Donnerstag, 22. März 2012

Katzen im Frühlingsgarten und Romanesco-Gemüse

✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Servus ihr Lieben!

In meinem vorangegangenen Posting Veilchen-blau und Bärlauch-grün habe ich euch ein Rezept versprochen, in dem ich 
sowohl den schönen Romanesco-Kopf als auch den in unserer Au gepflückten Bärlauch verwende. 

Versprochen ist versprochen
und wird auch nicht gebrochen ;o)

✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Kaum ein Gemüse sieht so spannend und fotogen aus wie der Romansco mit seinen Fibonacci-Spiralen.
Dieses Exemplar hier wollte unbedingt bei unserem letzten
Sonntags-Schmaus dabei sein ;o)
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Aber vorher möchte ich euch noch gern ein paar Bilder aus unserem Frühlingsgarten zeigen. 
Wie ihr hier sehen könnt, sind Nina und Maxwell absolut begeistert, weil der Boden warm und trocken ist, 
weil man wieder Mäuschen belauern und sich nach Herzenslust wälzen kann
und weil jetzt wieder duftende Katzenminze und Baldrian auszutreiben beginnen :o)
Wie einige von euch bereits aus diesem Posting (klick) wissen, genießt es besonders Nina, 
in aller Seelenruhe vor sich hin zu meditieren, und auch das klappt derzeit wunderbar.
Denn Mäx hat im Moment noch andere Gedanken, als mit Nina anzubändeln - er muss 
erst den Winterschlaf abschütteln ;o)
Man sieht unseren beiden Schmuse-Tigern die Freude über den Frühling so richtig an 
- und ich freu' mich mit ihnen!
 ✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
 Und nun zum Romanesco-Rezept:
Die meisten von euch werden ja Karfiol (Blumenkohl) mit Sauce Hollandaise kennen -
mein Rezept ist eine abgewandelte, frühlingsleichte Version davon - und weil mein Mann ein
wahrer "Fleischtiger" ist, hat es gebratene Hühnerbrustfilets dazu gegeben. Aber natürlich könnt ihr
dieses Gericht auch fleischlos genießen. Es ist flott und einfach zuzubereiten, beinhaltet wenig Fett
und wenn ihr auf Tabasco und Paprikapulver verzichtet, ist es auch für empfindliche Mägen gut bekömmlich:
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Hühnerbrustfilet mit Romanesco und 
 Bärlauchsauce 
Ich gebe euch das Rezept für 4 Personen, das ist die gebräuchlichere Menge
und passt auch besser zur Größe des Romanesco :o)

Zutaten für 4 Personen:
1 kleiner Kopf Romanesco, ca. 900 g (alternativ Broccoli oder Karfiol = Blumenkohl)
4 Hühnerbrustfilets (Hähnchenbrustfilets)
(oder für die vegetarische Variante: die doppelte Menge Romanesco)
1 EL Olivenöl (oder Butter)
2-3 TL Suppenpulver (gekörnte Brühe)
 2-3 EL Dinkel-Vollmehl (oder anderes Mehl)
150-200 ml fettarmes Obers (Sahne) oder Milch

1 Handvoll Bärlauch (oder andere Kräuter, z.B. 1 Bund Schnittlauch, TK-Kräutermischung)
ev. Tabasco nach Geschmack
Kräutersalz, Salz
Pfeffer
ev. etwas Paprikapulver
♥♥♥♥
In einem großen Topf Salzwasser zum Kochen bringen.
Den gesäuberten Romanesco in Röschen teilen und ca. 15 Min. bei reduzierter Hitze
im Salzwasser garen lassen.

In der Zwischenzeit den Bärlauch (oder die anderen Kräuter) hacken, anschließend die 
küchenfertig vorbereiteten Hühnerbrüste in Scheiben schneiden und mit Kräutersalz, Paprikapulver und Pfeffer würzen.
In einer große Pfanne Öl oder Butter erhitzen und die Fleischstücke darin auf beiden Seiten
gut anbraten. 
 (Wenn ihr möchtet, könnt ihr die Filets natürlich auch im Ganzen braten.)
Das Fleisch aus der Pfanne nehmen und in Alufolie gewickelt warm halten.
Den Bratrückstand *) mit dem Dinkelmehl stauben (bzw. das Mehl vorsichtig durch 
ein Sieb schütteln) und bei geringer Hitze kurz anschwitzen lassen.
   Mit einem Schuss Obers oder Milch aufgießen und gut rühren (ev. mit einer Gabel), damit das Mehl nicht klumpt.
Dann das restliche Obers dazu rühren. Die Sauce sollte schön sämig sein, aber nicht zu dickflüssig. Unter ständigem Rühren zunächst das
Suppenpulver und dann gut 2/3 des gehackten Bärlauchs einrühren und die Kochplatte abdrehen.
*)  Für die vegetarische Variante wird einfach etwas Öl oder Butter in der Pfanne erhitzt
 und dann so weiter verfahren, wie ich es beschrieben habe.

Die fertig gegarten Romanesco-Röschen in einem Sieb abtropfen lassen
und zusammen mit dem warm gestellten Fleisch auf vier Tellern anrichten.
Den Saft, der sich in der Alufolie gesammelt hat, zur Bärlauch-Sauce gießen und gut umrühren. Falls noch Würze fehlt, 
mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. (Wir mögen es gerne "ein bisschen scharf" und haben daher auch noch 
mit Tabasco gewürzt :o)). Eine kleine Menge der Sauce zum Servieren über
das Fleisch (oder über das Gemüse) 
gießen und den restlichen Bärlauch darüber streuen. 
(Die übrige Sauce reicht ihr am besten in einer Sauciere oder kleinen Schüssel dazu,
dann liegt das Gemüse nicht in der Sauce und wird auch nicht matschig.)

 

✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Ja, und wenn euch vom Romanesco und/oder dem Bärlauch etwas übrig geblieben ist,
dann macht euch doch einfach ein cremiges Süppchen daraus - nach dem Grundrezept,
das ich im Großen und Ganzen für alle Gemüsecreme-Suppen verwende:
Gehackte Zwiebel anrösten, mit Suppe ablöschen, Romanesco-Röschen und gehackten Bärlauch (oder andere Kräuter) dazu, aufkochen lassen, etwas fettarmes Obers dazu, im Mixer pürieren, fertig...Dazu passen dann z.B. Fetakäse und  geröstete Pinienkerne oder gebratene, scharf gewürzte Garnelen oder Croutons oder Rohschinkenchips etc.
Guten Appetit, ihr Lieben!
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Nun möchte ich mich noch sehr bei euch für all eure lieben Kommentare bedanken, außerdem für euer Lob
zu meinem neuen Header und zu meinen Collagen (die ich übrigens im PhotoScape-Programm erstelle - einige von euch
haben mich danach gefragt - das kann man gratis runterladen :o))...
und ich begrüße auch alle meine neuen LeserInnen wieder ganz herzlich!!!
Genießt das kommende Wochenende!


✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿
Liebe Rostrosengrüße und viele Küschelbüschel,
eure Traude
✿✿✿✿✿ღღღ♥♥♥♥ღღღ✿✿✿✿✿

Kommentare:

  1. Liebe Traude, ein optisch wirklich witziges Gemüse. Habe ich noch nie gekocht. Werde mal beim Einkaufen drauf achten.
    Auch als Nichtkatzenfan bewundere ich die Katzengartencollagen.

    LG Rosine ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  2. Mhhhmmmmm....und das um Mitternacht....;D
    Danke für dieses gute Rezept, das für mich als fleischlose Variante sehr interessant ist!
    Allerliebstige Traude, Deine Stubentiger geniessen das warme Wetter wie wir.
    Für mich ist es "mein" Wetter, weil ich warm mag, aber nicht heiß.
    Naja, für Anfang April sind die Werte dann, lt jetzigem Stand, dann wieder ziemlich im Keller....
    Ja, wegen dem Treffen....habe da ein Riesenprogramm gelesen....
    Das sicher toll wäre, aber für mich nichts mehr ist.
    Ich kann nicht Wiener Highlights bestaunen und dann noch in Laxenburg sein....
    Ne, das geht nimmer, soweit kann ich das schon einschätzen.
    Weißt Du, im Grunde kann mich schon ein längeres Gespräch überfordern.
    Leider.
    Mit Dir mal nach Laxenburg zu fahren....das wäre schon was.
    Nur....ich kann nie garantieren, wie es mir geht.
    Und eines will ich ganz gewiß nicht sein:
    EIne Spaßbremse, wegen der die anderen nur sich zurücknehmen müssten.
    EHrlich, das mag ich nicht sein.
    Vielleicht fällt uns dazu noch was ein......

    Viele liebe kuschelbüschelige Grüße und ein schönes Wochenende.....Luna

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    sehr schön deinen Katzen zuzuschauen wie sie sich am Garten und am Frühling erfreuen, tolle Fotos und der Gemüsekopf sieht super aus, hab ich auch noch nie gegessen.
    Sehr schöne Collagen.
    Ich wünsche dir ein tolles Wochenende hab es schön von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Traude, das sind ja wieder schöne Fotos! Dein neues Blogoutfit gefällt mir sehr, ist es doch so richtig frühlingsfrisch!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebe Traude,

    hihi, deinen Schmusetigern gefällt der Frühling wirklich sehr ;) Nette Bilder hast du von den zweien gemacht!
    Auch dein Rezept klingt einfach nur so richtig lecker. Hmmmmm....ich bekomme gerade tierischen Hunger - hab nämlich noch nix gegessen *lach*.
    Deine Collagen sind super und auch dein neuer Header gefällt mir seeeeeeehr gut! Mach weiter so ;)
    Wünsch dir ein tolles sonniges Wochenende!
    LG von der Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Traude,
    danke für das leckere Rezept. Deine Katzen genießen die Sonne draußen. So einen roten Tiger hatte ich auch mal. Da kommen gleich Erinnerungen hoch.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  7. Halo liebe Traude ,
    danke nun weiß ich was ich am Wochenende koche . Ich liebe ja den Romanesco & auch die anderen Zutaten - einfach nur lecker - so schmeckt der Frühling . & so schaut er auch aus .
    Einfach nur herrlich deine Collagen ♥
    Deine " Samtpfoten , scheinen sich ja ganz besonders wohl zu fühlen . Joy aalt sich auch oft Stunden lang auf den Holzdielen der Veranda , ist halt eine Sonnenanbeterin :)))
    Liebe Traude ,
    ich wünsche dir ein herrliches Wochenende , mit viel ☼ & ♥ ,
    mach es gut & hab es fein ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  8. liebe Traude, MMMmmmm wenn du wüßtest, wie mir das Wasser im Munde zusammenläuft, ich mag Romanesco sehr gerne, das nussige Aroma ist köstlich, dazu die Hühnerbrust, ich könnte so reinbeißen!!!
    Lecker, werde ich mir merken, dein Rezept!!!
    Ich sehe deine Katzenbilder mit großer Freude, unser Benji ist auch so glücklich, endlich wieder in der Sonne zu liegen udn trotz seiner 15 Jahre noch wie wild hinter den Vögeln herzujagen, die er zum Glück nicht kreigt!
    Da bleibt die Katze halt das Raubtier.
    Ich wünsche dir ein gnaz wudnerschönes wochenende!!!
    Habe alle mails bekommen und bloß noch keine Zeit gehabt, alles zu beantworten ;o))
    Herzlichst♥, cornelia

    AntwortenLöschen
  9. Huhu Roströslein,
    sei auch ganz allerherzlichst ans Herzelein gedrückt *knuuuutsch*. You made my day.... nicht nur vielen lieben Dank für Deine stets willkommenen Gute-Laune-Kommentare und Dein Vorbeischauen sondern auch für dieses grandiose Rezept. Jetzt weiß ich gleich, was ich morgen einkaufen gehe, yamyam. Ich hoffe es geht Euch allen wunderbar und ihr genießt in vollen Zügen das wunderbare Wetter. Hier machen die Fellnasen genaudasselbe wie bei Euch. Es ist eine wahre Wonne ihrem Entzücken zuzuschauen.
    Feierabend-Huggibuzzels
    Myriam

    AntwortenLöschen
  10. Hi Traude, I have never seen or heard of Romanesco. It has a very unusual look. Your recipe sounds yummy, without the chicken for me. And I always love soup. Thanks for sharing the photo editing sight. I used it today to make some collages. So easy! and many more choices than even Picnik has. Have a wonderful weekend. Goodnight. Tammy

    AntwortenLöschen
  11. That should be "site" not "sight" -- I need to go to sleep.

    AntwortenLöschen
  12. Huhuuu liebe Traude,

    Mäx und Nina sind so super süß.
    Man könnt ihnen ewig zuschauen wie sie sich in der Sonne räkeln und sind
    wohl fühlen !
    Es ist die reinste Freude.
    Ist es nicht unglaublich schön wie schnell die Natur samt Blümchen und Getier
    zum neuen Leben explodiert ?!!
    Und gleich geht es bei dir recht Schmackhaft weiter.
    Ein göttlich leckres Mahl hast du zubereitet.
    Selbst jetzt, zur späten Stunde würd ich mir gern ein kleines Tellerchen ....!
    Danke dir für das tolle Rezept.
    Insgesamt ist deine Post wieder sehr Vielversprechend und schöön .
    Mach dir ein angenehmes Wochenende.
    Nicht , das iwr uns den ersten Sonnenbrand holen ;0))

    GGLG hinterlass ich dir.

    Liebste Waldfeedrücker'l,
    Moni

    AntwortenLöschen
  13. Dear Traude,

    Love your mosaic with your adorable kitty photos and the soup looks delicious and thanks for sharing the recipe.

    Have a lovely weekend
    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  14. Liebes Traudemäuschen,
    ich bin ja immer für leckeres Essen zu begeistern! ;oD (Und man sieht es mir manchmal auch ein bisschen an...hätte ich meine Jungs nicht, die viel körperliche Arbeit machen, uiuiui, ich weiss nicht.....!!) Dein Gericht sieht unglaublich appetitlich und frühlingsfrisch aus, da bekommt man ja direkt "lange Zähne"! Und Crèmesüppchen liebe ich sowieso. Das ist schnell zubereitet und schmeckt jummiiieeee....
    Süsse Bilder sind das von deinen Fellknäueln! Man sieht ihnen direkt an, wie wohlig sie sich fühlen! Unsere Mietzchen hängen jetzt auch wieder sehr gerne auf der Loggia ab, liegen in der Sonne und jagen jetzt Falter, Spinnen, Fliegen und was da schon so kreucht und fleucht (leider!, denn mir tun die Insekten auch immer leid! Ich mag ja nicht nur die kuschligen Tiere, weisst du....) Wir lassen sie nicht "ganz" raus, dazu leben wir zu nahe an einer Strasse, die im Schnitt jeden 2. Monat ein Katzenopfer fordert :o((. Dazu lieben wir unsere Zwei zu sehr, um sie dieser Gefahr auszusetzen. Aber sie kennen nichts anderes, seit sie 3 Wochen alt sind, leben sie so. Sie dürfen dafür auch ins Treppenhaus, 3 Stockwerke und Keller wollen erkundet werden, und ich glaub, sie sind ganz zufrieden damit!
    Wir beide sind ja auch relativ viel zuhause, und so besehen, mangelt es ihnen nicht an Unterhaltung. Ich wäre die erste, die sie nur zu gerne in die freie Wildbahn lassen würde. Hier allerdings hätte ich den ganzen Tag Angstzustände!
    Es ist ja nciht so, dass hier tausende von Autos durchbrettern jeden Tag, aber jedes einzelne kann eines zuviel sein, nicht wahr?
    So, und jetzt wünsche ich dir von Herzen ein frühlingsfröhliches, kulinarisch reizvlles und entspannendes WE!
    Drück dich ganz lieb,
    herzlichst
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    danke für deinen Kommentar und das Bildchen in meinem Blog, ich fühl mich wohl bei dir und lass meines auch hier. Ich mag es, wie du die Bilder zusammenstellst und wie du den schönen Kohl ablichtest ; ) und bin gespannt auf mehr...
    ganz liebe Grüße, ein schönes Woende wünsch ich dir mit Mann & Katzen,
    herzlich - JULE

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    fast hätte ich Deinen Blog nicht wiedererkannt! Es schaut hier ja alles ganz anders aus! Passend zum Frühling. :-)
    Romanescu hatte ich erst vor kurzem. Wir lieben ihn pur und ganz kurz gedünstet oder roh im Salat.
    Du hast alles wieder so appetitlich angerichtet! Und die Mühe, die Du Dir mit Deinen Foto-Collagen gemacht hast! Wunderschön und frühlingsfrisch!
    Ich selbst komme im Augenblick in der Hinsicht zu "nichts" ... wenn einem ein Umzug bevorsteht, fällt so vieles andere an, das Vorrang hat ...
    Danke auch noch für Deinen lieben Kommentar!
    Man lernt eben nie aus - diesen langen Pfeffer kannte ich bis dato auch nicht, dachte aber, daß andere Bloggerinnen, wie auch Du ihn schon gesehen haben, zumal Du ja auch schon weit in der Welt herumgekommen bist.

    Liebste Wochenendgrüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Traude!Danke für deine lieben Zeilen!Ich hatte diese Woche wenig Zeit zum Bloggen,ich nutzte das schöne Wetter für Gartenarbeiten aus!Dein Hühnerbrustfiletmenü könnte ich jetzt gleich verdrücken,hab schon großen Hunger!Deine Katzen fühlen sich sehr wohl bei den frühlingshaften Temperaturen!Unser Simba war gestern auch den ganzen Tag draußen,sie genießen so wie wir das herrliche Wetter!Hab ein schönes Wochenende!LG Andrea!

    AntwortenLöschen
  18. Lovely spring colors!!! :)

    I have challenge for you in my blog - you have to spend 500e for your home interior. ;)

    http://pienilintu.blogspot.com/2012/03/500.html

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude, ich habe gerade deinen Kommentar gelesen und mich wahnsinnig drüber gefreut *lass Dich Mal knuddeln*. Das war so lieb und dein Rezept hört sich wirklich sehr lecker an. Vielen Dank dafür! Mir rennt im Moment Mal wieder die Zeit davon: Fenster putzen, Frühlingsputz, ums Haus ist Einiges zu tun, meine Strickjacke freut sich auch wenn sie weitergestrickt wird und für die Tombola fürs Schulfest ist auch viel zu organisieren. Hab' vielen Dank für deine Nachfrage: mir geht es gut! Ich schicke Dir ganz, ganz liebe Grüsse Tina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude ja das ist ja Frühling pur,mein Gott sind die Farben schön zusammen gestellt,das ist ja eine Freude.Danke dir für den Hinweis zu den Bloggertreffen mal sehen ob ich dabei sein werde.Romanesco ist ein tolles Gemüse wenn gleich ich auch sagen muß vom Geschmack den Karfiol sehr ähnlich aber halt sehr schön zum ansehen,und das Auge ißt ja mit gel Traude.Ich schicke dir herzlichste Grüße.Edith.

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    ohhhhh wie lecker, das hört sich ja richtig gut an. Das werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Mhhhh, ganz mein Fall und sieht auf deinen tollen Fotos gleich so richtig appetitlich aus ;o)

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude! Danke für Deinen lieben Kommentar und Danke, dass Du auch an mich denkst, wenn es mal etwas ruhiger ist auf meinem Blog!
    An einem Bloggerinnen-Treffen würde ich sehr gerne teilnehmen! Allerdings sind wir im Juni - falls wir noch "kinderlos" sind - die ersten zwei Wochen auf Urlaub! Am besten, ihr macht Euch etwas aus und wenn ich da bin komme ich einfach dazu ;-)
    Sonst ist die Zeit gerade sehr aufregend... Jederzeit könnte "der" Anruf kommen! Wenn ich auf dem Handy-Display die Tel.Nr. unserer Sozialarbeiterin sehe werde ich ganz nervös... Einerseits genieße ich die Zeit alleine noch sehr, andererseits würde ich "unser" Kind schon gerne in den Armen halten ;-)
    Liebste Grüße!
    Eri

    AntwortenLöschen