Freitag, 25. November 2016

Schokolade zum Anziehen

Servus Ihr Lieben,


A short English summary of this post:
Today I show you some outfits in chocolate-colours - because Ines Meyrose has a 
blogparade called "Chocolate to get dressed".
Hugs, Traude


Herzlichen Dank für eure lieben Zeilen zu meiner Reiseberichts-Einleitung
Bevor ich mit meinem Afrika-Reisebericht so richtig loslege, geht's heute noch mal um
ein "kulinarisch inspiriertes" Outfit-Thema. Denn Ines Meyrose hat neulich zu einer Blogparade
mit dem verführerisch klingenden Titel "Schokolade zum Anziehen" eingeladen. Natürlich ist das
keine Aufforderung, sich in geschmolzener Kakao-Zucker-Masse zu wälzen ... sondern hier dreht
sich schlichtweg alles um Kleidungsstücke und Accessoires in der Farbe
BRAUN...

Mein Verhältnis zu dieser Farbe ist ein bisserl ambivalent - ich habe nicht nur ein "pinkes 
Kindheitstrauma", sondern auch ein "braunes Jugendtrauma". Meine Mutter fand nämlich, dass 
diese Farbe zu mir passt, und deshalb besaß ich in einem Alter, in dem ich mir sehnlichst coole 
Klamotten in Jeansblau und Safari-Oliv wünschte, aber noch kein eigenes Geld besaß, um mir
diese Wünsche zu erfüllen: zwei brave braune Kostüme, einen braunen Dufflecoat, eine braune
Cordhose, braun-karierte Stoffhosen, braune Rollkragenpullover, ein braunes Cordkleid, dazu
eine rostbraune Wollmütze samt Schal, braune Wollstrumpfhosen und braune Handschuhe ...




Meine Begeisterung hielt sich in Grenzen. Was vielleicht auch damit zu tun hat, dass diese
Farbe sprachlich irgendwie negativ besetzt ist: kackbraun oder durchfallbraun fällt mir ein,
gatschbraun wird in Deutschland wohl matschbraun heißen, "die Braunen" vertreten eine
politische Ideologie, die mir fremd ist und die mir auch als Jugendliche nicht gefiel, wenn
Blätter sich braun verfärben, ist das auch nicht unbedingt erfreulich ...

Es verwundert euch wohl nicht weiter, dass ich als junge Erwachsene einen Bogen um
Braun machte - ich trug am liebsten schwarz. Aber ich habe ja Augen im Kopf: Irgendwann 
musste ich vor mir selbst zugeben, dass mir diese Farbe tatsächlich gut steht - jedoch trage ich
sie noch immer nicht allzu gerne "pur". Ich mixe Brauntöne gern mit blau und türkis, mit 
currygelb oder grün - ein paar solcher Mixe habe ich euch vor ca. zwei Jahren HIER gezeigt - 
und ganz besonders mag ich braun an mir in Kombination mit Rottönen. Solche Schokolade-mit-
Erdbeer- oder Schokolade-mit-Orange-Naschereien möchte ich euch heute gern anbieten. Die
Klamotten sind allesamt nicht neu - einige davon habt ihr z.B. in DIESEM Post kennengelernt,
der ebenfalls vor ca. zwei Jahren erschienen ist.




Hier oben ein Büro-Outfit, bestehend aus schokofarbigem Glockenrock und schokofarbiger
 Bluse in Ausbrenneroptik - wie die Bluse am Rücken gemustert ist, könnt ihr euch in der ersten
Collage ansehen. Darunter trage ich, weil die Bluse recht transparent ist, noch ein braunes Seiden-
shirt. Dazu die selbstbemalten roten Stiefletten, die rote Kette aus Afrika, mein rot-getüpfelter
Schal und mein Leo-Gürtel.
 




Inzwischen sind die Temperaturen ja wieder nach oben geklettert, aber kurz nach unserer Reise fand
ich es ziemlich gut, dass ich mir vorsorglich super-weiche Bio-Kaschmir-Socken gekauft hatte. Sie
sind mit Pflanzenfarben natürlich gefärbt - und passen auch gut zum Schoko-Thema. Zum folgenden
Outfit (das ich ebenfalls an einem Bürotag getragen habe und das bei mir "lichter Nougat, dunkler
Nougat" heißt) zog ich übrigens die dunkelbraunen Socken an, aber das sieht man hier nicht 😉. Zur
bereits bekannten roten Afrika-Kette trug ich hier auch die andere in Orange und noch eine uralte
Muschel-Melonenkern-Kette.




Als nächstes seht ihr Teile der Rostrosen-Familie beim Geburtstag-Feiern.
Wie ihr seht, war ich auch an diesem Tag "in Schokolade gehüllt" - diesmal mit Orange- und
Rostbrauntönen gemixt. Wie alle Shirts und Pullover mit Rollkragen oder Stehkragen ist auch 
dieser Kurzarm-Pulli bei mir ein Schrankmonster. Doch es gibt immer wieder Temperaturen
oder Zeiten, wo mir solch ein Kragen ganz gelegen kommt - und so fühlte ich mich an diesem
Tag durchaus wohl in meinem Shirt, das ich mit meinem braun-gemusterten Stufenrock und
der Fledermaus-Jacke kombiniert habe.




 Und ich trug an diesem Tag mal wieder mein Haar offen. Bei meinem
Capsule-Wardrobe-Post vom Mai dieses Jahres schrieben mir ja einige von euch, dass ich
euch mit offenen Haaren gut gefallen würde... Tatsächlich habe ich allerdings seither mein Haar
nur hochgesteckt, geflochten oder zusammengesteckt getragen: Es ist einfach ein furchtbares
Herumgepfriemel, bis meine Naturlocken so fallen, wie sie sollen. Mein Deckhaar ist glatter
als die beinahe krause "Unterwolle", und vor allem am Hinterkopf fielen meine Haare seit dem
vor-vorletzten Schnitt (vor anderthalb Jahren 😜) nicht so, wie ich das mochte. Nun war ich aber
endlich mal wieder bei der Friseurin, und allmählich kommt der Schnitt wieder in die Nähe 
einer offen tragbaren Frisur.


 


Die folgenden Fotos stammen noch aus der Vor-Friseur-Besuchs-Ära, aber ihr werdet mich
bestimmt auch in Zukunft häufig mit hochgebundenen Haaren sehen, denn ich finde solche
Frisuren einfach praktischer und ich kann es nicht ausstehen, wenn mir der Wind die Haare
in den Mund oder in die Augen weht...

Wenn man's genau nimmt, fehlt bei meinem unteren Haarstyling die eine oder andere Blüte -
denn der Stil der Kleidung ist ein bisserl an den von mir schon seit Jahren geliebten Frida-
Kahlo-Look angelehnt. Der dürfte jetzt ja ohnehin gerade wieder sehr en vogue sein, denn wie
ich im Gudrun-S.-Katalog gesehen habe, ließ sie sich vom Stil der mexikanischen Malerin
zu ihrer neuen Winter-Kollektion inspirieren (KLICK - keine Werbung). Und auch bei
Beate habe ich HIER vor kurzem ein (äußerst kreatives, farbenfrohes und meiner Meinung
nach zum Niederknien schönes) Outfit gesehen, das stark in die Richtung von Fridas Stil geht.


Vielleicht ist DAS ja nicht Schokolade mit Erdbeere, sondern Schokolade mit Chili - ein Geschmacks-Mix, der wohl besser zu Frida passt...


Für "meinen Frida-Look" habe ich wieder lauter längst vorhandene Stücke aus meinem
Kleiderschrank geholt - und jedes einzelne davon habt ihr in meinem Blog bereits gesehen ...
bloß noch nicht in dieser Kombination. Wobei ich euch hier zwei unterschiedliche Versionen
anbiete: Oben trage ich unter meinem braunen Des*gual-Kleid gleich zwei Röcke - den braunen,
den ihr auch in meiner heutigen zweiten Collage sehen könnt, und einen roten Bio-Baumwoll-
Tüll-Unterrock, den ihr u.a. von DIESEM POST kennt. Dazu braune blickdichte Strümpfe, rote
Schuhe, mehrere Ketten und ein Schal mit Ausbrennermuster.

Die untere Variante ist fast identisch - und erweckt dennoch einen anderen Eindruck. Hier habe
ich den braunen Rock gegen meine braune Hose ausgetauscht und den Tüll-Unterrock ein bisserl
höher gezogen 😉. Ich finde, beide Stylings haben durchaus ihren Reiz, letztendlich entschied ich
mich aber für die zweite Version, als wir neulich zu einem philosophischen Kabarettabend gingen
(Roland Düringer - WIR - Ein Umstand)...




Mit dem vorletzten Outfit verlinke ich mich auch gleich bei Ines Meyroses Modejahr 2016,
denn da lautet das Novemberthema "Fein gemacht". Außerdem verlinke ich diesen Beitrag noch
bei Sunnys Um Kopf und Kragen sowie bei ihrem Schmuckkistl, bei Tinas Freitagsoutfit, 
bei Sabines Aktion Outfit des Monats sowie bei Elas Schrankmonstern und wegen der 
nachhaltig genützten Kleidung bei meiner eigenen Aktion A New Life. Ich freue mich natürlich 
sehr, wenn auch ihr wieder eifrig umweltfreundliche, die Welt auf diese oder jene Weise besser 
machende Beiträge aller Art bei ANL verlinkt! (Bis zum Abend des 1. Dezember habt ihr dazu 
noch die Möglichkeit!) Mehr über meine Linkup-Aktion HIER.



Gustav Klimt - Einzelbildquellen klick, klick und klick


Und hier kommt nun die letzte Outfit-Collage für heute - mein Beitrag zum Midlife Fun
Bloghop Inspired by Art of Gustav Klimt:



Mein ärmelloser Seidenmantel wurde vor Jahren von mir selbst bemalt und entworfen und von
Marianne-Oma genäht. In Beates Blog seht ihr ganz viele Beispiele von Klimts Werken und sie
erzählt euch auch etwas über die Schöpfungen von Emilie Flöge - vielleicht fällt euch da ja die eine
oder andere Parallele zu meinem Mantel auf. (Achja, und hier hab ich dann endlich die Blume im
Haar, die oben beim Frida-Look noch fehlte 😉)


Mit der folgenden Collage möchte ich euch einen schönen beginnenden Advent wünschen.
Wie ihr seht, bin ich eher noch in Namibia- als in Vorweihnachtsstimmung, deshalb habe ich zwei
afrikanische Mitbringsel in meine (sehr spärliche *) Adventdekoration integriert. Beide sind in
Brauntönen gehalten und passen daher farblich zum heutigen Thema.

*) Die pralle Dekoration der Afrika-Schüssel rechts oben war mir zu glitzerig - mal sehen, ob darauf heuer noch 
die Lust kommt. Wenn nicht, dann eben nicht. Vorerst liegen jedenfalls nur zwei Sterne in der länglichen Afrika-
Schüssel und in der runden drei Kugeln und ein Stern.







Demnächst werde ich euch noch weitere "schokoladige Outfits" zeigen - eines davon trug ich
bei einem Bloggertreffen in einem ganz ungewöhnlichen Ambiente. Aber das wird wohl erst
das übernächste Posting, denn beim nächsten Mal soll's ja - wie oben angekündigt - mit Afrika
weitergehen... Also - bis bald, baba und ... 

Fotos: Herr und Frau Rostrose
... alles Liebe von eurer Traude
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Traude,
    Schokolade zum anziehen, ein schöner Teile und sehr schöne Outfits! Dieses Schokobraun ict eine Farbe , die ich auch sehr mag!
    Danke für diese wieder so schönen und fröhlichen Bilder!
    Hab einen schönen Tag und einen wunderschönen 1.Advent!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde "Braun" einfach toll. Mit welchen unschönen Dingen diese Farbe behaftet ist, daran denke ich dabei nicht! Deine "Mixturen" sind wieder großartig. Du hast wirklich ein Händchen dafür!!!
    Viele Grüße von Margit

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude, guten Morgen,
    also ich hab jetzt auch ned unbedingt braun als Lieblingsfarbe, weiß auch garned ob ich überhaupt groß was davon im Schrank hab, aber dir steht die Farbe supertoll und mit offenen Haaren gefällst du mir auch noch mal nen Tacken besser, doch ich finde braun ist eine super Farbe für dich, tolle Kombis.
    Sehr schön schaust du aus, herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. I do like the birthday celebration outfit where you are wearing your hair down. And the last combination with the long, colorful silk vest. I barely have anything brown in my wardrobe.

    AntwortenLöschen
  5. Ich kenne die Unmöglichkeit der Naturlocken.... Trotzdem gefallen mir die Bilder mit der offen getragenen Haarpracht sehr! Mehr davon 😀
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen, liebe Traude, im Gegensatz zu Dir steht mir braun überhaupt nicht und daher landet bei mir die Schokolade im Mund, was meine Waage allerdings nicht allzu glücklich macht. ;) Der Schokoladenspruch ist super, den muss ich mir merken. Ich finde, etwas Ausschnitt steht Dir besser als ein Rollkragen. Das Des*gual-Kleid gefällt mir in beiden Kombinationen sehr gut.
    Ich wünsche Dir ein wunderwonniges Wochenende! :)
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  7. Den Mantel hast du selbst bemalt? Großes Kino!

    Ich sehe Dich gerne in Kombinationen mit Braun. Dein Trauma verstehe ich trotzdem. Meines sind dunkelblaue Faltenröcke ... In Hamburg kann man jede Farbe tragen, so lange sie Dunkelblau ist ... Das hat meine Ma etwas zu wörtlich genommen ...

    Danke für Deine Outfits für die Collagen!

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  8. braun steht dir sehr gut... braun ist 'meine' farbe ...auch klotürenbraun :))))

    AntwortenLöschen
  9. "sich in geschmolzener Kakao-Zucker-Masse zu wälzen...." - eigentlich eine prima vorstellung - solange kein palmöl dran ist :-)
    wunderbare anzüge hast du da wieder zusammengemixt! aber umhauen tut mich dein seidenes chasuble (scha-sübel gesprochen - lange lose weste)!!!!!!! die jugendstilkünstler hätten dich sofort in ihre reihen aufgenommen und später hättest du dich noch in der textilabteilung des bauhauses damit bewerben können!!! grossartig! wunderschön! (auch wenn du skeptisch guckst und es etwas unsicher kombiniert hast - ich seh alles ;-) )
    aller<3lichstes dankeschön für das lob und die verlinkungen!!!
    happy weekend! xxxxx
    p.s.: dekorieren? is´n das?? ;-P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Palmöl kommt mir auch keins mehr in die Schokolade (wobei ich sowieso nur sehr wenig Schoki nasche)! Freut mich, dass dir mein DIY-Seidenmantel gefällt! Ich hab ihn im Blog übrigens schon öfter mal hergezeigt - z.B. HIER:

      http://rostrose.blogspot.co.at/2014/06/gartenzeiten-sommerkleider-unterrocke_22.html

      http://rostrose.blogspot.co.at/2015/08/fair-play-teil-1-frau-r-zeigt-faire.html

      http://rostrose.blogspot.co.at/2014/06/gartenzeiten-sommerkleider-unterrocke.html

      - und dort sogar ebenfalls den Begriff Chasuble verwendet, aber irgendwie war ich mir nicht sicher, ob den heutzutage irgendwer versteht ;-)) Jedenfalls dank ich dir sehr für dein Lob und hätt mich auch richtig gefreut, bei den Jugendstilkünstlern mit dabei sein zu dürfen - das hätte mir sicherlich mehr Freude bereitet als mein aktueller Job. Und für Herrn Klimt wäre ich am Attersee sogar mit Freuden Modell gestanden. Sooo schön hat der da gewohnt!
      Vonwegen skeptisch gucken und unsicher kombiniert haben: Das war diesmal eine Blitzaktion nach dem Büro und vor dem Walken-Gehen, weil mir im Auto auf der Heimfahrt eingefallen war, was ich zum Thema beitragen kann: Die braune Hose und die Stiefel hatte ich noch an, das Chasuble hab ich der Schaufensterpuppe Amanda vom Leib gerissen (die derzeit das Wohnzimmer ziert und dazu diesen Mantel trägt), dann entschieden, dass wegen der Goldborten das Rost-Shirt dazu passt, schnellschnell Ketten drüber, Blume ins Haar, Lippenstift aufgefrischt - dann Selbstauslöserfotos, aber der Selbstaulöser lässt manchmal aus, weshalb ich skeptisch blickte - Motto: Na, wird das heute noch was? - dann raus aus den Klamotten, rein in die sportlicheren Sachen und losgewalkt. War also vielleicht nicht so supertoll inszeniert, aber durchaus inspiriert ;-)
      Schönen Abend noch! <3

      Löschen
    2. ich krieg ja schon vom lesen atemnot! traude im turbo! :-)
      daher also der ausdruck -verstehe! @deko: wohl war. war auch eher provozierend. immerhin hab ich zur feier des tages den kronleuchter abgestaubt :-)
      katzenkuschler! xxxxxx

      Löschen
  10. Braune Farben ziehe ich auch sehr gerne an.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rose,
    also die Palmöl Geschichte verfolgt mich auch und ich bin immer wieder auf der Suche nach Schoki ohne Palmöl. Es gibt sie und ich habe auch welche gefunden.
    Wenn man ein wenig aufpasst, dann klappt das auch.
    Jedoch die Meinung von den anderen Leuten ist alles andere als in Ordnung.

    "Was soll man denn dann noch essen, da brauche ich ja nichts mehr einzukaufen" usw.

    Nun Ich mag Braun und du kannst es auch gut tragen. Ich mache dann auch mit, weil er erstaunt war, was ich doch an Braun besitze. Allerding nur als Farbe zur Zeit komme ich viel mit "Braun" an politischer Gesinnung mit und das finde ich gar nicht so schön, wenn man in den Archiven des Staatsarchiv kramt.

    Da kann man allerhand einsehen, was ich für die Recherchen zum Leben meines Vaters brauche, mein Gott hatte der Menn zu tun mit den Braunen Gesellen nie wieder. Naja, brauch man sich ja auch nicht wundern der Mann der eine Welt in den Krieg stürzte kam ja auch aus Braunau, hat ja auch was mit Braun zu tun.

    Ich wünsche dir einen wunderschönen Adventssonntag und schau einfach mal nächste Woche bei mir nach Braun.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  12. Braun steht dir wirklich sehr gut..
    vor allem in den Kombinationen mit hellerem
    und der Spruch ist guuut :D
    ein schönes Wochenende
    wünscht dir
    Rosi

    AntwortenLöschen
  13. Liebstes Roströslein,
    was für ein süßer, schokoladiger Post. Braun ist eine tolle Farbe für Dich und steht Dir ausgezeichnet. Deine Lockenpracht mag ich auch, hach, ich wünschte, ich hätte auch ein paar mehr Locken ;-))) Und von Deiner Seidenmaljacke bin ich total begeistert, ein kunstvolles Muster hast Du Dir ausgesucht. Seidenmalerei ist eine schöne Kunst, ich hab mal Tücher bemalt und trage sie heute noch gerne...

    Dir ein wunderschönes 1. Adventswochenende mit viel Gemütlichkeit
    herzlichst Deine Namensschwester Traudi

    AntwortenLöschen
  14. hallo liebes Roströschen...alsoooo, da bin ich anscheinend die einzige hier die findet, dass braun nicht so deine Farbe ist, vor allem nicht wenn sie als einzigstes deine Figur schmückt, in meinen Augen trägt sie ein wenig auf, bitte nicht erstaunt sein dass ich das so offen schreibe. Gemixt mit dem Spitzenoberteil da sieht sie an dir wunderbar aus, das Ensemble steht dir ausgesprochen gut. Es mag ja vielleicht an deiner wundervollen Haarfarbe liegen dass ich finde beides(nur braun und rot )passt nicht, macht dich sehr blass, ein wenig müde und verträgt gut einen Mix mit anderen helleren Farben. Mit den kurzen Kleidern darüber, dem Beige in der Kombi aber gefällt mir dein BRaun auch sehr gut.
    aber die Idee selber das Braun zum Haupthema zu machen finde ich gut. Hat nicht Lagerfeld übrigens die Schokokleider erfunden(kreiert) und seinen Modeln auf den Körper nähen lassen? Oder war das ein anderer Modedesigner der dieses Experiment wagt das sieht natürlich abenteuerlich aus und hält nicht allzulange wenn die Gäste der Modenschauen dann an den Models herumknabbern wollen um auch was von der üppigen Süße abzubekommen.
    Deine afrikanische Adventsdoku in brauntönen finde ich fast so gut wie deinen Modemix in braun-hell und rot...
    lieben Gruß angelface...

    AntwortenLöschen
  15. Na, Traude, wenn Schokobraun nicht Deine Farbe ist, dann weiß ich nicht wessen. Wow, das sieht sooo toll aus an Dir und vor allem zu Deinen schönen roten Haaren. Das sind durch die Bank super Kombinationen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Traude,
    da ist ja wieder "mein" Desigual-Kleid - und so schön kombiniert! Ich bin ja ein bekennender Braun-Fan. Natürlich nur bei Kleidung und Schokolade. Tatsächlich steht Dir mit Deinen tollen roten Haaren das braun ausnehmend gut. Die Locken finde ich auch großartig !

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  17. Wow Traude, wo soll ich anfangen? Hammer Post! ♥️ Traude mit offenen Haaren, herrlich. Du siehst toll aus! Auch in braun, liebe Traude. Statt kack lieber schoko oder gar cognac?! :))
    Ich will auch Kaschmirsocken.... wo gibts die denn?
    Klimt ist Dir wunderbar gelungen Traude. Ich freue mich sehr dass Du mit machst.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Tina,
      danke für dein Kompliment!!! :-)
      Du wolltst wissen, wo ich die Kaschmirsocken herhabe - die gab's bei uns in einem Reformhaus ... aber ich denk mir mal, wenn man im Internet "Kaschmirsocken kaufen" eingibt, lässt sich da auch etwas Brauchbares finden...
      Viel Glück bei der Suche nach warmen Füßen ;-) und einen schönen 1. Advent!
      Herzlichst, die Traude

      Löschen
  18. Liebe Traude, Deine Mutter hat trotzdem Recht, die Farbe Braun steht Dir gut. Gemixt mit anderen Farben wirkt sie jedoch um einiges lebendiger.

    Lg kathrin

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    zuerst einmal möchte ich mich entschuldigen, dass ich Dich etwas vernachlässigt habe. Aber ich schaue immer gerne bei Dir rein, auch wenn ich mal nichts sage.
    Ich bin ehrlich und gestehe, dass braun und auch beige nicht meine Farben sind. Wenn schon braun, dann kombiniert mit einem anderen Farbton, denn ein bisschen Leben tut dem Braun gut.
    Du solltest Deine Haare wirklich öfter offen tragen. Du hast einfach eine wundervolle Haarpracht.
    LG und einen schönen ersten Advent
    Astrid

    AntwortenLöschen
  20. Hui, was für ein Post! Ich mag Deine ganzen Outfits - und Deine Haare finde ich auch toll! Ich wünschte, ich hätte auch zumindest ein paar Wellen in meinen Haaren...aber - da ist absolut nichts zu machen.
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  21. Ich liebe deine erste Bildcollage mit all den Herzen und Sternen - so süß...;-) Und toll, daß ich auch hier deine schönen roten Stiefeletten sehe - die gefallen mir eben!

    Liebe Grüße
    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2016/11/herbstzeit-in-der-stadt-autumn-arrived.html

    AntwortenLöschen
  22. Oh, wie herrlich! Dir stehen die schokoladigen Outfits großartig - in meinem Kleiderschrank wirst du Schokolade allerdings suchen müssen. (Dafür würdest du in der einen oder anderen Schublade allerdings fündig! ;-) - Kein Kindheitstrauma - ich mag die Farbe an mir und für mich üüüüüberhaupt nicht! Niemals - nie!!! :-) Das offene Haar steht dir wirklich unglaublich gut und wenn ich jetzt schreibe: Du siehst aus wie ein Weihnachtsengel - trägst du sie ganz bestimmt nur noch hochgesteckt - lach!! - Nein, ehrlich, gefällt mir sehr gut, wie all deine Outfits - und da ist es eigentlich egal, welche Farbe sie haben. - Ich wünsche dir eine besinnliche und frohe Adventszeit! LG Martina

    AntwortenLöschen
  23. Hallo liebe Traude,

    wie schön, auch von Dir einige tolle "Schokolade zum Anziehen"-Outfits sehen zu dürfen. Und Deine Frau Mama hatte damals schon recht: Auch wenn Braun nicht Deine Lieblingsfarbe ist und noch dazu politisch furchtbar konnotiert ist, es steht Dir einfach richtig gut! (Und ich würde Dich unheimlich gerne in Deinen damaligen braven braunen Kostümen und Cocktailkleidern sehen :-))
    Du siehst jedenfalls in allen Outfits phantastisch aus! Besonders hübsch finde ich Dich im Frida-Kahlo-Look, sowohl in der Variante mit braunen Rock als auch in jener mit der Hose.
    Nur bei der Frisur bin ich mir unsicher. Wie gefällst Du mir nun besser, mit offenen Haaren oder mit einer Hochsteckfrisur? Ich weiß es einfach nicht, Du siehst mit beiden Frisuren einfach toll aus!

    Nun ist das Wochenende schon wieder fast rum, also wünsche ich Dir einen schönen Wochenanfang!
    Alles Liebe,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  24. Dear Traude, you are so very talented in many ways! I'm absolutely in love with your silk coat - what a gorgeous creation! Love all of your outfits, very festive - perfect for this time of year!
    Thank you for joining the Midlife Fun team once again!

    AntwortenLöschen
  25. Schokolade zum Anziehen - ist doch einfach ein genialer Titel. Ich esse Schokolade ja sehr gerne. In meinen Farben ist dieses intensive BRAUN eher weniger zu finden. Deine Bilder sehen überaus sympathisch und lebensfroh aus. Herzliche Grüße - Martin - Lady 50plus

    AntwortenLöschen
  26. Doch, auch ich würde sagen, dass Brauntöne dir stehen. Und so wie du es nun Kombinierst gefällt es mir gut.
    Bei Braun besonders in Kombination mit Beige muss ich an die 70er und 80er denken, Fliesen Badkeramik, Tapeten, Teppiche, Gardinen und Möbel, ja selbst viel Kleidung war bei uns in diesen Tönen.

    Irgendwann konnte ich das nicht mehr sehen.
    Jetzt mag ich es ab und an, lieber braun wie beige.

    lg gabi

    AntwortenLöschen
  27. oohh liebe traude,ich liebe braun,und dir steht braun auch sehr gut,ganz besonders gefällt mir dein seidenmantel,das ist ja ein gigantisches kunstwerk.
    ich habe auch gerade einen braun taupe koller und hab mir schokoladenbraune stiefel gekauft.
    selbst mein make up ist in nude tönen gehalten.
    ach afrika ist bestimmt schön,ich freue mich auf bilder.
    danke dir sehr für deinen netten kommentar zu meinen matisse bild,das war recht schwer nach ihm zu malen.
    wünsch dir eine schöne woche.

    lieben gruß jeannette

    AntwortenLöschen
  28. ehrlich gesagt, hab ich bisher noch keine farbe an dir gesehen, die dir nicht steht. So verhält es sich auch mit braun, es sieht super aus!
    bin schon neugierig auf die nächsten schokoladigen outfits!
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  29. Ja, Brauntöne passen schon verdammt gut zu Dir. Und ich muss gestehen, dass ich nichts braunes im Schrank habe, so rein gar nichts. Dafür Schockolade umso mehr. Dein Seidenmantel ist ein Traum, da passen die Klimt-Bilder so perfekt. Das Selbst-Bemalen hat mich wohl am meisten beeindruckt. WOW!
    Herzliche Grüße an Dich!

    AntwortenLöschen