Freitag, 11. November 2011

Katzen im November-Garten

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
Servus Ihr Lieben!

Heute geht's mal nicht weiter mit meinen Elsass-Schilderungen
denn ich möchte euch diesmal gern etwas anderes zeigen.
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
 Der hintere Teil unseres Gartens wird von unseren Katzen gern zum Meditieren genützt - und zwar zu jeder Jahreszeit, also auch jetzt, im November:


Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wir haben den Bereich jenseits des Rosenbogens 
als "Ort der Stille und inneren Einkehr" angelegt. 
Es gibt dort einen Pavillon, einen (winzig)kleinen Teich, 
ein ruhig gelegenes Wildbienenhotel, mehrere Sitzplätze ...


... und ein paar gemütliche steinerne Herren, die uns vorzeigen, wie das mit der inneren Einkehr funktioniert:

Es ist ihnen völlig egal, ob sie in einem Laubhaufen sitzen oder nicht!

„Tant qu'on laisse faire la nature“ 
(„Man lasse die Natur machen“)
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ  
   Pierre Le Pesant de Boisguilbert, 1707

Nicht dass ihr jetzt glaubt, es würde im vorderen Bereich unseres Gartens hektisch zugehen. 
Hier herrscht nur ein etwas weniger "asiatischer" Stil vor. Eher ein bisschen Landhaus, ein bisschen Romantik und (wie überall in Rostrosenhausen) ein Gutteil "gebändigter Laissez-faire-Stil"...

✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
Wie schön, dass immer noch Löwenmäulchen blühen! (Das Foto stammt von heute Vormittag!)
So sieht zur Zeit unsere Terrassenanrichte aus... (nachdem ich Unmengen von braunem Laub entfernt habe - das meine ich mit "gebändigtem" Laissez-faire: Ab und zu dann halt doch durchgreifen - aber nicht zu sehr... ;o))
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
 Ja, aber hinten, bei den steinernen Herren, geht es wie gesagt um eher geistige Dinge. 
Man spürt die herbstliche Sonne, gepaart mit leichter Kühle,
geht in sich, genießt die Stille, 
läßt die Vergangenheit Revue passieren, ergeht sich in Zukunftsträumen 
oder befindet sich ganz im HIER und JETZT ...
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Zwischendurch stellt sich die Frage, ob unter Buddhas Knien eine Maus hervorkommen könnte...
... oder es tauchen andere Fragen aus dem 
zwischenmenschlichen zwischen-katzischen Bereich auf.
Maxell weiß z.B. nie, woran er bei Nina ist: Darf er sich in ihre Nähe trauen - oder wird er von ihr mit einer Ohrfeige "begrüßt"??? 


Die Chancen stehen 80:20 für die Ohrfeige - aber wer weiß, ... wenn Nina sich in einer Phase buddhistischen Gleichmutes befindet ...???
Naja, so weit ist es mit dem Gleichmut wohl doch nicht her...

 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
Nina blickt skeptisch drein, aber nicht unfreundlich,
Maxwell ist hin- und hergerissen zwischen Draufgängertum und Vorsicht.


Zu guter Letzt beschließt Mäx dann doch, besser die Flucht zu ergreifen - und Nina blickt ihm betropetzt hinterdrein: Sie hat ihm ja gar nichts getan!
Trotzdem: Nach all der Aufregung braucht Maxwell einen Beruhigungs-Trunk.
 

Dabei kommt ihm die Idee, dass es ihm vielleicht an Atemfrische gemangelt haben könnte ...

... und begibt sich auf die Suche nach etwas Katzenminze!
Was ist? - Darf ich jetzt endlich wieder in aller Ruhe weiter meditieren???
Alles klar, Baby - ich geh' jetzt. Aber glaube mir, beim nächsten Mal wirst du mir nicht so leicht widerstehen können!!!

Tja, ihr Lieben, wir werden ja sehen, ob Maxwell beim nächsten Mal mehr Erfolg beschieden ist. Ich halte euch auf dem Laufenden!
Aber vorerst wünsche ich euch einen schönen Martini-Tag und ein wunderschönes, herbstsonniges Wochenende! 
(Und ich hoffe, dass ich an den kommenden Tagen auch endlich mal wieder zu einer ausführlicheren Blogrunde komme! In diesem Sinne:)
 
 ✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ 
Alles Liebe und bis bald, 
eure rostrosige Traude
✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ

Kommentare:

  1. Hi Traude,

    I enjoyed seeing photo's of your garden again! It's too long ago ;-)!! What a huge garden you have and so many different corners. I love the combination of romantic and Asian. It feels a bit like my neighbours garden on the allotment complex. How sweet your cats look :-)

    Happy weekend & lots of kuschelbueschel,

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  2. Liebste Traude,
    was für eine rührende und spannende Bildergeschichte, total schön, zum Schmunzeln zum Wochenausklang.
    Wir haben heute einen nebligen Tag, November einfach!
    Jetzt werde ich mich gleich mal auf die Reise ins Elsass machen ;O), hab zwar gesehen, dass du gepostet hast, aber diese Post sollte man doch in Ruhe genießen und genau das mach ich jetzt!
    Hab mich sehr über deine Zeilen gefreut,
    herzlichst
    Gabi,
    und außerdem auch euch ein schönes Wochenende!!!!

    AntwortenLöschen
  3. Ahhh, cute kittens here also, sure they're fun, to sniff at everything and everyone...
    hugs
    Annelie and Sune

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude
    Deine Bilder sind wunderschön und rührend die Geschichte!
    Oh.... bei Euch gibt's Sonnenschein. Wir haben seit Tagen dicken Nebel!
    Ein wunderschönes und sonniges Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo liebstige Traude,
    was ist das für eine schöne zwischen-kätzische Geschichte! Goldig Deine beiden Fellnasen. Aber Katzen-Mädchen neigen nun mal zur Zickigkeit, da ist Vorsicht geboten. Das hat Maxwell ganz richtig erkannt. Wahrscheinlich schöpft er auch aus reicher Erfahrung mit der Weiblichkeit.
    Fühle Dich umärmelt!
    Renate D.

    AntwortenLöschen
  6. Liebigste Traude,
    ja ich gebe es zu, ich habe mich mal wieder tootal in das erste Bild verliebt ;o)!Nicht, das mir der Rest nischt zusagen würde, das Gegenteil ist der Fall ;o), ich finde es nur so witzig, das es mir genau wie beim letzten post erging "Wham" !Mitten rein ins Herz ;o)!Vielleicht solltest du Buchcover gestalten, die bücher würde DER Renner werden ;o)!Weltallerliebste Grüße,Petra ♥

    AntwortenLöschen
  7. Hallo, meine liebe Traude, auf dem einen Foto sieht Nina wirklich so aus, als würde sie auf eine Maus warten. Dabei lässt man sich natürlich nicht gerne stören. Das leckere Mittagessen könnte einem ja entfleuchen. Vielleicht sollte Max ihr mal so ein schmackhaftes Geschenk vorbeibringen. Das würde sie bestimmt gnädig stimmen und seine Chancen bei ihr verbessern ;-).
    Dein Garten sieht sehr schön aus. Dein gebändigter Laissez-faire-Stil ist genau nach meinem Geschmack.
    Ich wünsche Dir ein tolles Wochenende und weiterhin sonniges Wetter.
    Ganz liebe Grüße, auch vom hungrigen Cecil
    Julia
    PS: Das Ausbrüten ist übrigens beendet. Kissen sind es geworden ... :-)

    AntwortenLöschen
  8. Herrlich, diese Katzen-Bilder-Geschichte. Einen sehr schönen Garten habt ihr. Kein Wunder, dass eure Katzen in der "Oase der Ruhe" sogar zu meditieren beginnen. Genießt das schöne Herbstwetter.

    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Elvira

    AntwortenLöschen
  9. Gnihihi, was für eine Bildergeschichte, alles viel besser als Fernsehen, gell ?!

    Ooommmmmm, ich bin schon gaaanz ruhig vom Meditieren, ich schwanke immer zwischen oppulenten Blüten und schlichter Asiatheit, wenn es um meinen Garten geht, denn beides gefällt mir gut, aus Zeitmangel- und Faulheitsgründen halte ich bei der Gartengestaltung jedoch an Deinem Zitat fest, wenn auch in abgewandelter Form:

    Laisser faire la natüre, wie sie will. Zu Deutsch: Kraut und Rüben :-)

    Fällt eh bald Schnee drauf und dann sicht man nix mehr von dem Durcheinander...hat scho 4 Grad grad bei uns.

    Ich wünsch Dir ein warmes Wochenende voller Meditationen und Ruhe !

    Die Deinigste !

    AntwortenLöschen
  10. Klasse Beitrag liebe Traude, ich habe mich köstlich amüsiert :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Traude.Dein Herbstgarten sieht so richtig schön aus mit den hohen Gräsern.
    Und deine beiden Katzen sind niedlich und deine Katzengeschichte ist klasse mußte direkt
    lachen.
    Schönes WE und lieeb GRüße Jana

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    als Katzen-Fan erfreue ich mich an deiner süßen Geschichte mit schönen Bildern - wer weiß, vielleicht gibt es doch ein Happy-End? Auf jeden Fall hab ich so schöne Fotos eures herrlichen Gartens gesehen -

    Ich wünsche dir eine schöne Zeit - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude, vielen Dank für diese wunderschönen Einblicke in deinen Garten. Ich bin hier am Dauerlächeln weil mir deine zwei Katzen so gut gefallen und Du eine so nette Geschichte erzählst hast. Da geht mein Katzenmamaherz wieder auf. Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende Tina
    Achsoooooo, was macht denn eigentlich euer Buch?

    AntwortenLöschen
  14. Such cute cats! I love the pictures! Have a great and fun weekend!:)

    AntwortenLöschen
  15. dear sweet Traude,
    thanks for your kind visit!
    i've been away from blogland. i was a bit tired of it all and needed some time off. you know how it is!!!
    love the photos on your cat playing around.
    i'll have to come later and check what you've been up to!!!!
    meanwhile...
    happy wk,
    Rosa

    AntwortenLöschen
  16. Dear Traude,

    I so enjoyed visiting your beautiful garden today, so tranquil and wonderful.
    Your cats are so adorable and isn't it great to watch cats playing.
    Also I enjoyed your post on Alsace Part 2 - thanks for all you share.

    Do hope that you are having a happy weekend, dear friend
    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  17. Allerliebstige Traude, Deine Katzenstory habe ich wirklich genossen....=0))
    Auch bei Dir blüht noch viel.
    Kann ich auch von meinem Gärtlein behaupten, aber nur, weil Cosmeen und 3 der Dahlien sich erst im Oktober zum Blühen bequemten. Deshalb sehen die noch recht frisch-sommerlich aus.
    Ich bringe es bei denen wie auch den noch blühenden Verbenen im Rosenbeet nicht übers Herz, sie zu entfernen, solange sie blühen und gut aussehen, auch wenn es dann kalt wird und der Frost ihnen den Garaus gemacht hat, es dann wieder präsieren wird und man nicht weiß, was man als erstes machen soll...nein, ich lasse sie. Und wenn die Verbene kaputt sind, dienen sie noch als gute Mullschicht.
    Auch angehäufelt hab ich noch nicht, vielleicht mache ich es morgen.
    Ich wünsche Dir ein schönes WOE und lasse liebe Kuschelbuschelgrüße da....Luna

    AntwortenLöschen
  18. Hihi...ich wusste gar nicht, das Katzen auch ernsthaft meditieren.

    AntwortenLöschen
  19. herzerfrischend diese katzenkonversation! beim ersten foto sieht es ja wirklich nach meditation aus. und danke für deinen besuch. ich habe nochmals nachgerechnet und ich glaube es stimmt doch: maggie kam circa 1922 auf die insel, da sie 1908 geboren wurde, war sie 14 jahre, sie starb tatsächlich erst 1999, war also knapp 91. wir hörten gestern von einem bootsmann der sie kannte, dass sie ein gesundheitsapostel war, eine frühe müsli-tante sozusagen, nicht getrunken, nicht (übermäßig) gefeiert, jeden sonntag in der kirche (per boot natürlich ob stürmte oder eiskalt war und auch im krieg ohne benzin rudernd) und eben alles frischzeug auf der insel selbst bzw. mit dem obergärtner kultiviert. gruß von der großen noch ganz grünen insel, eliane

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    wenn ich diese herrliche Bilder sehe, vermisse ich es noch mehr, eine Katze zu haben. Leider hat mein mann eine Allergie :(
    Einen tollen Garten hast du!
    Liebe Grüße,
    Kiki

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Traude,
    ist ja herzig, deine Katzengeschichte. Katzen und Buddhas scheren sich nicht um äußere Ordnung und auch der Gleichmut ist ihnen gemeinsam. Deine Katzendame war aber noch recht freundlich zu Max, da hat er später gewiss Chancen.
    Schöne Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude deine Bildergeschichte ist so niedlich . War auch gerade auf deinem Elsass Post - habe mir meine neue Heimat mal mit deinen Augen angesehen . Danke für die schönen Bilder .
    Liebe Grüße Christine

    AntwortenLöschen
  23. Hey allerliebigstes Roströslein,
    danke für das kurzweilige Kaffepäuschen auf Deinem "Platz der Stille"... ich hätte dann gerne den dreiwöchigen Aufenthalt mit Vollpension gebucht *grins*... das könnt ich jetzt gut gebrauchen. Biete dafür Wellnessaufenthalt in meiner neuen Wellnessoase im Gegenzug!
    Leider habe ich Deinen 3-Meilen-Kommentar nicht lesen können... war futsch.... aber cih schätze sehr, dass Du an mich denkst.
    Lattefeenknuuutschz Myri

    AntwortenLöschen
  24. Dein Garten ist ja der Wahnsinn. Sieht einfach riesig aus. :-) Und die zwei Süßen... :-)) Liebe Katzen einfach :-) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  25. Tolle Fotos und erst Dein Garten! Liebe Traude, eine süße Fotostory ist das. Die beiden Katzen - so etwas kenne ich allzu gut von meiner Mutti, die bis vor einiger Zeit auch noch 2 Katzen besaß. Seit eine davon das Zeitliche segnete, ist nur noch die eine da.

    viele liebe Nachtgrüße
    Sara
    ... die jetzt vermutlich wieder öfter online sein kann

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,
    einen wunderschönen Garten hast Du, da wundert es mich nicht ,dass die Katzen es sich auch gut gehen lassen und was für die Seele tun!
    Viele liebe Grüße
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    das ist eine wunderschöne Fotostory geworden. Alleine die Katze bei dem Buddha ist schon toll und die Fotos von beiden Katzen zsm sind oberniedlich. Ja, manchmal juckte es einen förmlich, den Tieren ein paar Worte in den Mund und Gedanken in den Kopf zu legen. hihi Das ging mir auch so, als ich den Post "Doggiflirt" gemacht habe, doch da habe ich es mir noch verkniffen. Bei den Kaninchenfotos - und somit auch mein Dank für deinen schönen Kommentar war es dann meine Lösung, weil die Bilder so klein sind. Näher konnte ich nicht an die Tiere heran, weil das Geände umzäunt ist und weil sie sowieso schon zurückgehoppelt sind, als ich auf den Zaun zuging. Das waren mehrere Kaninchen scheinbar frei lebend, denn es waren Eingänge zu ihrem Bau zu sehen.
    Zu deiner anderen Frage: Ja, ich wurde schon mehrfach angesprochen/angemacht/halbwegs bedroht/ mit Anzeige gedroht, zumeist auf Märkten/ Straßenfesten aber auch schon vor Geschäften und einmal im Einkaufscenter. Sogar ein Mann, der Marktstände auf einem noch leeren Markt aufbaute, kam mir sehr aggressiv mit Wirtschaftsspionage. Da war ich so baff, dass ich nicht viel zu ihm gesagt habe.
    ♥ Wie gefällt dir speziell mein jüngster Post? ♥
    Auch an dich herzliche und rostrosigste, süße Grüße
    Wieczorama (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen
  28. Einen schönen Garten hast du da, liebe Traude!
    Dass sich da deine Katzen wohl fühlen, kann ich nur zu gut verstehen!

    LG Petra aus NÖ

    AntwortenLöschen