommer-Outfit:
Hier habe ich nun noch ein letztes Sommer-Outfit fĂŒr euch, das mehrere Teile meiner diesjĂ€hrigen "Capsule-Wardrobe" vereint - einerseits das tĂŒrkise Sommerkleid, das ihr weiter oben mit dunkelblauer Bluse und Leggings gesehen habt, andererseits der bunt gemusterte Zweiteiler, von dem ihr in diesem Posting nur das Oberteil gesehen habt. In dieser Form habe ich die drei Teile bisher noch nie kombiniert - doch der Mix gefĂ€llt mir gut und wird vermutlich noch öfter zum Einsatz kommen.


Das war's fĂŒr heute mit dem RĂŒckblick auf unseren Sommer. Ich hoffe, ihr seid inzwischen gut in der nĂ€chsten Jahreszeit angekommen - auf unserer Seite des Globus also im Herbst, auf der anderen Seite im FrĂŒhling. 

 

Fotos: Wenn nicht anders angegeben 
von Herrn und Frau Rostrose oder von unsere Freunden

Ich wĂŒnsche euch einen tollen Oktober-Start!
Herzliche RostrosengrĂŒĂŸe,
eure   T  r  a  u  d  e

Rostrose auf Facebook

 đŸȘŽđŸŒčđŸȘŽđŸŒčđŸȘŽ

 

Gerne verlinke ich passende BeitrĂ€ge bei folgenden Linkparties: 

 

48 Kommentare:

  1. Servus Traude, ein ausgefĂŒlltes Sommerprogramm.
    LG aus Wien

    AntwortenLöschen
  2. I enjoy your nature photos and your clothes. I especially like the yellow and the turquoise. Happy T Tuesday!

    AntwortenLöschen
  3. You found some amazing murals. How great you got to see them being made.

    LOVE the cat. I'm a lover of cats, as you can probably tell.

    Nice that your friends invited you to lunch and made that lovely looking Austrian bread. Yum! Cute dog, too.

    Love the bolero jacket and the Frida Kahlo look.

    Nice you and Gaby got together, enjoyed your hike, then hit a pub.

    Sorry to read your harvests were not stellar this year. Sounds like the slugs got to the zucchini.

    WOW. I've never heard of a spa pastry shop, but that looks delicious.

    Interesting to read about the graves and gravestones. Most impressive about the coffee brewer and the coffee brewer's wife. Fascinating. Thanks for sharing time with us and taking us to so many places for T this Tuesday, dear Traude. Just lovely outfits and beautiful photos, too.






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      schier unglaublich, was Ihr alles - trotz gesundheitlicher Turbulenzen - in diesem Sommer erlebt habt!
      Du hast eine Blue Ray Disc des wundervollen Filmes gewonnen, den ich bereits mit grĂ¶ĂŸter, allergrĂ¶ĂŸter Begeisterung vor einigen Monaten gesehen habe. Oh, der wird Euch gefallen, ein Meisterwerk, gespeist mit vielen Wundern der Natur! Einzigartig!
      Da wĂŒnsche ich Euch heute schon einen tollen Filmabend mit Euren Freunden.
      Die von Euch besuchte Kurkonditorei ist mir natĂŒrlich auch ein Begriff, ich schwĂ€rme von der Mango-Schokolade-Torte. Der Mangogeschmack ist unnachahmlich und ein Paradies fĂŒr den Gaumen! Ich freue mich auf mein nĂ€chstes Mal ...

      Dein tĂŒrkises Maxikleid steht Dir ausgezeichnet, diese Farbe gehört zu meinen Lieblingsfarben.
      Auch Eure Filmsetabenteuer lese ich gerne mit einem Schmunzeln! Den Film "Mond" wollte ich googeln, leider wenig dazu gefunden, mehr ĂŒber den VorgĂ€ngerfilm "Sonne". Jedenfalls eine engagierte Regisseurin!

      Ich wĂŒnsche Euch viele schöne herbstliche Abenteuer, mit der hĂŒbschen Gastkatze, im Garten, beim Verarbeiten Eurer ErnteertrĂ€ge - und natĂŒrlich: Auf Reisen!
      In diesem Sinne alles Liebe, bleibt gesund! (Meine Antwort ist andernorts ebenfalls rausgegangen!) C Stern

      Löschen
  4. Such a fun post! Too bad there was some sickness in between, such is life.

    AntwortenLöschen
  5. Always so interesting to visit you! Love your outfits, cool nature pics, the sweet critters, and the good looking food. You always do the most interesting things and take the most interesting pictures. Happy t-day and hugz

    AntwortenLöschen
  6. OK you are killing me with all of the clothes you model. I love your post especially the photo of you two in front of the mural. But I have to go back to your clothes. I thought ohhh I love those pants, the pink skirt, the blue dresses, the blue over dresses all so beautiful. Then I saw the yellow skirt outfit. Ohhh to live for..... I wish I could find clothes like that here. You look so pretty in all of them. Have a nice evening.

    AntwortenLöschen
  7. I forgot that you and your husband did some extras in films and TV. How cool is that. I was once in a filmed educational film for schools. The funniest part is when they showed it at my daughter's school and all her friends saw it and saw me. :) I'm also sorry to hear that you've had a few illnesses. They do sneak up on you, don't they? But otherwise I'd say you had an amazing end of the summer. It was fun to read about all your adventures. I hope everyone is healthy now and enjoying the start of autumn. And happy T day to you. hugs-Erika

    AntwortenLöschen
  8. Hope I'm on the T for Tuesday post ! I got lost and then It wouldn't let me comment. any way! Love the pussy! and all your pictures!! have a great week, happy Late T Day!
    ((Lyn))

    AntwortenLöschen
  9. I wasn't sure my coment was posted! I was going to add, it looks like everyone is having a great time, all that lovely food and...Big Ben in your Header! Happy T late Day Lyn

    AntwortenLöschen
  10. Wie schön, dass Ihr bei der Entstehung der Murals Einblicke hattet. Das stelle ich mir spannend vor. Ist ja schon eine wirklich große "Leinwand".

    Edi macht sich wirklich gut in dem KostĂŒm!

    Samia sieht lustig aus. Ich denke, sie wird bald mehrheitlich zu Euch ĂŒbersiedeln.

    Unser Garten war in diesem Jahr sehr belebt mit Schmetterlingen, Hummeln und Bienen. Die waren alle in Hamburg und nicht bei Wien!

    Ich bin immer wieder beeindruckt, was Ihr alles unternehmt und wie viele soziale Kontakte Ihr pflegt.

    Einen goldenen Herbst fĂŒr viele schöne Unternehmungen wĂŒnsche ich Euch!

    AntwortenLöschen
  11. puh.... das war jetzt viel zum lesen. Vieles habt ihr erlebt und gemacht. Langweilig war es euch bestimmt nicht.
    Gut dass es euch nun wieder besser geht. Nicht böse gemeint, stelle ich wieder mal fest, wer viel Kontakte pflegt, der wird auch öfter krank.
    Seit Anfang 219 haben wir keine ErkĂ€ltung oder Ähnliches mehr gehabt. Das liegt bestimmt daran, dass wir kaum noch unter Leute gehen.

    Ganz besonders sĂŒĂŸ finde ich euren felligen Besucher.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hallo Traude,
    ich finde es prima, dass ihr so oft unterwegs seid und uns immer so herrlich bebildert mitnehmt. Wir hatten in Miami auch die Gelegenheit einigen GraffitikĂŒnstlern zuzuschauen, aber das war schon eine riesige Schweinerei und ich musste flott meine Kamera in Sicherheit bringen. Da bin ich jetzt gespannt auf eure Erlebnisse.
    Das KostĂŒm steht Edi ganz ausgezeichnet und DU siehst ja immer gut aus :))
    WĂŒnsche dann noch viel Spaß bei der Verarbeitung eurer reichen Ernte und lasst es euch dann gut schmecken.
    Herzliche GrĂŒĂŸe
    Arti

    AntwortenLöschen
  13. Ihr habt so viel schönes erlebt, schade dass ihr mehrfach krank wurdet.Zum GlĂŒck seid ihr wieder wohlauf.🌾 Edi sieht ja richtig toll aus fĂŒr den Filmdreh, ich verstehe, dass Du so ein wenig neidisch warst, er wurde toll zurechtgemacht.
    Traude ich hin begeistert von Deinen Stylings mit dem tĂŒrkisen Kleid. Du siehst zauberhaft aus.💕
    Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe GrĂŒĂŸe, dicke DrĂŒcker, Tina

    AntwortenLöschen
  14. Bei euch ist immer viel los - da hĂ€tte ich beinahe ĂŒberlesen, dass es euch zwischendurch gar nicht gut ging. Auf den Fotos sehe ich euch immer so gut gelaunt ... da denkt man gar nicht an Krankheit. Naja, Hauptsache ist, dass es euch wieder gut geht. Und wir dĂŒrfen uns dann auch weiter ĂŒber eure interessanten und schönen Erlebnisse mitfreuen 😀
    Lieber Gruß von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Traude,
    kein Wunder das die Katze auf dem Foto etwas "grumpy" schaut - im Regen sitzen nein das mögen sie nicht, dann lieber bei den Rostrosen gemĂŒtlich auf dem Sofa. Sehr netten Besuch habt Ihr also immer mal wieder.
    Ein schönes Sommerprogramm zeigst Du und das Brot das macht mich jetzt hungrig, Zeit also um FrĂŒhstĂŒck hier zu machen ;-) Denn heute habe ich die Zeit genutzt frĂŒh im Blogland zu reisen und dann erst zu frĂŒhstĂŒcken wenn Falk seine FrĂŒhstĂŒckspause heute hier verbringt, liebe GrĂŒĂŸe
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  16. Auch wenn ich in letzter Zeit nicht kommentiert habe, habe ich alle deine Artikel gelesen. FĂŒr mich sind sie ein Synonym fĂŒr Leben pur! Ich bewundere alles, was ihr denn so in eurer Freizeit macht, und freue mich sehr fĂŒr euch!
    Tolle Outfits, sehr schöne Bilder, alles sehr interessant!
    Liebe GrĂŒĂŸe,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  17. Oje, 2 x krank im Sommer. Das ist ziemlich blöd. Schön, dass Ihr wieder einigermaßen fit seid. Edi sieht klasse aus in dem KostĂŒm. Der passt in den Film. Die Katze ist herzallerliebst đŸ˜» Ein Stubentiger ist sie jedenfalls nicht.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Du hast eine Ereignisreiche Zeit gehabt, und viel erlebt, gemacht und gesehen. Meine Sommerzeit war ein Tad ruhiger, ich bin zwar einige Mal mit einer Freundin essengegangen, aber alle andere 'AusflĂŒge' waren entweder zum Arzt, Krankenhaus oder Therapie! Dir eine schöne Restwoche und ein gutes Wochenende! Alles Liebe, Valerie

    AntwortenLöschen
  19. So much good stuff here! I love your cat visitor and enjoyed seeing you serve as an extra. Aloha friend

    AntwortenLöschen
  20. Your life is always so interesting, Traude.
    Edi looks great for the film shoot.
    And as always, lovely outfits and glorious photos.
    So glad that you're feeling better now.


    Hugs and blessings

    AntwortenLöschen
  21. ...continue to enjoy your flowers for as long as you can. Take care and have a wonderful weekend.

    AntwortenLöschen
  22. Hi Taude, it's been a great month. Only your and your husband's illness spoiled him. I hope you are all well now.
    As always, great and beautiful photo documentation
    I wish you a nice weekend.
    Zdeƈka

    AntwortenLöschen
  23. Edi's bread and rolls look fabulous! Yum! Very glad you're feeling better! Happy autumn!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,

    wie schön dass wir die Fotos von diesem RĂŒckblick sehen durften. Tolle Collagen hast Du da gemacht und die Ernte kann sich ja auch echt sehen lassen. Am sĂŒĂŸesten ist natĂŒrlich Euer neuer Couchbesucher♥ so ein schönes Tier. Wie gut dass Ihr wieder gesund und munter seid.

    Liebe SpĂ€tsommerwochenendgrĂŒĂŸe
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  25. I'm just going to say it again. I want that yellow skirt outfit. LOL Thank you for joining FFO and have a lovely weekend.

    AntwortenLöschen
  26. The street art festival looks like lots of fun. The cat is very pretty and what a wonderful experience to serve as an extra. Lots of fun, glad you're feeling much better. Thanks for sharing this post and have a wonderful weekend.

    AntwortenLöschen
  27. Wow, ein wirklich toller und vor allem abwechslungsreicher Sommer. Dann wĂŒnsche ich euch einen aufregenden Herbst, Wetter ist ja top. LG Romy

    AntwortenLöschen
  28. Das kling nach einem wunderbaren Hochsommer. Gutes Essen, schicke Outfits, Unternehmungen, Filmdreh, Freunde treffen. Keine Spur von Langeweile, wĂŒrde ich sagen. Wobei, schales "bleifreies" Bier.... darauf hĂ€ttest Du wohl verzichten können. :-)
    Bei uns wars nicht "zu heiß", es hat ordentlich geregnet. Es ist alles ĂŒppig grĂŒn. Noch heute wars wirklich schön, als wir den Geburtstag von meinem Vater gefeiert haben.
    BG SUnny

    AntwortenLöschen
  29. Oh my goodness ... even with taking time out to be sick (probably Covid the second time as they say this version starts with a sore, scratchy throat) your calendar is bursting with activity and your delightful wardrobe choices always compliment your stunning red hair. I honestly don't think I would have the energy to do all that you do, but I would sure love doing it if I could. My friend just traveled to Vienne and found it to be charming. Perhaps, sometime in my future, I will find my way to your lovely country and even to visit you if that were possible :) I love coming here, Traude. You always have so much to share with us. And, I mustn't forget to mention how beautiful your daughter is ... as well as the cuteness of your grandson. Hope you make it through the winter without any more sickness or dental issues (Implants can be very difficult :( ) And a final hats off to Samia (Maine Coons are wonderful cats) and her smartness.
    Most cats know what they want and soon figure out how to communicate their wishes to you.
    Stay well and enjoy the beautiful fall while it lasts😊

    Andrea @ From the Sol

    AntwortenLöschen
  30. I love your extras work - period films must be so fun. I'm sorry you've been sick and hopefully immune for a bit. It's such a pain, esp the long term impact. I really love the way you two get out and about and make the most of what's on offer! Great post. #GardenAffair

    AntwortenLöschen
  31. Your nature photography is stunning, and your choice of outfits is equally lovely. Another enjoyable post!

    AntwortenLöschen
  32. Hello,
    What an action packed post. Congrats to you and Edi on the movie parts. You look cute in all the outfits, they look so colorful. I am sorry you were sick but very happy you have recovered and are doing well. Your neighbor kitty is adorable and I love the cute doggie too. Beautiful flowers and looks like you had a great harvest. It is fun to go on outing with your daughter and grandson, he is growing fast. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a great day and happy new week! PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  33. You look great and your collages are wonderful. Have a fun Sunday.

    AntwortenLöschen
  34. Beautiful. Have a lovely day. Regine
    www.rsrue.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  35. I see you're looking as stylish as ever! How exciting for you and your husband to be extras in two film productions! I bet the staged cage match was exciting to watch -- although it probably had many stops and starts, and substitutions with stunt doubles for the actresses, I would think. I enjoyed your comment at my blog about the Goddess of Willendorf!

    AntwortenLöschen
  36. Hallo liebste Traude, genau, das Wetter spielt verrĂŒckt, die Menschen spielen verrĂŒckt - absolut "angemessene" Reaktionen, beides! Wenn wir das alles auch genau so sehen wĂŒrden, hĂ€tten wir vielleicht einen unverkrampfteren, angemesseneren Umgang mit dem Ganzen. Statt gegenseitigen bescheuerte Schuldzuweisungen und dieses krampfige "Schwarz-Weiß-Denken" (kann ich alles ja verstehen, bringt ja trotzdem nix!) hĂ€tten wir vielleicht die Energie, was gemeinsam anzugehen und "Verzicht" wĂŒrde sich anders anfĂŒhlen, wenn wir ihn wohlwollend und als echte Chance begreifen wĂŒrden, statt immer nur Angst zu haben, uns nimmt jemand etwas weg - Geld, LebensqualitĂ€t, was weiß ich.
    Euer Besuch bei "Calle Libre" schaut jedenfalls gut aus, sehr spannend, und Eure Nachbarskatze ist ja eine echte Schönheit! Kein Wunder, dass sie ein bisschen "bossy" ist! :-)
    Ich muss sagen, dass Edi sich wirklich außerordentlich gut fĂŒr solche KostĂŒmrollen eignet, er macht sich auch diesmal wieder gut als Adjutant! :-))
    Deine "tĂŒrkis-petroligen" KleiderausfĂŒhrungen gefallen mir super und dir steht die Farbe richtig gut! Man sagt ja auch, dass Petrol/DunkeltĂŒrkis das "Blau der warmen Farbtypen" ist, und das trifft bei dir auf alle FĂ€lle zu! Schaut klasse aus.
    Ja, und Mensch, da hatte es Euch krankheitsmĂ€ĂŸig aber richtig doll erwischt, und gleich mehrfach - ich freu mich, dass Ihr beide gut genesen seid! <3
    Hab einen schönen Abend und alles Liebe <3 Maren

    AntwortenLöschen
  37. Ihr seid ja eine lustige Truppe und bei Euch ist wahrscheinlich immer was los bzw. unternehmt ihr viel. Eine Sommergrippe hatte ich auch, war 14 Tage total verschnupft usw. Aber das gab es auch schon vor Corona, so ist das eben mit den Infekten. Aber wenn sie vorĂŒber gehen ist alles gut.
    LG Agnes

    AntwortenLöschen
  38. My, you have been busy! I like seeing murals being painted.

    AntwortenLöschen
  39. Great mural festival. Love your outfits, the flowers, the food...and of course Samia is just adorable and I'm so happy she gets to visit you and I can see she feels so comfortable on your lap. Thanks for participating in Monday Murals Traude.

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Traude,
    wieder sehr interessant. Besonders eure EinsĂ€tze als Comparsen. Das macht sicher sehr viel Spaß. Bei uns hat das Wetter zeitweise auch nur noch verrĂŒckt gespielt. Im Augenblick bin ich mir aber nicht mehr sicher, ob der Klimawandel meine grĂ¶ĂŸte Sorge ist. Es passiert einfach unfassbar viel Schlechtes.
    Ich wĂŒnsche Dir noch eine schöne Woche.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Traude, ein abwechslungsreiches und rundum ausgefĂŒlltes Sommerprogramm zeigst du, hach ich finde, tĂŒrkis steht dir einfach ausgezeichnet.
    Ja, in der Welt ist vieles einfach irre...da erfreue ich mich besonders an deinen Erntebildern und den Fotos ĂŒber eure lieben Begegnungen.
    Hab einen feinen Oktober - lieben Gruß von Marita, die bei dir nun wieder kommentieren kann...warum auch immer das mit dem FF-Browser auf manchen Blogs nur nach Überlistung klappt. ;-))

    AntwortenLöschen
  42. Dear Traude :=)
    Seeing murals being painted must be fascinating,and being film extras must be fun, with a lot of waiting around I imagine, but worth it just for the excitement of being in costume, and that is what you do so well. Your outfits are always so colourful. The two I think really suit you, and I love, are the long yellow skirt edged with lace and also the brown blouse with lace and the bolero jacket. It's a stunning combination, and I also love your elegant maxi turquoise dress with white poncho.

    Your photos of the food you ate all look delicious, and well done to your hubby Edi for making bread which looks scrumptious, home made bread is the best. Lovely nature photos, and it was nice to see your summer harvest, your kitties, and gathering of friends enjoying your time together. I only wish you had not been ill with two viruses. I caught COVID in June and it was a long time before I got my energy back. I'm glad you have fully recovered.

    All the best Traude big hugs
    Keep well, and keep enjoying yourselves
    Your Portuguese friend
    Sonjia

    AntwortenLöschen
  43. Tapfer bist Du, liebe Traude und Dein Mann. Ja, Corona schlÀgt seltsame Haken und zeigt sich undefinierbar, ganz individuell bei den Mitmenschen. Ich kann ein Lied davon singen...

    ...es gibt viel, viel zu entdecken und natĂŒrlich imponiert mir die Komparsenrolle. Muss toll sein! Das Zwiebelchutney interessiert mich sehr. Zumal wir eines geschenkt bekommen hatten, was meinem Mann weniger schmeckte und ich daher selbst eines zubereiten möchte.

    Danke fĂŒr Deine tollen Collagen zu
    MosaicMonday

    Liebste GrĂŒĂŸle und weiterhin gute Besserung

    AntwortenLöschen
  44. Seit September haben wir auch eine Katze aus der Nachbarschaft, wir kennen sie schon lange, wissen aber nicht ganz genau wo sie hingehört. Nachdem sie sehr abgemagert aussah, fĂŒttern wir sie regemĂ€ĂŸig, sie hat eigentlich immer Hunger! Jetzt aber sieht sie schon wieder besser aus, auch glĂ€nzt ihr Fell wieder, wir nennen sie den 'Schwarzen Willi,' weil wir denken, dass der eigentliche Besitzer so heißt.
    Ja, das Wetter war im August tatsÀchlich sehr abwechslungsreich und hatte uns mit tollen Himmelsblicken verwöhnt. Eine seltsame Fellzeichnung hat Samia, aber ja, wenn man sie nÀher betrachtet, dann ist sie wirklich eine Schönheit.
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  45. Ach wie herrlich. Heute regnet es und stĂŒrmt. Also deutlich Herbst und gar kein Sommer mehr
    Glg Sigrid

    AntwortenLöschen

Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. 👁️👁️ Eine Bitte: Solltest du mir einen Kommentar mit dem Absender "Anonym" schicken, ergĂ€nze den Kommentar mit deiner genauen Blogadresse, sonst kann ich dir nur HIER antworten - DANKE! 👁️👁️