Mittwoch, 2. Mai 2012

Hotelgeschichten - einst und jetzt...

 
♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛


Hola Ihr Lieben!


Danke fürs zahlreiche Mitspazieren auf der Rambla 
- oder Les Rambles, wie wir Katalanen sagen ;o) - 
und fürs Einsteigen in den Zeitreisezug,
der uns ins Jahr 1981 entführt hat. Wie gesagt: ein spannendes Jahr
für eure Rostrose, und ein Urlaub, in dem ich so viel erlebt habe,
wie manche andere Menschen vielleicht in ihrem gesamten Leben nicht.


Heute zeige ich euch einerseits das Hotel (samt Umgebung), 
in dem Herr Rostrose und ich im April 2012 gewohnt haben
und erzähle euch andererseits ein bisschen was über Gabis und meine Quartier-Probleme 
im Barcelona des Jahres 1981. 
Einverstanden? Dann kommt mal mit: 

Von der Plaça de Catalunya...

In unserem "Baedecker"-Reiseführer heißt es,
"Wer Barcelonas Atmosphäre konzentriert in sich aufnehmen möchte, muss mindestens einmal das
 (genau 1180 m lange) Kernstück der Rambles vom Kolumbusdenkmal aus hinauf oder von der Plaça de Catalunya aus 
hinunter spazieren."
In den fünf Tagen, die wir in der Stadt verbracht haben, nahmen wir die Atmosphäre der Stadt
demnach vermutlich zwanzig mal konzentriert in uns auf ;o) - 
denn dieses Straßenstück war quasi unsere "Hausstrecke"...

... zum Kolumbusdenkmal (und wieder zurück) :o)

♥♥♥♥♥♥

Das Kolumbusdenkmal - eines der Wahrzeichen Barcelonas
(Der stolze Löwe oben ist übrigens ein "Bewacher" des Monuments, ebenso wie die beiden Engel.)
Die Säule ist rund 60 m hoch und innen mit einem ziemlich engen Aufzug ausgestattet.
Wer möchte, kann nach oben - zu der Kugel - fahren und sich Barcelona von dort aus der Vogelperspektive 
ansehen. Das haben wir getan, aber nicht gleich am ersten Tag.
  

Denn auch unser 
bietet einen schönen Rundumblick über die Stadt. Ich zeig'ihn euch gleich - 
doch zunächst einmal werfen wir gemeinsam einen Blick auf die Fassade und hinein.
Das Hotel befindet sich auf Hausnummer 109 von La Rambla (klick auf den Plan)
und damit genau im Zentrum des Geschehens.
Es ist dennoch kein extrem teures und auch kein lautes, sondern ein sehr behagliches, gediegenes Haus. 
(Den positiven Hotel-Bewertungen können wir uns somit absolut anschließen.)
 
Die Zimmer (siehe rechte Seite der Collage, mittleres Foto) sind eher klein, aber hübsch und gemütlich,
und überall - auch im Speisesaal oder in den verschiedenen Aufenthaltsräumen - wird man durch großformatige 
Schwarz-Weiß-Fotos und manche Möbel im Kolonialstil an die Geschichte des Hauses erinnert: ...

... Denn das Gebäude, das im 19. Jahrhundert der Palast eines Markgrafen war, 
wurde im Jahr 1929 zum Sitz der Compañía General de Tabacos de Filipinas, 
also der philippinischen Tabakgesellschaft.

 Gabi und ich landeten im Jahr 1981 eher zufällig
(oder weil es unser Schicksal so wollte oder weil wir zu dumm waren, 
den richtigen Zug zu nehmen bzw. den Fahrplan zu verstehen) in Barcelona.
Denn unser ursprünglicher Plan war es gewesen, in den Zug nach Valencia zu steigen. 
Dort sollten wir in den frühen Morgenstunden ankommen, und wir hatten vor, uns dann wieder 
einen Platz in einer Jugendherberge zu suchen.
Doch der Zug, den wir genommen hatten, fuhr nicht nach Valencia.
Er fuhr bis nach Barcelona, und dann war Endstation.


Hier also der oben erwähnte Blick von der Dachterrasse des Hotels
und auf einige Blüten...


Als wir dort aussteigen mussten, war es spät - etwa Mitternacht - und dunkel.
Wir waren zwei junge Mädels, die kurz zuvor schon einiges eher Übles erlebt hatten,
und nun standen wir auf dem Bahnhof einer Stadt von der wir nichts wußten. 
Wir hatten einen Stadtplan von Valencia, aber keinen von Barcelona.
Unser Jugendherbergsführer zeigte uns keine Herbergen in Barcelona an.
Wir hatten Tramperrucksäcke mit 20 Kilo Packgewicht zu schleppen
und wußten nicht, wohin. 

...die den Dachgarten und das Dachrestaurant La Isabela schmücken.

Wir fanden keinen Informationsstand und niemanden sonst am Bahnhof,
der uns Auskunft geben konnte, also beschlossen wir, mutig ins nächstbeste Lokal zu gehen und dort 
nach kostengünstigen Unterkünften zu fragen. Das Lokal war eine Bar in der Nähe des Bahnhofs, 
und wir beide erregten dort mit unseren Rucksäcken wohl ziemliches Aufsehen. 

Blick aufs Museo Nacional d'Art de Catalunya vom Dach unseres Hotels aus

Ein Kellner, der allerdings etwas mürrisch wirkte und auch nicht gut Englisch konnte 
(und wir sprachen kein Spanisch, geschweigedenn Katalanisch), 
nahm sich unser an und schrieb und nach einigem Hin und Her die Adresse eines Hotels auf einen Zettel.
Wir fragten, in welche Richtung wir gehen mussten und trabten los.

(Fortsetzung folgt)




♛♛♛♛♛♛♛♛♛♛
Ihr Lieben, ich danke euch für euer Interesse!
Hoffentlich hattet ihr alle einen wunderschönen Start in den Mai!
Ich freue mich schon auf ein Wiederlesen - bis dahin herzliche Rostrosengrüße
 und viele Küschelbüschel,
eure Traude

♥♥♥♥♥♥

Kommentare:

  1. ...und wieder mal bin ich hin und weg!!! Ich geh sooooo gerne mit dir/euch auf Reisen meine liebe Traude:-)) Das Hotel hab ich mir gleich mal gemerkt... für alle Fälle... diesmal gehen wir ja abend gleich aufs Schiff und sonst wohnen wir meistes bei Freunden von unserem Lausdirndl - irgendwie muss sich ja das teure Studium bezahlt machen gell;-))... So jetzt leg ich erst mal die müden Füße hoch aber bei der nächsen Etappe bin ich wieder frisch und munter dabei!!! Auf bald... gaaaaaaanz viele dicke bairische Busserl, deine Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Hello Traude,

    Your hotel looks magnificent! Very old and classical from the outside, but the hotelroom quite the contrary: modern and stylish. You had so much space too. I wouldn't mind staying at a place like that too :-)

    In two weeks time I will be going to England for a week. Looking forward to it very much! Your photo's make me want to go on holiday.

    Happy evening,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  3. "...und trabten los..." Liebigste Traude, was machst du mit mir ;o)?Hach, dachte ich, wie spannend,kuschelte mich gemütlich in die Kissen und was dann ??? (Fortsetzung folgt)...tz,tz...was soll ich dazu noch sagen ;o)?
    Die Bilder sind mal wieder ein Traum und DIE Dachterasse seufz.....wir hatten mal eine schöne Dachterasse in Rom (ähm, allerdings ohne Pool) und der Ausblick war atemberaubend,so über den Dächern von Rom ;o)!Hach ja, der Süden ;o)....Danke, für diesen tollen Ausflugszauber und einen gemütlichen Abend!Ganz,ganz viele, liebe Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude, spann uns bitte diesmal nicht so lange auf die Folter, ja?! Ich will mehr......mehr Bilder und mehr von der Geschichte. Und wie ich oben lese, bin ich ja nicht die einzige!
    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  5. ich hab mich jetzt mal auf deinem blog umgeschaut und muß dir ein großes kompliment aussprechen, du macht tolle bilder und wie du sie präsentierst, einfach schön!
    in barcelona war ich auch mal vor 100 jahren (als ich noch mit meinen eltern an der costa brava urlaub machte, ich glaube in callela, muß so 1986 gewesen sein, ich sag ja, ewig her).
    ich freue mich auf die fortsetzung...lg doro

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Traude,
    So kommen wir nun endlich wieder zusammen, nach unseren Ausreissern in den Westen ;-)
    Ich gehe es noch ein wenig langsam an, bin noch in einem etwas langsameren Rhythmus unterwegs, aber auf deine Posts war ich schon neugierig. Barcelona - eine faszinierende Stadt, ich war erst einmal ca 6 Stunden dort und bin fasziniert von den Engeln auf dem Kolumbusdenkmal. Freu mich auf die Fortsetzung deines, wie immer farbenprächtigen Berichtes!
    Liebste Traude, auf dich wartet eine Überraschung demnächst... Also, ich hoffe, dass auch ich dich ein klein wenig neugierig machen konnte ;-)
    Alles Liebe und bis bald
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude
    Danke für diesen tollen Post! Deine Posts lese ich lieber als ein Buch..... sie sind viel spannender und eindrücklicher! Vielen Dank auch für die tollen Bilder!
    Ich wünsche Dir eine wunderschöne Restwoche und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Traude,
    war ein informativer Post super interessant und dazu tolle Bilder! Ich wünsche dir einen guten Start in den Mai!


    Ganz liebe Grüße
    Rena

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude
    vor zwei Jahren hat es uns das erste mal nach Barcelona geführt,eigentlich bin ich dort ohne große Erwartungen angekommen und war dann sehr überrascht,Kolumbus hat uns als erster begrüßt und danach gings die Ramblas rauf und runter da wir ja nur zwei Tage Zeit hattet war unsere Entdeckungsreise nicht so intensiv aber man konnte doch den Flair dieser Stadt spüren,vielleicht ergibt sich ja irgendwann nochmal eine kleine Städtereise;.))
    1981 war auch für mich ein besonders Jahr denn unsere Große wurde geboren und Ausflüge gabs dann per Kinderwagen,die Zeit vergeht so schnell,leider bleibt mir derzeit sehr wenig Zeit,Beruf Haushalt Familie und natürlich Gartenarbeit stehen derzeit im Vordergrund und der PC bleibt meistens aus,aber wahrscheihnlich geht es an schönen Tagen allen so;))
    ich wünsche dir ein wunderbares Wochenende u. freue mich auf mehr Barcelona...
    gggl. Grüße...Petra

    AntwortenLöschen
  10. Spannende Reiseberichte und ganz tolle Fotos. Ich freue mich auf die Fortsetzung. Lieben Gruß Katja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude, Du machst es spannend mit Deiner Geschichte ;-) Wunderschöne Bilder hast Du wieder einmal mitgebracht ;-)
    Liebste Grüße!
    Eri

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude, deine Reisebilder und GEschichten sind der perfekte Start in den Mail :)))) Freu mich schon auf die nächsten. Liebste Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  13. Hallo meine liebe Traude,
    haaa da habe ich doch richtig geraten... tolle Bilder, da bekomme ich gleich Lust wieder loszufahren... aber ich muss erst noch nach Sylt, im August ist schon die Bretagne gebucht... ja und dann wäre Barcelona schon toll... Also, falls Du noch Tips für Rom haben möchtest, kannst Du Dich gern melden...
    Herzliche Grüße und bis bald
    Bine

    AntwortenLöschen
  14. bin gerade bei kaffee und schokolade online und hab dein kommentar gelesen, haha, was trinkst du ;) 1986 war ich nicht nur geboren sondern auch schon 12 , gute alte 80´er, nee was war das schön ;) obwohl die kellner die ich damels gesehen hab waren alle mürrisch, so wie Eurer...wie geht´s denn nu weiter???
    liebe grüße doro

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    ich liebe deine Bilder und deine Reisetagebücher, es klingt alles sehr spannend und ich freu mich auf die Fortsetzung.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    ich danke dir für deine lieben Wünsche -
    Dank deiner wundervollen Reiseberichte und herrlichen Fotos genieße auch ich
    die Sehenswürdigkeiten anderer Länder -

    Hab eine schöne Zeit - ganz liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  17. Lindo.
    Adorei o seu blog.
    Vamos ser seguidoras?
    Beijo
    Nina

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,

    wenn man deine Reiseberichte sieht, bekommt man stets Lust, sich auf eine solche zu begeben.

    Danke fürs Zeigen und fröhliche Maigrüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  19. für mich ein langgehegter alter traum mal nach barcelona zu fliegen ... deine fotos und berichtenden zeilen wecken ihn sehnsüchtig ;-)
    herzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    das ist ja schön, nun sehe ich daß es weitergeht mit Deinem Reisebericht. Bin leider momentan viel unterwegs wegen Haussuche & Co. ;-)

    Ja, doch, das Kolumbusdenkmal, ich erinnere mich vage ...
    aber ich war ja auch nur an einem Tag kurz dort, da konnte man so viel auf einmal gar nicht aufnehmen und das ist viele Jahre her ... noch länger als bei Dir! ;-) Wir wollten seinerzeit möglichst viele Orte kennenlernen. Leider fotografierte man zu der Zeit nur wenig, da es sehr teuer war.

    Wir waren damals an die Costa Brava geflogen und haben im Hotel gewohnt. Freilich zu der Zeit nicht ganz billig für 3 Wochen... ;-) Doch so ein Jugendherbergstyp war ich noch nie. Wenn ich das auch bewundere - meine Kinder sind ja alle Pfadfinder und zelten sogar - während ich Zelten noch nie mochte (all das Ungeziefer, was einem da nächtens übers Gesicht krabbelt usw.). ;-)

    Danke für die schönen Bilder und den tollen Post! Da würde ich wirklich gern noch einmal hin wollen. Mit dem heutigen Blick würde ich mich sicher noch viel mehr und ausgiebiger umschauen ... damals hatte man doch noch ganz andere Dinge im Kopf *lach*

    viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,

    Ja, auf der Rambla haben wir auch gelaufen... Spanien fanden wir sowieso sehr schön. Also hast du wieder vieles gesehen mit Mannlieb.
    Tolle Erinnerungen bringt es und besonders heutzutage mit unsere Cameras.
    Geniesse das Wochenende und lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen