Sonntag, 14. August 2016

A New Life #8 - Pasta mit Zucchini-Käsesauce plus 2 1/2 Outfits ;-)

Servus, liebe treue und neue LeserInnen!


Vielen Dank  
für eure lieben Zeilen zu meinem vorangegangenen Post über das französische Frühstück
in Lavendeltönen mit unseren Freunden. Ich war ganz verblüfft - und freudig überrascht! - über
 eure positiven Reaktionen auf mein lavendel-lila Kleid, das schließlich schon ein paar Jahre auf
dem Buckel hat ... und das ihr z.B. schon von HIER und von HIER kennt. Woran wieder gut zu
sehen ist, dass man nicht ständig etwas Neues für den Kleiderschrank kaufen muss ;o))






Heute geht es weiter mit meiner Aktion A NEW LIFE - Achtsamkeit, Nachhaltigkeit,
Lebensqualität - und ich freue mich sehr, dass ihr auch diesmal wieder dabei seid!

Ich danke euch außerdem herzlich für alle Beiträge, die ihr zu den bisherigen ANL-
Aktionen schon geleistet habt *) und bin schon gespannt auf eure neuesten Beiträge und Ideen!

*) Zu den gesammelten Ideen nach Themen geordnet kommt ihr HIER! Ich habe sie
inzwischen wieder aktualisiert, d.h. eure Verlinkungen von ANL#7 sind nun dort auch
"verewigt"!




http://rostrose.blogspot.co.at/p/anl-new-life.html


Bei dem Rezept
in meinem heutigen ANL-Beitrag handelt es sich um ein sommerliches Pasta-Gericht aus
diversen Resten - man könnte beinahe sagen, es handelt sich um eine "Das-muss-weg-Pasta" ;o)
Von unserem Petit déjeuner in Lavendeltönen war zum Beispiel noch köstlicher französischer
Weichkäse übrig und von anderen Mahlzeiten ein Zucchinistück und ein Stück geräucherter
Tofu mit Mandeln und Sesam. Im Garten wachsen Kräuter, Kirschtomaten und Jungzwiebel -
und all das zusammen schrie regelrecht danach, zu einer Pasta-Sauce zu werden.







Auch wenn ich diese Reste-Mahlzeit nur für mich selbst gekocht habe, lege ich das Rezept wie
üblich für 4 Personen an. Auf diese Art und Weise kann ich mich z.B. um die Frage herum-
lavieren, ob die Einzahl von Zucchini nun tatsächlich entweder die Zucchini oder der Zucchino
lautet, wie Wikipedia HIER behauptet oder ob sich Italiener über "Zucchino" kaputt lachen
würden, wie ich HIER gelesen habe ;o)






A short English summary of this post:
Today I present you a recipe for a vegetarian pasta with cooking residues of zucchini, cheese  
and tofu. I hope that the translation of the recipe with Google Translate is understandable! And 
because it's so much fun, I let myself be inspired again to two (and a half ;o)) outfits by the colors
of the food. This post is again a Link Up for A NEW LIFE. I hope you also have projects that are 
suitable for the Linkup of ANL - I'm looking forward to your ideas!
Hugs, Traude





Ach ja:
Und wie bei der Reste-Küche üblich geht es hier nicht darum, das Rezept 1:1 nachzukochen, sondern sich inspirieren
zu lassen zu Kreationen aus eigenen Küchen-Resten. Denn vielleicht habt ihr ja anderes Gemüse übrig oder statt Tofu 
ein Stück Wurst oder Schinken, das bald verbraucht werden sollte. Trotzdem schreibe ich euch hier auf, was ich in die 
Sauce getan habe - nachkochen ist selbstverständlich erlaubt! :o)

Wie auch immer - zusammen mit Nudeln, Kartoffeln oder Reis, Couscous, Maisgrieß oder z.B. Hirse lassen sich viele 
tolle Resteverwertungs-Speisen "basteln". Denn Lebensmittel sind wertvoll ... und gehören nicht auf den Müll. Mehr 
zu diesem Thema findet ihr auf meiner Seite Bei ANL verlinkte Artikel - unterteilt in Kategorien in der Kategorie 
"Rezepte / Lebensmittel".





Pasta mit Zucchini-Käsesauce

Zutaten für 4 Personen:
ca. 240 g Vollkorn- oder Bio-Nudeln
2 Zucchini
4 EL Olivenöl
Kräutersalz
4 Knoblauchzehen
1 Packung Tofu (z.B. geräucherter Tofu mit Mandeln und Sesam), ca. 200 g
300 g Duc de Bourgogne (französischer Weichkäse) oder anderer Käse
100 ml Milch (oder Wasser)
4 Stück Jungzwiebel
16 Kirschtomaten
gehackte Kräuter (z.B. Oregano, Petersilie, Basilikum ...)
ev. Salz und Pfeffer
ev. Sonnenblumenkerne oder Kürbiskerne zum Bestreuen





Nudeln nach Packungsanleitung kochen. Währenddessen die Zucchini waschen und würfeln.
Aus dem Olivenöl, den gepressten Knoblauchzehen und Kräutersalz eine Marinade herstellen
und die Zucchiniwürfel darin ziehen lassen, während ihr die übrigen Zutaten vorbereitet.

Tofu und Jungzwiebel ebenfalls in Stücke bzw. Ringe schneiden, Kirschtomaten vierteln,
beim Weichkäse eventuell die Rinde zerkleinern, der Rest zerschmilzt sowieso von selbst ;o)

Beschichtete Pfanne erhitzen und die Zucchini (samt Marinade) hineingeben und unter
ständigem Rühren anrösten. Die Zwiebelringe und den Tofu dazugeben und weiterrühren.
Den Käse beifügen und unter Zugabe von etwas Milch oder Wasser schmelzen lassen.
Kirschtomaten dazu und anwärmen - dann sollten die Nudeln auch schon fertig sein. Die
könnt ihr nun abgießen und mit der Sauce auf Tellern anrichten oder gleich mit der Sauce
in der Pfanne vermischen.

Unser Käse war sehr würzig, der geräucherte Tofu ebenfalls, deshalb würzte ich nur noch mit
gehackten Kräutern - falls nötig, könnt ihr die Sauce aber natürlich noch mit Salz, Pfeffer
oder sonstigen beliebigen Gewürzen abschmecken. Ich habe auch noch Sonnenblumen- und
Kürbiskerne über die Speise gestreut, das gibt ihr einen gewissen "Biss" ;o))



Weitere Rostrosen-Rezepte findet ihr, wenn ihr HIER klickt - ihr könnt die Seite aber
auch aufrufen, indem ihr auf den entsprechenden Button unter meinem Header klickt.


Und zusätzliche Veggie- oder Resteverwertungsrezepte findet ihr außerdem im ANL-
Sammelordner, denn hier habe ich in der entsprechenden Kategorie eure bei ANL 
verlinkten Rezepte gesammelt: KLICK





Soweit das Rezept, nun zu den Klamotten, zu deren Farbkombinationen mich wieder sowohl
die Speise als auch das Rundherum inspiriert haben. Wie ihr schon in der Überschrift lesen
könnt, waren es diesmal "zweieinhalb" Outfits. Zwei Outfits zeige ich euch gleich heute "ganz",
vom dritten Outfit - mit dem limettengrün-braun gemusterten Maxikleid und dem gelb-weißen
Schal - bekommt ihr vorerst nur zwei "Teaser-Fotos" zu sehen. Vermutlich fällt euch an der
curry-gelben Wand im Hintergrund auf, dass diese Fotos nicht im Rostrosen-Haus aufgenommen
wurden: Der Ort des Geschehens war ein Hotel in einer Stadt, die wir neulich besucht haben
und in der's ein tolles Konzert gab. Mehr darüber erzähle ich euch demnächst in einem eigenen
Post, aber weil das Outfit so gut zu den Farben des Pasta-Rezepts passt, darf es heute schon ein
bisserl "mitspielen" ;o))





Und hier unten seht ihr nun die beiden "regulären Zucchinipasta-Outfits" ;o)) Bei allen
zweien kennt ihr schon sämtliche Einzelteile aus früheren Posts, aber ihr habt sie noch nie
in diesen Kombinationen gesehen. Das grüne Kleid und das daraus hervorlugende, ebenfalls
grüne Bustier stehen für das Gemüse, die Schuhe und der Gürtel für das Braun des Tofus,
die helle Haremshose und das Spitzenjäckchen sowie die Muschelkette für sämtliche hellen
Zutaten wie Käse, Milch und Nudeln. (Ein bisserl "Nudelgelb" kommt in manchen Kreisen
des Kleides auch vor, das gibt es in der sechsten Collage ein bisserl genauer zu sehen. Das
Rot der Tomaten findet sich hier nur in Form von winzigen Perlen an der kubanischen
Melonenkern-Kette, die ihr euch oben in der zweiten Collage näher ansehen könnt:





Das nächste Outfit habe ich ein paar Tage später getragen - hier seht ihr den grünen Rock,
der so häufig "Unterrock" war, mal pur zu einem grüngemusterten Wasserfallshirt, in dem
 auch die Farbe Gelb eine kleine Rolle spielt. Braun ist die Tasche und die Sonnenbrille, die 
Jacke ist "käsehell" und rot kommt bei den Schuhen und der Kette vor:





Ein paar wichtige Petitionen habe ich auch noch für euch:

  •  HIER kommt ihr zu einer Petition, um das Leben der Delfine von Rio de Janeiro zu retten: Monat für Monat verenden in der Sepetiba-Bucht zehn Guyana Delfine in Fischernetzen. In wenigen Jahren könnte die dortige Population von derzeit lediglich 800 Tieren ausgelöscht sein! 

  • Ein kanadisches Bergbauunternehmen hält die Lizenz für eine irrsinnige Idee, die zu einer massiven Naturkatastrophe führen könnte: die erste Tiefseemine der Welt in Papua-Neuguniea. Aber es gibt auch gute Neuigkeiten: Das Unternehmen steckt in Finanzierungsnot. Überfluten wir das Projekt also mit einer Welle des Widerstands, damit potentielle Investoren davor zurückschrecken und diese Umweltbedrohung schnell ein Ende nimmt. HIER geht's zur Unterschriftenliste. 

via
  • HIER geht es zu einer Petition, um folgende perfide Pläne von Nestlé zu stoppen: Der Lebensmittelkonzern will in der Wüste von Arizona eine Fabrik zur Wasserabfüllung bauen - und damit den Menschen in einer der trockensten Regionen der USA auch noch ihr letztes Trinkwasser abgraben: Während die Bürger der dürregeplagten Stadt Phoenix zum Wasser-Sparen angehalten werden, soll es dem Großkonzern Nestlé erlaubt werden, mehr als 130 Millionen Liter Wasser abzupumpen - und es hinterher zum 2000-fachen Preis an die Bürgerinnen und Bürger zurückzuverkaufen!


 
So, das war's für heute! Ihr seht schon, ihr habt wieder jede Menge Gelegenheit,
euch zu engagieren  - und ich hoffe, ihr nützt sie auch. Ihr leistet dadurch einen wichtigen
Beitrag zu einer besseren Welt!

Hoffentlich hattet ihr auch wieder Spaß an meinen kulinarischen und Kleiderschrank-mäßigen
Mixturen! Damit bin ich bei diversen Linkups dabei: z.B. bei Sunnys Um Kopf und Kragen, bei
Tinas Freitagsoutfit, bei Sabines Aktion Outfit des Monats und bei Gustas Rezepte Linkparty.


Außerdem könnt ihr unter diesem Beitrag selbst sämtliche Posts verlinken, die zu meiner Aktion
A NEW LIFE passen! Ich freue mich sehr auf all eure umweltfreundlichen, die Welt auf diese 
oder jene Weise besser machende Beiträge - auch ältere Posts werden gern genommen! Mehr
darüber HIER. Und wenn ihr auf diesen Link klickt, bekommt ihr auch eine Anleitung, wie das
 mit dem Verlinken eurer Beiträge funktioniert (für alle, die es bisher nicht versucht oder
geschafft haben: Es ist wirklich ganz einfach!)




Ganz herzliche rostrosige Grüße
von eurer Traude

 Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +

 

Kommentare:

  1. Hi! Dear Traude!
    That zuchini pasta seems to be delicious! I realy appreciate your suggestion as well as my vegan daughter!
    Have a nice week!
    Hugs

    AntwortenLöschen
  2. Tolles Rezept, und ja, zu Pasta passt soviel... Resteküche ist eine meiner Spezialitäten, ich liebe es mit dem, was Kühlschrank und Gemüsekorb noch hergeben, über den Töpfen herumzujonglieren. Als "Grüne" gefällst du mir heut ausgesprochen gut... Danke für deine Links, ich hatte sie alle schon entdeckt, eine gute Idee, sie im Blog zu erwähnen! Herzlich Danke und eine gute Woche - mit lieben Grüßen Ghislana (die sich inzwischen an ANL bei manchen Posts doch gleich erinnert, so dass ich dir heute quasi gesammelte Werke bringen kann..., heute kommt noch ein Post, wenn's klappt.)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    das sit ein toles Rezept und ich bin immer wieder erstaunt, daß Du die farblich passenden Outfits im Schrnak hast *lächel*
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine schöne neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,

    dein schöner Post erfreut mein Herz.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  5. Dein Zucchini-Post gefällt mir! Mit Zucchini kann man tolle Sachen zaubern. Habe erst gestern einen Zucchinikuchen gebacken. Heute bekommt er noch eine "Haube" aus Quark und Sahne!!! Der Besuchbkann kommen!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    grün steht dir ausgezeichnet. Sieht gut aus! Danke auch für das Rezept, das sich superlecker anhört. Ich wünsche dir noch einen super Sommer!
    Ganze liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Dein Reste-essen hört sich lecker an. Das-muss-weg ergibt oftmals viele lecker neue Gerichte finde ich.

    Deine grünen Outfits stehen dir gut - kein wunder, denn grün passt erfahrunggemäß gut zu roten Haaren

    AntwortenLöschen
  8. Ich koche auch sehr gerne aus Resten. Sogenannte Rumfortpfannen...alles was rumsteht und fort muss.
    Grün steht Dir gut! Deine Kombinationen finde ich sehr schön.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude
    das sind mir die liebsten Gerichte (gerade unter der Woche), lecker, schnell und mit Geling-Garantie!
    Ich bin schon sehr gespannt auf den Post aus dem Hotelzimmer und Deine Konzertberichte!
    Deine Einladung habe ich sehr gerne angenommen und habe meine Achtsamkeitserfahrungen mit unseren "dicken" Damen gerne hier geteilt. Die Aufrufe habe ich ebenfalls schon unterschrieben. Nestle ist eine fürchterliche Firma!!!!
    Einen guten Start in die neue Woche und liebe Grüße aus Deutschland sendet
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  10. Hello Traude,
    Nice pictures with all lovely food. That looks very well.
    Appropriate colors of clothing will show you. Your wardrobe should still sit pretty full ... haha .. !!

    Kind regards,
    Marco

    AntwortenLöschen
  11. oh, liebe traude, dein post hat es in sich....du hast dir viel mühe gemacht und alles liebevoll dokumentiert....hut ab....und dickes löbsche von mir...
    ...eine schöööööööne woche wünsche ich dir....mit lieben grüssen...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  12. Dein Nudel-Improvisation sieht lecker aus. In der Art gibt es bei uns auch oft Sachen. Bei ANL bin ich gerne mit dem Segelausflug dabei.
    Liebe Grüße an Euch alle!
    Ines

    AntwortenLöschen
  13. Der Look passend zum Rezept :) - das bist echt Du! Klasse!
    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK Chrissie

    AntwortenLöschen
  14. Deine Nudeln mit der Gemüsesoße schauen sehr lecker aus. Ich mache auch gerne solche Experimenten und Zucchini, Pilze und eigentlich alles an Gemüse essen wir auch sehr gerne.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Grün steht dir großartig! Dein Lächeln ist bezaubernd und auch ansteckend, du bist toll :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  16. dankeschön für die hinweise zu den petitionen!!
    man kommt ja kaum noch nach so fix denken DIE sich schlimmen unfug aus!
    zucchini-pasta steht dir sehr gut! ;-) und mit grün kriegste mich ja immer! und das hier kein essen "umkommt" ist auch klar - A) wird massvoll eingekauft und B) alles irgendwie verwertet . und wenn´s ganz zum schluss auf den kompost kommt und so die nächste gemüsegeneration düngt :-)
    sei allerliebst umärmelt! xxxxxxx

    AntwortenLöschen
  17. Wow Traude, Deine Menue und passende Outfitcollagen sind der Hammer. Diese perfekt harmonisierenden Farben :)
    Danke für den Petitionenhinweis. Eine bekam ich schon per mail. Hab an ANL gedacht und fleissig verlinkt ;)
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  18. Grade bei Nahrungsmitteln könnte jeder ohne Aufwand so viel dazu beitragen, dass nicht tausende Tonnen frischester und wertvollster Zutaten im Müll landen! Auch mir ist das ein enorm grosses Anliegen, und so wird im HauseHummel alles wiederverwertet, was der Frigo an Resten hergibt. Wir lieben beide Eintöpfe jeglicher Couleur, die sind ratzfatz zusammengerührt und schmecken aufgewärmt nochmal so gut. Ich könnte mich immer grünärgern, nach welchen "Idealen" grade bei Früchten und Gemüse der Massstab angesetzt und die Produkte als gut zum Verkauf (oder eben auch nicht!) bewertet werden. Aber Gottseidank führen ja inzwischen sogar die grossen Ketten "Krüppelgemüse" im Sortiment das sich, wer hätte es geahnt?, als DER Renner herausstellt.......
    Dass man seine Klamotten wild kreuz und quer miteinander kombinieren kann ist eine weitere, effektvolle Möglichkeit, Recourcen und das eigene Budget zu schonen. Du machst das also ganz prima! So kann man immer wieder einen neuen Look kreieren und hat nie nichts anzuziehen! ;oD
    Was sich allerdings die Industrie und die Wirtschaft in immer schnellerem Takt ausdenkt, um an immer noch mehr Geld zu kommen und die Natur und Umwelt dabei rücksichtslos auszubeuten- das frustriert mich schon immer mehr. Manchmal frage ich mich: Wie blöd muss man eigentlich sein, um kontinuierlich am Ast zu sägen, auf dem man doch selber auch sitzt? Jedes Tier lernt aus seinen Fehlern, der Mensch scheint diese Fähigkeit nicht zu beherrschen. Also müssen wir uns alle immer wieder gegen solche Machenschaften auflehnen. Hoffentlich bringts was.......
    Im Moment kann ich leider nicht mit einem Beitrag für ANL dienen- bin grad, wie du ja weisst, etwas offline blogtechnisch. Wir werden sehen, wo's hinführt! ;oD
    Hab eine entspannte Woche, ganz liebe Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebste Hummeline,
      du wirst vermisst, sowohl blogtechnisch als auch ANL-verlinkungsmäßig, aber ich freue mich, dass du dich hir meldest und auch den Petitionen-Stachel setzt :o)) Ich glaube, der GIERIGE Teil der Menschheit kriegt nicht mit, an welchem Ast er sägt: Denn auf den ersten Blick gibt es für die Firmen, die Wasser abgraben, Unterseeminen bauen oder sonstigen Mist produzieren mal nur dicke Profite. Und der Rest wird nicht gesehen, denn das alles wird räumlich oder zeitlich weit weggeschoben. Zum Glück gibt es inzwischen schon viele, die genau hinschauen und die Dinge wieder dorthin rücken, wo sie hin gehören. Ob wir schnell genug agieren können, um die Dinge noch zu Retten, ist jedoch weiterhin die Frage ...

      Löschen
  19. PS: habe natürlich gleich bei allen Petitionen meinen Stachel gesetzt! ;oD

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Traude,
    solche Rezepte kenne ich auch. Und jetzt im Sommer gibt es so viele Zuccini, die mag ich gern zu Nudeln. Toll, wie schön die Kleider zum Essen passen :)
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  21. Inspiration ist beim Kochen ein wichtiges Stichwort. Zuccini... nicht unbedingt mein Lieblingsgemüse. Aber verkocht, mit Paprika, Tomaten und Auberginen in viel Tomatensauce, mit Wein, Knoblauch und Zwiebeln PLUS Zimt esse ich sie doch ganz gern.
    Wie vereinbar geht hier heute mein Arganölbeitrag in die Linkliste. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  22. liebe Traude,
    das sind die besten Rezepte, alles was man so im Garten hat kombinieren mit Nudeln oder Reis!
    Köstlich!
    Dein "Zuccini-Outfit" passt natürlich wieder perfekt und schaut super aus!
    Vielen, lieben Dank für Deinen lieben Kommentar bei mir und Deine wertvollen Links!
    eine schöne Woche und viele liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude
    Mmmhhh.... So lecker! Danke für das tolle Rezept. Momentan habe ich so viele Zucchini im Garten. Dein Rezept kommt mir gelegen ;o)Grün steht Dir übrigens ausgezeichnet. Wunderschön Dein Zucchini-Outfit.
    Einen glücklichen und sonnigen Tag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  24. Ein Kleid mit Zucchinischeiben zum Zucchinipost - Du machst das echt herrlich. Habe auch sogleich Unterschrift gesetzt, geht ja gar nicht, was die da vorhaben. Dass die Menschen einfach nicht begreifen, dass ihnen ihre Gier ihr eigenes Grab schaufelt.
    Einen ganz ganz lieben Gruß, liebe Traude, viel Sonne und Freude, Deine Méa, zur Zeit Entrümpelungsqueen, kurz vorm Ziel :))

    AntwortenLöschen
  25. Hab noch einen Archivbeitrag für #ANL gefunden: Meinen Original-Parka M-1951!

    AntwortenLöschen
  26. Hallo Traude,
    eine interessante Linkliste hast Du zu ANL. Viele interessante Beiträge habe ich dort gefunden.

    Gruß Dieter

    AntwortenLöschen
  27. Huhu liebe Traude. Sehr schöne Rezepte was man so alles aus Resten kochen kann.
    Und dein Zuccini Kleid past perfekt zum essen. Grün steht dir sehr gut.
    Schöne angenehme Woche und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  28. Es ist einfach ein Hit, wie du es immer schaffst deine Kleidungsfarben in den restlichen Collagenfotos wiederspiegeln zu lassen. Einfach herrlich!

    AntwortenLöschen
  29. Bin ich froh, dass wir gerade gegessen haben! Das sieht seeeehr lecker aus, was du da gezaubert hast - und natürlich bist du farblich passend dazu gekleidet. Suuuuper! Vielen Dank auch für deine Links zu den Petitionen. Unfassbar, was da teilweise abläuft. Der Großkonzern mit dem 'N' im Namen ist mir schon anderswo negativ begegnet. Wenn man an die Werbung denkt, könnte man k*tzen. Entschuldigung - aber ist doch so! LG Martina

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,

    sehr lecker sieht das aus ! Und Deine Kombinationen sind wie immer klasse. Ich mag ja auch sehr gerne die Desigual-Kleider.

    Dieses Mal hab ich auch endlich mal wieder geschafft, einen Beitrag zu schreiben. Irgendwie ist so ein Monat doch immer so schnell rum...

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  31. liebe traude,

    mmmhmm das sieht köstlich aus was du da gezabert hast,und deiner kleider in grün find ich ja klasse,ich muss auch immer was neues für den kleiderschrank kaufen,hab mir gerade eine tolle tunika bei gudrun gekauft mit rosendruck und stickerein,ich denke das wird ein lieblingstück von mir.
    danke für den schönen post heute und deinen netten kommentar auf meinen blog :-)
    wünsch dir noch eine schöne woche.

    lieben gruß jeannette

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jeannette, freut mich, dass dir meine grünen Mixturen gefallen. Ich muss allerdings NICHT "immer was neues für den kleiderschrank kaufen", denn die Sachen habe ich alle schon jahrelang und kombiniere sie nur neu... Das macht Spaß, kostet weniger und schont die Umwelt. Probier's doch auch mal!
      Alles Liebe, Traude

      Löschen
  32. Hallo liebe Traude,
    vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog, ich habe mich sehr darüber gefreut. Ich danke dir auch für all die netten Worten. Ich habe mir deinen Blog angeschaut und finde ihn richtig klasse. Das Rezept scheint lecker zu sein und weil ich noch kein Frühstück heute hatte bin ich so richtig hungrig geworden. Ich habe noch nie jemanden gesehen, der sich seine Outfits von Gerichten inspirieren lässt und ich bin begeistert. Deine Outfits finde ich richtig schön! Diese Grüntöne betonen wunderschön deine tolle Haarfarbe und ich mag deine Schuhe (ich bin ein Fan von Schuhen, wie Rieker). Ich hoffe, wir sehen uns bald wieder! :)
    Ganz liebe Grüße,
    Joanna

    AntwortenLöschen
  33. I love how you connected foot and fashion in this post. I love pasta and I sure love zucchini. Sometimes I prepare them together. Your dish looks yummy! Plus, I really liked all your outfits. I like how you showed us different ways to wear one item.

    Green is such a lovely colour...I love to use it in fashion. I also do my best to live and eat 'green' and take care of the environment.

    xoxo

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  34. Oh man, das Essen sieht richtig gut und schmackhaft aus. Ich esse ja auch sehr gerne Pasta!

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  35. Hmmmmm, das sieht seeeehr lecker aus. Und Dein Outfit passt wie immer wie die Faust aufs Auge ;)
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  36. Da kann ich Dir nur zustimmen, liebe Traude, daß man nicht ständig etwas Neues braucht. Meine Kleidung habe ich oft auch jahrelang, aber ich kaufe schon mal aus reiner Lust und Laune ein Teil, was mir optisch so gut gefällt, daß ich einfach nicht widerstehen kann. Doch das kommt im Jahr wirklich selten vor. Alles im allem trage ich aber meine Kleidung wirklich auf - erst wenn sie unansehnlich wird, gebe ich sie fort. Oder wenn sie nicht mehr passen würde, was heutzutage aber kaum vorkommt.
    Dein Rezept hört sich lecker an. Mit Resten handhaben wir es oft auch so. Es gab da sogar mal ein Rest-Kochbuch. ;-)
    Das Grün steht Dir übrigens wieder ausgezeichnet! Und nun werde ich einmal schauen, ob ich demnächst auch noch einen Post für Deine Aktion zusammenbringe. Derzeit ruft der Garten ständig und ich bin auch sehr viel unterwegs, so daß ich höchstens spätabends an den PC komme. Auf Tablet oder Notebook kann ich keine Posts erstellen, da mir daran die anderen Vorrichtungen fehlen, die ich an meinem festen Arbeitsplatz ständig griffbereit habe, wie Scanner, externe Festplatten, Mouse, externe Tastatur & Co.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  37. Deine Pasta mit der leckeren Sosse würde ich jetzt gerne probieren. Danke fürs teilen <3
    Liebe grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    deine Pastapfanne sieht sehr lecker aus. Ich mache solche Resteverwertungsrezepte auch gerne. Bei mir gab es heute Gemüse-Buchweizenpfanne. Die wird auch jedes Mal anders, je nachdem was so da ist *zwinker*. Das Zucchinigeschenk aus Nachbars Garten und meinen Zuviel-Einkauf vom Wochenende mit Logiergast konnte ich so prima verwerten. Das Gemüse kam in die Pfanne und das Obst (und ebenfalls ein Teil vom Gemüse) wurde zu Frischsaft verarbeitet.

    Wie hübsch die Farben von deinem Outfit wieder zu den Rezeptzutaten passen!!! Ach, ich liebe deine Collagen!

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  39. hallo traude,
    ein leckeres resteessen. zucchini mit pasta liebe ich. danke für das rezept.
    schönes outfit!
    liebe grüße,
    regina

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Traude, Resteessen gibt es bei mir fast nie. Ich koche einfach eher zu wenig und höre mir lieber ein paar Klagen an, als dass ich ständig Reste abfülle und dann mehrmals erhitze. Aber darum geht es ja gar nicht bei ANL. Wegschmeißen ist bei mir auch tabu und da mache ich dann gerne aus altem Brot und Käseresten z.B. eine überbackene Köstlichkeit. Man kann z.B. das Brot in alten Wein tunken mit Olivenöl beträufeln, den Käse drüber reiben und mit duftendem Rosmarin aus dem GArten würzen, ab in den heißen Backofen und..mmmmh... ja, da fängt die Kochkunst erst so richtig an, hihi.
    Vielen Dank für den reizenden Bilderreigen, das köstliche Rezept und alle deinen lieben Besuche bei mir.
    Ganz liebe Grüße aus PL,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Traude, das war wieder einmal ein wundervoller Beitrag. Zudem wurden Kleidung und Gemüse perfekt in Szene gesetzt.

    Vielen Dank für die ausführliche Stellungnahme bei meinem letzten Post. Mit dem Satz, Du willst nicht nur ins Leere schreiben, hast Du den Nagel auf den Kopf getroffen. Ich sehe das ebenso.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  42. liebe Traude..
    wieder ein herzerfrischender Beitrag von dir..

    hast wieder tolle Kombis aus deinem Schrank gezaubert
    und dein Resteessen sieht lecker aus..
    bei mir bleibt ja nun selten etwas übrig.. (ausser sonntags)
    da ich auch kaum koche ;)
    früher haben mein Mann und meine Tochter oft den Rundumschlag durch den Kühlschrank gemacht..
    alles was sich nicht wehrte in die Pfann und noch 2 bis 3 Eier drüber geschlagen..
    sah oft grauenvoll aus :D
    hat aber geschmeckt..hihi
    ein schönes Wochenende
    Rosi

    AntwortenLöschen
  43. Jetzt habe ich es auch noch geschafft, liebe Traude. :-) Und ich sehe, Du hast schon einen neuen Post ... den lese ich dann später noch.

    Viele liebe Grüße erstmal und ein schönes Wochenende
    Sara

    AntwortenLöschen
  44. Ich mixe auch gerne irgendwelche Reste aus dem Kühlschrank zusammen, liebe Traude. Tofu ist allerdings nie dabei, denn damit kann man mich jagen. Ich habe ihn schon in verschiedenen Versionen probiert, aber wir werden einfach keine Freunde. Bei der Hitze würde ich am liebsten gar nicht kochen, aber nur von kalten Speisen mag ich mich auch nicht ernähren. Ich freue mich schon auf die Suppenzeit.
    Ich wünsche Dir noch einen ganz wunderbaren Nachmittag. :)
    Allerliebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  45. Traude soviel grün hier, da muss ich irgendwie singen :) grün, grün, grün sind alle meine Kleider! Restlküche ist ja mein Fall, alles zusammen werfen und sich freuen, wenn es dann schmeckt. Also fühl ich mich ja inspiriert
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Traude,
    das Rezept ist so richtig nach meinem Geschmack. Tofu ist aus meiner Küche gar nicht mehr wegzudenken, daraus lässt sich vieles zaubern. Ich koche gern vegetarisch und vegan, esse ausschließlich vegetarisch. Der Meisenpapa liebt aber immer noch seine Bratwürstel vom Grill und hin und wiederr ein Steak. Bekommt er auch. Danke für das Rezept, sei lieb gegrüßt von Carmen

    AntwortenLöschen
  47. Liebe Traude,
    Pasta liebe ich in allen möglichen Variationen.Einmal die Woche gibt es bei uns Pasta.
    Dein Outfit ist wie immer richtig schick.
    Ganz liebe Grüße und noch einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  48. Meine Güte, sieht das lecker aus und Dein Outfit ist der Knaller. Super!
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  49. Ich liebe solche Rezepte mit Übriggebliebenem - ich verwende sowas auch immer weiter. Das mit dem Räuchertofu klingt sehr lecker, muss ich unbedingt mal ausprobieren. Und deine Outfits passen farblich wirklich toll! Möchte mich noch einmal für deinen lieben Kommentar auf meinem Blog bedanken! Ich finde deine "A New Life"-Aktion richtig klasse. Muss ich mal schauen, ob ich da auch noch etwas zu beitragen kann. Ein bisschen mehr Nachhaltigkeit und bewusster Konsum täte vielen Menschen gut. Ich versuche mich ja mit meinem Shopping Ban grade so ein bisschen vom ständig-Neues-kaufen-zu-müssen abzulösen.
    Liebe Grüße und noch ein schönes Restwochenende,
    Christina ♥ https://caliope-couture.com

    AntwortenLöschen
  50. Hallo Traude,
    nun habe ich es auch noch geschafft bei Deiner tollen Aktion mitzumachen. Es geht mal wieder um einen Aufruf zum Schutz europäischer Wälder (im Moment in Rumänien) und dabei habe ich einen gruseligen Wald gefunden.
    Als Tischler stellt sich mir die Frage, ob Möbel aus diesem Holz auch mysteriös werden (grins).
    Ich bedanke mich noch für das Kompliment zu unserem Baumtisch aus Golden Cherry! Dein Mann versteht etwas von Holz, aber das hat Kirsi ja schon ausgerichtet.
    Nun sende ich noch einen sonnigen Gruß und wünsche eine schöne Woche,
    Falk

    AntwortenLöschen
  51. Spät, sozusagen auf den letzten Drücker, komme ich noch vorbei liebe Traude mit einer Petition von Jane Goodall, welche sich immer noch unermüdlich für die Tiere einsetzt.
    Wie gut das Du diese Aktion ins Leben gerufen hast, einen so guten Verteiler hat man selten!
    Liebe Grüße aus Deutschland
    Kirsi

    AntwortenLöschen