Montag, 20. Juni 2016

Ziemlich kurzer Kurzurlaubs-und-Bloggertreff-Bericht -Teil 1 :o)

Servus, liebe treue und neue LeserInnen!
♥♥♥♥


Vielen herzlichen Dank für all eure Kommentare und Verlinkungen zu meiner die Aktion 
freue mich sehr, dass ihr diese Übersichts-Kartei mit den gesammelten verlinkten ANL-
Beiträgen gut und sinnvoll findet! :o)
♥♥♥♥

In diesem vorigen Posting erzählte ich euch auch, dass mein Mann und ich Anfang Juni im Osten 
Deutschlands unterwegs waren. Und einige von euch ahnten bereits, dass Herr und Frau Rostrose 
quasi zu einem "Gegenbesuch" angetreten waren:

Denn im Herbst des vergangenen Jahres waren Beate 
aus dem Bahnwärterhäuschen und ihr Mann auf Wien-Visite - über das damalige Treffen habe ich 
euch HIER erzählt. Und weil die gegenseitige Sympathie nicht nur in schriftlicher, sondern auch in 
direkter Form groß war und Beate außerdem in einer höchst sehenswerten Gegend lebt, begannen
 wir Pläne für ein Wiedersehen auf deutschem Boden zu schmieden. Wie man sieht, mit Erfolg :o)




Fotos oben:
Beate und ich am Tag unserer Ankunft auf dem "Bomätscher"-oder Treidel-Pfad.
 Bomätscher hießen die Schiffszieher, die die Schiffe in der Elbe einst flußaufwärts zogen - und
genauso heißt außerdem die Pension im sächsischen Städtchen Königstein, in der mein Mann 
und ich für den Großteil unseres Urlaubs wohnten. Die Pension Bomätscher liegt direkt an der
Elbe - ihr seht Edi auf der Bomätscher-Terrasse sitzen, das war knapp vor einem kurzen, aber 
heftigen Regenguss und auch knapp bevor uns die Bahnwärterhaus-Bewohner abholen kamen. 
Denn das Bahnwärterhäuschen ist nur wenige Fußminuten von unserem Quartier entfernt - und
dorthin brachen wir bald nach dem Regenguss dann auch auf. Beate hatte schon Pizzateig
für unser Abendbrot angesetzt - rechts oben seht ihr sie beim vehementen Teigkneten :o)
♥♥♥♥
Fotos unten:
Links Herr Rostrose grinsend neben den Gleisen - und im Hintergrund leuchtet 
schon das backsteinrote Bahnwärterhäuschen. Rechts darunter seht ihr es aus der Nähe. Hinter
dem großen blühenden Hollerbusch befindet sich Beates "Sommersalon", und dort wurde die
leckere vegetarische Pizza schließlich gemütlich von uns verspeist.




Fotos unten:
 Nächster Tag! Es geht ans Wandern! Beate ist nämlich eine begeisterte Natur- und
Bergfexin, und von Bergen und schöner Natur gibt es in der Sächsischen Schweiz jede Menge! 
Die Bahnwärterin kann übrigens auch ganz offiziell als Wanderführerin gebucht werden - HIER 
und HIER könnt ihr mehr darüber lesen und bei Interesse mit Beate Kontakt aufnehmen.

Beate wandert am liebsten im Rock - also beschloss auch ich, es einmal "berockt" zu probieren.
Und ich muss sagen, das war zwar ungewohnt für mich, aber es ging gar nicht schlecht. Das 
Tuch, das ich mir hier um den Kopf wickelte, sieht zwar irgendwie Witwe-Bolte-mäßig aus,
hält aber die Haare zusammen und schützt auch vor der Sonne. Denn was das Wetter betrifft,
hatten wir zwar an diesem Tag noch einmal einen kurzen Morgen-Guss, aber dann war es mit
dem Regen für den Rest des Urlaubs vorbei und wir genossen fast ausschließlich Sonne pur!
(Fragt mich bitte nicht, wie wir das machen ... Eine Woche zuvor hatte es in der Gegend noch
Starkregen und in weiten Teilen des Landes regnete es zur Zeit unseres Urlaubs auch noch heftig,
aber die Sächsische Schweiz freute sich offenbar sehr über unseren Besuch - und strahlte! :o))) 




Das sieht recht zünftig aus, oder? 
Beate versprach uns eine Wanderung zu einer der schönsten Aussichten der Sächsischen 
Schweiz - einem Geheimtipp quasi - und wie euch die folgenden Aufnahmen zeigen, war der 
Blick über die Elbe, die umgebenden Wälder und die Elbsandsteingebirge tatsächlich atem-
beraubend! Natürlich werden Geheimtipps nicht einfach so von mir weitergegeben - das heißt, 
wenn ihr wissen wollt, wo ihr diese Aussicht genießen könnt, wendet ihr euch am besten an
die Frau Bahnwärterin. Habe ich schon erwähnt, dass man sie auch buchen kann? ;-)




Nach der Wanderung gab es dann für uns alle eine Belohnung in der hübsch renovierten
Villa Thusnelda bzw. im  dort untergebrachten Cafe Richter. Für mich gab's eine vegane
Himbeertorte (mit Gänseblümchen drauf), für Beate eine Avocado-Mango-Torte und eine 
Kugel Cassis-Eis und für Herrn Rostrose ein Erdbeerküchlein. Alles Bio und alles köstlich!




Danach konnte sich Beate für den Rest dieses Tages und für den nächsten Tag ein bisserl
von uns erholen, sich um Garten und Kätzchen kümmern und u.a. Hollersirup zubereiten ... ;o)

Edi und ich statteten noch
der Festung Königstein einen Besuch ab. Für eine Indoor-Besichtigung war das Wetter 
allerdings viel zu schön, also streiften wir nur draußen um die direkt in die Sandsteinfelsen
"eingelassenen" Burgmauern herum und knipsten mal wieder Blumen, herrliche Umgebung
und blauen Himmel.




Fotos unten: 
 Am dritten Tag stand eine Fahrt nach Dresden auf unserem Programm. 
Edi und ich waren zwar mit dem Auto (via Tschechien) von Österreich nach Königstein
gekommen, für die Fahrt in die Landeshauptstadt des Freistaates Sachsen nahmen wir dann
allerdings die Bahn, die nicht weit vom Bomätscher Station macht und uns in einer knappen
Stunde zum schönen Dresdner Hauptbahnhof brachte. (Wenn ihr das auch tun wollt, nehmt
ihr ab zwei Personen am besten die ermäßigte Familientageskarte.) Unterwegs verliebten
wir uns in den Ortsnamen Obervogelgesang. Ist das nicht umwerfend süß!?!




Ja, und dann taten wir das, was wir bei Städtebesichtigungstouren immer machen - wir 
latschten so lange in der Stadt herum, bis uns beinahe die Füße abfielen ;o))

Wir sahen die einst völlig zerstörte und erst vor kurzem wieder errichtete 
Frauenkirche, ich ließ mich mit dem Knaben im blauen Anzug fotografieren, der zur 
(vis-a-vis der Kreuzkirche), wir bewunderten die Hochschule der Bildenden Künste (die 
Glaskuppel der Hochschule wird übrigens passenderweise "Zitronenpresse" genannt ;o)), die
Semperoper, den Zwinger, das Residenzschloss sowie manche beeindruckende Fassaden-
verzierung und waren rundum sehr angetan von der wunderschönen Altstadt, die durch die
Bomben des 2. Weltkrieges stark zerstört wurde und deren Bauten man daher in großen
Teilen rekonstruiert hat.




Nun gut, ich gebe zu, wir latschten nicht ausschließlich - ein paar kleine Pausen gab es doch!
Eine davon fand im Dresdner Kaffeestübchen statt, weil es dort angeblich die beste Eierschecke
der Stadt gibt - eine lokale Kuchenspezialität, die wir (inklusive Kaffee und Kaffeelikör ;o))
verkostet haben und die uns tatsächlich sehr gut geschmeckt hat. Ob es wirklich "die beste" ist,
können wir aber leider nicht beurteilen, da es die einzige war, die wir probierten.

Auch im nächsten Lokal, das wir ein paar Stunden später aufsuchten, gibt es lt. eigener
Angabe eine der besten Eierschecken Dresdens... Bloß nicht streiten, Kinder, wahrscheinlich
sind sie alle lecker! ;o)) Bei dieser Pause stand uns der Sinn jedoch mehr nach Deftigem, und wir
kehrten in die Dresdner Trödelschänke ein, denn bei Nadine hatte ich gelesen, dass es dort
gemütlich ist und das Essen anständig schmeckt, und weitere Recherchen im Internet hatten
mir gezeigt, dass das Lokal mit hübschen Trödelschätzen eingerichtet ist - das genügte mir
schon als Empfehlung. Zwar saßen wir dann wegen des feinen Wetters draußen und nicht in
der guten Stube, aber ich drehte drinnen natürlich eine begeisterte Foto-Runde :o)) Auf der
Speisekarte gibt es hauptsächlich Hausmannskost, und die schmeckte uns sehr gut.


Love is the message! Diesen Schriftzug sahen wir erst beim RAUFgehen auf die Treppe - treppabwärts ist er unsichtbar.


Am späteren Nachmittag ruhten wir unsere Beine noch bei einer anderthalbstündigen Elbe-Fahrt
auf dem Salonschiff "August der Starke" aus. Wir kamen auf diese Weise bis zur berühmten
Elbe-Brücke "Das blaue Wunder" und sahen an den Ufern u.a. wundervolle alte Villen,
Weinstöcke und schöne Natur, wovon Dresden durchaus eine Menge zu bieten hat - denn mit
63 % Grün- und Waldflächen zählt sie zu den grünsten Großstädten in Europa. (Quelle: KLICK)





Danach mussten wir noch zum Hauptbahnhof zurückwandern und nach der Bahnfahrt zum
Bomätscher: Ihr könnt mir glauben, dass sich diese Strecke auf dem Heimweg um einiges
länger anfühlte als auf dem Hinweg. Du lieber Himmel, waren wir dann müde! Kein Wunder
also, dass wir gemeinsam mit Beate beschlossen, am nächsten Tag "etwas Moderates", Fuß-
Schonendes zu unternehmen ;-) Was das war und was wir sonst noch alles in der schönen
Sächsischen Schweiz erlebt haben, erzähle ich euch in Teil 2 meines Reiseberichts! Ich
hoffe, ihr hattet Spaß daran, mit uns umherzuwandern!

 Zum Schluss folgt ein zusammenfassender Blick auf meine Urlaubsgarderobe der ersten
drei Tage: Lauter Kleidungsstücke, die meine langjährigen LeserInnen schon gut kennen.
Ursprünglich war das alles auch als Capsule Wardrobe angelegt, aber letztendlich brauchte
ich nur einen Bruchteil der möglichen Kombinationen - einerseits, weil das Wetter immer
schön war, andererseits, weil wir abends vor lauter Müdigkeit kaum "ausgingen" (Ausnahmen
bestätigen die Regel ;o)) und ich daher auch kaum eine "Abend-Kombi" benötigte ;o))



 ♥♥♥♥
Außer bei Ines Meyroses Modejahr 2016 - Sommerfarben verlinke ich diesen Beitrag
bei Sunnys Um Kopf und Kragen und zusätzlich bei Tinas Freitagsoutfit sowie bei Sabines 
Outfit des Monats. Die Naturaufnahmen sind für Gabrieles Streifzug am Mittwoch.

Und bei meiner eigenen Aktion A NEW LIFE bin ich 
mit den Naturmotiven und meiner nachhaltig genützten Kleidung ebenfalls dabei.

♥♥♥♥
A short English summary of this post:
In early June Mr. and Mrs. Rusty Rose made a one-week holiday in East Germany - near Dresden,  
in a landscape which is called the "Saxon Switzerland". There we met my blog-friend Beate, who lives
  in the Saxon town of Koenigstein in a signalman cottage. The first evening we were invited to dinner
  at Beate, the second day we took a hike with Beate in the beautiful Sandstone Mountains near the 
river Elbe and the third day my husband and I went to Dresden by train to visit this beautiful city.
Hugs, Traude
 
♥♥♥♥
Fotos: Herr und Frau Rostrose
Alles Liebe, eure Traude 
♥♥♥♥
  Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +

Kommentare:

  1. Liebe Traude, wunder wunderschöner Bericht. Die Gegend dort ist wirklich herrlich, ich bewundere sie ja auch immer auf Beates Blog. So schön, dass inr euch wiedergetroffen habt. Klasse! Freue mich schon auf den zweiten Teil :))
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Wunderschöne Landschaften. Wir war voriges Jahr dort.
    Ihr "Rock(er)-Wander-Bräute :-) also, Frauen, die im Rock wandern :-) Kann ich mir es nicht als bequem vorstellen. :-) Aber ja, ich gehöre zu den Frauen, die fast nie Rock tragen.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,
    danke für diesen herrlichen und bunten Urlaubs- und Bloggertreffen-Bericht :O)
    Ich wünsche Dir noch einen wunderbaren Nachmittag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude!
    Das schaut nach toller Gegend aus und vor allem hattet Ihr Glück mit dem Wetter. Sehr schöne Fotos !!
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  5. Was für wunderschöne Bilder!!! Ich war vor zwei jahren in Dresden und da kommt gleich Sehnsucht auf! Von Österreich weg ist es gar nicht soo weit ;), aber ob wir wieder einmal hinkommen....
    Die Fahrt auf der Elbe haben wir auch gemacht....schade, dass ich diese Trödelstube nicht entdeckt habe! Die ist ja genial!!!
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  6. Ich erinnere mich noch sehr genau an meine geschundenen Füße, als ich 1972 zusammen mit meiner Schwester entfernte Verwandte in der Sächsischen Schweiz besucht habe. Damals - mit 14 Jahren - hatte ich natürlich nicht das passende Schuhwerk dabei und so hatte ich mir bereits am ersten Tag fette Blasen geholt :-)! Aber schön ist es dort - daran kann ich mich noch gut erinnern. Zu meinem 50. Geburtstag hab ich eine Reise nach Dresden geschenkt bekommen. Es ist eine wahnsinnig schöne Stadt und hat sich natürlich in den Jahren sehr verändert - allerdings muss man sagen: zum Positiven. --- Es war schön mit euch zusammen die Wege noch einmal zu gehen. Vielen Dank für deinen Reisebericht und die trefflichen Fotos! LG Martina

    AntwortenLöschen
  7. Tolle Fotos von euch Zweien, kein Wunder, dass der Himmel da strahlt. So sah er nur bei unserem Dresdenbesuch im Winter aus...
    Vor allem die Wanderinnen im Rock gefallen mir. Warum auch nicht ( wir waren damals im Anschluss an den Ausflug ins Elbsandsteingebirge mit Wanderstiefeln in der Semperoper - auch gewöhnungsbedürftig ).
    GLG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,

    ich freue mich wieder über deinen schönen Post.
    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. liebe traude!!!
    besser hätte ich es nicht ausdrücken können! es war wirklich eine fröhliche zeit mit euch beiden und dass ihr das prima wetter mitbrachtet ist ja das allerbeste :-)
    danke für die webung und die verlinkung! <3-iche grüsse nach süden!! xxxxx

    AntwortenLöschen
  10. Ihr seid ja wieder fleißig zu Fuß unterwegs gewesen, liebe Traude. Da kann ich mir gut vorstellen, dass Euch abends die Augen zugefallen sind und die Füße geschmerzt haben. Trotzdem sieht es nach einem netten und leckeren Kurzurlaub aus. Schön, dass die Sonne mit von der Partie war.
    Hab' eine angenehme Woche!
    Ganz liebe Grüße und natürlich Kraulerlis für Nina & Maxi,
    Julia

    AntwortenLöschen
  11. Ichbin nur neidisch auf das schöne Wetter, das ihr gehabt habt..... Die Landschaft u d die Stadt sind wunderschön. Irgendwann in diesem Leben komm ich vielleicht auch mal da hin
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  12. Lovely photo's of your get together and short holiday. What a beautiful country you have!

    A happy week Traude!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  13. Wie schön, Euch zusammen zu sehen. Die Ecke steht auch meiner Warteliste. Im Partnerlook mit rotem Rock seht ihr klasse aus. Ich war auch schon im Rock wandern. Geht gut.

    Die Liebe ist so schön. Eine tolle Idee!

    Dresden fand ich auch beeindruckend, als ich 2000 dort war.

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    oh wie schön, du warst in meiner Heimat in Dresden.
    So tolle Bilder hast du gemacht...
    Vielen Dank für deinen Kommentar bei mir.
    Liebe Grüße
    Fanny

    AntwortenLöschen
  15. liebe Traude,
    schick seid ihr zwei beim wandern im Rock - gefällt mir richtig gut!
    Eine wunderschöne Gegend und tolle Fotos hast Du mitgebracht! Und wenn die Englein verreisen scheint ja auch die Sonne!
    liebe Grüße
    Gerti

    AntwortenLöschen
  16. Liebste Traude,
    herrlich, dass Ihr ein klein wenig auf meinen Spuren gewandelt seid. Beim Lesen Deines wunderbaren Reiseberichtes musste ich öfters schmunzeln und an meine erste kurze Reise en-femme denke, die ich vor ziemlich genau einem Jahr ins schöne Sachsenland machte.
    Schade, dass ich damals noch nicht Beate kannte, denn ich hätte auch gerne eine so wundervolle Wanderung mit der lustigen Bahnwärterin gemacht. Natürlich hätte ich dabei auch ein Rockerl getragen ... ;-) Ihr beide habt jedenfalls nicht nur zünftig, sondern auch sehr hübsch ausgesehen.

    Auf der beeindruckenden Festung Königstein war ich auch ... als einzige im Kleidchen und mit Pumps (Aua! ich Falchlandtirolerin) ...

    Dresden ist eine ganz tolle Stadt, dass müssen auch wir verwöhnten Wienerinnen zugeben ;-)
    Es freut mich, dass Euch das Essen in der Trödelschenke geschmeckt hat. Das ist ja wirklich ein süßes und gemütliches Lokal.

    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  17. Wie schön liebe Traude. Ihr passt zusammen wie Pott auf Deckel. Schöne Bilder und Eindrücke :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht mir nach einem sehr netten und erlebnisreichem Kurzurlaub aus! Wandern im Rock... darauf wäre ich bisher nicht gekommen! Aber, warum nicht!!!
    Viele Grüße von Margit
    P.S. Das Deo hat heute auch trotz eines äußerst unangenehmen Termins bei zwei Chefs nicht versagt!!! Haha...

    AntwortenLöschen
  19. Dearest Traude,

    I loved seeing your beautiful photos of your recent trip - wonderful dear friend.
    Looks like a wonderful hike too in the gorgeous countryside.
    Hope you have a happy week
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  20. Klingt nach ein paar wundervollen Tagen in netter Gesellschaft. Sicher sehr spannend, wenn man Bloggerfreunde im RL näher kennenlernt.

    AntwortenLöschen
  21. Was für herrliches Wetter, was für eine herrliche Gegend und dann noch soviele tolle Stationen und Fotos. Danke dir liebe Traude dass du uns wieder so toll bebildert und beschrieben mitgenommen hast. Für mich war es heute Morgen auch ein kleiner Urlaub den ich genießen konnte.

    Bezüglich wandern mit Rock....also vorstellen könnte ich es mir nicht wirklich. So hätte ich schon Bedenken auch öfters mal irgendwo hängen zu bleiben oder auch wenn man eventuell ausrutscht und hinfällt keinen direkten Schutz durch eine Hose hat.

    Liebe Grüssle

    N☼va

    AntwortenLöschen
  22. Und wieder so ein schöner Ausflug, von dem ihr wunderschöne Fotos und sicher auch tolle Erinnerungen mitgebracht habt.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  23. ja so ein bloggertreffen in so einer schönen gegend ist herrlich!
    beide damen sind ganz flott! :))))

    AntwortenLöschen
  24. Wow...gern habe ich euch begleitet auf euren Ausflügen. Wunderschöne frohe Bilder zeigst du liebe Traude. Erfüllende Augenblicke hast du erleben dürfen.

    Herzlichst
    Julia

    AntwortenLöschen
  25. Das freut mich aber für EUCH ALLE LIEBE TRAUDE,
    das sind so ganz besondere Momente im Leben, die so wertvoll sind und direkt ins Herz hinein
    wandern!!! Schöne Miterlebfotos, danke!
    Herzensgrüße für dich
    von Monika*

    AntwortenLöschen
  26. ach Traude was für ein herrlicher Kurzurlaub
    hab es mir jetzt 3 x durchgelesen ;)
    so viele tolle Bilder..da wäre ich gerne als Mäuschen in deinem Gepäck gewesen..
    das Trödelcafe hätte mir auch sehr gut gefallen ..
    und fesch sehr ihr Mädel aus ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  27. Fröhlich und voller Lebensfreude, liebe Traude, Dein Reisebericht hat mir sehr gefallen. Danke für die herrlichen Bilder !!! Ganz liebe Grüße von Carmen

    AntwortenLöschen
  28. Herrlich! Was für ein traumhaft schöner Post wieder! Die Treppe mit dem Schriftzug finde ich so genial!!!!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    ein großartiger Bericht - vollgepackt mit tollen Erlebnissen. Danke, dass du uns in Wort und Bild teilhaben lässt.
    Liebe Grüße, Johanna

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    schön war's - das sieht man wirklich auf Deinen wunderschönen Bildern!!
    Mit Rock wandern - warum nicht? Sieht hübsch bei Euch aus - und bequem ist es allemal.
    Liebe Grüße an Dich und vielen Dank für diese hübschen Detail-Aufnahmen.
    ANi

    AntwortenLöschen
  31. Ei, das sind aber feine Bilder, liebe Traude. Da war ich gern dabei. Man sieht so herrlich, wie viel Spaß ihr bei allem hattet, angefangen beim netten Outfit.
    Herzlichen Dank, jetzt geh ich mal zu Beate :-)
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude,
    das ist wirklich eine schöne Ecke da im Osten wo ihr wart, wir waren auch schon mal im Elbsandsteingebirge und es ist wirklich alles da traumhaft schön, toll wenn man auch noch jemand nettes dort hat, der sich super auskennt, wir sind ein bisserl ziellos da umher, gut zu wissen, dass man da jemanden buchen kann ;-) auch Dresden ist eine wunderschöne Stadt, leider hab ich dieses Trödellokal nicht besucht, ich wusste einfach nix davon, Eierschecke hab ich auch probiert wobei das nicht so meins ist.
    Tolle Fotos und ein sehr schöner bebilderter Reisebericht
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  33. Super liebe Rose,
    man sieht, dass es dir gefallen hat. Wir waren letztes Jahr auch in Dresden
    war auch super.

    Auch ich freue mich auf den Urlaub dauert aber noch ne Weile, an die Grenze zu Österreich auch mit vielen Bergen und ich habe auch schon einen Bergführer gebucht.:-)

    Lieben Gruß Eva,
    die das Trodellokal auch nicht besucht hat, schade.

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude,
    also wandern mit dem Rock wäre für mich unvorstellbar. Ich weiß gar nicht mehr, wenn ich das letzte Mal überhaupt einen Rock anhatte. Bin so der typische "Hosenträger":)!
    Bitte sei mir nicht böse, dass ich andauernd vergesse, meine Posts zu verlinken -
    gelobe Besserung ;)!
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  35. How wonderful that you met! Beautiful photos!!

    AntwortenLöschen
  36. Ja, das dachte ich auch, liebe Traude, als Du vom Osten schriebst. :-)

    Wow, ist unsere Bahnwärterin groß! :-)

    Und da seid Ihr ja fast im Partnerlook mit den roten Röcken. :-)
    Die Natur schaut dort herrlich aus! Da habt Ihr ja eine gute Kondition mitgebracht, so hoch zu steigen.
    Und Dresden ... da habe ich auch hinfahren wollen .... doch dann hat's mir die Rückengeschichte vermasselt. So schade!

    Bin schon auf die Fortsetzung gespannt!

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,
    fesch seht Ihr aus in den roten Röcken. Und herrliches Wetter hattet Ihr anscheinend auch.
    Ich kenne die Gegend um Dresden und um Königstein auch und finde es dort wirklich schön. Wie man sieht hat es Euch auch gefallen.
    Wir sind regelmäßig in Dresden und machen eigentlich jedes Jahr auch eine Schifffahrt mit dem Raddampfer. Es macht immer wieder Spaß. Übrigens: Auch shoppen kann man in Dresden prima.
    Sei herzlich gegrüßt
    Astrid

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    da bist du in eine schöne Ecke von unserer Welt gefahren ...
    Wir haben in der Nähe Verwandschaft und kennen somit auch einiges.
    Doch einige Tipps wären neu für mich und die werde ich mir für den nächsten Aufenthalt dort merken.

    Bin schon gespannt auf den zweiten Teil deines Reiseberichts.
    Herzliche Grüße

    Jutta

    AntwortenLöschen
  39. Was für schöne Bilder! Für mich ein Deja vu.... ich war vor zwei Jahren 4 Tage mit dem geliehenen WOMO auf dem Campingplatz in Königstein. Damals kannte ich das Bahnwärterhäuschen noch nicht, sonst hätte ich mal angeklopft :-))
    Man sieht das ihr Spaß hattet.
    LG
    Christine

    AntwortenLöschen
  40. Danke für diesen wundervollen Bericht. Deine Fotos sind wie immer ein Traum. Ich bin total begeister von der Aussicht ...
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  41. was für eine REISE liebe TRaude!!!!
    Toll!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    da wäre ich auch gerne dabei gewesen, - o b w o h l - wenn ich Euch zünftig die steilen Hänge hinaufklettern sehe, dann wohl doch nicht!!!
    Den Fußmarsch durch die wirklich entzückende Stadt Dresden - !! - a u c h nicht, ich würde bei den temperaturen - Sonne satt und Kopfsteinpflaster oder Straßen - wahrscheinlich streiken! Aber du /Ihr seid ja gestählt, reiseerprobt unermüdlich und routiniert!!!(vermutlich)
    Wunderschöne Eindrücke habe ich allerdings jede menge mit den Bildern übermittelt bekommen und "reise fernmündlich fotographisch "mit!
    Toller beitrag....
    ich danke dir...und verzieh mich bei fast schon wieder 30° in mein Grün untern Sonnenschirm....mit viel Wasser in der Nähe..lacht Angel...

    AntwortenLöschen
  42. Rostrose, Rostrose, ich habe es in all den Jahre bestimmt schon einmal an dich geschrieben: Du musst eine feuchte Wohnung haben.
    Es ist ja unglaublich, was du immer alles unternimmst, verreist, dich mit allen möglichen Bloggerinnen triffst.
    Andererseits bewundere ich dich auch ein wenig dafür, dass du einfach machst und nicht zu Hause vermauert bist.

    So
    wie
    ich ?

    Naja, ganz so schlimm ist es noch nicht. Aber es fällt schon auf, dass du gerne unterwegs bist. Schön ist, dass du uns immer so bildhaft daran teilhaben läst.

    Bin gespannt auf deine nächste Fahrt ♥

    LG Rosinchen

    AntwortenLöschen
  43. Liebe Traude,
    dass ihr eine wunderschöne Zeit hattet und wie gut ihr zusammen harmoniert und euch versteht, das kann man ganz deutlich auf deinen so tollen Fotos erkennen.
    Total überwältigt bin ich von den Aufnahmen von eurer Wanderung und dem Blick über die Elbe. Einfach phantastisch.

    ♥∗✿≫✿≪✿∗♥
    Herzlich grüßt
    Uschi

    AntwortenLöschen
  44. Die Gegend in der sächsischen Schweiz kenne ich auch - war auch schon mal dort. Ist richtig schön dort - wie es deine tollen Bildcollagen beweisen. Nur in Dresden war ich nicht, interessiert mich jetzt nicht so - bin eher in der Natur.

    Jennifer

    AntwortenLöschen
  45. Liebe Traude, ich befürchte, ich habe mir meinen Kommentar selber weggelöscht, Ich werde ihn nicht mehr so hinbekommen wie vorher, aber ...
    eine tolle Reise, mit super Fotos und Erzählungen. Das ihr Spass beiden Wanderfexinnen Spaß hattet sieht man. Die Bewohnerin der roten Bahnwärterhäuschens sieht sehr nett aus.
    Karl und ich waren vor einigen Jahren, 2006 war es, Mensch wie die Zeit vergeht, auch in Königsstein und der Umgebung. Die Landschaft ist gewaltig. Bei der Pizza mußte ich lachen, weil der Mann und ich uns damals nur mehr von Pizza und Chinafood ernährt haben, weil wir mit der regionalen Küche nicht zurechtgekommen sind.
    Ich wünsche dir ein schönes und erfülltes Wochenende
    Ganga

    AntwortenLöschen
  46. Es ist immer wieder schön anzusehen, wenn sich Blogfreundschaften entwickeln! Deine Fotos sind wie immer eine Augenweide! Und die Gegend in der ihr gewandert seid, ein Traum!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  47. In Wanderklamotten war ich noch nie Wandern. Das liegt vielleicht daran, dass ich Wandern immer noch eher als Spazierengehen sehe. Immerhin besitze ich Wanderschuhe - unter fachkundiger Beratung in einem Outdoorladen gekauft. Die sind auch prima. Aber sonst? Rock oder Hose? Bei mir Hose, denn lange Röcke stehen mir ja nicht so gut wie Euch. Als ich in Dresden war, war das Wetter ebenfalls nicht so gut wie bei Euch, aber an viele Deiner Motive erinnere ich micht gut - es war wunderschön dort - eine meiner liebsten Städte!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
  48. so nice that you visited Beate! I read her blog too....and it seems you had a fantastic time hiking. I love hiking too, nothing makes me feel more relaxed than nature.

    Amazing landscape and photos<3

    AntwortenLöschen