Mittwoch, 28. Februar 2018

Spanische Tage #5 - Besuch der Alhambra Teil 3 (und 5. Tag)

¡Hola, ihr Lieben!
 ๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑

Blick auf die Alhambra vom Generalife aus

Wie ich euch neulich erzählt habe, war unsere Genehmigung, in die Naṣridenpaläste einzutreten, 
aufgrund eines Missverständnisses schon vor Stunden abgelaufen. In diesen als Herzstück der 
Alhambra geltenden Bereich wollten wir aber natürlich unbedingt noch hinein. Der Mann, der
fürs Überprüfen der Karten zuständig war, schickte uns in das nahegelegene Büro, in dem wir
unser Problem erklärten: 

Wir hatten geglaubt, dass sich die Uhrzeit auf den Eintritt in die Alhambra bezog, und nicht auf 
den Eintritt in diesen einen speziellen Bereich. Die nette Dame im Info-Büro lächelte und meinte, 
da wären wir nicht die ersten und einzigen. Sie tippte ein Schreiben und schickte uns damit zurück 
zum Haupteingang. Der war zwar jetzt nicht wirklich nahe gelegen, aber dort bekamen wir neue 
Karten für die Naṣridenpaläste und das war uns den Fußmarsch allemal wert! 




Und so kann ich euch jetzt die dort entstandenen Fotos von all den atemberaubenden 
Steinmetz- Mosaik- und Intarsienarbeiten zeigen, die es dort zu sehen gibt. HIER bekommt
 ihr die einzelnen Bereiche ganz gut beschrieben. Deshalb halte ich mich mit diesen Details
weitgehend zurück und lasse euch einfach mit uns gemeinsam durch die Anlage wandern 
und staunen.


Hof und Zugang zum Goldenen Zimmer:
Mexuar:
Detail der Decke im Barkesaal und eines der Gewölbe:
Myrten-, Comares- oder Bassinhof (aus beiden Blickrichtungen):
Löwenhof und Abencerrajes-Saal mit Stalaktitengewölbe:


Und damit war unser Rundgang durch die Alhambra auch schon wieder beendet. Unsere Füße
waren müde, aber unsere Köpfe voller Begeisterung über all das Besondere und Schöne, das wir
soeben gesehen hatten.

Ursprünglich hatten wir naiverweise gedacht, wir wären nach zwei, drei Stunden wieder draußen
 aus der Alhambra und hätten anschließend noch Zeit für einen kleinen Spaziergang durch
Granada (denn die Stadt ist wunderschön und ich hätte meine Erinnerung daran gerne aufgefrischt).
Doch daraus wurde nichts - wir müssen also irgendwann mal wiederkommen. (Es sollte diesmal aber
keine dreieinhalb Jahrzehnte mehr dauern...)




Nach der dreistündige Fahrt zurück nach Cabo Roig und einer kurzen Abendessens-Pause in 
einer Raststation waren wir nur noch geplättet. 

Und auch am nächsten Tag (6.10.2017) taten wir nicht besonders viel. Herr Rostrose und ich 
suchten zwar zwischendurch mal einen Laden mit typisch spanischer Keramik auf und kauften dort 
auch ein bisschen was, aber davon haben wir keine Bilder gemacht. Erst abends, als sich Marion 
und ich in unsere Ausgehklamotten geworfen hatten, gab es wieder ein Shooting - und ein paar
Aufnahmen von unserem Essen kann ich euch auch noch bieten: Wie man sieht, waren wir 
diesmal beim Chinesen  😉😋


Schon auf der Heimreise von der Alhambra hatte uns der Vollmond beeindruckt - am nächsten Tag strahlte er immer noch!


Nun danke ich euch noch herzlich für eure Kommentare zu meinem vorigen Reiseberichts-
Kapitel - KLICK - und für eure Verlinkungen bei ANL. Bitte verlinkt dort auch weiterhin eure 
umweltfreundlichen Posts - und wenn euch dazu nichts einfällt, sind diese drei Herausforderungen 
vielleicht Inspiration für euch. Diesmal ist das Linkup von 14.2. bis 2.3. geöffnet, weil der Februar 
so kurz ist!


 ๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑๑

Fotos: Herr und Frau Rostrose 
Adios und alles Liebe
 von eurer Traude


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    bei dieser klirrenden Kälte machen deine tollen Fotos so Lust auf Sonne, die wir zwar im Moment auch reichlich haben, aber Spanien verbinde ich auf jeden Fall mit Meer, Strand...ich könnte sofort losfahren :O)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,
    so schön - mir fehlen einfach die Worte. Vielen Dank für diesen Rundgang den ich sehr genossen habe und nun schaue ich mir Deine Bilder nochmals an.
    Liebe Grüße uns einem richtig winterlichen Deutschland
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude, was für eine beeindruckerende Anlage! Normalerweise kennt man ja nur von der Alhambra nur dieses eine Bild mit dem Innenhof - es lohnt sich also wirklich, dorthin zu reisen und sich auch Zeit zu nehmen!
    Deine sommerlichen Fotos strahlen genau die Wärme aus, nach der wir uns jetzt alle so sehnen ... Wenn ich aus dem Fenster schaue, sehe ich zwar herrlichen Sonnenschein, aber es ist so kalt hier, dass das Rausgehen gar keinen Spaß macht.
    Vielen Dank für den virtuellen Sommer, liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    wow, das ist wirklich beeindruckend und wunderschön! Es wäre schade gewesen, diesen Teil nicht besichtigen zu können. Da hat man sich kulant gezeigt, sehr nett. Und ich notiere mir für einen eventuellen Besuch in Granada mit Alhambra-Visite: mehr als einen Tag einplanen :-)
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. deine Fotos erwärmen einen das Herz - vor allem weil es hier bei uns eisekalt ist - 9° brrrrr

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    faszinierende Eindrücke von dieser beeindruckenden Anlage. Danke dir für's Mitnehmen...das muss in natura ein wahres Erlebnis sein.
    Lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  7. Das ist alles sehr beeindruckend, liebe Traude. Sicher muss man das in Natura gesehen haben, so schön wie Fotos sind , das Oh, aha, Erlebnis fehlt. Du hast aber vermittelt, das es sich lohnt wenn man dort Urlaub macht, die Alhambra zu besuchen.Du in blau mit dem Himmel leuchtend, hast mir besonders gefallen.
    herzlichst, liebe Grüsse Klärchen

    AntwortenLöschen
  8. Bei Dir bekomme ich immer Sehnsucht. Sehr schöne und beeindruckende Fotos hast Du wieder eingestellt. Wir haben die Alhambra auch schon besucht und waren fasziniert.
    Deine Fotos strahlen sooo viel Wärme aus, die wir hier gebrauchen können, denn das Thermometer zeigt nur -5 Grad an, allerdings lacht dabei die Sonne vom blauen Himmel. Wenn sie nur bald ihre wärmenden Strahlen schicke würde, denn bisher erwärmt sie nur unsere Herzen ;-).
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    einfach traumhaft schön, da muß ich einmal unbedingt hin!!!
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,

    dein wunderschöner Post erwärmt mein Herz.

    Sonnige Grüße

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude, das sind tolle Fotos. Ich kann mir vorstellen wie enttäuscht ihr zuerst wart wegen dem Missverständnis. Aber es ging ja noch alles gut zum Glück, denn das ist unheimlich beeindruckend. Danke für die tollen Fotos :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  12. Was für tolle Gebäude!!!! Gabe es bei uns früher ja auch! Mit welcher Detailliebe früher gebaut wurde, ist wirklich toll! Wenn man da sieht, was heute so in die Landschaft geklatscht wird... schlimm!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    die Alhambra möchte ich auch irgendwann besuchen und Deine wunderbaren Fotos haben mich in diesem Wunsch bestärkt.
    Gut, dass ihr das Missverständnis aufklären konntet und ihr die Nasridenpaläste doch noch sehen konntet. So viele Eindrücke können ganz schön schlauchen, das kenne ich auch, wenn wir ein großes Museum besuchen oder ähnliches.
    Ich hoffe, dass ihr euch Granada bald ansehen könnt.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  14. Das ist einfach nur schön! Es wäre schade gewesen, wenn Ihr den Nasridenbereich nicht angeschaut hättet. Ich könnte mich nicht sattsehen.

    Liebe Grüße von der Traudi

    AntwortenLöschen
  15. Schön, dass Ihr doch noch hinein durftet, liebe Traude. Wir waren damals nicht drin, da es ein eher spontaner Ausflug war. Vielen Dank für die Tour! Viele interessante Muster gibt's da zu sehen. Ich kann mir gut vorstellen, dass Ihr nach so langer Autofahrt und der vielen Lauferei erst mal geschafft ward.
    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  16. Die Alhambra..., ein noch ausstehendes Ziel meiner Träume... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  17. Tolle Fotos, Traude, vor allem das Gewölbe ist großartig! Ich war mal in Istanbul, dieses ganze "1000 und eine Nacht"-Fliesenzeugs könnte ich mir stundenlang ansehen, da steh ich total drauf...!
    Alles Liebe,
    Maren (ab morgen auch im Urlaub!)

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude, wenn es offensichtlich ein Missverständnis bezüglich der Eintrittszeiten gab, verstehe ich nicht, warum man dann nicht euch einfach noch ohne diese Komplikationen reingelassen hat, vor allem, wenn das anscheinend öfter vorkommt. Ihr hättet mehr Zeit gehabt, diese tolle Anlage zu genießen und die nette Dame weniger zu tun.
    Die Alhambra ist zurecht Weltkulturerbe. Welch unendliche Kleinarbeit der Künstler in ihr steckt, ist enorm. Sie wirkt zum Teil regelrecht zerbrechlich und verspielt, andererseits wieder recht wuchtig und gradlinig. Der Löwenhof zeigt das, finde ich, besonders gut.
    Wie oft sagt man sich, dass man eine Reise an einen bestimmten Ort bestimmt wiederholen wird, tut es dann aber trotzdem nicht. Und wenn das doch vielleicht nach langer Zeit geschieht, ist man manchmal etwas enttäuscht. Viel hat sich verändert, das Café gibt es nicht mehr, das Wetter ist schlechter oder, oder.
    A propos Wetter: Dein Bericht kommt zur rechten Zeit und kann einen so schön aus der Kälte in die Wärme mitnehmen und träumen lassen, so auch von einem leichten Outfit ohne Stiefel und mit Sandalen...
    Sei ganz lieb gegrüßt. Ein schönes Wochenende wünscht dir
    Felicitas

    AntwortenLöschen
  19. Wie schön es wieder heute bei Dir zu lesen ist. Vor allem die Sonne,auch wenn ich sie nur auf den Fotos sehe, tut mir richtig gut.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  20. Liebstes Roströslein,
    Deinen wundervollen Post mit all den tollen Eindrücken habe ich sehr genossen und danke Dir und Herrn Rostrose fürs Zeigen. Hach, da wird Sehnsucht wach!
    Ich mache jetzt Osterferien, wünsche Euch eine schöne Zeit und schicke viele, liebe Grüße ins Wochenende.
    Alles Liebe von Traudi.♥

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rostrose!

    Wow...tolle Fotos. Die Alhambra ist natürlich auch ein toller Ort, beeindruckend, was Menschen so schaffen können!
    Ich habe ja 19 Jahre lang in Spanien gelebt und bei so einem tollen Reisebericht, da krieg ich grad ein bisschen Heimweh...!

    Liebe Grüße aus Vorarlberg
    Tanja

    AntwortenLöschen
  22. Um belo passeio.
    Boa entrada de semana.
    janicce.

    AntwortenLöschen
  23. Die Steinmetzarbeiten sind der ABSOLUTE Hammer!! Könnte man sich stundenlang anschauen :-) Soooo schön!
    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  24. Wunderschöne Post und traumhaft schöne Bilder.
    Liebe Grüße
    Silvana

    AntwortenLöschen
  25. Hola, Du Liebe!

    Das ist ja mit den Nasridenpalästen noch einmal gut gegangen, wenn es auch mit einem "Work-out" verbunden war ;-) Ich bin wirklich sprachlos angesichts dieser Pracht! Ja, die Alhambra steht natürlich schon lange auf der To-do-Liste, aber das sie soooo phantastisch ist, hätte ich nicht gedacht. Die Reihenfolge der To-do-Liste muss also rasch überdacht werden ;-)

    Kein Wunder, dass sich bei so viel Besichtigung kein Granada-Spaziergang mehr ausgegangen ist und Ihr am Abend "geschlaucht" wart.

    Am nächsten Abend habt Ihr Euch für den Chinesen ja ordentlich in Schale geworfen. Ihr habt in Euren langen Kleidern zauberhaft ausgesehen!

    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Traude, was für eine bezaubernde Reise. Ich bin sehr beeindruckt von euren Bildern.
    Liebe Grüße
    Ganga

    AntwortenLöschen
  27. das sind wieder fantastische Bilder
    ja..
    die maurische Handwerkskunst war schon etwas ganz besonderes

    da hat ihr wirklich ein tolles Erlebnis gehabt
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Da ich keine Möglichkeit gefunden habe, hier der neuen DSGVO durch einfaches Setzen eines Häkchens zu entsprechen, gilt in meinem Blog folgendes: Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!