Samstag, 14. August 2021

R.I.P., liebster aller Maxwells 💗😿!


💗 Abschied von unserem Liebling 💗

 

Am 17. September 2004 kamst du in unser Leben. Eine Handvoll Katze, die immer kuscheln, immer bei der Schar sein wollte, und das blieb so bis ins hohe Alter. Du warst so Menschen-bezogen, wie es normalerweise eher Hunde sind. Du hast sogar eine deiner SpielmĂ€use apportiert, als du jĂŒnger warst. Aber nur diese eine Maus, alle anderen interessierten dich nicht, obwohl sie fĂŒr uns durch nichts von "deiner Maus" zu unterscheiden waren. Irgendwann war diese Maus verschwunden, und das Apportier-Spiel vorĂŒber.

Du wurdest ein prachtvoller Kater, groß und stark, aber immer sanft, immer ein gutmĂŒtiger Kerl - und deine Augen, sie waren so wunderschön. Es waren treue Augen, seelenvolle Augen. Ich kann es kaum fassen, dass du mich nie mehr ansehen wirst. Du warst so kuschelig und so schnurrig, und bestimmt hĂ€ttest du auch gerne mit Katze Nina gekuschelt, doch leider hat sie deine NĂ€he nie gewollt. 

Umso wichtiger war dir der Kontakt zu uns. Du warst mein "Fotobomber" bei manch einem "Outfit-Shooting", du leistetest mir fast tĂ€glich Gesellschaft, wenn ich vor dem Fernsehapparat saß und meine Beine im Lymphdrainage-Strumpf steckten. Du saßest beim FrĂŒhstĂŒck neben mir und hofftest darauf, dass du etwas von meinem FrischkĂ€se zu naschen bekommst. Weil dir Fressen so viel Spaß machte, warst du auch ein bisschen ĂŒbergewichtig, vor allem wĂ€hrend der Wintermonate - das kann man kaum glauben, wenn man dich zuletzt sah.

Am 16. August 2020 hattest du einen schweren Unfall; wir dachten schon, wir hĂ€tten dich fĂŒr immer verloren. Aber du hattest mehrere Schutzengel und zwei wunderbare Retterinnen, und so war uns noch ein knappes Jahr mit dir vergönnt.

Zuletzt war dir oft ĂŒbel und du hattest schlechte Nierenwerte, aber du wurdest auf DiĂ€tfutter umgestellt, das schien zu helfen. Es schmeckte dir gut und wir hatten Hoffnung, dass du uns noch eine Weile erhalten bleibst. 

Doch ab vergangenen Dienstag verĂ€nderte sich etwas. Du wolltest dein Futter nichtmal mehr ansehen, selbst jene Leckereien, von denen du frĂŒher nicht genug bekommen konntest. Du wolltest nicht mehr bei mir sitzen, holtest dir keine Streicheleinheiten mehr, sondern wolltest offenbar nur noch in Ruhe gelassen werden. Vermutlich hast du gewusst, dass es zu Ende geht, bevor wir es noch akzeptieren konnten. 

Die Ärztin sagte, dass deine Nierenwerte etwas besser als zuletzt wĂ€ren, aber dafĂŒr waren deine Leberwerte sehr schlecht. Du hast so erschreckend schnell abgebaut. Die Ärztin versuchte es noch mit Infusionen, doch der Appetit ist nicht mehr zurĂŒckgekehrt. Du wolltest weder Schinken noch Schleckerpaste und deswegen bekamst du Aufbaufutter ins Maul gespritzt. Doch wir hatten den Eindruck, dass dich diese BemĂŒhungen nur quĂ€len. 

Das wollten wir dir nicht mehr lĂ€nger antun. Heute FrĂŒh hatten wir wieder einen Termin bei der TierĂ€rztin, und es war klar, dass wir dich ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gehen lassen mĂŒssen. Wir waren bei dir und haben dich bis zu deinem letzten Atemzug gestreichelt đŸ˜żđŸ’«đŸŒˆđŸ’•

Du warst ein wunderbarer Katzenbub, mein KuschelbÀr, ein geliebtes Familienmitglied, ein guter Freund in den 17 Jahren deines Lebens, liebenswert vom ersten bis zu letzten Moment. Wir werden nie aufhören, dich zu vermissen. Ruhe sanft und friedlich, liebster aller Maxwells.

💗


61 Kommentare:

  1. 17 Jahre so ein treuer Begleiter, wunderbarer Maxwell! Das ist ein stolzes Kateralter, erst recht fĂŒr einen FreigĂ€nger. Wie schön, dass Du lange Freude am Leben hattest.

    Liebe Traude, wir denken an Euch und senden liebevolle Umarmungen.

    AntwortenLöschen
  2. Hello Traude,
    I am so sorry for the loss of Maxwell. I am sure you will miss snuggling with your cute cuddly kitty-bear. I hope the memories and happy moments of his life bring you comfort and peace. He was a handsome kitty. Sending hugs! Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a happy weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  3. Ein wunderschöner Beitrag. Ich tat mir schwer mit dem Lesen weil ich immer wieder heulen musste. Ich werde Maxi immer in Erinnerung behalten đŸ˜„

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, lieber Peter! Du hast unseren Buben ja auch gekannt und weißt, was fĂŒr ein Lieber er war. Kein Wunder, dass es dich beim Lesen dann auch sehr "drĂŒckt"...
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  4. I'm Sorry for the loss. He was a precious one.

    AntwortenLöschen
  5. Solche Momente können einem an den Rand der Verzweiflung bringen. Ich weiss so genau, wie ihr euch jetzt fĂŒhlt! Und doch ist es das Letzte, was wir unsern felligen Freunden noch an Gutem tun können: sie im richtigen Moment loszulassen. Auch wenn es einem beinahe umbringt....
    Alles Liebe euch, herzliche und mitfĂŒhlende GrĂŒsse

    AntwortenLöschen
  6. I am so sorry too my friend. I wish I could give you a hug. He was beautiful and I know such a good pet!

    AntwortenLöschen
  7. Das tut mir so leid fĂŒr dich und Edi!
    Herzlich
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Hello dear Traude,
    Funny shots!! It looks like a small tiger...hihi...!!

    Many greetings,
    Marco

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hello, dear Marco,
      our small tiger died at the age of 17 ...
      😿

      Löschen
    2. Oh...I am very sorry about that.
      I have only look at the pictures and did not read the words of your post. I wish you all the best and sorry again.

      Marco

      Löschen
    3. It's okay - thanks for your answer!
      All the best, Traude

      Löschen
  9. That is hard - an awful decision to make. When your cat makes it quite clear, enough now, thank you.

    AntwortenLöschen
  10. Ich fĂŒhle mit euch. Wer es nicht selbst erlebt hat, kann sich nicht vorstellen, wie sehr man ein Tier lieben und vermissen kann.
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Och ne liebe Traude...wie gut kann ich mich jetzt reinversetzen. Wie schlimm ist es fĂŒr einen den Entschluss zu fassen das zu machen. So schwer es aber ist, es war die richtige Entscheidung. Maxwell der jetzt ĂŒber die RegenbogenbrĂŒcke gegangen ist, auf der großen Wiese sitzt, schaut runter und dankt dir.

    RIP lieber Maxwell

    Dich liebe Traude drĂŒcke ich feste und schicke mitfĂŒhlende GrĂŒĂŸe zu

    Nova

    AntwortenLöschen
  12. Nun habe ich TrĂ€nen in den Augen, auch wenn ich deinen sĂŒĂŸen Maxwell nicht wirklich kannte.
    Ich habe deinen Fotos von ihm geliebt.

    Ich bin mir sicher, ihr habt die richtige Entscheidung getroffen, und ihn nicht lĂ€nger leiden lassen. Wie schwer so eine Entschluss fĂ€llt, weiß ich nur zu gut, denn wir haben ja unseren Leon vor 5 Jahren gehen lassen mĂŒssen.
    Doch in unseren Herzen leben unser Lieblinge weiter, sie werden nicht vergessen.

    Ich denke fĂŒr Nina ist das nun auch schwer, sie hat keinen Kumpel mehr an dem sie sich orientieren kann.

    fĂŒhl die virtuell ganz feste umarmt
    lg gabi

    AntwortenLöschen
  13. oh neiiin..
    das tut mir so Leid
    er war wirklich ein aussergewöhnlicher Kater
    deine Bilder von ihm haben mir immer Freude bereitet
    meine Lucie wurde auch 18 Jahre alt
    sie ist friedlich in ihrem Sessel eingeschlafen
    auch sie hatte Nierfenprobleme
    doch in unserem Herzen sind sie immer prÀsent

    Maxwell geht es jetzt gut
    alles Liebe fĂŒr euch

    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. liebste Traude...
    das trifft mich wie ein Schlag zu hören und zu lesen, auch Er musste, durfte gehen, ich sehe auf die letzten Bilder von ihm und sehe an seinem schmalen Gesichterl dass es fĂŒr ihn nicht mehr geht " lebenswertes Leben" zu leben. die Bilder gleichen und vermischen sich mit Merlins letzten Bildern,
    das tut nur weh!
    der einzige Trost ist die Gewissheit dass Ihr ihm helfen konntet ĂŒber die RegenbrĂŒcke zu gehen, in deinen Armen voller Liebe und ohne Stress.
    diese wunderschönen Bilder von ihm als junger gesunder Kater, ihn im mittleren Alter und nun als wunderschöner alter Herr der seinen Lebenszenit erreicht hat wird dir im GedÀchtnis bleiben und irgendwann wird man es schaffen diese Tatsache zu akzeptieren obwohl ich es heute auch noch nicht verinnerlicht habe meine beiden Buben gehen zu lassen.
    Liebe Traude es tut mir so leid deinen Schmerz zu sehen, möcht dich so gerne liebevoll in den Arm nehmen, und weiß doch, es tröstet nur virtuell bis er weicher und leiser wird.
    die richgen Worte lassen sich dafĂŒr schwer finden...
    ich schicke dir Kraft, Licht und den Wunsch du mögest wie ich an einen Katzenhimmel glauben auf dem sie gesund spazierengehen.
    / Leider habe ich deine Antwortmail an mich nicht erhalten...!/
    das Alter der Fellis mit 15/17/18 x 7 genommen - zu akzeptieren ist unheimlich schwer weil man es ihnen leider meist nicht Ă€ußerlich an/sieht dass auch sie dem Lebensende zustreben.
    als Trost bleibt, dass wir sie in Liebe begleiten und ihnen helfen dĂŒrfen.
    Leichter wird es dadurch nicht...
    alles LIebe fĂŒr dich...
    meine TrÀnen werden Maxwell begleiten
    Angel


    AntwortenLöschen
  15. Oh je, wenn ich das lese, wird es mir ganz Mulmig. Unsere Frieda ist jetzt 5 und wir haben sie seit 3 Jahren. Frieda war ausgesetzt und ....nein ich möchte daran gar nicht denken. Sie ist zwar anfÀllig und ruft wohl immer, hier bin ich. Krankheiten kommt zur mir. Ich habe Ihr schon gesag, lass das. Aber wir lieben unser Friedchen.

    Ich drĂŒcke Dich ganz ganz fest.

    Liebe GrĂŒĂŸe
    elke

    AntwortenLöschen
  16. Oh wie traurig liebe Traude. Ich kann Euren Schmerz gut nachvollziehen. Euer Max hat ein stolzes Alter erreicht. Er mochte anscheinend nicht mehr. Die Tiere merken es meist lang vor den Menschen. Alles Gute fĂŒr Euch.

    Liebe GrĂŒĂŸe Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Liebes Röschen, so trauern wir um unsere lieben Fellnasen. Wir werden sie nie vergessen und in unserem Herzen bei uns haben.Der Schmerz ist momentan gross, aber wir werden liebevoll und gern an sie denken.Auf der RegenbogenbrĂŒcke sehen sich alle wieder.
    Eine UmĂ€rmelung fĂŒr Dich und Verstehen aus weiter Ferne, KlĂ€rchen

    AntwortenLöschen
  18. Er sieht aus wie unser George, der 18 Jahre bei uns war und von dem immer noch die tollsten Geschichten erzÀhlt werden. Der Abschied ist immer schwer.
    Alles Liebe,
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  19. Ein stolzes Katzenalter. Umso schmerzhafter, wenn der Abschied da ist.
    Ich umarme dich
    yase

    AntwortenLöschen
  20. Iam so sorry for you loss!Nothing is more sad then loosing a good friend!Iam glad you helped him to the last.Very beautuful male cat.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude das tut mir sehr leid, aber ihr hattet eine schöne gemeinsame lange Zeit. ♥
    ICh drĂŒcke euch ganz lieb. Tina

    AntwortenLöschen
  22. Es gut mir sehr leid, dass ihr Euch nach einem langen und im Hause Rostrose bestimmt sehr schönen Katzenleben von Max verabschieden musstet.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    Leider sind das ja die LĂ€ufe des Lebens, dass man sich von lieben GefĂ€hrten trennen muss. Und wenn Euch dieses so liebenwerte Haustier verlassen muss, fĂŒhlst Du Dich wohl ziemlich traurig. Meine Mutter hat vor ein paar Wochen auch ihre liebgewonnene Katze einschlĂ€fern lassen mĂŒssen. Sie war auch ziemlich mitgenommen.
    Aber Du hast ihm mit Deinem Nachruf eine wunderbare Erinnerung hinterlassen.
    Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
  24. From what I was able to make out of the post, you lost your pet. My sympathies, I know it's always difficult to lose a pet that had become like a close friend.

    AntwortenLöschen
  25. Aber er hatte ein wunderschönes Leben bei Euch und das allein zĂ€hlt. Es tut so weh, seinen Freund gehen lassen zu mĂŒssen. Ich schicken einen dicken Trost von mir und Luna

    AntwortenLöschen
  26. Dear Traude,

    I am so sorry to hear about your lost. .17 years it is a piece of time- and I know that most people treat their pets like member of their families- so always this kind of lost is so painful. Maxwell was pretty cat <3
    I wish you and you family all the best ( congrats your daughter pregnancy and being a grandma in November - I remember like my mum became grandma for the first time - it was so emotional )

    Take care
    lots of love
    Karo

    AntwortenLöschen
  27. Dear Traude, I am so sorry to read of your loss. I wish you much strength

    AntwortenLöschen
  28. Ach wie traurig, liebe Traude...du hast einen so wunderbaren Erinnerungspost geschrieben und dabei so schöne Bilder von Maxwell gezeigt.
    Lieben Gruß an dich und Herrn Rostrose, Marita

    AntwortenLöschen
  29. Ach, liebstige Traude, jetzt hab ich einen halben Roman geschrieben und dann kein Internet mehr... Deutschland ist eine Online-Katastrophe! Dabei wollte ich Dir doch nur nochmal sagen, wie Leid es mir um Euren schönen Maxwell tut bzw. um Euch. Er sitzt jetzt bestimmt im Katzenhimmel und denkt voller Dankbarkeit an die lieben Menschen, bei denen er 17 Jahre lang wohnen durfte... warte mal, schick's besser gleich ab...

    AntwortenLöschen
  30. … und ich möchte Dir auch sagen, dass ich AUCH gerade heulen musste, obwohl ich doch vorbereitet auf Deinen Post war. Aber Du hast das sooo schön verfasst, dass es einen total berĂŒhrt, wenn man gerade kein Herz aus Stein hat. Ich kann Dich also gut verstehen, dass Dir der Nachruf auf den geliebten Maxwell enorm geholfen hat. Man spĂŒrt so richtig, wie sehr er Dir fehlt (Momentchen)

    AntwortenLöschen
  31. Hab Schiss, dass mir das Internet wieder abk...ckt. Und wenn ich dann oben lese "funny shots" dann kann ich demjenigen nur raten, read it or leave it! Sowas von voll daneben, aber echt.
    Liebe Traude, ich fĂŒhl mit dir (trotz Mist-Verbindung!). FĂŒhl Dich bitte ganz fest gedrĂŒckt von mir! Ich denk an Dich! <3 Alles Liebe von Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, liebstige Maren 💗 - nicht nur fĂŒr deine lieben Worte und fĂŒrs an mich denken, sondern auch fĂŒr deine wiederholten Kommentier-Versuche! Und ja, die "funny shots" haben mir auch eine in die Magengrube gehauen. Man muss ja nicht unbedingt alles lesen, es hĂ€tte genĂŒgt, mal auf die Überschrift zu schauen...
      Alles Liebe auch dir!

      Löschen
  32. Ach liebste Traude,
    erst heute lese ich Deine Worte und ja sie gehen direkt zu meinem Herzen. Du hast einen sehr, sehr schönen Text geschrieben und ich drĂŒcke Euch einfach mal ganz fest.
    Es tut so weh, aber ich habe auch gelesen das Ihr ihn habt gehen lassen - das ist das schwerste und mit das Wichtigste was wir fĂŒr unsere Haustiere machen können,
    liebe GrĂŒĂŸe und alles Liebe und Gute fĂŒr die nĂ€chste Zeit
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  33. ������ Sitz nun da mit vielen TrĂ€nen in den Augen und irgendwie fehlen mir die Worte ������ Ich drĂŒck dich mal ganz ganz feste liebste Traude! ������

    AntwortenLöschen
  34. Oh, deine Post habe ich gar nicht gesehen, nur aben den ersten Satz deiner neuen post zur Wachau...da musste ich schnell nachlesen.
    Ich habe gerade TrĂ€nen in den Augen, denn dein Maxwell ist so alt wie meine Mika und auch mit ihr geht es leider bergab. Man hat sein Herz so sehr an seine Haustiere verloren und wenn sie uns so lange Zeit begleiten, ganz besonders. Ich drĂŒcke dich ganz fest und sende dir liebe GrĂŒĂŸe!
    Martina

    AntwortenLöschen
  35. Die Susi liegt gerade in meinem Arm, vor dem Bildschirm und schnurrt, wĂ€rend ich einige TrĂ€nchen verdrĂŒcke. Mit diesem RĂŒckblick hast du den Maxwell wunderschön verabschiedet, ein Denkmal gesetzt, er wĂ€re stolz auf dich!
    LG Heidi mit Susi

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude ich trauere mit Dir. Wenn man sich die Fotos anschaut von unseren lieben Fellnasen, gibt es zu jedem Bild eine Erinnerung, wir weinen und denken im nĂ€chsten Augenblick, sie mĂŒssen nicht leiden und es geht ihnen gut. Welch ein Trost, sie sind ja immer bei uns in Gedanken und im Herzen.
    Liebe UmÀrmelung, KlÀrchen

    AntwortenLöschen
  37. OH MEIN GOTT Traude,
    ich hatte solch ein dĂ©ja-vu!! Ich dachte im ersten Moment, du schreibst von unserem Roten, den wir ebenfalls im August vor 3 Jahren gehen lassen mussten. Hier schwimmt inzwischen die ganze Tastatur, SO musste ich Rotz und Wasser heulen!!! Und ich kann gar nicht mehr aufhören. Das tut mir so leid!! Worte können da einen leider auch nicht trösten, bzw. nur etwas abmildern!!Vielleicht tröstet es aber ein klein wenig, dass so viele in Gedanken ganz fest bei euch sind und mit euch fĂŒhlen (Naja, EIN "Vollhonk " natĂŒrlich ausgeschlossen!!...Leute gibt´s...EinfĂŒhlvermögen wie ein Vorschlaghammer....)Und da wo er jetzt ist, hat er keine Schmerzen mehr und ist dankbar fĂŒr das schöne Leben, das er bei euch verbringen durfte!! Und hat bestimmt den ganzen Tag auch nur wieder Fressen und Leckerlies im Kopf, so wie unserer bestimmt auch;-) ....
    FĂŒhl dich virtuell einmal gaaanz herzlich von mir gedrĂŒckt.
    Ich wĂŒnsche dir ganz viel Kraft fĂŒr die nĂ€chste Zeit und alles Liebe

    Jeanne

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    das tut mir unendlich leid. Den Schmerz und den Verlust kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich muss dann immer daran denken, wie unser erster Hund von uns gegangen ist und wie sehr mich das geschmerzt hat. Ich habe regelrecht geheult und auch heute noch nach vielen Jahren, vermisse ich diesen Hund immer noch.
    Ich wĂŒnsche Dir aber ein schönes Wochenende, sofern das möglich ist und viel Kraft.

    Viele liebe GrĂŒĂŸe
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  39. I am so sorry to hear that your dear Maxwell has gone to the rainbow land 😱 I know how it hurts. I miss my Sissi so much in empty moments and when I feel a bit blue. It is also painful to look at her photos. But you made the right decision, no idea to torture him anymore. An act of love ❤️ Sending you my condolences and warm hugs. Max has no pain anymore.

    AntwortenLöschen
  40. Ach Mann, Traude! Das tut mir so leid und ich weiss genau, wie es dir geht :0( so war das bei Maunzi auch, nur das sie vergiftet worden ist. Ich denke mal zuletzt war es dann auch Nierenversagen. Sie hat nichts mehr gefressen und getrunken, war apathisch. Wir haben sie auch gestreichelt, bis das herz nicht mehr schlug. Danke fĂŒr deine lieben Worte. Seit letzte Woche war ich nicht mehr auf den blogs unterwegs, ich konnte einfach nicht. Ich bin so traurig. Dein Maxwell war ein hĂŒbscher lieber Kater, 17 Jahre, das ist ein schönes Alter. Und doch ist es fĂŒr dich genauso traurig und du wirst ihn sicher vermissen. Die Erinnerungen bleiben aber irgendwie auch der Schmerz. Ein wunderschöner Nachruf auf euer Katerchen, er hatte es sicher gut bei euch. irgendwann trifft man sich vielleicht doch wieder, das hoffe ich auch. Schön, das er bei euch im Garten begraben ist, das hilft mir bei Maunz auch ein bisschen. ich fĂŒhle mit dir und drĂŒcke dich nochmal ganz doll, Traude. Ganz LG aus DĂ€nemark, Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Traude,
    ich kann deinen Kummer so gut nachfĂŒhlen, habe ich doch sofort wieder den Abschied von unserem Garfield und unsere Jeanie vor Augen. Es tut weh und noch Jahre spĂ€ter drehst du dich bei bestimmten GerĂ€uschen oder Handlungen um, weil du denkst, sie mĂŒssten dir im nĂ€chsten Moment um die Beine streichen. Vergessen wirst du sie genauso wenig, wie einen geliebten Menschen.
    Herzliche GrĂŒĂŸe – Elke

    AntwortenLöschen
  42. Das tut mir sehr leid, ich hatte wÀhrend des Lesens TrÀnen in den Augen. Aber ihr habt alles richtig gemacht. 17 Jahre ist aber auch ein stolzes Alter. Behaltet ihn gut in Erinnerung.LG Romy

    AntwortenLöschen
  43. Dear Traude,

    Have not been around much on Blogspot, but just happened to read your post today. So very sorry dear friend, to hear of your sweet Maxwell. Sending lots of love and hugs and hope the happy memories you share of your beautiful kitty will help you in the coming days. I have mostly been on Instagram and should update my blog.
    We are in lockdown here in NZ, after a long spell of not having it. sigh. Hope you and your family are all well and sending lots of love to you and think of you often.
    Love Carolyn xo

    AntwortenLöschen
  44. Liebste Traude,
    mein aufrichtige MitgefĂŒhl! Mir ist Euer Maxwell in den letzten Jahren auch richtig an Herz gewachsen, nachdem ich so viele seiner Abenteuer hier mitverfolgen durfte. Ich kann mir gut vorstellen, wie sehr Ihr ihn vermisst.
    Alles Liebe und feste DrĂŒckers,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  45. Das ist sehr traurig, wenn man einen so treuen WeggefĂ€hrten gehen lassen muss. Aber fĂŒr Maxwell war es wohl am besten so. Was bleibt, ist die Erinnerung an viele schöne Stunden mit ihm.
    Viele GrĂŒĂŸe von
    Margit

    AntwortenLöschen
  46. You made a difficult choice, but the best one for Maxwells, he is at peace now. I'm sure your cat knew you were with him until the end. 17 years is a long life for a cat, but I know it must have felt too short to you and that you miss him very much. It is so hard having to say goodbye to a cat. I'm very sorry for your loss. Maxwells seemed to be a wonderful cat. At least you have lovely memories of him.

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Traude, vor ein paar Jahren ging unser Kater von uns; ich wollt ich hĂ€tte ebenso schöne und tröstende Worte fĂŒr ihn gefunden wie Du fĂŒr Maxwell. Du Liebe, ich verstehe Deine oder besser Eure Trauer. Man kann bei einem Tier, das einem so ans Herz gewachsen ist, genauso traurig sein wie bei einem Menschen.
    Ganz, ganz liebe GrĂŒĂŸe
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas, vielen Dank! Es tut mir leid, dass auch ihr euren Kater verloren habt. Selbst nach einigen Jahren ist es wahrscheinlich noch immer traurig fĂŒr euch - jedenfalls geht es uns auch mit unseren beiden frĂŒheren Katern noch so; ganz besonders mein "kleiner Prinz Jeronimo" geht mir auch heute noch ab, er war so klug und hatte einen so tollen Charakter. Ich möchte keine Minute missen, die ich mit meinen Tieren gehabt habe, trotz des Wissens, dass eines Tages der Abschied kommen muss. Ich denke, das wichtigste ist, dass sich das Katzentier zu Lebezeiten wohl und geliebt gefĂŒhlt hat. Die Worte danach, die sind ja eher fĂŒr mich selber... um die Traurigkeit besser verarbeiten zu können...
      Alles Liebe und ebenso herzliche GrĂŒĂŸe
      Traude

      Löschen
  48. Hallo Traude,

    heute mal ein Kommentar aus Köln. Gerne lese ich Deinen lebensfrohen Blog und so meine ich, die "Akteure" etwas zu kennen. Es tut mir so leid, dass Ihr Euren Maxwell gehen lassen musstet und ich sitze gerade im BĂŒro mit TrĂ€nchen im Gesicht. Am 27. Dezember 2020 haben wir unseren Kater Filou (2000 bis 2020) loslassen mĂŒssen. Ich hatte es befĂŒrchtet, dass es uns umhaut. Viele trĂ€nenreiche Tage und es ist noch nicht vorbei. Wie ein Windchen legt sich unverhofft die Trauer ĂŒber uns und wir mĂŒssen uns nur anschauen, um zu wissen, wie es dem anderen geht. Filou hat unsere Nerven gestĂ€hlt (!!!), uns Geduld und RĂŒcksichtnahme gelehrt und unser Herz berĂŒhrt. Leider wird es keine Katze mehr in unserem Leben geben. Großes leider einerseits, andererseits möchten wir nĂ€chstes Jahr, wenn ich in den Ruhestand gehe, ungebunden sein. Aber vergessen, werden wir unseren Filou nie!
    Viele gute und mitfĂŒhlende Gedanken nach Österreich von Susa

    AntwortenLöschen
  49. Liebe Susa,
    ein ganz herzliches Dankeschön fĂŒr deine lieben Zeilen! Ja, es haut einen um, ein geliebtes Tier zu verlieren - völlig unabhĂ€ngig davon, ob es viel zu frĂŒh war oder man viele gemeinsame Jahre hatte... Euer Kater Filou war so viele Jahre bei euch, sogar noch um drei mehr als unser Maxwell bei uns, kein Wunder, dass ihr da auch jetzt noch hinterrĂŒcks von der Trauer angefallen werdet. FĂŒr mich war es sehr, sehr hilfreich, quasi an Maxwell zu schreiben. Ich habe beim Collagen-Basteln und beim Schreiben geweint, bis ich nichts mehr sah, und ich habe mir den Text immer wieder durchgelesen und auch dabei jedes Mal geheult. Ich weiß, dass mir diese Methode hilft, und sie hat mir auch diesmal geholfen. Das heißt nicht, dass es mich oder uns nicht mehr ĂŒberkommt, aber es ist sanfter. Dazu all die vielen Menschen, die mir schreiben und mich trösten. Und unsere alte blinde Katze Nina, die uns ebenfalls zu trösten versucht...
    Ich mag mir gar nicht vorstellen, wie es wird, wenn wir Nina mal gehen lassen mĂŒssen. Mein Mann hat auch schon angedeutet, dass wir danach besser keine Katze mehr in unser Leben lassen. Aus UnabhĂ€ngigkeitsgrĂŒnden und auch, weil wir selber nicht jĂŒnger werden. Aber ich kenne uns; wir mussten uns vor Ewigkeiten ja auch schon von Kater Jeronimo und zwei Jahre spĂ€ter von Kater Mandarin verabschieden. In dem knappen Jahr, in dem wir danach keine Katze hatten, "mussten" wir stĂ€ndig irgendwelche Hunde und Katzen abgrabbeln, die uns beim Spazierengehen unter die Finger kamen. Vermutlich wĂ€re es keine gute Idee, nochmal ein junges KĂ€tzchen zu nehmen, aber es gibt ja viele Ă€ltere Katzen, die ein liebevolles Zuhause suchen - und wir wĂŒrden auch nicht mehr zulassen, dass eine zukĂŒnftige Katze zum FreigĂ€nger wird, denn wer weiß, ob wir eines Tages nicht wieder in eine Wohnung ziehen... aber so ganz ohne Katze... Ich mag es mir ehrlich gesagt nicht vorstellen... Doh wir werden ja sehen, wie sich unser Leben weiter entwickelt...
    Ganz liebe GrĂŒĂŸe und vielen Dank fĂŒr deine tröstlichen Worte
    von hier nach Köln, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochmal Köln hier... ja, das haben wir jetzt in unseren kleinen Urlauben in Bayern und Holland auch gemerkt. Jedes Pelzgesicht wird registriert, gestreichelt und mit Bedauern wieder losgelassen. Ein Ă€lteres Tier glĂŒcklich zu machen, irgendwann... ist sicher eine sehr (tierliebe) und altersgerechte Idee. Mein Partner ist Ende 70 und die verbindliche Zusage auf ein begleitetes Katzenleben mag er nicht mehr geben. Er hat auch immer extrem auf Filou RĂŒcksicht genommen, dass er nicht so viel alleine ist, die Fressenszeiten... der Kater hat das Beste aus uns beiden rausgeholt. Filou war auch eine reine Wohnungs- und Balkonkatze.
      Gut, dass das Schreiben Dir soviel Tröstung geben konnte. Es braucht viel Zeit, alles.
      Liebe GrĂŒĂŸe, Susa

      Löschen
  50. ooo liebstes Roströslein, wie traurig von Eurem Maxwell zu lesen, dass er gegangen ist. 17 Jahre hat er Euch begleitet, das ist eine lange Zeit und Ihr seid miteinander durch alle Höhen und Tiefen gegangen. Ruhe in Frieden! Danke fĂŒr die schönen Fotos, hach ich mag diese FellfĂ€rbung ganz besonders...
    Alles Liebe fĂŒr Euch von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  51. Hallo Traude,
    wenn ein Tier solange einen begleitet, dann ist das ein sehr große schmerzlicher Verlust :( Ich wĂŒnsche Euch Kraft !
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  52. Traude, my heart breaks to read this, I'm so sorry, sending you lots of love! ♥♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich ĂŒber jeden Kommentar! Und ich bemĂŒhe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklĂ€rst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!