Sonntag, 3. November 2013

Familienmuseum und Oldie Point Jüly

✿✿✿✿✿✿✿
Servus, Ihr Lieben!

✿✿✿✿✿✿✿


Vielen Dank für eure netten Kommentare zu und euer Interesse an meinen "Herbstgesichter"-
Collagen - und wie schön, dass ihr mich auch heute wieder besuchen kommt! Ich hoffe, ihr 
schreckt euch nicht, wenn ihr meinen nächsten Satz lest: Hier wird es nämlich in nächster Zeit 
etwas stiller zugehen...

Ich glaube, ich habe zuletzt nicht "trotz" der anhaltenden Sorgen um meine Mutter so fleißig 
gepostet, sondern WEGEN. Es lenkt mich ab und gibt mir Energie, mich zwischendurch mit 
Schönem, Fröhlichem zu beschäftigen. Aber jetzt spüre ich allmählich, wie ich erschöpft werde. 
Daher wird es hier bald eine Blogpause geben.
  (Mehr darüber in meinem nächsten Post!)

✿✿✿✿✿✿✿

Vor dieser Pause bin ich euch allerdings noch ein bisserl was "schuldig". In meinem letzten
Beitrag über die Oldtimer-Rallye von Ebreichsdorf habe ich euch ja versprochen, euch eine
weitere nostalgische Sammlung zu zeigen, weil vielen von euch offenbar die virtuelle "Reise
in die Vergangenheit" gut gefallen hat, zu der ich euch in meinen beiden Dorfmuseums-Posts
eingeladen habe. (Für alle, die diese Beiträge gern nachlesen wollen: 
Hier geht es zu Teil I und hier zu Teil II.) 




Eine der Rallye-Stationen der EC 2013 war der Oldie Point Jüly in Bruck an der Leitha - ein
Familienunternehmen, das einerseits mit klassischen Automobilen handelt und andererseits
über eine umfangreiche Oldtimer-Sammlung und über ein eigenes Familienmuseum verfügt!

Die zurückverfolgbare Geschichte der Familie Jüly ist lang -  in der Mitte des 14. Jahr-
hunderts wurde den Jülys in der Schweiz das Familienwappen von der Stadt Zürich verliehen 
und seit 1650 ist sie in der niederösterreichischen Stadt Bruck an der Leitha ansässig. Offenbar
steckt in den Genen dieses alten Bauerngeschlechts nicht nur ein ausgeprägtes unternehmerisches 
Talent, sondern auch eine große Sammelleidenschaft, weshalb es zahlreiche Ausstellungsobjekte - 
von der Waschküchen-Einrichtung bis zum Stock-Traktor aus dem Jahr 1940 - gibt, die
größtenteils aus dem eigenen Betrieb stammen.




Die hübsche junge Dame mit dem langen Blondhaar, die ihr auf einigen meiner heutigen Collagen 
sehen könnt, ist eines der jüngsten Mitglieder des Jüly-Clans und bot uns eine äußerst kompetente 
und nette Führung durch die Schatzsammlung ihrer Ahnen. Wirklich schön, dass hier trotz
zahlreicher Modernisierungsmaßnahmen so vieles aufbewahrt wurde und in Ehren gehalten wird!
Wer weiß, welche Schätze wir alle noch zu Hause hätten, wäre Omas erste Wäscherumpel 
(Waschbrett) aufgehoben worden, Muttis Kinderrodel oder Opas hölzerne Skier! 




Hier könnt ihr einen Blick auf den prächtigen Stammbaum werfen, und außerdem zeige ich euch
 in dieser und der nächsten Collage den vorhin schön erwähnten Stock-Traktor sowie ein 
historisches Foto davon, auf dem man eine der Jüly-Frauen am Steuer sieht.
Das Kennzeichen des Traktors beginnt mit den Buchstaben "Nd", die für "Niederdonau" stehen.
(So lautete in der Zeit des Nationalsozialismus der Name des Bundeslandes Niederösterreich, denn
damals musste jeder Bezug zum österreichischen Namen verschwinden.) Auch andere Traktoren
gehören zur Jüly-Sammlung - und außerdem könnt ihr unten auch das Familienwappen
bewundern:




Hier unten seht ihr unter anderem eine etwa mannshohe hölzerne Mühle, die zum Reinigen
von Getreide benützt wurde, sowie viele andere landwirtschaftliche Arbeitsgeräte - und außerdem
ein Foto mit den drei jüngsten Jüly-Sprösslingen: Eines der Kinder ist inzwischen zu der jungen
 Dame herangereift, die uns durch das Museum geführt hat! 




Zuletzt ein Blick in einen meiner Lieblingsräume des Museums - die hübsche und behagliche
Küche:

✿✿✿✿✿✿✿

Nun zeige ich euch noch ein paar besonders hübsche Exemplare der Automobilsammlung,
die es im Oldie-Point zu bewundern gibt. Hier konnte ich erstmals in meinem Leben "in natura"
ein (schokoladenbraunes :o)) Goggomobil und einen Tatra wie das weiße Cabrio hier unten
bewundern! Und eine BMW Isetta wie die entzückende weiß-blaue habe ich in meiner
Kindheit tatsächlich noch auf Österreichs Straßen gesehen - und VW-Busse natürlich auch!


✿✿✿✿✿✿✿


Und zum Schluss kommt nun der Beweis, dass ich bereits in frühester Jugend ein großer
Oldtimer-Fan war: Denn bereits in den frühen1960er-Jahren präsentierte ich mich mit meinen
Eltern stolz vor diesem klassischen Borgward Isabella Kombi:


Da wir in jenen Jahren immer Wohnwagen-Urlaube machten, brauchten meine Eltern immer ein großes, starkes Auto.
Das Foto sieht übrigens so "shabby" aus, weil es mein Vater jahrelang in seiner Brieftasche umherschleppte :o) 
Nun klebt es in meinem Erinnerungsalbum.


Na gut, na gut, ich gebe es zu, ich habe geflunkert - unsere Isabella war seinerzeit natürlich
noch kein Oldtimer, sondern höchstens ein paar Jährchen alt :o)). Ich nehme an, mein Vater
hat sie damals (etwa 1963 oder '64) günstig erstanden, denn in meinem Geburtsjahr - 1961 -
war die Borgward-Gruppe insolvent geworden... (Was aus dem Wagen wurde, weiß ich nicht,
ich fürchte allerdings, dass er inzwischen nicht mehr existiert...)

Sodala, ihr Lieben, das war's für heute - ein allerletztes Posting wird es vor meiner längeren
Pause aber noch geben - darin lade ich euch unter anderem noch zu einem Blogpausen-
Giveaway ein, aber natürlich "nicht nur das"...

Bis bald also!!! Und ...

✿✿✿✿✿✿✿
... alles Liebe, Eure Traude

✿✿✿✿✿✿✿

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    wir werden dich sehr vermissen, aber die Pause ist dringend notwendig.

    Viel Kraft wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traud,
    wunderbare Collagen, alte Fotos und Eindrücke hast du eingeklebt - hier gucke ich immer 2x gerne :-)

    Ich wünsche dir eine gute und erholsame Zeit und freue mich schon auf "danach" auf dich - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  3. Moin Traude,
    solche 'Heimatmuseen' genieße ich auch immer, hier sind es eher Dorfsammlungen. Das städtische Heimatmuseum wird bei uns leider demnächst geschlossen. Es ist toll, was man bei Familie Jüly alles sehen kann.
    Dass du eine Blogpause einlegen willst, finde ich nur zu verständlich, auch wenn ich deine Collagen vermissen werde. Hoffentlich findest du bald wieder Kraft und hoffentlich erholt sich deine Mutter soweit, dass ihr wieder eine Perspektive seht.

    Alles Liebe aus dem Norden und wie wir sagen: Halt die Ohren steif

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    auch ich finde diese Heimatmuseen wunderschön - es ist so herrlich, alle die alten "Alltagsgegenstände" anzusehen und sich vorzustellen, wie früher damit gearbeitet wurde -

    ich hoffe, dass du zwischen der Sorge um deine Mutter und sicherlich dadurch bedingter Mehrarbeit immer wieder Erholungspausen für dich findest, damit du wieder Kraft tanken kannst -

    ich wünsche euch alles Gute -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Traude,
    auch wenn Deine Fotocollagen immer eine nette Abwechslung sind, verstehe ich, dass man ab und zu Zeit braucht um wieder ins Gleichgewicht zu kommen und um Ding zu verarbeiten. Ich wünsche Dir alles Liebe und freue mich, wieder von Dir zu hören, wenn es besser geht.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  6. das war mal wieder ein sehr schöner und lehrreicher ausflug mit dir ;-))
    herbstlichherzliche grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  7. Ist nur richtig, dass du gut zu dir schaust..... Danke für die viiiiielen Fotos wieder ;)
    Pass aif dich auf,
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. uiiiii toll i lieb ja soo alte MUSEUM:: BEI uns is ah BAUERNHOFMUSEUM... in kramsach,,,do san x ALTE BAUERNHOF;;; IRGENTWO ABGEBAUT;;; UND dann is den GEBIET WIEDER AUFGEBAUT;;;; SEHR interresant... tolle FOTOS hast WIEDER GMACHT;;;;; MEI UND DANKE für die NACHRICHT;;;HOB MI VOLLE GFREIT;;;;MEI UND ERHOL DIE GUAT;;;; MAN SOLLS MIT DEN BLOGGEN;;;SO MACHEN DAS IN SEIN leben PAST;;;; BUSSALE Birgit,,,

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    sehr schöne Museumsfotos und die alten Autos, ohhh so einen VW-Bus so einen Bully hätte ich gerne, aber dann würde es noch schwerer werden mit dem Einparken, hab ja so schon immer meine Problemchen.
    Ein schönes Familienfoto schade nur, dass man von der kleinen Traudl kein Gesicht sieht.
    Alles Gute für dich und weiterhin auch für deine Mutter
    von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Ach ja, liebe Traude, diese Bilder wecken Erinnerungen und das herrliche Kreuzstichtuch auf dem ersten Begehrlichkeiten. Genauso wie die Bilder vom alten VW-Bus. Ich träum davon später mit IHM in solch einem Gefährt durch die Lande zu tuckern, Benzinpreis sch...egal!. Wie mir das gefallen würde, ich bin eh kein Freund von schnell und viel PS.
    So, nun machts Euch noch herrlich gemütlich im grauen November, aber da hab ich bei Dir eigentlich keine Sorge, Du weißt sicher wie das geht ;-))
    Allerliebste Rosaliesonntagsgrüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Traude,
      Ja, das Landleben von früher war nicht leicht! Mit ein Wäschebrett arbeiten und die Wäsche drinnen trocknen lassen auf der Leine... Lang Winter hatte man aber es war gemütlich drinnen in die meist ganz holzerne Häuser. Du vor das Old Timer mit den Eltern ist ja klasse. Tolle Bilder.
      Lieber Gruss,
      Mariette

      Löschen
  11. Wieder so schöne Collagen. Hach, ich mag das einfach gerne anschauen..Der Borgward ist klasse...
    Gruß vonner Grete

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    whow, das ist ja toll! Wenn eine Familie so viele alte Dingens besitzt, dass sie gleich ein ganzes Museum bestücken kann damit.....Wobei- beim Umzug meiner Eltern vor ein paar Jahren aus meinem Elternhaus in eine Mietwohnung, da mussten ja Keller und Estrich geräumt werden. Da lagen Dinge von mehreren Generationen. Ich glaub, hätte man das nicht alles verkauft, verschenkt, weggeworfen, man hätte wahrscheinlich auch ein kleines Museum damit ausstatten können! (Ich darf gar nicht dran denken, was ich da alles gerne behalten hätte! Aber das war, aus rein paltztechnischen Gründen, einfach nicht möglich.....tja.)
    Dass du eine Blogpause brauchst, das verstehe ich nur zu gut! Ich trage mich in letzter Zeit auch öfter mit dem Gedanken, sogar ganz aufzuhören. Obwohl ich mir das im Moment doch nicht so recht vorstellen kann! Irgendwie gehört das Bloggen jetzt einfach dazu, und vor allem die vielen herzlichen Kontakte sind mir doch sehr viel wert! Aber ich merke ja auch, dass mir oft einfach die Zeit fehlt oder ich mir die Zeit lieber für anderes nehme. (Dir ist sicherlich aufgefallen, dass ich nicht mehr so oft kommentiere...?? Eben.) Nun schwanke ich wieder vor der Entscheidung, einfach mal wieder die Kommifunktion auszumachen, oder aber deutlich weniger zu bloggen. Und ganz ehrlich: Ich finde beides blöd. Aber was tun?? Das ist jetzt echt schwierig.....
    Auf jeden Fall habe ich vollstes Verständnis für deine Entscheidung, dich hier mal dünne zu machen! Geniess die Zeit, die daraus resultieren wird, sieh zu, dass auch was für dich abfällt dabei, und wir werden uns alle freuen, wenn du wieder da bist!
    Ich wünsch dir für's Erste mal alles Gute, und auf bald!
    Herzlichst
    FrauHummel
    ....die auch für deine Mama nur das Beste wünscht und hofft, dass sich alles dahin entwickelt, dass es für alle Beteiligten gut wird!

    AntwortenLöschen
  13. Dear Traude,

    I loved seeing around the Museum - always great to see your wonderful photos - life must have been hard on washing days.
    The photo of you and your Mum and Dad is lovely.
    happy new week and enjoy your break
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  14. Another rich and interesting post filled with your wonderful collages and this last photo absolutely adorable and romantic!
    I share your love for these old cars, so stylish!
    Have a happy new week and warmest greetings from me!
    Olympia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    ich wünschte das ich mich für einen Moment in diese Welt versetzen könnt. Mancherlei kommt uns ja aus der Kindheit bekannt vor. Sicher war die zeit nicht so Schnellebig wie sie heuer ist. Da gab es noch ausreichend Ruhe und Mußestunden. Mir kommt da gerade so in den Sinn, wie es wohl wäre, wenn gewisse technische Dinge in unser Zeit nicht vorhanden wäre ( smile ) ... schon würde das Wörtchen " Stress " weniger ausgesprchen werden, oder ?! Deine Sorgen um deiner lieben Mutter tun mir sehr leid. Ich wünsche euch viel Kraft und alles Gute.Es ist gut, das du ein wenig kürzer treten wirst ( dein Körper signalisiert es dir und höre drauf). Gewisse Ereignisse kann und sollten wir nicht beiseite schieben und ungeachtet lassen. Ich drück dich und alles Liebe und Gute für deine Mutter!
    Herzlichst, Moni

    AntwortenLöschen
  16. ...hach, liebigste Traude, du glaubst gar nicht wieviel Kraft und Energie ich dir wünsche und wie fest ich dich drücke! Herzlichen Dank, dass du uns wieder mit so superschönen Bildern beglückst und uns soviel Interessantes erzählst! Das Familienbild ist wundervoll ;o)! Ich denke ganz doll´an dich und wünsche dir alles Liebe der Welt, Petie ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude nimm dir die Zeit die du brauchst,wünsche dir viel Kraft und komm gestärkt an Leib und Seele wieder in dein(unser) Forum zurück. LG Ilse.

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    das ist ein sehenswertes Familienmuseum. Mir gefällt die gemütliche Küche auch sehr!
    In so einer Isetta würde ich gerne mal fahren!
    Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit!
    Herzliche Grüße
    Ucki

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    ein tolles familienmuseeum, und wie schön ist es, dass sich auch noch die ganzen jungen Familienmitglieder sich so damit identifizieren. Das finde ich toll. Die Küche finde ich auch sehr schön, sehr gemütlich,.
    Und die "Waschküche" macht mir Angst. Da streichel ich gleich mal eben meine Waschmaschine...
    Vielen Dank für´s Mitnehmen. Ich wünsche dir alles Gute und viel Kraft, damit die Sorgen nicht zu arg werden.
    Bis bald....
    Ganz liebe Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude!

    Ja, das mit der Ablenkung kann ich nur zu gut verstehen!
    Schön, dass Du Dich aber noch einmal vor der Pause melden möchtest!

    Die alten Waschbretter und Nähmaschinen...alle anderen Geräte...so etwas finde ich ja heute noch faszinierend!
    Natürlich ist es toll, moderne Geräte zu besitzen, aber sie sehen einfach so hübsch aus, und fühlen sich einfach anders an - aus Holz und Metall! :-) Wobei man diese vielleicht auch nicht alle befühlen durfte im Museum - man kann es sich vorstellen, wie es wäre.

    Ja, und danke für den süßen Link! Das sind wirklich süße Pfoten...die natürlich auch ganz furchterregend aussehen können :-). Die Schwarzen im Besonderen! Davon habe ich ja zwei hier um die Ecke schielen! :-)

    Ich denke an Dich und Deine Mutter!

    Ganz, ganz herzliche Grüße!
    Trix

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. P.S.: Nun kann ich mir besonders gut vorstellen, von wem Du Deine Liebe zu Oldtimern hast! :-)

      Löschen
  21. Liebe Traude, du musst das so machen, wie es für dich am besten ist. Ich wünsche dir viel Kraft für die nächste Zeit!
    Ursel

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    vor lauter Umzugshilfe für meine beste Freundin komme ich z.Zt kaum zu etwas. Aber ich will es nicht verpassen, Deinen schönen Post zu lesen. Vielen Dank für die tollen Bilder! Ich erfreue mich immer daran.
    Und ich hoffe, dass Deine Pause nicht zu lange sein wird, Deine Collagen fehlen hier sonst in der Bloggerwelt!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend wünscht Dir
    Ani

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude, du hast immer tolle Bilder von Ausflügen parat! Wirklich schön, auch die Traktoren!
    Nimm dir die Zeit, die du brauchst, das kann ich sehr gut verstehen. Wir bleiben dir ja erhalten!

    Ganz liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  24. Manchmal braucht man eben eine Pause! Also nimm dir die Zeit!
    Tolle Oldtimer-Fotos!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    ich hoffe Du kannst Dich dann auch in Deinem Blogpäuschen erholen, entspannen und Kraft tanken, ich denke das muss einfach sein, sonst klappt es nicht. So ein tolles Familienmuseum, das sieht man auch nicht alle Tage. So viele liebevoll zusammen getragene Stücke. Herrlich der alte VW-Bus und die anderen Oldtimer.

    Alles Liebe und Gute auch für Deine Mama ♥

    die Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. ich find nicht, dass das auto wie eine isabella aussieht. hmm naja vielleicht wars in farbe eher eine isabella :-)
    so schön übrigens die fotos vom letzten posting. natur und dazwischen immer wieder verköstigt werden. was will man mehr..
    liebe grüße und auch alles gute an deine mutter
    maje

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,

    das kann ich sehr gut nachvollziehen, daß Dich das ablenkt. Das würde ich auch so machen, allerdings kümmere ich mich ja mit um meine Mutti und da bleibt dann auch nicht so sehr viel Zeit fürs Internet, außer zu gewissen Zeiten, doch dann möchte ich auch mal rausgehen an die frische Luft!
    Wir waren ja u.a. auch deshalb für 1 Woche weggefahren, weil ich mich auch zunehmend erschöpft fühlte. Es ist schon sehr anstrengend, zumal, wenn man sieht, daß es keine großartige Besserung gibt. Das Alter kann schon schlimm sein, jedenfalls wenn ein Mensch dann multimorbid ist.
    Schöne alte Aufnahmen sind das! Zu der Zeit hatten wir noch gar kein Auto. Und meine Eltern hatten überhaupt nie einen Führerschein,brauchten sie nie. Sie haben alles noch wie unsere Ahnen zu Fuß oder per Rad erledigt. - Das Auto kam erst durch mich viel später in unsere Familie. ;-) Aber ich erinnere mich, daß wir früher in verlassenen Autos sogar spielen konnten. Heute ist sowas kaum noch möglich ...

    Alles Gute für Deine Mutter und auch für Dich etwas Abstand und Erholung!
    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Traude, vielen Dank, dass Du uns mit ins Museum genommen hast. Da sehe ich doch gleich wieder ein paar sehr nette Dinge, die gerne hier einziehen dürften. Gerade für die bevorstehende Weihnachtsdeko fände ich ja so ein paar alte Ski besonders nett.
    Ich kann verstehen, dass Du ausgelaugt bist und eine Pause brauchst. Solche Sorgen, wie Du sie gerade um Deine Mutter hast, gehen ja an einem nicht spurlos vorüber. Ich drücke weiterhin die Daumen, dass sie sich bald erholt.
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,

    It was so nice to take a tour in museum with you, and sooo lovely photo of you and your parents!♥

    Oh, I understand, sometimes a little blogpause is necessary, keep relaxing and happy time - we are waiting for you!♥

    You keep giwe away? Of course I take part in, thank you for inviting me:)

    I send you many warmy hugs!!♥

    With ♥ Marikki

    AntwortenLöschen
  30. Die alten VW-Busse sind immer wieder schön anzusehen, besonders dann, wenn sie so gut in Schuss sind wie auf Deinem Bild.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen