Sonntag, 20. August 2017

Ein bisserl mehr vom Rostrosen-Sommer

Servus ihr Lieben!
♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥

In meinem Beitrag
Sommergartenbilder und Rostrosenkleider für extra-heiße Tage
 habe ich euch angekündigt, dass ich euch in meinen nächsten Posts ein paar Fotos von
Unternehmungen zeigen möchte, die einen Ausgleich zu meinem bzw. unserem nicht
immer tollen und im Sommer auch sehr heißen Arbeitsalltag bieten und die unser Leben
bereichern. Das Afrikanische Sommerfest zum Geburtstag unserer Freundin Moni war z.B.
eine derartige Unternehmung. Und in meinem ANL-Beitrag # 20  konntet ihr nicht nur über
die Herstellung von Bio-Apfelmarmelade und Bananenkuchen lesen, sondern u.a. auch
von einigen sommerlichen Freundestreffen.





Aber es wär' noch kein richtiger Rostrosen-Sommer, wenn das schon alles gewesen wäre 😉...
Unter anderen haben wir z.B. schon lange vor, eine Wanderung mit Alpakas zu unternehmen. Im
Niederösterreichischen Weinviertel - genauer Gesagt im Naturpark Leiser Berge - gibt es z.B. die
Alpaka-Freizeitalm in Grafensulz. (Sie befindet sich in der Nähe von Ernstbrunn, wo wir unter
anderem im März 2015 den tollen Wolfsspaziergang unternommen haben).






Ohne Voranmeldung läuft dort zwar nichts - aber das war uns egal, wir wollten uns einfach
mal vor Ort umsehen, die Alpakas besuchen, uns über die Wanderungen informieren... und ein
 bisserl in der bezaubernden Hügellandschaft herumspazieren.






Hier seht ihr oben Herrn Rostrose mit seinem "Lieblingsgemüse Mais", das bezeichnenderweise 
gar kein Gemüse ist, sondern Getreide, und außerdem die herzigen Alpakas und die Gegend, in der
wir herumspazierten. Und unten seht ihr mich und meine Alpaka-Besuchs-Kleidung an diesem
schönen Sommertag (inklusive Trekking-Sandalen 😉):




Die Alpakas selbst hatten bereits ihre Sommerfrisur verpasst bekommen - herzig, gell?
Wie's aussieht, wird es heuer allerdings nichts mehr werden mit einer Alpaka-Trekking-Tour,
denn immer dann, wenn wir Zeit hätten, ist dort kein Termin zu bekommen und umgekehrt.
Aber irgendwann werden wird's schon schaffen... ein erster Schritt ist getan, wir haben uns
mit den entzückenden Viecherln jedenfalls schon mal bekannt gemacht 😉





So, und nun seht ihr wieder ein paar Mixe meiner sommerlichen Capsule Wardrobe, von der ich
 euch HIER schon ein paar Zusammenstellungen gezeigt habe. Und in meinen drei letzten Postings
(oben verlinkt) kamen auch ein paar Kleider und Ensembles vor, die ich hier weiter "verbrate".
Das feuerrote Kleid habe ich euch da auch bereits in zwei Versionen vorgestellt; nun kommt eine
dritte mit nix als einer gelben Kette zur Zierde - denn "mehr" konnte ich an diesem heißen Tag
nicht ertragen:





Als ich euch das Kleid erstmals vorstellte, schrieb ich dazu: "Ich bin zwar zurückhaltend, was den 
Ankauf von neuen Klamotten betrifft, doch als der bekannte Kaffeeröster Bio-Kleidung zeigte, die 
noch dazu günstig war und im knackigen Frida-Kahlo-Stil präsentiert wurde, war es um mich 
geschehen. Frau Rostrose kann nicht immer stark sein." Hier unten seht ihr Teile der für mich so
verführerischen Frida-Kahlo-Fotostrecke:


Fotos von HIER

Das ist natürlich keine bezahlte Werbung - und inzwischen ist diese Modestrecke sowieso schon
wieder raus aus dem Online-Katalog, also kann ich auch niemanden zum Kauf animieren; ich wollte
euch nur zeigen, auf welche Bilder ich angesprungen bin 😉. Aber die Fotos hätten noch so hübsch
sein können - wäre die Baumwolle keine Bio-Qualität gewesen, hätten mich die Klamotten nicht
zum Kauf reizen können.




So jedoch ließ ich mich nicht nur zum Ankauf des roten Kleides, sondern auch jeweils des roten
und des weißen Shirts verführen. Das weiße Shirt seht ihr oben mit einer weißen Leinenhose und
einem luftigen Blüschen in türkis. Und das rote Shirt habe ich euch erstens schon in meinem ANL-
Posting gezeigt (da trug ich es bei Flögis Besuch zur weißen Hose), und zweitens könnt ihr es
hier unten als "Entschärfer" meines mit Spitzenband reparierten Kleides sehen.





Das Häkelblumenshirt hier unten trug ich z.B. beim Frühstück nach dem Afrika-Fest. Hier
unten kombiniere ich es mit meinem blauen Gudrun-Rock und einem selbst gefärbten Shirt
in Weinrot. (Der Rock hat auch ein paar weinrote und violette Elemente im Muster.)




Das Kleidchen unten kennt ihr vom Wasser-Waten in der Schwechat - jetzt seht ihr es
zusammen mit der türkisen Bluse, der weißen Leinenhose und Kater Maxwell.




Das blaue Kleid habt ihr neulich ganz pur gesehen - hier setzt der rote "Entschärfer"
zusammen mit der farblich passenden Kette und den rosaroten Schuhen Akzente:




Und nochmal eine weiße Leinenhose (falls ihr euch fragt, wie die so lange sauber bleibt - ich
besitze mehr als ein Stück 😉) *) - diesmal gemixt mit meinem blauen Calexico-Fan-Shirt:

*) Aber um eine weiße Leinenhose ist mein Bestand inzwischen geschrumpft, denn ich 
habe ein Stück umgefärbt. Mehr darüber demnächst!


♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥∗∗♥


Nun danke ich euch allen noch sehr für eure lieben Zeilen zu meinen
vorangegangenen Posts und natürlich für die tollen Verlinkungen bei meiner Aktion ANL! Bis zum
Abend des 1. September könnt ihr noch eure zur Aktion passenden Beiträge verlinken, die die Welt
ein bisserl besser machen - auch ältere Posts werden gern genommen!

Falls ihr euch nicht sicher seid, ob ein Beitrag passt oder wie das mit dem Verlinken klappt, 
fragt mich oder lest HIER nach. Ich selbst verlinke diesen Beitrag wegen seiner schönen Natur
und der nachhaltigen Kleidung übrigens auch gleich mal bei ANL. Außerdem bin ich bei folgenden
Blogparaden dabei:

  Natur-Donnerstag von Ghislana / Jahreszeitenbriefe, Sunnys Um Kopf und Kragen bzw. Schmuckkistl, 


Fotos: Herr und Frau Rostrose
Alles Liebe von eurer Traude

Kommentare:

  1. alpakas sind ja soooo süüüüss!!! auch hier kann man mit ihnen wandern, allerdings immer in begleitung der dazugehörigen sozialpädogogin......
    lustig an der "kahlo"-kollektion ist ja, dass die klamotten ohne makeup und frisur überhaupt nicht nach frida aussehen :-D was lehrt uns das? einfach irgendwas anziehen und die zöpfe um den kopf stecken, augenbrauen schminken - fertig ist der frida-look!!
    sagte ich schon dass ich dich viel schöner finde ohne pony?!
    xxxx

    AntwortenLöschen
  2. boa ich weiss nun nicht was mir von deiner "Gardarobe" in diesem POst am besten gefällt liebe Traude, du siehst so hübsch - entspannt - vergnügt und frisch aus, das Blaue - nein die Kombi in weiß - das Rote...du bringst mich regelrecht in Schwulitäten (lacht - ich kann mich einfach nicht entscheiden.
    Die Alpakas - riechen die eigentlich?
    sie sind herzig, spucken sie auch- wenn man ihnen zu "nahe" tritt??
    ich mag Dich auch ohne Pony" sagte ich das schon...?!...
    tolle Bilder -
    gefallen mir sehr deine Collagen...
    in Sachen Mode bist du uns lange voraus! (Auch wenn ich selbst ( ausnahmsweise mal die Mode als Thema in den letzten 2 Post`s ausgewählt habe, selten bei mir - ich weiß...zwinkert Angel...dir liebe Grüße
    ....

    AntwortenLöschen
  3. das häkelblumenshirt mit dem langen rock passt dir sehr gut! alpakas sind bei meinem nachbarn in den ferien...die besitzerin dieser tiere strickt viel!!!! :))
    liebe sommergrüsse!

    AntwortenLöschen
  4. Solche Momente kenne ich auch...man nimmt sich immer was vor aber es will einfach nicht klappen. Da sage ich mir dann: läuft ja nicht weg ;-) und ihr habt einen schönen Anfang gemacht. Letzt im TV mal einen Bericht gesehen gab es da auch die Schur, einfach witzig wie sie danach aussehen. Klasse auch bei dir zu sehen.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Am besten gefallen mir heute die Fotos von den Lamas - ihre Gesichtsausdrücke sind einfach zu goldig

    einen schönen Sonntag
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
  6. Die Alkapas sehen ja richtig "nackig" aus! Bestimmt interessant die Trekking Tour mit ihnen! Dein modisches Outfit sieht aber auch mal wieder richtig klasse aus!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,

    vielen Dank für deinen interessanten Post.

    Sonnige Sonntagsgrüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. Die Alpakas scheinen einen Top Friseur gefunden zu haben :-) - zuckersüß! - Bei uns im Ort stehen auch ein paar auf einer Wiese. Wenn ich richtig informiert bin, werden sie zu therapeutischen Zwecken genutzt. --- Deine Sommerkleidung ist top. Mein Favorit ist der blaue Rock mit dem Häkelshirt. - Das ist auch zuckersüß! :-) --- Einen schönen Sonntag! Martina

    AntwortenLöschen
  9. Alpakas sind tolle Tiere gehören aber ganz und gar nicht in unsere Gebiete. In Chiles Freiheit haben sie mir auf alle Fälle besser gefallen. Eigenwillige und freiheitsliebend. Lg aus Wien

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Servus, liebe Frau Mayer, ich hab dir ein Stück weiter unten eine ausführliche Antwort geschrieben!
      LG Traude

      Löschen
  10. Tolle Frisuren haben die Alpakas 😉
    Maxwell habe ich auch entdeckt, ich habe manchmal das Gefühl, Du schummelst immer ein Bildchen von ihm für mich hinein 🐱
    Lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  11. hallo traude,

    ALpakas sind tolle tiere gehören aber ganz und gar nicht in unsre gebiete,in chile in der freiheit gefallen sie mir auch besser,sie sind sehr freiheitsliebend und eigenwillige tiere,sehr zuckersüß.
    deine outfits stehen dir wider sehr gut,am besten gefällt mir die petrolfarbene bluse zur weißen hose,hab mir gerade eine schultertasche in petrol im outlet gekauft,ich würde sie aber eher als türkis einstufen,von daher trage ich sie im frühling und sommer.
    dein voriger post war auch toll,die birnenmarmelade ist bestimmt sehr lecker und hab ich noch nicht probiert,wie schön wenn man sie frisch ernten kann.
    ich wünsch dir eine schöne neue woche.

    lieben gruß jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, liebe Jeannette, ich hab dir ein Stück weiter unten eine ausführliche Antwort geschrieben!
      LG Traude

      Löschen
  12. Liebe Traude,
    danke für diesen herrlichen Sommerpost! Die Alpakas finde ich auch immer lustig, vor allem , ihre Frisuren :O)
    Deine modischen Tips sind wie immer , toll! Dein Kleiderschrank scheint unerschöpflich *schmunzel*
    Hab einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    ein herrlicher Sommerpost und deine vielfältigen modischen Kreationen bzw. Kombimöglichkeiten finde ich immer faszinierend. Schade, dass es mit dem Alpaka-Trekkingtour nicht geklappt hat aber ich bin mir sicher, das wird noch und du berichtest darüber. ;-)
    Ich wünsche dir einen guten Start in die neue Sommerwoche -
    lieben Gruß, Marita

    AntwortenLöschen
  14. Wenn Alpakas wüssten wie niedlich sie ausschauen, würden sie bestimmt ständig in den Spiegel gucken. ;) Ich finde sie so süß, bin aber noch nie einem begegnet. Hoffentlich klappt es irgendwann mal mit Eurer Wanderung. Das macht bestimmt viel Spaß. Ich liebe alle Deine Häkeltops und Du hast sie wieder sehr schön kombiniert. Ich finde kontrastreiche Outfits stehen Dir immer besonders gut.
    Ich wünsche Dir eine angenehme Woche, liebste Traude. Hoffentlich musst Du auf Deinem Weg zur Arbeit und im Büro nicht mehr so schwitzen.
    Viele liebe Grüße und Knuddels,
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Ein solch "hitzigen" Sommer hatten wir hie nicht ( das sieht man auch eurer Landschaft an ). Also waren solch schöne luftigen Garderoben wie bei dir überflüssig. Ich mag das rote und das blaue Kleid am liebste,
    Herzlichst
    Astrid
    die heute langärmlig an Stützen geht...

    AntwortenLöschen
  16. @ Frau Mayer & @ Jeannette:
    Ihr Lieben, ich kann mir gut vorstellen, dass euch Alpakas in der Wildnis noch besser gefallen würden – allerdings gib es auch in Südamerika keine „wilden Alpakas“ – oder jedenfalls nicht mehr. (Quelle: https://www.wasistwas.de/details-natur-tiere/alpakas-flauschige-hochlandbewohner.html) Das Alpaka ist eine aus den südamerikanischen Anden stammende, domestizierte Kamelform, die vorwiegend ihrer Wolle wegen gezüchtet wird. Der Bestand an Alpakas in Peru liegt bei etwa 3,5 Millionen Tieren, was ca. 80 Prozent des weltweiten Bestandes ausmacht. (Quelle Wikipedia) Sie leben dort in Gruppen auf Weiden – und genauso leben sie hier in Österreich. Vielleicht sind die Weideflächen in Südamerika größer, aber ihr könnt davon ausgehen, dass es den Alpakas dort, wo wir sie besucht haben, keineswegs schlecht geht. Ich glaube, sie haben auch nie einen anderen Ort als ihr Zuhause in Niederösterreich kennengelernt ;-)

    Auch Tiere, an die wir uns längst gewöhnt haben oder bei denen wir akzeptieren, dass man sie weltweit antrifft, wie z.B. Pferde oder Schafe, wurden von den Menschen einerseits in der Wildnis weitgehend ausgerottet und andererseits domestiziert und weltweit verbreitet: Die wilden Formen der gegenwärtig lebenden Pferdearten (da zählt nicht nur das Hauspferd dazu, sondern auch der Hausesel) leben heute noch im östlichen und südlichen Afrika und in den zentralen Regionen Asiens. Das ursprüngliche Verbreitungsgebiet der Wildpferde erstreckte sich über die Steppen und Grasländer Eurasiens, von der Mongolei bis Mitteleuropa. (Quelle Wikipedia) Heutzutage findet man Pferde auf jedem Kontinent vor und wundert sich nicht mehr darüber. Wilde Schafe kommen heute im westlichen, mittleren und nordöstlichen Asien sowie im westlichen Nordamerika vor. Im südöstlichen Europa (Balkanhalbinsel) sind wilde Schafe vor rund 3000 Jahren ausgestorben, ob die Mufflon-Populationen auf einigen Mittelmeer-Inseln echte Wildschafe oder verwilderte urtümliche Hausschafe sind, ist umstritten. Die meisten Schafe sind Gebirgsbewohner, es gibt aber auch Tiere, die in Wüsten leben, etwa Populationen der Dickhornschafe. (Quelle Wikipedia) Auch bei Schafen wird es als ganz „normal“ betrachtet, dass sie auf Weiden und in Ställen leben – keiner fragt nach, ob sie sich ins Gebirge zurücksehnen oder in die Wüste…

    Also, ich denke, so schlimm ist es nicht, dass Alpakas auch nach Österreich, Deutschland und in die Schweiz geholt werden – die meisten werden übrigens bereits hier geboren – wichtig ist nur, dass sie gut versorgt und untergebracht werden.

    @ Angel
    Mir wäre bei den Alpakas jetzt kein spezieller oder gar unangenehemr Geruch aufgefallen und wir waren ihnen schon recht nahe. Auch gespuckt haben sie nicht - angeblich KÖNNEN sie das aber genausogut wie Lamas ;-))

    Alles Liebe, Traude

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo ich Deinen Kommentar hier gerade noch lese, Traude an Frau Mayer & Jeannette ...
      Dann darf man auch nicht an die unzähligen gezüchteten Hunderassen denken, was ja keineswegs natürlich ist, aber diese Hunde werden zahlreich gekauft! Mit Katzen ist es ähnlich.
      Wenn Tiere artgerecht gehalten werden, ist, so meine ich, nichts dagegen einzuwenden, wenn sie in unseren Breiten leben, wenn sie dort, woher sie stammen, ohnehin nicht mehr überleben würden.
      Dann dürfte auch niemand Wellensittiche, Papageien oder gar Reptilien halten ... und für Pflanzen gilt schließlich Ähnliches. Was kam nicht alles per Zufall in unsere Breiten und inzwischen lieben wir es, wie z.B. den Sommerflieder, der sich hier doch recht gut verbreitet hat Zuchtformen davon längst im Handel sind.
      Auf der Welt bleibt eben nichts, wie es ist.
      Und genau, Pferde sind auch so ein schönes Beispiel. Eigentlich dürfte es demzufolge dann nur Wildpferde geben, doch davon gibt es nur noch extrem wenige! Und eigentlich auch nur noch in Reservaten, wie z.B. die Przewalski-Pferde in Schöningen beim Paläon, die ich z.B. auf Instagram postete

      https://www.instagram.com/p/BQL6-W_Aix4/?taken-by=von.buelsdorf

      Daß Lamas spucken, kann ich übrigens bestätigen, in meiner Jugend spuckte einmal eines haarscharf und zum Glück an mir vorbei! Das war eine ordentliche Ladung!!! ;-)

      Liebe Grüße @ all
      Sara

      Löschen
    2. Liebe Traude, danke für die Mühe und ausführliche Antwort. Tiere in ihrer ursprünglichen Umgebung gefallen mir trotzdem besser. Die gute Haltung bezweifle ich in Österreich sicher nicht.

      Liebe Sara, artgerechte Alpaka Haltung, möchte ich mit Hundezüchterei usw. überhaupt nicht vergleichen und keinesfalls gut heißen. Besonders weibliche Tiere werden ausgenützt bis nichts mehr geht, nur um Geld zu verdienen. Ekelhaft.

      Gut das es Menschen gibt die sich darüber wirklich Gedanken machen. Lg aus Wien


      Löschen
  17. Da soll noch mal einer sagen, wir hätten heuer bisher keinen schönen Sommer gehabt.
    Einfach klasse. Und ich habe auch viel und oft Sommerkleider getragen.
    Auch heute bin ich von dem blauen ganz angetan.
    Wow.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    die Alpakas schauen ja lustig aus in ihrer Sommerfrisur. Bei diesen hohen Temperaturen werden sie froh sein, nicht ganz so viel Wolle tragen zu müssen.
    Deine Bilder sind wie immer herrlich farbenfroh. Danke fürs Zeigen.
    Liebste Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  19. Danke für Deine Sommer-Inspirationen liebe Traude. Es ist mir eine Freude. Im Norden ist dieses Jahr der Sommer ausgefallen. Wegen Elwood stehe ich momentan etwas neben der Spur.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    Eure Feste sind ja legendär! :-) Und die Alpakas zu putzig! Habe ich aus der Nähe noch nie gesehen. Ich kenne nur Lamas.
    Ganz fesch, Du im roten Kleid mit der nach oben genommenen Frisur!
    Witzig, ich habe mir im Urlaub ein Kissen mit dem Konterfei von Frida Kahlo gekauft, also auch mir geht es gelegentlich so, dass ich doch noch was Neues kaufe ... aber schon eher selten, da ich es inzwischen sehr mit Überlegung tue.
    Leinen ist herrlich im Sommer. Mich stört nur, dass die Hosen am Bund nicht flexibel sind. Wenn, dann sind sie mit Bindeband und das mag ich gar nicht. ;-)
    Aber was ist ein Gudrun-Rock?
    Nennt man das, was Du als Entschärfer bezeichnet, nicht auf Farbblocker? Zumindest bei den Blauen Kleid mit dem roten Unterteil würde das zutreffen, wie ich finde.
    Tja, weiß ziehe ich aus eben dem Grunde kaum an, da es schnell schmutzig wird. Da kann man sich noch so vorsehen. Vor allem, wenn ich mit dem Auto und in der Stadt unterwegs bin. Daher ist Schwarz auch im Sommer meist meine erste Wahl. ;-)
    Nun habe ich es endlich mal wieder geschafft, aber sehr viel Zeit will ich nach wie vor nicht im Internet verbringen. Ich gehe viel raus, treibe wieder Sport, da ist der Tag kurz, zusammen mit Gartenarbeit und was man sonst noch so zu tun hat. Vielleicht wird es zum Winter hin wieder ein wenig mehr.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  21. Ist das toll hier, dein Blog macht mir gute Laune, geht gar nicht anders, wenn ich direkt von so einem drolligen Tier begrüß werde. Eine Alpakawanderung ist eine tolle Geburtstagsidee, da hätte unser großes Mädchen auch seine Freude.

    AntwortenLöschen
  22. Schöne Bilder vom Sommer und Ausflug hast du mitgebracht. In Blau -weiss gefällst Du mir besonders gut. Ein schöner fröhlicher Post...wie immer!
    Momentan habe ich wenig Zeit und kommentiere hier und da wie es gerade kommt.
    Liebe grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  23. Schön, dass ich hier gleich von einem so lustigen Alpaka-Grinsen begrüßt werde. Das macht doch gleich gute Laune.
    Deine Fotos sind wieder wunderschön und auch deine Outfits hast du wieder wunderbar zusammen gestellt.
    Hab einen schönen Abend.
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  24. zusammen mit Gartenarbeit und was man sonst noch so zu tun hat. Vielleicht wird es zum Winter hin wieder ein wenig mehr.


    thai porn

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    Deine Kleider und Ensembles sind wunderschön! Deine sommerliche Capsule Wardrobe ist echt beneidenswert.

    Liebst, Nadine

    AntwortenLöschen