Freitag, 29. April 2016

Flache Schuhe, DIY-Schuhe, schöne Blüten und frühjahrsmüde Katzen


Servus ihr lieben neuen und treuen LeserInnen!
✿≫≪✿

Vielen Dank für eure lieben Kommentare zu meinem vorigen "tierischen" Post! :o)
Heute zeige ich euch ein paar Bilder aus unserem Frühlingsgarten, der noch ein bisserl verwildert 
aussieht, aber uns mit wunderschönen Blüten erfreut: Besonders der Felsenbirnbaum hat sich im 
April wieder in eine atemberaubende weiße Blütenwolke gehüllt! (Leider ist dieser Wolkentraum
schon wieder vorbei und inzwischen wachsen die ersten Beeren.) Und unsere Katzen sind zwar 
noch frühjahrsmüde, freuen sich aber sehr über jeden wärmenden Sonnenstrahl.

 A short English summary of this post:
Today I show you a few outfits with flat shoes - and also shoes that I transformed with some
  acrylic paint and decoupage technique in unique parts. You also get to see today my springtime 
garden and my sweet cats Maxwell and Nina.
Hugs Traude




Zum anderen bekommt ihr mich heute in Outfits zu sehen, die vor allem im Zusammenhang mit
meinem Schuhwerk recht ungewöhnlich sind. Die Schuhe sind allesamt nicht neu, aber ich trage 
sie eher selten - oder jedenfalls selten zu Kleidern oder Röcken und somit auch selten, wenn ich 
ins Büro gehe. Und dabei habe ich sie mir eigentlich gerade dafür gekauft ...

✿≫≪✿



Wer schon länger bei mir liest, 
weiß auch, dass mein Weg zur Arbeit u.a. aus längeren Fußmärschen besteht, und auch während 
der Bürozeiten selbst renne ich einigermaßen viel herum, weshalb ich nur mit extrem bequemem 
Schuhwerk etwas anfangen kann.

Am liebsten trage ich Stiefletten mit Absätzen zwischen 3 und 5 Zentimetern. Die halte ich aber
nur aus, wenn es nicht sehr warm ist. Am zweitliebsten mag ich bequeme Sandalen (ohne Zehensteg, 
der geht bei mit gar nicht), die gerne auch einen 3-bis-5-cm-Absatz haben können, aber auch ganz 
flach sein dürfen. Bei Schuhwerk für die Übergangszeiten habe ich allerdings so meine Probleme, 
denn meine Füßchen sind sehr empfindlich:


 


Es gibt kaum Pumps, die die richtige Absatzhöhe haben und mich weder an den Zehen noch
an den Fersen drücken. Aus herkömmlichen Ballerinas ohne Spange rutsche ich heraus und 
ich habe bisher auch noch keine gefunden, die mich nicht irgendwo drückten. Und ich bin auch 
nicht so wirklich ein "Sneakers-Girl". Ich besitze zwar welche und trage sie normalerweise 
für Spaziergänge, aber mir fehlt an flachen Schuhen irgendwie die weibliche Note, weshalb
ich sie nur in Ausnahmefällen ins Büro trage. Oder vielleicht gilt ab sofort auch "ich trug sie
nur in Ausnahmefällen" ... (?)




Denn als Ines Meyrose in ihrem Modejahr 2016 dazu aufrief,
"Brüche" des eigenen Stils zu zeigen, war es für mich an der Zeit, mal so richtig mit flachen
Schuhen und Kleidern zu experimentieren. Unter Umständen auch - so wie hier - mit einer
Hose als "Pufferzone" ;o))

Normalerweise hätte ich zu dem oberen Outfit wohl meine schwarzen oder 
die selbstbemalten roten Stiefletten angezogen - oder meine langweiligen schwarzen Halbschuhe, 
die in Übergangszeiten immer als Notnagel herhalten müssen, mir aber nicht mehr wirklich gefallen. 
Diesmal war ich mutiger und kramte meine flachen Hush-Puppies hervor. Ihr kennt sie von meinem 
rot-blauen Knallfarben-Outfit, aber ich glaube, sonst habt ihr sie noch nicht oft gesehen... Es
könnte jedoch sein, dass ihr sie in Zukunft häufiger seht - sie trugen sich nämlich sehr angenehm
zu meinem schwarzen Kleid mit dem Spitzeneinsatz, der weiten schwarzen Hose und dem
ebenfalls schwarzen Paillettenjäckchen.




Hier oben nochmal dieselben Schuhe und ein Outfit, das dem von damals ziemlich
ähnelt, abgesehen davon, dass ich seinerzeit keinen Gürtel, kein Ringelshirt und statt der
pflaumenblauen eine rote Hose unter dem violetten Kleid trug.




Die flachen Schuhchen im unteren Mix habt ihr - soweit ich weiß - überhaupt noch nicht
zu sehen bekommen. Ich besitze sie seit rund fünf Jahren und habe sie in all der Zeit höchstens 
zehn Mal getragen. Denn obwohl sie sich im Laden bequem anfühlten und die Marke auch
behauptet, dass es sich um "Schuhe wie barfuß" handelt, hatte ich vor allem im Zehenbereich
bei längerem Tragen immer Schwierigkeiten, weil sie vorne etwas zu spitz gebaut sind...




... Was vor allem damit zu tun hat, dass sich manche Zehennägel in die benachbarten Zehen bohren,
wenn sie nicht extrem kurz geschnitten sind. Auf diesen kurzen Schnitt habe ich diesmal geachtet
- und zu den Spangenschuhen ein Sommerkleid (mit Blümchen in weiß, bordeaux und petrol) samt
schwarzem Shirt, türkiser Bluse und schwarzer Strickjacke darüber und schwarzen Leggings mit
Fake-Leder-Streifen darunter kombiniert. Und so fand ich die flachen Sohlen und die Schuhspitzen
diesmal einen ganzen Bürotag hindurch komfortabel und auch nicht unhübsch / unvorteilhaft. (Ein
 weiteres Problem, das ich manchmal mit flachen Schuhen zu Röcken habe ist nämlich, dass ich
meine Füße im Verhältnis zu meinen Waden zu klein*) finde. Und meine Beine im Verhältnis
zum Oberkörper zu kurz. Aber bei diesem Mix scheinen die Proportionen ganz gut zu passen.)




*) Ich weiß, kleine Füße gelten bei Frauen eigentlich als schön - was sogar zu so pervertierten Manövern führte, wie 
es das Füßebinden in China war (und in manchen kleinen Dörfern immer noch ist). Ich hingegen fand meine Füße 
(Schuhgröße 37 1/2) in der Relation zu meinen Waden (passen gerade mal in Größe 42-44) immer seltsam - mal ganz 
abgesehen von der Schwierigkeit, Stiefel oder Skischuhe zu finden - und finde es attraktiv, wenn Frauen "auf großem
Fuß" leben. Aber natürlich gewöhnt sich frau im Lauf der Jahrzehnte an so ziemlich alles, auch an kleine Fussi  ;o)


Das Kleid hier unten kennt ihr schon ziemlich gut - aber ich glaube, mit weinrotem Shirt und
Leggings habe ich es euch noch nicht gezeigt. Die grünen flachen Schuhe, die ich dazu trage,
 sind das in der Überschrift erwähnte Do-it-Yourself-Projekt. Quasi ein Shoe-it-yourself ;o) Da 
sich meine selbst bemalten roten Stiefletten bisher gut bewährt haben, wagte ich mich an eine 
weitere Schuhwerk-Veränderung:




 Die schwarzen Rieker-Schuhe im Herrenstil warteten schon lange auf einen zündenden Funken -
denn obwohl sie nicht unbequem sind (oder nur bei sehr, sehr weiten Wegstrecken) trug ich sie so 
gut wie nie. Ich wusste einfach nicht, wozu. Sie machten meiner Meinung nach kleine Füße und 
kurze Beine - und außerdem fehlte ihnen das gewisse Etwas, der Pepp - der Grund, sie anderen 
Schuhen vorzuziehen.




Diesmal wollte ich nicht nur malen, sondern eine weitere Idee, die mir schon beim Stiefel-Projekt
 durch den Kopf ging, verwirklichen: Serviettentechnik auf Schuhen! Zur Grundierung nahm ich wie 
bei den Kunstleder-Stiefeletten wieder Acrylfarbe, obwohl diese Schuhe definitiv aus Leder sind. Ich 
hatte einfach keine Lust, mir Lederfarbe zu kaufen und bin mir ziemlich sicher, dass die Farbe 
auch auf diesem Material halten wird. Außerdem kamen ja im vorderen Schuhbereich die Servietten 
samt mehreren Acryllack-Schichten darüber, da wäre Lederfarbe sowieso Verschwendung gewesen.
 Auf jeden Fall bin ich ziemlich happy mit meinem Werk - jetzt machen die braven Schuhe was her 
- und ich habe endlich etwas an den Füßen, das gut zu meinen vielen grünen und türkisen 
Kleidungsstücken passt! 




Maxwell und Nina hingegen machen sich keinen Kopf darüber, welche Schuhe zu ihrem
Pelz passen - hauptsache die Sonne scheint ihnen drauf! ;o)

✿≫≪✿

Das letzte Outfit, das ich euch heute zeigen möchte, hat mit flachen Schuhen nichts zu tun - aber
mit schönen Blüten ... und in gewisser Weise auch mit einem Bruch meines Stils. Denn ihr werdet
mir bestätigen, dass ihr mich noch nicht oft in Trachtenkleidung gesehen habt. Das einzige Kleid
in meinem Besitz, das ein bisschen "landhausig" aussieht, ist DIESES Rosenkleid vom Flohmarkt,
das ursprünglich aus Amerika stammt. Aber ihm fehlt der für österreichische Trachtenkleider recht
typische "Dirndl-Stil" mit Puffärmeln und schönem Dekolleté. Obwohl mir schon eine Weile klar ist,
dass mir der Schnitt von Dirndln figürlich wohl gut steht, habe ich mich immer dagegen gewehrt:
zu "jodelig", zu brav, die "echten" zu teuer, die "unechten" zu Polyester-lastig, zu wenig Gelegenheit,
es anzuziehen (denn ins Büro mit einem Dirndl? Nein, doch nicht ich!)


Wie bei vielen anderen von euch hat auch bei mir die Felsenbirne wunderschön geblüht. Leider ist diese Zeit bereits 
wieder vorbei ...


Ich gestehe mir aber durchaus zu, meine Meinung zu ändern, wenn gute Gründe vorliegen. Vielleicht
habe ich erst jetzt das richtige Alter (die Reife?) für Landhauskleidung? Vielleicht hat mich Beate mit
ihren schönen Kreationen, ihrer Vorliebe für qualitativ Hochwertiges aus dem Second-Hand-Shop
und für zeitlose Schnitte angesteckt, vielleicht hat mich das Kleid einfach gerufen - ich weiß es nicht.

Ich zeige es euch jedenfalls so, wie ich es im Henry-Laden (dem Rot-Kreuz-Secondhandshop in
Baden) probiert habe - mit der gleich nach dem Heimkommen etwas zerknautschten Frisur, mitsamt
den roten Ketten, Stiefeletten und dem roten Rock drunter, der an diesem Tag zu meinem eigentlichen
Outfit gehörte: Der Henry-Laden befindet sich direkt neben jenem Laden, von dem ich meine vom Arzt
verordneten Kompressionsstrümpfe abholte. Ich bin dort schön öfter vorbei gegangen - aber noch nie
hinein. Diesmal lockte mich etwas ... Ich sah das Kleid zwischen anderen Dirndln und Landhauskleidern
und dachte: Tolle Farben, toller Schnitt. Könnte passen. Schlüpfte hinein - und ... seht selbst:




Ich hatte sofort den Eindruck, das Kleid ist für mich gemacht! Und der Gürtel, den ich aus einer
anderen Ecke des Ladens kramte, ebenfalls! Die Rot-Kreuz-Verkäuferinnen waren hingerissen,
als ich mit dem Kleid aus der Garderobe kam. Und ich war es auch, als ich mich im großen
Spiegel betrachtete :o)) Und so habe ich mir also gestattet, dieses Kleid mit Gürtel um insgesamt
25 Euro zu erstehen, obwohl mein Kleiderschrank gut gefüllt ist. Immerhin erfüllt es als Second-
hand-Kleid mein Nachhaltigkeits-Kriterium und der Kauf hilft dem Roten Kreuz. Letztendlich
werde ich das Kleid mit anderem Schmuck und anderen Schuhen kombinieren, aber wohl kaum
mit "Trachtigem" - ich mag den Cross-Over-Style.






Ich hoffe, es hat euch Spaß gemacht, mit mir ein bisserl durch unseren Garten zu streifen, gleich-
zeitig ein paar modische Kombinations-Versuche mit meinen flachen Schuhen zu erleben, mein
neuestes DIY-Werk und mein erstes Landhauskleid kennenzulernen!

Diesen Beitrag verlinke ich wieder in allen möglichen anderen Blogs - mit den
lange nicht getragenen Schuhen bin ich z.B. wieder bei Elas Schrankmonstern
  dabei, außerdem verlinke ich dieses Posting bei Sabines Outfit des Monats,
bei Sunnys Um Kopf und Kragen, bei Tinas Freitagsoutfit und zusätzlich bei
Ines Meyroses Modejahr 2016 - Outing im April.
Meine Schuhe verlinke ich außerdem bei Gustas Upcycling Linkparty!
 Die Naturaufnahmen sind für Juttas Natur-Donnerstag sowie für
Gabrieles Streifzug am Mittwoch.

Und bei meiner eigenen Aktion  A NEW LIFE
bin ich ebenfalls dabei. Bis zum Abend des 1. Mai könnt auch ihr da noch eure Posts zum
Thema Natur, Umweltschutz & "wie man die Welt sonst noch besser macht" verlinken.
Danach folgt eine zweiwöchige Pause und dann geht's ab 15.5. weiter mit ANL #5!


✿≫≪✿
Alles Liebe
und einen guten Start in den Mai!
Herzlichst, eure Traude
 

∗✿≫≪✿∗
  Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +

Kommentare:

  1. Sehr cool, das Upgrade Deiner Schuhe. Zu Deinem Kleid, was ich sooo mag, sind sie jetzt nicht nur wie gemacht, sie SIND dafür gemacht!
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Du "schreckst" ja wirklich vor nichts zurück!!! Haha... Schuhe mit Serviettentechnik zu verschönern... darauf muss man erst einmal kommen!!!! Bricht der Lack eigentlich nicht auf, denn die Schuhe sind ja sozusagen immer in Bewegung? Du bist wirklich sehr kreativ!!! Das sieht man auch wieder an Deinen tollen Outfits!!!
    Aber auch Dein Garten hat allerhand Schönes zu bieten!!! Toll!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    wenn man viel geht, braucht man gute Schuhe.
    Das praktiziere ich auch so.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Och...die hast DU so aufgepeppt...was ein Wahnsinn, denn schon in der ersten Collage sind sie mir aufgefallen. Sehen toll aus und würde ich sofort anziehen. Echt klasse!!

    Seidem ich hier bin stehen all meine Higheels und Pumps im Schrank. Sind einfach zu ungemütlich für die "Berge" und dazu noch dann Kopfsteinpflaster und Co. Eigentlich auch zu klein für meine Größe fehlen mir die Zentimeter aber nicht mehr, ist so wie es ist, sie müssen einfach bequem sein. Übrigens habe ich früher auch keine Zehenstiege bzw. FlipFlops tragen können bzw. dachte ich es immer, bis ich mich in ein Paar verliebt habe, und dann einfach ausgetestet ging es dann irgendwann. Heute muss ich dann bei der Umstellung vom hiesigen Winter auf Frühling/Sommer (in den Winermonaten auch nur geschlossene Schuhe) meine Zehen auch wieder daran gewöhnen. Einen Tag juckt es und dann ist laufende Freiheit für die Füße angesagt *gg*

    Wünsche dir einen tollen Start ins Wochenende und sende herzliche Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  5. Die DIY-Schuhe sehen nun super aus, ich frage mich nur ob sie vielen Lackschichten sie nicht zu steif machen, bzw ob der lack nicht bricht und blättert?

    Ich selbst trage auch fast ausschließlich flache schuhe, schon wegen der Einlagen und meiner Hüfte, gehen hohe schuhe einfach nicht mehr. Was ich persönlich aber gar nicht mag ins Hosen unter Kleidern. zu kleidern und Röcken trage ich am liebsten so einen Art (Sneaker)Balerina mit spange, damit nichts schlappt

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  6. Genial, deine Schuhverwandlung...passt jetzt so wunderbar zum grünen D*-Kleid...:-) Du trägst ja sehr gerne Röcke und Kleider und da passen Sneaker auf den ersten Blick nicht so gut und deshalb hast du sie sicher auch nicht getragen. Ich liebe sie dagegen, da ich ein Hosenträger bin...:-) Auch flache und bequeme Schuhe müssende bei mir her...auch bei Sandalen. Am liebsten dann aus dem Natur-Schuhmode.Bereich...da wird man am ehesten fündig und...du könntest jetzt wieder einen Post über die Ledergerbung in Bangladesh schreiben....ein Grauen. Daher um so besser, alte Lederschuhe einer neuen Verwendung zuzuführen.
    LG und ein sonniges Wochenende,
    Sigrun

    AntwortenLöschen
  7. Auch ich bin "erschüttert" darüber, dass du edles Schuhwerk verschönerst..... Aber ich will auf alle Fälle wissen, ob sich das bewährt!! Schöne Schuhe sind das einzige, was ich nicht selber machen kann.... Aber anscheinend gibt es Wege!
    Sie sehen grandios aus!!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  8. Hey liebe Traude, ich bin begeistert von Deinen Schuhen in Serviettentechnik. Die sind ja gar nicht mehr wiederzuerkennen. Das war eine tolle Idee und das Ergebnis ist super!!!
    Das Kleid im Secondhandshop hat wirklich nur auf Dich gewartet. Es steht Dir ausgezeichnet und war der perfekte Fund. Die anderen Outfits sind aber auch chic.
    Dein Frühjahrsgarten sind sehr schön aus.
    Viele liebe Grüße und ein paar Bauchkrauler für die beiden frühjahrsmüden Miezen,
    Julia

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein hinreißendes Kleid!***** Das war ein kluger Kauf, denn es steht dir hervorragend!
    Aber auch deine tollen Mixe gefallen mir sehr.
    Bon week-end!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  10. Die Schuhe sind ja toll geworden und die Farbe hält wirklich? Das muss ich auch mal ausprobieren. Ich kann nur flache, bequeme Schuhe tragen. Das ist immer dann ein Problem, wenn es ein bisschen elegant aussehen soll. Da weiche ich dann auf flache Sandalen aus,allerdings muss ich lange suchen, weil ich so kleine Füße habe.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende.
    Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude, Deine selbst gestalteten Schuhe sind wirklich der Hammer. Toll. Auf die Idee sich Servietten für die Schuhe zu suchen, muss man erst mal kommen. Aber Du hast ja wirklich eine extrem künstlerische Ader, da wundert mich eigentlich nix.
    Auch Dein eigenwillig unangepasster Stil gefällt mir wieder ausnehmend gut.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    das Kleid hat wirklich nach Dir gerufen. Du siehst toll aus damit. Gefällt mir super. Deine Schuhe haste aber gut hinbekommen. Ziemlich individuell und abgefahren. Cool. Danke auch fürs Verlinken zum Outfit des Monats.

    Liebe Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  13. liebstige traude!!!!
    <3 <3 <3
    das erste was ich heute morgen sah war dein süsser komment bei mir. da bin ich gleich hierher geeilt - und hab mächtig gestaunt! dann wurde der hr.bahnwärter wach und die hatz begann..... 1000 dinge zu erledigen und besprechen.
    nun isser zur arbeit nach DD und ich komme endlich dazu einen kommentar zu diesem grossartigem post zu schreiben! erstmal - mit diesem superweiblichem ensemble und deiner grossartigen person drin bleibt den eigentlich sportlichen roten schuhen nichts weiter übrig als sich zu ergeben! die weite hose ist trés chic zum kleid!!!
    deine begrünung der rieker-schuhe (in sowas möchte ich nichtmal beerdigt werden ;-P) ist ebenfalls ein sieg auf ganzer linie! nicht wiederzuerkennen!!! einfach genial!!!
    aber der OBERKRACHER ist das dirndelige kleid!!!!! dass es dem edi nicht gleich die linse beschlagen hat.... du siehst umwerfend aus - diese farben, die form - perfektion!!!!! und dann gleich noch einen passenden gürtel gefunden. hachzzzz - um mit fr.hummel zu seufzen.......wunderwunderschön! <3
    und gar nicht brav - sondern ziemlich HOT!!!
    knuffel bitte deine beiden fotogenen miezen und fühl dich mächtig gedrückt! xxxxxxxx

    AntwortenLöschen
  14. Und wenn jetzt die Schuhe plötzlich sagen, nein, das hat nicht geklappt, dann war es doch einen Versuch wert, denn nur durch Mut und ein bisserl verrückt sein - in den Augen anderer - ist so manch eine Erfindung auf dieser wunderbaren Erde geboren worden: herzlichen Glückwunsch.
    Wie viel schöner sind doch Bequemschuhe nach einem DIY-Lifting von Traude!!!
    Liebe Traude, hab ein sonnenwarmes Wochenende,
    liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  15. Ohh, ich bin tiefst beeindruckt, wie du diese Schuhe selber dekoriert hast.
    Ich finde toll, daß du so viel Farben zutraust, ich bin eher die unaffällige, graue Maus neben dir, aber ich mag überhaupt nicht knallfarbige Sachen zu tragen.
    Und was es dir Zeit kosten soll, diese ganzen Bildermontagen zusammenzustellen...?
    Ich bewundere dich, und man sieht, daß du es alles mit vollem Einsatz und Freude machst.
    Liebe Grüße, bei mir gibt es erstmal paar Tage Pause

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude, ich sehe schon auch bei diesem Post von Dir ist wieder alles schön! Deine tollen Outfits, eher wunderbarer Garten samt Katzen und die Schuhe ebenfalls <3 Mir gefallen die Schuhe, die Du normalerweise nicht so trägst sehr gut an Dir und Deine selbstbemalten Schuhe sind natürlich der Knüller. Super klasse siehst Du auch in Deinem Landhaus-Stil-Kleid aus - bitte auch hier mehr davon. Danke für den herrlich farbenfrohen und positiven Post und ein glückliches Wochenende.
    Alles Liebe von Rena
    Giveaway: You can win € 100! But he would love to Spend € 100
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  17. wow
    so viel Schuhe??
    Da komm ich mit meinen 2 Paar nicht mit :D
    und nichts gegen Rieker.. bei meinen Füßen würde ich sie gerne anziehen..
    die sehen schon sehr schön "weichgetragen " aus.. :D
    aber die Verwandlung steht ihnen auch.. ich hoffe nur sie lassen jetzt noch genug Luft durch..
    das Kleid steht dir grandios..
    ich glaube dsa hat wirklich auf dich gewartet
    schön sieht es in deinem Garten aus..
    und die Miezen sind oberknuddelig ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. liebe Traude,
    ich mach ja wirklich viel mit Farbe und auch ab und zu - oder immer wieder- werden auch bestimmte Sachen mit Serviettentechnik verschönert, aber auf die Idee mit den Schuhen bin ich noch nicht gekommen. Ich finde sie genial, eine super tolle Idee - ein absoluter Rostrosen-Designerschuh ist es geworden! Vielleicht probier ich es bei Gelegenheit auch einmal. Das Problem mit den Schuhen habe ich leider auch, ebenso mit kleinen Füßen (Gr.36) (am besten mal im Kinderschuhregal schauen!?) Musste mich mit einigen Tränen für eine ganze Weile auf flache Schuhe umstellen (Achillessehne), aber es hat bis jetzt geholfen. Dein neu gekauftes Kleid schaut super aus und ist wie für Dich gemacht!
    ich wünsche Dir ein schönes Wochenende
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    wieder ein kunterbunter Post vom Feinsten.
    Ich finde es gut, dass man heute flache Schuhe
    tragen kann und darf. Deine Outfits gefallen
    mir wieder sehr gut.
    Einen stressfreien Start ins Wochenende wünscht dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude, Serviettentechnik auf Schuhen? Das konnte ihr mir bisher nur auf Vitrinen-Schuhen vorstellen, aber nie auf solchen, die man tragen kann. Ich bin nun gespannt, ob sich das auch im Alltag bewährt. Ehrlich gesagt, bin ich da noch ein bisschen skeptisch, ob der Lack nicht bricht. Aber deine Acryl-Schuhe habe sich ja auch bewährt. Jedenfalls finde ich sie außergewöhnlich hübsch!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  21. wow...dieses wiener-rosen-kleid ist das BESTE!!!! BIZ

    AntwortenLöschen
  22. Also Dein Schuh-DIY-Überarbeitungsprojekt ist so ziemlich das coolste, was ich in der letzten Zeit im Netz gesehen hab. Würde ich zwar nicht nachmachen, irgendwie bin ich zu unkreativ dafür, aber ich finde die Idee und die Umsetzung ganz ganz ganz wunderbar.
    Und ich liebe das "Landhaus"-Kleid, wobei ich im ersten Augenblick gar nicht an Landhaus denken musste, sondern an die Regency-Ära. Du musst Dir noch ein helles Musselin-Tuch um das Decoletté drappieren und schon siehst Du aus wie aus einem Jane Austen Roman entsprungen.

    Hab ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  23. Wonderful all those springflowers on the trees.
    And nice to see you in many outfits. Wonderful!!

    Many greetings,
    Marco

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    ach wie schön wieder deine Outfits sind. Überhaupt tolle Fotos, besonders die Maxwell und Ninafotos die wirklich ein wenig frühjahrsmüde wirken, aber trotzdem sind sie so herzig. Wir hatten jetzt auch tagelang so eine wunderschöne blühende weiße Felsenbirne vor unserem Schlafzimmerfenster, mich würde interessieren ob du die Beeren verarbeitest und als was? Weil unser Baum trägt immer sehr viel Früchte.
    Hab einen guten Start ins Wochenende von Herzen das Reserl

    AntwortenLöschen
  25. ich bin zutiefst beeindruckt von deinen tollen bemalten/beklebten schuhen! da du deine roten stiefletten schon länger hast, würde mich interessieren: bröckelt die farbe wirklich nicht ab? auch nicht an den knautschfalten? meine tochter hat mal turnschuhe für einen auftritt mit goldfarbe besprüht, das hat gar nicht lange gehalten.
    die idee mit der serviettentechnik finde ich nämlich genial und möchte sie auch gerne ausprobieren, daher würde ich mich über eine antwort sehr freuen.
    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Traude,
    wow, ich bin ebenfalls beeindruckt von den Schuhen ! Die sehen sooooo toll aus ! Selber trage ich auch fast ausschließlich flache Schuhe. Ich muss mich zügig fortbewegen können, sonst werde ich wahnsinnig. Bin aber auch 1,81m groß, noch ein Grund dafür.

    Das Rosenkleid ist wirklich wie für Dich gemacht, das gefällt mir sehr gut !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traude!

    Was für eine kreative Idee, die Schuhe mit Serviettentechnik zu überziehen! Sie sehen wirklich super aus!

    lg
    Maria

    AntwortenLöschen
  28. Liebste Traude, Du bist die Schau! Geniale Idee die Schuhe mit Serviettentechnik zu pimpen. Die sehen jetzt toll aus. Vorher total langweilige Teile. Rieker kann von Dir lernen ;)
    Gut, dass Du das dirndelige Kleid gekauft hast. Das ist ja richtig genial. Das kannste ganz oft zeigen :)
    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  29. Das Kleid ist der Ober-Ober-Ober-Hammer und die neu gestalteten Schuhe sind der Ober-Ober-Ober-Ober-Hammer - lach!!!! Nein ehrlich, wie kreativ ist DAS denn? Mehr geht nicht. Ich bin hin und weg. Vielleicht solltest du der Firma mal ein Foto schicken. Wäre interessant zu hören, was sie dazu sagen. Spitzenpost - tolle Outfits, wie man sie von dir kennt. Du experimentierst und es kommt etwas Tolles dabei heraus! Danke! LG Martina

    AntwortenLöschen
  30. Toller Schuhüberblick, allerdings tut´s mir Leid, daß du so viele Probleme mit deinen Schuhen hast...;-(

    Und die Katzenbilder sind ja süüüüüüß!

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  31. Hallo Traude und genial. Serviettentechnik bei Schuhen. Darauf muss man mal kommen. Ungewohnt so ganz untypisch flache Schuhe bei dir zu sehen. Sehr schöne Kombis und Brüche ist die gelungen. Du kannst ja sowieso alles tragen, du sprühst immer so eine Freude und Energie aus.
    Liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  32. wouw....Traude, das ist ein echt TOLLES KLeid!!°!°!"!° Steht dir BOMBE, zwar drücke ich mich selten so aus, aber dafür fehlen mir einfach andere Worte, Isch bin schlichtwegs begeistert!....

    so fröhlich und bunt, der Schnitt ist hinreissend und die 25.-€ hauen einen wirklich vom Hocker!Es steht dir:::
    egal welche Schuhe dazu das kann keiner toppen!
    herzlichen Dank für diesen Eindruck...
    angel...

    AntwortenLöschen
  33. Wow...das ist ja eine tolle Post :-))
    Die Schuhe sind der Hammer ich
    bin wie immer begeistert !

    Ich habe auch nur Schuhe ohne Absatz immer flach
    aber seit Jahren trage ich Rieker Schuhe
    sie sind sooooo.......bequem !

    Ganz herzlich grüsst dich
    Margrit


    AntwortenLöschen
  34. Die grünen sind mir sooooooofort ins Auge gestochen! Was für eine Verschönerung!!! Ich hab ja immer flache Schue an - Bequemheit siegt.

    AntwortenLöschen
  35. I love the upgrade you submit your shoes!
    Besides you look great, very cute!
    Xoxo
    Nina

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude,
    du hast mich echt umgehauen!!!
    Das man aus Gesundheitsschuhen solch tolle Treter machen kann ist echt ne Wucht!!!
    Vielleicht solltest du dich dort einmal fürs Design bewerben, da wären viele Einlagenträgerinnen dankbar!!!
    Einfach nur genial!
    Begeisterte Grüße von Monika*

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,
    ich bin begeistert...die Schuhe sehen einfach grandios aus und sind zum super Model geworden - vom "verstaubten, altmodischen Wohlfühldesign" haben sie kaum noch was - genieß den angenehmen Tragekomfort zum flotten grünen Outfit.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    ich bin hingerissen, wie du alle deine Ideale zu einem dekorativen Post verbindest. Die Schuhe sind toll und vor allem bist du immer superchic. Das Kleid ist wirklich ein Traum! Und steht dir soooo gut. Unsere Kätzchen genießen das neuerdings gute Wetter und aalen sich im Garten.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  39. Dein neues Kleid ist einfach...wow!!!
    Die Idee mit den Serviettentechnikschuhen toootal genial und deine Garten bilder richtig schön frühlingshaft.

    Weisst du, dass die Felsenbirnen Beeren essbar sind? Sehr lecker!

    Liebe Grüsse von
    Gaby

    AntwortenLöschen


  40. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  41. Woooooow!!! Auf so eine Idee wär ich nie gekommen! Aber deine "selbstgemachten" Schuhe sehen echt toll aus! Du hast natürlich recht, bevor man so Dinge im Schrank stehen hat und doch nie anzieht, sollte man ruhig experiementieren und wenn man Glück hat ;-, kommt ein neues Lieblingsstück heraus :-) Bei mir passieren solche Sachen ja eher mit Nadeln und Faden, aber man soll ja auch immer wieder was Neues ausprobieren gell?! Ich finds super! Inzwischen hab ich hier bei dir einige Anregungen zum neu kombinieren bekommen und ja, es macht echt Spaß mal um die Ecke zu denken und andere Teile miteinander zu kombinieren als sonst. Heute ist ja aßerdem eh alles erlaubt ;-)
    Bin grad wieder von Reisen zurück und seh mich dann noch mal genauer bei dir um. Inzwischen liebste Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  42. Liebste Traude,
    Deine DIY-Schuhe sind ja ein Hammer! Verzeih mir das unpassende Wort, aber die sind so toll geworden, dass ich einen aussagekräftigen Ausdruck brauchte ;-)
    Das Problem mit drückenden Pumps kenne ich nur zu gut und daher kann ich Dich auch sehr gut verstehen, dass Du auf allzu hohe Absätze verzichtest. Die roten Sneakers stehen Dir ganz ausgezeichnet, obwohl Du ja wirklich kein "Sneakers-Girl" bist. Die Outfits finde ich alle zauberhaft, besonders angetan hat mir das Blümchenkleid mit der türkisen Bluse, das grüne (Desigual-?)KLeid und vor allem das neue Landhauskleid. Da steht wirklich Traude drauf! Du siehst in dem Kleid einfach bezaubernd aus!!!

    Alles Liebe, Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  43. Hallo Traude. Alles schön an zu sehen du als Modell. Und natürlich deine Garten Blümchen. Toll sind auch deine Schuhe eine super Idee.
    Schöne Woche mit Sonnenschein. Liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  44. Dearest Traude,

    Such fun with all your photos and I love the shoe transformation - great job!
    Also lovely to see your wonderful Spring garden and your sweet kitties thanks for sharing all this beauty.
    Happy May dear friend
    Sending hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  45. Thank you so much for sharing this.
    ___________
    bloom tattoos

    AntwortenLöschen
  46. Die Schuhe sind ja hammermäßig geworden. ein tolles upcycling-projekt! Danke fürs teilen <3
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen