Donnerstag, 10. März 2016

Frau Rostrose in "therapeutischen Röcken" ;o))

Servus ihr lieben treuen und
neuen LeserInnen,

... ich freue mich, dass ihr wieder bei mir reinschaut! Vielen Dank für all eure Kommentare zu
meinem Beitrag über unseren Almhütten-Urlaub auf der Forsteralm! Und schön, dass ihr mich
auch zu meiner heute etwas "seltsamen" Modenschau besuchen kommt! Ich habe euch HIER
ja erzählt, dass ich nun eine Zeitlang eine 


erhalte. (Wenn ihr auf den Link klickt, könnt ihr euch ansehen, wie das mit den Beinbandagen 
bei dieser Therapie funktioniert und wie das aussieht.) Während ich diese Therapie durchmache, 
ist es ratsam, weite Kleider und Röcke zu tragen, da die Beinbandagen, die mir angelegt werden, 
ziemlich stark auftragen.


A short English summary of this post:
I told you that I get a lipoedema compression treatment
during some weeks. While I'm going 
through this therapy, it is necessary to wear wide dresses and skirts, as the leg bandages make  
a rather "swollen leg". Here I show you some of these "therapy outfits" :o)
Hugs, Traude




Übrigens hat sich herauskristallisiert, dass ich nach der Lymphdrainage jeweils nur EIN Bein 
bandagiert bekomme - mal ist es das linke, dann das rechte - denn mit zwei gewickelten Beinen 
wäre ich mehr oder weniger bewegungsunfähig und auch unfähig, halbwegs normal zu sitzen. 


Und ich muss an den Therapietagen nach dem "Wickeln" ja normalerweise noch ein paar Stunden im 
Büro aushalten, dann eine ziemliche Strecke bergauf zur U-Bahn hinken, mir dort einen Sitzplatz suchen, 
an dem ich das bandagierte Bein - wenn geht - von mir strecken kann, von dort zum Auto, dann mit 
möglichst weit zurückgeschobenem Sitz entweder heimwärts oder zu meiner Mutter ins Pflegeheim ... 
Kurz: Therapietage sind für mich "ganz normale Tage mit einer gewissen Erschwernis"... Und um den 
Erschwernisfaktor gering zu halten, versuche ich mich eben so hübsch, praktisch und bequem wie möglich 
zu kleiden.


 


Das erste Outfit, das ich euch hier zeige, war übrigens bei meinen
Heimbesuchen der letzten Zeit die Lieblingskombination meiner Mutter: Hildekind, wie ich
sie nenne, war nämlich in früheren Jahren immer sehr an Kleidung interessiert und besaß auch 
einige außergewöhnliche Stücke, obwohl wir nie viel Geld hatten. Ihr Glück war, dass ihr kleine 
Größen passten (Gr. 34-36 sowie Kindergrößen) und sie daher im Ausverkauf echte Schnäppchen 
machen konnte. Auch einige schöne Stücke aus zweiter Hand hatte sie jahrelang in ihrem 
Kleiderschrank - manche musste sie leicht ändern. Selbernähen zählte hingegen nicht zu ihren 
Stärken. Sie war dazu in der Lage, mochte es aber nicht. Meine Mutter hatte außerdem einen 
"guten Griff" - und auch heute besitzt sie noch ein Auge für Details.

Obwohl sie nun im Pflegeheim liegt und Mode
in ihrem Leben keine wirkliche Rolle mehr spielt, gibt es kaum einen Besuchstag bei ihr, 
wo sie nicht meine Aufmachung erwähnt: Hast du eine neue Kette? Das Kleid passt dir gut! Du 
bist immer fesch! etc... (Früher, als wir beide jünger waren, hat sie das nicht getan ;o)) In das
Häkel-Oberteil war sie diesmal ganz besonders vernarrt, sie kam immer wieder darauf zurück
und wollte nicht glauben, dass es nicht neu ist.




Dabei trage ich es immer wieder - aber es 
sieht eben auch immer wieder anders aus - je nach "Darunter". Vor zwei Jahren z.B. bekamt ihr 
es HIER gezeigt. Mit dem goldgelben Langarmshirt darunter kommt das Spitzenmuster hingegen 
viel intensiver zur Geltung. Den Rock habe ich euch HIER und den uralten Gürtel HIER gezeigt.
Den Rock habe ich übrigens in den letzten zwei Jahren höchstens zwei, drei Mal getragen -
vermutlich, weil der Samt aus Polyacryl ist. Aber Dank der Therapie durfte er jetzt wieder raus
aus seinem Schrankmonster-Dasein und wird nun bestimmt wieder etwas häufiger zum Einsatz 
kommen. Denn wenn ich ihn mir so anschaue, gefällt er mir schon ziemlich gut!

Ihr seht also,
die Methode, selten getragene Kleidung nach einem oder zwei Jahren auszusortieren und 
wegzugeben, wäre für mich absolut nicht das Richtige. Ich entdecke so vieles nach Jahren
wieder und freue mich dann, dass ich es habe!

Die linken Fotos
 hier unten entstanden VOR dem Weg zum Büro, die rechten Fotos NACH dem Büro, NACH der 
Kompressionsbehandlung und NACH dem Besuch bei Hildekind. Hier seht ihr auch, wie mein 
rechtes Bein mit dem Kompressionswickel aussieht. Besonders dick ist der Verband im Fußbereich,
 deshalb passen mir nach der Behandlung auch keine normalen Schuhe oder Stiefel. Also schlüpfe
 ich mit dem bandagierten Fuß in einen meiner Crocks. Falls ihr mal auf den Laufstegen dieser
Welt seht, dass die Models auf einem Fuß eine Stieflette tragen und auf  dem anderen eine Sandale
o.ä., dann könnt ihr davon ausgehen, dass sich die großen Modeschöpfer von meinem Therapie-
Look inspiriert gefühlt haben! ;o))






Gleich werdet ihr sehen, dass trotz des relativ ähnlichen Schnitts, den die vorgestellten Röcke 
bzw. das Kleid haben - weit, glockig, lang - jedes Outfit eine andere Ausstrahlung besitzt. Der 
schwarz-goldene Look von oben hat meiner Meinung nach einen elegant-mystischen Touch.
Der Mix in fruchtig-frischen Grüntönen mit einer Prise Braun wirkt hingegen frühlingshaft, 
natürlich und eher sportlich-unkompliziert (jedenfalls wenn man sich den Schmuck wegdenkt ;o)).
 Den Rock, den ich euch hier unten zeige, kennt ihr übrigens von HIER, das limettengrüne Shirt 
aus Bio-Bouretteseide von HIER, und das maulwurfsbraungraue Seidenshirt hatte ich auch 
schon oft an.




Die Ketten sind zum Teil aus Holz- und zum Teil aus Glasperlen, eine davon hat mir Julia 
vom Blog Vintage with Laces gebastelt; ich habe sie euch früher schon mal genauer gezeigt. Und
den Gürtel trug mein Göttergatte, als er im Fasching als Cowboy verkleidet war ;o))




Das Rösleinkleid vom Flohmarkt kennt ihr von HIER. Ich finde, es hat eine romantisch-natürliche
und etwas nostalgische Ausstrahlung. Um es auch für kühlere Tage tauglich zu machen, hilft ein 
daruntergezogenes Langarmshirt - in diesem Fall in dunkelgrün - und als Darüber meine mittlerweile 
wirklich schon sehr oft verwendete einstige Schrankmonster-Halbarmjacke.


Wie ihr an Maxwells Kuschelkissen seht, mag auch unser Katerchen rosa Rosen! 
 


Hier unten sind die Rosen rot (falls diese Blumen Rosen darstellen sollen ;o)), dafür ist der
Rest des Rocks in ziemlich knalligem Pink gehalten. Eine Farbe, zu der ich mich jahrelang nicht 
zu greifen getraut hätte, aber die Bloggerwelt hat mich irgendwann mal überzeugt. Ihr kennt den 
Rock jetzt schon ein Weilchen - z.B. von HIER und HIER. Im ersten dieser beiden Postings habe
 ich euch bereits erzählt, dass ich diesen Rock gern mit einem anderen Rock darunter trage, und so 
halte ich es auch hier: Von meinem schwarzen Glockenrock (z.B. von HIER) lass' ich gerade mal 
die Spitzen hervorlugen. Dieser schwarze Rock mit Spitzen war übrigens auf der Almhütte auch
mein "Bequem-Rock" - er hat einen Gummizugbund und sticht jede Trainingshose in Sachen
Bequemlichkeit und vor allem Eleganz aus ;o)) Weil das Muster des rosa Rocks rot ist, düfen
auch die Accessoires rot sein - und so kommen meine roten DIY-Stiefel wieder zum Einsatz ...
und natürlich abermals ein paar rote Ketten. 




Ob das rote Jäckchen eine gute Ergänzung ist, weiß ich nicht so genau: Ich glaube, das ist dann
schon zu viel ROT. Ins Büro trug ich es dann (nach Betrachtung der Fotos) jedenfalls nicht, sondern
wählte ein schwarzes, und außerdem ergänzte ich den rot-getupften Schal auch noch mit einem
pink-gestreiften (siehe unten 2. Foto von links).


Ihr seht: Die Farbe auf den Stiefeln hält immer noch. Es gibt jedoch inzwischen dezente "Krakelierungen"...


Zum Abschluss zeige ich euch noch ein letztes Outfit mit dem braunen Rock, den ihr vom 
Banana-Pancake-Outfit kennt. Die alte braune Jacke habe ich euch zuletzt in diesem Post
gezeigt. Und die Bluse kennt ihr u.a. von HIER. In Kombi mit braun sieht sie ganz anders aus
als wenn ich sie, wie damals, mit Lila mixe. Diesmal sind auch wieder die meisten Ketten
vom oberen grünen Outfit im Einsatz - und außerdem mein brauner Leo-Gürtel, den ich
im Vorjahr beim Kafferöster erstanden habe, weil er zu vielen meiner Kleidungsstücke
passt.





Ihr Lieben, jetzt wisst ihr also, was ich trage, wenn ich meine Beinwickel bekomme.
Nun ist diese Therapie aber bald vorüber. Sie hat mir gut getan - ob sie auf längere Zeit
etwas bringt, wird sich weisen. Jedenfalls habe ich gelernt, mir selbst solche Kompressions-
bandagen zu verpassen (naja, so halbwegs wenigstens ;o)) und dieses Können werde ich auch
noch brauchen, wenn mir Kompressionsstrümpfe angemessen werden.

Außer bei A NEW LIFE
und bei Elas Schrankmonstern verlinke ich diesen Beitrag auch noch bei Sunnys 
 Frühlingsfarben sowie im April bei Outing und bei Sabines Aktion Outfit des Monats.


✿ܓܓ✿ܓ✿ܓ✿ ♥♥♥♥ ܓܓ✿ܓ✿ܓ
Herzliche Rostrosengrüße
von eurer Traude
 

Kommentare:

  1. Guten Morgen, liebe Traude,
    Deine therapeutischen Röcke sind herrlich! Under bare Outfits zeigst Du wieder, vorgetragen mit einer Leichtigkeit und Fröhlichkeit, und das trotz dieser Bandagen .. ich hab mir das mal angeschaut .... kann man sich da überhaupt noch mit bewegen? Ich wünsche Dir von Herzen, daß es hilft und auf Dauer etwas bringt!
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Rosi,
    obwohl ich selber sehr selten Röcke trage, bekommt
    man bei deinen Modeschauen wirklich Lust drauf, außerdem ist
    es eine gute Idee, damit du dich bei deiner Therapie auch rundum wohlfühlst.
    Alle grün/braun/grau Kombinationen stehen dir einfach blendend, das Outfit mit
    den Rottönen schreit mir ein bisschen zuviel ;-),
    doch das ist selbstverständlich eine subjektive Meinung.
    Ich wünsche dir einen fröhlichen Tag.
    Lg Sadie

    AntwortenLöschen
  3. so richtig österreichich mit deinem blumenkleid, sehr nett!
    die kompressions-strümpfe sind noch schwerer zum anziehen, mein mann schwitzt jeden tag bei dieser prozedur, aber nach einer thrombose ist es nötig...biz

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude,
    was hast du wieder für tolle Outfits zu zeigen! Bin schon auf die nächsten Modeschauen gespannt, ob sie dir den Crogs-Look abgekupfert haben!;O))Das würde ich mir aber patentieren lassen!
    Viel Erfolg noch bei deiner Therapie.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  5. traude! die "not" macht dich mehr als erfinderisch! diese ganzen ensembles sind alle wunderschön! und ausserdem siehst du in röcken oder kleidern einfach sensationell aus!! und die ganze üppigkeit von farben, stoffen und schmuck wurde, glaub ich, für dich erfunden!!!
    im übrigen bewundere ich dich dass du dir an den drainage-tagen nicht einfach frei nimmst! oder sollte ich dich dafür tadeln? ;-)
    pass gut auf dich auf - was nützen dir beine wie marlene wenn du vor erschöpfung ins gras beisst!!!
    dicke umärmelung! xxxxxx

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Traude
    ich bewundere dich für deine Liebe zum Detail und wie du kombinierst,ich hätt dazu keine Geduld,vor allem du weißt ja an mir mag ich so gut wie keine Farben also wirklich Farbe allerhöchstens mal einen Schal das ist aber schon das höchste der Gefühle ansonsten bleib ich bei erdigen und neutralen Farben und ich kann nicht widerstehen wenn es die neuesten Teilchen gibt;.)))Deinen Almhüttenurlaub hab auch ich genossen sehr schade das ihr keinen Schnee hattet,die Hütte ist traumhaft und ihr hattet bestimmt viel Spaß,mal ein Geburtstag der besonderen Art...auch hab ich mich gefreut von deiner Mama zu hören und das sie sich noch an den kleinen Dingen freut...momentan bin ich sehr viel am arbeiten und das bloggen gehört zu den Dingen die momentan einfach hinten anstehen,einen Post zu erstellen braucht einfach viel Zeit,die ich wenn ich sie mal habe dann mit Hausarbeit füllen muss;.)))...ich komme aber regelmäßig bei dir vorbei und freue mich an deinen Bildern soviel zeit muss schließlich sein;.)) Vor allem aner hoff ich das dir deine Therapie Erleichterung bringt auch wenn es derzeit etwas anstrengend ist....hab eine schöne Zeit bis bald...allerliebste und herzlichste Grüße..Petra

    AntwortenLöschen
  7. Liebes Röschen, du hast wirklich eine unglaubliche Gabe - etwas für dich doch sehr unangenehmes hübsch und unterhaltsam (für uns und dich) zu verpacken!°
    Du bist zu bewundern, tapfer wie du bist, denn - obwohl es noch nicht frühlingswarm ist undmandurchaus noch etwas dicker angezogen gehen kann, ist es doch sicher sehr mühsam, arbeits- und zeitsaufwendig sich um die Beinchen und Füße zu kümmern...du machst das einfach toll.
    Deine Collagen - in dieser Art etwas "neu" gefallen mir sehr, sehr gut°...herzliche Grüße in deinen Tag...Angel

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Traude,
    in Deinen schwingend-fröhlichen Röcken strahlst Du eine gute Laune und Leichtigkeit aus - und das mit Bandagen-Bein - einfach toll :) ....
    Ich wünsch' Dir, dass diese Behandlung Dir weiterhilft - auch längerfristig und Du damit gut zurecht kommst. Es ist auch schön zu lesen, dass Du Dir davon nicht Deine Tage "vermiesen" lässt und tust, was auch immer geplant war - nur halt ein bisserl "verwickelt" ;) ....
    Ich wünsch' Dir einen wunderschönen Donnerstag und sende
    ganz liebe Grüße - Sandra

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Traude,
    von meinem Besuch bei dir,
    bleiben sonnige Grüße hier.
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  10. Du schaust immer guad aus, i hab das eh scho mal gschrieben, es is dei Ausstrahlung - net die Kleidung!!!
    Ganz besonders gfoit ma der pinke Rock mit de Schua vom Papst ;-) . . . und des letzte is ma zu brav ;-)
    Hab ein schönes Wochenende,
    Doris

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Traude, habe Maxwell entdeckt! ;-)
    Du weißt ja mit Mode habe ich nicht viel am Hut und Röcke besitze ich kaum, habe nur ein oder zwei Notobjekte von der Zeit als ich einen Gips hatte und keine Hosen tragen konnte. Ich mag diese Dinger einfach irgendwie nicht, aber vielleicht ändert sich das ja noch. Du scheinst Dich darin ja wirklich wohl zu fühlen...
    Bin seit November dabei, ein bisschen abzuspecken (Gegenwert von ca. 3 Katzen ist mittlerweile weg ;-) ) aber bisher habe ich noch nicht das Bedürfnis meine Hosengarderobe durch Röcke aufzulockern. Man wird sehen. Weiterhin alles Gute für Deine Therapie und möge Deine Freude an den kleinen Modeschauen nie versiegen.
    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Traude,
    ja sag mal, wie viele Kleider hast Du denn? Siehst klasse aus.
    Ich finde einfach, du bist ein richtiger Farbenmensch, je bunter,
    desto besser!
    Glg Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    das ist grossartig, wie du mit diesen Bandagen umgehst... Stützstrümpfe waren für mich nach der OP ein einziger Horror, ich kriegte sie nicht hoch :-/... Deswegen drücke ich dir ganz heftig die Daumen, dass es bei dir gut klappt. Dein Outfit ist genial, mir gefällt das Rote sehr...
    Herzliche Grüsse, Sichtwiese

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    wie gut, das Du schwingrockmäßig so gut sortiert bist! Diese Wickelarie ist ja wirklich etwas hinderlich aber wenn es Dir gut tut und hilft, heiligt der Zweck die Mittel. Daumen hoch für Deinen Umgang mit der Situation, ich drück Dich mal!
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Traude,
    jetzt hätttest Du mich mal hören sollen - aaaaah ... oooooh .... jaaaa! Du siehst sowas von umwerfend aus in all den tollen Kombinationen. Wie Du weißt, liebe ich ebenfalls diese weiten Röcke - einfach weiblich. Wie Du mit Farben und Accessoires spielst ist echt gekonnt. Die frischen, hellen Farben stehen Dir ganz wunderbar, aber auch das schwarze Spitzenteil paßt optimal zu Dir. Nur diese grün-braune Kombi gefällt mir jetzt nicht sooo gut an Dir. Die läßt Dich ein bißchen "erdenschwer" erscheinen. Aber vielleicht gibt es ja Tage, an denen Frau das auch braucht ...
    Außerdem bewundere ich Dich ohne Maßen, wie Du mit dieser Kompressionstherapie zurecht kommst oder soll ich bessser sagen, wie Du das alles erträgst. Ich bin sehr gespannt auf Deine Erfahrungen mit dieser Therapie und ob sie nachhaltig ist.
    Ich wünsch Dir weiterhin viel Energie und grüße Dich von Herzen
    Antje

    AntwortenLöschen
  16. liebe Traudel..
    fesch siehst du wieder aus ;)
    ich hab ..so glaub ich.. das Gleiche wie du..bisher hat mir auch noch kein Arzt weiter geholfen..mein Hausarzt meinte auf meine Bitte nach Lymphdrainage sogar.. lieber nicht.. es könnte sich etwas "lösen" .. denn mitlerweile habe ich Hautveränderungen oberhalb der Knöchel..
    aber wenn ich die Bandagen so sehe.. selber könnte ich die gewiss nicht anlegen.. die normalen rutschen schon nach kurzer Zeit ;)
    und Röcke die noch passen hab ich wohl auch nicht ;)
    alles Gute für dich
    Rosi

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    einfach toll wie du deine Outfits immer wieder neu und anders zauberst. Röcke sind wohl wirklich ein ganz tolles Kleidungstück wenn du die Therapie anwenden musst. Das es dir gut tut klingt gut. Und das du die Therapie zuhause selber auch gut anwenden kannst finde ich toll.

    Alles Liebe immer
    Julia

    AntwortenLöschen
  18. LIebe Traude, doppeltes Glück im Unglück. Dumm ist es, dass Du die Bandagen brauchst, gut hingegen, dass Dir die weiten Röcke super stehen, absolut zu Deinem Stil passen und Dir die Kombimöglichkeiten so schnell nicht ausgehen.
    Tja. Früher wurde den Leuten eingetrichtet, dass man nicht eitel sein soll und sich nach außer gefälligst nur für praktisches, sinnvolles zu interessieren habe.
    Heute Deiner Ma das wurscht sein, und so kann sie sich ungeniert daran erfreuen und Deine phantasievollen Kreationen bestaunen. LG Sunny

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,
    nun geht unser PC wieder. Wir hatten ja einen ganz bösen Virus drauf. Dazu habe ich auch einen Blogeintrag gemacht, aber leider war dieser am anderen Tag auch wieder spurlos verschwunden. Ich weiß nicht warum!?
    Ich mache es jetzt ganz kurz: dir stehen all diese Kleider wunderbar. Sie passen wirklich gut zu dir und deinem Typ, und man sieht die Bandagen nicht.
    Ich muss jetzt erst einmal nachlesen, was du zu diesem Thema alles geschrieben hast. Ich konnte ja eine lange Zeit nicht an unseren PC. :-((
    Dir ein sonniges Wochenende und liebe Grüße,
    Christa

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Traude, Du hast ja einen ganzen Reigen toller Röcke. Und immer alles so schön kombiniert. Kein Wunder, dass Deine Mutter denkt das ist neu. Anders kombiniert wirkt es wieder neu und frisch.
    Würde mich freuen wenn Du mit der Therapie Erfolg hast.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  21. Du hast einen schönen Namen für Deine Mutter liebe Traude.
    Na und Deine Fashion Fotos sind mal wieder richtig klasse. Wie oft ziehst Du Dich dafür um? Drück die Daumen das Du dann endlich Ruhe hast nach Deiner Therapie
    Liebe Grüße sendet Dir
    Kirsi

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude, ich drücke die Daumen, dass Dir die Therapie hilft und sich eine deutliche Erleichterung dadurch ergibt.

    Deine Röcke sind wirklich sehr schön, ich hätte nicht mal soviele im Schrank. Aber sehr schön kombiniert, der pinkfarbene Rock gefällt mir extrem gut!

    Liebe Grüsse
    Clara

    AntwortenLöschen
  23. Du siehst toll aus - und die Wickelei hilft bestimmt.

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
  24. Danke liebe Traude, dass du auch hier wieder soviel tolles zu den Schrankmonstern beizutragen hast. Auch wenn keins davon als echtes Monster durchgehen kann :) das häkeloberteil hat es mir übrigens auch besonders angetan. So ein schönes Stück!
    Das klingt wirklich nach einer ziemlichen Einschränkung mit den gewickelten Beinen. Dafür wünsch ich dir weiter viel Energie:
    Liebe grüße Ela

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,
    es freut mich,dass die Therapie so gut angeschlagen hat. Ich drück dir ganz fest die Daumen, dass die Wirkung auch lange anhält. Was Mode anbelangt bin ich nicht so der Fachmann. Meine Kleidung muss in erster Linie bequem und sportlich sein.
    Liebe Grüße und einen schönen Abend,
    Christine

    AntwortenLöschen
  26. Bewundernswert, deine kreative Energie bei deiner Kleidung und deine Geduld & Toleranz bei der Behandlung!
    Du bist schon ein besonderer, energiegeladener Mensch!
    Alles Gute weiterhin!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  27. Uuuiii, die Bandagen sind ja wirklich heftig!!!! Dafür sind Deine modischen Kombinationen wirklich wieder der Knaller!!!! Mir gefällt ja das braun-grüne Outfit besonders gut!!!
    Viele Grüße von
    Margit

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude
    Ich wünsche dir von Herzen, dass die Therapie ein Erfolg ist. Nach so viel Mühe kann das doch eigentlich gar nicht anders sein... Da ich pink sehr liebe, gefällt mir natürlich der pinke Rock am besten. Warum nicht mal mit der roten Jacke. Eventuell würd ich den pinken Schal dazu kombinieren. So hättest du eine Einheit. Rote Schuhe, pinker Rock, rote Jacke, pinker Schal. Aber die Geschmäcker sind bekanntlich verschieden.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende.
    lg Gabriele ☼

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude,
    besonders freue ich mich, dass Du wieder etwas pinkes trägst! Der Rock ist so toll, seht Dir klasse, und mit der grünen Bluse im nächsten Outfit siehst Du wunderschön aus <3 Auch die anderen Outfits sind spitze und ich habe einen sehr großen Respekt vor Dir, mit welcher Gelassenheit Du Deine Behandlungen samt dem Rest des Tages danach erträgst - und wie wunderbar Du dennoch aussiehst! Kein Wunder, dass das auch Deine Mutter bemerkt.
    Ich wünsche Dir weiterhin viel Erfolg bei der Behandlung.
    Alles Liebe von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,
    ich finde du hast ein absolutes Händchen für kreative Kombinationen und die frischen Farben stehen dir perfekt. Bewundernswert mit wieviel Energie du den Tag trotz der eingeschränkten Bewegungsfreiheit meisterst...ich wünsche dir ganz viel Erfolg durch die Behandlung.
    Alles Liebe für dich, Marita

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Traude,

    Deine Kleidung finde ich superschön und vieles davon würde ich selbst auch begeistert tragen! Durch Deine Fotos bringst Du mich auf ganz neue Farbkombinationen, die ich so selbst nicht probiert hätte, jetzt aber als sehr harmonisch wahrnehme.

    Nun werde ich auch mal diesbezüglich herumprobieren, wenn wir Mitte April vom Jakobsweg zurück sind und es hoffentlich wärmer im Haus ist. Noch würde mir eine Modeschau keine Freude machen, denn wir haben nur einen einzigen Ofen im Haus, sprich nur einen einzigen warmen Raum...

    Bezüglich Deines Camino-Kommentars bei mir habe ich Dir geantwortet (vielleicht hast Du es noch nicht entdeckt), hoffe, dass der folgende Link funktioniert:

    http://zeitraunen.blogspot.de/2016/02/es-werde-licht.html?showComment=1457531100250#c4595178148073174205

    Liebe Grüße zu Dir von der sonnigen Nordseeküste,
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  32. Diese Bandagen sind ja wirklich lästig, liebe Traude. Hoffentlich bringen sie Dir wenigstens auf Dauer auch etwas. Deine heutigen Kombinationen gefallen mir allesamt sehr gut an Dir und ich freue mich, dass Du meine Kette trägst. :)
    Hab' ein ganz tolles Wochenende!
    Knuddels für die Miezen und Dich,
    Julia

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    Du hast nicht nur aus der Situation das Beste gemacht, Du hast lauter wunderbare, eigenwillige Outfits kreiert. Ich mag sie allesamt, ganz besonders aber das Rosenkleid. Vielleicht weil ich als Kind ein ähnliches, über alles geliebtes, hatte. Ich freu mich für Dich, dass die Behandlung Dir gut tut und bewundere, dass Du bei all den Beschwerlichkeiten, Deinen guten Mut behälst.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Liebe Traude,

    ich drück Dir die Daumen, dass Du Erfolg haben wirst und mit den selbstangelegten Bandagen und den Stützstrümpfen zurecht kommst. Ich finde es toll, dass Du Dich nicht unterkriegen läßt und diesem Lipödem den Kampf angesagt hast. Deine Outfits passen sehr sehr gut zu Dir :-))

    Liebe Wochenendgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  35. Dearest Traude,

    Love all your beautiful clothes you are wearing - you look fabulous. Really hope the bandages help and ease the pain.
    Thanks so much for your kind visit. Wishing you a happy weekend
    Hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  36. Recht hat die Mama, fesch siehst Du aus, auch das Häckeloberteil. Röcke stehen Dir wunderbar und auch die roten stiefelchen kommen gut zur Geltung.
    Dein Weg zur und von der Arbeit ist ja nicht ganz einfach und nun mit den Bandagen beschwerlich.Ich drücke Dir ganz fest die Daumen, das die Wickelei hilft.So hast Du vielelicht in Zukunft weniger Beschwerden.die richtige Kleidung hast Du aber gefunden und man sieht nichts.Klärchen

    AntwortenLöschen
  37. In Röcken siehst Du fantastisch aus, liebe Traude, sie stehen Dir ganz toll!
    Überhaupt siehst Du sehr hübsch aus und ich finde es schön, dass Du Deine Kleider mit so einer Begeisterung trägst.
    glg zu Dir und alles Gute und viel Erfolg für Deine Therapie,
    glg SUsanne

    AntwortenLöschen
  38. Ich finde die Röcke stehen dir sehr gut
    Hauptsache es ist bequem ,ich hoffe du hast
    viel Erfolg mit deiner Therapie und bist vielleicht
    irgend einmal beschwerdefrei !
    Und du hast so eine tolle Ausstrahlung
    deine Fröhlichkeit ist ansteckend :-))

    Herzlich grüsst dich
    Margrit

    AntwortenLöschen
  39. Hallo Traude. Schick siehst du aus in deinen Röcken. Stehen dir alle gut, schön auch das du alles mit einer Begeisterung trägst und das es dir Freude macht. Drücke dir die Daumen mit deiner Therapie das alles gut wird.
    Schönen Sonntag und liebe GRüße Jana.

    AntwortenLöschen
  40. Liebste Traude,
    Du Arme, die Komprssionswickel sehen ja nach ziemlichen Folterinstrumenten aus! Ich drücke ganz fest die Daumen, dass die Behandlung auch fruchtet und zu einer Besserung führt. Einen schönen Nebeneffekt hat die Behandlung jetzt schon: Wir sehen Dich in diesen tollen "therapeutischen Röcken". Wie Du ja weißt, liebe ich Röcke (und Kleider) über alles und es freut mich, dass Du sie auch so gerne trägst. Und Du siehst in diesen Röcken ganz toll aus! Ich weiß gar nicht, welches Outfit ich herausheben soll. Sie sind alle so schick. Zwei Looks möchte ich trotzdem extra erwähnen: Der schwarze Rock mit dem gelben Shirt und dem Häkeljäckchen darüber ist besonders hübsch. Das zweite Outfit, dass ich noch erwähnen möchte, ist jenes mit dem pinken Rock. Das ist doch einmal ein Statement! Toll ist auch die Idee, zwei Röcke übereinander zu tragen.
    Es so süß von Deiner Mutter, dass sie noch für Deine modischen Belange interessiert und Dir liebe Komplimente macht.
    Ich wünsch´ Dir noch einen wunderschönen Sonntagabend!
    Liebste Grüße,
    Nadine

    AntwortenLöschen
  41. Wonderful outfits. You know that I just adore patterns and colours, so no wonder that I really loved all of these outfits. My favourite look is the one with the floral maxi.

    I hope that your therapy is going well. I see that wearing wide clothes didn't stop you from being stylish and fabulous. I really love to see women wearing skirts and dresses...and you really styled all of these outfits perfectly.

    AntwortenLöschen
  42. Hallo Traude,
    Deine Outfits habe ich wieder sehr genossen. Ich bewundere 'Deinen Sinn für interessante Kombinationen. Du hast einen umwerfenden Fundus. Wie groß ist eigentlich Dein Kleiderschrank?
    Viele liebe Grüße
    Anke

    AntwortenLöschen
  43. Wunderschöne Kombinationen. Sie sehen sehr bequem aus und unterstützen Dich hoffentlich bei Deiner Therapie!
    Mein Favorit ist eindeutig die schwarz-gelbe Variante. Da hat irgendwie einen Hauch von Gold und wirkt sehr edel.
    LG Sigrid

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Traude, das klingt nach viel Erschwernis, an diesen Therapietagen. Aber ich bewundere, wie du es stemmst. Die Röcke stehen dir allemal gut, sicherlich nicht nur an den Therapietagen. Ich liebe ja einstrich auch schwingende Röcke, aber morgens um 6h auf dem Bahnsteig ist es mir noch zu kalt dafür... Ich denke, du machst vielen betroffenen Frauen Mut, wenn du so offen, ehrlich und dennoch fröhlich über dieses Krankheitsbild schreibst. Mach weiter damit!!! das ist so wichtig!
    liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
  45. Dear Traude, nobody would say your legs are getting that kind of treatment as you look so well.

    Answering to your request, I'll try to insert a little summary in each of my posts.
    Hugs
    Nina

    AntwortenLöschen
  46. Du bist wirklich fesch liebe Traude. Da hat Deine Mutti recht. Sehr bewundernswert, wie Du das alles wuppst.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  47. "Ontem foi embora.Amanhã ainda não veio. Temos somente hoje, comecemos!!!Qualquer ato
    de amor, por menor que seja, é um trabalho pela paz" (Madre Teresa de Calcutá)
    Fico sempre feliz com sua doce presença lá no meu cantinho! Obrigada!

    Um grande abraço querida, Marie.

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Traude,
    ich sehe, Du liebst lange Röcke. Ich auch! Ich habe ganz viele lange Röcke in meinem Schrank, die ich im Sommer sehr gerne trage.
    Danke für die tolle Modenschau, ich habe sie genossen.
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  49. Es ist fantastisch, wie du mit deiner momentanen 'Behinderung' umgehst. Klasse!! Und jetzt weiß ich auch, von wem du den Blick für tolle Mode und Details geerbt hast. --- Meine Mama hat sich auch immer gerne schick gekleidet. Es war uns möglich, sie bis ins hohe Alter zu Hause bei uns zu haben. Wenn Besuch kam, hörte ich hinterher oft: Sie sieht noch so gut aus - und immer so adrett. Jaaaa, darauf legte sie wert. Auch die Haare mussten immer gut frisiert werden - lach!!! Danke für deinen tollen Post! LG Martina

    AntwortenLöschen
  50. Ach du liebe Güte - das ist ja wirklich eine ganz schön heftige Bandage. Aber deine Kleider sind dafür umso schöner. Ich hab mich ganz in das Schwarz/gelbe outfit verliebt und auch das rote finde ich super.
    Wenn es den Aufwand wert ist, dann macht man das gerne.
    Ich wünsche dir viel Erfolg mit der Therapie.
    liebe grüße
    gusta

    AntwortenLöschen