Sonntag, 3. April 2011

Indien-Reisebericht: Jaipur & Amber


Foto: Monika

Seid gegrüßt, Ihr Lieben!

Gleich zu Beginn möchte ich mich bei euch entschuldigen, weil ich mich während der vergangenen Woche so "rar gemacht" bzw. nur ganz wenige Kommentare hinterlassen habe. Unter anderem hat es damit zu tun, dass seit einigen Tagen wieder mein "Mausarm" bzw. meine rechte Schulter Probleme macht und wir nun wieder verstärkt mit der Kochbuchproduktion weitermachen. Dennoch möchte ich euch möglichst noch im April die letzten Tage unserer Rajasthan-Rundreise zeigen. Also: Am besten gleich mitten rein ins Geschehen! :o) / At the beginning I would like to apologize because I have left very few comments and made myself scarce during the past week. Among other things it has to do with the fact that since a few days my "mouse arm" and my right shoulder are making problems again and we now carry on more intensively with the cook book production. However, I want to show you the last days of our Rajasthan tour as possible still in April. So: Let's start!


Foto:Traude
 
Foto: Monika

Am 2. November 2010 besichtigten wir den berühmten Palast der Winde in Jaipur und den Bergpalast von Amber und besuchten außerdem das Jantar Mantar Obervatorium sowie Viveks Familie. Unterwegs kamen wir an diesem Milch-Markt vorbei:/ On 2 November 2010 we went to see the famous Palace of Winds in Jaipur and the Fort Amber, and we also visited the Jantar Mantar Obervatorium and Vivek's family. On our way we passed the dairy market:



 
Fotos: Monika

In einem Land mit so vielen heiligen Kühen und hauptsächlich vegatarisch lebenden Einwohnern verwundert es nicht weiter, dass Milch eines der Hauptnahrungsmittel ist. / In a country with so many sacred cows and mainly Vegetarian living inhabitants, it is no surprise that milk is a staple food.

Der Palast der Winde (Hawa Mahal)

Foto: Edi
 Wie ihr auf dem unteren Foto sehen könnt, ist dieses illusionistische Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert nur einen Raum tief; keine Wand ist dicker als 20 Zentimeter. 
Wozu dieser eigenwillige Sandstein-Bau diente, könnt ihr hier nachlesen./ As you you can see on the photo below, this illusionistic building from the 18th Century is only one room deep, no wall is thicker than 20 centimeters. For what this unconventional sandstone building was used you can, read here.

Foto: Edi
Foto: Edi
Foto: Hans
*****
Weiter ging's zur alten Hauptstadt Amber, wo wir den imposanten Bergpalast / Fort Amber aus dem 16./17. Jahrhundert besuchten. /  
Then we went to the old Capital Amber, where we visited the impressive mountain palace Fort Amber (built in the 16-17. Century).

Foto: Edi

Den Weg nach oben legten wir auf Elefantenrücken zurück - und abermals bekam ich das begeisterte Grinsen nicht aus meinem Gesicht!/ The way up we traveled on elephant back - look at the enthusiastic grin on my face! :o))

Foto: Monika
Foto: Edi
Foto:Traude
Foto: Monika

Bitte alles aussteigen! Macht mit mir einen Rundgang durch den eindrucksvollen Palast./ Please step off the elephant! Join my tour through the impressive palace.

Kommentare:

  1. Liebigste Traude,
    herzlichen Dank für den Besuch bei den "Inders", hach, du weißt ja - ich liebe soetwas ;o), die Welt ist sooo groß,bunt und vielfältig ;o)!Und was man alles entdecken kann, wenn man mit offenen Augen durch die Gegend spaziert ;o)!
    Das es mit eurem Kochbuch weiter geht freut mich sehr!Das mit deinem "Mausarm" finde ich richtig doof!Bei mir sind es die Handgelenke....und wehe ich höre mal mit meinen Übungen auf, die "Rechnung" kommt...Ich wünsche dir von Herzen, dass es deinem Arm ganz ,ganz schnell wieder wesentlich besser geht!Ganz viele,liebe Grüße - ich drücke dich,Petra

    AntwortenLöschen
  2. Huhu meine allerliebigste Rostrose,
    ..... soifz, es war wieder wunderschön, mit Dir durch Indien zu reisen... wunderschöne Fotos, tolle Beschreibung, alleine die Farben machen mich schon ganz glücklich. Passend dazu lese ich gerade "Koriandergrün und Safranrot" von der indischen Autorin Preethi Nair - da paßt Deine visuelle Inspiration *schmunzel*. Das mit Deiner Schulter hört sich aber nicht wirklich so gut an... ich wünsch Dir schnellstmögliche Besserung und einen sonnigen Wochenstart Huggibuzzels Myri

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    wieder durfte ich mit Dir reisen, danke für die tollen Bilder und den vielen Eindrücken und Erzählungen!

    Das mit der Seitenleiste kenne ich übrigens, das hängt vermutlich mit der Zeitumstellung zusammen, bald wird es sicherlich zu sehen sein.

    *wink*
    Betty

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Traude,
    bin gerade auf dem Sprung, aber zu deiner Frage...es gibt bei Einstellungen (muss nachher nochmal schauen wo) einen Button wo du die Googlesuche aktiv haben musst. Sonst wird dein Post erst später angezeigt. Hoffe du wirst fündig, wenn nicht, meld dich nochmal :-))) GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  5. Hallo du Liebe,
    blöd mit der Seitenleiste, da ist, glaub ich, irgendeine Einstellung falsch, aber frag mal die Susi vom gelben Häusl, weil sie hatte auch dieses Problem und hats gelöst, frag mich nicht wie,lach!
    Aber Yvonne hats gewußt, seh ich grad:o)))
    Wunderschöne Indienbilder.... wieviele hast du eigentlich gemacht???
    Ganz liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude
    Danke für den tollen Bericht und die wunderschönen Bilder. Da kann man für kurze Zeit in ein warmes, herrliches Land abtauchen...
    Du, bei der Einstellung kann ich Dir auch nicht helfen. Das Problem kenne ich (bis jetzt!!) noch nicht. Auch habe ich sehr wenig Ahnung vom PC. Bin einfach froh, wenn alles funktionert!
    Hab eine schöne Woche und sei lieb gegrüsst
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Da komme ich ja gerade rechtzeitig, um diese schöne Reise weiter zu genießen. Zu meinem Tanzbild kann ich nur sagen, vielleicht war mir vom Hüftschwung schon schlecht?? Grins.. Nein nein, ich hatte nur keinen passenden Kopf... So, und nun lese ich nochmal alles schön in Ruhe durch. LG Inge

    AntwortenLöschen
  8. Hallo liebe Traude...
    das sind wieder Wahnsinnsbilder.. bin jedes Mal in einer anderen Welt..
    Liebe Traude.. hast du bei deinen Einstellunge.. Googel Suchmaschine erscheinen ja oder nein angeklickt.. bei mir lags dran dass ich nein angeklickt hatte..
    guck mal..
    gggggggggglg Susi

    AntwortenLöschen
  9. Hallo liebe Traude ,
    dies ist doch dein neuer Post . Er erscheint gleich zu Anfang . Vielleicht hast du nur einen Fehler und kannst ihn deshalb nicht sehen ? - Nicht du :))) dein PC natürlich :))) .
    Auch heute entführst du uns mit deinen farbenprächtigen Bildern in eine andere Welt . Fast könnte man meinen - gleich kommt ein Maharadscha um die Ecke . Nein natürlich nicht er selbst , er reitet ja auf einem großen , weißen Elefanten . Du läßt einen jedesmal ein bißchen träumen . DANKE .
    Dir einen schönen Tag .
    GLG , Christine

    AntwortenLöschen
  10. liebe traude,
    puuaaah! wieder wunderschön dein reisebericht und die fotos. danke dir dafür. freunde von uns sind auch gestern nach indien gefahren. aber WOHIN weiss ich leider nicht. werde alles genau erfahren, wenn sie zurück sind.
    (leider kann ich dir auch nicht sagen, warum dein neuer bericht auf der blog-seite erscheint.
    ich würde die blog-hilfe anschreiben....).
    bis dann und ganz liebe grüsse
    margit

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    leider kann ich dir nicht helfen mit dem Blogfehler - in deinem Archiv erscheint der Post über Indien - keine Ahnung, woran der Fehler liegt - vielleicht schaust du mal in die Hilfe von Blogger - sorry -
    die Paläste hauen einen richtig um - Wahnsinns-Bauten - toll auch die Sonnenuhr - das Lichterfest war bestimmt wunderschön - wie es überall funkelt -
    ich wünsche dir einen wundervollen Abend - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  12. Dear Traude,

    thank you for taking us on another amazing tour of India. Your photographs are amazing and I almost feel I am travelling along with you.
    All the bright colours, amazing buildings and the lovely people are neat to see.
    On the travel show last night we watched a show on India and that was interesting.

    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,

    Ja sicher, wir können da GANZ viel von den 'Inders' lernen! Über Respekt für einander und der Familie da kann kaum etwas höher 'ranken'... Wir kennen es, die gehen den extra Meilen. Wo ich gelämd ins Krankenhaus lag letztem Jahr Januar, da kam unser Freund Radiologe, nach seiner Arbeit die zwei Stunden zu uns gefahren um sich da zu treffen mit noch zwei Inders Freunde von uns, zwei Internisten. Da haben die überlegt was ich hätte, was es sein könnte. Noch nie habe ich mich so mit Liebe und Sorgen umgeben gefühlt und ich war in guten Händen! Sie haben das beste überlegt in meinem Interessen. Eine der Frauen brachte mich sogar Inder Essen im Hosptital weil ich es so gerne mag. Also wir waren schon zu eine Hochzeit über zwei Tagen und im Juli wieder eine in New Jersey und November eine andere in Toronto, Kanada. Es war eine doppelte Verlobung von zwei Brüder aber die heiraten nicht gleich. Es wird wieder sehr märchenhaft sein und mit soviel Liebe und Wärme, auf der Verlobung schon. Mit soviel Respekt auch die neue Familie gegenüber. Wirklich vorbildhaft!
    Dein Post ist wohl der 'Highlight' euer Reise glaube ich. So schön ist es dort!

    Liebster Gruss,

    Mariette

    AntwortenLöschen
  14. Die Kontraste von arm und ganz reich in Indien verwirren mich immer wieder! Aber die leuchtenden Farben und die Paläste sind einfach großartig!

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  15. Huhu liebigste Traude, bin nur ganz schnell bei Dir um zu sagen, das Du auf jeden Fall an dem Giveaway teilnimmst... warum denn nicht!!
    Wäre doch eine tolle Überraschung, wenn Du nach Hause kommst und ein Gewinn auf Dich wartet, denn wie gesagt es wird nach deinen Wünschen angefertigt!!
    Nur deshalb komme ich hier reingesprungen ;)
    Deinen Indienbericht werde ich an einem Stück mit einer schönen Tasse Tee und absoluter Ruhe (hoffentlich bald) geniessen!
    Das kann man nicht mal eben so lesen!
    Ganz, ganz liebe Grüße an Dich
    Marlies

    AntwortenLöschen