Freitag, 29. Juli 2022

Mallorca-Reisebericht - Teil 3 (Tag 7 bis Tag 8)

HIER kommt ihr zum gesammelten Reisebericht Mallorca 2022.
 
Hola amigos!

 

Nach dem reichlich ernsten Thema aus meinem vorigen Post möchte ich heute wieder etwas Urlaubs-Feeling und sommerliche Leichtigkeit versprühen. ("Blackout Teil 2" wird aller Voraussicht nach nächste Woche erscheinen.) Die Mallorca-Profis unter euch werden vermutlich auf den ersten Blick erkennen, wohin ich heute mitnehmen will. Genau: In die schöne Hauptstadt Palma. Doch diesen Ausflug unternahmen wir erst am 8. Tag. Also immer schön der Reihe nach! 😊


[Dieser Beitrag kann Werbung enthalten - durch Links zu externen Seiten, desweiteren durch Fotos, Orts-,
Firmen-, Lokal- und Produktnennungen... - die ohne Sponsoring, ohne Auftrag und ohne Bezahlung erfolgt.]
Auf dem großen Foto in der Mitte seht ihr die Keramikwand des Künstlers Joan Miró (1983) - sie befindet sich nahe der Kathedrale von Palma, die ihr ebenfalls auf einem der Fotos seht (rechts oben).


Tag 7 - 24. Mai 2022: 
An diesem Tag unternahmen Edi und ich wieder einen Ausflug zu zweit. Wir stiegen in unseren kleinen roten "Flitzer" (der eigentlich eher ein Kriecher war, überhaupt wenn es bergauf ging) und fuhren durch die sehenswerte Landschaft in Richtung Osten - zum Hafenort ...
 
Bei dem Ort handelt es sich um den größten Naturhafen Mallorcas und um einen der bedeutendsten Fischerhäfen auf der Insel. Ein paar der Fotos oben sind im alten Hafenviertel von Portocolom entstanden. Von vielen wird dieser Bereich als einer der am besten erhaltenen historischen Ortskerne Mallorcas angesehen. Dort wollten wir hin - aber wir verfuhren uns ...

... und landeten zunächst im eher modernen und touristischen Teil der Ortschaft. Da wir das erst begriffen, als wir schon ein Zwei-Stunden-Parkticket gelöst hatten, versuchten wir das Beste daraus zu machen und die Umgebung zu erkunden. Beim neuen Hafen wollte ich allerdings nicht bleiben, auch wenn er dort im Prinzip ganz gut aussah - hier war eine Großbaustelle (und Baulärm hatte ich zuletzt wirklich genug von unseren Nachbarn gehabt). Gleich neben dem Staub und Krach "entspannten" Urlauber am Strand. Für mich wäre ein Urlaubsort wie dieser die Hölle auf Erden, aber für manche Menschen scheint das nicht so schlimm zu sein...

 

Edi und ich beschlossen jedenfalls, entlang der Küste spazieren zu gehen. Und das war keine schlechte Entscheidung, denn hier war es ruhig bis auf ein paar kreischende Möwen (und die dürfen das! 😉), die Landschaft war ausgesprochen malerisch, und auf dem Weg zur Küste sahen wir so manche prachtvolle Villa. Hier "draußen" leben offenbar die Reichen und Schönen.

 

Unterwegs kamen wir an einem Schild vorbei, das auf eine Sehenswürdigkeit hinwies - und darauf, dass man hier u.a. keine Blumen pflücken, keine Steine mitnehmen und keinen Unrat herumliegen lassen soll. Leider sah man auch hier, in dieser wunderschönen Natur, welch unselige Geschöpfe manche Menschen sind, denn trotz des Schildes stießen wir immer wieder auf Müll, den jemand einfach hier deponiert hat.

Der Weg war teilweise nicht ganz einfach zu gehen (und ich möchte ihm das Attribut Kinderwagen- oder Rollstuhl-geeignet glatt absprechen). 

Die Möwe, die ihr in der folgenden Collage fliegen seht, ist laut Google Lens eine Korallenmöwe (Ichthyaetus audouinii) - ich lasse mich aber gern eines Besseren belehren, wenn jemand von meinen vogelkundigen Blogfreunden es besser weiß als meine App! Die hübsche pinke Blume ist angeblich eine Illyrische Siegwurz (Gladiolus illyricus).

Auf dem großen Foto in der nächsten Collage seht ihr schon einen Felsen, auf dem ein paar Menschen herumklettern. Sie besichtigen die Sehenswürdigkeit namens ...

... Jaciment de Sa Ferradura:

Es handelt sich dabei um die prähistorische Stätte von Sa Ferradura de Porto Cristo, die Überreste der "ältesten Festung Mallorcas". In deutscher Sprache findet man dazu nicht viel, da diese Stätte sich noch in der archäologischen Erforschung befindet. Deshalb habe ich ein paar Infos einer spanischen Seite für euch übersetzt und mit den Informationen der Tafel ergänzt: 

Der Ort wurde von Menschen im Zeitraum von 1100 bis 900 v.Chr. genützt, wird also ebenfalls der talayotischen Kultur zugeordnet. (Ihr erinnert euch - im ersten Teil meines Mallorca-Reiseberichtes erzählte ich euch über unseren Besuch einer eine Talayotischen Siedlung namens Son Fornes.) Diese Festung befindet sich an einem sehr unzugänglichen Ort. Es wird angenommen, dass die Bewohner einen Ort suchten, an dem sie sich gegen Angriffe aus dem Inneren der Insel verteidigen konnten, da alle Indizien darauf hindeuten, dass es sich nicht um eine dauerhafte Siedlung, sondern um eine gelegentliche Zuflucht "aufgrund der großen Anzahl gefundener Feuerstellen oder des Fehlens eines Wassertanks" handelte.

Weitere Fotos dieser Ausgrabungsstätte könnt ihr auf dieser Seite sehen.

Nachdem wir ein bisschen auf dem Felsen herumgeklettert waren, kehrten wir in den modernen Ortskern von Portocolom zurück. Es war noch etwas Zeit und wir hatten Lust auf einen Eiskaffee. Zu diesem Zweck suchten wir uns ein möglichst untouristisch wirkendes Café in einer Seitengasse - was wahrscheinlich ein Fehler war. Denn seht nur, welche "Interpretation eines Eiskaffees" wir bekommen haben (Mitte links):  Eine Tasse Kaffee und dazu ein Glas mit einem Eiswürfel 😂!

Okay, das war wohl nichts. Jetzt wollten wir aber endlich den alten Hafen von Felanitx sehen - und diesmal schafften wir es auch!

Das historische Ortszentrum liegt im östlichen Teil der Bucht auf einer flachen Kuppe, und dort befindet sich auch der historische Hafen Es Riuetó. Andi und Michi hatten uns von den kleinen Fischerhäusern  mit ihren bunten Türen und Fenstern vorgeschwärmt, außerdem von den traditionellen Bootshäusern (barraques) mit ebenso bunt gestrichenen Gattertüren. An der alten Mole liegen auch die zahlreichen kleinen traditionellen Boote, die llauts.

Hier gefiel es uns wirklich sehr gut. Und wir wären vermutlich noch länger dort herumgestreunt, wären nicht immer mehr Wolken über dem Ort erschienen. Die Prognosen hatten ja für diesen Tag bzw. für die nächsten Stunden Regen angekündigt - unsere wetterfühligen Köpfe bestätigten das - und müde waren wir auch schon vom vielen Herumlaufen, also verzichteten wir darauf, noch durch die Gassen zu wandern, die von der Mole aus am anderen Ufer lagen. Schade, denn bei Andi habe ich von diesem Bereich dann wunderschöne Fotos gesehen.

Wie man unten mittig sieht, ist man hier auch schon auf Elektroautos eingestellt. An der Mole gibt es zwei E-Tankstellen.

Abends in unserem Ferienhaus bereiteten wir dann endlich die Paella zu, die wir ursprünglich zu Edis Geburtstag in einem Restaurant essen wollten und nicht bekommen haben. Unsere Eigenkreation war aber vielleicht ohnehin besser und reichhaltiger 😉. Köstlichen Sangria gab's auch wieder dazu - und anschließend die üblichen Kartenspiele 😄.

Der angekündigte Starkregen kam dann in der Nacht. Es regnete so heftig, dass der Küchenboden unter Wasser stand, weil die Fenster und Türen unserer Unterkunft nicht dicht waren. Leider bemerkte das nur die arme Andi, die nie besonders gut schlafen konnte. Edi und ich und auch Andis Mann schliefen tief und fest, sie wollte uns nicht wecken - und so bekamen wir erst etwas davon mit, als uns Andi beim Frühstück von der Küchenüberschwemmung erzählte (die sie bis dahin ganz allein beseitigt hatte).

Tag 8 - 25. Mai 2022:  
Wir hatten schon im Vorfeld darüber gesprochen, dass wir bei durchwachsenem Wetter eine Besichtigung der Hauptstadt einschieben würden - und somit fuhren wir an diesem Tag gemeinsam nach ...

... Palma:
Da es immer wieder Verwechslungen gibt zwischen Palma, La Palma und Las Palmas (auch unter Spaniern und auch im Internet), folgt hier eine kurze Erklärung: 
  • Las Palmas ist die Hauptstadt der Kanaren-Insel Gran Canaria. Die Kanaren befinden sich westlich der afrikanischen Küste mitten im Atlantik.
  • La Palma (vollständiger Name: La Isla de San Miguel de La Palma) ist eine  kleine Kanaren-Insel, längst nicht so bekannt wie ihre Namensverwandten. Laut der Tourismus-Beauftragten auf La Palma kommen hier immer wieder Urlauber an, die eigentlich nach Gran Canaria oder Mallorca reisen wollten. Im Jahr 2021 ging die Insel durch die Medien, weil es dort einen folgenreichen Vulkanausbruch gegeben hat.
  • Palma (vormals Palma de Mallorca genannt) ist die Hauptstadt von Mallorca. "Malle" ist keine Kanaren-Insel, sondern eine Balearen-Insel. Die Balearen sind eine Inselgruppe im westlichen Mittelmeer. Nach Vulkanen sucht man hier vergebens - dennoch kamen bei meiner Internetsuche vor der Reise mit der Suchanfrage "Palma de Mallorca") auch Ergebnisse, die auf den Vulkanausbruch in La Palma hinwiesen...

Unten seht ihr schon das wohl berühmteste Gebäude der Stadt Palma - die gotische Kathedrale La Seu im Süden der Altstadt unweit der Küste. Ganz klein sieht man auch die lange Warteschlange der Menschen, die die Kirche besuchen wollten. Interessiert hätte es mich schon, vor allem, da auch ein paar Werke von Antoni Gaudi darin zu besichtigen sind. Aber niemand von uns hatte Lust auf stundenlange Warterei. Also begnügten wir uns mit einigen klassischen "Touristenfotos" vor der Kathedrale 😉.

Dass wir in Sachen Kameras gut ausgerüstet waren, seht ihr auf den Fotos, die kurz nach unserer Ankunft in Palma*) im Gartgarten eines Cafés entstanden. Nur Michi zählt Fotografieren nicht zu seinen Hobbies. Aber er ist geduldig genug, um unsere Knipserei zu ertragen.

*) Apropos - es war nicht so einfach, in Palma "anzukommen", denn natürlich waren wir nicht die Einzigen gewesen, die die Idee dieses Stadtbesuchs gehabt hatten. Und so waren die Parklplätze in Zentrumsnähe besetzt. Die Kolonnen, die zu den nächsten Parkhäusern zu kommen versuchten, krochen nur langsam dahin. Letztendlich entschieden wir uns, bei einer Abzweigung, die in zwei verschiedenen Richtungen eine Parkmöglichkeit anzeigten, für die kürzere Kolonne - und lagen damit nicht schlecht.

 

In der Collage unten ist gut zu erkennen, dass es auch in Palma stark geregnet hat: Bei der Rutsche handelt es sich EIGENTLICH NICHT um eine Wasserrutsche 😜: 

Mächtige alte Bäume gibt es in Palma an vielen Orten zu sehen, z.B. oben. Aber der allerbeeindruckendste, der uns bei unserem Streifzug durch die Stadt begegnete, war das Exemplar in der folgenden Collage, dessen Äste einen Garten fast in seiner Gesamtheit überspannten - und ein großes Stück des Gehsteiges gleich mit. Leider hatten Andi und ich keine Ahnung, um welche Baum-Gattung es sich handeln könnte (und unsere Männer sind sowieso keine "Pflanzen- und Tier-Identifizierer" 😉). Google Lens brachte den Vorschlag Grevillea Baileyana - es gab auch noch die Lösungsmöglichkeit Quercus phillyraeoides - vielleicht weiß es jemand von euch?

Auch Jacarandabäume sahen wir unterwegs immer wieder. Wenn man bedenkt, dass ihre auffällige Blütenpracht nur etwa zwei Wochen anhält, haben wir großes Glück gehabt, sie in ihrer Blüte zu erleben.

Sightseeing war an diesem Tag nicht unser oberstes Ziel - wir wollten einfach nur durch die Straßen wandern und das, was uns gefiel oder inspirierte, auf uns wirken lassen und fotografieren. Ich werde euch heute daher nur wenige Informationen darüber geben, welche Gebäude ihr seht. 

In manchen Punkten erinnerte uns Palma an Barcelona (was kein Wunder ist, denn einige Künstler und Architekten wirkten in beiden Städten). Hier ein Link zum Thema Jugendstilarchitektur in Palma. Besonders hübsch fanden wir hier wie dort die Balkone, die mal mit Glas verkleidet sind, mal einfach nur mit Metallgeländern. 

In Palma de Mallorca gibt es übrigens auch eine Rambla - also eine Flaniermeile mit schönen alten Bäumen - genau wie in Barcelona (unten, kleines Foto, Mitte links).

Schon in meinem Barcelona-Beitrag Bunte Läden und dunkle Pfade zeigte ich euch einige phantasievoll bemalte Rollläden.

Für Novas Tore-Linkup habe ich ein paar Exemplare gesammelt - und für Eileens Satturday Critters eine hübsche Tigerkatze "hinter Gittern" ...

... sowie eine "Doppelgängerin" von unserer Katze Nina. Gleich neben der Kathedrale befindet sich der Palacio de la Almudaina - der Königspalast in Palma (siehe großes Foto unten).

 
Ebenfalls in der Nähe der Kathedrale gab es diesen Markt mit sehr bunten und wohl auch sehr kalorienreichen Süßigkeiten. Wir begnügten uns damit, Fotos davon anzufertigen, das ist die figurschonendere Methode 😉.


Das war's für heute mit unserem Spaziergang durch Mallorcas Hauptstadt und entlang der Küste von Portocolom. Ich hoffe, es war wieder einiges Interessantes für euch dabei!

 Fotos: Andi, Edi und Traude

¡Adiós, hasta la próxima!

eure   T  r  a  u  d  e




Gerne verlinke ich passende Beiträge: 

beim Mosaic Monday, Artis Schilderwald-Linkup, Wednesday around the World bei Pieni Lintu, bei My Corner of the World, Naturdonnerstag - bei Elke, Thursday Art Date von Rain, Friday Bliss - bei Riitta von Floral Passions, Saturday's Critters bei Eileen, bei der Gartenglück-Linkparty, I’d Rather B Birdin’, Garden Affair - bei Jaipur Garden, Novas Linkups - wie Glockentürme oder T in die neue Woche, Heidis Aktion Himmelsblick, Colour-Energy von Maren - Farbwunder Style, Ich seh rot oder Close to the Ground bei Jutta,  All good things are blue bei Anne, Mein Freund, der Baum - bei Astrid 

 

41 Kommentare:

  1. Traude mit euch ist es immer besonders schön zu entdecken. So besonders und anders als ich es aus anderen Berichten oder dem TV kenne. Wir waren tatsächlich noch nie dort. Soo schön und Deine Collagen sind so stimmungsvoll. Da sieht man, wie die Sicht auf bestimmte Orte auch sein kann. 💕
    Ehrlich ich lache immer noch über euren Eis ähm Kaffee! 😂
    Es war wieder herrlich euch zu begleiten. Ich hätte mit meiner DSLR grade noch gefehlt. Kein Platz mehr auf dem Tisch.🤭
    dickes Bussi, Drücker und liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. :-) Liebe Traude,
    na, da seid Ihr ja fleissig unterwegs gewesen!
    Wie viele Fotos hast Du gemacht? Das ist ja schon ein Wahnsinn, was du an Bildern gepostet hast! Tolle Impressionen!
    Auf die nächtliche Überflutung hätte ich gut und gern verzichten können. Sehr lieb, dass Euch Eure Freundin nicht geweckt hat!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    ich bzw. wir komme(n) gerade zurück von dieser zauberhaften Insel, die so viel mehr ist als nur 'Malle'. Der erste gemeinsame Urlaub führte den Mann und mich dorthin.
    Sie ist ein Schätzchen, wenn man sie genau besucht wie du. In diesem Jahr waren wir faul, weil einer dringend Erholung brauchte, aber deine Bilder von Palma bilden ein ach ja, schön ist's.
    Ich mag den Bogengang an der Kathedrale mit den Brunnen so gern.
    Und nächstes Mal, und das wird es geben, wird wieder herumgefahren.
    Wo es dieses Mal 'nur' Spaziergänge' in die Nachbarorte gab.

    Danke für deine schönen Fotos und die feinen Eindrücke, die du vermittelst.
    Liebe Grüße
    Nicole

    P.S.: Diese Verwechslung zwischen Balearen und Kanaren macht mich immer ganz wuschig..;)

    AntwortenLöschen
  4. Der Eiscafe ist ja ein Traum. Alptraum. Aber gut - ich kenne tatsächlich auch kalorienbewusste Deutsche, die den inzwischen so trinken. Da kommen die Eiswürfel dann in den frisch zubereiteten schwarzen Kaffee/Milchcafe. Ich nehme an, Du hattest kalten Kaffee mit Vanilleeis und Sahne erwartet?

    Bei diesem Beitrag hat jemand etwas zu Deinem Kommentar geschrieben

    https://www.meyrose.de/2022/07/23/von-der-minimalistin-zur-maximalistin/

    Bin sehr gespannt auf Deinen kommenden Beitrag!

    Ein schönes Wochenende wünscht Euch
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ines,
      der "Eiskaffee" war für uns vor allem ein Lacherfolg. Aber so kalorienbewusst kann ich gar nicht sein, dass ich mir das freiwillig bestellen würde ;-DDD
      Danke auch für deinen Hinweis, dass jemand etwas zu meinem Kommentar geschrieben hat!
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  5. Hello Traude,
    I enjoy following your travels. You have so many beautiful trip photos, there is so much to see.
    I have some favorites like the rocky coastline, the boats and water views, the cathedral is stunning. I love the homes with the balconies, fountains and Palm tree and the Jacaranda trees. The mosaic wall is beautiful. I am not the best with Gull id's, I like to watch the birds and the cats. A lovely trip repot and post. Thank you for linking up and sharing your post. Take care, have a great weekend. PS, thank you for leaving me a comment.

    AntwortenLöschen
  6. You always show us such beautiful places. I love that mural you shared at the beginning. I love public murals and of course anything to do with the beach. Happy Saturday!

    AntwortenLöschen
  7. Great travel pics again. You covered a lot, I enjoyed seeing them.

    AntwortenLöschen
  8. I am so impressed with all of this beauty. Even the touristy part. LOL Here in the US there is trash where ever you go. The city, the towns and even in the amazing wildernesses of my country. Some humans are just uncaring and disrespectful. That aside thank you for taking us on this trip with you. It made my day to see all the wonders and the food just looks so good. Have a wonderful day.

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    einen schönen Reisebericht mit vielen tollen Fotos hast Du zusammengestellt. Kann man so viele schöne Eindrücke eigentlich noch verarbeiten. Ich hätte, glaube ich, damit Probleme.
    Vielen Dank für das Verlinken zu meinem Projekt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jutta,
      zu deiner Frage: "Kann man so viele schöne Eindrücke eigentlich noch verarbeiten." - Oh ja, sowohl mein Mann als auch ich sind gut im Verarbeiten von Eindrücken. Aber das Fotografieren hilft uns zusätzlich - wir halten die Eindrücke fest und erleben sie später abermals (z.B. durch mein Darüber-Bloggen, einige Zeit danach gestalte ich ein Fotobuch, darin blättern wir immer wieder - wir müssen also nicht unbedingt alles auf einmal verarbeiten....
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  10. How wonderful to have time to wander the streets and see whatever there is to see...every day life! Love these travel posts. I feel a bit stuck at home so I love coming along with you to these exotic places! Sweet hugs!

    AntwortenLöschen
  11. I'm chuckling about the iced coffee disappointment, but at the same time I know how I would feel in such a situation. Sometimes it's exactly that which will hit the spot. Not much relief with that ice cube!

    AntwortenLöschen
  12. Wonderful travel pics. I enjoy seeing them and thank you for sharing them.

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Bilder, aber too much. Ich scrolle da durch und kann das gar nicht wirklich aufnehmen, weil mir im Gegensatz zu dir jedwede Beziehung dazu fehlt. Ich denke, meine Art des Sehens ist da eine völlig andere. Diese Bilderflut in Collagen gepresst ist aber sicher für dich eine schöne Erinnerung. Das ist das Wichtigste.
    Liebe Grüße – Elke

    AntwortenLöschen
  14. I really enjoyed that trip around Mallorca and the photos taken by you and friends. Can you imagine going on holiday and not taking a camera or two? It is such a shame that cameras seem to be going out of fashion in favour of mobile phones. I can't imagine that many people transfer pictures from their phones to something more permanent back home. At home I have an archive of c20,000 photos going back many years.

    AntwortenLöschen
  15. As always, a trip of a lifetime for me!! I always enjoy visiting with you and viewing your travel albums!!

    Thanks so much for the terrific post this week and sharing

    AntwortenLöschen
  16. Sehr schöne Impressionen! Auch wir sind Entdecker aber suchen gerne Ruhe und abgelegene Plätze, weit von Lärm oder Baustellen. Tut mir Leid mit der Überschwemmung, aber ihr habt trotzdem eine schöne Zeit! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  17. Hello Traude: It is always a pleasure to read one of your travelogues. You pack so much into it, with detailed information and excellent pictures, all quite different from and far more interesting than a "regular" version of a vacation. The picture of the gull does not show a whole lot of identifying characteristics, but it does seem to be an Andouin's Gull; certainly that species would be expected along the coast of Mallorca. As for the problem of littering, despite any appeals not to do it, it seems to be part of human DNA. One might be forgiven for thinking that it is standard procedure around the world for people to trash their environment. It is beyond my level of understanding, is disgusting and distresses me every time I encounter it. Your paella looks wonderful. I made it once many years ago and it was a lot of work. The best paella I have had in recent years was in Andorra at a restaurant where paella was their specialty. All the best - David

    AntwortenLöschen
  18. Palma auf Mallorca wäre zumindest für mich einmal eine Reise wert. Auf "Malle" war ich tatsächlich noch nie. Schöne Eindrücke sind das.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  19. Alles war dein Herz begehrt setzt du liebe Traude fantastisch mit deinem Mann und Freunden um. Das Leben genießt ihr voll, das ist wunderbar und ich freue mich für dich und eine Lieben. Bleibt gesund und macht weiter so.
    Ich grüße dich in den Sonntag und wünsche dir einen guten Wochenstart, Karin Lissi

    AntwortenLöschen
  20. Schön das alles auch aus deinem Augenwinkel zu sehen. Gerade heute habe ich auch von den selben Tagen meine Blogberichte raus: https://utazasbolond.blogspot.com/
    War ein super toller Urlaub mit euch und die gute Paelle bleibt immer in der Erinnerung.
    Liebe Grüße, Andi

    AntwortenLöschen
  21. Foodblogging, eine neue Form des Abnehmens? Essen fotografieren, statt "nur" zu genießen. :-)
    Die Eiswürfel-Eiskaffee-Variante ist lustig. Ich musste sofort an einen Abend in Griechenland denken. Eine Freundin hat "Olives" als Vorspeise bestellt. "Only Olives?" wollte der Kellner wissen. "Yes, please". Was kam? Eine Schale voll mit OlivenÖL(!!!) und etwas Brot.

    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  22. With pleasure I will be go to this beautiful island - Maiorca looks so beautiful. I love the nature but as well I like this Palma city with beautiful cathedral. It is awesome that you spent this time with your husband and friends- I am sure you all have a great time :-) Watching this pictures I dream about holiday but for mine one I have to wait until October.
    lots of love
    Karo

    AntwortenLöschen
  23. Traude, das war wieder hoch interessant und informativ. Es ist ein richtiger Genuss, deinen Tripbericht zu lesen und ich kann nachvollziehen, wie sehr es dir gefallen hat. Ach ja, der Müll in der Landschaft. Es ärgert mich jedesmal und frustriert mich, ich habe keinerlei Verständnis dafür, dass Menschen unseren schönen Planeten einfach so zumüllen. Dieses Verhalten findet sich hier in den USA noch viel öfter als in Europa, und es ist so ein schönes Land. - Danke für diese beiden schöne Ausflüge! Ich hoffe, es ist nicht zu heiß bei euch!

    AntwortenLöschen
  24. Einfach nur klasse und da kann ich wieder in Erinnerungen schwelgen. Danke dir dafür und auch dass du beim T wieder mit dabei bist. Freue mich drüber und wünsche dir eine schöne Woche

    Liebe Grüsse

    Nova

    AntwortenLöschen
  25. Good morning, Gorgeous post-I loved seeing everything, loved the mural with the bike in front, and the sea photos so awesome Happy new week hugs from the lake Kathy

    AntwortenLöschen
  26. I always look forward to your travels, Traude.
    I love the beautiful places you share with us.

    Hugs and blessings, my dear friend.

    AntwortenLöschen
  27. Hola, liebste Traude,
    Wusch - das sind wieder sooo viele Eindrücke - da kann ich gar nicht auf alles eingehen. In Palma war ich mit meiner Ex auch mal - und auch nicht in der Kathedrale wegen der Menschenmassen. Aber der Stadtbummel hat uns gut gefallen. Regen hatten wir zum Glück keinen. Und das schrieb ich Dir auch schon mal so ähnlich. An Dir ist ein Reiseführerersteller verloren gegangen.
    Alles Liebe und eine gute Zeit
    Violetta
    ...und wieder vielen Dank für Deine netten Einträge bei mir :-)

    AntwortenLöschen
  28. Ja liebe Traude ich bin wieder gerne mit Dir über die Insel gewandert. Gerade die stillen Ecken gefallen mir ja auch besonders gut dort. Klar Palma ist immer auch sehr sehenswert ich mag diese Stadt mit den vielen grünen Bäumen , die Quirligkeit und die Kathedrale sind schon sehr schön. Wie lecker....Paella liebe ich auch sehr und freue mich immer total wenn uns der Lieblingsnachbar dazu einlädt ♥

    Liebe Grüße
    Kerstin und Helga

    AntwortenLöschen
  29. Something interesting? It was all interesting and delightful and beautiful and I would love to travel to such a place. And, I can tell you, I would never have been satisfied to just take pictures of those sweets. On vacation, anything goes ... and I pay the price later :) I love the ginormous, majestic trees and the beautiful balconies . The architecture is marvelous and I could wonder endlessly on those streets. Thank you for the tour, I so enjoyed and learned from it and later I will look at my atlas to see where you were.
    So sorry your Tina is blind ... probably cataracts. I'm pretty sure that is what is causing Chachi's blindness. He is 18 and has been diabetic most of his life, so it is no surprise that this happened. He seems content and still loves to be loved and fed, of course. His brother died almost two years ago ... he too was diabetic and the Vet keeps telling us that it is amazing Chachi is still alive. I know he doesn't have long, but I am loving every minute we have with him. We have a little female that we rescued who cuddles with Chachi and washes him. It is wonderful that she is so loving. So happy for you that you get to travel and see all of these wonderful sites. I live in the Midwest (USA) and the closest thing we have to a coast is Lake Michigan, which is beautiful, but it isn't the ocean. I am so glad you are joining in at TAD ... hope to see you again soon, Traude ...

    Andrea @ From the Sol

    AntwortenLöschen
  30. That's so lovely. I am very envious!

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,

    vielen Dank für die Impressionen aus Mallorca :-D

    LG Bernhard

    AntwortenLöschen
  32. Wonderful photo series from Mallorca! I started wondering whether I once visited Mallorca, as very young. But no, thanks to your explanation it came clear: I visited Las Islas Canarias and Las Palmas!

    The cathedral La Seu is impressive and I loved also the many architectural details. Thank you for taking me along Traude.

    AntwortenLöschen
  33. Da ich schon einige Male dort war, habe ich auf den Fotos schöne Orte wiedererkannt, die ich auch besucht habe. Danke, dass du mich an diese Momente puren Glücks erinnern lässt.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  34. Wir waren auch im Urlaub, allerdings in den Niederlanden.
    Ich hoffe, Ihr hattet eine so schöne Zeit wie wir :) Nach MAllorca würde ich wohl auch gerne mal wieder reisen
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  35. I always look up to your travel photos, Thanks for sharing with Garden Affair.

    AntwortenLöschen
  36. Hola cara amiga!
    Wieder einmal macht es viel Spaß, ein wenig an Eurem Urlaub teilhaben zu können. Mallorca hat neben seinem etwas fragwürdigen "Ballermann-Image" sowohl landschaftlich als auch geschichtlich viel zu bieten und wie immer habt Ihr Eure Zeit toll genutzt, diese vielfältige Insel zu erkunden und Eure Planung sehr gut mit dem etwas wechselhaften Wetter abgestimmt. Palma hat mich übrigens auch etwas an Barcelona erinnert.
    Ich freue mich schon auf den nächsten Teil!
    Saludos cordiales, tu amiga Nadine

    AntwortenLöschen
  37. Traude - as usual, there is so much beauty in your post. I loved the ceramic wall - that along qualifies this for Mosaic Monday! The beautiful seaside vistas are just that - gorgeous! The paella and the sangria - a delicious combination! Thanks for linking up!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar! Und ich bemühe mich auch, möglichst jeden Kommentar hier oder in deinem Blog zu beantworten. Indem du mir einen Kommentar sendest, erklärst du dich gleichzeitig mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Website einverstanden. Danke und alles Liebe!