Dienstag, 5. März 2013

USA - 16. Tag: Santa Barbara

Hello, ihr Lieben!
*******************************************
  
Welcome zur Fortsetzung meines Reiseberichtes -
Welcome to Santa Barbara, der "Hauptstadt der American Riviera“! :o))

Eigentlich würde unsere Reise an diesem Tag bereits zu Ende gehen - denn die "normale" 
Mietwagen-Rundreise hätte 16 Tage gedauert - Rückflug nach Wien ab Los Angeles

Wir hätten uns also - am Tag nach dem netten & speziellen Mini-Bloggertreffen mit Jule - Hollywood im Nieselregen 
und Beverly Hills bei wolkig-blauem Himmel angesehen, wären abends bei Regen von El Pueblo (dem kleinen 
mexikanischen "Ur-Dorf", das mitten in der Riesenstadt L.A. liegt) zu unserem Hotel gefahren und hätten dort abends 
schon gepackt. Und am 9. November 2012 hätte es "Bye-Bye USA" geheißen...

Aber wer will das schon?!?!?!? :o))
(vor allem, wenn an diesem Tag wieder die Sonne zu scheinen beginnt! ;o))




Zum Glück trafen wir schon bei der Buchung eine andere, viel, viiiiiel bessere Entscheidung! :o))
Denn unter der Rubrik "Wunschleistungen" gab es bei dieser Reise noch ein so genanntes "Coast-
Verlängerungspaket", das je eine Nacht in Santa Barbara, San Simeon und Carmel Valley mit
Rückflug von San Francisco beinhaltet.
Diese drei Küstentage wünschte ich mir von meinem lieben Göttergatten zum 
Geburtstag - und bekam sie auch! JIPPIE! (So macht Älterwerden wenigstens Sinn!!! :o))

Und deshalb machen wir uns am 16. Reisetag nicht zum Flughafen von L.A. auf, sondern fahren in
jene schöne Stadt, bei der es sich um die teuerste Wohngegend in den USA handelt (leider, denn sonst
wäre Santa Barbara durchaus ein Ort, um dort mal den Ruhestand zu verbringen... ;o)): Ein Haus kostet
hier lt. Wikipedia im Schnitt 1,13 Millionen US-$ - und somit doppelt soviel wie im restlichen
Bundesstaat Kalifornien.




Nun, die Stadt, die nur rund anderthalb Stunden von L.A. entfernt liegt, hat aber auch einiges 
zu bieten. Sandstrände, einen Yachthafen, Mittelmeerklima, Berge rundum, Palmen... und die 
teuren Häuser sehen so aus, als wären sie ihr Geld wert - sehr schmuck und stilvoll, ohne zu "protzen":




Unser Hotel - das Inn by the Harbor - wirkt ebenfalls nicht "luxuriös", ist aber sehr hübsch und gepflegt -
und es passt sich stilistisch der Stadt an - überall finden sich hier spanisch-maurische Elemente,
wie ihr sie z.B. an den Verzierungen der Stufen sehen könnt. Murphy ist vor allem
von der Brunnenfigur vor dem Hotel begeistert und freundet sich sofort mit dem Delphin an.
(Vermutlich hofft er, dass er auf dieser Reise auch noch echte, lebendige Meeressäuger zu sehen bekommt... Denn hier 
an der Küste werden in einigen Städten Whale-watching-Fahrten angeboten...)




Die Hauptstraße der Stadt ist die State Street. Auch hier finden sich immer wieder Fliesenmosaike -
und würde in der Straße nicht ab und an eine US-Flagge wehen, könnte man meinen, dass man sich
auf der iberischen Halbinsel befindet. Auch die wuchernden Bougainvilleas erinnern mich an
manch einen Urlaubsort, den ich im Lauf der Jahre besucht habe...

Eine Aktion der Stadt jedoch scheint einzigartig zu sein - jedenfalls ist mir etwas Vergleichbares
 bisher noch nicht untergekommen. Seht ihr die kleine alte Dame in der Mitte der unteren Collage?
Sie spielt auf einem grasgrünen Piano, das hier auf einem der Gehsteige steht. Doch sie ist keine
Straßenkünstlerin, die für Geld spielt, und das Klavier ist längst nicht das einzige in der State Street -
es handelt sich hierbei um ein Experiment namens Pianos on State, das man hier im Jahr 2012
durchgeführt hat (und hoffentlich weiterführen wird!): Insgesamt hat man 10 bunt bemalte Pianos in
der Innenstadt von Santa Barbara aufgestellt - und jeder, der kann und möchte, darf darauf spielen!
Übrigens wird dieses Projekt eifrig angenommen - und sämtliche Klavierspieler, an denen wir
vorbeikommen, spielen prima - so auch die kleine, große alte Dame, die noch ihre Einkaufstasche
um die Schulter gehängt hat und ohne Noten hingebungsvoll einen Mozart in die Tasten schmettert:




Ganz in der Nähe der State Street befindet sich ein besonders sehenswertes Gebäude:
Das Santa Barbara County Courthouse, das nach einem Erdbeben im Jahr 1929 im spanisch-
 maurischen Palaststil errichtet wurde. In diesem Gerichtsgebäude finden nach wie vor
Verhandlungen statt, dennoch kann man es (kostenlos) besichtigen. Und da dieses Haus nicht nur
außen wie innen zahlreiche wundervolle architektonische und künstlerische Details bietet, sondern
auch einen traumhaften Ausblick von der Dachterrasse, lohnt sich ein Besuch von "Amerikas
schönstem Regierungsgebäude" unbedingt!


 

Hier seht ihr euer rostiges Röslein mal wieder mit vollem Körpereinsatz beim
Fotografieren einer Wendeltreppe im Gerichtsgebäude:




Und hier genießen wir den tollen Rundumblick und halten ihn fotografisch fest:






Auf dem Weg nach oben bekommt man übrigens immer wieder faszinierende Wandmalereien zu
sehen, so zum Beispiel in einem der Gerichtssäle - oder in dem Raum, in dem das Uhrwerk der
Turmuhr untergebracht ist.
Und Herr Rostrose beweist mir, dass man sich nicht unbedingt auf den Boden legen muss, um die
Schnecke der Treppe zu fotografieren - die beiden Wendeltreppen-Aufnahmen hier unten stammen
nämlich von ihm (wie übrigens fast alle Fotos auf der unteren Collage, mit Ausnahme von zwei
Bildern aus dem Uhrwerk-Raum...)





Auf der Collage unten grinst der rostrosige GG im traumhaften tropischen Garten des Courthouse
fröhlich in die Kamera und freut sich über die riesigen, glänzenden Blätter des Philodendron, der hier
üppigst wächst:




Meine liebe Reiseschwester Ursula, die vor nicht all zu langer Zeit ihren Blog "Hotel Mama" 
leider geschlossen hat, versorgte uns vor der Abreise in die USA mit einigen Tipps. Einer davon 
lautete:
"am Fisherman's Wharf in Monterey http://www.montereywharf.com/
gibts a total leckere Clam Chowder Suppe...
 https://de.wikipedia.org/wiki/Clam_Chowder"

Zwar befinden wir uns zur Zeit noch nicht in Monterey, doch auch im The Endless Summer bar-cafe
am Hafen von Santa Barbara wird eine Clam Chowder Soup angeboten. Also bestellen wir sie kurzerhand.
Wir haben davor noch nie von dieser speziellen, sahnigen Venusmuschelsuppe mit Kartoffeln und 
Speck gehört und hätten sie daher vermutlich ohne Ursulas Tipp auch nicht versucht. Da wäre uns 
allerdings etwas entgangen!
Diese Suppe ist absolut köstlich und unbedingt einen Versuch wert - ich bin davon überzeugt, 
dass sie auch jenen schmeckt, die normalerweise keine Freunde von Meeresfrüchten sind!
Wir haben sie in Monterey dann übrigens noch ein zweites Mal genossen. Und ich hätte
gute Lust darauf, sie auch jetzt zu löffeln!




Die Zeit wird uns mal wieder viel zu knapp in Santa Barbara - locker könnte man hier (zumindest)
eine Woche lang Urlaub machen, es gäbe genug zu besichtigen und zu unternehmen. Doch wenigstens
eines der bekanntesten Wahrzeichen der Stadt wollen wir an diesem Abend noch besuchen:
die Mission Santa Barbara!
Es handelt sich dabei um eine spanische Franziskanermission, die im Jahr 1786 gegründet wurde.
Im Garten der Anlage gibt es unter anderem einen Kreuzweg mit sehr schönen Mosaiken zu sehen;
leider wurde es während unseres Besuches zunehmend dunkler, aber ein paar Aufnahmen von dort
habe ich euch dennoch mitgebracht.
Der obere Link führt zur Homepage der Mission in englischer Sprache - wer gerne in deutscher Sprache mehr darüber 
erfahren möchte, kann hier klicken.




Ich hoffe, ihr habt unseren gemeinsamen Bummel durch Santa Barbara genossen!
Wie gesagt, es hätte hier noch einiges zu sehen gegeben, zum Beispiel die  
oder das nahegelegene dänische Dorf Solvang  an der Route 101. 
Wenn ihr mehr über Santa Barbara & Umgebung wissen wollt, findet ihr hier 
zusätzliche Informationen.
Fortsetzung folgt!


Hier  kommt ihr zu meinem vorangegangenen Kapitel über Los Angeles,
 hier geht's weiter zur nächsten Station unserer Reise - nach San Simeon - und




Herzlichst und mit vielen Küschelbüschels / HUGS,
♥♥♥ eure rostrosige Traude ♥♥♥
*****************************************************

PS: Und weil ihr doch alle immer wieder gern mit mir reist,
habe ich heute noch eine kleine "Weltreise" für euch parat:

Zalando hat nämlich unter dem Titel "Regionen der Welt" zehn witzige,  kurze "Filmchen" mit  verschiedenen Fakten 
aus aller Welt zusammengestellt. Es geht ans Meer und in die Wüste, in die Berge, an den Strand und ins Eis - es ist 
also für jeden etwas dabei! Wenn ihr einmal auf die jeweilige Region klickt, seht ihr den Clip, beim zweiten Mal könnt ihr 
in einer Infografik so interessante Dinge erfahren wie zum Beispiel, in welchem Land die weltgrößte Schneeballschlacht
 stattfand oder wo und auf welche Weise die Frisbeescheibe erfunden wurde...Wollt ihr gern diese kleine Weltreise mit mir 
machen? Hier geht's zum Link:
http://www.zalando.at/regionen-der-welt/

Kommentare:

  1. Liebe Traude, da ich schon mal da war, habe ich mir gleich noch den neuesten Reisetag angeschaut. Und bin hin und weg. Besonders die Architektur begeistert mich diesmal total! Danke an Dich und auch den selbstlosen Einsatz Deines Herrn Rostrose für die vielen Details, die Ihr fotografiert habt und hier präsentiert! Hin und weg bin ich auch von der kleinen, alten Mozart-Spielerin am quietschgrünen Piano. Die Idee mit den Pianos für die Allgemeinheit klingt ja super, aber sage mal, regnet es denn nie bei denen?! Unser Flügel ist schon verstimmt, wenn die Luft mal länger feucht war. Ich dachte " It never rains in Southern California..." sei nur ein netter Songtext!
    Liebe Traude, bin schon sehr gespannt auf den Rest Deines Geburtstagsgeschenks! Ein sehr schönes Geschenk, wie ich finde! Und die Schränke verstopft es auch nicht.
    Ganz schönen Abend und beste Grüße
    Christel

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Pianos gefällt mir gut! Nur wäre das für unsere Breitengrade nicht empfehlenswert, denn hier regnet es einfach zu viel und dann wird es die Wassermusik
    von Händel und die hat es auch lieber trocken.

    LG Rosinchen

    AntwortenLöschen
  3. Ach, liebigste Traude, was habe ich das wieder GENOSSEN ;o)!ALLES ;O)!Ich glaube ich würde mir son´Klappstuhl neben eines dieser Pianos stellen ;o),ja, das hätte was ;o)!Danke,danke,danke für diese mal wieder weltallerwundervollste "Entführung" , es war ein Fest ;o)!Die allerliebsten Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Traude!Auch Santa Barbara ist seeeehr sehenswert!Du hast dir wieder seeehr viel Mühe gemacht mit diesem Post und uns sehr ausführlich über Santa Barbara dokumentiert!Hattest auch wieder eine super Position zum knipsen,lach....
    Dir auch noch eine schöne Woche,bei uns war es heute extrem stürmisch!
    GGGGLG aus dem Burgenland,Andrea!

    AntwortenLöschen
  5. Wow!!Rostrose!!Have you really been to all those places??Amazing!!and very good photoes!!!!!

    Wish you a very nice evening!))

    AntwortenLöschen
  6. Hi meine liebe,
    sehr schöne Bildcollagen hast du uns zusammen gestellt.
    Besonders da wo du am Boden liegst, du bist dir für nicht´s zu schade.
    Die alte Dame am Piano super Aktion.
    Ich wünsch dir noch ne tolle Woche, liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Roströschen,
    danke für den Körpereinsatz und die somit tollen Fotos. So sehe ich wenigstens mal, wie es da aussieht...höre ich doch oft die drei Fragezeichen (Relikt der Jugend) und die spielen von LA über Santa Monica,Venice Beach und Santa Barbara :o)
    Das ist eine schöne Idee mit den Pianos - hier würde man nur mit dem Kopf schütteln und sich über den Lärm beschweren...schön, dass es anderswo etwas entspannter ist!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  8. Hach, dieser Post ist Sommer-Feeling pur. Wenn ich das so sehe, möchte ich am liebsten in den Süden fahren und die Sonne genießen.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  9. ...........Worte wo seid ihr?...........such, such..........Mund wieder zuklappen............Lunge frei machen: HAAAAACHHHH!......liebe Traude, ........ "schön" ist zu wenig, für mehr ist es heute Abend zu spät.......
    mit den wunderbaren Bildern, Farben, Mustern, und dem Klang eines Pianos am Straßenrand wanke ich ins Bett....
    das werden bunte Träume! DANKE!!!
    ganz liebe Grüße, von der JULE

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    Wow, die Pianos am Wegrand sind ja eine tolle Sache.
    Vor allem auch, dass auf ihnen wirklich gespielt wird!
    Und die Mosaiken und Bauten sind einfach märchenhaft schön.
    Eine traumhafte Stadt! Und traumhafte Bilder!
    Ganz viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    Deinen Post habe ich mir extra quasi als "Gute Nacht Geschichte" bis zum Schluss aufgehoben!!! Herrliche Bilder und Collagen hast Du wieder mitgebracht!!! Als ich auf einem der Bilder Deinen Mann sah, fiel mir gleich wieder die George-Geschichte ein und ich musste spontan lachen!!! Santa Barbara gefällt mir sehr gut und ich bin froh, dass Dein Mann Dir dieses tolle Geschenk zum Geburtstag gemacht hat!!! Die Klavier-Idee finde ich ja sehr genial! Auch die
    vorgestellten Bauwerke sind äußerst sehenswert!!! Danke für diesen schönen Post!!!

    Ganz liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  12. Traude,

    ich liiiieeebe es .....und bin sprachlos!!!! danke danke danke für den wieder soooo schönen Reisebericht, ich schlüpf gleich mal in unsere Fotos, denn Santa Barbara und später auch Monterey waren soooo toll!

    ich weiß noch, wie ich beim ersten Pelikan schier ausgeflippt bin, um dann festzustellen, dass sie dort so in Massen rumfliegen, wie bei uns die Spatzen (deshalb war auch um mich rum keiner sonderlich begeistert, hihi) und ebenso erging es mir mit den Seelöwen und SeeElefanten, herrlich.

    gggggggggglg
    Claudia

    ja, schade mit Ursula, ich hab sie ja mal beim Bloggertreffen in München kennengelernt, sie ist auch ohne Blog eine ganz Nette !!!

    AntwortenLöschen
  13. Guten Morgen liebste Traude
    Ui.... tat das gut..... Den Tag auf Santa Barbara zu starten, zu geniessen und die Sonne zu spüren war so richtig Balsam für die Seele. Danke für den tollen Reisebericht. Eine glückliche Restwoche mit ganz viel Sonnenschein wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  14. Seufz, sabber, schmacht, träum ... noch mehr seufz, sabber, schmacht und träum. Allerliebste Traude, ich kann ja so gut verstehen, dass es Euch da so gefallen hat. Wir bekommen immer einen ganz verklärten Blick, wenn wir an diesen Ort zurück denken. Er hat einfach alles. Meer, sanfte Berge, viel Grün, hübsche Architektur und gute Schwingungen (ich bin nicht esoterisch angehaucht, aber ich finde, Orte haben sehr unterschiedliche Schwingungen). Dieses Gesamtpaket ist kaum zu toppen. Das mit den Pianos ist ja eine tolle Idee, besonders wenn da Menschen dran spielen, die es auch können.
    Hab' einen schönen Tag und kraul' bitte mal Deine kleinen Haustiger von mir!
    Herzlichste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Schwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwwäääääääääääääääääääääääärm & Seuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuufz! Mein Gott es ist so schön! Die USA ist so vielfältig, bunt und schön. Ein Traum.
    Danke liebe Traudel!!!!
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  16. Liebste Traude,
    ach, so eine kleine Reise am frühen MOrgen ist doch schön :O) Du hast wieder so toll berichtet und die bilder sind ein Genuß! Allein, dieses tolle Haus, die wudnerschöne Mosaike...die Blumen ...ach, weinfach alles, ein schönes Fleckchen, an dem ihr da wart!
    Danke, daß Du uns auch auf diesen Teil Euerer Reise mitgenommen hast!
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen und sonnigen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebe Traude,
    ich kann mir gut vorstellen, dass Ihr die Verlängerungstage genossen habt - wenn dann das Wetter auch noch so mitspielt! Du hast uns ja wirklich traumhafte Fotos von diesem Eckchen mitgebracht - einfach wunderschöne Bilder und Stimmungen ....
    Der Ausflug in ferne Gefilde - so kurz zwischen Frühstück und Büro - das ist ein Tagesanfang !! *gggg* ...
    Einen schönen & sonnigen Mittwoch wünsche ich Dir - liebe Grüße - Sandra

    AntwortenLöschen
  18. Guten Morgen,
    das sind tolle Fotos, und sooo viel was Du dazu schreibst. Ein super Post! Das grüne Klavier mit der alten Dame ist ein berührendes Foto. Das muss wunderschön sein, sowas "life" mitzuerleben.
    Mutig, Deine Fotoaktion "Wendeltreppe", ich weiss nicht ob ich mich das trauen würde. Aber in Amerika ist ja alles möglich, keiner schaut seltsam, oder?
    Ich wünsche Dir auch einen sonnigen Mittwoch, es war schön hier
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  19. Vielleicht, liebe Traude, solltest du nicht immer weisse Sachen tragen, wenn du wieder vollen Körpereinsatz zeigst! Wars nicht im letzten Jahr eine weisse Hose?

    Aber die Bilder sind toll! Und in Santa Barbara würde ich immer Ausschau nach einem Mitglied meiner Lieblingsband schauen, der dort lebt. Jetzt ist mir auch klar, warum! Eindrucksvolle Bilder!

    Grüßle Tanja

    P.S.: Ich fürchte, die Pause wird noch ein Weilchen anhalten.............Danke für deine netten Zeilen

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude herliche Eindrücke zeigst Du heute wieder, bin ganz begeistert.
    Ein wundervolles Städtchen mit toller Archtiktur und Ansichten.
    Danke fürs Zeigen.

    Einen sonnigen Tag
    ♥ lichst
    Angelika

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude
    deine Reisebilder wärmen einem so richtig von innen,denn bei uns ist es immer noch bitter kalt,alles träumt vom Frühling und ich friere,Santa Barbara ist soo schön und ich kann mir so gut vorstellen das die Reichen und Schönen sich in dieser schönen Gegend gerne niederlassen;.))Von deiner Traumreise wirst du noch lange zehren können oder hast du schon ein neues Traumziel im Köpfchen?? Da wir ja unseren Umbau immer noch vor uns haben(leider hat sich mein Mann an der Wirbelsäule verletzt)wissen wir nicht ob und wann sich ein Urlaub ergibt,mal schaun,aber ich kann ja deine Bilder geniessen und brauch dafür nicht mal einen Koffer packen,die weite und schöne Welt kommt durch dich zu uns nachhause;.)))
    ich wünsch dir eine wunderbare Woche,ich hab heute meinen letzten Spätdienst für diese Woche ab morgen beginnt der Frühjahrsputz;.)))
    herzlichste u.gggl. Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  22. Die Fotos sind immer wieder beeindruckend.Besonders wie schön du sie zusammengestellt hast.Da blüht man auf.Toll!!!
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude ,
    wie ich auf einem der Bilder festgestellt habe bist du ja in allen Lagen unterwegs :))) Deine Bilder sind wieder einfach nur atemberaubend schön & ich habe noch immer Schnappatmung !!!!!!!!!!!! Amerika , das Land der Gegensätze , der Farben ,... Eigentlich müsste ich alle Reiseberichte noch einmal anschauen , aber ich denke , ich könnte nicht sagen , wo es mir am besten gefallen hat .
    Danke , dass du uns auch diesesmal mit genommen hast ♥
    Allerliebste Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Moin Traude,
    dein Bericht ist wieder überwältigend. Die Fotos dazu sind genial. In Kroatien (die Heimat meines Mannes) bewundere ich die wuchernden Bougainvilleas auch immer sehr. Habe mir mal eine mit nach Hause gebracht. Ist aber nichts geworden in unserem rauhen Ostsee-Klima. Das Gerichtsgebäude ist ja faszinierend. Haste wirklich alles gegeben, beim fotografieren, hahaha. Jetzt gehe ich mal bei Zalando auf Weltreise, hihi.
    Ich wünsche dir einen schönen und sonnigen Tag.
    Liebe Grüße Heidi

    AntwortenLöschen
  25. So seh ich wenigstens mal was von der grossen, weiten Welt :)
    Deine Bilder sind toll, bei DEM Einsatz auch absolut verständlich ;)
    Schönen Dank fürs mitnehmen,
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  26. Ich reise gern... mit dir, liebe Traude. Das ist stets ein Erlebnis. Und ich brauche mich nicht einmal aus dem Haus begeben.

    Tolle Bilder hast du wieder zusammengestellt. Ich habe sie mit Freude angeschaut.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    der Wettergott meinte es offensichtlich gut mit euch - sonst gäbe es nicht so traumhaft schöne Bilder -
    das mit der Straßenmusik hat es mir angetan - das wär doch was für Deutschland... überall Instrumente und den ganzen Tag würde man von wunderschöner Musik berieselt - würde mir gefallen -
    schmunzel... was tut man nicht alles für ein tolles Foto und sei es, sich auf den Rücken zu legen -
    die Mosaikwerke sind toll -
    ach ich liebe Holzhäuser - sie sind umwerfend schön -

    auch ich bedanke mich für das "Mitnehmen" auf eure Reise -

    liebe Grüße und einen Drücker -

    Ruth

    AntwortenLöschen
  28. Dort würde ich meinen Lebensabend auch gerne verbringen, aber leisten würde ich mir das wohl nicht können! Aber immer nur Sommer, ich weiß nicht ob mir das auf Dauer nicht doch zu langweilig werden würde, lach!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  29. Hallo liebe Traude,

    dass die Ecke der USA so schön ist, hätte ich gar nicht vermutet! Wunderschön die Mosaik-Kunst, diese Präzision bewundere ich. Ich habe selbst ein paar alte Spiegel mit Mosaiksteinen verziert und weiß, wie mühsam (aber auch meditativ) es sein kann. Tolle Fotos habt ihr geschossen. Aber die Piano-Aktion finde ich wirklich am besten von allem! So ein schöne Sache! Was für ein Spaß. Und die ältere Lady scheint es zu genießen. Ich hätte Probleme ein Stück aus dem Kopf zu spielen und Noten hat man ja in der Regel nicht in der Handtasche dabei...;-)

    Liebe Grüße von
    Nina

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    ich beglückwünsche dich zu diesem traumhaften Geburtstagsgeschenk, das hast du gut eingefädelt und wird dir auch immer in Erinnerung bleiben, auch diese "Location" ist ein so wunderschöner Platz, die Mosaiken begeistern mich und die letzten Bilder vom Sonnenuntergang sind doch wohl das i-Tüpfelchen unter deinem tollen Bericht.
    Amüsieren tut mich dein voller Körpereinsatz, um (für uns ??) die weltschönsten Bilder zu schießen, einfach göttlich. ;o))
    Herzliche und begeisterte Grüße, cornelia

    AntwortenLöschen
  31. Komme gerade rübergehüpft, um dir für die lieben Glückwünsche zu danken und schon bezauberst du wieder mit tollen Reisebildern :-) GLG und vielen lieben Dank Yvonne

    AntwortenLöschen
  32. Dear Traude,
    Whar a wonderful trip you have done and so lovely easter pictures from your former writing
    Kram Agneta

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    einen Teil der Westküste hatte ich zwar auch kennen gelernt, aber Dein Reisebericht füllt wunderbar etliche Lücken mit herrlichen Orten, in denen ich noch nicht war.
    Es ist so schön, in Deinen Reiseberichten Bekanntes und ganz Neues gleichermaßen zu finden - eine wunderbare Reise zum Träumen!
    Liebe Grüße, Siret

    AntwortenLöschen
  34. Allerliebigstes Roströslein,
    .... ich reis doch überall mit Dir hin, weißte doch, auch um die Welt - jederzeit! Es war wieder herrlich!
    Ich erwarte Dein feedback, wenn Du den Krimi geschmökert hast.. ich fand ihn richtig witzig! Und die Autorin scheint auch ne ganz Liebe zu sein... sie hat sich mächtig über meine Rezi bei amazon gefreut.
    Meinen Beißerchen geht es schon wieder etwas besser... noch nicht perfekt aber auf dem Weg dahin.. und Du we8ißt ja Kopf hängen lassen nützt gar nix... a tut es weh, ob ich lache oder weine und b fällt doch sonst mein Krönchen runter!
    Knutschz Myri

    AntwortenLöschen
  35. Another fabulous chapter in your travels. I've not been to California. Love the pianos on the street. I saw this done in New York. Very cool idea. Best wishes, Tammy

    AntwortenLöschen
  36. ein schönes geburtstagsgeschenk!
    bunte pianos auf den gehsteigen.. sachen gibt's :-)
    scheint eine äußerst lebenswerte stadt zu sein-zumindest mit den nötigen kleingeld ;-)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,

    wie schön dass Herr Rostrose so lieb war und Dir diese zusätzlichen Tage geschenkt hat. Da kommen wir in den Genuss, dass wir weiter mit Dir unterwegs sein können. Sehr witzig ist diese Idee mit den Pianos auf der Straße, das kann es eigentlich nur in den USA geben. Das Foto davon ist schon etwas Besonderes. Warum muss sich Herr Rostrose eigentlich beim fotografieren nicht so verbiegen ? Ich finde Deine fotografischen Gymnastikübungen immer sehr schön und das Ergebnis überzeugt auch immer. Sehr beeindruckend ist der Blick vom Courthouse auf diese wunderbare Landschaft.

    Herzliche Spätabendgrüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  38. Hallo Traude, Du schiesst wieder einmal mit deinem Beitrag alle herkömmlichen Beiträge "über den Haufen", wow. Ein wunderbarer farbiger Beitrag. Mir gefallen viele Sachen, Mosaike und bunte Kacheln, die Wendeltreppe mit der knipsenden Traude, Gartenanlagen mit südländischer Flora, die Architektur. Danke für deine Arbeit und fürs zeigen. I grüess di vo Härze... Ernst

    AntwortenLöschen
  39. Liebe Traude, das sind ja wieder wunderschöne Fotos! Ein Glück, habt Ihr die Verlängerung gebucht! Besonders gefallen mir die Fotos von der Mission, die Du erst in der Dämmerung aufnehmen konntest... eine spezielle Stimmung! (Ok, ich bin ein Dämmerungs-Fan!) Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen