Mittwoch, 29. April 2015

Über den Wolken ... leuchtet's ORANGE!


✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ
v
Servus, ihr Lieben!
v
✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ


Heute lasse ich die Rostrosen-Tochter mal übernehmen - mit einem speziellen Dress, den sie vor 
ein paar Tagen trug, passt sie nämlich ausgezeichnet zum April-Thema im Modejahr 2015: Big-Bang 
- Knallfarbenoutfit! Also poste ich das noch schnell, bevor es bei Ines Meyroses Aktion in die nächste 
Runde geht.

(Denn im Mai heißt es bei Ines dann: "sexy-kurz - kürzestes Kleid/Rock/Shorts". Uff, ob ich da was dazu beitragen kann?!) ...


Falls ihr das "Kleingedruckte" in meinem Bericht vergrößern wollt, klickt auf eurer Tastatur  
  gleichzeitig die Tasten Strg und + (zum Verkleinern dann Strg und -). 




Übrigens war nicht nur Janas Outfit ein Knaller, sondern die gesamte Unternehmung! Das Wetter war
an diesem Tag allerdings mehr als durchwachsen, es gab abwechselnd Regen, Sonne, heftigen Wind,
Windstille, leichten Wind, dichte Wolken - und als wir über den Wechselpass fuhren, schneite es sogar
und hatte nur 2 bis 3 Grad. (Die Temperatur in unserem "Zielort" St. Michael lag bei 10 Grad Celsius.)
Es war also keineswegs sicher, ob Jana ihr Vorhaben überhaupt würde durchziehen können. Aber wir
ließen es einfach drauf ankommen, hofften auf eine positive Wetter-Entwicklung - und wurden nicht
enttäuscht!


Erratet ihr schon, auf welches Abenteuer sich Jana am 18. April in der kleinen Burgenländischen
Ortschaft St. Michael einließ? Ich gebe jetzt einfach ein paar Bildern die Gelegenheit, für sich zu 
sprechen. (Und Reinhard Meys Songtext "Über den Wolken" spricht auch ein paar Worte 
mit ;o)):



Jana klettert in den leucht-orangen Anzug, Tandem-Master Alex hilft ihr beim Anlegen des "Passagier-Gurtes" - und los geht's!
Mit dieser Kappe - und weil es hier sowieso "um Kopf und Kragen" geht - verlinke ich mich bei Sunnys gleichnamiger Aktion


Findet ihr nicht auch, dass Jana mit der Schutzkappe ein bisserl aussieht wie Amelia Earhart, Elly
Beinhorn oder andere > Flugpionierinnen? Aber fliegen musste Jana zum Glück nicht - oder
jedenfalls nicht selbst. Und sie musste auch den ersten (und vielleicht nicht letzten) Fallschirmsprung
ihres Lebens keineswegs allein absolvieren - dazu gibt's eben den oben erwähnten Tandem-Master.

Die Lust auf spannende Aktionen liegt der Rostrosen-Tochter wohl in den Genen. Zuletzt ist euch
das bestimmt aufgefallen, als Jana mit dem Wolf tanzte spazierenging. Und nun löste sie also den
Gutschein für einen Tandemsprung ein (den ihr ein Freund schon vor ca. zwei Jahren geschenkt hat).

Ich gebe zu, mir war ein wenig mulmig bei dem Gedanken, dass mein einziges Kind sich in luftiger
Höh' aus einem Flugzeug stürzen möchte. Andererseits: Einer meiner Ex-Freunde war (nach unserer
gemeinsamen Zeit) Fallschirmspringer und -Trainer; auch mein Bruder ist in jüngeren Jahren Fallschirm
gesprungen - und wenn ich es mir hätte leisten können, dann wäre auch ich als junge Frau keineswegs
abgeneigt gewesen *). Also kann ich solche "Gelüste" meiner Tochter durchaus gut verstehen.

*) Momentan verspüre ich allerdings keine Lust darauf, mich aus 4 km Höhe hinab fallen zu lassen - vor allem, weil ich 
meine Wirbelsäule und meinen Geldbeutel für die vielen Reisen, die wir noch vorhaben, nach Möglichkeit schonen will: 
Eine Sucht nach dem freien Fall kann ich mir derzeit nicht leisten. Aber nachdem ich erfahren habe, dass der älteste 
Tandemspringer 102 Jahre alt war, habe ich ja noch ein bisserl Zeit. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich mit 80 oder 90 
einen Absprung wage - in dem Alter hat man dann ja auch nicht mehr soo viel zu verlieren ;o))


Auf dieser schönen Blumenwiese soll die Landung statfinden.
Der Pilot wartet schon: Zusammen mit einem zweiten Tandemsprung-Team wird das kleine Flugzeug bestiegen...
Die Maschine braucht ca. 20 Minuten, um sich auf 4300 Meter hinaufzuschrauben.

Jana wollte von ihrem freien Fall kein Video und keine Fotos, was zum einen mit dem Gedanken
zu tun hatte, dass einem dabei meist die Wangen unattraktiv flattern und zum anderen mit den doch
recht geschmalzenen Preisen für ein paar Handycam-Aufnahmen. Wenn es euch interessiert, könnt
 ihr euch aber > hier ein Video ansehen. (Auf dieser Seite gibt's auch Infos über Preise & Co.)




Ungefähr eine Minute lang ist man mit 200 km/h im freien Fall unterwegs (und es heißt, dass einem
der Adrenalin- und Endorphinausstoß dabei einen ordentlichen "Airgasmus" verursacht - daher auch
der Name des Veranstalters ;o)). Dann öffnet sich der Schirm. (Da oben hatte es an diesem Tag übrigens
11 Minusgrade! Es gibt aber auch Absprünge bei plus 15 Grad Celsius in 4000 m Höhe...)

Ich bin froh, dass ich meine Tochter nicht fallschirmlos auf die Erde zustürzen sah - vermutlich war
sie durch eine Wolke versteckt. Erst als der schwarz-orange und der orange Flächenfallschirm sich
geöffnet hatten, nahmen wir sie wahr. Auch diese ungefähr acht Minuten sind für Zuseher noch auf-
regend genug! Als die beiden Sprungteams schon ziemlich weit unten waren, konnten wir dann auch
endlich erkennen, dass Jana und ihr Tandem-Master Alex den Schirm in leuchtendem Orange hatten.




Hier seht ihr also zunächst die Landung von Tandem-Master Philipp und seinem Schützling mit dem
dunklen Schirm. Und auf der Collage darunter dann Jana und Alex beim Landeanflug. Das Anheben
bzw. Anwinkeln der Beine des Tandem-Passagiers ist eine der Hauptvoraussetzungen für eine sanfte
Landung:


Hier wird am Popo gelandet - dafür haben die Hosen schließlich auch die Verstärkungen ;o)
Und hier kommt die Rostrosen-Tochter - ganz entspannt und sogar mit einem Lächeln im Gesicht :o)

Die Blumenwiese wartet schon:


Und ganz sanft landen Jana und ihr Tandem-Master - stehend - auf der vorgesehenen Stelle! Haltungsnote 1+!

Tja, ihr Lieben, und das war's dann auch schon wieder! Nach einer kleinen Umarmung nahm Alex
den Fallschirm, Jana schob sich die Brille auf die fesche Kappe - und kam festen Schrittes auf uns zu.
Cool, oder? (Ich glaube, mir zitterten die Knie mehr als ihr ;o))

Erwartungsgemäß hat Jana den Sprung "geil" gefunden und hätte nichts gegen eine Fortsetzung...
(Ihren größten Bammel hatte sie ursprünglich vor dem Aussteigen aus dem Flieger gehabt, aber nach
dem Sprung meinte sie, das wäre kein Problem gewesen - man würde eh nicht sehen, wo's hingeht ;o).
Und die 200 Stundenkilometer würden sich gar nicht so arg schnell anfühlen ...)
Na dann ... fehlt ihr eigentlich nur noch ein Sponsor ;-)



✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ


Zum heutigen Abschluss kommt noch was Nervenberuhigendes: Weil es nämlich einerseits hübsch
aussieht und ich mich andererseits auch gern beim Natur-Donnerstag von Jutta K. und erstmals
beim Makro-Montag beteiligen möchte (der übrigens ab dem 4. Mai von Britta übernommen wird)
habe ich jetzt noch ein paar halbwegs aktuelle Fotos aus unserem Garten für euch. (Sie stammen
von 16.- 19. April.)


Wunderbar, mal wieder einen Wollschweber bei der Arbeit zu sehen - und all die Bienen im Birnbaum!



✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ



Weitere Gartenfotos gibt's bestimmt demnächst zu sehen, denn ich bin - trotz zahlreicher "Gartenplagen" 
eine sehr glückliche Gartenbesitzerin! Daher - und weil ich auch viel Freude über Janas gelungenen 
Tandemsprung hatte - verlinke ich dieses Posting wieder bei "Rettet die Lachfalte #4  - und auch ihr 
könnt das mit euren lebensfrohen Posts noch bis 14. Mai tun! (Und bis 1. Mai läuft dort auch noch 
mein Giveaway!)

Ich danke euch außerdem ganz herzlich für eure Besuche und eure vielen lieben Kommentare bei 
meinem vorigen Posting (samt Rezept) und für euer Interesse! 


Fotos: Herr und Frau Rostrose
✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ

Ganz liebe Rostrosengrüße und einen schönen "Tanz in den Mai",
herzlichst, eure Traude

✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ✿ܓ





Natur-Donnerstag von Jutta K.

Kommentare:

  1. Liebe rostroselige Traude,
    cool, deine Tochter schaut toll aus und orange steht ihr unglaublich gut, ich mit meiner Höhenangst würde mich nie im Leben so was trauen, aber mein Mann möchte so was auch immer mal machen genauso eine Fahrt mit dem Heißluftballon, das könnte ich auch nicht, furchtbar, ich bleib lieber auf dem Boden, deswegen ist Fliegen egal mit was auch immer ein Problem für mich, ich nehme dann eher die Bahn und bin 11 Stunden damit unterwegs, klar es könnte leichter und schneller gehen mit dem Flieger, aber das ist nicht so mein Dingen.
    Tolle Fotos und das ist ja der Hammer was so ein Frei-Fall-Foto kostet BOAH richtig heftig.
    Aber das ganze war ein toller Post superschön dass ihr uns virtuelll mitgenommen habt.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen, liebe Traude,
    wow........sehr mutig, Deine Tochter! Herrliche Bilder von dem Abenteuer, und mit den Worten von Reinhard Mey sehr passend untermalt :O)
    Danke für diesen tollen Bericht!
    Ich wünsch Dir einen schönen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich total mit Jana, liebe Traude. Das war bestimmt super aufregend und toll und dann viel zu schnell wieder vorbei. Dieses Erlebnis kann sie nun von ihrer bucket list streichen und das nächste Abenteuer angehen. Vielleicht klappt es ja irgendwann auch noch mal mit einem weiteren Sprung.
    Es sieht so schön aus, wenn die Obstbäume blühen. Leider ist es mit der Pracht hier schon wieder vorbei. Dafür erfreuen wir uns an der steigenden Zahl von Glühwürmchen am Abend. Wenn's noch vielleicht 2 Grad wärmer wird, ist sicher der ganze Weinberg am Glühen.
    Hab' einen netten Tag und genieße Deinen schönen Garten.
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  4. Ich stelle es mir toll vor so der Erde entgegen zu schweben. Bin aber leider nicht schwindelfrei und kriege schon Panik, wenn ich mir vorstelle aus dem Flugzeug springen zu müssen.
    Du hast übrigens eine sehr hübsche Tochter!!
    Liebe Grüße Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Boa....liebes Röschen, echt, ich zieh den (nicht vorhandenen HUT!!) vor deiner Jana!!! das ist ja phantaaastisch!!!...Mutig, - mutig die Kleene, die schon eine so Große ist, dass sie sich*s traut, bewunderung macht sich bei mir breit, ich könnts nicht! Wetten???...:))
    meine Große hat sich mal in nen segelflieger gewagt, da war sie knapp 20°° und ich stand Mordsqualen aus bis sie landete, grün im gesicht aber glücklich ohne Ende!!!!
    ein wundervolles Experimant hat sie überstanden und zwar gesund und munter, - ich bin ganz baff, ja die Jugend wagt sich - ist unerschrocken und cool....lach, freue mich für sie dass sie diese Erfahrung machen konnte....
    der ERDE entgegen im Sprung, was kann es Schöneres geben...nicht viel - Adrenalin pur!!!!!!!!!!!!!!!!
    Einfach nur toll!... Angelface mit Gruß in deinen Morgen!

    AntwortenLöschen
  6. Moin Traude,
    ihr seid ja zwei Mutige, du und deine Tochter. Sie springt mit dem Fallschirm und du, liebe MAMA, kannst das ertragen. Aber du hast ja Erfahrungen mit anderen Fallschirmspringern - mir wäre das entscheiden zu luftig. Dafür sehr fotogen!
    LG
    Gea

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    was habt ihr für eine mutige Tochter! Aber als Mutter zuzusehen ist auch mutig!
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Das Orange hat schon was!!!! Allerdings könnte ich auf solche Unternehmungen getrost verzichten! Ich gebe zu, da bin ich ein Weichei!!! Schaue mir das lieber von unten an!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  9. Fliegen trau ich mich nicht . Ich hab einen riesen Respekt wenn sich das wer traut . Deine Tochter ist wirklich mutig . Deine Bilder gefallen mir wie immer großartig :)) und Deinen Post finde ich sehr gelungen . Hat mir wieder viel Spaß bereitet ihn zu lesen
    LG Heidi

    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude, ich bin schwer beeindruckt. Seit Jahren überleg ich, ob ich mich das auch trauen würde. Aber hab noch nicht den Mut gefunden.
    Irgendwie machen die Bilder mir jetzt aber doch Lust es zu probieren und deiner Tochter nachzueifern. Toll muss es sein so hoch oben :)
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,

    auf jeden Fall hat deine Tochter Mut.
    Das sieht man.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  12. Wie aufregend liebste Traude!!!!!!! "Würde was uns groß und nichtig erscheint" ist hier mein Lieblingsfoto. Einfach großartig.
    Dass Adrenalin reichlich schießt kann man sich vorstellen, aber wahrscheinlich geht es eh wirklich nur um den kurzen Moment des rausspringens, den man sich trauen muss. Und mit Tandem könnte ich mir das durchaus vorstellen, sogar mit einem Gleitschirm. Stell dir vor, von da oben fotografieren ;-)
    Ob ich dabeisein möchte, wenn mein Kind das macht (was auch schon passiert ist ohne meiner) weiß ich nicht, aber ich wäre auch nervös, mit Sicherheit. Trotzdem wars sicher auch ein tolles Erlebnis für dich, ein bisserl fiebert und erlebt man ja auch mit. Für Jana gibt es jetzt jedenfalls Fotos, die sie noch ihren Enkerln zeigen wird können, super Sache. Das nächste mal auch du? Mit Kamera (Serienauslösen) von all den staunenden Gesichtern da unten ;-) Sorry, bei mir geht scho wieder die Fantasie durch, aber lustug wärs scho, oder?
    Liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  13. Boah! Deine Tochter hat wirklich Mut! Nie und nimmer würde ich einen solchen Sprung wagen, bewundere aber alle, die dieses Abenteuer-Gen geerbt haben¨Die Bilder sind faszinierend und ich denke, genauso hat wird sie auch diesen Flug für immer in Erinnerung behalten (und du als Mutter auch, gell!)
    Herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude, ganz ehrfürchtig habe ich Deinern Post gelesen und immer noch Gänsehaut. Ich hab so Höhenangst!
    Tolles Erlebnis für Deine Tochter... trotzdem bin ich so froh das Sarah noch nicht den Wunsch geäußert hat aus einem Flugzeug zu springen. Uff , kann mir vorstellen wie es Dir dabei ging.
    tolle Fotos! Tapfere mutige Tochter!
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  15. ... was für ein mutiges Tochterkind :-)
    Coole Bilder - herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  16. Ja, meine liebe Erzählerin von tausend und einem Abenteuer, hier kann man doch wirklich alles erleben. Dieses Rostrosenhausen ist ein Erlebnispark in allen Farben. Habe mir gerade überlegt, wie das mal so ist? Ob man wohl mit 90 - so man denn... - noch bloggt, hihi. Klar, Traude bestimmt. Also dann, auf in die nächsten Abenteuerjahre mit und ohne Lachfalten,
    Angelika lässt herzlich grüßen :-)

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie schön. Danke für diesen so leuchtenden und beeindruckenden Beitrag zum Modejahr 2015!

    Ich kann die Angst vor der Sucht sehr verstehen ... bin ehemalige Segelfliegerin und bis heute an den Himmel verloren.

    Ich finde es klasse, dass Deine Tochter so spannende Sachen macht!

    Sonnige Grüße
    Ines

    P.S. Der Mai wird zwar sexy-kurz - aber kurz ist ja relativ, oder? Mein Outfit wird auch "nur" ein Bermuda, der das Knie und nicht viel mehr zeigt :)

    AntwortenLöschen
  18. Dear Traude,

    I enjoyed seeing Jana jump out of the plane - what fun! Love the orange and it suits her.
    Hope you are enjoying the week dear friend

    Love and hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  19. Du meine Güte! Dir als Mutter ist bestimmt das Herzerl kurz stehen geblieben, wenn das Kind (egal wie alt) aus dem Flugzeug springt. Bist du tapfer gewesen :)
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  20. Ne, liebes Roströschen, orange wird nicht meine Lieblingsfarbe, und zu einem Tandemsprung kann mich bestimmt auch keiner überreden. Aber ich weiß, dass der Große ganz scharf darauf ist, so etwas auszuprobieren (und all diese anderen adrenalinhochtreibenden Dinge). Hut ab, dass dein Töchterlein das durchgezogen hat.

    Mein Abkömmling beschränkt sich jetzt erst mal auf seinen nächsten Hindernislauf (XLETIX) am 30. Mai in Kallinchen (das ist quasi Berlin). 22 Kilometer (die längste Strecke) mit 30+ Hindernissen... nach Tough Mudder letztes Jahr in Hamburg hat er "Blut" geleckt... Na, soll sich die Jugend austoben...

    Fröhliche Lachfaltengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  21. Ne, liebes Roströschen, orange wird nicht meine Lieblingsfarbe, und zu einem Tandemsprung kann mich bestimmt auch keiner überreden. Aber ich weiß, dass der Große ganz scharf darauf ist, so etwas auszuprobieren (und all diese anderen adrenalinhochtreibenden Dinge). Hut ab, dass dein Töchterlein das durchgezogen hat.

    Mein Abkömmling beschränkt sich jetzt erst mal auf seinen nächsten Hindernislauf (XLETIX) am 30. Mai in Kallinchen (das ist quasi Berlin). 22 Kilometer (die längste Strecke) mit 30+ Hindernissen... nach Tough Mudder letztes Jahr in Hamburg hat er "Blut" geleckt... Na, soll sich die Jugend austoben...

    Fröhliche Lachfaltengrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Traude :)

    ui ui, da wird mir schon vom Bilder schauen mulmig *g* aber wirklich ein Pionieroutfit, dazu noch die passende Bildgestaltung und schon sind wir um Jahre zurück ;)

    Der Name der Domain ist ja auch ein Einfall *lach* da muss man erst einmal drauf kommen.

    Aber definitiv, für mich und meinen geschundenen Rücken wäre das nichts ;)

    Liebe Grüße in der Mitte der Woche
    Björn :-)

    AntwortenLöschen
  23. Meine Schwägerin hatte sich zu ihrem 50. einen Fallschirmsprung gewünscht und meine Schwiegermutter zu ihrem 85., nein keine Angst, ihr Wunsch war kein Fallschirmsprung, sondern ein Segelflug. Beides wurde gewährt und inzwischen vollzogen. Mal sehen, ihr würde ich es auch zutrauen, mit 102 noch zu springen. Sie ist und bleibt ein echtes Energiebündel! Gaaaaanz schöne Aufnahmen. Ich konnte gut nachvollziehen, dass dir ein bisschen mulmig zumute war. LG Martina

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,

    wow was für ein Abenteuer, sowas möchte ich auch mal erleben.... ich glaube das muss ein irres Gefühl sein mal so vom Himmel zu schweben. Du hast die Bilder wieder so toll zusammen gestellt und betextet, einfach ein Genuß dabei gewesen zu sein.....Orange ist nicht nur eine Leuchtfarbe sondern auch eine wunderschöne Farbe für den Sommer ;o))

    Ich wünsch dir einen wunderschönen Abend

    GLG Mela

    AntwortenLöschen
  25. liebe Traude,
    ein traumhaftes Abenteuer, obwohl mir das Abenteuer mit dem Wolf-Spaziergang auch sehr gefallen hat.
    Wunderschöne Fotos! - und Reinhard Mey dazu - herrlich!
    Eine mutige, sympatische Tochter hast Du, und da ist bestimmt einiges vererbt.
    Aber wenn Du auch springen möchtest, dann hast Du ja noch viele, viele Jahre Zeit.
    Für mich wär es auf alle Fälle nichts, ich wäre viel zu feig.
    viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  26. Wie cool. Das muss ein unglaublich tolles Erlebnis sein. Mein Sohn hat am Wochenende auch seinen Gutschein eingelöst und einen Sprung gewagt. Der war ganz begeistert.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  27. Na, das war ja ein aufregendes ,oranges Abendteuer für die Tochter mit Familie. Zum Abschluss noch schöne Naturbilder. Hat Spass gemacht, das Abenteuer mit zu erleben.
    Liebe Grüsse, klärchen

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude, sooooo leuchtend orange ist Dein mutiges Töchterlein weder im Himmel noch auf der Erde zu übersehen. Und ich freue mich sehr, dass Du sie begleitet hast und dieses waghalsige Unterfangen von ihr fotografisch für sie und uns festgehalten hast. Da hat sie eine schöne Erinnerung und wir ordentlich was zu gucken und zu staunen und ich jetzt für den Rest des Tages einen ganz herrlichen Ohrwurm. Danke dafür und liebe Grüße zu Dir und zu Deiner himmelbesuchenden Tochter!
    Bärbel (die auch immer sehr für ORANGE zu haben ist)

    AntwortenLöschen
  29. orange (rettungs)schirme für alle!
    herzlich pippa

    AntwortenLöschen
  30. Wieder mal ein mitreißender Post !
    Und danke für deinen Beitrag für den DND, ich freue mich sehr darüber und habe diese wunderschone Aufnahme auch sofort verlinkt.
    Zum freuen Fall deiner Tochter, Respekt vor soviel Mut !
    Meine Große würde das sofort mitmachen ;-)
    Tolle Dokumentation hast du daraus gezaubert, atemberaubende Fotos und ich kann nur Beifall klatschen, dir und natürlich dem Töchterlein !
    ♥liche Grüße

    AntwortenLöschen
  31. Dein post, liebe Rostrose, lässt das Adrenalin heute Morgen in die Höhe steigen, wow!
    Dein Töchterchen hat Mut, der Anzug steht ihr ausgezeichnet und Mut hat sie bewiesen, Applaus!
    Mit 200 km/h möchte ich nicht durch die Luft sausen, puuuuuuh!

    Auch dien Beitrag zum Projekt DND gefällt mir gut mit der herrlichen Blütenpracht, an der Herr Wollschweber sich gütlich tut. :-)

    Liebe Grüße und hab einen schönen Tag
    Christa

    AntwortenLöschen
  32. Hallo liebe Traude,
    Dein Oranger Post ist ja wieder so toll geworden, und ich ziehe meine Hut vor´m Töchterchen das sie sich das getraut hat!!!!!!
    Habt ein schönes langes Wochenende und sei ganz herzlich gegrüßt.
    Barbara

    AntwortenLöschen
  33. einen schöne Naturcollage hast du da zusammen gestellt.


    puh..... ich hab Höhenangst und würde niemals auf die Idee kommen, mit Fallschirm den Flieger zu verlassen .... aber ich finde es toll das deinen Tochter sich das wagt und die collagen die du aus deinen Fotos erstellt hast sind wunderbar

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  34. toll Aufnahmen sind das von einer mutigen jungen Dame - wow - hab´s schon auf Facebook bewundert -
    das wär mal gar nichts für mich bei meiner Höhenangst - aber ich kann mir vorstellen, dass es im positiven Sinne aufregend war -

    herzliche Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  35. Also Hut ab liebe Traude. Mir ist schon beim Fotos angucken ganz anders geworden. Ich bin in vielen Dingen gar kein Hasenfuß, aber das wäre nichts für mich. Toll, dass deine Tochter soviel Spaß hatte. Ich wünsche dir ein schönes, beruhigtes Wochenende! LG Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  36. Invite to your new blog Teddy bear and his friends!
    Now you can sign up for the drawing elephant Tashi http://mozgovkina.blogspot.ru/2015/04/candy.html

    AntwortenLöschen
  37. Meine liebe Traude - bei Euch wird es wirklich nie langweilig! ;-)))

    Deine Tochter ist ja mal der Knaller! Ich selbst steige nie niee nicht in ein Flugzeug - mir wird sogar schwindelig, wenn ich aus 20 m Entfernung auf ein drehendes Karussel schaue (kein Spaß! ;-)))

    Ich wette, nach dem Sprung hat Muttern erstmal einen Schnaps gebraucht *lach*

    Macht Euch ein schönes Wochenende und macht was nervenschonendes nach der Aufregung ;-)

    Ganz liebe Grüße!

    Lony x

    AntwortenLöschen
  38. Der Post ist so lang, da verträgt er auch noch ein zweites Kommentar von mir, auch wenn es nur Grüßle sind ;o))

    Liebe Traude ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen 1. Mai und ein wunderschönes Wochenende, vielleicht klappts ja ab morgen auch wieder mit dem Wetter ;o))

    Ganz liebe Grüßle Mela

    AntwortenLöschen
  39. huhu, traude!!! wahnsinn und tolle bilder, dein kind ist aber mutig!!!
    im flugzeug habe ich keine angst, aber ob ich mir sowas wagen würde??? keine ahnung, denn ich habe-außer im flugzeug und hubschrauber-extreme höhenangst!!!
    meine jüngste tochter ist mit mir schon um die halbe welt geflogen, aber seit sie ihren freund hat, ist ihr mulmig beim fliegen, weil ihr freund nämlich totale angst vor dem fliegen hat und sie damit angesteckt hat!!! letztes wochenende haben die beiden ein flugangstseminar mitgemacht, hamburg-frankfurt und zurück, das soll wohl geholfen haben, ich bin gespannt, jetzt studieren beide fleißig reiselektüre!!!
    meine älteste tochter hat ganz extreme angst vor dem fliegen, ich habe sie einmal nach london und einmal nach zürich mitgenommen, seit vielen jahren fliegt sie garnicht mehr, die sollte es wohl auch mal probieren!!!
    mach dir einen schönen 1. mai, liebe traude, ich werde heute mal faulenzen, eigentlich wollte ich die terrasse säubern, aaaaaber es ziehen regenwolken auf, lach!!! alles liebe von angie

    AntwortenLöschen
  40. Herrlich! Aber ich Schissbüx würd mich niemals trauen :-)
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  41. die mutti hat auch die knie angezogen beim zuschauen? liebe grüsse aus lisbonne

    AntwortenLöschen
  42. Oh Traude, I can imagine your feelings when Jana jumped from the aeroplane..... my heart would have been in my mouth too!
    She looked just like Amelia, I agree with you!
    It takes great courage and trust to do what she did - congratulations to Jana!

    Oh that exquisite photo of the bee pollenising the pear tree flowers - Will you frame it?

    Wishing you very happy May days in Austria!
    Hugs from
    Shane in New Zealand x

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Traude,

    vielen dank für das liebe Kommi bei mir. So nun habe ich mir gleich den ersten Post vorgenommen und uiui mir zittern da aber auch die Knie, wenn ich das nur lese.
    Es war für deine Tochter sicher ein einzigartiges Feeling.
    Und deine Gartenfotos sehen zauberhaft aus. Ich gehe nun noch etwas stöbern ;-)
    Liebe Grüße Tanja

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Traude,
    ich gehöre ja durchaus nicht zu den sportlichen Feiglingen, wobei ich die Bruchlandungen immer auf und unter Wasser versucht habe. So ein freier Fall aus der Luft - puh, nein, das wäre eher nicht mein Ding. Flugangst hingegen kenne ich nicht. Aber das liegt wohl an dem trügerischen Gefühl selbst in einem Flugzeug oder Hubschrauber irgendwie noch Boden unter den Füßen zu haben *lach*. Ganz schön mutig dein Töchterchen!!! Auch deine anderen Bilder gefallen mir und deinen Beitrag muss ich wie immer häppchenweise genießen. Da steht immer soviel auf einmal drin :-)
    Herzliche Grüße
    Elke (Mainzauber)
    _______________________________
    www.mainzauber.de (heute irgendwie nicht erreichbar)
    www.mainzauber.de/elke (siehe oben)

    AntwortenLöschen
  45. Wow Respekt ,deine Tochter ist toll!
    Die Fotos sind klasse :)

    Wünsche euch ein wunderschönes Wochenende ,liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  46. Zur mutigen Tochter gratuliere ich! Aber noch mehr zur sicheren Landung!-
    Danke für deinen ausführlichen, lebensklugen Kommentar zu meinem Post über Meine letzte " Große Frau". Ic h sehe das auch so wie du: Große Kunst entsteht meist aus Leiden, zumindest die, die mich anspricht. Die Kunst kann quasi auch so ein Tandem sein :-)
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  47. Himmelhilf!!! Mir wird schon beim Lesen ganz schummrig, und ich gestehe ganz ungeniert und direkt: Luft ist nicht mein Element. (Wasser übrigens auch nicht....). Ich brauche unbedingt Bodenkontakt, meine Wohlfühlumgebung schwebt irgendwo zwischen Füsse auf dem Boden und höchstens 1,7 - 1,8 m.ü.E. (Meter über Erde, sprich: Ponyrückenhöhe!). Zu mehr kann ich mich nicht aufraffen, und mit einem Tandem- oder Heissluftballonflug (womöglich noch als liebgemeintes Geburtstagsgeschenk oder so!) könnte man mich in die Flucht schlagen. Genauso verhält es sich mit dem Wasser, es ist mir unheimlich, was sich da so alles in den Tiefen tummeln könnte. Und Flugzeuge meide ich wie die Pest, weil ich da nicht aussteigen kann, wenn mir der Sinn danach steht! ;oD Du merkst schon: Die Hummel ist ein kleiner Schisser, was solche Betätigungen angeht...... Daher ist meine Bewunderung für den Mut deiner Tochter umso grösser! Chapeau!
    Danke dir herzlich für deinen lieben Kommi zu meinem aktuellen Post! Du merkst schon: Meine Kommentierfreudigkeit bewegt sich zur Zeit in weniger als mittelmässigen Sphären, ich bin eine faule Socke, was das angeht. Aber da ich mir vorgenommen habe, einfach das zu tun, wonach mir der Sinn steht (zumindest in meiner Freizeit!) sind das im Moment viele andere Dinge, aber leider nicht das Kommentieren, *ggg*! Trotzdem - ich vergesse dich nicht, auch wenn ich grad ein wenig stiller bin!
    Was ich eigentlich mit meinem Post meinte: Dass man einfach mal mit sich und seinen eigenen Möglichkeiten zufrieden sein soll. Ich stelle immer wieder fest, wieviele Menschen an sich rummäkeln, immer nach mehr streben und sich schlecht fühlen, wenn sie natürlich dann nicht alles schaffen. Es ist doch einfach ein gutes Gefühl, wenn man das schätzen lernt, was man hat und kann, und glücklich ist damit! Ich will keinesfalls mein Licht unter den Scheffel stellen oder, noch schlimmer, nach Komplimenten fischen. Es ist einfach nur ein Statement, sich selber und seine persönlichen Möglichkeiten gut leiden zu können!
    So! Und jetzt: WE!!! Hab es ganz fein, meine Liebe,
    Hummelzherzensgrüsse!

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Traude,
    den Post habe ich tasächlich vor einigen Tagen gelesen, aber zum Kommentieren bin ich nicht gekommen.
    Du hast ihn übrigens wunderbar gestaltet....mit dem Lied von Reinhard May. Ich las nicht...ich sang mit. :-))
    Den Mut deiner Tochter habe ich nicht...jedenfalls nicht mehr. In jungen Jahren war ich risikofreudiger. Es war lange mein Wunsch mit einem Heissluftballon zu fliegen, aber mittlerweile ist die Sehnuscht ziemlich verebt. Ich wüsste nicht, ob ich es wirklich täte auch wenn ich könnte.
    Das Erlebnis nimmt deiner Tochter keiner mehr...war bestimmt besonders speziell. Wird sie es wiederholen? Irgendwann?

    Wünsche dir und einen Lieben einen tollen Monat im Mai.
    Alles Liebe
    Julia

    AntwortenLöschen
  49. So fun!

    http://helderschicplace.blogspot.com/2015/05/yellow.html

    AntwortenLöschen
  50. Liebe Traude,
    wow, deine Tochter hat Mut! Als kleines Mädchen habe ich immer den Film "Ein Mädchen fällt vom Himmel" angeschaut und war von der Fallschirmspringerei sooo fasziniert! Doch heute würde ich mich ganz bestimmt nicht trauen, einen Fallschirmsprung zu machen. Ich habe schreckliche Höhenangst :(.

    Ich wünsche dir und deiner tollen Familie einen wunderschönen Sonntag.
    Alles Liebe,
    Christine

    AntwortenLöschen
  51. Puh bei den Fotos ist mir kurz das Herz stehen geblieben. Du hast die Bilder für deine Tochter ja wirklich wunderschön arrangiert. Toll, dass sie sich so etwas traut.

    AntwortenLöschen
  52. Hallo liebe Traude,
    wie mutig ... nein das wäre ich nie ... aus dem Flugzeug freiwillig zu springen ... oh mein Gott!!!!

    die Foto´s sind der Hammer ... und ein Erlebnis ... an das sich deine Tochter immer erinnern wird.

    Gut sieht sie in dem orangenen Anzug aus ... sie hat eine tolle Figur ...
    Wo wir wieder beim Thema sind ... mit dem kommenden Sommer ... oder auch mit dem Skianzug der passen soll.

    Ich bin einfach eine Eis-Liebhaberin ... da würde ich eher ein Schnitzel stehen lassen ...
    Ich kann mich von Eis ernähren ... grins ...

    Aber früher ging das einfacher ... inzwischen muss ich so was von der Figur her büsen ...
    Also lieber nach einem Eistag ... mehrere Salattag ...

    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  53. Hello dear Traude,
    This is amazing. So great what Jana has done.
    It must be fantastic to jump out of a plane and to go down with a parachute. Very impressive and well she dares. I do not do it after her...brrr..!!
    Nice that you could photograph it. Wonderful!!

    Big kisses and many greetings,
    Marco

    AntwortenLöschen
  54. What a courages daughter you have Traude, to go sky diving. I wouldn't do it a million years :-)! Great outfit she is wearing too. It would have been perfect to wear for our Kings day celebrations, although not very elegant.

    What a beautiful daughter you have too!

    Happy new week!

    AntwortenLöschen
  55. Liebe Traude,
    das war für deine Große sicher ein Wahnsinnserlebnis!
    Das muss schon irre schön sein vom Himmel zu schweben :-)
    Ganz viele liebe Sonntagsgrüße
    sendet dir die Urte
    PS: Dankschön für deinen Kommentar zur Migräne.
    Bei mir ist es wohl auch hormonbedingt.
    Mal sehen, wie es so weiter geht.
    Hab demnächst noch ein paar Untersuchungen.

    AntwortenLöschen
  56. niiiiiiiiiie nich, würde ich springen! ich bewundere den mut deiner tochter und auch deinen!!!
    wunderbare bilder!
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  57. Liebe Traude,
    wow, wie immer tolle Bilder und deine Tochter ist echt mutig, ich würde mich NIIIIEEEE getrauen!!!
    Alles Liebe, Nicole

    AntwortenLöschen
  58. Liebe Traude,
    Deine Tochter traut sich was, toll. Meine Hochachtung! Für solche Sachen bin ich ein zu großer Angsthase. Ich habe lieber den Boden unter meinen Füßen.
    Übrigens: Zum gleichen Songtext gibt es bei mir auch eine Geschichte ("Über den Wolken").
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  59. Liebes Röslein,
    was tolle Bilder von oben und von unten. Musste schmunzeln bei diesem Post - nur so viel: Mein Vater war einer der Fallschirmspringer-Pioniere in Kärnten.
    Hab einen feinen Mai und alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  60. Liebe Traude,

    Deine Tochter ist ja unglaublich mutig, in ein so kleines Flugzeug zu steigen und einen Fallschirmsprung zu wagen! Das war sicher ein ganz tolles Erlebnis und die Fotos sind auch großartig! Jana steht das Outfit ganz phantastisch und hat wirklich wie eine der Flugpionierinnen wie Elli Beinhorn oder Amelia Earhart ausgesehen.
    Ich kann mir vorstellen, dass Dir bei dem Gedanken, dass da Deine Tochter herunterschwebt, nicht ganz wohl war ...

    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  61. Liebe Traude,
    oh je, so mutig wäre ich nicht. Bei mir würde es sicher schon daran scheitern, dass ich
    wohl gar nicht in das Flugzeug gestiegen wäre. Hab schreckliche Flugangst - leider.... immer
    eine Qual für mich. Aber ich finds unglaublich toll, wenn sich das wer traut!
    Ich hab heute schon einen Post bei Deiner Aktion "Rettet die Lachfalte" verlinkt :-))
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  62. Liebe Traude,
    ich bin hin und weg und soooooo was von begeistert von Jana`s Mut *CHAPEAU* Ic würde mich nie und nimmer trauen. Deine Bilder sind wieder wuuuuundervoll und du hast recht, Man/FRAU ist nie zu alt und bestimmt lesen wir irgendwann: das Röschen in der Luft *lach*
    Ich danke dir für all deine lieben Besuche bei mir und werde dann doch auch tatsächlich den Post mit Paula`s Yoga Übungen bei den Lachfalten verlinken.
    Hab für den Mai aber auch wieder was zur Rettung in Petto.
    Jetzt wünsche ich dir mit deinen Lieben eine traumhaft schöne Woche und grüße dich
    gaaaanz <3lich :O)

    AntwortenLöschen
  63. Liebe Traude, das war ja ein luftiger Post;-) Wirklich hübsch die Rostrosentochter und wie man sehen kann mutig und geschickt. Aber bei der patenten Mama ja auch kein Wunder. Ich bin ja mal auf deinen Sprung mit 80 oder 90 gespannt:-))) Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  64. Hallo liebe Traude
    Danke für deinen lieben Kommentar und danke dass du dich als Verfolgerin eingetragen hast. Natürlich hat mich die Neugier gepackt und ich bin auf deinen Blog gehüpft. Gefällt mir sehr.
    Tolle Aufnahmen vom Fallschirmspringen, aber ehrlich gesagt ich bleib lieber auf dem Boden. Bewundere den Mut deiner Tochter. So schöne Bilder aus deinem Garten. Ist ja witzig mit dem Wollschweber:-))
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  65. Moin Roserl!
    Wunderschöne Bilder zum MaMo! Gefallen mir sehr!
    Danke für deine Teilnahme am MaMo!
    Liebe Grüße sende
    Britta

    AntwortenLöschen