Montag, 7. November 2016

Rezept Brotauflauf auf südafrikanische Art + 2 Outfits

Servus ihr Lieben!
∗✿≫≪✿∗


Danke für eure lieben Zeilen zu meinem vorigen "Kürbisfarben"-Post! Heute gibt's zur
Abwechslung mal wieder ein Rezept mit zwei Outfits - aber ganz ohne Kürbisse ;o))

∗✿≫≪✿∗
A short English summary of this post:
Today I present you a South African style Bread pudding and two color-coordinated 
outfits! I hope that the translation of the recipe with Google Translate is understandable! 
Hugs, Traude
∗✿≫≪✿∗




Inzwischen wisst ihr ja schon, dass die Rostrosen auf ausgefallene Rezepte stehen. Natürlich 
mögen wir auch typische Hausmannskost - das wisst ihr spätestens seit unserem Hüttenurlaub ;o)) -
 aber zwischendurch darf und soll es exotisch zugehen dürfen.

Brotaufläufe sind eine gute Methode, um hart gewordenem Brot ein neues lukullisches Leben 
einzuhauchen. Es gibt süße Brotaufläufe und auch herzhafte. Der, den ich euch heute vorstellen 
möchte, ist eine ganz besondere Variante, durchaus würzig, aber mit einer feinen süßlichen Note 
und dem verlockenden Geschmack der Ferne ... Bestimmt ist er nicht jedermans und jederfraus
Sache, aber wir mögen ihn - und eventuell teilt ja jemand von euch unsere exotischen Vorlieben.

Die von uns zubereitete Version war zwar mit Fleisch, doch kann unser Brotauflauf auch vegetarisch 
zubereitet werden - im Rezept gehe ich auf beides ein. Und das Ausmaß der Süße oder Würzigkeit 
könnt ihr leicht auf euren eigenen Geschmack abstimmen. (Und wenn euch das alles zuuuuu exotisch
ist, dann macht doch einfach einen der hierzulande üblichen Brotaufläufe ;-))






Brotauflauf auf südafrikanische Art

Zutaten für 4 Portionen:
400 g gemischtes Faschiertes (Hackfleisch)
[oder die entsprechende Menge Sojagranulat + Gemüsebrühe 
(ungefähr 120 g Granulat und 300-400 ml Suppe,
 in der das Granulat nach Packungsangabe quellen kann)]
2 Zwiebeln
2-3 Knoblauchzehen
1 Stück frischer Ingwer (je nach Geschmack 1-2 cm lang) 
oder 1-2 TL Ingwerpulver
6 Scheiben hart gewordenes Brot ohne Rinde 
(wenn nicht vorhanden, könnt ihr auch frisches Brot bzw. Toastbrot verwenden. 
Toastbrot braucht ihr nicht zu entrinden.)
3 Eier
400 ml Milch
1 TL Zitronenschale
2-3 EL Apfel-Mango-Chutney oder anderes Chutney 
[oder Marillenmarmelade (Aprikosenkonfitüre) + Sambal Oelek]
ev. 5 Stück getrocknete Marillen (Aprikosen), klein geschnitten, 
oder eine Handvoll Rosinen
Öl
1-2 EL Currypulver
1 KL Kurkuma (Gelbwurzel)
Salz
Pfeffer
Öl
ev. 4 EL Reibkäse
4 EL gehobelte Mandeln




Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Wenn ihr frischen Ingwer verwendet, diesen 
ebenfalls schälen und in kleine Stücke hacken. Wenn ihr Ingwerpulver verwendet, könnt ihr dieses 
in die Milch streuen. Die Milch mit den 3 Eiern und der Zitronenschale verquirlen. Das Brot in 
kleine Würfel schneiden und in der Eiermilch einige Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Zwiebel, Knoblauch und ev. Ingwer-
stückchen darin anbraten. Nach ca. 2 Minuten Curry und Kurkuma hinzufügen, gut umrühren 
und das Faschierte oder das gut ausgedrückte Sojagranulat dazugeben und weitere 5 Minuten 
braten. Währenddessen könnt ihr das Backrohr schon mal auf 200 Grad vorheizen.

Das Chuney und ev. die getrockneten Früchte (bzw. Marmelade und Sambal Oelek) in die Fleisch- 
oder Sojamasse einrühren. Anschließend kräftig mit Salz und Pfeffer und ev. auch nochmals mit 
Curry abschmecken. Die Masse darf ein wenig "salziger" oder würziger ausfallen, als ihr das am 
Ende mögt, da die Eiermilch-Brot-Masse ja völlig ungesalzen ist. Diese Eiermilch-Masse vermischt 
ihr nun mit der Hackmasse und füllt sie in eine ausgefettete Auflaufform.

Den Auflauf auf mittlerer Schiene zunächst etwa 15 bis 20 Minuten backen. Danach mit Käse und 
Mandelplättchen bestreuen und bei ca. 180 Grad etwa 10 Minuten weiterbacken. Das Backrohr 
abdrehen, den Auflauf noch 5 Minuten im abgedrehten Rohr ziehen lassen - und dann könnt ihr ihn 
auch schon servieren!

 Wir bereiten übrigens meistens die 4-Personen-Menge zu und lassen uns den Auflauf
am nächsten Tag noch einmal schmecken!


Für die Grimasse links unten ist Herr Rostrose verantwortlich ;o))

Was die zum Essen passenden Klamotten betrifft: Diesmal sind es wieder zwei verschiedene
Mixe - es macht einfach so viel Spaß, mich von den Speisen, Tellern, Servietten & Co.
inspirieren zu lassen! ;o) Habt ihr's inzwischen auch schon einmal ausprobiert?

 Zwischen den beiden Outfits liegen übrigens ein paar Wochen... und falls ihr euch fragt,
in welchem Monat diese Wochen lagen: Die Aufnahmen stammen allesamt schon aus dem
letzten Winter (Jänner / Februar 2016) und haben seither auf ihren Auftritt gewartet.

Den einen Mix - mit den roten 
Stiefletten und rotem Schal - trug ich einen Tag nach dem Auflauf-Backen im Büro. Auf den 
Fotos unten seht ihr bei diesem Outfit zwei unterschiedliche Ketten in Türkis (eine davon habe 
ich mal bei Christine / White and Vintage gewonnen, die andere war vor vielen, vielen Jahren
 ein Urlaubsmitbringsel meiner Schwägerin). Ich denke, sie passen beide als pfiffiger 
Farbkontrast.



 
Ein bisserl bin ich bei diesem Outfit auch auf das Afrika-Thema eingegangen - die
rote Kette mit dem Perlmuttanhänger stammt nämlich von unserem eigenen Südafrika-Urlaub
im Jahr 2002, und auf dem Schal in Taupe-Schwarz-Rot versammeln sich Leo- und Zebra-
Muster. Das Spitzen-Muster des Häkelpullis wiederum passt zu den Servietten und Tellern... 
Die ärmellose graue Strickjacke und auch die hellgrauen Jeggings verlassen meinen Kleider-
schrank nicht besonders häufig, da ich sowohl an wärmenden Oberteilen als auch an Beinkleidern 
jeweils vorteilhaftere Stücke besitze - aber diesmal durften sie raus, weil sie zum grauen Teller 
passten ;o)) - und machten ihre Sache für Schrankmonster (wie ich finde) gar nicht so schlecht...





Ein paar Wochen später zog ich per Zufall wieder das graue Langarmshirt zusammen mit dem 
taupebraunen Häkelshirt an, erinnerte mich an das Brotauflauf-Outfit und beschloss, dazu noch 
etwas Anderes, ein bisserl Dezenteres zu mixen. Diesmal ist die Hose so dunkelgrau wie das Shirt 
(und ich trage sie bedeutend öfter als die Jeggings, weil ich den leicht ausgestellten Schnitt an mir 
lieber mag). Die Longjacke ist irgendwas zwischen Beige und Mauve, das passt so halbwegs zu 
den angerösteten Mandeln auf dem Auflauf ;o)), der Schal ist hellgrau, die Stiefel taupefarben - 
und dazu gibt's wieder je eine meiner Ketten in Rot und Türkis.





Manchen von euch wird vielleicht der "afrikanischere / buntere" Mix besser gefallen, anderen
der dezentere - für mich ist vor allem der Spaß wichtig, der sich durch das Herumprobieren mit
den verschiedenen vorhandenen Stücken in meinem Kleiderschrank ergibt. Schon ein paar wenige
Zutaten - ein Tuch, ein Gürtel, ein Schmuckstück ... können den Eindruck total verändern - es
ist also ein facettenreiches Spiel mit vielen tollen Möglichkeiten! :o)

Ich verlinke dieses Posting wieder bei Sunnys Um Kopf und Kragen,
bei Tinas Freitagsoutfit und bei Elas Schrankmonstern. Und außerdem kommt es zu Sabines  
Outfit des Monats  und zu Gustas Rezepte Linkparty. Bei A New Life darf es ebenfalls mitmischen,
denn es gibt nachhaltig genützte Kleidung, eine Veggie-Variante beim Rezept und zudem ist ein
Brotauflauf prima Resteverwertung.


∗✿≫≪✿∗
Guten Appetit
wünscht euch herzlichst
eure Traude
 
∗✿≫≪✿∗
  Rostrose auf Facebook und Rostrose auf Google +

Kommentare:

  1. Guten Morgen Traude, toll Dein Rezept, vielen Dank. Ist mal was anderes. Dein Geschirr ist wunderschön, die Teller gefallen mir. Schrankmonster, manchmal unglaublich eüwas Du da vorzauberst. Sehr hübsche Kombis.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Wie gut dass ich schon gefrühstückt habe. So läuft mir wenigstens das Wasser nicht auf die Tastatur ;-)

    Wünsche dir eine schöne neue Woche und sende viele Grüsse

    N☼va

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude, ein toller Post! So einen Brotauflauf werde ich auch mal ausprobieren. Das ist eine ganz tolle Idee und damit kann ich auch dem alten Brot noch eine gute Verwendung geben.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  4. Mir ist auch nicht immer nach bunt, ich verstehe also, dass Du auch mal ruhige Farben brauchst.

    Brotauflauf ist nicht so mein Fall. Dann lieber Nudelauflauf.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
  5. beide anzüge sind schön!! jeder auf seine art! und auch der ruhige ist keinesfalls graumäusig - aber das kannst du gar nicht oder ;-)
    brotauflauf hab ich noch nie gemacht - obwohl in meinem arme-leute-kochbuch von oma sogar "vegetarischer" drin ist (das wort gabs wohl schon aber kein sojagranulat). der grund ist einfach - hier bleibt nie brot übrig! ich backe immer nur was wir aufessen können und das selbstgebackene hält sich auch prima und wird sogar besser mit lagerung. einmal nur hab ich zum frühstück arme ritter gemacht als von einer grillparty noch weisbrot übrig war :-)
    nichtsdestotrotz werde ich darauf zurückkommen - falls es hier mal eine brotschwemme gibt!
    sei <3lichst umärmelt und grüss edi und kuschel die miezchen!!! xxxxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Beautiful photos and outfits, and the food looks delicious! :)

    AntwortenLöschen
  7. Das Rezept hört sich sehr lecker an! Langsam aber sicher probieren meine Jungs auch etwas exotischere Gericht, die Mutter auf den Tisch bringt!!! Haha...
    Vielleicht versuche ich es mal mit diesem Gericht!!!
    Dein Outfit ist wieder große Klasse!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,

    dein schöner Post erfreut mein Hezz.

    Liebe Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    das sieht sehr lecker aus, bestimmt schmeckt das sehr fein.
    Deine Outfits gefallen mir auch sehr gut.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Hackfleisch und süß??Ich weiß nicht ob das meinem Gaumen behagen würde :D
    dein Outfit sieht toll aus..
    und dein Shirt passt irgendwie zum oberen Teller ;)
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  11. Türkis - Rot ist eine meiner Lieblingsfarbkombis. Und mit Grau besonders hübsch. Ich mag alle deine Mixe, find aber auch die letzte Hosenform schöner. ( Aber mit diesen engen Dingern konnte ich mich noch nie anfreunden. )
    Eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude, ein toller Post! So einen Brotauflauf werde ich auch mal ausprobieren.
    Bei uns bleibt immer so viel Brot übrig :( Deine Outfits gefallen mir auch sehr gut.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude, ein toller Post! So einen Brotauflauf werde ich auch mal ausprobieren.
    Bei uns bleibt immer so viel Brot übrig :( Deine Outfits gefallen mir auch sehr gut.
    Ich wünsche Dir einen schönen Abend
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  14. Deine Outfits gefallen mir wieder sehr an dir! Ich mag solche engen Jeans nur mit einem längeren Oberteil. Aber dann weiß ich manchmal nicht, was für Schuhe ich dazu tragen soll. Deine roten Stiefelchen passen gut dazu!
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    der Brotauflauf sieht total lecker aus - am Wochenende hab ich einen süßen Apfel-Brotauflauf ausprobiert ... dein herzhafter wäre jetzt ganz nach meinem Geschmack. Schön sind deine Outfits, bes. gut gefällt es mir mit dem roten Schal, so wie du ihn auf der ersten Collage trägst.
    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  16. Ich kann das nachvollziehen liebe Traude. Mir ist auch nicht immer nach Bunt. Brotauflauf kenne ich nicht. Sieht aber lecker aus. Ich mag grern Broccoliauflauf mit Schinken und Schafkäse.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  17. Sehr schön, liebe Traude. Das Häkelshirt ist eine Wucht. Und der Auflauf sieht auch lecker aus. Danke für die schönen Anregungen und liebe Grüße,
    Johanna

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    danek für diese sehr interessanten Rezepte, dsa klingt wirklich verlockend!
    Wunderschön sind auch Deine wieder zusammengestellten Outfits!
    Hab einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    ich habe wohl gefühlte Ewigkeiten nicht mehr hier bei Dir kommentiert, aber die Zeit rast einfach so dahin (gelesen habe ich aber 99% Deiner tollen Post's.)
    Das Rezept hört sich wirklich verlockend an und ich denke das wird wirklich mal umgesetzt, da wir doch immer wieder viel Brot "entsorgen", leider.
    Deine beiden Outfit stehen Dir wieder mal wunderbar
    Liebe Grüße
    Bettina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    endlich komme ich mal wieder zu einer Blogrunde...und was sehe ich ...Brotauflauf!!!! Das kenne ich gar nicht. Werde mir mal überlegen, es vegetarisch abzuwandeln - ich glaube, das würde uns hier auch allen schmecken!
    Und Deine Fotos sind auch wieder mal sooo wunderbar!
    Lieben Gruß
    Gisi

    AntwortenLöschen
  21. Es ist so toll für uns Leser, deine Experimente in Sachen Bekleidung anzuschauen. Immer wieder hast du neue Ideen - selbst Schrankmonster bekommen eine Chance. Das ist eine Freude - und auch die Grimasse, die Herr Rostrose zu verantworten hat, ist durchaus sehenswert :-)! - Der Brotauflauf sieht sooooo lecker aus, doch ich bin eher skeptisch, ob er meinen Geschmack trifft. Schade, dass ich ihn nicht zuerst einmal bei dir probieren kann ;-)! - Danke für den tollen Post und einen sensationell schönen Abend wünsche ich dir! Wer weiß, vielleicht suchst du ja gerade nach weiteren Outfits oder posierst schon für den nächsten Post? :-) LG Martina

    AntwortenLöschen
  22. Man sieht, dass es Dir Freude bereitet, das Kochen, das Dekorieren und auch das Kombinieren verschiedener Kleidungstücke. Farblich auf das Essen habe ich meine Kleidung noch nie abgestimmt, jedenfalls nicht bewusst. Aber das ist eine prima Idee und ich könnte es bei einer unserer nächsten Einladungen, die wir machen, mal ausprobieren. Was ich allerdings schon immer mache, ist das Spiel mit den Assessoires. Schals, Ketten, Gürtel, ... sind bei mir immer von der Partie.
    Übrigens: Ich finde die farbenfrohere Variante besser. Sie hat das gewisse Etwas, das zu Deinem Typ passt.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  23. wenn schon, dann möchte ich wieder eine richtige österreichische kost... schon lange her...biz

    AntwortenLöschen
  24. Hello dear Traude,
    What a great shots.
    And what a lovely food you show here. Great decorated. It looks very well and make me hungry...hihi...!!

    Sweet greetings,
    Marco

    AntwortenLöschen
  25. Liebste Traude, mir läuft schon das Wasser im Mund zusammen ... mmmmmmm ... Dein südafrikanisch inspirierter Brotauflauf sieht und klingt ja köstlich!
    Todschick wie immer auch Deine dazu passenden Outfits. Ich muss gestehen, dass ich noch nicht auf die Idee gekommen bin, mich bei meinen Klamotten vom Essen inspirieren zu lassen. Chapeau! Die Kombination von grau und rot finde ich wunderschön. Der rote Schal, der Häkelpulli und die Strickjacke stehen Dir ausgezeichnet - wie auch das Langarmshirt! Sehr hübsch auch die rote Kette mit dem Perlmuttanhänger. Du siehst toll aus!

    Herzliche Grüße,
    Nadine

    http://nadinecd.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
  26. both of your outfits are very stylish...you know I love colours, patterns and layering. So, as far as I'm concerned these stylings are perfect! You have a winning smile...and that is always the best accessory.

    This recipe seems yummy! I have to give it a try.

    http://modaodaradosti.blogspot.ba/

    AntwortenLöschen
  27. Hallo Traude. Sehr lecker sieht dein Brotauflauf aus appetitlich und schmackhaft.
    Schick sind wieder deine Outfit hast du wieder sehr schön kombiniert.
    Schönes relaxes WE schon mal und liebe Grüße Jana.

    AntwortenLöschen
  28. hallo roströslein,

    hhhmmmhhh yummy,der brotauflauf sieht sehr lecker und schmackhaft aus,den werd ich mal machen,das ist eine tolle idee,denn ich weiß immer nicht was ich kochen soll,dein outfit ist wider super,sehr chic liebe traude.
    hier schneit es und ist bitterkalt,hab mir einen schwarzen lammfelloptik poncho mit kapuze und reißverschluss gekauft,ist schön kuschelig und sehr warm,ich hab ihn im outletpreis gekauft.
    einen schönen abend wünscht dir die jeannette

    AntwortenLöschen
  29. Toskanischen Brotsalat mache ich ja schön öfter mal, aber einen Brotauflauf habe ich noch nie ausprobiert. Deiner schaut sehr lecker aus, liebe Traude. Den werde ich sicher mal ausprobieren. Mit getrockneten Früchten im Essen brauche ich meinem Mann allerdings nicht kommen, aber der Auflauf schmeckt bestimmt auch ohne gut. Deine schönen Teller gefallen mir immer wieder sehr gut und Dein grauer Häkelpullover passt ja perfekt dazu. Schöne Outfits hast Du wieder zusammengestellt!
    Ich wünsche Dir ein fabelhaftes Wochenende! :)
    Allerliebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
  30. boa..liebe Traude welch ein Mix!!!
    Sowohl dieser köstlich duftende Brotauflauf der bis zu mir her duftet ist farblich und geschmacklich bunt gemixt und lässt einem doch glatt das Wasser im Mund zusammenlaufen als auch dein passendes Outfit dazu das du farblich mitgestaltest!!!! Tolle Idee, die mir viel zu aufwendig wäre, aber ich verwende ja ein Glück nicht meine farblichen "Kompositionen am Körper" passend zu dem was ich schreibe(grins), tät ichs, lacht, dann müsste ich stundenlang zwischen Kleiderschrank und Herd hin und herspringen...:))
    ein schöner Post der durch seine Andersartigkeit sofort ins Auge fällt..schön....dein Mix, sehr schön...und informativ..
    herzlichst Angel...

    AntwortenLöschen
  31. Wenn ich das so sehe, bekomme ich gleich den ganz großen Hunger...;-)

    Bei deinem Outfit gefallen mir die roten Schuhe mit dem kleinen Absatz. Rot sieht schick aus - sind das richtige Stiefel, oder nur knöchelhoch?

    Liebe Grüße

    Jennifer
    http://jennifer-femininundmodisch.blogspot.de/2016/11/mein-second-hand-einkauf-und-besuch-der.html

    AntwortenLöschen
  32. Hallo Traude,

    mit Kochen, Backen und diesen Sachen habe ich es ja nicht so ;) Ich bin ehrlich, ich hatte nie zuvor von einem Brotauflauf gehört *grübel* wieder etwas dazu gelernt, ist doch immer wieder sehr interessant bei Dir vorbei zu schauen ;)

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende
    Björn (alltagserinnerungen.de)

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    oh, das freut mich sehr, dass du auf diesem Foto meine Kette trägst. Sie passt wirklich hervorragend zu deinem Outfit. Als Brotauflauf kenne ich nur den "Scheiterhaufen", der wird allerdings süß zubereitet. Dein Rezept klingt aber auch sehr lecker!
    Liebe Grüße und ein wunderschönes Wochenende,
    Christine

    AntwortenLöschen
  34. Also das Rezept hört sich sehr verlockend an, auf jeden Fall mal was anderes. Tja, Deine Outfits sind wieder toll. Die roten Schuhe sind ganz nach meinem Geschmack.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,
    wieder einmal ganz super gelungen - dieser Post! Das betrifft das tolle Rezept, als auch Deine Outfits! Witzig finde ich, dass auch Du auf eine Gegebenheit vom Februar diesen Jahres zurückgreifst...genau das habe ich in meinem letzten Post auch getan - schau mal rein...vielleicht eignet sich dieser Post auch für Deine ANL-Aktion?!?
    Alles Liebe
    Heidi

    AntwortenLöschen
  36. Genauso ist es richtig probieren und ausprobieren, das hast Du drauf und auch sehr mutig. Mir scheint immer, Dir steht alles mehr oder weniger gut. Ich habe einen bestimmten Stil und weiche nur wenig davon ab, weiß aber was mir steht .
    Das Rezept ist noriert, hört sich sehr lecker an. So etwas probiere ich dann schon mal gern aus.
    Ich wünsche Dir weiter eine schöne Zeit und viel Spass, das es mir auch macht, wenn ich Deine Seite schaue. Immer was Neues!!!
    Liebe Grüße von mir zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
  37. Such a delicious bread puding, dear Traude!
    I'll try it very soon.
    Hugs
    Nina

    AntwortenLöschen
  38. Danke für das Rezept. Sieht lecker aus und hört sich auch gut an. Dein Outfit ist mal wieder perfekt darauf abgestimmt und du hast recht - mit ein paar anderen "Zutaten" wirkt es auch anders :)
    Liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  39. Sehr schön, gefällt mir <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

    AntwortenLöschen
  40. Liebste Namensschwester Traude,
    mir gefallen die roten Tupfer in Deinem schönen Post, ob es die Tomaten, Deine roten Schuhe! sin, einfach wunderbar! oder die roten Accessoires, mit denen man Kleidung aufpimpen kann, Du zeigst es uns, danke ;-))))))) hach, so schön, Ihr hattet viel Spass beim Fotoshooting *lach*

    Dir einen schönen Abend
    und liebe Grüße von Traudi

    AntwortenLöschen