Sonntag, 9. Mai 2021

Erlebte und erzählte Geschichten im Rostrosen-Frühling

Servus, ihr Lieben!

Von meinem vorigen Post bis zum heutigen hat es mal wieder länger als eine Woche gedauert. Das liegt zum einen daran, dass mein Leben nach wie vor voller Aktivitäten ist (Ausflüge, Gartenarbeit, Komparsentätigkeit, Arbeiten für das Umweltprojekt...) und zum anderen daran, dass ich nach wie vor mit dem alten PC im "Notbetrieb" arbeite (was sich etwas langsam und mühsam gestaltet), weil der neue noch "in Arbeit" ist.

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]

Außerdem hat mich meine Freundin Brigitte auf die folgende Aktion aufmerksam gemacht: 
 
MUTTER ERDE und story.one suchen deine Geschichte:
"Erzähle bis 25. Mai deine Stories, die andere inspirieren und bewegen, den kleinen Unterschied im Alltag zu machen und etwas für Umwelt, Klima und den Planeten zu tun. Egal ob lustig, traurig, schräg oder ernst. Mit den Bundesforsten pflanzen wir für jede Geschichte einen Baum. „Kleine Geschichten vom großen Ganzen“, unser MUTTER ERDE-Buch ist ab 6. Juni im Buchhandel bestellbar. Und vielleicht ist auch deine Geschichte drinnen."
 
Also habe ich - zu allem anderen - auch noch eine Umwelt-Kurzgeschichte geschrieben. Sie ist wirklich sehr kurz - weniger als 2.500 Zeichen, denn das ist das Limit bei story.one. Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr sie lest und mir ein "Like" gebt (einfach dort unter der Story aufs Herzchen 💚klicken) und vielleicht auch noch einen kurzen Kommentar hinterlasst.
 
Hier geht's zu meiner Geschichte "DER IRRTUM".
 
Meine Freundin Brigitte hat ebenfalls eine Geschichte geschrieben - hier geht es zu ihrer auf Tatsachen beruhenden Story "DER FROSCH UND DIE FLASCHE". Sie freut sich auch über eure Likes!

Und ihr seid natürlich genauso herzlich eingeladen, bis zum 25. Mai eine Kurzgeschichte zu schreiben und damit einen Baum zu pflanzen. Hier geht's lang. Sobald ihr eine geschrieben habt, gebt mir bitte Bescheid, damit ich sie lesen und "liken" kann 😊💚.

Zum Ausgleich wird es heute einen Blogbeitrag mit weniger Begleittext geben als ursprünglich geplant 😊

🌿🌿🌿🌿🌿

Immer noch Weinviertel:
In meinem vorigen Blogbeitrag Von Blütenwolken und Kellergassen entführte ich euch nach Pillichsdorf im Weinviertel. Weil ich euch ein paar Collagen von dort schuldig blieb, kommt hier als erstes die Fortsetzung:

Pillichsdorf ist eine alte Ortschaft mit Geschichte (1161 erste urkundliche Nennung, siehe Schild) und besitzt sogar noch 
einen Pranger (der aber nicht mehr zum Einsatz kommt 😉)!

Die Pfarrkirche St. Martin von Pillichsdorf ist eine der ältesten und größten Kirchen der Region. 
Der Kirchturm ist ca. 500 Jahre alt.
Mehr über die interessante Kirche könnt ihr HIER lesen.

Der große Park in Pillichsdorf ist originell und insektenfreundlich gestaltet.

Bereits in der Mitte des 1. Jahrtausends v. Chr. bestand hier eine Ansiedlung der Hallstattkultur. Am Ende unseres Ausfluges besuchten wir einen Grabhügel ("Tumulus"), in dem ein keltischer Fürst bestattet wurde (ca. 650 v. Chr.). Der rund fünf Meter hohe Tumulus liegt etwa 1,5 km südwestlich des Ortskerns von Pillichsdorf. 

Im Volksmund bzw. von der Kirche wird der Hügel "Kalvarienberg" genannt. Denn die katholische Kirche machte sich den Hügel schon im 18. Jahrhundert zu Eigen - wie es ja im Laufe der Zeit häufig mit keltischen Kraftorten oder "heidnischen Bräuchen" geschehen ist - und stellte dort barocke Statuen der Maria und des Johannes auf. Dazwischen steht ein einfaches Holzkreuz. Die Funde der bereits 1878 erfolgten archäologischen Ausgrabung (ca. 2000 Scherben von ca. 30 Tongefäßen) befinden sich im Naturhistorischen Museum in Wien. (Alle anderen Grabbeigaben wurden - lt. Info-Tafel - schon vor langer Zeit gestohlen.) 

Auf dem Hügel befindet sich auch noch ein Gedenkstein mit folgender Inschrift:

"Von hier aus verfolgte Kaiser Franz I. mit Hilfe eines Teleskopes den Verlauf der Schlacht von Wagram am 5. und 6. Juli 1809."

Outfit 1:
Auch heute habe ich wieder ein paar "schrank-geshoppte Outfits" für euch, alle Klamotten schon lange in meinem Fundus und neu gemixt. Hier mein selbst-verlängerter lila-bunter Rock mit lila Shirt (für Marens Violett-Linkup) und schlammgrüner Jacke. 

Gartenfotos Teil 1:
Im April und Mai habe ich immer wieder mal die Veränderungen in unserem Garten fotografiert - ihr bekommt all das Geblühe hier ohne große Worte zu sehen: 

Über das Wieder-Erblühen der Schachbrettblume freute ich mich ganz besonders!
Und auch, dass wieder Weinbergschnecken zu Besuch kommen, finde ich wunderbar!

Kröten im Mini-Teich:
Ganz besonders begeistert hat uns, dass in unserem Mini-Mini-Teich so pralles Leben wie nie zuvor herrscht: Als wir den Teich von Algen reinigen wollten, stellten wir fest, dass hier gleich vier Kröten zugange waren (vermutlich trotz unterschiedlicher Färbung alles Erdkröten). Auf dem großen Foto unten seht ihr zwei gelbbraune Kröten bei der Paarung; ob die beiden braunen Kröten auch ein Paar waren, weiß ich nicht. 
 
Selbstverständlich ließen wir die Kröten und die Algen in Ruhe - und nun schwimmen bereits mehrere Kaulquappen im Teich herum. Einen Frosch sah ich vor einigen Tagen auch noch (aber er war zu schnell für ein Foto) - und eine Libellenlarve, die vermutlich einen Teil der Kaulquappen frisst (aber es sind noch reichlich vorhanden).

Outfit 2:
Wieder ein Mix aus altbekannten Teilen - getragen bei einer weiteren Besprechung für mein Umweltprojekt.

Gartenfotos Teil 2:
Später im April und Anfang Mai blühte wieder anderes, keine Forsythie und Felsenbirne mehr, dafür der Flieder und der alte Apfelbaum, aber immer noch einige der Tulpen und Narzissen... Die Bienen freute es.
 


Outfit 3:
Der folgende Kleidungsmix mit einem meiner beiden grünen Seidensari-Röcke und dem Bio-Seiden-Shirt hat mit einem neuen Komparsen-Einsatz zu tun:
 

Wieder als Komparsen beim Wien-Krimi:
Am Ende dieses Blogbeitrages habe ich euch über unseren ersten Wien-Krimi-Einsatz (am 1.4.) erzählt. Der zweite Einsatz erfolgte am 23.4. Diesmal war der Treffpunkt hinter der Karlskirche - und an Kleidung war gewünscht "Outfit bisschen schicker" (ohne farbliche Einschränkungen). Nachdem der Tag sonnig, aber kühl war, zog ich mir über den grünen Seidenmix eines meiner schwarzen Häkel-Jäckchen an - und war froh darüber. Unten seht ihr auch noch Edis Outfit. Die Indoor-Fotos entstanden im Komparsen-Aufenthaltsraum.

Die Outdoor-Fotos (letzte Collage unten links und rechts) sind "Schnellschüsse" vom Drehort: Edi und ich waren "Passanten in einer eher noblen Gegend". Wir standen in einem Torbogen und warteten auf unseren Einsatz. (Wir mussten einfach nur eingehängt vom Tor bis zu dem schwarzen Zelt gehen.) Während wir warteten, saß der Hauptdarsteller Nicholas Ofczarek zwei Meter von uns entfernt in einem schwarzen BMW und wartete ebenfalls, bis er das Zeichen zum Losfahren bekam. Um Motorengeräusche zu vermeiden, wurde sein Wagen übrigens die letzten Meter von mehreren jungen Männern geschoben:

Tja, ihr Lieben, so viel zu unseren neuesten Abenteuern. Mittlerweile hatten wir sogar schon unseren dritten Wien-Krimi-Einsatz - doch darüber erzähle ich euch ein andermal. Auch sonst habe ich noch einiges Schönes und Erfreuliches zu berichten. Ich komme leider kaum nach mit dem Schildern, also immer schön eins nach dem anderen 😉.

Hier zum Schluss nochmal eine kleine Erinnerung an das, was ich zu Beginn meines heutigen Posts geschrieben habe: Bitte beteiligt euch  an der "Mutter-Erde-Story-Aktion" und pflanzt auf diese Weise ein Bäumchen. Und bitte stattet den Kurzgeschichten von Brigitte und von mir einen Besuch ab und klickt anschließend auf das Herzchen 💚 - vielen lieben Dank dafür im Voraus! Wenn ihr auch noch Zeit für einen kurzen Kommentar findet, macht ihr mich extra-happy! 😘😍😘

 

Ganz herzliche rostrosige Grüße
eure Traude


Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup, Heidis Aktion Himmelsblick
Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style,
Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions,
Garden Affair - bei Jaipur Garden, 


43 Kommentare:

  1. Hallo liebste Traude,
    Was Du in Deinem "PC-Notbetrieb" zum Trotz immer wieder wunderbare Posts fabrizieren kannst. Ein Like habe ich Dir schon gegeben - für die Geschichte bin ich noch am Ideen sammeln - ich habe schon eine, muss die aber noch ein wenig ausfeilen. Und dann bin ich schon seeeeehr gespannt, wann Du uns Euer Komparsenerscheinen mitteilen kannst.
    Alles Liebe, eine gute Zeit und schöne Maientage.
    Gerda

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude, ich sitze hier in märchenhaft lauer unglaublich milder Luft nach einem wunderschönen Maiensonnen-sonntag und las eben deine Geschichte - die Short Story wonach ich dir natürlich auch einen Kommentar dazu hinterließ.
    Eine gute Geschichte die sich prächtig liest, was ja ein wenig schwer ist sie in so wenigen erlaubten Worten mit: Anfang-Mitte Ende zu be/schreiben.
    Aufregend und viel wieder bei Euch im April und Mai los.
    Die Komparsenarbeit stelle ich mir zusätzlich langatmig wartend vor weil man ja immer vielleicht sogar stundenlang warten muss bis man " dran ist" und durchs Bild läuft geht oder steht.
    Hübsch hast du dich in die Collage positioniert, ich bin immer noch schwer begeistert wie du all das schaffst und mit nur einem halb funktionierenden PC auch keine Kleinikeit einen Post zusammenzustellen.
    Interessant deine Erzählungen, wunderschön die Bilder und wieder viel Neues fand ich in deinem Mai..
    und der Text in der Länge dazu ist doch in jedem Fall okay.

    liebe Grüße angelface

    AntwortenLöschen
  3. WUNDERBAR..... macht immer SPAß
    BEI DIR reinzuschauen;;;FREU;;;freu

    wünsch da no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dank da sehr, liabs Herzale!!!!!!!!!!
      Hab noch an schönen Sonntag und a guate neue Woche!
      Traude

      Löschen
  4. Habe die Seiten schon auf und lese hiernach dann dort.

    Viele so schöne Momente bei euch, vor allem auch die Gartenpracht die du mitbringst. Ebenso wie die T’s über die ich mich wieder freue und ich hoffe du teilst uns dann auch mit wann und mit welchem Titel die Krimis dann laufen. Vielleicht kann ich die hier ja auch über die SatSchüssle sehen.

    Danke dir dass du wieder mit dabei bist und hab noch einen tollen Wochenstart.

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  5. Oh eigentlich klar dass alle Grabbeilagen im Museum sind.
    Fressen Weinbergschnecken nicht eure Blumen auf? Wobei ich Schnecken auch mag wenn ich ehrlich bin. Ich kann sie nicht töten wegen ihrer Art der Nahrung. Ich würde halt wieder neue Pflanzen kaufen. Da hab ich mit meinem Gärtner, ah Göga immer Diskussionen. 🙄
    Das Seiden/Sarioutfit ist herrlich. Eine Augenweide genau richtig für eine Filmrolle. 😊
    Deine Geschichte ist so schön. Ich wusste echt nicht wie Alu entsteht und wie es sich fühlen könnte.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag,dicken Drücker, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Tina,
      zu deiner Frage: "Fressen Weinbergschnecken nicht eure Blumen auf?" - Neeeein! Weinbergschnecken sind die GUTEN. Sie fressen keine Blumen und auch keinen Salat, sie mögen nicht einmal Erdbeeren, ich hab's getestet. Sie fressen einerseits abgestorbene Pflanzenreste und andererseits Gelege von Nacktschnecken (die sich sehrwohl an Blümchen und Salat vergreifen) - sie sind also eine tolle "Gartenpolizei"! :-)
      Lass dich lieb drücken, Traude

      Löschen
  6. Eure Geschichten habe ich gerne gelesen und geherzt. Dass mir nach dem Login mit meinem Google-Account allerdings automatisch ein eigener Story One Account erstellt wurde, finde ich nicht witzig.

    Bei Deiner Geschichte finde ich es wunderbar, dass sie so kurz ist, weil sie deshalb fokussiert.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude, erstmal zu Deiner Geschichte: die ist wundervoll, geht sofort direkt ins Herz, ist nicht zu lang, was gut ist, denn so prägt sie sich besser ein und kann besser gelesen werden, berührt einen, spricht gefühle an - perfekt! - und nebenbei erfährt man noch was über diese unsägliche Aluminiumgewinnung, und dass diese von Anfang an eine Katastrophe für die Umwelt ist. Frage: kann ich sie für die Kiddies verwenden, denn ich finde sie gerade wegen der Erklärung großartig auch für junge Menschen. Hab da besonders einen im Blick, der neulich mit zwei Fanta-Dosen vom türk. Laden ankam, wo unsere Kiddies immer "einkaufen"... und ich immer versuche, zu erklären, warum Dosen echt die letzte Option sein sollten - aber Deine geniale Geschichte würde das alles "abkürzen" - und vielleicht etwas bewirken!
    "Schachbrettblume": wow, die sieht großartig aus und sprang mir sofort ins Auge... genau wie Deine schönen blumigen und bunten Outfits, Danke fürs Erwähnen <3 Violett und Grün ist eine meiner Lieblingskombis (aber das sag ich ja über viele Farbkombis :-) fällt mir grad auf, ts. Das Sari-Gewand ist natürlich auch wunderschön und edel, da werden doch die Fernsehzuschauer voll von der Handlung abgelenkt :-) Toll, dass Edi und Du nach wie vor Eurer spannenden Komparsentätigkeit nachgehen könnt und es auch weiterhin mit Freude tut...
    @ katholische Kirche: jaja, Jesus wurde a 24 Dezember geboren, sag ich da nur... lag halt passend am heidnischen Sonnenwend-Fest. So hat man die Heiden klammheimlich zu Christen umerzogen, also gab's Gehirnwäsche ja schon immer, man soll nicht glauben, dies sei eine Erfindung der Neuzeit!
    Wunderschöne Blumen- und Krötenfotos btw., ich glaub, wir rauschen heuer mal wieder ohne erwähnenswerten Frühling direkt in den Sommer, war gestern radeln und es waren gefühlt 30 Grad!
    Alles Liebe und einen herrlichen Wochenanfang, und liebe Drücker,
    Maren
    P.S. auch wenn ich über die Kirche lästere, für den Feiertag am Donnerstag bin ich dankbar :-)))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebstige Maren,
      hier rasch mal die Antwort auf deine Frage: Natürlich kannst du meine Geschichte für die Kiddies verwenden! Ich freu mich, wenn dadurch Dinge klarer werden. Allerdings ist es eine Österreichische Geschichte - soll heißen: In Deutschland habt ihr Dosenpfand, da landen Getränkedosen normalerweise nicht mehr in der Natur - außer sie wurden irgendwo über der Grenze gekauft und werden daher nicht zurückgenommen. (Und ich hab mir sagen lassen, dass gequetschte Dosen in D für den Recyclingprozess unbrauchbar sind und ebenfalls nicht zurückgenommen werden.) Aber das kannst du ja alles mit den Kids besprechen. "Warum gibt es Flaschen- und Dosenpfand" ist ja auch ein tolles Thema :-)
      Weiß nicht, ob du die Geschichte von Gitty auch gelesen hast - da kommen sogar Kinder darin vor und Brigitte hat "den Kern der Geschichte" selbst erlebt. Da war sie nämlich als Naturführerin mit einer Schulklasse unterwegs. Das "Frosch mit Flasche-Header-Foto" bei ihrer Story ist damals entstanden.
      Alles Liebe und Drückers, Traude

      Löschen
  8. Schöne Fotos hast du von deinem Garten und den Ausflügen mitgebracht. Bei euch in Östrereich scheint doch einiges mehr möglich zu sein wie hier bei uns.


    Endlich nach 3 Wochen bin ich gestern auch wieder ein wenig spazieren gefahren worden.
    Ansonsten saß ich, unterbrochen mit Gassi gehen in der nächsten Umgebung, in der Wohnung und habe mich dort beschäftigt. Das Wetter hat halt nicht für mehr gereicht - aber gestern dann, da haben wir den Tag in der Sonne genießen können. bei uns sind die Zahlen immer noch sehr hoch.

    einen guten Start in die neue Woche & Krauler für Nina und Maxwell
    gabi

    AntwortenLöschen
  9. Oh, ich finde es ja so nervig, wenn Technik nicht funktioniert und gerade so etwas wie ein PC ein bisschen langsam ist... da verliere ich total schnell die Geduld! XD
    Ich hoffe, du kannst auch bald von deinem neuen PC aus arbeiten!

    Scheint, als wäre euer Garten ja so richtig in voller Blüte zur Zeit!
    Wir hatten ja so lange Schnee, dass die Natur hier sehr weit zurück lag... aber durch die letzten paar wirklich schönen, warmen Tage, ist sie quasi "explodiert". Jetzt geht es richtig schnell und alles fängt an zu wachsen und so richtig schön zu blühen.
    Nur Kröten haben wir keine. Aber die würden sich wohl auch eher lieber am Fluss in der Nachbarschaft tummeln. ;)

    Ich kann dir nur absolut zustimmen! Ohne Anleitung ist Yoga einfach nicht das Gleiche... durch die Stunden im letzten Jahr würde ich mich als Fortgeschritten bezeichnen, aber auch dann macht man ohne vernünftige Verbesserungen und ohne, dass jemand drüber schaut und Tipps gibt, halt so vor dem Fernseher und allein keine wirklichen Fortschritte.
    Na ja, für den Moment ist ja das Wichtigste, dass die Schulterschmerzen weg sind. Der Rest kommt dann wieder. ;)

    AntwortenLöschen
  10. Your pictures are so beautiful, I hope you have a good mood!
    buy one get one free wigs

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Traude,
    als ich deine Gartenbilder sah, war ich eigentlich recht erstaunt, dass es noch Forsythien und Flieder in einem ausgezeichneten Naturgarten geben darf. Da muss ich mir mal die Bedingungen durchlesen und mit unseren vergleichen, denn es gibt ja bienen- und vogelfreundlichere Alternativen. Aber schön sind die Pflanzen und Blüten trotzdem.
    Hach, das Schild mit dem Pranger liebe ich und wie toll wäre es, wenn man ihn in jedem Dorf wieder einführen würde. Da kämen dann die Namen der Leute mit Schottergarten, Hundebesitzer die ihre Hundeabfälle nicht entsorgen usw dran :)))) Erziehung 2.0
    Lasse dir schon mal ein ganz liebes Dankeschön für die Schilder hier.

    Schön, dass jetzt das Komparsentum langsam wieder Fahrt aufnimmt. Da wünsche ich euch noch ganz viele tolle Rollen.

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht dir
    Arti

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Arti,
      ich weiß nicht, wie die Natutrgarten-Regeln in Deutschland sind; in Österreich gibt es da ein Punktesystem.
      Folgendes muss unbedingt befolgt werden: Verzicht auf chemisch-synthetische Pestizide, Verzicht auf chemisch-synthetische Dünger, Verzicht auf Torf. Und dann müssen bei den Naturgarten-Elementen aus der folgenden Liste 5 Punkte erreicht werden: Wildsträucher, Wiese, Zulassen von Wildwuchs, Wildes Eck, Sonderstandorte (feucht, trocken), Laubbäume, Blumen und blühende Stauden. Sowie weitere 5 Punkte von den folgenden im Bereich "Bewirtschaftung und Nutzgarten": Komposthaufen, Nützlingsunterkünfte, Regenwassernutzung, umweltfreundliche Materialwahl, Mulchen, Gemüsebeete, Kräutergarten, Obstgarten und Beerensträucher, Mischkultur/Fruchtfolge/Gründüngung.
      In bereits bestehende Bepflanzungen mischen sich die Begutachter nicht ein, sofern dafür kein Torfboden nötig ist. Die meisten der Sträucher in unserem Garten sind schon seit 25 Jahren oder länger hier - sie wurden von den Vorbesitzern gepflanzt. Wenn sie mal ersetzt werden müssen, sind in jedem Fall mehr Wildstauden geplant.
      Herzliche rostrosige Grüße,
      Traude

      Löschen
  12. Liebe Traude,
    das Foto mit der schicken schwarzen Jacke im Lochstichmuster (oder wie auch das immer heißen mag) auf diesem alten herrlichen Sofa - das sieht richtig toll aus!
    Ich werde gleich mal Deine Geschichte (und von Deiner Freundin) lesen und selbstverständlich liken. Ich finde es wirklich klasse das Du so engagiert bist. Kurz habe ich auch drüber nachgedacht, aber nein ich weiß ich werde es nicht schaffen. Habe mich heute in meinem neuen Beitrag auch abgemeldet für diese Woche.
    Ich brauche einfach mal ein wenig Pause (vor allem Falk ;-)
    Und dabei möchte ich nicht jammern, ich bin wirklich sehr, sehr froh über die viele Arbeit, aber ein Päuschen muss mal sein,
    so jetzt aber zu den Geschichten, ganz liebe Grüße und eine schöne gute Woche
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,

    manchmal ist das so, dass andere Dinge wichtiger sind als post für den Blog zu erstellen.
    Wunderschöne Collagen hast du erstellt mit Blühfreuden aus deinem Garten, aber auch noch von den herrlichen Ausflügen.
    Die Schnecklein, wenn sie alles wegfressen, mögen wir ja nicht so, aber ihren Anblick mit ihren hübschen Häusern schon, stimmt's?
    Einen Krauler lasse ich noch für den Stubentiger hier, ein lautes Quak für die Kröten und dir natürlich allerherzlichste Grüße :-)

    Christa

    PS Deine Geschichte finde ich echt klasse!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Traude,
    so sollte ein Frühling aussehen ;) Viele Blüten und tolle Farben - ich bin begeistert von Deinen tollen Bildern!
    Leider gibt es in meinem Garten noch nicht soviel, aber ich werde ihn von Zeit zu Zeit immer bunter machen :)
    LG und bleib gesund
    Katrin

    AntwortenLöschen
  15. Deine Geschichte habe ich gern gelesen. Kurz und knackig. Das bleibt haften.

    Kröten im Teich finde ich wunderbar. Wie gut, dass Ihr sie rechtzeitig vor der Säuberung entdeckt habt.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Hello Traude,

    This all pictures of garden, all flowers, bushes, trees look absolutely stunning - like from the book Secret Garden that I used to like when I was a kid. Definitely Spring and even we can say summer finally have came.
    I like your outfits are unique and absolutely in your style.

    stay safe xx
    Karo

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,

    die Bilder mit den Lauben gefällt mir gerade ganz gut, da würde ich gerade mit einem Buch sitzen wollen

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  18. Deine Bilder vom Auflug und Garten sind wieder eine Freude - auch dein Outfit finde ich immer toll. Dein Komparsen-Outfit finde ich ganz besonders schön.
    Deine Geschichte habe ich gerne gelesen - und ich finde sie sehr gut.

    Liebe Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  19. Your photos, especially the collages are so beautiful, Traude!

    And you look fabulous as always in all the lovely outfits.

    AntwortenLöschen
  20. Hi Traude, beautiful photos of the springflowers, the landscapes and outdoor. Greetings Caroline

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,

    wunderschön sind Deine Bilder aus dem Garten und vom Ausflug und wie immer ganz toll von Dir zusammengestellt.
    Deine Geschichte gefällt mir auch sehr gut.

    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  22. Deine Geschichte liest sich interessant und die schönen Fotos vom Garten und euern Ausflügen machen den Beitrag noch schöner. Die Rolle als Statistin hört sich auch gut an.
    L G Pia

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    das ist ja wieder eine Fülle an Bildern, wie machst du das, wenn du doch eigentlich keine Zeit hast? Ich bin total von den Socken. Und ich komme noch mal in Ruhe zurück, um mir alles ganz genau anzuschauen. Erst mal danke für die Teilnahme am Naturdonnerstag. Und jetzt lese ich deine Kurzgeschichte.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Elke

    AntwortenLöschen
  24. was für herrliche Bilder aus eurem Garten
    ja jetzt blüht es überall
    auch die Bilder von eurem Ausflug gefallen mir sehr
    toll dass ihr wieder als Komparsen unterwegs sein könnt ;)
    ist doch eine nette Abwechslung..
    bei mir geht es gerade etwas "straff " zu :)
    mein Vater ist ja noch in Kurzzeitpflege.. da suche ich aber etwas festes hier in der Nähe
    ich muss seine Wohnung auflösen
    und ihn zu besuchen sind auch immer ca 40 Km

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  25. I linked you at My Corner of the World. :)

    Thanks for being part of 'My Corner of the World' this week!

    AntwortenLöschen
  26. Ich findes es schön, dass du viel um die Ohren hast, denn schließlich muss man das Leben genießen und das Erleben geht immer noch vor das Uns-daran-teilhaben lassen (obwohl ich mich darüber immer sehr freue).
    Wow ... eine Kurzgeschichte hast du auch noch geschrieben. Ich bin beeindruckt.

    Also genieß die Tage weiterhin und viel Erfolg beim Einrichten des neuen Rechners. Ich bin froh, das ich das hinter mir habe :p
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  27. You make really gorgeous mosaics of your wonderful photos - such a joy to read and see

    AntwortenLöschen
  28. As much as I love lavender and purple I LOVE outfit #2!! WOW! It's gorgeous! I wish you could help me with my wardrobe! I wear capris and tee shirts most of the time! Love your post and suggestion at the end. You are always so pretty with a sweet smile on your face! Hugs!

    AntwortenLöschen
  29. Liebes Röslein,
    mit dir durch das Weinviertel zu reisen, deinen Schrank in lässige Outfits zu sortieren und durch deinen zauberhaften Garten zu streunen war wieder einmal ein echtes Lustwandeln für mich. Am besten übrigens gefällst du mir in diesem wundervollen Grün. Es ist, als würdest du wie ein frisches Mailüfterl durch die Welt gleiten. So, und jetzt lese ich in aller Ruhe deine Kurzgeschichte. Freu mich schon.
    Alles Liebe in den Osten :)! Dicke Drücker und einen kräftigen Schmatz aus Kärnten
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  30. Langsam erwacht die Natur zum leben, immerhin ist Mitte Mai. Wir hatten schon mal recht warme Tage, unsere Pfirsiche haben toll gebrüht und dann sind die Blüten erfroren. Ich denke, es wird kein tolles Gartenjahr. Deine Bilder sind mal wieder wunderschön. LG Romy

    AntwortenLöschen
  31. Da hast du uns wieder schöne Bilder und Geschichte veröffentlicht. Der Frühling ist so schön und lädt zum spazieren ein. Dein erstes und drittes Outfit passt perfekt zu den Frühlingsfarben! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude, ich freue mich für dich, dass du das Leben mit so vielen schönen Aktivitäten gefüllt hast und das in einer Zeit, in der andere nur jammern, was sie alle nicht machen können. Es ist toll zu sehen, wie du auf deinen Fotos so lebensfroh schaust und man merkt dir richtig an, wie glücklich und zufrieden du bist. Aber auch die vielen Naturfotos verbreiten einfach positive und motivierende Stimmung, daher ist für auch keine Thema, wenn mal weniger Text zu lesen ist - obwohl ich gerne lese -, sondern wir eben deine Fotos genießen dürfen. Jetzt freue ich mich schon darauf, eure beiden Geschichten zu lesen und bin gespannt, wie ihr an diese Thematik herangegangen seid.
    Hab ein ganz wunderbares Wochenende mit schönen Unternehmungen und alles, alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  33. que maravilla, la primera composición de fotos contigo en medio me encanta

    AntwortenLöschen
  34. Lovely springtime collages! Have a great weekend!

    AntwortenLöschen
  35. I like your short story on the subject of ecology and I liked it on that site.
    Your photography is always wonderful. I have enjoyed seeing your trips, nature visits and collages. It's good that you engage in so many activities. Your outfits are lovely as well. Have a great week ahead!

    AntwortenLöschen
  36. Da gibt es wieder ganz wundervolle Bilder bei Dir zu bestaunen.
    Viele Grüße von
    Margit
    P.S.: Muss mir gleich noch die Geschichten durchlesen.

    AntwortenLöschen
  37. Hello Traude,
    Your wonderful collages are always a joy to see. You look so happy & beautiful sitting on that antique sofa! Have been quite busy lateley, that is why I’m commenting this late. Thank you for all these flowers and the nature’s wonders!

    AntwortenLöschen
  38. Wow ! Pretty blooms especially loved the little pansies, Thanks for joining in Garden Affair.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!