Sonntag, 16. Februar 2020

Ostsee 2019 - Helsinki und Umgebung

HIER kommt ihr zum gesammelten Reisebericht Ostsee 2019.

Maailmaa on jos jonnekin päin, 
sanoi akka, 
kun kepillä saunanluukusta koitti.

Deutsche Übersetzung: 
Wie ist die Welt doch so groß und weit, 
sprach die Alte, 
als sie einen Stock zur Saunaluke hinausstreckte.
(Finnisches Sprichwort)


Servus Ihr Lieben!

Herzlich Willkommen zu meinem nächsten Reiseberichtskapitel! Ich freue mich sehr, dass ihr mich im vorangegangenen Reise-Beitrag nach Kopenhagen begleitet habt - und auch über all eure Kommentare dazu! Und danke auch an alle, die zu meinem Valentinstags-Beitrag liebe Nachrichten hinterlassen haben! (Mittlerweile gibt es eine Gewinnerin - herzlichen Glückwunsch! 💚💗💚)


Der nächste Tag war ein Tag auf See. Während wir uns die Zeit unter anderem mit Auspowern im Gym und im Klettergarten vertrieben, befand sich das Schiff auf Kurs nach Helsinki.


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Das Herumklettern hier hat Spaß gemacht, auch wenn es zunächst etwas gewöhnungsbedürftig war :-)


Ich freute mich eindeutig darauf, nach langer, langer Zeit wieder einmal nach Finnland zu kommen. Dort war ich 1985 (bei meiner zweiten Interrail-Reise) gewesen, hatte damals allerdings per Bahn die direkte Route von Turku nach Norden genommen (über Oulu bis nach Kemijärvi in Finnisch-Lappland) und habe die Hauptstadt daher nicht kennengelernt. 

(Für alle, die alte Geschichten oder Jugendfotos mögen: In meinem Blogbeitrag Es war einmal... und sonst noch was habe ich euch ein bisserl was über Interrail 1985 erzählt und einige Bilder davon gezeigt.)


Bildquelle KLICK

Gern hätte ich auch noch einen Zwischenstop in Stockholm gemacht, denn auch dort bin ich bei der Interrailreise 1985 zuletzt gewesen und hätte mich über ein Wiedersehen gefreut, doch ein Besuch von Schwedens Hauptstadt war bei unserer Ostseefahrt leider nicht vorgesehen. Nun, vielleicht schaffen wir es ja ein andermal noch dorthin.

Unten seht ihr den "Abend-Anzug", den ich an unserem Auf-See-Tag trug: bestehend aus einem der beiden Röcke, die ich mir aus dem indischen Seidensari habe nähen lassen, einem ebenfalls in Indien gekauften grünen Seidenschal, einem hauchdünnen grünen Bio-Seidenshirt und einem kurzen weinroten Sommerkleid, das ich hier als Top verwendete:




So gekleidet war ich nicht nur beim Nachtmahl, sondern wir gingen anschließend mit unseren Freunden auch noch in eine der Cocktailbars an Bord und genossen (neben dem Mai Tai) zugleich einen wundervollen Blick auf den atemberaubenden Sonnenuntergang, der uns an diesem Abend geboten wurde.



17. September 2019:
Ankunft in Helsinki:

Und gleich eines der ersten Gebäude, die wir nach dem Anlegen sahen, stellte sich als Sauna heraus. (Ihr seht das Sauna-Haus auf dem zweiten kleinen Foto rechts - im Vordergrund des hohen Turmes.) Saunieren ist ganz bestimmt eines der größten Hobbies der Finnen - als ich im Jahr 1985 in Finnland war, wurde ich von den jungen Leuten, die ich unterwegs kennengelernt hatte, auch gleich in die Haussauna eingeladen 😊... Damals gönnte ich mir tatsächlich solch ein Schwitzbad - diesmal haben wir das Erlebnis allerdings ausgelassen, denn wir hatten anderes vor.





Bevor wir der Hauptstadt Finnlands einen näheren Blick gönnten, ging es erst einmal in den Wald, wo wir einen Rentierpark besuchten - siehe Nuuksio National Park.  Denn als Edi entdeckt hatte, dass solch ein Ausflug angeboten wurde, war ihm klar, dass der für mich ganz oben auf der Wunschliste stehen würde. Und mein lieber Göttergatte hatte natürlich recht! Ihr wisst schon: Gebt mir Viecher und ich bin in meinem Element 😊!)




Habt ihr schon einmal Rentiere mit Moosen und Flechten gefüttert? Hach, das ist soo entzückend, denn Rentiere haben unheimlich weiche Schnauzen und sind soo sanft, wenn sie einem das Futter aus der Hand fressen 😍. Edi und ich waren ganz hingerissen von den felligen und geweihtragenden Jungs und Mädels. (Rentiere sind ja die einzige Hirschart, bei der beide Geschlechter ein Geweih tragen - und beide werfen dieses Geweih auch einmal in Jahr ab. Wir bekamen darüber natürlich einiges von einer Mitarbeiterin den Rentierparks erklärt - und ihr könnt mehr darüber HIER und HIER erfahren.) Bei unserem Besuch verloren einige gerade den Bast, andere hatten ihn bereits abgestreift. Das tut den Tieren aber nicht weh und sie waren auch allesamt bei gutem Appetit 😋.



Wenn man dort im Wald das Bedürfnis hatte, mal kurz auszutreten, dann stand dafür das nette Dreiecks-Häuschen (rechts unten) zur Verfügung - eine Bio-Toilette. Und in dem grünen Zelt (übernächste Collage) konnte man sich am Lagerfeuer wärmen und wurde mit Speis und Trank verwöhnt.



Nach diesem wahrhaft herzerwärmenden Ausflug gab es eine kleine Stadtrundfahrt und dann ging es per Bus ins Zentrum von Helsinki. In der folgenden Collage seht ihr oben links das Tor zum Hauptbahnhof, unten rechts die neue Zentralbibliothek Oodi und davor die Statue Laulupuut ("Singbäume"), die unter anderem einen stehenden Hecht darstellt...😏 - sowie unten links das Finnische Nationaltheater.




In der folgenden Collage seht ihr schon eines der wichtigsten Wahrzeichen der Stadt - den strahlend weißen (evangelisch-lutherischen) Dom von Helsinki im unmittelbaren Zentrum Helsinkis.




Nicht weit vom Dom entfernt befindet sich die Uspenski-Kathedrale, eine finnisch-orthodoxe Kirche. Praktischerweise beschränkte sich der Regen, den es während unseres Aufenthaltes in Helsinki gab, hauptsächlich auf die Zeit, während wir das (sehenswerte) Innere dieser Kathedrale besichtigten.




Der Vanha kauppahalli (= Alte Markthalle) statten wir auch einen Besuch ab. Sie ist die erste und älteste Markthalle von Helsinki und gefiel uns von außen und innen sehr gut: 



Hier wurden z.B. auch Rentier-Kebab und -wurst sowie Konserven mit Rentier-, Elch- oder Bärenfleisch angeboten, aber Edi und ich verzichten dankend darauf. Stattdessen gönnten wir uns so einen süßen "grünen Busen" mit rosa Blümchen drauf, wie ihr sie in der unteren Collage links seht:




Zum Schluss nochmal ein Blick auf den evangelischen Dom, die orthodoxe Kathedrale, Bienchen und Blümchen, zackige Wächter, die finnische Flagge, den Turm des Hauptbahnhofes und auf einen bunten Marktstand...




Dann hieß es wieder aufs Schiff zurückkehren, frisch machen fürs Abendessen ... und ein weiteres Mal ein wundervolles Himmelsschauspiel betrachten...


Türkises Sommerkleid + schwarzer Rock + grünes Shirt + Gürtel aus Saristoff = Abendoutfit mit Vorfreude auf St. Petersburg

Wunderschön, der Himmel über Finnland!


Und schon ging es einem neuen Tag und einem neuen Ziel entgegen...

Ich hoffe, ihr hattet auch an diesem Kapitel meines Reiseberichts mit den süßen Rentieren und der sehenswerten Stadt Helsinki wieder Vergnügen! Wie unsere Reise weiterging, erfahrt ihr im nächsten Kapitel - und HIER kommt ihr wie gesagt zur Gesamtübersicht der Reise!



Alles Liebe und
herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude



Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup,
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    was für eine wundervolle Reise. Deine Collagen lassen uns teilhaben, Danke Dir♥
    Herzliche Grüße
    moni

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,
    ich danke für deinen schönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Es war wieder sehr schön, mit dir Reiseerinnerungen zu teilen.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Hi Traude,

    I enjoyed so much reading your post about Helsinki! First, seeing your title, I got schocked - because I thought you were here in this grey winter. Happy that you saw some blue skies & green last autumn. Thank you for your report!

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    danke für den schönen Bericht. Da werden Erinnerungen wach, ich habe gleich ein bisschen Fernweh bekommen. In Helsinki war ich an fast allen Orten die Du gezeigt. Es war eine herrliche Zeit. Ein Ferienhaus mit Sauna hatten wir in Lappland. Dort ist es günstiger ein Haus mit Sauna zu bauen als ohne, hat und der Vermieter erklärt. Nach dem Urlaub haben wir uns auch eine Sauna eingebaut und genießen seitdem Finnland jede Woche neu. Irgendwann fahren wir da wieder hin ... ich liebe dieses Land.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  6. beachtlich und beeindruckend eure Reise und was Ihr alles erleben und sehen konntet...
    danke für den wundervollen bericht, die Renntiere sind so zahm dass sie sich von de Gästen füttern und anfassen lassen und man darf das dort auch? - ist allerdings ganz anders als hier in den heimischen gefilden da ist das Betasten meist verboten...sind ja wundervolle Tiere mit solch schönem fell, das mich immer ein klein wenig an das unserer Rehe erinnert die ja auch nah herankommen aber dennoch schau bleiben...trotz Menschen und Parknähe...
    und jetzt überlege ich, darf man mit Schrittmacher eigentlich auch saunieren?
    liebe Grüße angel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, liebe Angel,
      man darf die Rentiere dort anfassen und füttern, das Futter wird extra von den Mitarbeitern des Rentierparks vorbereitet :-). Die Tiere waren auch relativ scheu, aber doch verfressen genug, um näher zu kommen, wenn man Futter in der Hand hatte ;-) - und sie kennen die Prozedur offenbar schon: Viele Leute, das bedeutet Fütterungszeit ;-)) Rentiere werden von den Menschen in Lappland ja auch gezähmt und als Zugtiere und Milchgeber genützt, das heißt, man kann sie durchaus an Menschen gewöhnen. Aber in dem Rentierpark sind sie hinter einem Holzzaun und daher vor "zu viel" Nähe sicher...
      In Niederösterreich gibt es einen Wildpark, wo man durch das Gehege des Damwilds durchgehen und die Tiere dort ebenfalls füttern und streicheln kann, die waren noch weniger scheu als die Rentiere in Finnland. Und sie hatten Rückzugsbeiete, wo die Besucher nicht hingehen durften - hier mein Bericht von damals: https://rostrose.blogspot.com/2014/07/auf-der-hirsch-pirsch.html
      Ob man mit Herzschrittmacher auch saunieren darf, weiß ich leider nicht - ich würde eher auf "nein" tippen", aber Mediziner können die Frage wohl besser beantworten...
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  7. Die Gewinnerin freut sich und dankt herzlich für das Kakaobäumchen!!!

    Ein Klettergarten auf einem Kreuzfahrtschiff? Ist schon ein bisschen bekloppt, oder? Können die Leute nicht einfach mal aufs Meer gucken oder lesen? Geht nichts ohne Action? Noch ein Grund mehr für mich, keine Kreuzfahrt in Erwägung zu ziehen. Aber St. Peterburg war bestimmt auch schön, bin gespannt auf die Bilder.

    AntwortenLöschen
  8. Das sieht wirklich toll aus.
    Rudi hat vor knapp 2 Jahren mal einen Segeltörn zwischen den Dänischen Inseln gemacht. Da waren die Passagiere zugleich die Crew. Er war wirklich richtig begeistert. Ich vermute man kommt sich dann vor wie ein Wickinger.
    Vielleicht verschlägt es mich ja auch mal in die nördlicheren Gefilde.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  9. Richtig toll, die Rentiere hätte ich auch gern gefüttert. So süüüüß. Ja selbst das Toilettenhäuschen ist süß😁
    Deine Kombi mit dem Sarirock ist toll.
    Ich wusste gar nicht dass es auf Schiffen Klettergärten gibt. Es gibt ja nix was es nicht gibt seh ich hier grade.
    Liebe Grüße und dicken Drücker aus Thailand, Tina

    AntwortenLöschen
  10. Einfach nur klasse...soviel gibt es zu sehen und danke dir dass wir dich auch auf dieser Reise so toll bebildert begleiten durften. So reisen zu können ist einfach fantastisch, neues entdecken und altes auffrischen. Finde ich immer klasse. Freue mich auch über die vielen Glockentürme und T’s die du mitgebracht hast. Danke dir vielmals dafür.

    Wünsche dir nun noch einen schönen Wochenstart und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    wieder eine tolle Reise, besonders schön ist es, wenn man an Orte kommt, die man vor vielen Jahren zuletzt besucht hat.
    Einen Klettergarten hätte ich auf einem Schiff nicht vermutet.
    Ich wünsche Dir einen guten Start in die neue Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. das war für mich nun der Besuch einer ganz fremden Welt - noch nie war ich so hoch im Norden. Deine Fotos sind anregend und machen lust drauf auch einmal in diese Regionen zu kommen - wer weiß, wo es uns noch alles hintreibt? Ich würde gerne mal Nordlichter sehen.
    Den Rentierpark hätte ich auf alles Fälle auch besuchen mögen.

    Krauler für Maxwell und Nina und einen guten Start in die neue Woche
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Traude,
    das ist wieder eine tolle Fotocollage von Eurer wunderbaren Reise. Helsinki sieht sehr hübsch aus. Rentierfüttern klingt nach einem echten Highlight! Das würde ich auch gerne machen.
    Traumhaft Dein Seidensari-Rock-Outfit! Steht Dir unheimlich gut! Auch das türkise Sommerkleid gefällt mir ausgesprochen gut, Frau Leichtmatrose ;-)

    Alles Liebe und feste Drückers,
    Nadine

    P.S: Was sagst zu der Überraschung mit Chrissie? Bin schon ganz aufgeregt und freue mich riesig auf den Tag! Das wird sicher unheimlich toll und ich freue mich sehr, dass Ihr dabei seid und die Fotos macht.

    AntwortenLöschen
  14. Wir haben bei uns in der Nähe auch einen Kletterpark, denn wir in den Schulferien immer mal wieder besuchen. Ich alter Schisshase schaffe es gerade mal in die 2. Etage, da sind meine Kinder schon längst auf der höchsten unterwegs:-) LG Romy

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Traude,
    Danke für die tollen Eindrücke. Weil ich in dieser nord-östlichen baltischen Gegend noch nie war, ist es für mich natürlich alles neu und spannend.
    Aber zunächst mal: Klettergarten auf dem Schiff? Ja, Wahnsinn! Allergrößten Respekt, wer sich das überhaupt traut, denn ich hab Höhenangst und ich erinnere mich an ein Kletter-Abenteuer mit kids auf einer Ferienfahrt, wo ich (es gab verschiedene "Schwierigkeitsgrade" mit hübschen Namen wie "Biene-Maja-Weg") bereits auf dem "Pumuckl-Pfad" erste Panikattacken bekam und immer wieder zynisch "Pumuckl-Weg! Pumuckl-Weg! Ha!" zwischen den Zähnen ausstieß... :-DDDD
    Die Rentiere sind ja allerliebst und das glaub ich, dass Du da in Deinem Element warst. Kann mir jetzt so eine weiche Rentier-Schnauze richtig vorstellen!
    Solche Markthallen wie in Helsinki liebe ich sehr - es gibt sie ja in vielen Städten. Herrlich, die ganzen Stände zu betrachten und herumzuschlendern...
    Und an Deinen herrlichen limonengrün-türkisen Outfits kann ich mich eh nicht satt sehen...! So schön!
    Bin jetzt wirklich sehr gespannt auf Sankt Petersburg.
    Ganz liebe Grüße und Drücker, Maren

    AntwortenLöschen
  16. Ach liebe Traude,
    Dein Post weckt Sehnsucht in mir ... so schön ist die finnische Hauptstadt und ich weiß nicht wie oft ich die Stufen der Großkirche rauf- und runtergegangen bin, irgendwie gehörte das immer zum Ritual.
    Den Rentierpark kenne ich nicht, aber im Rovaniemi beim Weihnachtsmann da habe ich welche hautnah erleben dürfen. Überhaupt sieht man sie in Lappland sehr oft, allerdings sind sie da nicht zahm.
    Ja und die Markthalle, dort holt meine Mutter dann immer noch ein Stück Rentierschinken für uns wenn sie auf dem Rückweg ist, ich schwelge jetzt noch ein wenig bei Deinen Bildern und in Erinnerungen und sende
    liebe Grüße
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  17. Der Klettergarten ist ja cool. So kommt man auch auf einem Kreuzfahrer in Bewegung. Ich finde den Sonnenuntergang traumhaft schön. Rentierfleisch hätte ich vielleicht auch nicht mehr essen können nach dem Erlebnis mit den Tieren.

    Insgesamt eine tolle Tour.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Hello Traude,
    What a very nice pictures. Great to see your shots on that cruiseship. Amazing views.
    Nice to see you in that climbing garden. I don't think I would have dared that...bbrrrr....!!
    You have visit wonderful places, Funny pictures of that reindeer.

    Greetings and a big hug, Marco

    AntwortenLöschen
  19. A cruise to Helsinki sounds like such a dream. You took some wonderful photos of nature and animals. Love the photo of that deer. Your outfits are always so lovely. Have a nice day!

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    deinen Post habe ich genossen...die Eindrücke sind in wunderschönen Fotos festgehalten, so klar und farbenfroh. Deine beiden Outfits finde ich in der Farbzusammenstellung total klasse und sie stehen dir ausgezeichnet. Ich wünsche dir einen gemütlichen Abend und freue mich auf weitere Reiseberichte.
    Lieben Gruß von Marita

    AntwortenLöschen
  21. Hi, I loved this post, I really like the clothes you show us.
    I loved your post, I did not know your blog, do you want to follow us? You already tell me. Cheers

    AntwortenLöschen
  22. Ach, das hört sich wieder nach einer wundervollen Reise an und weckt in mir die Sehnsucht nach der Ferne.
    Besonders gut gefällt mir dein Outfit in Brombeer und Grün und natürlich der traumhafte Sonnenuntergang.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  23. Estupenda información! Que tengas una feliz tarde! ♥️♥️♥️

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude, ich freue mich so sehr, dass wir dich auf deiner Kreuzfahrt begleiten dürfen und wie genial sind doch deine Bilder vom Sonnenuntergang – einfach atemberaubend, wie du so richtig geschrieben hast. Wenn du das dann erst in Natur erlebst, dann muss das sicher einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Ein Klettergarten auf einem Kreuzfahrtschiff – was für eine Idee und sicher eine tolle Möglichkeit, sich bei einem Seetag zu vergnügen und auch aus diesem Tag etwas ganz Besonderes zu machen. Und dann natürlich auch, dass ich mit dir Helsinki kennenlernen darf - eine Stadt, die ich bisher noch nie besucht habe. Danke für deine schönen Eindrücke und ich bin schon gespannt auf deinen nächsten Bericht.
    Hab einen ganz wunderbaren Tag und alles Liebe

    AntwortenLöschen
  25. Hallo Traude,
    sehr schöne Fotos wieder ! So schwindelfrei wäre ich nicht, ich könnte nicht so hoch über diese Brücke laufen und die Rentiere sind wirklich richtig knuffig :) Danke für Deinen tollen Bericht ! LG Katrin

    AntwortenLöschen
  26. Das liest sich alles richtig interessant und abwechslungsreich - und man sieht, dass es euch sehr gut gefallen hat :-)
    Danke für Reise-Inspirationen.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  27. ach da muss ich wiederkommen sobald ich mehr zeit habe... ( so viel versäumt... )
    liebe grüsse

    AntwortenLöschen
  28. wie schön
    Klettergarten auf einem Schiff finde ich schon irgendwie seltsam
    aber die Rentiere hätte ich auch gerne gestreichelt ..
    allerdings hätte ich von dem Fleisch auch wenigstens einmal probiert ;)
    natürlich auch die Süßigkeit

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    schöne Fotos hast Du uns wieder mitgebracht. Finnland ist schon etwas Besonderes. Wenn es im Winter nur nicht so lange so dunkel wäre. Die Fotos haben Ähnlichkeit mit deinen Kopenhagen-Bildern. Alles wirkt so ruhig, selbst auf den Marktfotos. Ich muss dabei an deine Thailand-Bilder denken mit dem quirligen Leben. Welch Unterschiede, wobei ich das gar nicht bewerten möchte.
    Am meisten gefällt mir dein Bullaugen-Foto. Aus einer schmalen Perspektive weitet sich der Blick bis zum Horizont. Das mag ich. Die Natur ist das Wertvolle im Norden. Wenig Menschen und viel Ruhe. Beneidenswert im Vergleich zum aufgeregten Mitteleuropa. Auf den letzten Fotos sieht man dir richtig gut deine gelassene und zufriedene Stimmung an. Ich freue mich für dich, dass Du alles so genießen konntest. Und die Erinnerung bleibt ja sowieso.
    Liebste Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Felicitas,
    ich habe mich sehr gefreut, wieder von dir zu lesen. Und heute komme ich auch endlich dazu, dir wieder ein paar Antworten zu schreiben! :-) Ja, ich glaube, die lange Winterdunkelheit macht auch den Finnen sehr zu schaffen. Die (damals) jungen Leute, die ich in den 1980ern bei meiner ersten Finnlandreise kennengelernt habe, meinten auch, der Winter wäre eine "dark time, sad time"... In Thailand oder überhaupt im Süden sind Märkte wahrlich quirliger als z.B. in Skandinavien - beides hat seinen Reiz :-) Auch die Natur des Nordens ist perfekt geeignet, um zur Ruhe zu kommen. Ich hoffe, dass wir eines Tages einen Wanderurlaub in Skandinavien machen können. Man weiß ja nicht, wie sich die Reisemöglichkeiten weiter entwickeln.
    Das Bullaugenfoto, das dir so gut gefällt, hat mein Mann mit dem Handy aufgenommen. Ich mag es auch sehr! Und ich bin froh, dass es in meinem Leben so viele wunderschöne Reiseerinnerungen gibt. Momentan steht alles still (und auch unsere geplante nächste Reise wurde abgesagt) aber ich hoffe, das bleibt so nicht für lange...
    Herzlichst, Traude

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!