Samstag, 20. August 2016

Tullner Wochenende mit Musik


Vielen Dank, ihr Lieben, ...
 

für all eure Kommentare und Verlinkungen zu ANL #8! Diesmal möchte ich euch weitere Bilder des 
rostrosigen Sommers zeigen, der (neben anderen) auch viele schöne Erlebnisse zu bieten hatte. (Und 
ich versuche es ja wie die Sonnenuhr zu machen und möglichst nur die schönen Stunden zu zählen.) 
Vor lauter Erlebnisreichtum kam ich allerdings leider kaum zum Bloggen und legte ja deshalb auch 
eine Beinahe-Blogpause ein. Aus diesem Grund bekommt ihr heute noch einige Fotos vom Juli zu 
sehen – eindeutig ein Hinterherhinken, aber im Sommer tut’s schließlich noch weniger gut als sonst, 
sich zu hetzen ;o))





An einem Wochenende gegen Ende Juli  waren wir in der Stadt Tulln. Dass es uns dort hintrieb, war eher 
Zufall: Eine unserer absoluten Lieblingsbands – Calexico – trat auf der Donaubühne in Tulln auf. Und weil 
so ein Konzert normalerweise länger dauert und Tulln doch ein Stück von Rostrosenhausen entfernt liegt, 
kam mir die Idee, dass wir uns ja ein Hotel suchen und in der Stadt übernachten könnten. 

Von den Hotels, die ich im Internet ansah, gefiel mir der Nibelungenhof mit seinen individuell gestalteten 
Zimmern und dem mediterranen Flair am besten, und so buchten wir kurzerhand schon einige Monate vor 
dem Konzert ein Zimmer dort. Was wir zu diesem Zeitpunkt nicht wussten war, dass das Hotel aufgestockt 
wird und daher von außen leider nicht sehr fotogen aussah, sondern eher nach Baustelle. Sonst wurden wir 
von den Umbauarbeiten allerdings nicht beeinträchtigt. Und drinnen fanden wir es ziemlich hübsch!
 



Wo der Nibelungenhof ist, sind auch die Nibelungen nicht weit. Denn Tulln ist (ebenso
wie Wien) ein Ort, der im Nibelungenlied genannt wird: (Mehr darüber HIER!)





Wir ahnten nicht, dass das Hotel direkt an der Donaubühne liegt und ebensowenig, dass dort auch 
die Bandmitglieder untergebracht waren. (Allerdings haben wir von den Calexico-Mitgliedern außerhalb der 
Bühne leider niemanden gesehen – doch wir konnten den sehr musikalischen und schon fast einem Konzert 
entsprechenden Soundcheck von unserem Zimmer aus sehr gut mithören – das war mal wieder so eine 
Glücksgefühl-Sache ;o)) Davor waren wir im berühmten, weil sehr gut sortierten Gartenzentrum Praskac 
  Pflanzen für den Garten kaufen, sahen uns ausserdem die Fußgängerzone der Stadt Tulln an und gönnten 
uns ein spätes, aber feines Mittagessen im italienischen Restaurant La Grappa di Norma



 



Das Konzert selbst und die Atmosphäre dort gefielen uns ebenfalls ausgesprochen gut – witzig fanden wir 
die Bühne, die im Wasser steht – von Anfang an stellten sich einige aus dem Publikum ins Donauwasser (der 
 Tag war ja auch heiß und schön, obwohl ursprünglich eher durchwachsenes Wetter angekündigt worden war 
– abermals Rostrosenglück! ;o))) und im Laufe des Konzertes wurden es immer mehr, die dort tanzten. Ein 
erhebender Anblick, auch für die Band, die sehr angetan von der begeisterten Stimmung war. Wir Rostrosen 
hatten Stehkarten, saßen allerdings wie viele andere Stehkartenbesitzer zunächst an der Uferböschung (erste 
Reihe fußfrei ;o) - siehe obere Collage) und später tanzten wir auch, blieben aber lieber im Trockenen. 
Ich selbst u.a. deshalb, weil ich mein langes gelbgrün-braunes Kleid trug und das nicht immer hochhalten 
 wollte ;o)



 


Leider konnte ich keine Youtube-Aufnahmen von Tulln finden, aber diese Aufnahme
von 2016 bringt die Atmosphäre sehr gut rüber: KLICK! Und hier noch ein Blick auf 
mein (euch schon gut bekanntes) Maxikleid, das sich bei Open-Airs im Sommer immer
wieder bewährt. Und natürlich nicht nur da! Und ich glaube, man sieht an den Fotos auch 
gut, wie sehr ich mich schon auf das Konzert gefreut habe - wir lieben diese Band und
die Stimmung, die sie verbreitet, einfach!


 



Am nächsten Morgen genossen wir ein ausgedehntes und köstliches Frühstück im Hotel, dann spazierten wir 
noch ein wenig am Donauufer umher. In der Nacht hatte es geregnet, aber inzwischen war es wieder sonnig 
und trocken, alles sah hübsch und gepflegt aus und gefiel uns sehr. Bestimmt waren wir nicht das letzte 
Mal in Tulln und außerdem haben wir von diesem Wochenende den Entschluss mitgenommen, uns häufiger 
mal ein paar Tage bzw. ein Wochenende an einem uns noch unbekannten oder viel zu selten besuchten Ort in 
Österreich oder der nahen Umgebung zu gönnen – das gibt ein richtiges Urlaubsgefühl, auch wenn es nur 
eine ganz, ganz kurze Auszeit ist.



Diesmal musste es ein Fan-Shirt sein: Frau Rostrose im neuen Calexico-Shirt über ihrem bunten Maxikleid (Kleid siehe HIER oder unten)
 


Um 10 Uhr öffnete der Praskac wieder seine Pforten – ja, auch Sonntags! – und so fuhren wir hin, um uns 
unsere am Vortag erstandenen und über Nacht dort einquartierten Pflanzen abzuholen: Eine rosa Duftrose, 
wie ich sie mir schon lange wünsche (Mainauduft), eine öfterblühende Kletterrose *), die die weiße
 und leider immer viel zu kurz blühende Lykkefund beim Rosenbogen ergänzen soll, einen Topf mit einer 
weißen Echinacea, weil sie Edi in den Rabatten am Donauufer so gut gefallen hat, und ein roter Japanahorn,
 (weil unserer ja krank war und wir uns daher leider von ihm trennen mussten - da wir ihn so sehr vermissten,
wünschten uns wieder einen für unseren Garten.) Wir müssen ihn zwar an eine andere Stelle setzen als 
seinen Vorgänger, damit er nicht ebenfalls krank wird (die Pflanzaktion fand noch am selben Sonntag
 gleich nach unserer Heimkunft statt), aber wir hoffen, er und auch die anderen neuen Pflänzchen 
fühlen sich bei uns wohl! 





*) Ursprünglich sollte auch diese neue Pflanze für den Rosenbogen ein rosafarbiges Exemplar werden - und wir haben 
sie im Laden auch von dort weggenommen, wo nur rosa Rosen stehen sollten. Normalerweise prüfe ich trotzdem nach, 
ob ich die richtige Blume kaufe, diesmal nicht. Erst zu Hause sah ich das Etikett: Kletterrose "Golden Gate", gelb. Auch gut -
vielleicht ist das ja "Schicksal". Von selbst wäre ich niemals auf eine gelbe Rose für unseren Garten verfallen, es gibt nur 
wenige Pflanzen hier, die gelb blühen - im Frühling ein paar Krokusse und die Forsythien, im Sommer eine Wasserlilie im 
Teich, das Heiligenkraut und die Löwenzähne ;o) - aber nachdem ich den ersten Schock überwunden habe, denke ich 
mir: Hier gibt es viele lila Pflanzen - und gelb harmoniert mit lila toll - also why not? Ich warte also voller Neugier auf die 
nächstjährige Rosenblüte! 


 
Weißer Sonnenhut schmeckt Bienen genausogut wie Roter :o)


Meinen heutigen Post verlinke ich
August ist das Thema "Urlaub"... Und da unser nächster tatsächlicher Urlaub noch ein Stück 
weit entfernt ist, aber dieses Wochenende wie ein Kurzurlaub für uns war, passt das doch!) Bei 
meiner eignenen Aktion ANL verlinke ich den Beitrag ebenfalls, denn die Kleidung, die
ich hier trage, ist mal wieder nachhaltig genützt, und mit den Pflanzen, die wir gekauft haben 
(vor allem mit der Echinacea), machen wir den Bienen in unserem Garten eine große Freude. 
Ich hoffe, auch ihr verlinkt eure umweltfreundlichen, nachhaltigen, achtsamen und zur
Lebensqualität beitragenden Posts bei A NEW LIFE #8!

Nun wünsche ich euch noch ein wunderschönes restliches Wochenende! 
Ganz herzliche Rostrosengrüße und Küschelbüschel ...


 Fotos: Herr und Frau Rostrose
... und alles Liebe,
eure Traude 




PS: Wenn ihr selbst mal Lust auf einen Besuch in Tulln habt,
bietet sich für Gartenbesitzer und Pflanzenliebhaber der Zeitraum 1. bis 5. September an, denn da
findet wieder die Internationale Gartenbaumesse Tulln - Europas größte Blumenschau - statt.
Hier das Programm und noch ein paar Impressionen: KLICK

Kommentare:

  1. Wundervoll, ein sehr schönes Wochenende mit viel interessanten Impressionen und vor allem Musik. So wie ich es auch mag, und im August kommen wir im Ort auch nicht aus den Fiestas raus. So brauche ich aber nicht zwingend in den Ort, so kann ich die Musik hier oben hören ;-) (ich liebe das).

    Danke dir dass du uns mitgenommen hast, war mal wieder schön.

    Dir noch ein tolles WE und ganz liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,

    es war schön, dich zu begleiten.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. meine letzt besuchte gartenmesse österreichs war in wien , 1964...:))))lg

    AntwortenLöschen
  4. Uih, da habt ihr tolle Tage gehabt! Wie immer siehst Du fantastisch aus, liebe Traude! Das Maxikleid kleidet Dich sehr gut.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  5. liebe traude,

    du hast wunderschöne bilder und impressionen zusammen getragen,dein maixikleid kleidet dich sehr gut,und dein strahlendes lächeln steckt einfach an :-)
    wünsch dir ein wunderschönes we.

    lieben gruß jeannette

    AntwortenLöschen
  6. liebstige traude! ein rundum schöner ausflug!!! tulln scheint ja echt eine reise wert - tolle bilder! und ein feines konzert!
    dieses hotel ist ja auch ein toller laden - in das lesezimmer zieh ich ein! nibelungendenkmal ist herrlich dramatisch!!!! :-)
    und du? formidable im limonigem maxi! perfekt!!
    alles liebe! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  7. Ihr macht es einfach richtig!!! Aber bei so einer schönen Umgebung...
    Übrigens passieren uns solche Etikettenschwindel wie bei der Rose auch immer wieder...
    Alles Liebe!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. wie schön!!
    Habe mir das Video angesehen, diese Gruppe kannte ich überhaupt nicht, aber die Musik gefällt mir und vor allem die Sängerin!! Die ist einfach toll mit ihren weiblichen Rundungen und geschmeidigen Bewegungen! Danke fürs Zeigen,
    lg

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Traude,
    Fantastisch mooie foto's!! Prachtig.
    Je laatste collage met bloemen foto's vind ik echt schitterend.
    Vooral die bloemen van de "Artisjok" zijn echt te gek. Prima gedaan!!

    Lieve groetjes,
    Marco

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude, was ein Zufall, ich mag Calexico auch sehr! Ich erinner mich an eine durchtanzte Sommernacht als sie mal in München gespielt haben :) du strahlst wunderbar auf den Julifotos.
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
  11. Was für eine fantastische Stadt - was für grandiose Aufnahmen - was für ein Post!!! Und über allem strahlt nicht nur (unerwartet) die Sonne, sondern auch die Rostrosen - und damit erfreut ihr mich (uns) immer wieder! Danke! LG und ein sonniges Wochenende! Martina

    AntwortenLöschen
  12. Hach wie herrlich liebe Traude. So ein tolles Konzert und Du strahlst so wunderschön auf den Bildern.
    Die Bienchen werden sich über das Echinacea freuen.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  13. Das sieht mir nach einem tollen Erlebnis und viel Spaß aus!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  14. Das grüne Kleid und das Hotelzimmer schauen total klasse aus. Meine halbe Wohnung hat die selbe gelbe Farbe und sind auch einige so schiedeeisen-immitirten Sachen drin. Schein ein sehr gut gelunger Ausflug zu sein.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,

    erstmal ein riesen Kompliment. Du siehst klasse aus und sehr fröhlich auf den Bildern. Da habt Ihr es ja gut getroffen mit dem Konzert. Glück muss man haben.

    Genieße weiterhin den Sommer mit dem Edi. Er ist so kurz und schnell vorbei. Im Winter kann man noch lange genug vor dem PC hocken.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  16. hach, wie wundervoll, liebe traude....herrliche einblicke gewährst du aus deinem vorrat....du hast recht darin, dir keinen stress zu machen und es wie die sonnenuhr zu halten....mit diesen augen schaue ich auch zu gern...*lach*
    ...liebe umarmung und viele sonntagsgrüsserleins...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Traude,
    alleine bei den Wänden Eures Hotelzimmers muss man ja schon strahlen :)) Diese Gruppe kannte ich gar nicht, bin aber gleich Deinem Link gefolgt - ja gefällt mir diese Musik.
    So ein Kurztripp ist wirklich was feines, hauptsache mal raus und etwas anderes sehen und ihr habt ja sehr viel gesehen.
    Man kommt eben doch mal auf etwas andere Gedanken!
    So nun sende ich Dir einen lieben Gruß aus Deutschland,
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  18. Liebste Traude,

    ich finde es fast schon originell, dass ausgerechnet Du Fleißige vom Hinterherhinken schreibt. Was soll ich da erst sagen ... ;-) Ich komme in letzter Zeit überhaupt nicht dazu, mich um Bloggen zu kümmern, möchte Dir aber endlich wieder einmal ein Lebenszeichen und herzlichste Grüße hinterlassen.

    Schön jedenfalls, dass es Dich einmal nach Tulln verschlagen hat - eine Gegend, die ich ziemlich gut kenne. Daher sind mir alle beschriebenen Locations bestens vertraut.
    Du hast ja auch einen Link zur Gartenbaumesse gesetzt. Ist Dir eigentlich auch "Die Garten Tulln", die Gartenschau mit vielen Mustergärten und einem Aussichtsturm bekannt? Die ist das halbe Jahr geöffnet und ist gleich hinter dem Messegelände zu finden.

    Für das Konzert warst Du wieder einmal perfekt gestylt. Du siehst in dem grün gemusterte Maxikleid wunderschön aus und strahlst geradezu!

    Alles Liebe, Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  19. Hallo liebe Traude, hier ist die fast Weggeschmolzene. Also nur mental, das Fett ist leider noch dran. ;) Der Blick auf die hübschen Steinfontänen lässt mich zumindest mal kurzfristig abkühlen, für sagen wir 5 Sekunden, aber immerhin. Die Bühne auf dem Wasser finde ich klasse und das Konzert war wohl die Reise wert. Toll, dass Du Dir ein paar schöne Pflanzen mitgebracht hast, auch wenn die Rose nicht die gewünschte Farbe hat. Dein Maxikleid steht Dir sehr gut und die Hochsteckfrisur mit dem Haarband kombiniert sieht toll aus.
    Ich hüpfe dann jetzt mal noch bei Deinen letzten zwei Posts vorbei. :)
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  20. Tulln kenne ich nun nicht und so hat Dein Post sehr interessantes gezeigt und näher gebracht, die links werde ich noch verfolgen von Tulln.Es sieht so aus als hättet Ihr ein abwechslungsreiches Wochenende gehabt, Hotel, Musik und dann noch gutes Essen. Dein Kleid steht Dir ausgezeichnet, raffiniert die Haare mit dem Tuch.
    Wir machen das auch öfter mal ein zwei Tage irgendwo hinfahren, nehmen allerdings unsere Fahrräder mit.
    Herzliche Grüsse in die neue Woche, Klärchen

    AntwortenLöschen
  21. Gelbe Blumen meide ich auch im Garten, es gibt nur wenige Krokusse, Narzissen, 1 Tulpe und 1 Winterling. Aber manches will einfach zu einem und dann ist es so. Gelbe Rosen an sich mag ich.

    Danke für den schönen grünen Beitrag zum #modejahr2016.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  22. wie schöööön..
    das sieht alles nach einem gelungenen Wochenende aus.. ;)
    solche Auszeiten kann man immer brauchen
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    danke für diesen wunderschönen Bericht aus Tulln!
    Das war wirklich ein herrliches Wochenende!
    Ich wünsche Dir einen guten Start in eine wunderschöne und glückliche neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  24. Herrlich, liebe Traude! Ich liebe es so, Dich zu begleiten! So wunderbare Fotos und ein toller Bericht!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    ja so Auszeiten tun einfach gut, auch wenn sie noch so kurz sind. Dass Ihr Spaß hattet sieht man auf den Fotos recht gut. Echt fesch sahst Du aus. Schön dass wir Euch begleiten durften.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,
    Du hast uns wieder wunderschöne Fotos mitgebracht und überträgst Deine gute Laune damit auch auf uns. Ich finde Deine Einstellung, es wie die Sonnenuhr zu machen, absolut richtig und ich teile sie. Ich zähle auch lieber nur die schönen Stunden und die sollten uns auch nur in Erinnerung bleiben. Manchmal will uns das Leben zwar einen Strich durch diese Rechnung machen, aber bisher bin ich mit dieser Einstellung recht gut gefahren.
    LG
    Astrid
    P.S. Auch wenn ich mal nicht zum Kommentieren komme, so bin ich doch immer da und dann sozusagen ein stiller Leser auf Deinem Blog.

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traude,
    klasse und schade das ihr die Band im Hotel nicht noch getroffen habt. Sehr schöne Bilder und Tulln ist eine blühende Stadt.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  28. Dear Traude I would love to visit that lovely town - Tulnn - which you show so well .
    I'm really sorry I couldn´t go to Germany this August but I'm sure next year I'll not fail.
    Have a nice week.
    Hugs

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    das war sicher ein wundervolles erlebnisreiches Wochenende. Und ja, Kurzurlaube sind was Feines. Noch besser, wenn man dafür nicht allzu weit fahren muss.
    Ich war sogar einmal in Tulln (von Wien aus) und bin am Donauufer spazieren gegangen. Es war furchtbar heiß und irgendwie war gerade Totentanz dort, nichts los.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  30. Das grüne Kleid ist mein liebstes Outfit an dir, du siehst darin aus wie eine tanzende indische Göttin :)
    Ich liebe das erste Foto <3

    Herzliche Grüße zu dir!

    AntwortenLöschen
  31. Du schaust so richtig sommerlich aus! Die gelben Wände in eurem Zimmer sind ja total klasse! Wie immer total schöne Bilder! Und davon abgesehen von mir mal einen herzlichen Dank an Dich für den Tipp mit dem Peltor-Gehörschutz - das war Gold wert! Ganz lieben Dank!!!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude, da habe ich jetzt ja wirklich Lust auf einen Besuch in Tulln bekommen! Vielen Dank für die wunderbaren Eindrücke und dass Du so zielsicher das best-passendste Hotel gebucht hast, das wundert mich wieder gar nicht :) Calexico kenne ich auch noch nicht, danke, dass Du mich auch inspiriert hast, hier mal reinzuhören. Tolle farbenfrohe Looks - samt dem Bandshirt!
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  33. Mein erster Gedanke: Das sieht so richtig nach Partystimmung aus ;)
    Und das scheint ja auch so gewesen zu sein *schmunzel* Schön, dass ihr eine tolle Zeit hattet und danke für die wundervollen Fotos.
    GLG Sigrid

    AntwortenLöschen
  34. "Bestimmt waren wir nicht das letzte
    Mal in Tulln..." - beim Anblick deiner Bilder kann ich das verstehen...;-) Schon das Anschauen der Bilder macht Lust auf Urlaub, bzw. nur mal einen Tag ne Ausfahrt machen.

    Liebe Grüße

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  35. oh je, so viele Kommentare, nun gut, obwohl ja jeder der schon da war nicht mehr scrollt(denke ich)klemm ich mich noch drunter:))
    Toll siehste aus in dem grünen Maxikleid, ideal für den Sommer, luftig-duftig-frisch, da schwitzt man wenigstens nicht und alles kann flattern, nur deine haare nicht, da hattest du ja schick hochgebunden, das Tuch drum:perfekt, gefällt mir, und dann dieser tolle Ausflug!
    die Band - gleich schalt ich sie an, muss ich mir anhören, die Bilder von der Bühne ein Genuß wie all die anderen Stadtbilder auch...
    muss schön gewesen sein, Aktion und gleichzeitiges entspannen...herrlich, das kann im Sommer nichts schöneres geben...
    herzlichst Angel...

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude
    Danke für die herrlichen Bilder. Ja, da kommt wirklich Urlaubsstimmung auf. Auch ich habe festgestellt, dass nur schon mal zwei Tage verreisen, einfach gut tut. Eigentlich sollte man sich solche kurzen Auszeiten viel mehr gönnen.
    Eine sonnige Restwoche wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude, einfach herrlich! Von dieser Gärtnerei habe ich auch schon gehört, die muss wirklich toll sein. Nach Tulln möchte ich ohnehin mal, insbesondere wegen der Landesgartenschau. Den Post verlinken ich gerne, allerdings erst morgen.

    LG kathrin

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    was für wunderschöne Bilder !!!Hinreissend siehst Du aus im Maxikleid, und vor allem strahlst Du so viel Lebensfreude aus. Es ist immer eine Freude für mich hier auf Deinen schönen blog zu kommen und zu sehen mit wieviel positiver Einstellung Du alles arrangierst. Ein sehr schönes Hotel hast Du in Tulln ausgesucht wenn es nicht so weit weg von mir wäre würde ich da gerne sein. Herzlichst Carmen

    AntwortenLöschen
  39. That green maxi dress looks amazing on you my friend....and you have such a winning smile!!!

    Wonderful photos full of sun and positive energy. That monument is lovely!!!

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen