Sonntag, 20. Juli 2014

Auf der (Hirsch-)Pirsch

(Wildpark Ernstbrunn Teil 1)


♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥✿✿✿✿✿♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥ 
Servus, ihr Lieben!
♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥ ☼☼☼ ♥♥♥♥




Vor unserem Urlaub erzählten mir zwei Arbeitskolleginnen, dass es in im Niederösterreichischen 
Weinviertel eine Anlage gibt, in der man unter anderem mit Wölfen spazieren gehen kann. Nachdem 
mich diese wilden Hunde-Vorfahren schon interessierten, seit ich in meiner Jugend "Wolfsblut" 
gelesen und auch eine der Verfilmungen gesehen hatte, wollte ich unbedingt mehr über diese Sache 
wissen. Ich erfuhr im Internet, dass es im Wildpark Ernstbrunn ein Wolfsforschungszentrum gibt 
und dass man sich dort zu diversen Aktionen anmelden kann - unter anderem tatsächlich auch zu 
Spaziergängen mit einem Wolf. Allerdings ist es nicht so einfach einen Termin zu bekommen, wie 
man sich das vielleicht vorstellt: Für 2014 sind bereits alle Termine ausgebucht (und das trotz der 
relativ hohen Kosten, die lt. Homepage des Wolfsforschungszentrums für das Wohlbefinden der 
Wölfe und die Forschung eingesetzt werden). 

Also beschlossen wir, während unseres "Urlaubs daheim" auch einen Ausflug nach Ernstbrunn zu 
unternehmen, um uns den Wildpark samt den Wölfen einmal aus der Nähe anzusehen und dann zu 
entscheiden, ob wir uns für einen Spaziergang im nächsten Jahr anmelden wollen. Die Rostrosen-
Tochter Jana (21) war ebenfalls mit von der Partie, denn auch sie ist seit ihrer Kindheit von Wölfen 
fasziniert und ganz allgemein eine große Tierfreundin.

Im heutigen ersten Teil seht ihr allerdings zunächst einen anderen Teil des Wildparks (der übrigens 
zu den Österreichischen Top-Tierparks zählt): Hier gibt es nämlich z.B. auch frei begehbare Gehege
mit Damwild, Sikawild, Rotwild und Mufflons. Und allein wegen dieses Teils möchte ich den Ernstbrunner 
Tierpark schon allen tierliebenden Menschen und vor allem Familien mit Kindern empfehlen - denn 
hier kann es zu wunderbaren, barrierefreien Begegnungen kommen! Seht einfach selbst - die Hirsche 
(die jetzt ihr gepunktetes Sommerfell tragen) haben zwar jede Menge Möglichkeiten, sich zurückzuziehen, 
doch viele von ihnen bevorzugen es, sich von den kleinen und großen Besuchern füttern und liebkosen 
oder jedenfalls ganz nah bewundern zu lassen:

 


Wir fühlten uns wie im Märchen! Denn wie oft ergibt sich denn sonst für Menschen, die nicht gerade
 am Waldesrand wohnen, die Gelegenheit, einem kapitalen Damhirsch ohne trennenden Zaun soooo 
nah zu kommen!?! Oder die bereits etwas größeren "Bambis" zu streicheln und zu füttern. (Die ganz 
Kleinen waren im Rückzugsbereich und man lässt sie auch besser in Ruhe.) Das alles war für 
uns einfach wunderschön! 
(Das  Futter gibt es übrigens an der Wildpark-Kassa zu kaufen.)

In meinem zweiten Teil werdet ihr dann erfahren, ob es auch Wolfsbegegnungen gab und welche 
Tiere wir in Ernstbrunn sonst noch sahen. Ich hoffe, der 1. Teil hat euch gefallen ihr seid bei der 
"Wolfspirsch" auch wieder dabei!





Nun möchte ich noch meine neuen Followers ganz herzlich begrüßen und euch außerdem für eure 
zahlreichen lieben Kommentare zu meinem vorigen Posting danken, in dem es unter anderem Bilder 
vom Schloss Belvedere und von anderen rostrosigen Urlaubsunternehmungen zu sehen gab. (Weitere 
Belvedere- und sonstige Urlaubsaufnahmen folgen demnächst!)

♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ 
Herzlichst, eure Traude
♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥


PS: 
Den modisch Interessierten unter euch ist sicherlich nicht entgangen, dass Janas verspiegelte 
Brille in Ines' Meyroses Monatsfarbe Türkis leuchtet. Sie trug an diesem Tag auch noch 
Schmuckstücke in dieser Farbe, die bekommt ihr in Teil 2 näher zu sehen. Und ich selbst hatte 
mich diesmal für die gedämpfte Variante dieses Farbtons entschieden - nämlich für ein Top und 
Leggings in Petrol (und auch im Rock wiederholt sich diese Farbe - das werdet ihr ebenfalls in 
Teil 2 aus der Nähe sehen). 


Linkparty:
Monatsfarbe TÜRKIS bei Ines' Aktion Buntes 2014
VerSchmückt von JesSi

Kommentare:

  1. Liebe Traude, das ist ja unglaublich...ich habe noch nirgends gesehen, daß man Rehe streicheln kann, geschweige denn so nah dran kommt...tolle Bilder.
    Ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Traude,
    was für ein toller Ausflug, es war bestimmt sehr aufregend, die Rehe zu streicheln und ihnen so nahe zu kommen. Ich hoffe mal, im nächsten Post sind dann doch ein paar Wölfe zu sehen, die liebe ich nämlich auch so sehr. Deine Bilder sind wieder wunderschön. Wünsche Dir einen schönen Sonntagabend und schicke Küsschen an Deine vierbeinigen Mitbewohner.
    Liebe Grüße
    Stephie

    AntwortenLöschen
  4. Wieder mal tolle Naturfotos. Die Wolfstour reizt mich durchaus. Bin ganz im Wildpark Schwarze Berge bei Hamburg, habe eine Jahreskarte. Gestern war das Füttern der Hirsche wieder so süß und es gibt 2 Wisentbabys. Das eine wurde am Tag geboren, als wir da waren, und wir haben es gesehen in minigröße. Zauberhaft süß!
    Türkise Grüße sendet Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,

    oh, ich möchte auch so gerne diese Rehkitze streicheln! Das sieht ja herzig aus! So wirklich aus der Nähe habe ich sie noch nie gesehen. Bei Wölfen würde es mich gruseln, aber es ist sicher auch eine schöne Erfahrung. Die Hirschgeweihe sind auch so schön und imposant! Ein toller Ausflug!

    Lieb Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  6. So tolle Fotos von den Hirschen!
    Herzlichen Dank für deine lieben Kommentare bei mir! Leider hatte ich Internetschwierigkeiten, und konnte oftmals nur gucken, und nix schreiben.. Aber jetzt läufts wieder :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Traude,

    ich freue mich wieder auf die Fortsetzung.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  8. freue mich auf die wölfe..( bambi bringt mir tränen! :))) und bei mir , in meinem garten kommen sie immer wieder im winter, haben auch keine angst vor katzen und kleinen hunden...

    AntwortenLöschen
  9. Ihr seid wirklich Top-Fotografen, dein Mann und du. Die Aufnahmen sind wieder Weltklasse!
    Beeindruckend, wie nah ihr den Tieren gekommen seid. Mein Lieblingsmotiv ist der Hirsch im
    Gegenlicht. (Sagt man das so? - Also der dunkle Hirsch vor dem hellen Hintergrund :-)!!)
    Ich freue mich auf die Fortsetzung und lasse liebe Grüße hier! Martina

    AntwortenLöschen
  10. Danke für den Ausflugstipp! Vielleicht komme ich mit meinen beiden Großen noch dort hin!? Mal sehen! So nah an Rehe dran zu kommen finde ich schon sehr schön! Schon alleine das Fotomotiv wäre phantastisch!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude,
    was für herrlilche Bilder. Wölfe finde ich auch sehr spannend.
    Die Bilder von den Hirschen und Rehen sind wundervoll.
    Ich freu mich schon auf den nächsten Teil.
    Lg Christiane

    AntwortenLöschen
  12. LIebigste , verständnisvolle Traude,
    ja, es ist gerade verdammt viel los im " Hause Paulina" ,ganz viele Ereignisse und Veränderungen treiben mich umher ;o).Schön ,bei dir hier mal zur Ruhe zu kommen ,um diese wundervollen Aufnahmen auf mich wirken zu lassen ;o)! Ich glaube ein Bambi dürfte man mich nicht streicheln lassen, ich würde es wahrscheinlich klauen ;o), egal wie groß ;o)! Wir haben in Autonähe auch einen Wildpark, ich glaube den werde ich mal wieder besuchen müssen ;o)! Einen wundervollen Start in die neue Woche, ich drücke dich feste, deine Petie ♥

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Traude,
    da möchte ich auch mal hin!!!! :-)
    Du hast so tolle Bilder gemacht, ich finde es super, dass Ihr den Tieren so nah sein durftet.
    Ich habe ja vor einiger Zeit auch Bilder von unserem Wildpark gepostet, aber dafür brauchte ich leider mein Teleobjektiv, um mühsam durch den Zaun zu knipsen!!
    Liebe Grüße an Dich, ich wünsche Dir eine gute Nacht!
    ANi

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Traude,
    das ist ja wunderschön! Ich verstehe Deine Begeisterung sehr, denn ich bin auch mehr als ein großer Tierfreund :) Wir haben hier auf dem bayerischen Land ja immer wieder die Freude, die Tiere in der freien Natur zu sehen, da sind wir wohl ein bisschen verwöhnt, trotzdem freue ich mich immer so, wenn uns beim Spazierengehen beispielsweise ein Hase über den Weg läuft. Aber natürlich nicht so zum Greifen nah, wie bei Eurem Tierparkbesuch :) Dein Rock gefällt mir, die Muster sind schön, und von Stufenröcken kann ich nicht genug bekommen, seitdem ich ein kleines Mädchen war ...

    Alles Liebe und eine tolle Woche wünscht Dir von Herzen, Rena aus Bayern

    International giveaway: Unpardonable fault and compensation
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
  15. Dear Traude,

    The wildlife park looks wonderful and love all the beautiful animals - especially the deer and the little one with the spots. Great that you could get right up close to the animals.
    Happy new week dear friend
    Sending hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  16. Das sind schöne Bilder - wir kämpfen ja eher drum, diese lieben Tierchen draußen zu halten, drum werden unsere Zäune immer höher. Einmal trat ich auf meine Terrasse - und von der anderen Seite betrat ein junger Damhirsch selbige auch. Boah, beide waren wir erschrocken!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  17. Guten Morgen liebste Traude,
    danke für diesen wunderschönen Spaziergang durch die heimische iterwelt :O) Ganz tolle Bilder!
    Ich wünsch Dir einen guten Start in die neue Woche!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Traude,
    ooch, bin ganz neidisch! So nah an den tollen Tieren....unglaublich! Von weitem sehen wir sie hier auch oft, aber niemals so nah :)
    Liebe Grüße, Anke

    AntwortenLöschen
  19. Guten Morgen,Liebe Traude,

    ooohh was für wunderschöne bilder und die hirsche und bambis sind sooo süss,da möcchte ich auch mal streicheln :-)
    Danke dir für den schönen Ausflug,ich habe es sehr genossen ,und eine herrliche neue Woche :-)

    Herzlichst Jeannette

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Traude,

    ein sehr schöner erster Einblick in euren Ausflug in den Tierpark. Tolle Bilder die ihr gemacht habt.
    Ich selber gehe ja auch sehr gerne in Tierparks, vor allem wenn die Tiere dort frei rumlaufen können :)

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  21. Ich bin ja ganz platt, wie nahe ihr an die Tiere heran konntet! Wir waren unlängst in Landsberg, wo es auch einen kleinen Wildpark gibt. Man kann ebenfalls zwischen den Rehen herum laufen, aber streicheln konnte man sie denn doch nicht. Ich bin nun gespannt auf die Wölfe. Denn du zeigst uns doch sicher welche, wenn du uns schon den Mund so wässerig machst. Oder????
    Grüßle
    Ursel

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Traude,
    ich hab dir doch gesagt: Mit Tieren hast du mich immer auf deiner Seite!!!! Tolle Fotos!
    Eine super Woche wünsche ich dir - Sonne auch selbstverständlich
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Traude,
    mal so allgemein gesprochen! Bei dir schauen und lesen ist immer so ein erholsamer Kurzurlaub für die Augen!!! Danke!!! :) lieben Gruß
    Pyrgus / Gabi

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Traude,
    deine Outfits vom Vorpost sind wieder einsame Spitze!
    Und die Wildbilder :-) oder wilden Bilder :-) - also Tierbilder sind wie immer der Wahnsinn!
    Ganz viele liebe Sonnensommergrüße
    sendet dir die Urte :-)

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    ihr fühltet euch wie im Märchen?
    Die Bilder schauen sich auch an als seien sie aus selbigen ;0)
    Wunderschöne Fotos hast du mitgebracht.
    Das mit den Wölfen ist sicher sehr interessant.
    Als wir uns damals unseren Hund anschafften gab der Züchter uns den Rat Bücher über Wölfe zu lesen.
    Wenn wir unseren Hund und sein Verhalten besser verstehen wollen.
    Man mag gar nicht glauben wie ängstlich und zutraulich zugleich die Wölfe sind.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  26. oooooooh, sind das wunderwunderschöne impressionen! grandiose fotos!

    ja, das salzzitronenrezept ist aus dem vorgestellten kochbuch leon sommer.
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  27. oooooooh, wunderwunderschöne impressionen!!! grandiose fotos!

    ja, die salzzitronen sind aus dem vorgestellten kochbuch leon sommer.
    herzlichste grüße & wünsche an dich ;-)
    amy

    AntwortenLöschen
  28. Ist ja wirklich erstaunlich, wie zahm diese Tiere sind!
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Traude, auch mein Mann hat sich über Deine Worte gefreut und grüßt Dich recht herzlich zurück.
    Als ich ihn das erste Mal traf war ich begeistert, dass er so ist, wie es seine Radiostimme vermuten lies. Als wir das erste Mal ausgingen, war es so, als würde ich ihn schon 1375 Jahre kennen. Es gab auch nie mehr ein Zweifeln. Die Gewissheit war da und ist auch nie mehr gewichen. 21 cm Größenunterschied wären niemals ein Grund dieses Juwel an Mensch nicht zu lieben. Sei lieb gegrüßt (auch an Herrn Rostrosenriese) Sunny

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Traude,

    deine Berichte sind einmalig , deine Bilder der Hammer und auch wie du dich
    vor der Cam bewegst , das mag ich total gerne, einfach so NATÜRLICH!
    Ich habe mir ALL deine Berichte genau angeschaut auch wenn kein Kommentar
    von mir zu lesen ist denn zur Zeit stürzt bei mir ständig das Internet ab und mit Mühe
    klappt es ab und an einmal .
    Ganz hin und weg bin ich von deinen Schneeleoparden, ich habe keine Ahnung wie du so tolle
    Bilder hinbekommst, bzw. du musst eine super tolle Camera haben.
    Ich liebe diese Tiere sehr , auch unsere heimischen Wildtiere hast du toll aufgenommen,
    wie zahm sie doch sind .
    Weisse Wölfe habe ich auch schon besucht, du hast Recht sie haben ein etwas anderes
    Verhalten als ein Hund und auch ihr Fell ist etwas anders , aber unser Lucca ist trotzdem unser
    weisses Wöflchen in unserer Family und unser vorheriger Weisser wurde sehr oft in Kindergärten
    eingeladen, denn die Kinder dachten wirklich es sei ein weisser Wolf...
    Da ich in den Sommerferien auch nach Österreich fahre habe ich mir diesen Wildpark einmal
    notiert, denn mein Jüngster kennt Österreich leider noch nicht und da er gerade noch in der Phase
    steht, mit Ma und Pa etwas zu unternehmen , möchte ich diese Ferien intensiv dazu nutzen.

    Danke für deinen lieben Eintrag bei mir, ich freue mich natürlich immer sehr darüber.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  31. liebe Traude, welch grandiose Bilder aus dem naturparkparadies, bin ganz hin und weg und denke sie sind so zahm dass man sie anfassen und streicheln kann=?,...wouw...sicherlich ist dies kein" artgerechtes" Verhalten, so domestiziert wie sie sind könnten sie in der tatsächlichen Wildnis nie mehr leben.
    Toll für die menschen die so nie mit einer Tierart zusammenkommen könnten, sie nicht "kennenlernen könnten" obs auch für die Tiere "gut ist" wage ich allerdings zu bezweifeln denn Tierpark ist ja nur bedingte Freiheit für sie....
    wenn ich "unsere Rehe und Böcke morgens aus dem wald treten sehe, bezweifle ich ob sie stehen bleiben würden und zulassen wenn ich den Wunsch verspürte sie "anzufassen" - von Natur aus Fluchttiere würden sie wahrscheinlich schnell reißaus nehmen, aber blickt man selbst in diese Augen erstarrt man voll dieses Wunders "Tier in Freiheit und ungebunden."
    du hast sie herrlich nah abgelichtet und ich danke dir dafür.
    Bin voller Respekt/+ Bewunderung für diese Tiere.
    ein toller beitrag von dir....

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Traudi,

    ja, Hirsch-Pirsch, das ist ein schönes Erlebnis. Toll dass Ihr so einen schönen Park in Fahrtnähe habt und so herrliche Fotos mitgebracht habt. Mein Sohn liebt auch Wölfe überalles und so werde ich ihm später darüber berichten und warte nun gespannt auf die Wolfsbegegnung.

    Herzliche Dienstagsgrüße
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  33. Hallo Traude,
    super Bericht mit ganz tollen Fotos. Wir sehen hier zwar ab und an Rehe, aber so nah dann doch nicht. Und außerdem sind die immer sehr scheu, was ja hier nicht der Fall war. Wirklich ganz toll!
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
  34. Oh, Frau Rostrose unter Rehen, Hirschen und anderem "wilden" Getier. Und ein Bambi durfte sie auch streicheln...

    Dem Großen und mir ist letztens bei einer Fahrstunde auf einsamer Landstraße zwischen zwei Rapsfeldern eins vor das Auto gehüpft. Dabei hatte der Große just in dem Moment nach etlichen Versuchen das Anfahren geschafft. Nur über das Bremsen hatten wir nicht gesprochen. Da er aber Bambi nicht überfahren wollte, wurde der Motor kurzer Hand abgewürgt. Für so ein entzückendes Wesen darf man das...

    Fröhliche Grüße

    Anke

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude, das glaube ich dir gern, dass du dir wie im Märchen vorkamst. Wie soll das auch anders sein, wenn Bambi so süß sich streicheln lässt. Wenn wir auf Amrum sind, besuchen wir auch immer das Wildtiergehege und dort wohnt eine Rehfamilie.....<3 Nun weiß ich auch dass der Park in Österreich ist und deine Tochter wirkt nicht nur sehr sympathisch wie du sondern auch sehr hübsch. Ich bedanke mich bei dir dafür, dass mir deine wunderbaren Fotos wieder den Tag versüßen werden!!! GLG von Sabina OceanblueStyle

    AntwortenLöschen
  36. Hallo Traude,

    so, nun bin ich auch bei Teil 1 angekommen ;)

    Wolfsblut habe ich auch gelesen, laaange ist es her. Solche Klassiker könnte man ja immer wieder lesen und doch kommt man meist nicht mehr dazu ^^ Diese Bäume sind ja fantastisch, ich mag es ja immer wieder, wenn man auf seinem Weg einem Baum begegnet, der ein hohes Alter hat. Dann denke ich mir, was der alles erlebt hat ^^

    Ich mag ja generell Tierparks, aber auch die Tiere natürlich gerne in freier Wildbahn sehen. Erst vor ein paar Tagen habe ich wieder einen Dachs gesehen :)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Traude,
    wundervoll und soooo schön. Da wäre ich sofort mitgezogen,
    aller<3lichste Grüße Renate

    AntwortenLöschen
  38. voll nett, dass sich die so streicheln lassen. war jetzt übrigens auch im kameltheater. werd ich dann später sicher noch davon berichten :-)
    liebe grüße, maje

    AntwortenLöschen
  39. Hello Traude,
    Very nice shots!! Wonderful all these deers. Funny to touch them and give some food.
    That's very nice!!

    Hugs and best regards,
    Marco

    AntwortenLöschen