Mittwoch, 4. Mai 2016

Rezept Rote Linsen-Kokos-Suppe plus Outfit

Servus ihr Lieben! 
∗✿≫≪✿∗


Vielen Dank für eure lieben Zeilen zu meinem vorigen Post!
Ich freu' mich sehr, dass euch vor allem meine "Serviettentechnikschuhe", aber auch das
Secondhand-Landhauskleid, meine Flach-Schuh-Outfit-Kreationen sowie die Katzen- und
Gartenfotos so gut gefallen haben! :o)
 
Ich hoffe, ihr seid gut und gesund vom April in den Mai gekommen!
Für alle, die vielleicht sogar bereits vom Sommer träumen,
gibt es heute ein Rezept für eine Speise, die ein bisserl exotisch anmutet und somit an ferne
Länder und schöne Reisen erinnert. Für uns Rostrosen dauert es bis zur nächsten "Reise in die
große Ferne" leider noch eine Weile, und bis dahin versuchen wir uns die Zeit unter anderem
mit kulinarischen Mitteln zu verkürzen. Und weil's so viel Spaß macht, habe ich mich durch
die Farbe von Speise, Schüssel und Leinentuch auch gleich wieder zu einem Outfit
inspirieren lassen... ;o)

∗✿≫≪✿∗
A short English summary of this post:
Today I present you a recipe for a dish that tastes exotic and invites us to dream of faraway 
countries and beautiful journeys. I hope that the translation of the recipe with Google Translate 
is understandable! And because it's so much fun, I let myself be inspired again to an 
outfit by the color of food, bowl and linen cloth ...; o)
Hugs, Traude 



∗✿≫≪✿∗

Rote Linsen-Kokos-Suppe


Die zarten roten Linsen muss man nicht einweichen; sie können daher schnell
zu einem köstlichen Gericht zu verarbeitet werden.

Zutaten für 4 Personen:
180 g rote Linsen
1 Dose Kokosmilch (400 ml)
1 Zwiebel
ev. 1 kleines Stück Ingwer
1 Knoblauchzehe 
2-3 EL Tomatenmark
2 TL Chilipulver
2 TL Kurkuma
500 ml Gemüsebrühe
Öl
Salz
ev. 4 KL Sesamöl
ev. 4 EL Sesam

dazu ev. 12 Riesengarnelen *)
(mariniert in Sesamöl, Ingwer, Chilipulver, gepresstem Knoblauch
oder Knoblauchpulver, Zitronen- oder Limettensaft und Salz)


*) Öko-Info unterhalb des Rezepts



Zwiebeln, Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Öl in einem großen Topf erhitzen.
Rote Linsen, Tomatenmark und Kokosmilch hinzufügen und gut umrühren. Mit der Gemüsebrühe
ablöschen und die Suppe ca. 15-20 Minuten köcheln.

(Wenn ihr gern Garnelen zur Suppe reichen möchtet, ist jetzt der richtige Zeitpunkt, sie zu braten.
Nachdem sie in der Marinade aus Sesamöl und den Gewürzen gelegen sind, benötigt ihr dafür
kein Extra-Öl. Wir spießen sie übrigens immer erst nach dem Braten auf, das finden wir einfacher.
Die Suppe schmeckt aber auch gut ohne Garnelen - z.B. mit gerösteten Brotwürfeln oder Naan.)

Zurück zur Suppe: Sobald die Linsen schön weich sind, mit Salz, Chili- und Kurkumapulver
abschmecken. Wenn ihr Lust habt, könnt ihr sie nun pürieren, uns ist die Suppe aber mit einem
gewissen "Biss" lieber. Vor dem Anrichten habe ich in jedes Schüsselchen einen TL Sesamöl
eingerührt, die Suppe mit Sesam bestreut und die Garnelenspieße über den Schüsselrand gelegt.

Das Rezept reicht wie gesagt für 4 Personen. Da die Suppe aber am nächsten Tag gleich noch
besser schmeckt, haben wir diese Menge für uns beide gekocht und hatten am nächsten Tag
auch noch etwas davon. Und sie schmeckt natürlich auch ohne Garnelen Klasse :o)








*) Wenn ihr, wie wir, ab und zu gerne Garnelen esst, solltet ihr aus gesundheitlichem
Interesse und aus Gründen des Umweltschutzes zu Bio-Garnelen greifen, die nach 
Naturland-Richtlinien produziert werden. Antibiotika und Chemikalien sind in diesem 
Programm strikt verboten. Mangroven dürfen nicht gerodet werden, im Gegenteil: Liegt 
eine Garnelenfarm auf ehemaligem Mangrovengelände, dann muss sogar aufgeforstet 
werden. Außerdem wird Fischmehl äußerst sparsam - und wenn, dann aus nachhaltigen 
Quellen - verfüttert. 

 Lt. WWF-Öko-Test ist diese Form von Bio-Aquakultur dem Wildfang aus tropischen 
Ländern vorzuziehen, da sich beim Wildfang in den kleinmaschigen Grundschleppnetzen 
auch Jungfische und Schildkröten verfangen. Zudem werden Korallenriffe durch das 
Entlangschleifen dieser Netze zerstört. 


 



Die Vegetarier oder Veganer unter euch werden vermutlich die Meinung vertreten, dass
die Menschheit sehr gut ohne den Genuss von Shrimps leben könnte. Und diejenigen, die sie
"so appetitlich wie Engerlinge" finden, meinen das wohl ebenfalls ;o)

Wir Rostrosen haben Meeresfrüchte aller Art jedoch immer leidenschaftlich gern gegessen, und
bis vor ein paar Jahren hieß es auch noch, Garnelen wären gesund. Dann galten sie aufgrund
der Antibiotika in Aquakultur plötzlich als ungesund und umweltzerstörend. Daher griffen wir -
in dem Glauben, dass das umweltfreundlicher ist - vermehrt zu Wildfang... oder zu Bio-Shrimps.
Nun bleiben wir bei letzteren. Inzwischen gibt es die - wie gesagt - schon in gut kontrollierter
Qualität. Diese mag zwar teurer sein, doch erstens ist uns das die Umwelt und unsere Gesundheit
wert und mittlerweile essen wir auch viel seltener Garnelen als in früheren Zeiten. Sie sind kein
"Alltagsfutter", sondern etwas Besonderes.






Soviel zu diesem Thema, nun zu den Klamotten, zu deren Farbkombi mich wie gesagt sowohl
die Suppe als auch das Rundherum - also Schüsseln und Stoffset - inspiriert haben. Es gibt zwei
Varianten, die eine mit der ärmellosen Strickjacke (die euch jetzt wohl schon hinlänglich bekannt
ist ;o)) und mit einem Stoffgürtel in Orange. Den Rock kennt ihr inzwischen auch schon gut, z.B.
 von HIER. Zum Mix Nr. 2 trug ich die Bikerjacke, die ich euch nun auch schon in einigen Posts
gezeigt habe, und meinen Wendegürtel, der auf der einen Seite gelb ist und auf der anderen Seite
hellgrau.

Wie ich nach dem Betrachten der Fotos feststellte, ist das Grau des Gürtels aber zu hell für den
Rest des Outfits - und außerdem störte es mich, dass man an den Rändern das Gelb der anderen
Gürtelseite durchleuchten sah - und so trug ich ins Büro letztendlich die untere Variante.

Das Kurzarm-Shirt mit dem kleinen Stehkragen ist eines meiner wenigen Kombinationsstücke 
in Orange - und gleichzeitig ein "Schrankmonster". Es wird so selten getragen, weil ich diese 
Kragenform nicht besonders leiden kann. An kühleren Tagen hat es allerdings durchaus Vorteile, 
auf einen Schal verzichten zu können - und diesmal schaffte ich es tatsächlich, nicht ständig 
daran herumzuzerren ;o)) Nun hoffe ich aber doch darauf, dass die kühle Zeit fürs erst vorbei
ist und wir noch reichlich schöne Frühlingstage genießen können, ehe der Sommer kommt 
(der mir meistens viel zu heiß ist)...





Außer bei Elas Schrankmonstern verlinke ich diesen Beitrag auch noch bei Sunnys 
und bei Gustas Rezepte Linkparty. Derzeit macht die Aktion A New Life ja wieder
14 Tage Pause, aber wenn's dann ab 15. Mai weitergeht, verlinke ich den Beitrag wegen
der rein-vegetarischen Variante des Rezeptes, der Shrimps-Öko-Info und der nachhaltig
genutzten Kleidung auch bei A NEW LIFE!



Ganz herzliche Rostrosige Grüße
von eurer Traude 
∗✿≫≪✿∗

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Traude,
    Dein Outfit paßt wirklich sehr gut zum Süppchen *schmunzel* .... ich bin immer wieder angetan von Deinen Bildern, Dir stehen auch wirklich alle Farben so gut!
    Ich wünsche Dir einen wundervollen und glücklichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Rote Linsen, Kokosmilch und Shrimps mag ich gerne. Vielen Dank für das Rezept, liebe Traude. Dein Outfit passt wieder sehr gut dazu. Der orangefarbene Gürtel gefällt mir dazu auch besser als der Graue. Wenn Du das halsnahe Bündchen an Deinem T-Shirt nicht magst, könntest Du Dir einen Ausschnitt in das Shirt schneiden. Die Schnittkante klappst Du dann zweimal nach außen um und befestigst den Saum, indem Du mit der Hand kleine Perlchen drauf nähst.
    Hab' einen wunderbaren Tag! :)
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen Traudi,
    Ich bin ein sogenannnter "Suppentiger" sagt mein Mann ;-) habe das Rezept schon abgeschrieben, die schaut wirklich lecker aus, ich mag dieses Exotische sehr gerne, die Garnelen würden bei mir auch nicht fehlen.
    Du hast dein Outfit genau auf dieses Gericht abgestimmt, es passt ausgezeichnet zu deinem Typ - gefällt mir sehr.
    Lg und einen fröhlichen Tag.
    Sadie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    deine Suppe würde mir auch schmecken, und Shrimps liebe ich, wollte auf sie als besondere Schleckerei auch nicht gerne verzichten. Rollkragen mag ich auch nicht, wenn sie eng am Hals anliegen, dann muß ich auch immerzu dran ziehen! ;O)
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude !
    Das Rezept klingt echt lecker, und ich muss zugeben, dass wir auch leidenschaftliche Garnelen- und Shrimps Esser sind. Ab und zu kann man sich das schon gönnen - aber es stimmt schon, es gab eine Zeit, das war so etwas "Alltagsfutter" und nun ist es doch wieder was besonderes. Dein Outfit passt wie immer perfekt zum Essen ;-)
    Alles Liebe
    Karen

    AntwortenLöschen
  6. Suppe und Outfit passen einfach perfekt zusammen! Das Rezept hört sich sehr lecker an! Rote Linsen und Kokosmilch - das muss einfach lecker sein! Ich liebe ja Garnelen - esse sie aber auch nur sehr selten!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  7. leckere suppe! und leckeres - ääähh - schickes outfit! :-)
    als ich das letzte mal billig-garnelen gekauft hab, hab ich mich sehr geärgert - haben nämlich gar nicht geschmeckt! es lohnt sich also nicht am falschen ende zu sparen. das nächste problem ist, dass es hier im binnenland ja fast nur tiefgefrorene meeresfrüchte gibt - eher suboptimal. also gibts die dinger seeehhhr selten - obwohl ich gern meeresfrüchte esse.
    brauchts denn unbedingt einen gürtel? finde die ja fast zuviel. ansonsten ist die kombi des knalligen oranges mit mattem kühlem grau ziemlich genial! kannst du den kragen nicht ab-/ausschneiden - hab ich mal gemacht und dann mit fertigem schrägband eingefasst. loch muss nur gross genug für´n kopp sein weil´s sich kaum noch dehnt......
    ganz liebe grüsse nach rostrosenhausen!!!! xxxxxxx

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Traude,

    für deinen informativen Post danke ich dir bestens.
    Ich freue mich darüber.

    Sonnige Grüße
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude, ja sag einmal, wie kannst du denn deine Kleidung als 'Klamotten' abtun :-). Du siehst immer sooooo klasse in ihnen aus und dein Einfallsreichtum kennt in dieser Beziehung ja wirklich keine Grenzen. Das ist einfach wunderbar. --- Ich hoffe, du kannst die nächsten Tagen ein bisschen für dich und zur Erholung nutzen. Deine Bilder erzählen in dieser Hinsicht so ihre eigene Geschichte ;-)! Alles Liebe! Martina

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    ich würde dann die Kokosmilch weglassen. Esse Weihnachten zwar immer ein paar Kokosnussmakronen, aber damit ist meine Kokosliebe auch wieder für ein Jahr bedient :)
    Daher probiere ich Dein Rezept ohne Kokos, aber mit den Garnelen für meine Familie aus. Esse gerne Fisch, aber naja Garnelen und so sind auch nicht so ganz meins.
    Liebe Grüße und einen schönen Vatertag morgen
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  11. Hello Traude,
    That looks very delicious. I like king prawns so much.
    When I go to a restaurant and the have it, I will take it. So delicious.
    Nice pictures, but you still make me hungry Traude...hihi...!!

    Sweet greetings,
    Marco

    AntwortenLöschen
  12. Hmmmm - das Rezept liest sich ja sehr lecker und sieht auch köstlich aus :-)
    Und dein Outfit steht dir wieder super, liebe Traude!
    Ganz viele sonnige Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  13. Dank Dir für den tollen Post - und ich futtere auch gerne Garnelen, uns auch eben als Besonderheit (sind ja dann auch so s...teuer...).
    Deine Idee der leckeren Suppe samt farblich passendem outfit ist köstlich in beiden Wortsinnen, hihi, hab es weiterhin so ideenreich und lebenkünstlerisch, alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  14. Also bevor ich mir die Fotos angeguckt habe liebe Traude, habe ich mir erstmal das rezept herauskopiert. Ich liebe diese Supper nämlich sehr. Danke dir und sonnige Grüße von Sabina

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    Deine Suppe sieht köstlich aus, danke für das Rezept, das ich bestimmt ausprobieren werde. Dein outfit gefällt mir immer, heute hats mir Dein Rock ganz besonders angetan. Ich mag den verspielten Saum daran, bin halt eine hoffnungslose Romantikerin. Aus dem Meisennest sende ich Dir ganz liebe Grüße, Carmen
    ( die immer gerne bei Dir vorbeischaut)

    AntwortenLöschen
  16. Das wäre schon ein Rezept für mich:-) nur die Garnelen müsste ich weglassen...
    Du siehst wieder toll aus in Deinem Outfit. Der Rock ist ganz besonders schön.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  17. Die Suppe lecker, aber die Garnelen kann ich nicht essen. Bin Vegetarier und da gehört für mich eben Fisch dazu. Ich esse nix, was Augen hat, außer Kartoffeln.

    Mit Rollkragen stehe ich auch auf Kriegsfuß aber dir steht das Outfit sehr gut.

    Lieben Gruß Eva

    AntwortenLöschen
  18. Das Rezept klingt lecker und wird bestimmt nachgekocht (für mich ohne Garnelen).
    Das T-Shirt steht dir gut,aber mit dem Kragen könnte ich mich nicht anfreunden.
    Orange ist eine meiner Lieblingsfarben (Herbsttyp). Ein schönes langes sonniges Wochenende !
    Liebe Grüße RIKA

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    als Nichtvegetarierin stimme ich dir zu: Meeresfrüchte sind lecker. Leider aber bin ich gegen Linsen allergisch, dabei habe ich die immer geliebt.
    Danke für deinen Kommentar zu meinem Flensburgposting - und überhaupt für deine Treue. Die tut gut. Das Bloggen funktioniert bei mir leider weiterhin nur höchst umständlich, drum fehlt mir meistens die Motivation, obwohl es so viele schöne Bildergeschichten zu zeigen gäbe. Manchmal überkommt es mich trotzdem und ich wurschtel mich durch.
    Hab ein schönes sonniges Christi-Himmelfahrtswochenende, dein Nordlicht Gea

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude,
    dein interessantes SuppenRezept kommt gerade recht für meine roten Linsen und mit Garnelen wirklich ein richtiger Leckerbissen.
    Ein schönes sonniges Wochenende wünsch ich dir.
    Liebe Grüße, Marita

    AntwortenLöschen
  21. Die Suppe koche ich mir, wenn mal keiner da ist. Aber auf die Engerlinge verzichte ich dankend 😉
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  22. Alles orange, liebes Roströslein, so schön, Augenschmaus und Gaumenfreude pur - mmmmm, ich genieße die Zutaten für die Linsensuppe, würde aber den hiesigen Granat, frisch gefangen und im Fischerdorf Ditzum frisch gekauft, den Garnelen vorziehen.
    Dir schöne und sonnige Tage
    und liebe Grüße von Deiner Namenschwester Traudi

    AntwortenLöschen
  23. Leider ist mein antiker provencalischer Spitzenunterrock irgendwann zu eng geworden und in der Verkleidungskiste gelandet. Wenn ich so deinen neuesten (Kleider) Streich sehe, fühle ich mich animiert. Du hast übrigens recht, solche Stehkrägelchen sind nervig. Dann lieber Tuch oder Schal. Aber momentan scheint das ja überflüssig.
    Einen schönen Feiertag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
  24. Hallo! Das Suppenrezept ist total lecker. Ich hätte nicht gedacht, dass Linsen und Kokos so harmonieren! Auch das utfit ist wie für Dich gemacht. Besonders die Farbkombination beige -rot-blau ist fröhlich, aber nicht knallig! Alles Liebe und einen schöenen Mai, Nessy von den happinessygirls.com

    AntwortenLöschen
  25. Die Suppe sieht unheimlich lecker aus. Danke fürs teilen. Übrigens gefällt mir dein Outfit richtig gut.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen
  26. Your outfit looks perfect to wear to our Kings day Traude, when a lot of Dutch wear something orange.

    Your soup sounds delicious. I am very much into lentils at the moment, particularly in salads. A healthy ingredient and good to combine with all sort of vegetables.

    Happy weekend ahead!

    Madelief x

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Traude,
    die Suppe schaut sehr lecker aus, aber die Garnelen sind nichts für mich. Irgendwie schaffe ich es nicht, mich zu überwinden und diese Meeresfrüchte mal zu probieren. Sie erinnern mich wirklich zu sehr an Engerlinge.
    Ganz liebe Grüße,
    Christine

    AntwortenLöschen
  28. Ach Traude, perfektes Outfit zur perfekten Suppe. Danke fürs Rezept. Für mich gern ohne Garnelen :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    ich habe mich ja schon sooo lange nicht gemeldet, das heißt aber nicht, dass ich deinen Blog nicht weiterverfolge. Es ist nur meinem derzeit chronischen Zeitmanger geschuldet... So weiß ich auch gar nicht, wann ich mir mal wieder Zeit für meinen Blog nehme oder ob er langsam einschlummert.
    Deine Suppe ist eine meiner Lieblingssuppen. Ich mache sie ganz oft, im Sommer und Winter, schmeckt immer super! Dein letztes Posting mit der Schuh-Serviettentechnik fand ich auch klasse, das muss ich unbedingt mal probieren. Ich habe noch ein paar alte Ballerinas mit Spange, da ist das Leder jetzt schon abgewetzt, da ließe sich doch etwas machen, oder? Und dein Landhauskleid ist soooo schön und steht dir soooo gut, wirklich wahr. Du musst es unbedingt oft tragen diesen Sommer! Kompressionsstrümpfe habe ich übrigens auch. Wenn ich viel sitzen muss und es nicht zu warm ist, trage ich sieh auch und sehe abends auch deutlich die Veränderung. Wenn es jetzt Sommer wird, werde ich mich wieder davor drücken und im Büro die Beine hochlagern.
    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  30. ich bewundere dich dass du trotz Bürojob - Haus - Garten - Katzen und Mann (oder umgekehrte Reihenfolge es auch noch schaffst dein Outfit auf die Suppe oder umgekehrt einzustellen, dazu die Fotos zum richtigen Zeitpunkt nicht zu verpassen(nicht dass die Shrimps verkohlt sind) und dann noch *auf Bild + gut aussehen zu zeigen, wozu der passende Fotograf bitteschön auch ganz genau zum zeitpunkt parat stehen sollte....
    Tausendsassa sollte man dich zu diesem Post nennen liebe Traude und sollte ich je Linsensuppe essen mögen, dann lade ich mich bei dir - dazu ein:))
    meine eigene pfth..schmeckt mir nämlich alles andere als lecker sondern eher ein wenig nach PAMPE....lacht Angelface

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,
    die Suppe hast du ja köstlich zubereitet und serviert, da hätte ich mich gerne dazu gesetzt!!
    Sollte dringend mal wieder eine Suppe kochen, danke fürs Motivieren!!!
    Herzensgrüße von mir für dich,
    die Monika*

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traude,
    ich hatte leider die letzten Wochen wenig Zeit zum Kommentieren, aber ich habe immer bei Dir reingeschaut.
    Du hast immer herrliche Kreationen, sowohl, was das Essen, als auch was Deine Kleidung betrifft. Alles passt immer ganz toll zusammen.
    Wo findest Du eigentlich immer diese Rezepte? Oder sind es eigene Kreationen? Ich bin leider kein Fan von Garnelen, aber Suppe esse ich immer gerne. Jedoch ziehe ich immer die pürierte Variante vor.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen