Freitag, 19. Mai 2017

Retour von der Kur 2017 - Teil 1

Erste Bilder und die ursprüngliche Capsule Wardrobe für drei Wochen

Servus ihr Lieben!
ܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓ
 

Der Wonnemonat Mai hat inzwischen seinen Zenit überschritten. Nun ja, damit ist er nicht allein,
mir geht's so ähnlich 😉. Das Geheimnis, wo ich die Wochen rund um Ostern und den ersten Mai 
verbracht habe, sollte nun für meine regelmäßigen LeserInnen bereits gelüftet sein. Für alle, die sich 
immer noch fragen, weshalb es bei mir in dieser Zeit zwar Blogbeiträge gab, aber kommentarmäßig 
"Funkstille" herrschte: Herr und Frau Rostrose weilten zur Kur im schönen Bad Schönau. Auf
Reisen waren wir also nicht und auch nicht auf Urlaub, aber erholsam war es - trotz gewisser
Anstrengungen - dennoch.


A short English summary of this post:
My husband and I spent three weeks on a health cure. Today I will show you the beautiful 
surroundings of the health resort and the Capsule Wardrobe, which I had prepared for the stay.
 Hugs, Traude 






Es gab Moorpackungen und Massagen, Kohlensäurewannenbäder, Heilgymnastik im Wasser
und im Turnsaal, Elektrobehandlungen für den Rücken, Nordic Walking, Topfenwickel um die
Beine, und dann auch noch unser freiwilliges Zusatzprogramm - (sanftes) Yoga, Kraftkammer,
schwimmen, wandern, walken bzw. laufen, Ergometertraining ...


Gesundheitsressort Königsberg und Umgebung in Bad Schönau
Die alte Wehrkirche (erbaut um 1120) ist eines der Wahrzeichen des Ortes. Das Storchennest auf dem Mast davor ist ein weiteres.



Und weil ich euch während dieser drei Wochen nicht ganz unversorgt lassen wollte (bzw. weil ich
ANL pünktlich zu posten gedachte und auch endlich den Reisebericht fertigstellen wollte), bereitete
ich ein paar Postings für die Zeit meiner Abwesenheit vor (und sicherheitshalber auch für danach).


Frühlingsgeblühe in Bad Schönau
... und Osterlämmer mitsamt ihren Muttis
 


Wegen der oben erwähnten rostrosigen Zenit-Überschreitung und der gleichzeitigen 
Notwendigkeit, noch ein Weilchen für den Arbeitsalltag am Computer tauglich zu bleiben, ist ab
und zu eine Generalsanierung unserer edlen Körper vonnöten. Und auch die Seelen schrien nach
etwas Ruhe und Abstand vom Büroleben.


Wir unternahmen mehrere Wanderungen und gingen auch abseits vom Kurprogramm walken (ich) bzw. laufen (Edi)

 
Zweimal haben wir uns davor schon zur Kur 
begeben - diesmal war sie notwendiger denn je. (Ich kroch schon so ziemlich am Zahnfleisch
daher, wie man bei uns so schön sagt...) Die letzten Kuraufenthalte waren 2010 und 2013 - und
zwar ebenfalls im Haus Königsberg in Bad Schönau. Falls euch meine damaligen Schilderungen 
interessieren, könnt ihr hier klicken: Kur 2010 und Kur 2013. Danach wurden unsere Kur-Anträge 
zwei Jahre lang abgelehnt - wohl kaum, weil wir zu gesund waren, sondern eher, weil den 
Krankenkassen das Geld allmählich immer knapper wird.





Diesmal hatte ich für die Kur eine Capsule Wardrobe vorbereitet (bzw. genauer gesagt für die
Abende, wo im Restaurant "angemessene" Kleidung gewünscht wurde - also keine Trainingsanzüge,
Bademäntel etc. 😉) Und diese Drei-Wochen-Garderobe möchte ich euch hier gleich mal in seiner
ursprünglichen Version zeigen. Als ich diese Kombinationen zusammenstellte, hatte es allerdings
22 Grad. 

Da ich kurz danach eine Wettervorschau sah, in der für die zweite Kur-Woche Tageshöchst-
temperaturen von 6 Grad prognostiziert wurden, ergänzte ich die Capsule Wardrobe nach diesen
Fotos noch um ein paar wärmere Teile. Letztendlich mixte ich dann während der Kur alles nach Lust
und Laune, weshalb kaum eine der hier gezeigten Kombinationen 1:1 von mir übernommen wurde.
Aber als Inspiration kann man sie ja trotzdem nehmen. Wie ich die Teile tatsächlich
kombinierte, zeige ich euch demnächst.

 
 


Die Hauptbestandteile der Capsule Wardrobe waren zwei Stufenröcke (einer in schwarz, einer
in beige) und zwei Hosen (eine in taupe, eine in weiß), schwarze Leggings sowie diverse Blusen,
T-Shirts, Jäckchen und ein Kleid von Des*gual. Farblich beschränkte ich mich, wie ihr seht, auf
schwarz, weiß, rot und beige bzw. taupe.

Es gibt übrigens auch ein paar "neue"
Teile zu sehen, die ich vor der Kur erstanden habe: die rote Bluse (vom Rot-Kreuz-Henry-Laden um
5 €), die ärmellose schwarze Weste oben rechts über dem Des*gual-Kleid (vom 2nd-Hand-Shop in
Guntramsdorf, ich glaube, um 6 €) ...






... sowie unten das rote Kurzarm-Shirt, das ich links und rechts zu den beiden Spitzen-Tops
kombiniert habe und das schwarze Langarmshirt mit der integrierten Gürtelschnalle links darunter
(beides auch wieder vom Henry-Laden und fast geschenkt):
 



Alles andere befindet sich schon seit einer Weile in meinem Kleiderschrank und ist euch
vermutlich in den unterschiedlichsten Zusammenstellungen wohlbekannt.




Am Anreisetag trug ich etwas, das nicht aus Bestandteilen der Kur-Capsule kombiniert war. Die
Einzelteile dieser Kombination konnte ich quasi als Zusatz-Joker einsetzen. Weil das blütentreiche
Häkeltop und der Schal mit Blumenmuster gut zum Thema der der Modischen Matronen - Buds 
and Blooms - passt, verlinke ich meinen Post auch gleich dort. Hier geht's zu den tollen Blogs der
"Mode-Matronen" Tina, Beate und Natalia! 




Wie ihr an den folgenden Fotos seht (und wie ihr es ja zur selben Zeit teilweise bei euch daheim
ebenfalls erlebt habt), war es mehr als nur gut, dass ich sicherheitshalber noch ein paar warme
Sachen einpackte - denn der Winter kam tatsächlich noch einmal zurück - und er kam sogar
ziemlich heftig.


Das war erst der Anfang des späten Wintereinbruchs...



Ich machte mir bei all dem Schnee gewisse Sorgen um das unweit der alten Kirche brütende
Storchenpaar. Aber zum Glück sind die Störche robust und müssen offenbar in jedem Jahr noch eine
gewisse Menge Schnee und Kälte aushalten. Das erzählte uns jedenfalls der ehemalige Pfarrer von
Bad Schönau, bei dem ich auch eine sehr interessant und lustig gestaltete Kirchenführung mitmachte:
Die Störche kommen seit zwanzig Jahren in den Ort (ob es immer noch dieselben sind, wusste der
80 Jahre alte Pfarrer nicht) - und sie kommen in jedem Jahr so, dass sie Ostern in Bad Schönau
verbringen können (egal zu welchem Termin Ostern stattfindet).


Das Storchenpaar war froh, als der Schnee wieder dahinschmolz - und auch die übrige Natur erholte sich bald ...

Alles Weitere über die Kur und über meine Capsule Wardrobe für diese drei Wochen
erzähle ich euch in meinen kommenden Postings.

Mit den zahlreichen Naturaufnahmen und den nachhaltig genutzten
Kleidungsstücken in meinem heutigen Beitrag bin ich mal wieder bei ANL dabei, außerdem 
bei Sunnys Um Kopf und Kragen bzw. bei ihrem Schmuckkistl, bei Tinas Freitagsoutfit und 
bei Sabines Aktion Outfit des Monats. Mit den roten Kleidungsdetails und Blüten mische 
ich auch wieder bei Juttas Aktion Ich sehe rot mit! Und als ich gelesen habe, dass der 
Natur-Donnerstag zu Gislana / Jahreszeitenbriefe umgezogen ist, fiel mir ein, dass ich 
da endlich mal wieder mitmachen könnte.

Vielen Dank für eure bisherigen Beiträge zu  
ANL - A New Life - Achtsamkeit, Nachhaltigkeit, Lebensqualität! Ich hoffe, ihr alle mischt
weiterhin eifrig dabei mit - HIER könnt ihr noch bis zum Abend des 1. Juni eure dazu passenden
Posts verlinken!


ܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓ
Fotos: Herr und Frau Rostrose
Herzliche Rostrosengrüße und auf bald,
eure Traude
Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +
ܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓܓ


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    wie anhand deiner fotos zu sehen ist, war es ein wunderschöner Ort
    und ich nehme an, dass die Kur erfolgreich war.
    Deine Garderobe war - wie immer - wieder spitzenmäßig.
    Einen guten Start ins Wochenende wünscht Dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traude,
    Deine Gardarobe ist wieder genial! Schön, dass Euch die Kur gut getan hat. Das Programm konnte sich wohl sehen lassen! Ich habe vor zwei Jahren angefangen, regelmäßig zur Gymnastik zu gehen und muss sagen, dass mir das sehr gut tut. Kleinere Wehwehchen hat man damit ganz gut im Griff!
    Einen schönes Wochenende wünscht Dir
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    das scheint wirklich ein wundervoller,
    erholsamer Aufenthalt gewesen zu sein.
    Deine Outfits finde ich cool, besonders
    gefällt mir das unten - mitte in der letzten Collage.
    Auf jeden Fall warst du für alle Wetterkapriolen gut gerüstet.
    Ich wünsche dir ein sonniges We.
    LG Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Lieeb Traude,
    danke für die schönen Bilder aus der Kur, ein sehr gemütlich wirkender Ort, gut zum Kuren und erholen!
    Wunderschöne Kombis hast Du auch wieder vorgestellt!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag und einen guten Start in ein herrliches und entspanntes Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  5. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,

    die schönen Erinnerungen an die Kur begleiten dich.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Hallo liebe Traude,
    da habt ihr euch eine günstige Zeit für eure gesundheitliche Rundumerneuerung ausgesucht und so viel Tolles gesehen (wunderschön die Frühlingsblüten!!!). Auch wenn mir mehr befellte Schafe besser gefallen. Auch hier bei uns wurden sie schon so früh von ihrem schützenden Pelz befreit und dabei gab es da noch so einige frostige Nächte. Bei euch ja sogar nochmal richtig Schnee.

    Lustig, dass die Störche das Osterfest immer in Bad Schönau verbringen und gut, dass sie so robust sind und ihnen Schnee und Kälte nichts ausmacht.
    Habt ein feines Wochenende!!!

    ♥ ♡ ♥ ♡ ♥ ♡ ♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    wenn man die Bilder anschaut, sieht man dass es DIR gut geht !!!
    Es scheint wirklich ein erholsamer Aufenthalt gewesen zu sein.
    Deine Outfits finde ich cool....
    ich wünsche Dir einen guten Start ins WE.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  9. Sehr schöne Bilder , Die mit dem Schnee erinnern ja gleich an die Wetter-kapriolen er letzten Wochen. Kleidung zum Kombinieren mit nehmen muss sein . Ansonsten ganz schnell der Koffer zu klein . Lass es Dir gut gehen und erhol Dich schön :)
    LG und eine schöne Zeit für Dich
    wünscht Dir Heidi

    AntwortenLöschen
  10. Deinen mitgenommene Garderobe lässt sich wirklich toll kombinieren und wenn ich an meine REHA letztes Jahr denke, hast du enorm viel dabei gehabt. bei mir musste alles in einen kleinen Koffer passen und ich habe zwischendurch waschen müssen, eigentlich waren es auch nur Casuall-Klamotten = Shirts und Jogginghosen und eben die einen Hose die ich bei der Anreise trug.

    Wie ich auf deinen Fotos sehen hast du wettermäßig ja einen breite Vielfalt gehabt. Ich mag die Tier- und Blütenfotos besonders gerne

    lg und ein schönes WE
    wünscht gabi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Gabi!
      Ich hatte zugegebenermaßen einen eher großen Koffer mit auf Kur, aber das war ja kein Problem, wir waren mit dem Auto da und brauchten auf das Koffergewicht keine Rücksicht zu nehmen. Ich habe allerdings zwischendurch auch Wäsche gewaschen... Nur Shirts und Jogginghosen wäre in diesem Kurhotel nicht gut möglich gewesen, man wird da gleich von Anfang an darauf hingewiesen, dass zumindest am Abend (aber eigentlich auch schon mittags) im Restaurant "angemessene Kleidung" erwünscht ist... Ist vermutlich ein bisserl anders als in einer Reha-Klinik oder ähnlichem, denk ich mir...
      Herzlichst, die Traude

      Löschen
  11. Hier war so viel los, dass mir doch tatsächlich erst jetzt aufgefallen ist, dass du länger nicht kommentiert hast.
    Sieht aus als hättest du eien schöne Zeit gehabt. Dann kannst du ja jetzt voll erholt wieder durchstarten :)
    GLG sigrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude, willkommen zurück und ich hoffe sehr, die Erholung hält noch lange an! Tatsächlich waren die nochmaligen Wintereinbrüche grauslig und haben unseren Garten ziemlich getroffen... doch nun bleibt nichts anderes, als weiterhin auf die sich erholende Natur zu setzen. Liebe Grüsse, Miuh

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    erholt siehst du aus, und hast auch etwas abgenommen wie mir scheint!
    Das mit der Urlaubsgarderobe ist bei mir immer so eine Sache, vorsichtshalber packe ich immer zu viel ein! ;O))
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  14. Wer plant schon einen Wintereinbruch, wenn es beim Packen 22 Grad hat. Regen ja... aber gleich Schnee. Uiuiui.
    Hm. Ich überlege garade ganz arg, aber Kuren sind bei uns scheinbar nicht en Vogue. Ich kenne außer einer Mitarbeiterin jetzt (MutterKindKur) niemand, der jemals auf Kur war. Glaub ich. Ich hoffe es geht Dir jetzt wieder besser und das Zahnfleisch kann abheilen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  15. Hello Traude,
    Wonderful places with many wonderful nature.
    Good shots of all the wonderful flowers.

    Enjoy your weekend,
    Greetings, Marco

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude, was für schöne Bilder.
    Bei deiner Capsule Garderobe gefällt mir total, dass du so viel rot dabei hast. Herrlich. Zum Glück hattest Du auch warme Sachen dabei, br. wenn man den Schnee so sieht. In Kur gehen immer die anderen. Erholung ersehne ich mir oft, aber ich bin glaub nicht Kurkompatibel. Eine Woche Urlaub mehr im Jahr fände ich schon klasse, auch weil ich nie zu Hause bleibe wenn ich mich nicht gut fühle.
    Ich freue mich dass Du Dich gut erholt hast, das Haus und die Gegend sind auch sehr ansprechend.
    Ganz liebe Grüße und ein schönes Wochenende, Tina

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    hoffentlich hat euch die Kur gut getan und ihr konntet euch
    so richtig erholen! Deine Outfits sind wieder super gewählt
    und sahen nachher bestimmt richtig gut aus :-)
    Ganz liebe sonnige Grüße
    von Urte

    AntwortenLöschen
  18. Was ich ganz grandios finde ist die Idee, die Kleidung auf bestimmte Farben zu beschränken. So kann man sie wirklich ganz toll miteinander kombinieren. Ich kann mir sehr gut vorstellen, wie viele Variationen dir dazu eingefallen sind. - Du wirst es uns zeigen und darauf freue ich mich schon. - Ebenso freue ich mich natürlich darüber, dass der Kuraufenthalt so erfolgreich war und zudem noch ein gemeinsamer. Klasse - mehr geht nicht! -- LG Martina

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude, prima, dass Euch die Kur genehmigt wurde und Ihr die Batterien wieder aufladen konntet. Es war eine gute Idee, Dir für den Aufenthalt eine Capsule Wardrobe zusammenzustellen. Da gab es auf jeden Fall genug schöne Kombinationsmöglichkeiten, ohne dass Du mit Unmengen von Klamotten anreisen musstest. Ich hoffe es ist jetzt bei Euch endgültig vorbei mit den winterlichen Temperaturen. Zum Glück sind die Störche robust genug, um die späte Kälte zu überstehen.
    Ich wünsche Dir ein sonniges Wochenende.
    Viele liebe Grüße und Knuddels
    Julia

    AntwortenLöschen
  20. Nach deinem rundum bunten Kurbericht frage ich mich, wieso ich bisher noch keine gemacht habe...Aber in so einer urigen Landschaft hätte es mir auch gefallen! So wohlüberlegt hätte ich wohl nicht meinen Koffer gepackt -Chapeau!
    Und nun ein schönes Wochenende daheim!
    ❤️ lichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  21. brrr - schnee!
    (dass ich das mal sage!)
    schwarz-weiss-rot ist ungewohnt streng für dich, aber sehr schick! allerdings vermisse ich trainings- & badeanzug ;-)
    das ist eine sehr schöne gegend da - kein wunder dass ihr euch gut erholt habt. dem bahnwärter steht ja auch noch eine kur zu - aber er will nicht weg und zu 2. geht nicht wg. katze, garten, geld.......
    herzliche grüsse nach rostrosenhausen! xxxx

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    so ein Kuraufenthalt ist eine tolle Sache, zumal in solch einer schönen Umgebung !
    Schaust auch richtig vergnügt in die Kamera, hübsch bekleidet im Spitzen Teilchen ! Wie schön die Störche einträchtig beieindander sitzen, es wird wohl bald neues Leben im Nest geben. Auch Lämmlein sind so niedlich anzuschauen, danke dass Du uns hast teilhaben lassen mit Deinen schönen Bildern . Liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    in einer wunderschönen Gegend habt Ihr gekurt. So eine naturbelassene und friedliche Umgebung trägt sicher zum Erfolg der Kur bei. Der arme Storch, das hat er sich in Afrika sicher nicht träumen lassen, dass im späten Frühling noch mal der Schnee kommt.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Dear Traude if I could well wonderstand this (terrible) google translation, you have spent three weeks in a SPA! What a fantastic experience!
    Your capsule wardobe seems to be perfect, with all the itens playing together in a lovely way. Besides, red, black and white are, always a safe combination.
    I must admit I´m a complete disaster whenever I have to make a bag - much to learn with you.
    Wish you a happy weekend.
    Hugs
    Nina

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude, das ist wundervoll, dass ihr die Kur bekommen habt, ich freue mich von Herzen für Euch, dass ihr mal die Seele baumeln lassen könnt und so verwöhnt werdet. Das Bild vom Storch im Nest finde ich ganz besonders schön!
    Von Herzen
    Susanne

    AntwortenLöschen
  26. Toll, dass ihr diese Kur in so schöner Umgebung machen konntet. Ich hatte vor Jahren mal eine Kur beantragt, wegen ständiger Migräne. Damit lag ich damals fast jedes Wochenende flach. Und was war die Antwort? Ich brauchte keine Kur, ich sei ja arbeitsfähig... ARGH!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  27. Welcome Back, liebste Traude!
    Ich hoffe, dass Ihr nun nach der Kur wieder "runderneuert" und gut erholt seid. Die Gegend um Bad Schönau sieht ja wunderschön aus und allein daraus kann man schon wieder etwas Kraft tanken.

    Tja, es war wirklich nicht damit zu rechnen, dass der Winter so spät im Jahr noch einmal zurück kommt. Gut, dass Du mit Deiner cleveren Capsule Wardrobe auch dafür gerüstet warst. Ich finde es richtig, auch bei einem Kuraufenthalt auf sein Äußeres zu achten und nicht in Badeschlapfen und Morgenmantel zum Essen zu gehen. Aber bei einer so modebewussten Frau wie Dir kommt so etwas sowieso nicht infrage ;-)
    Ich bin schon auf Eure Kur-Erlebnisse gespannt. Deinen Kurschatten hast Du Dir ja vorsorglich gleich selbst mitgebracht ;-)

    Alles Liebe und einen schönen Sonntagnachmittag wünscht Dir
    Deine Nadine

    AntwortenLöschen
  28. Guten Morgen liebe Traude,
    das war ja ein Wintereinbruch wie er auch in Finnland nochmals vorgekommen ist. Schön, das die Störche ihn aber unbeschadet überstanden haben. Bei Christa habe ich gelesen, das es dort bei einigen leider nicht so glimpflich ausgegangen ist.
    Das hört sich wirklich nach einer schönen und ruhigen Zeit an, ja so ein Tapetenwechsel ist ab und zu wirklich mal nötig, dann in einer so schönen Gegend und mit einem tollen Programm was will Frau (und Mann) mehr.
    Vielen Dank für Deine lieben Kommentare (vielleicht versuche ich mich nochmals am Wäsche färben mit Deinem Tipp),
    liebe Grüße sendet Dir aus einem sommerlichen Deutschland
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  29. Dear Traude,

    Must have been lovely going on the health retreat and how fabulous your outfits are. Also love all the pretty Spring flowers.
    Happy birthday to your husband and best wishes to you both for a great year ahead.
    Thanks for your friendship and kind birthday message for me.
    Sending hugs and wishing you a happy week
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  30. I always love your nature photography. That castle looks magical.

    Lovely outfits too. Have a great day!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  31. Das ist aber ein schöner Kurort. Ich hoffe, du hast dich gut erholt.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  32. Liebr Traude,
    ich selber war noch nie auf Kur aber habe schon von anderen Leuten gehört, dass man aus einer Kur quasi wie ein neuer Mensch zurückkäme. Ich hoffe, du konntest dich auch wieder regenerieren und steckst nun voller Tatendrang ;)
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  33. Da habt ihr ja bei der Kur gleich mehrere Jahreszeiten abgefasst ;-). Danke dir für die schönen Bilder und den Frühlingshauch, der herüberweht. Eine Kur wollte ich auch schon lange mal machen... Zu zweit ist es ja besonders toll. Mal schauen, ob und wann wir das mal hinbekommen... Danke fürs Mitmachen beim Naturdonnerstag, liebe Rostrose! Grüße hinüber - Ghislana

    AntwortenLöschen