Sonntag, 8. Juli 2012

Von einem spanischen Platz, einem Zankapfel und einem Labsal :o)


☂☂☂☂☂(¯ `•.(◕)...•´¯)☂☂☂☂☂
Hola, Ihr Lieben!

Spannt eure Regenschirme auf! 
Oder haltet eure Nasen gen Himmel und genießt das kühle Nass :o)
Denn gerade eben, als wir bei der Station Plaça d'Espanya
aus der Metro aussteigen, fängt es zu regnen an!

☂☂☂☂☂☂☂☂☂☂

Ihr erinnert euch vielleicht noch an den vorigen Teil meines Barcelona-Reiseberichtes
(als wir gemeinsam vom Gipfel des Berges Montjuic über die wolkenverhangene Stadt blickten),
auch wenn ich seither einiges anderes mit euch unternommen habe, 

Und auch die Preisträger meines Pink-Saturday-Giveaway wurden unter strengster 
notarieller tierisch strenger Aufsicht ermittelt und haben mir in der Zwischenzeit
mitgeteilt, an welche Adressen ich ihre Gewinne in den nächsten Tagen verschicken darf :o)

Auch sonst hat sich in Rostrosenhausen wieder einiges Erzählenswertes 
(sowie natürlich Nicht-Erzählenswertes ;o)) getan - aber das alles kann warten - 
heute ist endlich mal wieder ein Ausflug nach Barcelona fällig. 

links: Blick von der Plaça d'Espanya zum Museu Nacional d'Art de Catalunya
das am Fuß des Montjuic liegt / rechts: Spiegelung eines der beiden Türme auf der
Plaça d'Espanya
Der Montjuic hätte ja noch vieles zu bieten gehabt, das Olympiagelände zum Beispiel,
das anlässlich der Weltausstellung 1929 errichte "spanische Dorf" Poble Espanyol
oder das Museum Fundació Miró. Doch vor letzterem stand eine lange Menschenschlange,
und alles andere verlockte aufgrund des Wetters nicht. 
Doch hier im "Tal" war es weniger windig, und auch durch das bisschen Regen
ließen wir uns nicht stören. (Es hörte übrigens sowieso bald wieder auf!)


Wir fanden die Plaça d'Espanya auch ohne Sonnenschein sehr sehenswert. 
Und außerdem entdeckten wir auf diesem Platz den Beweis, 
dass es in Barcelona sehrwohl solch stolze Toreros gibt oder zumindest 
bis vor einigen Jahren gab, wie sie der kolumbianischer Maler Fernando Botero
auf dem Bild hier unten dargestellt hat. 
(Einige wenige von euch äußerten diesbezüglich ja Zweifel, 
wie ich den Kommentaren zu diesem Posting entnehmen konnte ;o))


Bildquelle: http://www.abel-art.com/botero/pages/Cuadrilla-de-Enanos-Toreros.htm

Ich finde diese Jungs einfach köstlich!

Hier also seht ihr die (ehemalige)  
Stierkampfarena Barcelonas / Arenas de Barcelona:
(Inzwischen ist die Arena lobenwerterweise in ein Einkaufs- und Kulturzentrum 
umgestaltet worden.)





Und dass man in Barcelonas Straßen 
auch auf ziemlich rassige Flamencotänzer treffen kann, 
beweise ich euch hier (klick) :o))



Die beiden Türme auf dem Foto oben wurden nach dem 
Campanile der Markuskirche in Venedig gestaltet und bilden den Eingang 
zum Messegelände.

Und hier unten seht ihr rechts das Brunnendenkmal España Ofrecida a Dios, 
zu Deutsch: Das Gott geweihte Spanien,
das sich in der Mitte des Platzes erhebt.

☂☂☂☂☂(¯ `•.(◕)...•´¯)☂☂☂☂☂


Doch Herr und Frau Rostrose hatten an diesem Tag noch ein besonderes Ziel. 
Und deshalb ging es weiter zur Passeig de Gràcia, wo wir uns vor einer
Häuserzeile wiederfanden, die den Spitznamen "Manzana de la discordia" trägt.
Dabei handelt es sich um ein durchaus passendes Wortspiel, denn Manzana heißt im Spanischen
sowohl Apfel als auch Häuserblock - und Manzana de la discordia kann somit
entweder mit "Zankapfel" als auch mit "unharmonischer Häuserblock"
übersetzt werden.

Oben: "Manzana de la discordia"
Unten: das berühmte große Fenster der Casa Batlló von Antoni Gaudi

Und "unharmonisch" fand man die drei verschiedenen 
Interpretationen modernistischer Architektur, die unmittelbar nebeneinander 
errichtet wurden und die so wirken, als würden sie sich gegenseitig
übertrumpfen wollen, zumindest zu Beginn des 20. Jahrhunderts: 

die Casa Lleó Morera von Lluis Domenech i Montaner, 
das Amatller Haus von Josep Puig i Cadafalch 
und die Casa Batlló von Antoni Gaudí.


Heute sind sie für mich allesamt Symbole liebevollster und einfallsreichster Architektur.
Und, werte moderne Architekten, werte Städteplaner, lasst es euch gesagt sein: 
So sehen Gebäude aus, derentwegen Menschen eine Stadt besuchen.

Wegen eurer oft nur lieblos hingeklatschten, unoriginellen 
und oft nicht einmal billigen, nicht einmal praktischen
Legebatterien wird auch in 300 Jahren kein Tourismus entstehen.




Hier seht ihr Details der Casa Lleó Morera von Lluis Domenech i Montaner 
(errichtet 1905). Das aufwendig verzierte Türmchen des Gebäudes habe ich 
von der Dachterrasse der Casa Batlló fotografiert:




Mehr von diesem Gebäude könnt ihr auf dem Blog architect design™
eines US-amerikanischen Architekten sehen und lesen (klickt hier), 
der nach eigener Aussage besessen von Design ("obsessed with design") ist. 
Sein Wahlspruch: Be the change you want to see in the world!!
(Sei selbst die Veränderung, die du in der Welt sehen willst.) 
Gefällt mir!




Leider ist das Gebäude für die Öffentlichkeit nicht zugänglich. Doch vor kurzem erst 
habe ich mir "Das Barcelonabuch" gekauft - einen Bildband mit tollen Aufnahmen
der Stadt, und hier erhaltet ihr auch Einblick ins Innere der Casa Lleó Morera:




Als nächstes zeige ich euch die 
Casa Amatller (1900) von Josep Puig i Cadafalch:


Der neogotische Giebelbau ist heute Sitz 
des Instituts Hispanic und steht Besuchern offen.


Wir waren allerdings nicht drin (denn ich "musste" ja unbedingt ins Nachbarhaus hinein ;o))
Auch von hier kriegt ihr daher wieder Bilder 
aus meinem "Barcelonabuch" zu sehen:

☂☂☂☂☂(¯ `•.(◕)...•´¯)☂☂☂☂☂


Nun, und hier seht ihr mich schon mit dem "Nachbarhaus", 
das (vielleicht für manche Betrachter) nicht das schönste, aber eindeutig das ungewöhnlichste 
Haus dieser ohnehin ungewöhnlichen Häuserzeile ist:
die Casa Batlló von Antoni Gaudí!

Die Balkone lassen mich an Karnevals-Masken oder an 
Fratzen aus der Geisterbahn im Wiener Wurstelprater denken - 
und die Ähnlichkeit mit Schädelknochen kommt nicht von ungefähr:
Gaudi gestaltete dieses Gebäude (1904-1906) ganz bewusst fließend und organisch, 
orientierte sich an der Natur; es ruft Assoziationen zu Pflanzen, Höhleneingängen und
Echsenschuppen hervor.


In meinem Baedeker-Reiseführer heißt es dazu:
"Dies ist nicht einfach ein Haus, es ist eine überdimensionale Skulptur, 
mit Motiven aus dem Mythos vom Drachentöter St. Georg (Sant Jordi)." 




Mag sein, dass nicht jedes dieser Häuser jedermanns und jederfraus Geschmack trifft, 
doch sie sind spannend und anregend, 
sie verlocken zum Schauen und Staunen, zum Diskutieren und Fantasieren - 
und das wiederum tut den menschlichen Herzen wohl.
Hier bekommt ihr einen ersten Eindruck, was das Innere der Casa Batlló
zu bieten hat - mehr davon zeige ich euch erst beim nächsten  Kapitel
meines Reiseberichtes. (Übrigens, für jene, die zwischendurch mal ein Kapitel
versäumt haben: Ich werde auch diesmal am Schluss wieder alles zu einer
eigenen Seite zusammenfassen!)


Jetzt möchte ich noch allen, die mir zu meinen vergangenen Postings 
Kommentare hinterlassen haben, mal wieder ganz, ganz herzlich danken: 
Nach den zum Teil sehr unangenehm heißen Stunden im Büro 
(sprich: 30 - 38 Grad in einer architektonischen Katastrophe) 
waren eure lieben und zum Teil auch köstlich-humorvollen Zeilen mein  
absolutes Nachmittags-Labsal!!!!

(Und "Labsal" - Synonym für Wohltat, Erquickung, Erholung - 
wurde 2006 immerhin zum viertschönsten bedrohten Wort der deutschen Sprache*) gewählt :o) 
Ich freue mich, dass ich es hiermit verwenden und beleben durfte)!
(* Die Plätze 1 bis 3 bekleideten übrigens: 
Kleinod, blümerant und Dreikäsehoch :o))

Allerliebste rostrosige Grüße,
eure Traude
☂☂☂☂☂(¯ `•.(◕)...•´¯)☂☂☂☂☂


Kommentare:

  1. Liebe Traude,
    vielen Dank für das Mitnehmen auf eine so unglaubliche Reise und die tollen Erläuterungen, an Dir ist doch ein Reiseführer verloren gegangen. Ganz toll!
    wünsche Dir noch einen sonnigen Sonntag und ganz liebe Grüße Marion

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Traude,
    wunderschöne Fotos zeigst Du uns da wieder. Sooo schöne Häuserblocks und Eindrücke von dieser tollen Stadt. Werde gleich mal meine Mutter informieren, daß es bei Dir neue Barcelonabilder gibt. Wünsche Dir noch einen schöne Restsonntag. Liebe Grüße, Stephie

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche Ihnen einen schönen Abend heute.
    Zum Glück war die Seite Ihres!
    Mit freundlichen schön warm ...

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude, toll diese Stadt. Ich bin echt sprachlos was es für außergewöhnliche Bauwerke in dieser Stadt gibt. Klasse Fotoaufnahmen von den Gebäuden. Ich finde auch dass die Casa Badllo mit den "Maskenbalkonen" wie eine Skulptur aussieht. Danke für Deine tolle Zusammenstellung und die schöne Beschreibung dazu. Liebe Grüße und eine schöne Woche wünscht Dir Kerstin

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Traude,
    da werden Erinnerungen wach! Schön, das alles wieder zu sehen.

    Bei uns hat es vorhin geschüttet, richtiger Weltuntergang, die Katzen waren ein wenig unruhig. Und jetzt scheint die Sonne wieder, so als wäre nichts gewesen. Abgekühlt hat es auch nicht.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  6. Eine Labsal sind ja auf alle Fälle wieder einmal deine Wahnsinnsbilder von Barcelona! Was für Häuser! warum veröffentlichst du nicht mal einen eigenen Reiseführer? Diese Gaudi - Häuser sehen unheimlich und gut und wirklich phantastisch aus! Und in der Stierkampfarena muss frau jetzt wohl gegen den eigenen Geldbeutel bzw. die eigenen Gelüste ankämpfen, oder?
    liebe Grüße und Danke für diese Bilderherrlichkeiten!
    Drückerle, von JULE

    AntwortenLöschen
  7. Uii, danke! Labsaaaal, ja das trifft es. Mein Favorit: Gaudi! Für meinen Geschmack gibt es viel zuwenige Gaudis und Hundertwassers auf der Welt. Organisch wirkende Bauten mag ich. Die Casa Batlló verzaubert und sofort entstehen Bilder und Geschichten im Kopf :-). Seh schon, muss unbedingt nach Barcelona und du bist Schuld, liebste Traude ;-)))))))
    XO E*

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    das sind so beeindruckende Photo´s...sensationell, ich glaube, kein Reiseführer ist so toll wie dein Reisebericht. Ich bin immer hin und weg.Besonders die tolle Balkone , die wie Faschingsmasken aussehen sind ein absoluter Hingucker.
    Freue mich auf mehr.
    Liebe Grüße von
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Bilder zeigst du liebe Traude! Du solltest Reisebücher schreiben :))) Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    oh wie hast Du Recht, es sind nicht die Betonblöcke der heutigen Zeit, die man in einer Stadt sucht! Wie herrlich ist eine Fassade, wo man entdecken kann. Wo liebevolle Details dem Haus eine Seele geben.
    Deine Bilder sind wieder einmal beeindruckend, aber ich mag auch sehr die Art, wie Du schreibst. Dieses ist dann Labsal für mein Herz und meine Phantasie!
    Zeige Du uns die Welt und ich bedanke mich dafür. Ganz viele liebe Grüße zum Sonntag schickt Dir die Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    wow, was für tolle Fotos. Ich bin total begeistert. Du hast einfach eine Gabe, die wundervollen Details ins "rechte Licht" zu rücken.
    Soooo toll!!!
    GGLG Annette

    AntwortenLöschen
  12. DA kann ich mich der Vorrednerin Annette nur anschließen!!!!

    DAnke fürs Mitnehmen...lächel....


    herzlichst, Rachel, die dir noch wundervolle Tage wünscht!!!!

    AntwortenLöschen
  13. Muss ich Barcelaona eigentlich noch besuchen?
    Da Du uns hier so tolle Fotos, besonders beachtenswert die Detailfotos zeigst und dafür sogar waagemutig auf Dachterrassen und sonstiges geklettert bist...nun mit der Freiheit und dem Drang nach Höhe zwinker!! Sicherlich musste Herr Rostrose Dir gelegentlich an die Wäsche um Dich auf den Grund der Erde, besser den Boden der Dachterrasse zurück zuholen, den Du selbstlos (nur um uns mit wunderbaren Fotos zu verwöhnen)kurzzeitig verlassen hattest zwinker! Zudem deine umfassenden Kenntnisse wenn es um Baudenkmäler, Plätze, Brunnen und die bewegte Geschichte der Stadt geht....so komme ich zu dem Schluss das ich mir einen Besuch eigentlich schenken kann ODER :)??
    Tja meine liebe Traude das hier war nun mein Sonntags-Labsal, denn hier hat es bis zum Nachmittag nur geregnet...aber wie Du zeigst ist in Barcelona auch nicht alles eitler Sonnenschein.
    ganz liebe Sonntagsgrüße
    Marlies

    AntwortenLöschen
  14. Hallo meine liebe Traude, die Stadt hält ja wirlich jede Menge architektonische Highlights bereit. Es ist total spannend zu sehen, welch unterschiedliche Stilrichtungen da vertreten sind. Ich bin ja immer begeistert, wenn sich Architekten so viel Mühe geben und nicht einfach ein paar Steine nach dem Motto "quadratisch, praktisch, ..." aufeinandersetzen lassen und das dann Design nennen. Vielen Dank, dass Du uns auf Deine Reisen mitnimmst und immer so viele schöne Details einfängst!
    Ganz herzliche Grüße und noch einen angenehmen Abend
    Julia

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    was für tolle Bauten und Fassaden, superschön und so farbenprächtig.
    Wunderschön auch dieser Teil deines Barcelona-Trips.
    Hab ich das eigentlich mit dem tollen Schäbbi Cafe verpasst oder kommt das erst in Teil 100 ;-).
    Alles Liebe von Tatjana und einen schönen Abend für dich und deine Familie

    AntwortenLöschen
  16. Liebigste Traude,
    das hat ja schon was ,in Deutschland zu wohnen, gerade in Holland zu sitzen und dann gemütlich mit Sea Salt- Chips und ein Gläschen Weisswein, nach Barcelona zu "reisen" ;o)!Hach und was habe ich das jetzt gerade wieder alles genossen, du machst das immer sooooo schön und liebevoll mit sooooo wundervollen Bildern und Texten, herzlichen Dank!Ganz viele,liebe ich-dücke-dich-Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude, ich glaube Du schaffst es doch noch, mich nach Barcelona zu locken. Das sind ja so schöne Impressionen, dass man richtig Lust auf "Mehr" bekommt. Bist Du denn da oft? Das kann man doch unmöglich an einem WE alles knipsen.
    Ich grüße Dich gaaaaaanz lieb und wünsche Dir eine guten Start in die neue Woche, Ilona

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    was für herrliche Bilder. Du hast auch ein Auge für die besonderen details. Und Deine Zusammenstellung find ich auch immer ganz passend. Wie wunderbar der Ausflug nach Barcelona samt feinen Tipps. Wenn ich mal wieder dahin fahre, nehm ich keinen Reiseführer mit, sondern druck mir Deine Posts aus....
    Liebe Rosaliegrüße ∙∙♥♥∙∙

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,

    Gaudi fanden wir nicht so unserem Geschmack wo wir in Barcelona waren. Natürlich, man muss es gesehen haben, es ist ja allerhand gewesen um es zu bauen!
    Ihr beide fotografiert alles ganz gut und somit hat mann eine tolle Reisebeschreibung.
    Ganz lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  20. liebe traude,
    wieder mal ein herzliches dankeschön, dass du uns da mitgenommen hast. bin ja eine begeisgterte leserin deiner reiseberichte und auf den 2.teil hier habe ichmich schon sehr gefreut.
    herzliche grüße
    margit

    AntwortenLöschen
  21. Hallo, liebe Traude ...

    Dankeschön für diesen wundervollen post!
    Du hast mich zurückversetzt in eine längst vergangene Zeit - ich liebe Barcelona, und die Bauten von Gaudi haben mich sehr begeistert!

    Ganz liebe und herzige Grüße
    *Angela*

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    ohhh wie schön - ich bin immer wieder so beeindruckt von den imposanten Gebäuden -
    so hast du mir Barcelone nahe gebracht -

    danke dir - einen schönen Tag - lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  23. Dear Traude,

    Barcelona has so much to offer. When I look at your photographs I wish I could visit straight away. Those buildings by Gaudi look magnicifent and the warm & sunny climate is a big advantage too!

    Thank you for taking part in my giveaway and for putting a link on your blog. You are a sweetheart!

    Much love from Rotterdam,

    Madelief xox

    AntwortenLöschen
  24. Oh, da werden mal wieder Erinnerungen wach. Barcelona ist schon eine tolle Stadt. Die Fontana Magica ist schon Erlebnis, vor allem, wenn man sich am Abend in aller Ruhe das Wasser-/Lichtspiel ansehen kann.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  25. hallöchen liebe Traude.
    Deine Reiseberichte sind immer Klasse.Man sieht auch das reisen eine Leidenschaft von die ist.Ja Barcelona steht auch noch bei mir auf dem Program.Wunderschön muß diese Stadt sein den vielen Sehenswürdigkeite die du so schön rüberbringst.Einfach toll.
    Schöne Woche liebe TRaude und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  26. hallo rosige traude :) zurück aus dem urlaub und schon wieder mittendrin im alltagstrubel entdecke ich bei dir wieder die schönsten fotos....toll! vor allem natürlich die casa-batllo-bilder! hatte ich dir schon geschrieben, dass ich das gaudi-buch auch habe? bekam es vor jahren von meiner freundin dorette geschenkt, die gaudi auch toll findet. und vor eineinhalb jahren war barcelona und genau dieses haus in einer garten&wohnen-zeitschrift! aus den motiven von gaudis haus hab ich untersetzer für gläser gebastelt und meiner freundin dann geschenkt...diese haus ist unverkennbar und genial schön, finde ich!
    und ein tolles bloggertreffen habt ihr gefeiert, wunderbare fröhliche fotos!
    wnn du magst,schau doch bei mir vorbei und nimm an der verlosung teil...
    einen ganz schönen sommertag wünscht dir herzlich dornrös*chen!

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traude!Du bist ja eine echte Reisetante,grins,und fotogrfafieren tust auch recht gern,gell,aber immer wieder sehr sehenswert,deine Bilder!Schöne Woche noch!LG Andrea!

    AntwortenLöschen
  28. Hallo liebe Traude,
    danke für diese wunderschönen Bilder von Barcelona. Obwohl ich früher oft durch Barcelona gefahren bin, habe ich nie so viel gesehen wie jetzt hier. Allerdings waren damals auch die Kinder dabei, da geht das alles nicht so einfach. Deswegen habe ich mich jetzt umsomehr über die schönen Fotos gefreut.
    Danke dir auch, dass du mich "mitgenommen" als Link! ;-)) Werde dich auch bei mir verlinken, wenn es dir recht ist.
    Oben laß ich gerade auch etwas von Laxenburg. Meine Mama hat als junges Mädchen mit ihrer Familie viele Jahre in Laxenburg gewohnt.
    Bei dir gibt es ja noch sooooo viel Schönes im Blog zu lesen.
    Liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  29. Eine tolle Stadt! Danke fürs Mitnehmen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    diese Häuser sind wirklich atemberaubend. "Überdimensionale Skulpturen" - das ist treffend gesagt. Allerdings waren die wohl auch so kostspielig im Bau, dass es sich heutzutage keiner mehr leisten könnte. Da ist Gaudi jedenfalls etwas wirklich Unkopierbares gelungen.
    Danke für den tollen Reisebericht.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  31. Hi Traude, the architecture is absolutely amazing! Such a sight to see indeed! Very inspiring. You always take the most wonderful photos. Wishing you all the best, Tammy

    AntwortenLöschen
  32. und wieder so tolle fotos !..auch das von dir ! SUPER !
    liebe grüße
    barbora

    AntwortenLöschen
  33. Barcelona...sieht ja richtig interessant aus dort! Hach es gibt so viele tolle Plätze, die eine Reise wert sind, wenn man doch nur immer die nötige Zeit (und Geld) hätte. Mein nächstes Traumziel ist wieder New York, die Stadt hats mir wirklich angetan. Ist aber nun schon 15 Jahre her....Naja angefangen mit Sparen hab ich schon :-) Liebe Grüße Michaela

    AntwortenLöschen
  34. Hallo Traude
    ich bin begeistert und werde mir eine Bacelonareise wünschen-
    das sind so tolle Häuser-ein Traum und du hast sie so mega gut fotografiert.
    Kompliment und herzliche grüße andrea

    AntwortenLöschen
  35. wie schön.. nach barcelona muss ich auch unbedingt mal.
    liebe grüße, maje

    AntwortenLöschen
  36. Liebe Traude
    wunderschön ist dein Reisebericht,Barcelona hat so vieles zu bieten und man könnte dort locker eine Woche verbringen und würde immer noch etwas entdecken;.)) Ich bin froh das sich die Stierkampfarena in ein Einkaufszentrum verwandelt hat u. ich hoffe es bleibt dabei,als Kollegin eines durch und durch stolzen Spaniers weiß ich wie leidenschaftlich Spanier in Sachen Stierkampf und Flamenco oder Salsa sind wobei mir die beiden letzteren sehr gut gefallen;.)))
    herzlichste u.gggl Wochenendgrüße bis bald...Petra

    AntwortenLöschen
  37. Hallo Traude,

    Deine Bilder erinnern mich an unsere Barcelona Reise im letzten Jahr und an die vielen Bilder die wir mitgebracht haben. Deine Fotos sind wie eine kleine Erinnerungsreise :)
    Hier sind unsere Barcelonabilder :):
    http://be-creative-senna.blogspot.com/2011/11/zuruck-aus-barcelon-back-from-barcelona.html

    Lieber Gruß von Senna

    AntwortenLöschen