Dienstag, 7. August 2012

Ein ganz besonderes Lokal

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 Servus & grüß euch, Ihr Lieben!


 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
In letzter Zeit habt ihr mich häufig in Bauwerke, Läden und Lokale begleitet, 
die sich in Barcelona befinden - 
und ich freue mich sehr darüber, dass euch diese Ausflüge mit mir offenbar Spaß machen! 

Auch mir bereitet es ein Riesenvergnügen,
euch die schönen Orte näher zu bringen, an denen ich mich so wohl gefühlt habe!!!
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Danke auch für all eure lieben Kommentare - ganz besonders musste ich über die zu 
meiner "Foto-Verrenkung" lachen. Ich hatte das Foto schon mal gezeigt - ganz
zu Beginn meines Reiseberichtes, als ich euch das Ziel unserer Reise raten ließ -
aber offenbar erfreut sich diese Aufnahme ungebrochener Beliebtheit ;o) ... 
(Grins: Wenn ich mal wieder einen neuen Header bastle und dran denke, 
werde ich es einbauen :o)))

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Heute möchte ich euch mal in ein Lokal mitnehmen, das nicht ganz so weit
von meinem Zuhause entfernt ist - aber auch nicht sooo nah, dass wir öfter mal hinkommen.
Während der Ort, in dem ich lebe, südlich von Wien gelegen ist 
(etwa 15 Autobahn-Minuten von der Wiener Stadtgrenze entfernt),
befindet sich das Städtchen Deutsch-Wagram unmittelbar an der nordöstlichen Stadtgrenze Wiens.
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Neulich waren wir bei Freunden, die in  Deutsch-Wagram leben,
zu Kaffee, Kuchen und netten Urlaubsplaudereien eingeladen ...

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

 ... und weil die Gelegenheit sich schon soooo lange nicht mehr geboten hatte,
beschlossen wir, anschließend endlich mal wieder dem 
einen Besuch abzustatten.
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Was soll ich euch über dieses Lokal erzählen, mal abgesehen davon, dass es sich um das
wohl traditionsreichste und zugleich schrulligste Restaurant handelt,
das mir in der ganzen weiten Welt bisher untergekommen ist? 

 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Freunde des sachlichen Designs und 
Befürworter ausschließlich moderner Formen und klarer, luftiger Räume 
fühlen sich hier vermutlich völlig erschlagen und fehl am Platz.
(In diesem Fall warnt übrigens auch der Gesundheitsminister vor einer
weiteren Lektüre meines Artikels und vor dem Betrachten meiner Bilder!)

Doch wer wie ich Originalität, Flohmarktflair, Shabby Chic und Historisches
zumindest zwischendurch immer wieder mal
zu schätzen weiß, wird aus dem Schauen und Staunen und Grinsen und 
"Habenwollen" und Nicht-fassen-Können nicht herauskommen. 
Schaut's euch das doch bitte einmal an:

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

 Wir haben hier bereits manch einen Geburtstag gefeiert und den Marchfelderhof 
manchen Besuchern und Freunden gezeigt, doch im Verlauf der letzten 10 Jahre
sind wir nur ein einziges Mal dort gewesen, und das ist auch schon ein 
paar Jährchen her (denn seit 10 Jahren wohnen wir "auf der anderen Seite Wiens").
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Wenn man bedenkt, dass das Lokal 
bereits auf eine rund 160 Jahre (!!!) währende
zurückblickt, 
sind 10 Jahre allerdings eine Kleinigkeit. 

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

In diesen mehr als 160 Jährchen tafelten unzählige Reiche und Schöne und Prominente
in diesem Restaurant. Über 40 Gästebücher sind mit großen Namen
voll geschrieben, an den Wänden hängen in jedem Raum Fotografien und Namenstafeln
berühmter Gäste - auch die Habsburger gingen hier ein und aus - und natürlich 
dürfen da Herr und Frau Rostrose mittendrin nicht fehlen!

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

In manchen Räumen hängt hier der Himmel voller Geigen, in anderen
voller Vogelkäfige oder Segelschiffe, 
man findet Sammlungen von Madonnenstatuen, von Uniformen, 
Orden, Büsten und Geschirr - es ist ein wahres Museum -
und niemals kann man hier alles erfassen!

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Auch die Nischen, in denen man Platz nimmt, tragen zum Teil eigene Namen -
wir saßen zum Beispiel im "Schutzengel-Eck".
Wie schön - einen guten Schutzengel kann man schließlich immer brauchen!

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

 Was die Küche des Marchfelderhofes betrifft - am berühmtesten ist das
Restaurant für seine Spargel-Spezialitäten, doch dafür ist jetzt natürlich nicht
die richtige Jahreszeit. Hier findet ihr einige Bewertungen 
(und auch gleich eine Wegbeschreibung). 

Ich persönlich finde die Küche seit Jahren gleichbleibend "sehr gut", 
wenngleich nicht "sensationell" - 
doch ich bin hier auch noch niemals ausschließlich
wegen des Essens hergekommen. ;o)

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Falls ihr euch nun fragt,
wohin diese Bühnen-Eingangs-Tafel führt: ...

 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

... seid gleich gewarnt, dass der Schau- und Erlebniswert des Lokals 
vor den Toiletten nicht Halt macht! Die Tür in zartem Pink führt zum kuriosen Damen-WC, 
worauf "frau" auch unmissverständlich durch die nackte Schaufensterpuppe 
hingewiesen wird - und durch das Schild daneben mit der Aufschrift 
"Damen, Maiden, Mäderln, Jungfern, Junggesellinnen, Frauenzimmer, Eva's Töchter".

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Drinnen werden wir "Ladies" gleich mal von einem anerkennend pfeifenden (künstlichen) Papagei
begrüßt - das ist wunderbar fürs Selbstwertgefühl ;o)) - und zu sehen gibt es auch hier
einiges: Von den Decken der einzelnen Etablissements baumeln lüsterne Lüster
während nostalgische Pin-up-Boys an den Wänden eher zum Schmunzeln als zu Lüsternheit veranlassen.
Wer hier länger verweilen möchte, findet auch jede Menge Lesestoff vor, und im
Vorraum stehen bzw. liegen zahllose Bürsten, Haarsprays und andere Kosmetikartikel
zur Verfügung, falls das Bedürfnis besteht, sich frisch zu machen ;o)
In die Herrentoilette habe ich mich nicht getraut, aber Herr Rostrose meint,
dass auch die sehenswert ist... (Das nächste Mal muss er dort fotografieren!!!) 

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Kurz und gut - wenn ihr einmal in die Nähe Wiens kommt, 
ein wirklich besonderes, einzigartiges Lokal erleben möchtet und
keine Scheu vor Kitsch, Nostalgie und kuriosem Krempel empfindet, kann ich euch einen
Abstecher in den Marchfelderhof nur von Herzen empfehlen!

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Nun möchte ich auch meine neuen Leserinnen herzlich willkommen heißen 
- endlich wurde die 333-er-Grenze geknackt ;o) und zwar von der lieben Gisela aus Kanada! -
und euch allen noch einmal danken für eure lieben Worte zu unserem nächsten 
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
(Wer weiß, vielleicht haben jetzt ja einige von euch spontan beschlossen,
am Wochenende rund um den letzten August und den ersten September
nach Wien zu kommen, im Marchfelderhof zu schmausen - die Samstag-Mittags-
Menüs sind auch aus preislichen Gründen sehr zu empfehlen, habe ich mir sagen lassen :o) - 
um anschließend am Sonntag der "Gartenlust" beim schönen Schloss Halbturn einen
Besuch abzustatten und dort mit mir und ein paar anderen lieben
Leuten aus der Bloggerwelt zusammenzutreffen???? :o) Ach, wäre das toll!!!!!)

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
 
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Und nun ihr Lieben, wünsche ich euch noch eine wunderschöne restliche Woche
und verabschiede mich von euch mit den Worten des einstigen Österreichischen Kaisers
Franz Josef:

Es war sehr schön, es hat mich sehr gefreut!

 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Allerliebste Rostrosengrüße,
eure Traude
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    erst einmal ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinen 333 Leser/innen!!! Eine tolle Zahl und angesichts Deiner schönen und interessanten Posts wundert es mich fast, dass es nicht noch viel mehr sind!
    Also mir haben Deine Impressionen heute wieder sehr gefallen und ich würde das Lokal auf jeden Fall aufsuchen! Sehr liebevoll und witzig eingerichtet, da hat man doch die ganze Zeit was zu gucken. Super!!!

    Ganz liebe Grüße sendet Dir, Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Für mich sind ja bis jetzt Zahnärztin und Fußpflegerin meine absoluten "nein danke niemals" Jobs gewesen, aber im Marchfelderhof Putzfrau zu sein und abstauben zu müssen stell ich mir mindestens genauso schlimm vor!!!! Wo du überall hinkommst, sensationell! LG Kerstin Gratulation zu so vielen Lesern, deine Reiseberichte sind immer wieder sehr beeindruckend!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, stimmt, dort putzen zu müssen ist sicher GRAUENVOLL!!!
      :o))))

      Löschen
  3. Vielen dank für die Reise!!!!

    Ich möchte Nachtwächter dort sein. Es muss doch toll sein diese schönen Dinge dann ganz alleine bewudnern zu dürfen. Aber Platzangst darf man sicher nicht haben.

    Bisous aus der Haute-Marne

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Weltenbummlerin!
    Sehr schön mal wieder, deine Fotos! Wenn ich mal wieder Richtung Wien komme, werde ich dort sicherlich vorbei schauen....das könnte aber noch ein wenig dauern.........
    Liebe Grüße
    Gisela

    AntwortenLöschen
  5. Wow - liebe Traude - umwerfend - also ich würd die ganze Zeit nur auf Entdeckung gehen und - was schon was heißt bei mir - das Essen völlig vergessen - grins -

    es ist immer wieder ein Erlebnis, mit dir auf die Reise zu gehen.

    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Traude!Also ich war auch schon längere Zeit nicht mehr im Marchfelderhof
    essen,da im Westen Wiens angesiedelt. Jedesmal hat mich das Ambiente fast erschlagen und ich bekam leichte Platzangst.
    Seit ich nicht mehr dort war, dürfte es noch plüschiger geworden sein.
    Ich möchte dort nicht Putzfrau sein! Aber vielleicht staubt Herr Bocek ja selber ab, wer weiß?
    Das Essen hat mir immer geschmeckt,allerdings hat mich die "Speisekarte" in Form eines
    riesigen Folianten meist etwas ratlos dasitzen lassen. Ist das noch immer so?
    Liebe Grüße Erika.

    Liebe Grüße Erika.

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,
    du bist der Knaller, deine Art deine Post´s zu schreiben.
    Man denkt ja im Moment das ist viel zu lesen, aber du schreibst es so amüssant und man denkt : oh doch schon zu Ende!
    Deine Fotos sind herrlich, ich glaube da würd ich auch mal einkehren.
    Ich liebe es auch ... dieses NIMMERSATTZUWERDEN und immer und immer wieder was neues zu entdecken.
    Das ist ja wirklich ein mega Sammelsurium.
    Aber ich wohn ja im Schwarzwald, jedoch meine Eltern wohnen seit ein paar Jahren in der Steiermark, vielleicht soll ich die zuerst mal hinschicken.
    Ich wünsch dir einen schönen Abend, ♥lich liebe grüße andrea

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    vielen Dank fürs Mitnehmen, bin jetzt überwältigt von diesen vielen Eindrücken! Es ist schon ein etwas ungewöhnliches Lokal, sollte ich einmal nach Wien kommen, werd ich es sicher mit besuchen! Um alles zu erfassen, werd ich wohl die Speisekarte abbonieren müssen ;-))
    Dir noch einen schönen Abend und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  9. Traude, dieses Cafe muss man entweder lieben oder hassen! Ich hoffe, du bist nicht böse, wenn ich sage, meins wärs nicht. Ausser das Sissi-Bild. Aber mir wärs zu eng, zu dunkel, zu vollgstopft! Vielleicht muss man das auch länger kennen oder es in echt sehen. Aber so wärs nix für mich. Hoffe, du bist jetzt nicht sauer!

    Ein liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Traude,
    das Restaurant ist ja der Knaller, vielleicht habt ihr ja am gleichen Tisch gesessen wie Sissi und Franz. Wenn ich mal in die Nähe komme, schau ich da bestimmt vorbei. Bisher war ich allerdings noch nie in der Nähe von Wien.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    das ist ja der Oberhammer, genau so was hab ich gemeint, als ich damals geschrieben hab ein Hotel so in der Art wie der Hawelka, ja das isses, kann man da auch übernachten, klingt zumindest so, wenn ja, da wohn ich irgendwann, ganz sicher. So was von genial!
    Alles Liebe von Tatjana und danke für die tollen Fotos

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,

    Toll die drei mal drei!
    Das Marchfelderhof ist fast zu viel, zu bunt, zu voll... Da kommen die Augen nicht mal zur Ruhe um das gute Essen oder einen Kaffee geniessen zu können. Ich mag die Dinge schon, aber eine nach dem anderen und weniger.
    Ganz lieber Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  13. Huhu Traude,

    wow, dass sieht einfach unheimlich prunkvoll aus. Toll :)

    LG Amarilia

    AntwortenLöschen
  14. Liebste Traude,
    Ja, jeder kennt es aus der Zeitung und jeder sollte mal dort gewesen sein, aber ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich noch nie die Schwelle dieses jenseitigen Etablissements betreten habe. In anderen Landen staune ich, wenn die Einrichtung eines Herrenhauses beispielsweise unverändert nach dem letzten Besitzer zu einem Museum umfunktioniert wurde. Hier geht es offenbar noch einen Schritt weiter. Museum und Gegenwart gehen eine Symbiose ein, man muss es nur aushalten ;-)))))
    Du hast mich jedenfalls sehr, sehr neugierig gemacht, ich werde demnächst auch dorthin pilgern, außerhalb der Spargelzeit versteht sich, da will ja jeder hin. Das Foto von euch in Kombi mit Sisi und Franzl schießt jedenfalls den Vogel ab und bekommt von mir eine Römisch Eins von all deinen Fotos der jüngeren Geschichte ;-))))) Wie cool ist das bitte????? Ich sags ja immer, uns Österreichern und auch gelernten Österreichern ist der Hang zum Adel immanent. Hat scho was. In diesem Fall hat der Edi allerdings die besseren Karten gezogen, SIE ist eindeutig fescher wie er, aber gut Kaiser ist halt Kaiser, auch fesch. In dieser Kombi gewinnst du jedenfalls eindeutig ;-)
    Habs fein, es IST sehr schön, es freut...
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude, das Lokal ist ja echt der Hammer! Da weiß man ja gar nicht, wo man zuerst hinschauen soll... Und wenn das Essen auch noch sehr gut ist - einfach perfekt! Bis auf eine Ausnahme: es liegt eindeutig am falschen Standort, nämlich zu weit weg von hier! ;)

    Vielen Dank für diesen tollen Einblick! Ich weiß jetzt, sollte ich jemals nach Wien kommen (da war ich leider wirklioh noch nie) dann will ich dort auf jeden Fall hin!
    Liebe Grüße, Monika

    AntwortenLöschen
  16. Wow, dieses Lokal ist ziemlich voll gestopft :) Muss aber ehrlich gestehen, dass ich bis jetzt von diesem Restaurant noch nie etwas gehört habe, obwohl es doch so auffällig ist :)

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  17. Liebigste Traude,
    ha, wusste ich es doch!Ich kam dann nicht mehr dazu nochmal zu scrollen, aber die senationelle Verrenkung hatte ich doch schon gesehen ;o)!Aber nachdem ich die anderen Kommentare gelesen hatte, war ich doch verunsichert ;o).
    Das Restaurant ist ja wohl der oberhammer- mein Essen wäre kalt, bevor ich zulangen würde, soviel zum schauen und staunen!Herzlichsten Dank für den Ausflug in diese Zauberwelt und die liebsten Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Traude,
    ich habe eben in Google gesurft, wo Deutsch Wagram liegt. Den Marchfelderhof fand ich insofern interessant, weil ich nach dem Minimalistenprinzip letzten Freitag eine Friterie in Belgien gefunden habe, die nach belgischer Tradition Fritten macht. Aus frischen Kartoffeln, einmal in Fett vorgebacken, das zweite Mal wenn der Kunde kommt, das hat mich 2,80 € gekostet - als vollwertige Mahlzeit war ich quasi von mittags bis in den Abend hinein satt. Für uns muss dies nicht so ein aufwändiges Essen sein vergleichbar mit dem Marchfelderhof. Kreative, kleine Küche, ein bißchen Imbissniveau, es muss nicht besonders aufwändig sein.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    mit schlechten Gewissen lasse ich mal schnell ein Paar Grüße da.
    Lese ich doch immer mit,aber irgendwie fehlen die Worte und die Zeit zu antworten.
    Lese aber gerne deine Berichte.
    GLG Maike

    AntwortenLöschen
  20. ganz toller post mit wunderbaren bildern, liebe traude. jaja...wo sich die reichen & schönen tummlen......
    danke für's mitnehmen!
    ganz liebe brüße
    margit

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    welch herrlicher und lebendiger Bericht. Und die tollen Fotos, Klasse.
    Ich habe es genossen, Deinen Post zu lesen.
    Wenn ich nicht so weit weg wohnen würde ... ich würde diesem Lokal sofort einen Besuch abstatten. Genau mein Geschmack. Und Deine amüsante Beschreibung vom Damen-WC. Ich konnte mir das bildlich vorstellen. Auf jeden Fall werde ich mir dieses Lokal merken. Wir waren schon mal in Wien und kommen bestimmt wieder hin. Dann ist es zu diesem Lokal ja nicht mehr so weit.
    Werde mich jetzt gleich mal als Leser bei Dir eintragen.
    Liebe Grüße, Gaby

    AntwortenLöschen
  22. Ohhh Hüüülfeeee, Traude.... da wird man ja ganz konfüs, sooo viele Dingens, die da hängen, stehen, liegen, schweben..... Da würde mir definitiv das Essen auf dem Teller kalt werden, obwohl der Mund ununterbrochen offenstünde. Das aber vor barem Erstaunen! ;oD Es gibt ja Menschen, die LEBEN in solch musealen Ansammlungen, ich würd, glaub ich, verrückt werden! Aber so mal zum Anschauen und Verweilen hat es schon was! Ich bin ja sowieso grad auf dem Reduziertrip, bewege mich also in die absolut entgegengesetzte Richtung! Gottseidank ist Ende Monat wieder der Riesenflohmarkt im Nachbarort- da werden einige meiner Sachen den Besitzer wechseln!
    Ein Roulotte, meine Liebe, ist so ein Zigeunerwagen aus Holz, halbrund oben und mit Holzrädern. Ich hab in der Provençe einen Hersteller entdeckt, der solche Wunderbarkeiten baut. Guck mal unter "Roulotte de Bohème", dann weisst du, was ich meine! Ich könnte mir sogar vorstellen, in so einem Teil zu leben. Eben ganz einfach und reduziert..... Wer weiss- vielleicht später mal??
    Ich wünsch dir einen gemütlichen Abend,
    drück dich und bis bald,
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  23. Hallo mein treues und allerliebstes Traudechen,
    mal ein Lebenszeichen von mir heute, sonst sterbe ich bald vor schlechtem Gewissen... ;-).
    Was zeigst Du denn hier nun wieder für ein tolles Lokal?! Boah, ich liebe den Marchfelderhof. Die Bilder sind ja wohl der Oberhammer. Ich könnte umgehend und auf direktem Weg hineinkriechen. Da würde ich ja nicht zum Essen kommen, weil ich soviel zum Gucken hätte. Ist das ein Knaller. Von außen auch einfach einsame Spitze. Man kommt sofort in Urlaubslaune. Frage mal wieder, warum gibt es hier bei uns in der Nähe nichts auch nur annähernd Vergleichbares?
    Ich lasse Dir viele dicke Knutscha`s hier und wünsche Dir noch eine schöne Woche,
    Birgit

    AntwortenLöschen
  24. Dear Traude,

    Was great to come along with you and visit Vienna, the cake and coffee and everything looks so good. We had a friend from Vienna that lived here in NZ and she was the most wonderful baker, her cakes and biscuits were the best. Lovely to see a little of your part of the world and thanks for sharing.
    Hope that you are enjoying your week, dear friend and many thanks for visiting me.

    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  25. Liebste Traude,

    ich sachs ja:"Bloggen bildet." Ein unglaubliches Restaurant. So etwas passt genau in die Wiener Gegend und sonst nirgends. Schon von außen sieht es ja richtig herrschaftlich aus. Euer Sitzplatz in der Schutzengelecke war genau richtig, einfach herrlich anzuschauen. Auf jeden Fall würde ich mich über nähere Einzelheiten der "Herrenntoilette" beim nächsten Mal freuen. Hängen da dann die Pin-up-Girls, oder Sissi in der Unterwäsche ?? hihihi. Einfach süß, und Herr und Frau Rostrose mittendrin!

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag:

      Ich habe vor lauter Euphorie ganz vergessen Dir zu antworten. Ja, es gibt bei uns gleich um die Ecke einen Hof der Brombeeren und Himbeeren zum selber pflücken hat. Ich habe das erst letztes Jahr entdeckt und bin gleich mit dem Radl hingefahren und habe dort letztes Jahr so viele Himbeeren in der Größe von Brombeeren geerntet. Leider hängen dieses Jahr nur ganz wenige schon fertige Himbeeren an den Sträuchern sodaß ich Euch nur die Brombeeren zeigen konnte.

      Löschen
  26. Liebe Traude,
    da trifft für mich der Begriff Erlebnisgastronomie voll zu. Ich glaube da entdeckt man selbst beim einhundertsten Besuch immer noch Dinge die einen vorher noch nicht aufgefallen sind. Da könnte man sich wahrscheinlich schon stundenlang auf der Toilette aufhalten ohne das es einen langweilig wird. Sehr schöne Fotos von dir, die einen tollen Einblick in dieses außergewöhnliche Restaurant bieten.
    Ich wünsche dir noch einen schönen Tag.
    Ganz liebe Grüße von Claudia!

    AntwortenLöschen
  27. Hallo liebe Traude!Das Restaurant sieht ja seeehr verlockend aus,na vielleicht findet sich auch jemand,der am Vortag von unserem Treffen dort speisen möchte!....von dem Gugelhupf würd ich jetzt auch gleich ein Stück nehmen!Bis baaaald!Lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  28. Meine liebe Traude,
    oh wow! Das ist ja der Oberhammer! Wenn wir das nächste mal in Wie sind, muss ich da unbedingt hin! Bisschen überladen ist es ja, aber was besonderes eben. Ausnehmend gut gefällt mir das "Sissi-Bild". Das würde bei mir wunderbar - ganz allein - an einer weissen Wand- ein herrliches Leben führen ...
    Meine Liebe, ich danke dir für deine treuen Kommentare und hoffe, bei mir wird es bald ein wenig ruhiger. (Wahrscheinlich dann, wenn Finja in Wien studiert und ich nicht mehr auf sie aufpassen darf).
    Fühl dich umarmt. Ich wünsche dir und deinem lieben Mann alles, alles Gute.
    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  29. wahnsinn! kann man sich da überhaupt aufs essen konzentrieren? ;-)
    aber hat definitiv was.
    wegen der zweizimmerwohnung: also, meine freundin wird die wohnung doch noch länger selber nutzen.. voraussichtlich ende des jahres.
    tja, vom ausziehen (bzw. endgültigen zusammenziehen mit ihrem freund) reden tuts ja schon ziemlich lange, aber nägel mit köpfen machen ist dann wieder ein anderes blatt.. aber kanns da auch verstehen.
    hatte die letzten tage ziemlich zeitintensiven, teilweise anstrengenden, nervenaufreibenden besuch, daher bin ich erst jetzt zum zurückschreiben gekommen.. die lieben verwandten, man kanns sich nicht aussuchen :-)
    liebe grüße, maje

    AntwortenLöschen
  30. Meine liebe Rostrose,
    du bist eine der wenigen, die überhaupt gemerkt haben, dass auf dem Rosinenblog ganz plötzlich nichts mehr passiert.
    Plötzlich und ohne Vorwarnung hat mein Herz auf sich aufmerksam gemacht. War im Krankenhaus von jetzt auf gleich. Mit einem Elektroschock haben sie es dort gerichtet. Ich bekomme jetzt Tabletten und ich hoffe, dass ich das nie wieder erleben muß.

    Langsam erhole ich mich von dem Schock, denn das war es für mich.

    Es ist schön zu wissen, dass es doch die eine und die andere liebe Bloggerin gibt, deren Aufmerksamkeit wachsam ist.

    Ganz liebe Grüße und bis bald,

    die Rosine

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,

    du hast mit "Schauen und Staunen und Grinsen und "Habenwollen" und Nicht-fassen-Können" schon genau meine Gefühle ausgedrückt, die beim Betrachten der Bilder aufkamen. Wirklich ein Panoptikum. Ich mag solche Orte mit Geschichte, auch wenn nicht für dauernd. Aber langweilig wirds dort bestimmt nie.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  32. Hihi, Ihr wart im Marchefelder Hof?!? Bis jetzt kenn ich den ja nur aus dem Fernsehen. Aber irgendwann muss ich auch dort hinschauen! Ist so skuril! Habt Ihr Richi Lugner & Co auch gesehen?
    Liebste Grüße!
    Eri

    AntwortenLöschen
  33. Wow Traude! That restaurant is like nothing I have ever seen before! One could just sit in there all day long staring at everything. Even the bathroom. Incredible. I wish we were coming to Vienna. Next week we will be in Koblenz for 5 days meeting with friends from Holland and around Germany. Wishing you a wonderful weekend. Tammy

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude, nun schaffe ich auch endlich mal bei Dir vorbeizuschauen uuuuuund waaaas sehe als Erstes, obwohl es gar nicht das erste Bild ist, den Guglhupf-Kuchen. Aber mein Auge ist im Moment immer zuerst auf ESSEN fixiert. (Muß am Mond liegen !!!!)
    Tolle Fotos zeigst Du wieder. Alles schön bunt und man braucht schon so einige Zeit, bis man ins Detail kommt. Aaaaaaber ich glaube, das ist von Dir bestimmt so gewollt. Wenn ich mir Deine Bilder ansehe, entdecke ich immer wieder was Neues.
    Ich werde mal noch ein bißchen schauen, aber ich verabschiede mich schon mal von Dir, sonst müssen die Anderen so lange warten.Ich wünsche Dir noch ein wunderschönes Wochenende und grüße Dich ganz lieb, Ilona

    AntwortenLöschen
  35. Liebste Traude,

    das erschlägt einen ja. Da kann man sich ja überhaupt nicht auf das Essen konzentrieren...! Irre, diese Opulenz.
    Ob´s wohl auf der Toilette schon so neckig zuging, als das Sisserl dort noch verkehrte???
    Ich schicke Dir liebe Grüße und muß nun erst noch mal die Bilder schauen, ohne den Text zu lesen. Obwohl, schauen wäre zu wenig, studieren wäre hier wohl richtiger...!
    Elke

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Traude
    Wien steht schon lange wieder auf meiner Wunschliste - wenns soweit ist, werde ich dich als Reiseleiterin engagieren! Deine Berichte sind einfach wunderbar, interessant, aufschlussreich........Also abstauben möchte ich nicht in diesem Lokal, aber so einen Gugelhopf verputzen aber schon!!!
    Ich wünsche dir einen prächtigen Tag und grüsse dich herzlichst Rita

    AntwortenLöschen
  37. Hallo liebe Trau,
    jetzt hüpf ich schon seit bestimmt 20 minuten von einem Post bei dir zum anderen und kann mich nicht entscheiden, welcher für mich der beste ist! Wie auch! Also dieser hier hat es mir schon angetan im Hinblick auf dieses irre geile Restaurant! Das ist ja mal völlig abgefahren. Ich will da auch hin... und ich möchte mal wieder nach Wien das letzte Mal ist 10 Jahre her. Mein Mittlerer war Baby...hm das schreit quasi nach einer Wiederholung. Und dann muss aber eines klar sein ich komme zu Besuch, mit Schätzelein und den zwei kleineren Banditen (die jetzt völlig erledigt in ihren Betten liegen und hoffentlich schön träumen)werden wir bei dir einfallen wie die Heuschrecken *lach* mich schlapp*! Egal welchen Post ich bis jetzt gelesen habe...jeder ist einfach herrlich, traumhaft, genial!
    So ich werd mich dann jetzt mal mit dir vermitgliedern und mich in deiner Lerliste verewigen. Damit bleib ich immer schön auf dem Laufenden und verpasse nichts mehr! Also ab heute lesen wir uns öfter!
    Dir sende ich dann jetzt die Knutschknuddeligstengrüße
    Deine anke

    AntwortenLöschen