Sonntag, 20. März 2016

Bahnwärterinnen-Lauchkuchen auf Rostrosenart, zwei Outfits und ein bisserl Frühling

Servus ihr Lieben!


Gleich zu Beginn herzlichen Dank für all eure lieben Kommentare zu meinem Post über die
"therapeutischen Röcke" und natürlich für eure Kommentare*) und Verlinkungen zum dritten
Teil von A New Life! *) Ich fand's lustig und zugleich erfreulich, dass jede meiner vier 
Kombinationen zum dunkelgrünen Rock seine Fans gefunden hat :o)) 

Viele von euch waren erschrocken über die
Müllcollagen im unteren Drittel, und einige schrieben mir, dass es in manchen Regionen 
jährliche Müllsammelaktionen gibt. Die gibt es hier auch - in jedem Frühjahr findet eine 
Flurreinigung mit freiwilligen Helfern statt. Das Problem ist nur: 1 x im Jahr reicht nicht!
Oft wird an dem einen Tag nicht der gesamte Müll von Rostrosenhausen "erwischt" und kurz
 nach der Flurreinigung sieht es nicht viel besser aus als zuvor - und es haben ordentliche 
Menschen hinter unordentlichen "hergeräumt" wie viel zu brave Hausfrauen hinter ihrer
schlampigen Horde. Ich finde, das kann nicht die Lösung des Problems sein! (Übrigens
haben wir auch eine Wertstoff-Sammelstelle, bei der man mehrmals pro Woche Altplastik,
Altglas, Altmetall etc. kostenlos entsorgen kann - aber für manche ist es offenbar einfach
"praktischer", alles fallen zu lassen bzw. aus dem Auto oder
dem Zugfenster zu werfen...)


Nun aber zu meinem heutigen Thema: 
Vor nicht allzu langer Zeit postete Beate aus dem Bahnwärterhäuschen 
HIER ihr köstlich klingendes Rezept für einen vegetarischen Lauchkuchen. Herr und Frau 
Rostrose wollten das auch ausprobieren. Aber wie so oft tauschten wir ein paar Zutaten aus, denn 
außer Lauch hatten wir auch frisch gepflückten Bärlauch im Haus und zudem eine halbe Paprika-
schote. Auch ein paar Gewürze haben wir verändert, außerdem kam noch Käse obendrauf.
Und eine Zutat im Teig stammt von meinem Quiche Lorraine mit Pilzen und Maronen-Rezept.
Kurz, wir ließen uns von Beates Rezept heftig inspirieren, haben es aber "a la Rostrose"
umgewandelt.





A short English summary of this post:
A few weeks ago Beate postet HERE a delicious
vegetarian leek-pie-receipe. My husband 
and I  transformed the recipe a little bit. Today I present you the "rusty-rose-leek-pie-recipe" with  
two outfits in leek-pie- and salad-colours ;o)) I hope that the translation of the recipe with 
Google Translate is understandable! 
Hugs, Traude


Und wie ebenfalls so oft in letzter Zeit kreierte ich 
ein paar Tage nach dem Kochabenteuer auch ein farblich abgestimmtes Outfit. (Übrigens, weil ich
immer wieder gefragt werde: Ich trage diese Kreationen nie "zum Essen": Die Inspiration überkommt
mich erst, wenn ich die Food-Fotos sehe - und dann gehe ich so ins Büro... oder zum Einkaufen, oder
zu meiner Mutter oder wohin auch immer ... Und ich ziehe mich auch nicht x-mal für meine Fotos
um, wenn ich euch mehrere Outfits zeige, sondern die anderen Outfits stammen normalerweise von
 anderen Tagen.) 

Weil's so schön war, gab's also dann am 
nächsten Tag noch ein "Salat-Outfit" als Draufgabe ;o)) All das will ich euch nicht vorenthalten. 
Und ein bisserl Frühling (auf unserem Wohnzimmertisch) gibt's zusätzlich noch zu sehen ;o)







Der Lauchkuchen enthält farblich vor allem
gelbgrünliche und bräunliche Elemente. Ein bisserl rot ist auch dabei (in Form von getrockneten
Tomaten). Dieses Bisschen Rot findet sich in einer der Ketten wieder. Den hellen Rock habt ihr
unter anderem in meinem Weihnachtsposting in anderer Kombination kennengelernt; der Holzgürtel
kam dort ebenfalls vor. Das braune Baumwollshirt spielt auch immer wieder in kleinen Nebenrollen
mit. Und das aus Irland mitgebrachte Stirnband habe ich u.a. bei Monis Irischem Sommerfest
getragen. 

Völlig unbekannt hingegen dürfte euch das hauchdünne grüne Top sein.
Dabei handelt es sich nämlich um ein echtes Schrankmonster: Genauer gesagt fristete es seit
Jahren ein trauriges Dasein in unserer Verkleidungskiste und wurde von mir wiederentdeckt, als
ich nach Verkleidungsmöglichkeiten für den heurigen Fasching suchte. Vor rund 10, 15 Jahren trug 
ich es gern, weil mir die Farbe gefällt, doch dann wurde es verbannt, weil es aus 100 % Polyacryl 
hergestellt wurde und ich immer mehr auf Naturmaterialien umstieg. Inzwischen bin ich nicht 
mehr so strikt, weil ich ja weiß, dass konventionell angebaute Baumwolle noch mehr Umwelt-
Schaden anrichtet als Kunstfasern. Also darf das grüne Top fröhlich hier mitmischen.

Und wenn ihr nun wissen wollt, was wir küchentechnisch "fröhlich zusammengemischt" haben,
dann schmökert euch mal durch das untere Rezept. Zum Original von Beate aus dem Bahnwärter-
häuschen kommt ihr HIER. Da kriegt ihr auch eine anschaulich bebilderte Schritt-für-Schritt-
Anleitung.





Bahnwärterinnen-Lauchkuchen auf Rostrosenart

Zutaten für eine Springform von 26 cm Durchmesser

Boden:
200 g Mehl
50 g gemahlene Haselnüsse oder Walnüsse
125 g Butter (zimmerwarm)
1 EL kaltes Wasser
1 Ei
1 KL Rohrzucker

  Belag:
1 EL Olivenöl
1 Stange Lauch / Porree
1 Handvoll Bärlauchblätter
1/2 Paprikaschote
200-250 g Sauerrahm (Schmand)
(ev. 2 EL Kräuterfrischkäse + Gemüseaufstrich)
1 Ei
6-8 Stück getrocknete Tomaten
2 EL geriebener oder in kleine Streifen geschnittener Käse
Koriander, gemahlen
Kurkuma (Gelbwurzel) gemahlen
etwas frischer oder getrockneter Thymian
Salz, Pfeffer





Lauch, Bärlauch, Paprika und getrocknete Tomaten kleinschneiden und mit Olivenöl und den
Gewürzen anbraten bzw. dünsten. Sobald der Lauch gar ist, den Sauerrahm unterrühren. Wir
hatten auch noch Reste von Kräuterfrischkäse und Gemüseaufstrich, die weg mussten, die habe
ich ebenfalls in die Sauce gerührt und dann alles zum Abklühlen beiseite gestellt.

In der Zwischenzeit hat Herr Rostrose aus den oben genannten Zutaten einen Mürbteig hergestellt.
Leider vergaß er das Wasser, vielleicht war das der Grund, dass der Teig auch am nächsten Tag noch
etwas trocken blieb (?) (In unseren Quiche-Teig aus dem anderen Rezept rührten wir noch 50 ml
Olivenöl, das macht den Teig vermutlich auch um einiges weniger "keksig".) Der Geschmack war
aber sehr gut - die geriebenen Haselnüsse passen prima zum Rezept!

Das Backrohr auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform ausfetten, den Teig hineinlegen und so in 
die Form drücken, dass der Boden gut bedeckt ist und ein etwa zwei cm hoher, dünner Rand entsteht.
In die abgekühlte Lauchmasse ein Ei einrühren, dann die Lauchmasse auf dem Teigboden verteilen,
mit geriebenem oder in Stücke geschnittenem Käse belegen und  ev. noch mit Lauchringen und / oder
einer getrockneten Tomate verzieren.

 Wir haben den Lauchkuchen im E-Herd bei ca. 200°C 40 Minuten im Rohr gebacken
- und die Menge reichte für uns Rostrosen für diesen und den nächsten Tag wunderbar aus.

Das Rezept wird demnächst in meinen "Rezept-Ordner" aufgenommen werden!
(Ihr findet ihn direkt unter meinem Header, bei den Reiseberichten!)




Bei uns gab's übrigens gemischte Blattsalate dazu - mit einem Dressing aus Haselnussöl,
Himbeeressig, Salz und Pfeffer sowie Sonnenblumen- und Kürbiskernen - und zu diesen
Farben passt dann wieder mein geblümtes Kleid vom Flohmarkt. (Übrigens hat mir die
Verkäuferin seinerzeit erzählt, dass sie es in den 1980ern von ihrer Tante aus den USA
bekommen und dass sie es jahrelang gern getragen hat. Irgendwann hatte sie dann wohl
Lust auf mehr Platz im Kleiderschrank, und so wanderte es auf den Flohmarkt. Und somit
freue ich mich nun über mein Rosenkleid aus Amerika.)




Unlängst habt ihr es kombiniert mit grünen und taupefarbigen Zutaten gesehen
- KLICK - diesmal ist Weinrot dran, passend zum Radiccio ;o))




Wie ihr auf den Bildern seht, habe ich mit zwei verschiedenen Sorten von Ketten experimentiert:
Zunächst nahm ich meine aus winzigen Glas- und Kunststoffperlen in Rosétönen bestehenden
langen Ketten, aber so richtig perfekt fand ich das nicht, weil dadurch der Oberkörper länger wirkt
und die Beine vergleichsweise kurz aussehen, was bei ohnehin schon kurzen Beinen etwas
kontraproduktiv ist ;o)) Dann fiel mir ein, dass ich doch noch eine eher selten getragene Kette
aus antikisiertem Silber mit einen Anhänger aus Granatsteinen habe - und der passte meiner
Meinung nach prima in den kleinen Ausschnitt, der sich durch das untergezogene Shirt ergab.




Wenn wir schon bei Blumenmustern in Rosa- und Weißtönen sind, dann zeige ich
euch auch gleich meinen heurigen Frühjahrsschmuck im Wohnzimmer: Ein paar
Bellis, die ich in Kräutertöpfchen bzw. in einen Korb gestellt habe. Statt Oster-
eiern gibt es im Rostrosenhaus vorerst nur einen großen Teller vom Flohmarkt, in
den ich ein paar Kugeln aus Naturmaterialien gelegt habe. Nach mehr Deko steht
mir momentan nicht der Sinn. (Irgendwie mag ich es nicht, wenn Ostern so früh im
Jahr ist. Da komme ich nicht so recht in die Gänge - das ist, als wäre Weihnachten
plötzlich schon im November ... ;o))


 


Außer bei A NEW LIFE
und bei Elas Schrankmonstern verlinke ich diesen Beitrag auch noch bei Sunnys 
 Frühlingsfarben, bei Sabines Aktion Outfit des Monats und bei Gustas Rezepte Linkparty.




Nochmal kurz zu A New Life #3: Ich freue mich, dass es trotz all eurer Ostervorbereitungen 
schon wieder so viele interessante Beiträge dazu gibt - KLASSE! Da sind umwerfende Anregungen 
für Anfänger und weit Fortgeschrittene in Sachen Nachhaltigkeit und Müllvermeidung dabei - von 
der österlichen Holzresteverwertung über natürliche und umweltschonende Alternativen zu Deos,
Hand- und Hautcremes bis hin zu Tipps, wie frau an den Tagen mittels Menstruationscups und
waschbaren Binden Geld sparen und Müll vermeiden kann. Ich finde jede einzelne dieser
Anregungen großartig! Bleibt bitte weiterhin dran, um andere mit euren Ideen zu inspirieren
die Welt ein bisserl heiler zu machen! Ihr habt noch bis zum Abend des 1. April dazu Zeit!

Ganz besonders entzückend finde ich einen österlichen Wiederverwertungsbeitrag
von Julia / Vintage with Laces, deshalb möchte ich ihn euch hier zum Abschluss zeigen. Darf
ich vorstellen: GrEgg Hopper, ein eher zufällig entstandener Osterhase! :o))



Found Object Bunny Sculpture - Steampunk Bunny by Vintage with Laces
Bildquelle: KLICK

Eine tolle Persönlichkeit, nicht wahr :o))!?! Und er hat auch schon fleißig ein paar
Eier bemalt!



✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Herzliche vorösterliche Rostrosengrüße 
von eurer Traude

Kommentare:

  1. Bei dir schaut heute alles so super Frühlingshaft aus liebe Traude, wie schön. Die Blumen und du in Blumen! das gefällt mir super. Lauch ist mein Gemüse übrigens. Das war eins der ersten, dass ich überhaupt gegessen hab freiwillig mit Spinat. Ich bin ein so heikler Esser gewesen früher. Jetzt kannst mir fast alles geben, aber gewisse Dinge haben Vorzug.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Ela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Traude,

    von meinem Besuch bei dir,
    lasse ich dir Sonntagsgrüße hier.

    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. Quiche esse ich auch immer wieder gerne. Und Bärlauch eh. Sieht köstlich aus.

    Ansonsten machst Du mir mit den Bildern der Marmelblümchen die größte Freude. Die sind einfach zauberhaft.

    Einen schönen Restsonntag wünscht Euch
    Ines

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude, deine Quiche habe ich mir gleich mal abgespeichert. Getrocknete Tomaten sind allerdings nicht so meins, aber man kann ja, wie du auch, variieren, gell? Frühlingsdeko: Ich habe gerade von Sohn1 einen riesigen Zweig von seinem Korkenzieher-Hasel abgestaubt. Eigentlich hatte ich ja schon dekoriert, aber nun muss ich mir doch nochmal etwas einfallen lassen.
    Grüßle
    Ursel, die auch nicht versteht, warum Leute offenbar ihren Müll aus Autofenstern werfen

    AntwortenLöschen
  5. Wie lecker ist denn das :-)))
    Da würde ich am liebsten rein beissen
    in deinen Lauchkuchen !
    Wieder ganz tolle Fotos von dir ,du siehst
    umwerfend aus und diese Fröhlichkeit herrlich !

    Einen tollen Wochenstart
    wünscht dir
    Margrit

    AntwortenLöschen
  6. Lecker deine Quiche. Bärlauch ist was ganz Feines. Die Bellis sehen auch sehr süß aus.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Das sind aber "schmackhafte" Outfits ;-))

    Besonders Dein "Salat-Outfit" mag ich sehr, ich finde, Du schaust wie eine zauberhafte kleine Fee aus ;-) Und die Farbe Grün mag ich gerade ganz besonders - liegt vielleicht an meiner Sehnsucht nach Frühling!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,
    deine Quiche sieht ja zum anbeißen aus.....yummie...
    Ganz liebe Grüße
    Jen

    AntwortenLöschen
  9. wieder ein herrlicher lebensfroher post!!!!
    leckere variante des lauch/gemüsekuchens! bei mir wird er auch jedesmal anders, je nachdem was gerade an gemüse da ist. manchmal mach ich feta dran...
    dein passendes ensemble ist so richtig frühlingsfrisch - aber hin & weg bin ich vom blümchenkleid! du siehst nochmal extra umwerfend darin aus!!!!
    der hase ist ja drollig - aber seine eierkunst ist auch sehr "grafisch" - blümchen und bunt ist wohl nicht so seins ;-))))
    aber dafür haben wir ja dich!!! süsse gänseblümchen übrigens - ich bin ja auch so´n spar-dekorierer.... ;-)
    sei ganz lieb umarmt - mail folgt! xxxxxxx
    <3 <3 <3

    AntwortenLöschen
  10. Ein richtig frühlingsfrischer Post. Den Lauchkuchen von Beate möchte ich auch noch ausprobieren und ich sehe, dass ich unbedingt ein paar Frühlingsblümchen brauche - deine zumindest machen mir richtig gute Laune. ;)

    Liebe Grüße
    Anna

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,

    ein farblich stimmiger Post :-)). Herrlich lecker sieht der Lauchkuchen aus, ganz nach meinem Geschmack sind natürlich auch die köstlichen Zutaten dafür. Ich habe mir das Rezept gleich mal vorgemerkt, das wäre sicher auch ein feines Essen an Ostern. Der Hase ist ein kleines Kunstwerk, toll ist dieses handwerkliche Geschick. Nun, wünsche ich Dir und den Deinen auch eine schöne Osterwoche vielleicht können wir ja alle bei Sonnenschein die Ostereier suchen gehen.

    Liebe Sonntagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  12. Ich nehme eine Portion mit Salat - und vielleicht noch ein Gläschen Wein :-)

    Herzlichst - Monika

    AntwortenLöschen
  13. Wundervoll in diesem breit gefächerten Post dein Rosenoutfit. So ein schöner Mix, vor allem mit dem Granatschmuck ( den ich liebe und geerbt habe )!
    Dank dir für deinen lieben Kommentar bei mir!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    danke für diesen schönen Post, es ist mit seinen nachhaltigen Ideen, den frühlingshaften Kombinationen und vor allem dem leckeren Rezept eine ganz tolle Inspiration. Herzlichen Dank dafür.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    so hübsche Blümchen, Rezepte und eine lebensfrohe Traue. Du strahlst so viel Zufriedenheit aus.
    Liebe Grüße und einen schönen Frühlingsanfang.
    Fanny

    AntwortenLöschen
  16. Der Lauchkuchen sieht köstlich aus, liebe Traude. Nüsse habe ich bisher nur in süßen Kuchen für den Boden verwendet. Warum, weiß ich auch nicht. Das wird sich ändern :). Deine Blumendeko ist sehr hübsch und frühlingshaft. Die beiden Outfits stehen Dir sehr gut, liebes Roströschen.
    Vielen Dank, dass Du GrEgg zu Dir eingeladen hast! Ich hoffe, er hat nicht den Lauchkuchen angeknabbert ;).
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude, ich bin ganz verliebt in Dein Flohmarkt-Blumenkleid. ICh muss immer wieder hinschauen. Ach und die Quiche sieht toll aus. Die wollte ich unbedingt auch mal backen.
    Was für tolle Blumenfotos und dieser Osterhase ist ja süß. Ich habe in diesem Jahr überhaupt keine neue Deko gekauft. Ich verwende alt bewährtes. Das ist auch wunderbar. Weniger ist manchmal mehr-
    Liebe Grüße und eine wunderschöne Woche wünsch ich Dir

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude deine Posts sind immer wieder so schön.... und jedesmal denke ich, wie schade, dass es schon zu ende ist. Nicht das du zu wenig schreibst, sondern weil es sich einfach bei dir so schön liest. Danke dafür. :))
    Mit Quiche bekommst du mich immer... Aber dieses Rezept kannte ich noch nicht.
    Ich denke in den nächsten Tagen, da wird es mal ausprobiert. ;)
    Ich wünsche dir einen schönen Wochenstart, deine Frau Vabelhaft

    AntwortenLöschen
  19. Was für schöne Bilder hier zu sehen sind! Dein Essen sieht köstlich aus, und deine Outfits sehr hübsch :)

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  20. So ist es liebe Traude, da können manche Menschen noch direkt neben der Tonne stehen und es wird fallengelassen :-((( Also wenn ich sowas sehe mache ich die Personen immer drauf aufmerksam und zeige ihnen wo die Tonne ist^^ Die stehen hier bei uns ja wirklich zu genüge rum, auch in den Städten überall Mülleimer. Bei mir auch schon geantwortet hier dann auch nochmal: ja, man kann direkt an die Sammelstelle bringen aber braucht es für Plastik, Glas, Papier und Restmüll eigentlich nicht weil wie ja eh hier Selbstentsorger sind und keine eigenen Mülltonnen haben. Überall in den Orten gibt es Container zur Entsorgung und die Restmüllcontainer werden täglich geleert.

    Aktionen gibt es auch, vor allem in den Häfen im Wasser...was sich da auch immer ansammelt und angeschwemmt wird...einfach grausam und ich werde nie verstehen warum Menschen sich so benehmen und alles einfach achtlos wegwerfen :-(

    So, nun aber zur Quiche...da bin ich froh dass ich gerade schon ein Brot gegessen habe, ansonsen wärst du unter Garantie vom Magengrummeln aufgewacht *gg*Danke dir für das Rezept, und ja, der hat eine tolle Persönlichkeit. Gefällt mir und klasse gemacht.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  21. Bei dir fühle ich mich immer wie zu Besuch... So viel Schönes, Nachdenkliches und dann auch noch was fürs Leckermäulchen. Danke dir. Und was Kleidung angeht: Wenig kaufen in guter Qualität und lange tragen, das ist auch meine Devise, wobei ich Kunstfaser jeglicher Art auf der Haut nicht vertrage und mit Rötungen und Juckreiz reagiere. Da vermute ich, dass die Gesundheitsschädlichkeit dieser Fasern unterschätzt wird, denn eine Deklarationspflicht der Inhaltsstoffe gibt es nicht, wie etwa bei Lebensmitteln, und was den Abbau der Fasern angeht, sind sie nahe beim Plastik langwierig, da sollten uns auch die jüngst gefundenen Plastik-verwertenden Bakterien nicht die Augen vernebeln. Lieben Gruß zu dir, und bis bald - Ghislana

    AntwortenLöschen
  22. Der Osterhase ist ja goldig.... und die Blümchen-Collage schreit regelrecht nach Frühling..... der Lauchkuchen sieht auch total lecker aus

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    soooo lecker dein Quiche, den zaubere ich bestimmt mal nach, so genial sieht der aus. Herrlich und wunderschön ist deine Frühlingsbotschaft mit den Blühern. Absolut genial ist dieser recycelte Osterhase, davon schwärme ich... Dein Outfit ist ebenso toll.
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  24. die granatkette erinnert mich an meine mutter...liebe grüsse aus der toscana

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,
    der Lauchkuchen sind gar köstlich aus, den könnte ich jetzt auch verspeisen :O)
    Deine Outfits sind wieder sehr gelungen und Deine so schönen Bilder machen sofort gute Laune! Eine ähnliche gRanatkette hatte meine Patentante ...ich mag solchen Schmuck sehr,besitze aber leider selber keinen....
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Abend und eine wunderbare Osterwoche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  26. nicht nur der Lauchkuchen sieht zum Anbeißen aus *lach*
    Danke fürs Rezept (wird sicherlich bald nachgekocht) und den schönen Post mit ein bisschen Frühling.
    Liebe Grüße
    Gusta

    AntwortenLöschen
  27. Der Lauchkuchen sieht sehr lecker aus! Dass Du Dein Outfit sogar nach den Farben des Salates zusammenstellst, ist einfach großartig! Mit Efeu habe ich auch diverse Erfahrungen. Erst wollte er nicht wachsen und schon gar nicht an der Wand entlang... dann haben wir ihn nicht mehr abbekommen und mussten ihn jedes Jahr kräftig zurückschneiden!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  28. Hallo Traude,

    zwar wäre ich wohl nicht imstande Deinen Kuchen persönlich zu backen (trotz Rezept) *lach* aber farblich passen heute Deine Outfits und der Kuchen wirklich perfekt zusammen :)

    In letzter Zeit war ich viel zu selten in der Blogwelt unterwegs, dabei möchte ich auch bei Deiner Serie mitmachen, muss mir unbedingt etwas einfallen lassen *grübel*

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    der Lauchkuchen lacht mich ja an - hmmm - muss ich echt mal machen - hab ja jetzt Urlaub -
    hab mir deine Outfits angesehen - Mensch, wieso hab ich eigentlich keine Röcke?
    - begeistert bin ich vom Blumenkleid -

    der Vintage-Osterhase ist etwas gewöhnungsbedürftig - aber schon eine tolle Idee -

    liebe Grüße - Ruth

    AntwortenLöschen
  30. Liebste Traude,
    Augenschmaus und Augenweide pur sage ich "nur", uiii, dass reimt sich *lach* danke, dass Du uns an Deinem tollen Lauchkuchenrezept teilhaben lässt. Wunderschön sind die Aufnahmen von Dir, Du strahlst Fröhlichkeit und Zufriedenheit aus, alles passt so perfekt zusammen, ich sollte auch mehr Röcke tragen ;-)))

    Herzliche Drosselgartengrüße schickt Dir Deine Namensschwester Traudi

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,
    ein leckeres Rezept! Lauch mag ich ganz besonders gerne.
    Den tollen Hase habe ich auch schon bei Julia bewundert. Wahnsinn, was Julia so alles kreiert!
    Ich wünsche dir einen wunderschönen Frühlingsanfang.
    Liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  32. Hübsch schaust Du wieder aus, liebe Traude! Sehr gelungene Kombinationen zeigst Du wieder. Besonders angetan hat es mir der Gürtel vom Blümchenkleid - oder nennt man das eher "Taille"? Macht eine tolle Figur und läßt sich sicher noch zu vielen anderen Sachen kombinieren. Und die Lauchtorte - macht einen Riesenappetit - Lauch ist ja auch so ein Multitalent.
    Herzliche Frühlingsgrüße aus dem Rheingau
    Antje

    AntwortenLöschen
  33. Hallo liebe Rostrose ...
    Dein Lauchrezept klingt so gut ...wäre auch was für mich als Vegetarierin ...
    Und das Rosenkleid steht dir 1 A.
    Ich lasse dir liebe Grüße da ......
    Luna

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude,
    Vielen Dank für deine lieben Worte bei mir.
    Dieser Lauchkuchen wäre auch ganz nach unserem Geschmack, nur die Paprika müsste ich aus Allergie Gründen weglassen. Sieht sehr lecker und alles so schön bunt bei Dir aus!
    Herzliche Grüsse
    Smilla

    AntwortenLöschen
  35. Ach, das sieht wieder lecker aus! Und auch Deine Outfits gefallen mir sehr gut.
    Die Müllsammelaktionen kenne ich auch und ich streike da regelmäßig, weil ich nicht einsehe, dass wir, wo wir uns "ordentlich" verhalten, den Müll von anderen Leuten entsorgen sollen. Mir geht da auch der Sinn verloren ...
    Ich wünsch Dir eine schöne Osterwoche und falls wir uns nicht mehr lesen sollte auch schöne Ostertage.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  36. Da möchte ich noch mal einhaken: Wenn ich nicht in größeren Abständen regelmäßig an meiner Waldstraße den Müll aufsammeln würde, hätte ich keine Lust mehr dort spazieren zu gehen, will ich aber. Also hab ich immer mal eine Sammeltüte dabei. Und dass im Dorf NABU, der Heimatverein und Naturparkverwaltung die Parks rund um den Dorfplatz rein halten, ist mir auch lieb. Schlimm finde ich, wenn Kinder dazu missbraucht werden, ohne den Wald auch freudvoll erleben zu können, dann ist da schnell mit Wald nur noch "Müllsammeln" konnotiert ;-(. LG Ghislana

    AntwortenLöschen
  37. Vorösterlich hab ich es nicht mehr geschafft, aber Deine Bilder und Dein Beitrag sind auch nach Ostern noch herrlich. Dein Salat-Outfit ist und bleibt genial und auch die Variante in rot-schwarz gefällt mir ausgesprochen gut.
    Deine Frühlingsbilder nehme ich heute auch sehr gerne, denn hier ist es noch nicht ganz so bunt (unsere Blumen blühen leider erst später im Jahr) und regnerisch ist es heute auch noch :(
    Ich wünsche Dir eine schöne Woche.
    LG sigrid

    AntwortenLöschen
  38. Excellent site I have bookmarked your site..
    _______
    Fashion

    AntwortenLöschen