Donnerstag, 3. September 2015

Irland-Reisebericht - Kilkenny, Cork und Bantry - Tag 5

Haileo*), liebe Freunde des Reisens,
Willkommen zum 5. Kapitel meines Reiseberichts!
*) Haileo heißt Hallo in irischem Gälisch 
(in schottischem Gälisch heißt's wieder anders ;o))
۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩



Klicks zu den einzelnen Kapiteln des Reiseberichtes:
1. Kapitel - Dublin Tag 1 und 2
15. Kapitel - Carrowmore Megalithic Cemetery, wilder Atlantik, Glenveagh National Park - Tag13 
16. Kapitel - Nordirland und zurück nach Dublin - Tag 14 und 15 

1. Zusatzkapitel - Irland vor 20 Jahren Teil 1 (inkl. aktuellen Tipps)
2. Zusatzkapitel - Irland vor 20 Jahren Teil 2 (inkl. aktuellen Tipps)

KLICK zur Irland-Reisebericht-Startseite



Am späten Nachmittag des 4. Tages kamen wir in Kilkenny an. In dieser Stadt wurden
wir gleich mal von einer netten Katze empfangen, die zu unserem B & B *) gehörte.

*) Dem O'Malleys, das außer der Katze vor allem eine Dusche zu bieten hatte, die ein echter Lachschlager war. 
Offenbar verfügt jedoch nicht jedes Zimmer dort über solch eine originelle Duschanlage, denn unsere Breakfast-
Tischgenossen konnten zu unseren Schilderungen nichts Entsprechendes beitragen - aber da haben sie in der Tat ein 
kleines Abenteuer versäumt: Etwas so Lautes, aus dem abwechselnd brennheißes und eiskaltes Wasser in alle Richtungen 
spritzt, habe ich noch nie erlebt! ;o)) 


Die nächste Katze sahen wir dann auf dem Schild jenes Pubs, in dem wir unser Abendessen
einnahmen. Das Kyteler's Inn hat eine lange Geschichte zu erzählen, es wurde bereits anno
1324 gegründet, und die schwarze Katze legt schon nahe, dass wir es hier mit einer okkulten
Angelegenheit zu tun haben.



Sowohl das Kytelers aus dem 14. Jahrhundert als auch das Rothe House (rechts unten), ein Kaufmannshaus aus dem 
frühen 17. Jahrhundert, sind gut erhaltene und typische irische Steinhäuser.


Denn die einstige Besitzerin Alice Kyteler war auch bekannt als die Hexe von Kilkenny. HIER könnt ihr die
Kurzform von Alice Kyterler's Geschichte in deutscher Sprache lesen. Das Plakat, vor dem Herr Rostrose 
saß, erzählte noch eine weitere mysteriöse Story. HIER könnt ihr euch zu ihrer englischen Version klicken 
und HIER zur etwas krausen deutschen Übersetzung. Wie auch immer, wir haben weder den Geist von Alice 
noch den ihrer Magd Petronilla gesehen oder gespürt, sondern unser Abendessen ungestört genossen. Wobei
 ich auch dabei ein AHA-Erlebnis hatte: In Irland ist es oft schwierig, Essen ohne Pommes frittes zu bekommen.
Daher bestellte ich mir eine Lasagne - und bekam: ein winziges ofenfestes Lasagne-Schälchen - und
dazu eine große Portion Pommes (siehe kleines Foto rechts unten ;o))


Kilkenny hat aber neben mittelalterlichen Steinhäusern auch bunte Fassaden und üppig bepflanzte Blumenampeln zu bieten.

Am nächsten Morgen streiften wir noch ein wenig durch Kilkennys hübsche Straßen ...


Das Wahrzeichen der High Street ist das Rathaus aus dem 18. Jhdt. mit seinem charakteristischen Turm


... und durch den Park von Kilkenny Castle:






Von innen haben wir das Schloss nicht besichtigt, denn wir hatten noch einiges vor an diesem
Tag. Und so hieß es dann auch schon wieder Abschied nehmen von Kilkenny und von der kuscheligen
B & B-Katze.


Die (gemalten) Herren hinter den Fenstern der Smithwick's Brauerei (Kilkenny Bier) winken uns freundlich zu, und 
schon sind wir "on the road again". Herr Rostrose hat den Linksverkehr bereits gut im Griff - aber auch ich "darf" ab und 
zu fahren. [Bei diesen Gelegenheiten wirft Herr Rostrose regelmäßig die Nerven weg - ganz im Gegensatz zu meiner 
Freundin Anita vor 20 Jahren, die begeistert von meinen Links-Fahrkünsten war... Tja. Männer eben... - zart besaitet... ;o))
۩๑๑۩๑๑۩

Hier seht ihr die Strecke, die wir an diesem Tag zurückzulegen hatten:





Manchmal gab es Hindernisse - wie diese Heuladung auf der Fahrbahn ... aber zum Glück hielten
sich hier wenigstens die Schafe (noch) brav hinter den Zäunen auf:


۩๑๑۩๑๑۩

Die Bilder vom English-Market oben und unten haben wir bereits in der Stadt Cork
aufgenommen. Dieser Markt ist eine der besonderen Sehenswürdigkeiten der zweitgrößten Stadt
Irlands - und auch die einzige, die wir uns bei unserem Aufenthalt angesehen haben.

Dass wir in Cork etwas unlustig unterwegs waren, hatte mit einem Missgeschick meinerseits zu
tun: Als wir auf Reisen gingen, lieh ich mir von unserer Freundin Moni zwei Irland-Reiseführer aus.
Eines der Bücher nahm ich zu unserem Cork-Ausflug mit, muss es allerdings auf der Toilette eines
Busbahnhofs liegengelassen haben. Ungefähr zehn Minuten später fiel mir das Malheur auf und wir
eilten zum Busbahnhof zurück - aber Monis Buch war nicht mehr da.





Es war auch in keinem der Mülleimer, bei keinem der Info-Stände und nicht beim Zeitungs-Kiosk
abgegeben worden. Wir waren insgesamt 3 x bei diesem Busbahnhof, weil mir die Sache keine Ruhe
ließ, denn normalerweise achte ich sehr gut auf Dinge, die man mir anvertraut hat. So etwas zu verlieren
ist mir extrem unangenehm. Offenbar muss kurz nach meinem WC-Besuch jemand ausgerechnet ein
deutschsprachiges Reiseführer-Buch benötigt haben und dachte wohl, die liegen in der Damen-Toilette
zur freien Entnahme auf ...*grimmig-dreinschau*...

Damit war mein Interesse an Cork mehr oder weniger gelaufen. Moni meinte nach unserer Reise
zwar, das alles wäre überhaupt nicht schlimm und sie könne gut verstehen, dass auf einem Klo etwas
liegenbleibt, wenn man mit einem Rucksack und einer Kamera um den Hals, einer Sonnenbrille und
einer Jacke bepackt ist - ich solle mir doch wegen so etwas nie wieder trübe Gedanken machen oder
mir gar einen Reisetag verderben lassen. Diese liebe und verständnisvolle Reaktion spricht natürlich
absolut für Moni, aber so unbekümmert werde ich wohl niemals mit anderer Menschen Eigentum
umgehen können (und wollen).





Und so kehrten wir Cork - auch wenn es sich noch so große Mühe gab, uns zu gefallen - recht
bald wieder den Rücken zu. Ich wollte nur noch an den Ort, der unser eigentliches Tagesziel war - 
Bantry - oder genauer gesagt Ballylickey!

۩๑๑۩๑๑۩

Hier unten könnt ihr schon mal einen Blick auf den Weg zum Ballylickey-House werfen. Und
ihr könnt euch dabei vielleicht auch vorstellen, dass meine Gedanken bei diesem traumhaften 
Anblick bald ziemlich gut vom Cork'schen Trübsinn abgelenkt wurden.

Doch was es mit diesem Haus auf sich hat (und welches ganz & gar besondere Bloggertreffen 
hier stattfand!), will ich euch erst in meinem nächsten Irland-Post erzählen!




Und falls euch das noch nicht rätselhaft genug ist, habe ich noch ein weiteres Ratespiel für euch
parat: Hat jemand von euch eine Ahnung, was es mit dem "Popöchen" in der letzten Collage auf
sich haben könnte? Diese Frage verlinke ich nicht nur mit Rettet die Lachfalte, sondern zudem
gleich mit Elkes Rätselgalerie :o) Dort warten auch noch weitere Mysterien auf euch - viel Spaß
beim Mitraten! Und bei Gabrieles Streifzug bin ich außerdem dabei!

 Ich freue mich auch heute wieder sehr, dass ihr mit uns auf Reisen gegangen seid! Herzlichen Dank
für euer Interesse - und vielen Dank auch für all eure Kommentare, die ihr mir zu meinen vorigen
Postings Fair Play 2 sowie Sommertheater und die Mode vor hundert Jahren *) hinterlassen habt!

*) Ich musste übrigens grinsen, weil ich offenbar nicht die einzige bin, deren Göttergatte unqualifizierte
Bemerkungen zum Thema "Poncho" macht ;o))


Ja, und für alle, die Lust haben, edle Vintage-Automobile aus der Nähe zu sehen und sich am 
5. September in der Gegend um Ebreichsdorf - oder auch in der Nähe des Neufelder Sees, der 
Linsberg-Asia-Therme, bei Mattersburg, bei Oslip im Burgenland oder anderen Stationen der Tour 
- aufhalten: An diesem Tag findet zum 5. Mal die Ebreichsdorf Classic statt - und die Rostrosen sind
wieder mit ihren Kameras dabei! Drückt uns bitte die Daumen für ein möglichst gutes Wetter 
- denn derzeit ist für Samstag Regen angekündigt, aber das muss ja nicht so bleiben ... 
 HIER ist der Link zum EC-Programm für ZuschauerInnen!


Fotos: Herr und Frau Rostrose
۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩
Herzlichst, eure rostrosige Reise-Traude  
۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩๑๑۩
Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +


Kommentare:

  1. Was für tolle Bilder , hab fast den Eindruck dabei zu sein . Wieder ein Klasse Bericht , gefällt mir wie immer richtig gut
    Danke fürs mit nehmen
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude, ich bin ganz verzaubert. Genau das sind so Länder und Orte die ich sehen möchte. Hach ich muss da hin. Ach es tut mir so leid, daß Du in Cork dann nicht so gute Laune hattest, wegen dem vergessenen Reiseführer. Ich kann Dich verstehen, daß Dir das unangenehm war, aber Moni hat recht.
    Ich kann gar nicht mit Worten ausdrücken wie gut mir Deine Bilder gefallen. Ich schau bestimmt noch paar Mal vorbei. :-)
    Ach und die Lasagne ist wirklich riesig ... lol, die Pommes sehen gut aus, aber immer Pommes!?
    Hab einen schönen Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    ich begleite dich gern auf deinen Reisen, und ich freue mich darüber, dass du uns an allem teilnehmen lässt.
    Liebe Grüße und einen guten Abend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    danke für deinen Kommentar bei mir. Wieder schöne Fotos und auch interessante dabei. Auf dem einem BIld, der große ausragende Baum schaut aus, als wenn er in Afrika wäre.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    vielen herzlichen Dank für den Link in der Rätsel-Galerie. Was es mit diesen Popöchen auf sich hat, da bin ich mal gespannt.
    Denn ich habe keine Ahnung. Falls du die Lösung noch bis zum 14.9. veröffentlichen möchtest, kannst du sie auch noch in der Rätsel-galerie verlinken. Das ist aber kein "Muss"!
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  6. MEI man merkt das richtig an,,, wia BEGEISTERT du BIST;;;
    I WERD durch di no richtig gscheid,,gggg
    wos i do so lern bei DIR,,,,FREU,,,freu;;;
    HOB no an feinen ABEND
    bussale bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    das ist wieder sooo schön und . . . soooo viel! Da habe ich noch das ganze Wochenende dran zu lesen, vor allem wenn ich auch noch den Links folge. Deine Beiträge sind besser als jede Zeitschrift.
    Herzliche Grüße
    Elke
    ____________________________
    mainzauber.de

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich! Du weißt ja, mit dir verreise ich am liebsten :-)
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  9. Guten Morgen, liebste Traude,
    danke für die wieder herrlichen Bilder, danke, daß wir wieder ein Stück mit Dir durch einen weiterne , wunderschönen Teil von Irland reisen durften! Ich habe es weider sehr genossen!
    Das "Popöchen"bild.... hmmmm, echt zum schmunzeln, aber für mich sieht das eher aus, wie die Beine ( Kniee) einer knieenden Figur ;O) Ich bin gespannt, was da noch so an Vorschlägen kommt, und vor allem bin ich auf die Auflösung des Rätseln gespannt :O)
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag und einen guten Start in ein wunderschönes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  10. Was für tolle Bilder!!Besonders gefällt mit das Landschaftsbild, wo aich die Popöchen mit drauf sind! Was es damit auf sich hat? Keine Ahnung! Ich dachte zuerst, das seien Kartoffeln! Haha... Die Sache mit dem Reiseführer ist natürlich ärgerlich! Aber so etwas passiert einfach! Herzhaft lachen musste ich über die Lasagne mit Pommes! Sndere Länder... andere Sitten... sag ich da nur!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    ich liebe deine Reiseberichte! Zu groß wird dann die Lust, auch zu verreisen. Deinen Unmut über den Verlust des (fremden) Reiseführers verstehe ich zu gut, es ginge mir genauso. Anvertraute Sachen behandle ich auch wie rohe Eier.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  12. liebste traude,
    was soll ich sagen, immer woeder tolle und wunderschöne berichte mit bildern. ich danke dir dafür...da kann ich richtig "mitleben" !
    alles liebe und hab' ein schönes wochenende
    argit

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Traude,

    nach Cork möchte ich auf jeden Fall auch noch, dass habe ich bisher noch nicht gesehen. Kilkenny muss ich auch unbedingt noch mal hin. Ich fand es damals einfach traumhaft, jetzt auch schon wieder 6 Jahre her *seufz*
    Freue mich auf deine nächsten Berichte :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  14. wenn ich deine Reiseberichte lese, stelle ich immer wieder fest, das Irland wirklich schön und auf jeden fall eine Reise wert ist

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  15. Hach Irland! Da steigen irisch-frische Erinnerungen hoch. Vor einigen Jahren machten wir mit zwei befreundeten Pärchen eine einwöchige Schiffsreise auf dem Shannon. Ein Abenteuer! Zum Glück war zumindest ein gestandener Seebär unter uns 6en :) Sämtliche Schleußen - und davon gibt's viele! - wurden gemeistert. Lustige Stunden mit Lifemusik im Pub waren abends die Belohnung. Eine wunderschöne Zeit. Danke für die Erinnerung :)

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    einen netter Katzenempfang finde ich für Euch Katzenliebhaber sehr adäquat. Diese alten irischen Häuschen und Pubs sind ja so entzückend, dort könnte ich auch Tage und Nächte verbringen, zumindest wenn nicht eine Petronella dort herum spukt;-))

    Lasagne mit Pommes Frites ... mmmm .... Asterix würde sagen, "die spinnen, die Briten" ... ich zitiere einen alten Witz: die drei dünnsten Bücher der Welt sind: 1. ein englisches Kochbuch ....

    Dein Ärger über den Verlust des geliehenen Buches ist zwar verständlich, aber die liebe Moni hat natürlich recht, dass Du Dir wegen einer solchen Kleinigkeit nicht den schönen Urlaubstag vermiesen lassen solltest. Ist aber schon mysteriös, das ein deutscher Reiseverführer nicht wiederauffindbar ist. Vielleicht spukt es ja auch in Cork ....

    Ballylickey (cooler Name;-)) sieht ja traumhaft aus, genau nach meinem Geschmack! Bin schon gespannt, mehr davon zu erfahren.

    Wessen Popöchen könnten denn das sein? Vielleicht von der Hexe von Kylkenny? ;-))

    Ich wünsch Dir schon einmal jetzt ein wunderschönes Wochenende!
    Liebe Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  17. Was für ein toller Post wieder! Herrliche Fotos...ach....als wäre man dabei gewesen.....
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  18. Ihr seid ja richtig schön rumgekommen! Das ist das einzige Manko, das wir bei unserer Reise hatten: beim nächsten Mal würde ich keine Unterkunft für den gesamten Aufenthalt buchen, sondern tatsächlich die B&Bs nutzen und somit vermeiden, zuviel im Auto zu sitzen. Wir haben ja gegenüber von Bantry auf der anderen Seite der Bucht gewohnt, nicht unbedingt der zentralste Ort und manchmal hatte ich das Gefühl, mehr Auto zu fahren als mir die Gegend anzusehen. Aber hinterher ist man immer schlauer... :)
    Den Markt in Cork fand ich jedenfalls richtig schön, es gab soviel zu gucken, obwohl er ja so riesig gar nicht ist. Hat Spaß gemacht.

    Ich freu mich nun natürlich sehr auf Deinen nächsten Post mit.... pssst! ..... ;)

    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    Irland ist ja offensichtlich eine Reise wert - wunderschön die Häuser - die Landschaft -
    ihr habt eine ganz schöne Route zurück gelegt - das erinnert mich an unsere Schottland-Reise -
    jeden Tag haben wir woanders übernachtet - war echt spannend - und so haben wir viel gesehen -
    links fahren fand ich gar nicht so schlimm - hatte es recht schnell kapiert -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  20. ein schoener informativer reisebericht :-)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    schade, da bin ich zur Zeit wohl nicht nah genug dran, um mir die Oldtimer anzuschauen. Aber ich habe beruhigt gelesen, dass Ihr die Kameras dabeihaben werdet und dann kann ich die alten Autos auf jeden Fall bei Dir genießen :)
    Genossen habe ich auch wieder Deinen wieder total schönen, informativen und lustigen und ein bisschen traurigen (wegen dem verlorenen Reiseführer) Reisebericht. Ich wäre auch sehr begeistert gewesen, in dem B&B eine dermaßen kuschelige und so wie es ausschaut auch sehr zutrauliche Katze anzutreffen. Das mit der Dusche ist natürlich der Knüller, das mit den Mischhebeln hat sich dort wohl noch nicht so durchgesetzt ...
    Ansonsten bin ich wieder beeindruckt wie viel und welche schönen Sachen Ihr unternommen habt, und dass auch Du im Linksverkehr fährst. Dein Herr Rostrose ist da meiner Meinung sicher sensibler veranlagt, wenn Du dort fährst, als es den Tatsachen entspricht.
    Und nein, ich habe keine Ahnung, was es mit Deiner Frage auf sich haben könnte, ich rätsle halt jetzt noch ein bisschen weiter :)
    Alles Liebe und ein tolles Wochenende wünscht Dir von Herzen, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  22. alles ist so schön... nur die linksfahrerei würde ich niemals wagen... :))))

    AntwortenLöschen
  23. Oh Sehnsucht....also ich sag ja schon dauern, dass ich nächstes Jahr unbedingt nach Schottland muss, aber wenn ich mir das so anschaue, muss es vielleicht unbedingt Irland werden. Ist meine Welt.... wunderbar. Und natürlich liebe ich die Geisterlegenden! Das B&B kam direkt auf meine Wunschliste.
    Ich musste lachen, dass Du geschrieben hast, dass es schwer ist, etwas ohne Pommes zu bekommen. Das ist in England genau so, da bestellt man Curry mit Reis und kriegt Curry, Reis und Pommes - schein irgendwie ein Bedürfnis zu sein.
    Linksfahren mach ich auch, am Anfang bin ich immer etwas unsicher, aber nach 2 Tagen ist es irgendwie fast gewöhnlich.
    Das mit dem Reiseführer ist zwar ärgerlich, aber im Zweifelsfall kann man den ja nachkaufen. Sich damit die Reise zu verderben wäre zu schade.

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude, ich schick gerade der ganzen Familie deine Posts über Irland und mach mein "ich-will-da-auch-hin"-Blick. Und was für aufregende Geschichten sich um Irland und seine Leute ranken.
    Vor Linksfahren hab ich übrigens Angst, kann ich mir gar nicht vorstellen und ich fahr ja sonst immer gern und auch überall wo sich keiner mehr traut.
    Herzliche Grüße aus München, Ela

    AntwortenLöschen
  25. reisen mit herrn und frau rostrose ist ja soooo herrlich!!!
    es gibt immer was zu lachen und wunderschöne an- und ausblicke! unter anderem auf einen kartoffelpo :-)
    das mit den pommes zur lasagne - bzw. lasagne zu den pommes - ist ja schräg! ich ess pommes frites eigentlich nie - insofern wäre es ja mal ne abwechslung, aber ich fürchte nach ein paar tagen würden sie mir auch zum halse raushängen. ausserdem sehe ich jetzt vorm inneren auge wie herr rostrose sein nervenkostüm aus´m wagenfenster haut :-))))
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  26. Super! Wenn ich diesen Post jetzt meinen Lebensgefährten zeige, dann hüpft er ins Auto und fährt los. Er ist ein absoluter Irland-Fan. Toller Post!
    Habs fein und gut und wundervoll
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Traude, wie schön, dass Ihr unterwegs nicht ganz katzenlos ward, auch wenn Nina & Maxi natürlich nicht zu ersetzen sind. Ich liebe ja diese hübschen Shop-Fassaden. Die sehen sehr einladend aus. Lasagne mit Pommes frites würden wahrscheinlich jedem Italiener die Haare zu Berge stehen lassen. Ich hoffe, es hat trotzdem geschmeckt. Das mit dem Reiseführer ist schade und ich kann verstehen, dass es Dir unangenehm war, einen ausgeliehenen Gegenstand zu verlieren. Zum Glück lässt sich so ein Buch ja wiederbeschaffen. Man ärgert sich bei so etwas dann aber so sehr über sich selbst, dass einem die Laune vergeht.
    Mhhm, also zu dem nackten Schinken fällt mir nichts ein. Bin gespannt ...
    Einen schönen Sonntag wünsche ich Dir :).
    Ganz liebe Grüße und viele Katzenmuckler
    Julia

    AntwortenLöschen
  28. Jetzt war ich schon länger nicht mehr hier und dann begrüßen mich gleich ein paar Katzen. Das freut mich doch besonders ;-)

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen

  29. Belas composições de imagens!!!
    Fotos esplêndidas!!!

    -`✿´-
    ✿ Bom fim de semana com tudo de bom!
    -`✿´- Beijinhos.

    AntwortenLöschen
  30. Liebste Traude, schön langsam komme ich wieder hier an, nachdem ich viel unterwegs war und danach tja, die Arbeit wartete. Hier bei dir fühle ich mich in letzter Zeit sehr heimelig ;-) und irgendwie seeeehr vertraut ;-)))))) Obwohl ich in Irland die Städte meist auslasse, sind die Anblicke de rStraßen ja nicht so verschieden von jenen in kleineren Ortschaften. Ich mag das Bunte sehr und auch die Pommes, die sind in Irland irgendwie besser (nein nein, ich bin nicht unkritisch, hihi) und sie haben auch viel Gemüse dabei, manchmal :-)

    Wünsch dir eine schöne Woche ins beginnend Herbstliche!!!!
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude, danke, dass ich auch heute wieder dabei sein durfte. Schön sind die, Deine Reisetagebücher. Ich glaube ich muss auch mal nach Irland. Ich glaube, das würde mir gefallen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude irgendwie ist mein Kommentar davon geflogen den ich heute morgen schrieb.
    Alle die kleine Träumchen habe ich mir angeschaut und sie sind ein großer Traum mit dieser Reise geworden. auch die Bilder sind wieder sehr schön!
    Meine Irishsetter freuen sich umso mehr die Lachfalten zu pflegen auf der Binablurei und sie grüßen und bedanken sich.
    Herzlichst, klärchen, nico und bonny

    AntwortenLöschen