Samstag, 8. Februar 2020

Ostsee 2019 - Kopenhagen

HIER kommt ihr zum gesammelten Reisebericht Ostsee 2019.



Das wunderbarste Märchen 
ist das Leben selbst.
(Hans Christian Andersen, 
Dänemark, 1805 - 1875)



Servus ihr Lieben!

Heute geht es los mit meinem Ostsee-Reisebericht. Zuallererst möchte ich euch aber noch danken für eure aufmunternden Worte zu meinem vorigen Blogbeitrag Gedanken über das Reisen. Für alle, die ihn (noch) nicht gelesen haben und auch für allejene, die unseren Reisen möglicherweise kritisch gegenüberstehen, werde ich ihn zusammen mit meinen Reiseberichtskapiteln (quasi als Einleitung) auf der Reiseberichts-Startseite Ostsee 2019 verlinken.

[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Abendrot und Abendoutfit des ersten Tages; oben Mitte: Edi mit unseren Freunden

Nun aber gleich in medias res: Unsere Ostsee-Reise fand im September 2019 statt. Wie ich euch in der Einleitung erzählt habe, waren wir mit unseren Freunden Rosi und Hans unterwegs, die diese Region ebenso gern kennenlernen wollten wie wir. In Kiel war unser Starthafen, von dort ging es weiter nach Norden. Davon stammen die Fotos der oberen Collage. Die erste Station, die wir anliefen, war


Bildquelle KLICK

Mein Mann und ich waren zwar vor fast zwei Jahrzehnten (2001) schon einmal zusammen mit dem noch recht jungen Tochterkind Jana in Dänemark, aber damals trieben wir uns in einer anderen Region herum (im wunderschönen Jütland).

Frühstück an Bord im Hafen von Kopenhagen

Für Herrn Rostrose war es der erste Besuch Kopenhagens, für mich der zweite, denn im Jahr 1981 habe ich mit meiner Freundin Gaby eine Interrailreise unternommen, die uns u.a. auch in die Hauptstadt Dänemarks führte. Damals waren wir stundenlang zu Fuß unterwegs, aber ich kann mich nur noch an einige wenige Eindrücke erinnern - unter anderem daran, dass es viele verlockende, moderne Läden gab, die uns aber viel zu teuer waren (außerdem hätten wir ja jeden Einkauf in unserem Interrail-Rucksack herumschleppen müssen, und der hatte auch so schon 20 Kilo), und dass wir die Freistadt Christiania besuchten. Und dann erinnere ich mich noch sehr gut daran, dass wir die Statue der Kleinen Meerjungfrau gesucht, aber nicht gefunden haben... (Ich glaube, wir hatten bei dieser Suche auch etwas Zeitdruck wegen unserer geplanten Weiterreise nach Amsterdam.)

 
Links ein paar Kopenhagener Impressionen, rechts mein Tages-Outfit

Ich erinnere mich auch noch, dass der Himmel über Kopenhagen im Jahr 1981 blau gewesen war. Leider war er bei unserem Besuch im Jahr 2019 wolkenverhangen - Dänemarks Hauptstadt hat uns dennoch gut gefallen, sie hat eine optimistische, freundliche Ausstrahlung und zeigt Geschichte, ohne altmodisch zu wirken. Zunächst kamen wir an den gelben Häusern von Nyboder vorbei: Der Bau wurde im 17. Jahrhundert durch den dänischen König Christian IV veranlasst, um seine Marinesoldaten unterzubringen.




Schloss Amalienborg und die Marmorkirche sowie die Palastwache vor dem Schloss Amalienborg:


Park beim Schloss Amalienborg und (rechts) das moderne Opernhaus von Kopenhagen (Die Königliche Oper auf der Insel Holmen): Vom 90 x 158 Meter großen Dach dieses Gebäudes stürzten sich sogar schon die besten Klippenspringer der Welt in die Tiefe!



 Als nächstes ging es zum Schloss Rosenborg:


Die Geschichte Rosenborgs reicht zurück bis in das Jahr 1606, als Christian IV. mehrere vor den nordöstlichen Wällen liegende Grundstücke kaufte und dort einen Lust- und Küchengarten anlegen ließ.

 

1634 war nach mehreren Anbauten schließlich die heutige Form erreicht. Mit roten Ziegelsteinen, Dekorationen aus grauem Sandstein und seinen schlanken Proportionen orientiert sich Schloss Rosenborg am Stil der Niederländischen Renaissance. 

 

 Hier nahmen wir an einer Führung teil und besichtigten die Prunkräume sowie die Schatzkammer:


Nach der Schlossbesichtigung unternahmen wir einen Streifzug durch die sehenswerte Innenstadt von Kopenhagen:


Und am Ende schafften wir es dann auch noch zur Statue der Kleinen Meerjungfrau.
Wusstet ihr, dass diese im Jahr 1913 aufgestellte Bronzefigur mehrmals Opfer von Vandalenakten war? Unter anderem wurde ihr gleich zweimal der Kopf abgesägt, vielleicht ja von unbekannten Verehrern, denn ihr zartes Gesicht wurde einst vom Bildhauer Edvard Eriksen nach dem Vorbild der attraktiven Primaballerina Ellen Price gestaltet. Aber auch ihr rechter Arm wurde einmal gestohlen. Obgleich nicht mehr alle Teile "Original" sind - "den lille Havfrue" ist nach wie vor ein wahrer Publikumsmagnet: Sie war umringt von Touristen und es gestaltete sich schwierig, Fotos von ihr ohne Menschen aufzunehmen - doch letztendlich ist es uns gelungen.

Gerade mal 38 Jahre nach meinem ersten Versuch hat's also doch noch geklappt, sie zu besuchen 😊😉👍. 

Abends hüllte ich mich dann in Spitze... und nach dem Abendessen ließen wir den Tag im Bord-Pub gemütlich ausklingen.


Prooost!

Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht, mit uns durch Kopenhagen zu streifen! Falls ihr noch mehr von dieser Stadt sehen bzw. eine zusätzliche Perspektive erleben wollt, möchte ich euch den lesens- und sehenswerten Beitrag von Elisabeth / Blog Kleine Freude aus dem Jahr 2015 empfehlen: Radwelthauptstadt Kopenhagen. Wie unsere Reise weiterging, erfahrt ihr im nächsten Kapitel - und HIER kommt ihr wie gesagt zur Gesamtübersicht der Reise!



Bis dahin alles Liebe und
herzliche Rostrosengrüße,
eure Traude



Gerne verlinke ich passende Beiträge bei: 
Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche,
Artis Schilderwald-Linkup,
My week in colours von Maren - Farbwunder Style, Style Splash von Emma,





Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    so wunderbare Eindrücke hast du mitgebracht...vielen Dank dafür. Sicher für einige auch ein Erlebnis deine Bilder am PC zu betrachten ohne unbedingt eine Kreuzfahrt buchen zu müssen. Ansonsten habe ich deinen letzten Post gelesen und ich denke du gehst schon sehr nachhaltig und mit viel Überlegung vor...es gibt eben nicht nur schwarz oder weiß. Wenn jeder seinen Alltag dahingehend etwas bewusster gestalten würde, wären wir auch ein Stückchen weiter. Natürlich sind das nur kleine Stellschrauben, aber immerhin.
    Lieben Gruß und ein feines Wochenende, Marita

    AntwortenLöschen
  2. Oh ja es hat richtig Spaß gemacht :) Ich liebe ja Deine Reiseberichte, es ist als wäre ich dabei... und das während ich in Thailand bin ;)
    Vielen Dank für die schöne Reise/Collagen. Ich bin ganz verliebt wenn Du Curryfarbe trägst ;)
    Liebe Grüße aus Thailand, Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    herrliche Erinnerungen sind das, wunderschöne Collagen und Fotos.
    Liebe Samstagsgrüße
    moni

    AntwortenLöschen
  4. So great you visited Kopenhagen. I hope to visit ot some day too. I'm sure it is an interesting town. It is lovely you went there by boat.I love sea travel.
    Your outfits are fabulous...lobe the yellow shirt and top.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    herzlichen Dank für deinen schönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Kopenhagen ist wirklich schön. Danke für die Erinnerung. Ich war im letzten Jahr im August dort. Etwas verregnet - trotzdem sehr beeindruckend.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Was für eine tolle Reise und tolle Bilder/Collagen :)
    Tolle Kleider hast du an :)
    Lasse liebe Grüße da .. die Luna

    AntwortenLöschen
  8. Oh ja, das hat es liebe Traude und ich danke dir dass du uns so schön bebildert mitgenommen hast.

    Mit dem Vandalismus wusste ich, dagewesen bin ich noch nie. Von daher konnte ich es doppelt genießen all dies "kennenzulernen".

    Wünsche euch noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude, ehrlich gesagt machst Du mir sogar Kreuzfahrten noch schmackhaft. Früher habe ich immer gesagt, dass mich niemals jemand auf ein Kreuzfahrtschiff bekommt... aber schaun mer mal. Kopenhagen ist auch laut Deinen Beschreibungen sehr schön, hab ich auch schon öfter gehört. Ich war bisher jedoch noch nie dort.
    Deine safrangelben Outfits sehen toll aus! Man denkt sofort an Ikea, äh, Schweden :-DDDD mit dem dunkelblau! Schön, dass mein Blüschen ein neues Zuhause gefunden hat ;-)
    Was mich jedoch ein bisschen nachdenklich zurücklässt, aber das hab ich bereits im letzten Post-Komment gesagt: traurig, dass man sich mittlerweile tatsächlich irgendwie für jede Reise rechtfertigen will... das sollte nicht so sein, finde ich. Da läuft was grundverkehrt. V.a. wenn es dann Menschen gibt (wie bei Deiner Kommentatorin) die Dich dafür angreifen. Muss mir noch ein paar Gedanken dazu machen, aber da stimmt was grundlegendes nicht und ja, es wird wieder eine Art Challenge draus gemacht: ätschi-bätsch, ICH bin die bessere Klimaschützerin als Du. Und heilig sind dann die, die in Second-Händ-Klamotten mit selbstgebautem Fahrrad aus recycleten Ess-Stäbchen nach Kopenhagen fahren. Ich hab nix dagegen, versteh mich nicht falsch. Ich mag nur dieses subtile Bashing nicht. Flugshaming und jetzt auch noch Flug- bzw. Kreuzfahrt-Bashing oder wie? Ist das der Preis für den Klimaschutz? Ach, das ist doch ka**e!
    Alles Liebe, dicke Drückers und schönen Sonntag, Maren

    AntwortenLöschen
  10. das weisst du alles heute noch in der Rückschau? da möcht ich ja glatt mal in all deine Aufzeichnungen sehen, und hineinschnuppern, - du musst einen tollen Fundus besitzen...!
    Ene Städtreise par exellance mit tollen Bildern und Eindrücken und so viel Geschichte anbei....
    wer Kopenhagen noch nicht sah, liest sich durch deine reisen und ist pur mit dabei...
    wunderschön und lieb dass du uns mit hindurchgeführt hast, denn vieles davon war mir neu...
    herzlichst angelface

    AntwortenLöschen
  11. Die Ostsee ist immer eine Reise wert.
    Ich war schon oft dort, immer an anderen Orten - aber immer nur in Deutschland.
    Von daher habe ich dich gerne nach Kopenhagen begleitet und mich über all die schönen Eindrücke gefreut.
    bin gespannt wie es weitergeht.

    einen schönen Sonntag wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  12. Hello Traude,
    What a nice post. Great to see all these wonderful places.
    Great buildings with wonderful artwork.
    Nice shot of that Irish Pub. A cozy place to be...hihi...!!

    Big kiss, Marco

    AntwortenLöschen
  13. Lachen musste ich, als ich von deinen Problemen bei der Meerjungfrau gelesen habe. Da ist es wirklich immer sehr voll, aber es gibt ja Fototricks für menschenfreie Fotos. Da kann ich euch nur Pavel Kaplun empfehlen.
    Ansonsten bin ich sehr gerne auf den ersten Teil eurer Reise mitgekommen. Kopenhagen hat wirklich einiges zu bieten und ihr habt eine prima Auswahl getroffen. Die Collagen sind auch sehr schön geworden.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Arti

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Traude,

    auf Deinen Ostseebericht habe ich schon gespannt gewertet! Und schon beim ersten Teil bin ich nicht enttäuscht worden. Kopenhagen sieht auch ohne Sonnenschein so wunderbar aus wie ich es mir vorgestellt habe.
    Du bist auch in Spitze einfach spitze! In dem grau-weißen Spitzenensemble siehst Du einfach hinreissend aus!

    Nun bin ich schon auf die nächsten Teile sehr gespannt.
    Herzliche Drücker und auf bald,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  15. Kopenhagen würde mich auch einmal reizen. Besonders, da es ja als Fahrradstadt sehr bekannt ist.
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe rosige Traude,
    Ja - den Trip in die Ostsee kenn ich - den haben wir vor einigen Jahren von Hamburg aus gemacht - nach Kopenhagen, Stockholm,Tallin,St.Petersburg und Amsterdam. Das war unsere erste Seereise -und es hat uns sehr gut gefallen. Bin gespannt auf die weiteren Berichte. Alles Liebe Gerda

    AntwortenLöschen
  17. Es war sehr schön und interessant mit dir durch Kopenhagen zu streifen. Die kleine Meerjungfrau wäre für mich auch ein Muss.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    wunderschöne Bilder, Kopenhagen kenne ich noch nicht. Will ich aber auch mal bereisen. Das Leben auf dem Schiff sieht entspannt aus. Du hast mir im Spitzengewand ausgesprochen gut gefallen.
    Deine Gedanken über das Reisen habe ich gelesen. Natürlich wird in der heutigen Zeit diskutiert, vor allem ... wie man reist. Ich bewundere Leute, die ganz stark sind und auf vieles verzichten, der Umwelt zuliebe. Doch ich selbst bin viel zu neugierig und lasse mir das Fliegen nicht vermiesen. Gespannt bin ich schon auf Deine nächsten Bilder und Berichte von der Ostsee.
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    wie schön in den Bildern die ruhige, unaufgeregte Atmosphäre Kopenhagens rüberkommt. Es ist eine bescheidene Stadt, die nichts übertreibt und doch viele interessante Ecken hat, typisch skandinavisch eben. Eine Stadt zum Verlieben und einfach Spitze (wie dein Outfit abends im Bord-Pub). Die Meerjungfrau passt ideal zur Stadt. Unverständlich ist, dass sie immer wieder beschädigt wurde. Der ganze Norden ist, finde ich, ein tolles Reiseziel, wird aber von den meisten gar nicht als solches erkannt. Das hat den Vorteil, dass er touristisch nicht überlaufen ist.
    Ja, das Tagesoutfit mit der Jeans steht dir prima. Das solltest Du ruhig häufiger anziehen.
    Du Liebe, zum Schluss noch ein klitzekleiner Hinweis zur Karte. Kiel, die kleine Schwester Kopenhagens, liegt eigentlich nicht vor Rügen, sondern weiter westlich im Schleswig-Holsteinischen.
    Kommt gut durch den Sturm und ganz liebe Grüße
    Felicitas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Felicitas,
      stimmt, unaufgeregt ist ein gutes Wort, um die Atmosphäre in Kopenhagen zu beschreiben! Diese ruhige Art mag ich ja an den Nordländern überhaupt sehr gerne - ich war ja in meiner Jugend ganz begeistert von Ingemar Stenmark, dem schwedischen Skirennläufer, der auch "der stille Star im Schnee" genannt wurde und mir vor allem durch sein bescheidenes Auftreten positiv auffiel. Wobei ich auch mit südländischem Temperament und Lebensfreude durchaus etwas anfangen kann - alles zu seiner Zeit eben :-)
      Mein Mann hat jetzt endlich anerkannt, dass der Norden wunderschön ist und vieles für Reisende zu bieten hat, das heißt, die Chancen erhöhen sich, dass wir noch öfter nach Skandinavien kommen... :-)
      Danke nochmals für dein Jeanskompliment, ich habe sie tatsächlich in der vergangenen Woche mehrmals getragen!
      Die Karte... ja, ich fürchte, bei so kleinen Hutzelwutzelkarten ist häufig einiges nicht so genau eingezeichnet. Ich war schon froh, dass ich wenigstens die gefunden habe. Es geht ja eigentlich nur darum, den ungefähren Verlauf der Schiffsroute nachzuvollziehen ;-))
      Den Sturm haben wir halbwegs gut überstanden - nur ein mit Hauswurzen bepflanzter Holzstuhl wurde umgeblasen und da muss ich einiges wieder neu und hübscher machen... Ich hoffe, auch bei euch hat Sabine nicht zu schlimm gewütet!
      Alles Liebe und eienn schönen Valentinstag,
      Traude

      Löschen
  20. Was für eine schöne Stadt, die du uns mit diesen Bildern zeigst.
    Von Kopenhagen kenne ich leider überhaupt nicht, wäre mal eine Reise wert.

    Viele Grüße
    Traudi

    AntwortenLöschen
  21. Kopenhagen ist immer eine Reise wert - wenn es nur nicht so teuer wäre … die letzte Reiseplanung dahin endete mit Urlaub zu Hause und einer neuen Küche stattdessen …

    In Kopenhagen mag ich einfach der Flair der Stadt. Warst Du auf der Spindelkirche? Da kann man außen den Turm bis oben hoch laufen (früher zumindest). Irres Gefühl!

    Ich bin gespannt, wohin Eure Reise noch geführt hat und freue mich auf Deine weiteren Berichte.

    Einen guten Wochenstart wünscht Dir
    Ines

    P.S. Bisher haben wir den schlimmsten Teil des Sturms gut überstanden, es geht aber noch fröhlich weiter mit 90 km/h Wind … und es regnet dazu … und der Hund und ich müssen dennoch raus … manchmal wünsche ich mir ein Katzenklo für ihn ...

    AntwortenLöschen
  22. Mensch ich liebe diese warmen Gewürztöne, wie das schöne Gelb. Leider nur an Menschen wie Dir. Das dürfte bei mir die absolute Supergau Farbe sein. Lach. Krank, kränker, maisgelb.
    Toll auch Deine Bilder von Kopenhagen. Wenn dieses Dänemark nur nicht so lausig weit weg wäre. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  23. Danke für die schönen Bilder. Ich war noch nie in Kopenhagen, da kommt mir so eine Reise am Bildschirm ganz recht :-)
    Und schön sind wieder alle deine Bilder - und auch dein Text dazu.

    Herzliche Grüße von Heidi-Trollspecht

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Traude,
    an der Ostsee war ich viel mit meinen Eltern als Kind, aber Kopenhagen noch nicht ;) Mein Sohn und Fam. fährt jedes Jahr nach Dänemark, daher weiß ich wie schön es da ist und Deine Bilder machen noch mehr Lust darauf !
    LG Katrin

    AntwortenLöschen
  25. Sehr schöne Bilder und Erlebnisse. Es ist ja toll, wenn man die Gelegenheit hat eine Reise zu wiederholen. Mann entdeckt doch immer noch neue Ecken und eine dritte Reise würde auch noch einige positive Überraschungen mit sich bringen. Toll, dass du die Meeresjungfrau diesmal gefunden hast. Bin auch sicher, dass die Reise ohne den 20kg Rucksack auch um einiges leichter war (grins). Die Bilder zeigen es genau wie ihr Spaß hattet.
    Lieber Gruß,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  26. Meine Schwester fährt jedes Jahr nach Dänemark mit ihrer Reitertruppe und schwärmt immer wieder wie toll das Land ist. LG Romy

    AntwortenLöschen
  27. Sieht nach einer ausgesprochen gelungenen Reise aus.
    Ich war noch nie in Kopenhagen und freu mich, dass ich jetzt schon so viel davon sehen konnte. Danke für die tollen Fotos.
    Ich bin schon gespannt, wo die nächste Reise hin geht.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  28. Liebes Röslein,
    oh jaaa Kopenhagen, so eine schöne ja edle Stadt. Danke für's mitnehmen. Ich habe sie leider nur im Regen erlebt. Superschöne Fotos und in deinem Spitzenkleid machst du dem Königshaus Konkurrenz.
    Liebste Grüße und danke für deinen lieben Besuch
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  29. Ich hatte einmal einen halben Tag auf der Rückfahrt von Malmö in Kopenhagen. Viel gesehen habe ich damals nicht, aber ich war natürlich in Christiana und habe mich dort lange mit einem der Bewohner unterhalten. Mein Eindruck war damals, dass diese Stadt eine sehr positive Ausstrahlung hat - vielleicht mehr, als andere Städte in Skandinavien.
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
  30. Liebes Roströslein,
    danke fürs Mitnehmen auf diese schöne Reise nach Kopenhagen. Leider war ich noch nie dort, aber durch Deine Erzählung und durch Deine Fotos kann ich mir ein kleines bisschen Kopenhagen vorstellen und danke Dir dafür. Im Spitzenkleid siehst Du hinreißend aus.... Du kannst eben alles tragen ;-)))
    Liebe Grüße von Deiner Namensschwester Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  31. Liebes Röschen, in Dänemark waren wir schon so oft und haben Urlaub gemacht an Ost und Nordsee, aber in Kopenhagen war nur mein Mann einmal, ich noch nicht. Immerhin kann ich nun bei Dir mich ein wenig umschauen und auch die Meerjungfrau sehen.Das sieht nach einer schönen Reise aus!
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  32. Copenhagen looks like such an amazing city through your photos. Enjoy in your trip and have a great time.

    New Post - https://www.exclusivebeautydiary.com/2020/02/elizabeth-arden-prevage-anti-aging_15.html

    AntwortenLöschen
  33. Liebste Traude,
    da habt ihr eine wundervolle Tour gemacht, es war sehr schön, mit Euch durch Kopenhagen zu streifen! Ich war einmal dort, da war ich 17!!! Herrliche Bilder und Einblicke hast Du uns mtgebracht, herzlichen Dank dafür!
    Ich wünsche Dir einen angenehmen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!