Montag, 14. Mai 2012

Heute ist Markttag! :o)

✿✿✿✿✿✿✿
Bon dia *), Ihr Lieben!
*) so sagt man im Katalanischen "Guten Tag!" :o)



Zunächst einmal hoffe ich, dass ihr alle das Wochenende und den Muttertag
angenehm und ganz nach eurer Façon verbracht habt!
Danke für all eure lieben Worte zu Janas Tortenkreation und den Fotos aus unserem Garten (klick hier)!
Wollt ihr nun wieder ein bisschen mit mir nach Barcelona reisen? :o)

✿✿✿✿✿✿✿

Unser Hotel 1898, das ich euch unlängst gezeigt habe, 
befindet sich ganz in der Nähe der Metro-Station Liceu.
Und dort wiederum - direkt neben dem Palau de la Virreina - liegt der "Bauch von Barcelona": 
auch Mercat de la Boqueria genannt, 
eine der ältesten, sehenswertesten und wichtigsten Markthallen der Stadt,
in der auch die großen Küchenchefs Barcelonas die Zutaten für ihre Menüs besorgen (lassen).

Mehr zur Geschichte und Bedeutung des Marktes könnt ihr zum Beispiel hier lesen.






Herr Rostrose und ich statteten diesem Markt täglich einen Besuch ab, um uns dort mit einer zusätzlichen 
 "Vitamin-Ration" zu versorgen: Denn obwohl das Frühstück im Hotel ausgezeichnet (und auch reich an Früchten) war,
fanden wir die frisch-gepressten Fruchtsäfte von "La Boqueria" einfach unwiderstehlich.
Dazu ein kleiner Tipp: 
Wenn ihr euch hier einen Fruchtsaft kauft, haltet euch eher an jene Marktstände, die
nicht so nahe am Eingang gelegen sind - die Preise unterscheiden sich nämlich auffallend - die Säfte kosten vorne
 um die 2 € und an den entlegeneren Ständen rund 1 € (und sie schmecken überall gleich gut!)

✿✿✿✿✿✿✿
Wollt ihr mit mir durch den Markt bummeln, während ich euch 
meine "alte Geschichte" von 1981 weiter erzähle???
 ✿✿✿✿✿✿✿


 Gabi und ich folgten nun also den Nachtschwärmern, die sich erboten hatten,
uns den Weg zu einem Hotel zu zeigen, dessen Adresse uns der mürrische Kellner einer Nachtbar aufgeschrieben hatte.
Als wir diesem Haus näher kamen, wurde uns allmählich klar, warum die beiden Männer 
einen seltsamen Blick miteinander gewechselt hatten:

Das Hotel lag inmitten des damaligen Rotlicht-Viertels von Barcelona.




Auf dem Weg dorthin hatten wir uns mit den beiden vollbärtigen Typen bereits ein wenig unterhalten.
Sie hatten uns gefragt, woher wir kamen und was uns nach Barcelona geführt hatte,
wir hatten ihnen in Kurzform die Geschichte von Cannes erzählt (wo wir bestohlen worden waren)
und im Gegenzug erfahren, dass sie in Barcelona studierten, sich eine Wohnung teilten
und dass der Kleinere mit der Brille Xavier hieß und der Größere Joan.


 

 Ja, Ihr Lieben, manche Namen merkt man sich locker 30 Jahre lang und länger. 
Ich habe auch nicht vergessen, dass der Typ, der uns kurz zuvor in den Schlamassel in Paris 
und dann in den nächsten Schlamassel in Cannes hineingeritten hat, Mark hieß.
 Jedenfalls war das der Name, mit dem er sich uns vorgestellt hatte.
Egal wie er in Wahrheit hieß, ich denke, ich würde ihn auch heute noch auf der Straße erkennen, 
sofern er sein Gesicht in der Zwischenzeit nicht zum plastischen Chirurgen getragen hat.
Marks scharfe Gesichtszüge haben sich in mein Gedächtnis geritzt.

Was würde ich wohl mit ihm tun, würde ich ihn heute zwischen die Finger bekommen, 
den guten Mark?
(Stellt euch zu dieser Frage bitte vor, ich würde ein Gesicht machen wie Jack Nicholson in Shining ;o))
 (Dieses Gesicht! Oder dieses...) *ggg*



Nun standen wir alle vier etwas unschlüssig vor dem eher schmuddelig wirkenden Hotel, 
und Joan meinte (nach einer sehr kurzen Besprechung mit Xavier), das sei jetzt vielleicht ein etwas ungewöhnliches Angebot, 
aber wenn wir hier nicht bleiben wollten, würden wir auch zu ihnen nach Hause mitkommen können.


Auch Gabi und ich diskutierten nicht lange.
Unsere Lust, in diesem wenig einladenden Hotel ein Zimmer zu nehmen, hielt sich in sehr engen Grenzen.
Wir kannten die zwei Barttypen zwar nicht - und wir hatten vor kurzem erst festgestellt, 
dass es auch mit unserer Menschenkenntnis wohl nicht all zu weit her war - 
aber irgend etwas in unseren Hinterköpfen sagte uns, dass mit ihnen zu gehen 
die bessere von zwei Möglichkeiten war.

 "Und wenn nicht", sagte ich zu Gabi, "hab' ich ja immer noch mein Messer..."


Was es mit diesem Messer auf sich hat, werde ich euch ein andermal erzählen.
Eingefleischte LeserInnen meines Blogs wissen schon, dass jetzt unweigerlich die Worte kommen, 
nach denen ihr euch an dieser Stelle gewiss aus tiefster Seele sehnt:
"Fortsetzung folgt!"

Ich hoffe, die beiden Spaziergänge - der durch den Mercat de la Boqueria 
sowie jener durch meine höchstpersönliche Barcelonesische Vergangenheit -
haben euch Spaß und Interesse bereitet und eure Phantasie beflügelt!



Vielleicht ist euch bei diesem Foto - neben all den fruchtigen Köstlichkeiten - 
auch die Papiertasche aufgefallen, die die blonde Kundin trägt. Darauf ist jenes Modelabel
aufgedruckt, das mir in Barcelona präsenter erschien als jedes andere.
Mehr darüber ebenfalls beim nächsten Mal!
Für heute schicke ich euch noch ...


✿✿✿✿✿✿✿

... die allerliebsten Rostrosengrüße und Küschelbüschel!
Adéu *), eure Traude 
*) so sagt man im Katalanischen "Auf Wiedersehen!" :o)

✿✿✿✿✿✿✿


Kommentare:

  1. Ich sitze hier und bin am Schmunzeln.
    Du schreibst echt toll, spannend und lustig (kannst Du wirklich sooo böse schauen??).
    Es macht Spaß bei Dir zu lesen. Außerdem sind die Fotos super schön und ein Augenschmaus.

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Huhu,

    was für wunderschöne Bilder und eine wunderschöne Geschichte :)

    Auf diesem Markt bekommt man sicherlich fast alles :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  3. ...und wie ich mir diese Worte herbei gesehnt habe ,"hüstel" ;o)....ich wäre auch wahrscheinlich mit den Studenten-Jungs mit gegangen ;o) und bin froh, das ich nicht "Mark" heiße ;o)!
    Die Bilder sind wie immer der Oberknaller, meine Liebe, mir läuft das Wasser im Mund gnadenlos zusammen, was würde ich mich da jetzt gerne durchprobieren ;o)!Hab´einen wundervollen,kuscheligen Abend, du Lieigste Traude!Ganz,ganz viele, ausserordentlich liebreizende Grüße, Petra ♥
    Ps.:Herzlichsten Dank für das grandiose Geburtstagsständchen ;o)♥

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es ist immer gut, ein Messer bei sich zu haben, ich besitze einen kleinen lappländischen Dolch, auf den ich sehr stolz bin. Nicht groß, in einem schönen Lederetui, zum an den Gürtel hängen, mit einem Birkenholzgriff... den sollte ich vielleicht mal zeigen?
    Jetzt müssen sich die interessierten Leserinnen fragen: leben der bärtige Joan (wie anders, schluchz, sollte ein Spanier auch heißen?) und sein Freund noch? Musste Gabi ins Gefängnis oder kam es nie ans Licht? Waren die beiden jungen Männer TheologieStudenten, katholisch und beinahe gegen weibliche Reize gefeit?
    Ach ja, super Früchtebilder, lecker... auch das Salamifoto passt irgendwie wunderbar zu deinen Rachefantasien für Mark, finde ich ; ))
    Ach herrlich, heute war ein Tag, an dem ich deine Schmunzelgeschichte und so herrliche Fotos gut gebrauchen konnte, vielen Dank, du Liebe!
    liebe Grüße, von JULE

    AntwortenLöschen
  5. ...wieder mal ein Kapitel Barcelona bzw. eigentlich sinds ja zwei... damals und heute... ich bin wieder mal begeistert;.)) Solche tollen Erinnerungen kann einen niemand mehr nehmen... und wie du schreibst find ich einfach super!!! Ich schau schon immer ganz gspannt wann die Fortsetzung kommt;-))
    Ach ja und diesen Markt... ich liebe ihn... wir haben ja unseren Viktualienmarkt... der ist ja auch schön... aber diese Markthallen sind der absolute Wahnsinn... leider gibts sowas bei uns garnicht... oer vielleicht ists besser????... sonst werd ich noch gwamperter;-))
    Also ich warte jetzt gaaaaaaaaaaaanz ungeduldig und gespannt auf die Fortsetzung....
    Gaaaaaaaaaaaanz liebe Grüße aus Bayern ins schöne Österreich, deine Stadthex Ursula

    AntwortenLöschen
  6. Liebes Traudchen,

    ich bin stets gespannt auf deine tollen reiseberichte nebst Erzählungen.
    Und auch diesmal eine hübsche Bilderflut und die warmen Farben ... wie Urlaub!
    Solche Obst / Gemüsetheken vermisse ich hier sehr.
    Diese Vielzahl, diese Frische und die Üppigkeit die fehlt hier absolut.
    Deine Story wieder so interessant und bin auf die Fortsetzung gespannt.
    Danke für deine lieben Glückwünsche!

    GGLG Moni

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Du Liebe,
    mmmmmmmh, sieht das lecker und frisch und gesund aus!!! Und weildas Auge ja mitisst, ist auch die Markthalle schön;o) In England waren wir auch in so einer schlnen alten, riesigen Markthalle!
    Deine Muttertagstorte ist ja echt ein Gedicht!!! So zum Anbeißen schön! Und dann noch Sachertorte, mmmmmmmmmh!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  8. Danke für den Tip mit den Tropfen... werden wir ausprobieren. Aber ich hab hier grad Schnappatmung vor lauter lachen... erotische Nutzfläche... hab ich ja no nia ghört... ich find des obergenial!!!!!

    909769777397693769 Busser dafür vo deiner Stadthex Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Hallo allerliebstige Traude,
    was für köstliche und appetitliche Fotos du uns zeigst und irgendwie
    habe ich all die Gerüche in der Nase....
    Die zwei Typen.....hm....bin gespannt, wie es messertechnisch weitergeht....;D
    Viele liebe kuschelbüschelige Grüße von Luna

    AntwortenLöschen
  10. Lieben Dank für dein Kommentar.
    Es ist immer wieder schön durch unsere Bloggerwelt so viel von der großen weiten Welt kennen zu lerne.
    Und wenn es dann noch interessant präsentiert wird.....
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  11. Oh, diese wunderbaren Fotos. Du ahnst gar nicht, wie sehr Du mir damit eine Freude machst. Ich Liiieebe Märkte, vor allem fremdländische wo Frau so richtig was entdecken kann. Ach, liebes Roströslein, is so schön bei Dir, ich trag mich jetzt als Leserin ein. Bis bald.
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die mail... i hab immer no Schnappatmung... vo lauter lachn... i hab den Text glei ausdruckt und und an mei Pinnwand ghängt... genial!!! Busserl Ursula

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Traude,
    na, ich sehe schon, es führt wohl kein Weg daran vorbei, dass wir auch bald nach Barcelona müssen, tolle Bilder vom Markt, herrlich... vorsichtshalber stecke ich auch mal ein Messer ein, kicher...
    Herzlichst Bine

    AntwortenLöschen
  14. Herrliche Eindrücke, liebe Traude, man weiß gar nicht, wo zuerst hinschauen, angesichts der Fülle und Pracht.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  15. Bei dieser Fülle an Früchten und anderen Köstlichkeiten läuft mir direkt dass Wasser im Munde zusammen, oder anders gesagt, mir tropft der Zahn :-)

    LG Lis die sich schon wieder auf die Fortsetzung freut

    AntwortenLöschen
  16. Hallo Traude,
    die Bilder können einen wirklich süchtig machen.
    Schöne Grüße von Johanna

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    sehr schön auch diese Fortsetzung von deinem Barcelona-Trip egal ob heute oder vor vielen Jahren! Sehr schön die Fotos von den Markständen, sehr schön deine Erzählungen ich freu mich schon auf den nächsten Teil und wann kommt mein Shäbbicafe? ;-)).
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  18. Ein toller Markt! Liebe Märkte und schaue immer das ich welche in Urlaubsorten finde. Da zu stöbern macht soviel Spaß. Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  19. Wahnsinn... was für ein Markt! Das Obst sieht einfach zum reinbeißen an! Toll!

    Danke für das Liedchen! :) Aber ich hatte schon Anfang April Geburtstag, der Post und das Sträußchen waren für meine Schwester! :)

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Rostrose, diesen Markt kenne ich!! Wir haben ihn auch besucht als wir vor ein paar Jahren in Barcelona waren. Er ist einfach genial.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Rostrose, vielen Dank für die Einladung zum Bloggertreffen, ich habe es auch schon bei Elisabeth gelesen, allerdings liegst Du mit Deiner Vermutung richtig - Wien ist einfach für einen Tagesausflug zu weit entfernt, ansonsten hätte ich mich diesem Treffen gerne angeschlossen.
    Aber ich werde Deinen Link auch auf meiner Seite einbinden, damit ich regelmäßig vorbeischauen kann. Über Blütenbilder freue ich mich natürlich sehr, aber ich lese auch gerne andere Sachen :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  22. Das ist ja spannend, liebe Traude! Und den Links zu Jack Nicholson bin ich amüsiert gefolgt. :-) Weckt Erinnerungen an meine eigene damalige Reise in diese Gegend mit einer Freundin, wobei wir auch Makaberes erlebten und noch ein wenig unerfahren waren. ;-) Aber das Glück war uns immer hold bzw. unser Schutzengel verließ uns nicht.
    Und all die opulente Farbenpracht ... das hast Du wieder schön in Szene gesetzt!
    Ich danke Dir auch für Deine lieben Zeilen in meinem Waldgarten-Blog!
    Ich mußte nun leider Prioritäten setzen und da Herz-und-Leben ziemlich wenig besucht wird im Gegensatz zum Waldgarten, habe ich mich für den Waldgarten entschieden. Wenngleich wir den Garten ja aufgeben müssen mitsamt Haus und was danach wird, weiß ich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, ob ich den einen oder doch den anderen Blog dann weiterführen werde. Aber sicher unter einem anderen Konzept. Denn so wie der Blog war, kam er einfach nicht an, wenn es zeitweilig auch einmal etwas mehr Kommentare gab. Jedoch die Besucherzahlen waren und blieben immer gering. Selbst zu der Zeit, als ich selbst es noch schaffte überall zu kommentieren. Ich vermute, weil ich es mit Deko und Handarbeiten nicht so sehr habe und viele lesen auch nicht gern längere oder ausführliche Texte, zu denen ich eher neige. ;-) Aber dann macht das eben auch keinen so großen Spaß mehr, wenn man das Gefühl hat, sich für seine paar Leser (die wesentlich weniger waren, als die offiziell Eingetragenen, was man ja u.a. auch an den täglichen Besucherzahlen erkennen kann) regelmässig etwas ausdenken zu müssen, was einem eigentlich nicht so liegt ...

    Im Augenblick gibt meine Zeit da leider auch nicht mehr viel her. Aber wir verlieren uns nicht aus den Augen. Meine liebsten Blogs werde ich auch weiterhin lesen und ab und zu einen Kommentar hinterlassen. Nur vorläufig nicht mehr so regelmäßig, da ich im realen Leben derzeit zu viel um die Ohren habe. Aber es kommen ja auch wieder andere Zeiten, da das Ganze absehbar ist ...

    Viele liebe Grüße und hab' noch einen schönen Nachmittag
    Sara

    AntwortenLöschen
  23. liebe Traude,
    das mutet ja an wie im Paradies - sooo viel Auswahl an herrlichen Sachen - da würde ich gerne bummeln -

    mein Arm macht nicht wirklich Fortschritte - ich müsste bei meinem Job praktisch ständig Krankengymnastik haben -

    ich weiß leider nicht, was es für eine Tulpe ist - aber ich glaube nicht, dass es eine Papageientulpe ist - die ist noch ausgefranster -

    ich wünsche dir einen schönen Feiertag -

    herzliche Grüße- Ruth

    AntwortenLöschen
  24. Meine allerliebste Traude,

    was würde ich nur ohne Dich und Deine Kuschelbüschels machen? Ich danke Dir tausendmal, dass Du sie immer sooooo grosszügig an mich verschenkst. Es bedeutet mir wohl mehr, als Du dir vorstellen kannst ;-) und ich danke Dir für Deine "Animation" für den nächsten Post. Dein Wunsch ist mir Befehl *kicher* er kommt morgen sicherlich ;-)
    Aber erst muss ich bei Dir noch ein wenig schauen und in Deinen tollen Barcelona-Bildern schwelgen.... so wundervoll und Deine Geschichten liebe ich ja sowieso..... Du hast so eine herrliche Art zu erzählen.

    Hab Dank, dass Du uns immer an allem so wundervoll teilhaben lässt.... so werde auch ich noch zum Weltenbummler ;-))

    Noch geht es mir nicht wirklich gut, deshalb schaffe ich es auch so selten in die Blogs. Aber am Wochenende geht es für uns erstmal in unseren Nordsee-Urlaub. Meine Lieblingsinsel Föhr wartet auf mich und dort werde ich wohl richtig Power tanken ;-)

    Aber morgen kommt noch der versprochene Post mit Bildern aus unserem neuen Schlafzimmer.

    Für heute schicke ich Dir die allerliebsten Grüsse und drücke Dich "virtuell" einfach mal ganz fest ;-)

    Von Herzen alles Liebe
    Sonja

    AntwortenLöschen
  25. Huhuuu meine liebe Traude,
    oh ist das immer schön, mit dir durch Barcelona zu schlendern, ich kann die Früchte fast schon riechen :o))))))
    Vielen, vielen Dank auch für deine immer so regelmäßigen Kommentare, ich freu mich immer riesig von dir zu lesen!!!

    Freu mich schon auf die Fortsetzung.

    Alles, alles Liebe und viele dicke Drücker ... Sonja

    AntwortenLöschen
  26. tolle fotos! du bist jederzeit herzlich willkommen bei *weekend flowers* und allen anderen aktionen auf meinem blog :)

    AntwortenLöschen