Sonntag, 7. Oktober 2012

Kürbissupperl & Kurstadt

Servus Ihr Lieben,
********************************************************************

Danke, danke, danke für eure zahlreichen Kommentare  zu meinem vorigen (dottergelben) Posting! ;o)
Wir bleiben zunächst mal gleich dem Farbkonzept von neulich treu, denn heute zeige ich euch eine unserer 
Lieblings-Kürbissuppen-Versionen (natürlich samt Rezept) :o))



Und anschließend kriegt ihr dann ein paar Bilder zu sehen, die wir am Samstag mit unserer kleinen 
Hutzelputzel-Kamera aufgenommen haben. Ich bin zwar verkühlt, aber es war ein  sooo traumhaft 
warmer Oktober-Tag (25 Grad Celsius und blitzeblauer Himmel!), also mussten wir ihn einfach nützen! 
(War auch gut so, denn in der Nacht fing's dann zu regnen an und hörte den
ganzen Sonntag über nicht mehr so richtig auf...)

Wir hatten ohnehin in Baden einiges zu besorgen, also in jener schönen Kurstadt, über die ich euch
hier bereits erzählt habe. 
Und so spazierten wir zuerst durch Baden, den Kurpark und dann ein bisschen durch den Wienerwald 
(auch, um dort unsere Trekking-Schuhe für den nächsten Urlaub einzugehen...) und dann kehrten wir 
in einem entzückenden, kleinen, nostalgischen Lokal ein: der Gastwirtschaft Edelsberger - einem Haus 
mit Geschichte, das wir bis dahin noch nicht gekannt hatten und das uns zufällig "über den Weg gelaufen" war...

Dort saßen wir mit kurzen Ärmeln im Gastgarten, ließen uns einen Schweinsbraten mit Kraut und Knödeln
 schmecken und genossen die Oktobersonne - ahhhhhhh! Soooo schöööön! 

Aber jetzt zu der versprochenen anderen kulinarischen Sache:

Kürbissuppe mit Garnelen und Sesam


(Zutaten für 4 Personen:) 
600 g Speisekürbis (z.B. Hokaidokürbis), 1 Schalotte oder ein Stück Lauch, 1 Apfel,
1 EL Butter, 750 ml klare Hühnersuppe oder Gemüsesuppe (-brühe), 250 ml Rama Cremefine 
(oder Rahm / Schmand oder Obers / Sahne),
100 g Shrimps oder 12 Riesengarnelen ohne Schale,
1 TL Curry oder Kurkuma (Gelbwurz), 1 EL Sesamöl, ev. 2 Knoblauchzehen, fein gehackt,
4 KL Sesam, Petersilie, gehackt, Kräutersalz, Salz, Pfeffer

Unsere eigenen Kürbisse im Garten sind etwas spät dran und zeigen erst Blüten - bloß die zartgrüne
Frucht in der zweiten Reihe ist schon auf dem richtigen Weg. Sie ist übrigens aus dem Baby-boo entstanden,
den ich vor ein paar Monaten einfach eingesetzt habe. Ich bin auf die Farbe gespannt,
die dieser Kürbis am Ende haben wird! Marienkäfer sind in der goldenen Oktobersonne auch noch unterwegs!


Den Kürbis schälen, halbieren, die Kerne entfernen und das Kürbisfleisch würfeln. Apfel und Schalotte schälen 
und würfeln. Die Schalotten in Butter andünsten und dann die Kürbis- und Apfelwürfel hinzufügen. Etwa 5 Min. 
weiterdünsten, mit der Suppe aufgießen und 20 Min. bei mittlerer Hitze köcheln. Anschließend die Suppe in 
der Küchenmaschine pürieren, Cremefine oder Obers einrühren und ev. noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.
 
Die Garnelen mit Curry oder Kurkuma bestreuen und in erhitztem Sesamöl anbraten, herausnehmen und warmstellen, 
den Knoblauch leicht anbraten und mit Sesam sowie Kräutersalz vermischen. Die Suppe mit den Garnelen anrichten 
und mit der Knoblauch-Sesam-Mischung sowie der gehackten Petersilie bestreut servieren.


 

 Tipps:

Sesam ist übrigens ein wichtiger Calcium-Lieferant und enthält auch noch weitere kostbare und gesunde Inhaltsstoffe, 
beispielsweise Vitamin E und Vitamine der B-Gruppe wie Niacin, das positive Auswirkungen bei Entzündungszuständen 
von Haut und Verdauungsorganen zeigt. Das aromatische Sesamöl ist reich an Linolsäure, sorgt dafür, dass Fett 
in Energie umgewandelt wird, anstatt in Form von Fettpölsterchen am Körper in Erscheinung zu treten und senkt 
den Cholesterinspiegel. Wer regelmäßig Sesam oder Sesamöl zu sich nimmt, unterstützt seinen Körper in vielerlei 
Hinsicht, auch für ein gesundes Herz, Muskeln, Nerven und Knochen sind seine Inhaltsstoffe sehr hilfreich.

 


Wer keine Meeresfrüchte mag oder zur Hand hat, 
kann auch Würstchen, geröstete Kürbiskerne (Rezept von der Kärntnerin :o))
oder Croutons in die Suppe geben ;o))

Wer keinen Knoblauch mag oder verträgt, kann ihn auch weglassen. In diesem Fall einfach den Sesam und 
das Kräutersalz mit dem Bratrückstand vermischen. Die Sesamsaat sollte jedoch nicht mitgekocht 
bzw. -gebraten werden, um seine Inhaltsstoffe nicht zu zerstören. 


  
Auf der Tafel im Edelsberger-Gastgarten kann man dieses schöne Gedicht von Rilke lesen (klick)
 
Ja, Ihr Lieben, ich hoffe, Ihr habt Guster bekommen - entweder auf etwas Gutes zu essen 
oder auf einen schönen Spaziergang in der herbstlichen Natur - oder auf beides! :o)))
Beim nächsten Mal erzähle ich euch dann ein paar Dinge, die ich euch vom September
noch "schuldig geblieben" bin! :o))

********************************************************************
Alles Liebe und herzliche Oktober-Grüße, 
eure rostrosige Traude
********************************************************************

Kommentare:

  1. Liebe Traude, ach, ich beneide Euch in Österreich.
    1.um das schöne Wetter bis gestern
    2.um die tolle Gegend
    3.um das leckere Essen.......und
    4. um Eure gute Laune, die Ihr ja dadurch auch immer habt.
    Ich grüße Dich ganz lieb, die Ilona

    AntwortenLöschen
  2. Liebigste Traude,
    jaaaa, ich habe "Guster" bekommen ;o), bei deinem Kürbisrezept läuft mir das Wasser im Mund zusammen ;o)!Herzlichsten Dank!Aber mit nen´Spaziergang habe ich es im moment nicht so...hier fehlt leider die Sonne ;o)!Hab´einen gemütlichen Abend du Liebe ♥,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    im Moment ist es zu dunkel zum Rausgehen.
    Aber su verstehst es ausgezeichnet, uns zu motivieren mit deinen schönen Fotos.

    Einen guten Abend wünscht dir
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  4. Kleiner Tipp von mir: Einen Hokaidokürbis muss man nicht schälen, diese Friemelarbeit kann man sich sparen :-)

    LG Lis

    AntwortenLöschen
  5. Hey Traude,
    irgendwie erinnnert mich die gigantisch schöne Farbe des Kürbis an etwas. Was war das nochmal...hmmmmm, ähm grübel K Ü H L S C H R A N K. Jaaaaaaa aber danke für dieses tolle Rezept, DAS werde ich mit Sicherheit nachkochen!
    Ich Freu mich schon!
    Jetzt schicke ich dir die Knutschknuddeligstengrüße
    Deine Anke

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude,
    ich habe mich schon vor ner Weile bei dir angemeldet und lese still mit. Mir gefallen deine Posts unheimlich gut und du kannst so super fotografieren! Vielen Dank für deinen Lesereintrag bei mir, da freue ich mich ganz doll drüber :-) Die Kürbissuppe sieht sehr appetitlich aus und die Bilder machen richtig hungrig ;-)
    Viele liebe Grüße Urte

    AntwortenLöschen
  7. Dear Traude,

    I see the weather in Austria was as good as in Holland. Today we had blue skies as well! I find it amazing how many varieties of pumpkin soup there are. I thought I had seen all them all by now, but your recipe is different than the ones I know :-). It sounds good really good. I always make the oriental variety with coriander, cumin and ginger.

    Have a lovely new week!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  8. Schweinsbraten gibts bei mir fast jede Woche, vorallem wenn die Bauarbeiter da sind, wenn du magst kannst du gerne zum Essen kommen, aber vorher musst du ein bißchen mitarbeiten : ) Liebe Grüße Kerstin, vielleicht magst du ja mal das Casino von Baden zeigen, für mich ist es eines der Schönsten überhaupt ! Leider hab ich kein Geld mehr für einen Casinobesuch, mein Geld wird gerade in Dachziegeln investiert!

    AntwortenLöschen
  9. AAAhhhh, Kommentar getippt, absenden, Internetverbindung fort, ohne posten natürlich. Also Kurzfassung: Suppe super, Rezept super!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachtrag, deine Suppe spukt mir im Kopf herum, ich muss die jetzt unbedingt ausprobiern. Hab in meinem Garten 'aufgeräumt' und noch einige Kürbisse im Kürbisblätterwald gefunden. Die muss ich doch verarbeiten ;-)

      Löschen
  10. Hallo Traude,
    die ersten Bilder dieses Post leuchten so kräftig, dass es fast in den Augen weh tut! Knallfarbensuppe!! Sieht genial aus!

    Liebes Grüßle von Tanja

    AntwortenLöschen
  11. Liebste Traude,
    Vielen Dank für so ein leckeres Kürbissupperl! Das Rezept habe ich notiert.
    Kurkuma ist sehr gut gegen Entzündungen, also auch eine gesunde Speise. Meine Freundin aus India hat mich soviel gelernt über Speisen die man in India so oft wegen der Gesundheit verwendet.
    Eine schöne Oktoberwoche wünsche ich dir.
    Lieber Gruss,
    Mariette

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,

    da habt Ihr den goldenen Herbst in seiner vollen Pracht genießen können. Wir hatten auch einen sonnigen Samstag und auch heute war es noch ganz schön hier bei uns in Südhessen. Toll sieht das Kürbissüpplein aus und zusammen mit den Garnelen und dem Sesam ja genau mein Geschmack, ein bisschen asiatisch und sicher oberlecker. Ich werde Deine Version sicher gerne ausprobieren und genießen. Bin ja auf Deinen kleinen Kürbis gespannt, wie er wohl aussehen wird ?

    Liebe Grüße

    Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude, also die Suppe, die sieht zum hinschmachten gut aus!!! Ich liebe Kürbissuppe, ohne die ist nicht richtig Herbst, finde ich!! Danke für deine Sesamtipps, hab was dazu gelernt! das muss ich gleich meinem Mann und Küchenchef hier weitersagen....
    liebe JULE - Grüße, und für heute : gute Nacht!

    AntwortenLöschen
  14. Hallo Traude,
    deine Kürbisuppe sieht sehr lecker aus, ich esse sie auch sehr gerne.
    Die Bilder von eurem Spaziergang sind wie immer ein Traum.
    Danke für den Sesamtipp.
    GlG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  15. I just love to sit and read your posts. I always learn something, like this thing about sesame. Who would want to eat something that would give one less fat and more energy : )
    However, now because of the talk of all this food, I am ready to go and raid the pantry! hmmmmm...I wonder how sesame oil would taste smathered on a cookie?
    Your pumpkin soups sound so good Traude. And your photos in this post are amazing!!!!!
    sending hugs...

    AntwortenLöschen
  16. Hallo liebe Traude,
    da hattet ihr ja bestes Wetter und süüüüper Essen. Lecker deine Kürbissuppe, mit Äpfel, hab ich so auch noch nie gemacht.Probier ich das nächste mal aus.
    Schöne Woche für dich, liebe grüße andrea.

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Rostrose, auch gelb sieht auf deiner Collage wunderschön aus!

    Schönen Dank für all die tollen Bilder!

    LG Rosine

    AntwortenLöschen
  18. Allerliebstige Traude...die Kürbissuppe kommt bei uns auch regelmäßig im Herbst auf den Tisch.
    Mag ich auch sehr!
    Und Baden ist immer einen Besuch wert!
    Finde deine Collagen und Impressionen wieder sehr gelungen!
    Vorige Woche, bevor ich meine akute Krankheit zur chronischen dazu bekam, waren wir übrigens im Schloßpark von Laxenburg.
    Klarerweise waren wir in verkehrter Richtung zum Pavillon unterwegs....und obwohl mir nach 3 Stunden Hatscherei, umgeben von traumhaften Bäumen, dann noch einen Versuch in die richtige Richtung gestartet haben, fand ich den Pavillon/Tempel erst zufällig bei der Bildbearbeitung....als ich diese 2 Fotos machte, dachte ich, das dort, weit hinten, ein Tor wäre....erst später machte es KLINGELING....
    Naja, wir wollen ohnedies wiederkommen...spätestens im Winter.
    Nun wünsche ich dir eine schöne neue Woche und lasse viele kuschelbüschelige Grüße hier....die Luna

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Traude,
    wunderschöne Bilder zeigst Du uns von Baden, gut gegessen haben wir am Wochenende allerdings auch. Die Kürbissuppe sieht sehr lecker aus, fürs nächste Mal hab ich mir die Garnelen vorgemerkt. Für die Erklärung zum Sesam danke ich Dir, sollte man wirklich öfter essen.
    Lucius wurde übrigens von mir nicht wirklich für den Vogel gelobt, ich finde das auch grässlich. Eigentlich isst er kein Geflügel, bei Vögeln kann er aber nicht widerstehen. Ich wünsche Dir einen schönen Wochenstart.
    Herzliche Grüße
    Stephie (und Lucius)

    AntwortenLöschen
  20. Hallo liebe Traude,
    so ein Kürbissüppchen ist schon was Gutes, und Deine die sieht so verführerisch aus, so daß ich am liebsten jetzt auch eine hätte. Morgens um Acht!
    Deine Fotos sind wieder mal einmalig, da kriegt man doch so richtig Lust nach Draußen in die Welt zu ziehen.
    Auch Dein Bericht zum Sesam ist interessant. Eine Chinesin hat mir mal erzählt, daß die Frauen in China eine bestimmt Sesamsorte essen um keine grauen Haare zu bekommen. Was daran wahr ist, weiß ich leider nicht, - meine Sesamsorte scheint auf jeden Fall nicht die richtige zu sein. ;-)
    VLG Bine

    AntwortenLöschen
  21. Na vielen Dank auch Frau Edelrose,
    jetzt hab ich nicht nur Hunger bekommen (früh isses, fast mitten in der Nacht) sondern auch noch Fernweh ! Nicht nur dass Du mich hier mit Bildern von herrlichen Kurstädten verführen willst, sondern auch noch mit wolkenlosem Himmel, Plütenpracht und wundervollen Stadtgeschichten und prächtigsten historischen Häusern !

    SOIFZ
    Aber ich kann ja hier nicht weg. Hab grad die beiden Hundemädchen zur Pflege da und die brauchen jetzt grade gaanz viel Liebe und Zeit. Aber es macht ja auch unheimlich Spaß, mitanzusehen, wie die beiden jeden Tag ein wenig selbstbewusster und lustiger und verspielter werden. Da bleib ich doch gerne daheim und geniesse den fränkischen Herbst zusammen mit ihnen im Wald! Es ist zwar ein wenig kühl hier, aber wir gewöhnen uns schon noch daran.

    Ich bin gespannt, was Du uns noch so zum September zu berichten hast und wenn ich dazu komme, dann berichte ich über meine Reise in die andere Welt :-)

    Es winkt und herzt Dich inniglich
    Deine Eve

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    was für ein herrlich gelber und bunter und leckerer Post!
    Also, das Suppenrezept klingt super lecker, das hab ich mir gleich mal notiert!
    Auch den Tip mit dem Sesam, ich ess den unheimlich gern!
    Die Bilder von Ausflug, zu dem schönen Restaurant, mit lecker Essen und Wein....ja, ein wenig beneide ich Dich auch für die schöne ecke, in der Du leben darfst :O)))
    Ich wünsch Dir einen schönen Wochenstart!
    ♥ Allerliebste Grüße Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  23. Herrlich Traude ,
    bei so einem Post kommt die gute Laune von alleine . Leckeres Essen , tolle Sonnenbilder , ... ♥ schwärm .
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenanfang ,
    mach es gut & hab es fein ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    da hattet ihr ja einen herrlichen Ausflug! Wunderschöne Bilder...!
    Und danke auch für das Rezept. Das probiere ich auf jeden Fall mal aus! Auf die Garnelen oder Shrimps werde ich aber verzichten :-)In unsere Kürbissuppe kommen sonst noch Ingwer und Kartoffeln.
    Eine schöne, hoffentlich sonnige Herbstwoche wünscht dir Doro

    AntwortenLöschen
  25. Mhmmmm, deine leckere Kürbissuppe könnte ich auf der Stelle verspeisen! Danke für´s Rezept!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  26. Die Kürbissuppenbilder sind grandios, liebe Traude, sie strahlen richtig. Gut, dass ich gegessen habe.

    Allerbeste Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  27. Interesantes post, un placer pasar por tu espacio.
    que tengas una buena semana.
    recibe un saludo.

    AntwortenLöschen
  28. Mit gefallen deine gold-gelben Bilder und die Kürbissuppe sehr gut!

    Liebe Grüße,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  29. Wir hatten letzte Woche auch Kürbissuppe, mit Croutons. Deine Fotos sind wieder so schön!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  30. Ich liebe Kürbissuppe! Und vor Allem mit Garnelen...ein Gedicht!!!GLG Anja

    AntwortenLöschen
  31. Habe deinen Post sehr genossen! Tolle Fotografin, tolle Köchin - Riesenkompliment!
    Alles Liebe
    Claudia

    AntwortenLöschen
  32. Ich liebe Kürbisssuppen ... die werde ich auf jeden Fall ausprobieren!
    Tolle Bilder :)
    liebe Grüße Alexandra

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude!

    Herzlichen Dank für dieses köstliche Rezept! Ist schon gespeichert....und kommt demnächst auf den Tisch! Wetten, die isst auch mein Mann...dank der Garnelen! *lach*

    Deine Fotos sind wieder der absolute Augenschmaus!

    Viele liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  34. Oh, so ein schönes Gelb auf den Fotos! Echt super gelungen.
    DAs inspiriert mich total!
    LG Nina

    AntwortenLöschen
  35. Liebste Traude,
    das Wirtshaus schaut sehr interessant und einladend aus und dein farbenfroher und sehr schön bebildeter Post ist toll. Ich ess ja derzeit fast nur Kürbis (oder Süßkram ;-)) und von daher muss ich diese Kürbissuppenvariation ganz bald ausprobieren. Ich wusste nicht, dass Sesam so gesund ist, wieder was dazu gelernt.
    Ich wünsch dir alles Liebe und eine schöne Woche.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  36. Oh meine liebe Traude, die Suppe sieht ganz köstlich aus und Du hast sie so schön angerichtet und toll fotografiert. Wenn ich nur einen Kürbis hätte... Also einen habe ich ja, aber den kann ich nicht opfern. Er ist hellgrün-grau und hat bei mir einen kleinen Freudenquieker ausgelöst, als ich ihn entdeckte. Perfekte Deko. Seltsamerweise scheinen Kürbisse hier eher rar zu sein, aber ich werde die Augen aufhalten. Wir könnten ja tauschen. Kürbis gegen Granatäpfel, hihi. Davon habe ich gestern ein paar vom Baum gepflückt.
    Ich wünsche Dir einen schnuckeligen Tag!
    Ganz liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  37. Mhhh....ich mag Kürbissuppe! Danke fürs Rezept und für die tollen Stadt-Ausflugs-Bilder.
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  38. hallo Traude,
    ich sehe, dass Du so viele interessante Posts geschrieben hast, dass ich kaum in der Lage bin, alles durch zu lesen. Momentan habe ich wieder so eine Phase, dass ich froh bin, ein paar Posts in meinen Blog zu stellen. Zum Kommentieren komme ich eher selten. Ich habe übrigens in der Zwischenzeit die erste Bloggerin persönlich kennengelernt (Dällerin). Sie wohnt 50 km entfernt von uns im Siegtal. Dort habe ich das erste Mal in meinem Leben Kürbissuppe gegessen. War sehr lecker. Ich gehe davon aus, dass Deine Kürbissuppe mindestens genauso lecker schmeckt wie bei Marita (Dällerin).

    Schönen Tag
    Dieter

    AntwortenLöschen
  39. Bonjour,
    wunderschöne Bilder. Kürbissuppe und Kürbis bekommen wir jetzt überall in der Küche. Aber auch der Herbst Spaziergang ist war wunderbar. Bei uns nix mit Sonne. Also wird gebastelt und gekocht.

    Bisous aus meiner Küche

    AntwortenLöschen
  40. das mit dem guster machen hat perfekt funktioniert. hätte jetzt nur zu gern eine solche kürbiscremesuppe und würd anschließend gern eine runde spazieren gehen.. tja, die realität sieht aber anders aus.. mikrowellenessen und computerarbeiten.. :-/ aber nach der arbeit dann ;-)
    bilder von der suppe sind übrigens wirklich sehr ansprechend. ein food-designer hätte das nicht schöner machen können.
    lg, maje

    AntwortenLöschen
  41. ♥♥♥
    Ich bin mal wieder Sprchlos über deinen Post.
    Die Suppe sieht so echt aus,al würde sie dirkt auf dem Tisch stehen.
    LG Maike

    AntwortenLöschen
  42. Laß dir dein leckeres Süppchen schmecken liebe TRaude.Ich staune bei euch sieht es noch nicht so herbstlich aus.Bei und ist schon viele Blätter gelb heute früh waren es nur 5 Grad.
    Schön ziemlich kald aber sonnig und das ist schön.
    Schöne Woche noch liebe Traude und lieeb GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  43. Your photos are all so gorgeous. So glad to hear you enjoyed a lovely day outdoors. Everything is so beautiful! I love pumpkin soup. A friend here used to make it (she moved back to Australia) -- she added cayenne pepper to make it a bit spicy. Yummo! Any creamy soup is even better with croutons. Interesting information about sesame oil. Hope you are having a great week. Tammy

    AntwortenLöschen
  44. Hallo liebe Traude!mmmmh,so ein Kürbissupperl ist ja was Feines,die Garnelen muss ich nicht unbedingt haben.Danke für den Vitamintipp,wußte ich gar nicht.....,..und schon wieder beim Schlemmen abgeblitzt,hi,hi!
    Schreib di noch ein Mail!Lg Andrea!

    AntwortenLöschen
  45. Kürbissuppe mit Garnelen - das sieht ja sehr gschmackig aus - muss ich unbedingt auch ausprobieren.

    lg kathrin

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Traude.

    Das Süpplein sieht so lecker aus... und mit Garnelen: Wie lecker! Esse ich viiiiiel zu selten, aber doch soooooo gerne!!
    Sag´ mal, hast Du den Baby Boo im Ganzen eingepflanzt, oder wie muß ich das verstehen? Und wenn Du das so gemacht hast, wo stehen die am besten? Sag´ mir bitte nicht in der Sonne, denn davon haben wir recht wenig :o( Also nicht nur zur Zeit, sondern auch im Sommer.
    Und wie lecker es Dir im Gasthaus geschmeckt hat, das kann man sehen ;o)

    Viele liebe Grüße von der Elke

    AntwortenLöschen