Freitag, 4. April 2014

Bärlauchblüten-Salat und H54F + Nachtrag

♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥
Servus und SORRY, ihr Lieben, ...
♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥


... ich muss mal wieder auf Fotos und ein Rezept aus meinem Archiv zurückgreifen ...

Die vergangene Woche war eine "mäßig gute". Nachdem ich es bis zum Samstag endlich 
geschafft hatte, meinen grippalen Infekt loszuwerden, ging es am Sonntag Abend plötzlich bei 
Herrn Rostrose los. Tja, jetzt wisst ihr wenigstens gleich, an wen ich den Infekt losgeworden bin ;o) - 
allerdings war das keine gute Idee sondern eher ein Eigentor... Denn die Sache war für Edi schon
 unangenehm genug, hatte letztendlich aber auch für mich Folgen: Meine Nächte waren aufgrund 
des neben mir schnarchenden und hustenden Göttergatten ziemlich schlaflos. Am Dienstag 
schleppte ich mich bereits mit schmückenden Augenringen ins Büro, am Mittwoch mit leichten 
Kopfschmerzen, und gestern erwischte mich schließlich eine Migräne-Attacke von der Kategorie 
"die Hirnhaut schält sich langsam ab". (Das war nun die zweite binnen drei oder vier Wochen, 
nachdem ich jahrelang keine Migräne gehabt hatte...)

Wie dem auch sei, an Bloggen war daher auch diese Woche nicht viel zu denken, ich hoffe, ihr 
verzeiht mir, dass meine Kommentare in letzter Zeit ziemlich sporadisch gekommen sind.




Als kleine "Wiedergutmachung" will ich euch ein flottes und vitaminreiches Rezeptchen 
bieten, das vermutlich bald aktuell wird, da der Bärlauch heuer ja sehr früh zu sprießen 
begonnen hat. Dass die Blätter und Wurzelknollen des wilden Knoblauchs essbar und 
köstlich sind, wissen ja viele von euch - und einige gehen ihn auch gern in der freien Natur 
sammeln. Was allerdings nicht so viele wissen ist, dass auch seine attraktiven Blüten sehr 
gut schmecken: Wenn ihr also das nächste Mal an eure Bärlauch-Sammelstelle kommt, 
pflückt euch doch nicht nur ein hübsches Sternensträußchen als Tischdeko, sondern legt 
euch auch ein paar der Blüten für einen feinen Salat zu Seite.

Hier eine Rezeptidee aus meinem Fundus:
(Das Rezept ist übrigens - wie bei mir üblich - für 4 Personen.)




100 g gemischte Blattsalate

2 Karotten

4 Radieschen

3 EL Kürbiskernöl

1-2 EL Balsamicoessig

1-2 TL Frucht-Sirup (z.B. Granatapfel-Dicksaft)

ev. 1 EL gehackte Bärlauchblätter

Kräutersalz nach Geschmack

Zum Verzieren:

einige Bärlauchblüten



Blattsalat in mundgerechte Stücke teilen, waschen, trockenschleudern und in 4 Salatschüsseln 
geben. Karotten und Radieschen putzen und fein würfeln und unter den Blattsalat mischen. Aus 
den übrigen Zutaten mit etwas Wasser ein Dressing herstellen und über den Salat träufeln. Mit 
den (dezent nach Lauch schmeckenden) Bärlauchblüten dekorieren und gleich servieren.

Mahlzeit!!!



Nach meiner Einleitung wundert ihr euch vielleicht, dass ich mich diese Woche überhaupt
bei den High Five von Viktoria beteilige. Doch man kann sagen, dass mich das vergangene
Wochenende für sehr vieles entschädigt hat, das in den letzten 14 Tagen nicht ganz so 
toll war. Und diese tollen und erfreulichen Dinge will ich festhalten und mit euch teilen, 
denn sie sollen es vor allem sein, die mir von der letzten Zeit in Erinnerung bleiben. (Es
sind übrigens mehr als 5 Punkte - zählt doch selbst :o))


♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥
♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥

 
Das Wetter war bei uns am letzten März-Wochenende traumhaft schön (ich hoffe, ihr 
hattet auch so feines Wetter!!!), ich fühlte mich wieder wohl und gesund und Herr 
Rostrose war auch noch fit. Und so haben wir es geschafft, am Samstag neben dem
 "Wochenendgroßeinkauf" ein paar erfreuliche Unternehmungen in unserer Hauptstadt 
unterzubringen: Zuerst besuchten wir meine Mutter im Pflegeheim, und sie war an 
diesem Tag sehr gesprächig und in guter Stimmung; dann fuhren wir weiter zur 
bloggenden Papierbasteltalente Margit und Sandra stießen und ein bisschen mit ihnen 
plaudern konnten. Bei einem anderen Stand hab ich mir außerdem aus verschiedenen 
Einzelteilen eine ungewöhnliche Kette zusammengestellt - diese "Rostrosen-Kreation" 
werdet ihr demnächst kennenlernen.
Anschließend ging's ins Kino, wo wir uns die Romanverfilmung Der Hundertjährige, 
der aus dem Fenster stieg und verschwand ansahen und zwei nette Stunden bei diesem
etwas schwarzhumorigen und stark menschelnden Film verbrachten. Zum Abschluss des 
Abends ging es dann noch ins Chadim, ein gemütliches Lokal, das am Rand des Erholungs-
gebietes Wienerberg liegt. Am Sonntag zu Mittag nützten wir das strahlende, fast sommerliche
Wetter, um in unserem Garten die Grill- und auch die Pavillon-Saison zu eröffnen. Es war
einfach herrlich, endlich wieder im Freien Gegrilltes zu schmausen und die warmen 
Sonnenstrahlen zu genießen!
(Leider legte kurz darauf mein Göttergatte mit seinem Nieß- und Hustkonzert los, aber
das passt jetzt nicht wirklich zu den H54F! ;o))

Mal sehen, ob das kommende Wochenende an das vergangene anschließen kann - die
gesundheitlichen Tendenzen im Rostrosenhaus sind jedenfalls wieder steigend... 

Nun bedanke ich mich noch sehr für eure zahlreichen lieben Kommentare zu meinem
bunt gemixten Garten-Katzen-Klamotten-Osterdeko-Post und hoffe, dass es mir gelingt,
 möglichst bald eure Postings anzusehen, die ich in letzter Zeit versäumt habe...


♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ ۩๑๑۩ ♥♥♥♥ 
Herzliche Rostrosengrüße und viele Küschelbüschel
eure Traude 
♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥**♥♫♫♥

PS:
Ein kleiner Nachtrag, weil einige von euch über die Essbarkeit der Blüten erstaunt waren oder 
mich gefragt haben, ob man die Bärlauchblätter denn tatsächlich nach der Blüte noch essen
kann: Ja, man kann! Es ist allerdings so, dass die Pflanze - vereinfacht gesagt - zur Zeit der
Blütenbildung ihr Kraft eher in die Blüten steckt als in die Blätter. Wenn ihr Bärlauch in seiner 
gesündesten Form essen wollt, sind es die ganz frühen Triebspitzen, die ihr zu Beginn der 
Bärlauchsaison ernten müsst. Aber der gesunde wilde Lauch wird nicht ungesund, bloß weil er 
Blüten bekommt. Er besitzt nur nicht mehr dieselben Kräfte. In manchen Foren habe ich mit 
Verwunderung gelesen, dass der Bärlauch nach Einsetzen der Blütezeit bitter wird oder dass die 
Blüten bitter schmecken würden. Ich ernte seit vielen Jahrzehnten Bärlauch, und mir ist dabei 
noch  nie etwas Bitteres untergekommen. Natürlich nehme ich aber nur Blätter, die nicht "labbrig" 
aussehen, sondern schon noch schön knackig. Und - was vielleicht auch ein Grund für die 
Warnungen ist - wenn der Bärlauch blüht, hat auch die Zeit begonnen, wo unter Umständen mehr
giftige Doppelgänger der Pflanze austreiben. In Wikipedia steht dazu "Bärlauch wird beim Sammeln 
immer wieder mit dem Maiglöckchen, den im Frühjahr austreibenden Blättern der Herbstzeitlosen
  oder den meist ungefleckten Blättern jüngerer Pflanzen des Gefleckten Aronstabs verwechselt." 
Bei uns im Auwald jedoch wächst noch eine weitere leicht giftige Pflanze, die dem Bärlauch im
Frühstadium ähnelt: das Echte Salomonssiegel, auch Wohlriechende Weißwurz genannt. Wie bei
allem, was man in der Natur pflückt, ist also auch hier Aufmerksamkeit und Achtsamkeit gefragt.
Aber wenn ihr die aufbringt, steht dem Genuss von Bärlauch auch nach Beginn der Blüte nix im
Wege! :o)

Kommentare:

  1. Liebe Traude,

    für Krankheiten habe ich Verständnis.
    Ich wünsche dir schnelle und gute Genesung.

    Alles Liebe
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  2. Moin Traude,
    Migräne ist wirklich eine ganz miese Quälerei. Möge sie dich nicht so bald wieder heimsuchen. Der frische Salat hilft hoffentlich - und uns erfreust du mit den frischen grün-weißen Fotos!
    LG aus dem Norden

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Traude,

    die Gesundheit geht immer vor. Da muss die Bloggerei zurücktreten. Vor allem, wenn einem der Kopf droht gesprengt zu werden. Ich bin echt froh, dass mich solche Migräneattacken (bisher) verschont haben. Ich "leide" derzeit lediglich unter der der Zeitumstellung und damit verbundener Müdigkeit.

    Dein Frühlingssalat sieht wirklich appetitlich aus. Bärlauch findet sich ja bei uns nicht in den Wäldern, nur im Geschäft. Mal schauen, ob meine Herren mit einem frischen Salat am Wochenende auch einverstanden sind.

    Fröhliche Grüße und gute Besserungswünsche für alle "Angeschlagenen" im rostrosigen Haus

    Anke

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traude
    Ich hoffe es geht dir in der Zwischenzeit doch wieder besser! Gönn dir viel Ruhe und Erholung, damit du dann in "alter Frische" wieder all deinen vielen Tätigkeiten nachgehen kannst!
    Das mit den Bärlauchblüten wusste ich auch ganz lange nicht - habe sie immer entsorgt. Inzwischen schätzen und lieben wir sie auch sehr!
    Weiterhin gute Besserung und herzlichste Grüsse Rita

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traude,
    Grippe, Schlaflose Nächte und Migräne ... ist schon gewaltig.Bin froh, das lange Zeit ( toi,toi ) keine Grippeviren bei mir Platz genommen haben. Mit der Migräne hatte ich jetzt auch urplötzlich 2x innerhalb weniger Wochen zu tun/ vom Feinsten ,es war fürchterlich,mit allem was wohl dazu gehört.
    Dein Salat ist eine willkommene Vitamninbombe besonders nun wo ihr beide Gesundheitlich so angeschlagen seit.
    Nur bei einem hab ich Bedenken. Und zwar das mit der Pavilloneinweihung am Wochenende.
    Zumindest hier soll es regnerisch werden aber von den Temperaturen angenehm.Doch was nutzt es wenn es 22 Grad sind und es regnet Bindfäden ?! lach, aber im Pavillon sitzt ihr trocken.
    Wünsch dir und deinem Mann gute Besserung,laßt es ruhig angehen.
    Liebe Grüße, Moni

    AntwortenLöschen
  6. Bei so viel Gästen im Haus, Herr Virus und Frau Migräne, die dann sogar wieder kommen, obwohl man sie doch zum Teufel geschickt hat, da wundert es mich sowieso, dass Du so heitere und eben auch so oft einen Post schreibst.
    Ich stelle mir schon manchmal die Frage ob da nicht noch eine Pfingstrose und ein Buschwindröschen schreiben, kleiner Scherz... und viel viel Gesundheit.
    (Warum gerade Hirnhäute, die es so nah zum Verstand haben, sich so gänzlich unvernünftig verhalten???)
    LG
    Angelika

    AntwortenLöschen
  7. Gute Besserung - aber das sollte ja bei der Vataminbombe klappen :-)
    Tolle Bilder und Rezeptideen!

    Liebe Grüße - Monika mit Bente

    AntwortenLöschen
  8. Gute Besserung, und davon eine grosse Portion!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  9. liebe Traude, ich wünsche dir auch gute Besserung, Migräne ist so schlimm, hab es zum Glück nur selten aber es ist mörderisch. Ich hoffe Edi wird auch bald fit sein.. dank der Vitamine wird es ihm hoffentlich bald besser gehen ---- das Rezept sieht so köstlich aus, ich mag Bärlauch auch so gerne.
    Herzliche Grüße und alles Liebe, cornelia

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Traude,
    wie schön, daß es wieder aufwärts geht. Das ist natürlich übel, wenn man die Viren los ist und dann den Menschen neben sich krank hat, der einen dann (schuldlos) nicht den heilenden Schlaf schlafen lässt. Aber Du wirst sehen, bald ist es überstanden! Gegen Migräne soll wohl Magnesium gut helfen. Ich denke, es ist das Wetter, denn es ist ja, obwohl man es genießt, viel zu sommerlich schon!
    Das Bärlauch strahlt mich im Garten an und ich habe es auch schon zu leckerer Bärlauchbutter verarbeitet. Ganz dankbar bin ich für Deinen Post, denn ich habe bisher immer gedacht, daß wenn das Bärlauch blüht, er nicht mehr gegessen werden soll...!!??? Tzzzz, nun müssen in diesem Jahr auch die Blüten dran glauben ;o)
    Deine Bilder sind wunderschön. Die Büste im Efeu... solche Arrangements liebe ich ja. Wie geheimnisvoll und verzaubert wirkt das.
    Weiterhin gute Besserung. Sei lieb gegrüßt von der Elke

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Traude, gute Besserung an euch beide. Migräne ist schlimm, ich habe es eher selten, aber es ist echt fies.
    Die Bärlauchblüten sehen wahnsinnig dekorativ aus und Bärlauchrezepte mag ich auch gerne. Wir hatten letzte Woche auch mal nur Bärlauchblätter auf einem knusprigen Baguette mit Butter bestrichen und das war sehr lecker.

    Liebe Grüße
    Nina

    AntwortenLöschen
  12. Hi liebe Traude,
    oh man ich weis zum Glück nicht wie sich eine Migräne anfühlt, ich hab zum Glück auch nur selten Kopfschmerzen.
    Aber ich weis von Freundinnen die damit auch zu kämpfen haben, muß schrecklich sein.
    Ich hoffe euch beiden geht es bald wieder besser.
    Tolles Programm am letzten WE und ihr habt sogar schon gegrillt und die Terasse eingeweiht, nein so weit sind wir noch nicht, aber ich denke bei euch ist es eben schon etwas wärmer als bei uns im Schwarzwald !
    Also halt die Ohren steif und bist dann hoffentlich wieder fit für´s WE.
    ♥lich liebe grüße andrea.
    Tolles Rezapt, ich hab die Blüten auch noch nie gegessen, muss ich unbedingt ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  13. Wow ich wusste gar nicht, dass Bärlauch nicht nur gut schmeckt, sondern auch gut ausschaut! Danke dafür, heute nur kurz, weil ich froh bin kurz vorm Urlaub mich noch zu verabschieden. Bis bald und LG Traude! Sabina @Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
  14. Oh jaaaaa,
    das ist ein Thema so ganz nach meinen Geschmack.
    Die Blüten verweilen bei uns noch in ihrer Knospenhülle.
    Doch bald ist es Zeit, dein Rezept anzuwenden.

    herzliche Bärlauchgrüße,
    egbert


    Dank auch für deine Sorge um die Bienen,
    doch sie haben keinen Schaden genommen
    und tragen fleißig Honig ein,
    denn zwischenzeitlich beginnt der Raps zu blühen.

    herzliche Grüße,
    egbert

    AntwortenLöschen
  15. Liebste Traude,
    auch von mir Gute Besserungs-Wüsche! Ich hoffe, die Migräne verschwindet schnell wieder und läßt Dich dann auch erst mal in Ruhe!
    Der Salat klingt super lecker! dank für das schöne Rezept!
    Ich wünsch Dir ein wunderschönes und sonniges Wochenende!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    AntwortenLöschen
  16. Ach, Du geplagtes Wesen, Deine Kopfschmerzbeschreibung konnte ich fast nachfühlen, weil ich diesen üblen Schmerz auch kenne. Zum Glück nur ganz selten .... Da müsst Ihr Euch dieses Wochenende so richtig pflegen und was Gutes tun. Zum Beispiel fünf Schüsseln von dem feinen Salat essen. Meine Herrn, der sieht aber auch lecker aus. Ich will Bärlauch dieses Jahr nochmal auspflanzen, mal sehen obs was wird. Letztes Jahr hatte ich ihn in der Zinkwanne, aber das war wohl keine so gute Idee. Auf jeden Fall DANKE für den feinen Salat-Tip.
    Ich wünsch Euch beiden gute Besserung und habt ein fröhliches Wochenende!
    Herzliche Rosaliefrühlingsgrüße

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Traude,
    dein Salat sieht überaus köstlich aus :o)
    da wünscht man sich doch, dass es auf der Tastatur eine Tasenkombination gäbe, mit der man Dinge materialisieren könnte *hihi*
    mit lieben Grüßen und besten Wünschen
    Gesine

    AntwortenLöschen
  18. Ohhh, Traude!! Soooo BEAUTIFUL photos!!!!♥♥

    Happy weekend!!!:)))

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Traude,

    oh ich hoffe auch sehr dass Deine Migräne schnell verschwindet und sich am allerbesten gar nicht mehr blicken läßt. Mmmmhh, sehr lecker sieht der Frühlingssalat aus. Ich liebe ja auch so frische Dinge, gerade jetzt im Frühling kann ich auch ohne weiteres am Abend ein Schnittlauchbrot essen, sehr lecker. Bärlauch mag ich auch gerne, gerade als Butter frisch aufs Brot. Ich wusste allerdings auch nicht dass man die Blüten ebenfalls essen kann.

    Herzliche Wochenendgrüße und gute Besserung
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Traude :)

    hört sich ja gar nicht gut an - dann gute Besserung, an die ganze Family ;)
    Migräne, ich habe mehr so "Nackenmigräne" - kann es gut nachvollziehen, extrem schlimm wenn der Kopf zerspringt. Aber machen wir das Beste daraus :)

    Die Bilder sind wie immer grandios gemacht und der Frühlingssalat schaut so dekorativ aus, da möchte man ihn gar nicht essen um das Kunstwerk nicht zu zerstören ;)

    Lieben Gruß und ein schönes Wochenende
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Traude,
    jetzt hoffe ich mal inständig das es Dir und auch Herrn Rostrose wirklich wieder besser geht und Du Dir auch ein wenig Ruhe gönnst, damit nicht noch eine Attacke kommt. Migräne ist so schrecklich......
    Ich denke keiner hier ist Dir böse, wenn Du mal nicht kommentierst, ich jedenfalls nicht (dafür lese ich viel zu gerne bei Dir)
    Liebe Grüße

    Bettina

    AntwortenLöschen
  22. Gute Besserung für Deinen Mann. Meinen hat es auch erwischt. Heute gab es Rinderbrühe und Ingwerwasser für alle.
    Lass Dir gut gehen
    Sunny

    AntwortenLöschen
  23. Oje, gute Besserung dir und deinem Mann!
    Und Migräne, du Ärmste, habe ich oft - ziemlich gruselig!
    Aber deine Bilder sind der Hammer und die Rezeptidee ist so toll!
    Habe ich mir gleich abgespeichert und wenn mein Bärlauch erst
    richtig wuchert ;-) Kann ich das auch machen :-)))
    Ganz viele liebe Frühlingsgrüße
    sendet dir Urte

    AntwortenLöschen
  24. Dear Traude,

    So sorry to hear that your husband caught the flu too and then you had a migraine - do look after yourselves and hope that you can relax and recover over the weekend - take care.
    The salad looks great and thanks for sharing - also how pretty the wild garlic flowers are.
    Happy weekend
    hugs
    Carolyn

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Traude,

    erst mal gute Besserung an deinen Göttergatten! Das ist aber wirklich dumm mit den Migräneanfallen ... ich spreche da aus Erfahrung. Hatte auch mehr als eineinhalb Jahrzehnte gar keine und die letzten drei Jahre schon ein bis zwei im Jahr. Das ist dumm!!! Also gib acht auf dich.
    Deine Glücksmomente dagegen schieben die Waage wirklich wieder ins Gleichgewicht. Das kann ich nicht anders sagen. Ich freue mich so sehr für dich mit. Wie schön, wenn Mama einen gesprächigen Tag hat ... diese Momente sind doch für die Ewigkeit!

    Liebe Grüße,
    Viktoria

    AntwortenLöschen
  26. Hallo meine liebe Traude, wie gut, dass Du den Virus inzwischen los bist. Dem armen Herrn Rostrose wünsche ich gute Besserung und hoffe, dass er sich bald wieder erholt hat. Fiese Migräneattacken kenne ich leider nur zu gut. Es ist selten, dass ich mal einen Monat ohne 1 - 2 davonkomme. Meist dauern sie auch gleich mehrere Tage an. Hoffentlich ist Deine Migräne nun wieder weg und Du kannst das Wochenende genießen.
    Dein Frühlingssalat sieht sehr hübsch und lecker aus. Ich mag Bärlauch gerne, aber leider ist er mir hier noch nicht begegnet.
    Ich liebe die wunderschöne Gartendeko in Deinem ersten Foto.
    Gute Besserung für Dich, falls Du noch nicht wieder fit bist!
    Ganz liebe Grüße und hugs,
    Julia

    AntwortenLöschen
  27. Nun hab ich Dein Rezept ausprobiert. Lecker, war sehr gut! Danke schön.
    Ich hoffe es geht Euch nun beiden wieder gut und das Wochenende wird schön für Euch
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  28. Liebe Traude, das ist ja blöd... dass sich die Viren, aber auch immer nacheinander an den Familienmitgliedern vergreifen. Bei uns spielen wir damit ja auch gerne Ping Pong :-(
    Aber Dein Bericht übers letzte Wochenende klingt sehr gut und ich wünsche Dir, dass das jetzige mithalten kann. Gute Besserung an Deinen Mann und ich drück Dir die Daumen, dass Dich die doofe Migräne in Zukunft verschont. Herzlicher Gruß Conny
    A Hemad und a Hos

    AntwortenLöschen
  29. Süße ich hoffe du bist bald wieder fit und die Alte und deinem Hr. Rostrose wünsche ich auch gute Besserung. Dein Rezept werde ich heute gleich ausprobieren, bei mir blüht der Bärlauch schon.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag meine Liebe
    Alexandra

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Rostrose, ach, könnte ich mal schnell heilsame Energie zu dir /euch hinüberschicken.... gute Besserung euch beiden und hoffentlich kein Migräne Schub mehr! Die Bilder sind fantastisch! so schön arrangiert! ein Genuss! liebe Grüße, schickt dir die JULE

    AntwortenLöschen
  31. ...bisher dachte ich tatsächlich, liebe Traude,
    wenn der Bärlauch blüht sollte man ihn gar nicht mehr essen...und nun sogar die Blüten...wie toll ist das denn...das sieht so lecker aus, das muss ich mir unbedingt merken...

    lieber Gruß von Birgitt

    AntwortenLöschen
  32. Gestern war ich auch Bärlauch sammeln. Abends direkt haben wir es dann im Flammkuchen verarbeitet und morgen wird noch Bärlauchpesto gekocht. Ich liebe Bärlauch ja sehr.
    Bei uns blüht er noch nicht. Ich habe bisher auch angenommen, dass man ihn nicht mehr essen sollte, sobald er anfängt zu blühen. Dass man die Blüten essen kann, ist mir ganz neu.
    Tolles Rezept und mal wieder so wunderschöne Fotos! Ich glaub, so in ca. 2 Wochen sollte ich auch Bärlauchblüten bekommen.

    Ganz viele herzliche Grüße und einen guten Start in die neue Woche!

    AntwortenLöschen
  33. Liebe Traude,
    da hast Du aber auch eine schlimme Woche hinter Dir. Es kann eigentlich nur besser werden. Mit Herrn Rostroses Grippe und mit Deiner Migräne. Der vitaminreiche Bärlauchblütensalat tut sicher ein übriges Euch wieder auf die Beine zu bringen. Eine Bekannt berichtet neulich, dass regelmäßiger Genuß von Bärlauch Erkältungen verhindert. Man sollte aber in der Zeit in der er frisch wächst täglich welchen Essen. Nun für dieses Jahr kommt der Tipp zu spät und ob es der Bärlauch ist oder meine Bekannte einfach abgehärtet ist, ist auch nicht zu sagen.
    Den "Hundertjährigen" möchte ich mir auch anschauen. Wahrscheinlich muß ich mich damit beeilen. Gute Filme laufen bei uns nur maximal drei Wochen.
    Auf die Kette bin ich neugierig!
    Lieben Gruß und Euch beiden gute Besserung!
    Sabine

    AntwortenLöschen
  34. Hallo, meine liebigste Traude,
    wir sind hier auch leider dabei uns ständig abzuwechseln, hört der eine mit dem Husten endlich auf, fängt der andere an, im Moment steht die Quote 3 angeschlagen zu 2 tapfer durchhaltend.Leider hat man mich dann auf dem tollen Markt auch nur "pur" ( gänzlich ungeschminkt ) mit Schniefnase kennen lernen dürfen ;o)! Was meiner guten Laune aber zum Glück fast keinen Abbruch tat ;o)! Ich wünsche euch, dass es im Rostrosenhaus bald nur noch "mirgehtessowasvongut" ! zugeht ;o)!
    Das mit den Bärlauchblüten wusste ich noch gar nicht, herzlichen Dank, für den tollen Tipp, der Salat hört sich oberköstlich an ! So, meine Liebe, ich kuschel mich jetzt noch mit einem schönen Buch und roter Nase in die Federn und wünsche dir alles Liebe! Die liebsten Grüße,Petie ♥

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Traude,

    hab' liebsten Dank für Deine ausführlichen Zeilen, die ich dort noch näher beantwortet habe. Schade, das mit dem Buch, doch das deckt auch meine früheren Erfahrungen aus dem Jahr 2000! Damals schon hatte ich eine umfangreiche Webpräsenz im Internet zu meinem Projekt ... alles weitere dort ...

    Nun habe ich wieder ein kleines Zeitfenster und so klappt es auch dieses Mal mit dem Kommentieren. Habe z.Zt. abends noch 2 - 3 x pro Woche Fitnesstraining und komme dann auch erst spät heim. Wenn dann nicht noch Liegengebliebene Arbeiten auf mich warten oder ich zu müde bin, dann nutze ich solch ein Zeitfenster immer gern.

    Schon Dein erstes Bild ist traumhaft und ddruckreif! Das Arrangement sieht so toll aus! Dazu gehört viel Geschick! Ich glaub' da skönnte ich so nicht. Alle Achtung!

    Das mit den Kommentaren kann ich am allerbesten verstehen, denn mir gehts oft nicht anders. Ich schaffe an manchen Tagen gerade einmal 3 - 5 Blogs. Mehr ist dann nicht drin, wenn man noch seine Garten-Entwicklungen festhalten will, was auch noch Arbeit macht und Zeit in Anspruch nimmt ... Hach ja, der Tag müßte 48 Stunden haben oder so ...

    Also ich fand neulich den Wunderlauch im Wald und habe ihn gleich bei mir in den Garten gepflanzt, auch er ist essbar und ähnlich wie der Bärlauch. Aber den Bärlauch mag ich auch sehr gern. Darf man ihn denn essen, wenn er schon blüht?Ich dachte immer, dann ist er nicht mehr genießbar?

    Schön, daß Du wieder gesund bist, Du Liebe! Und Dein Herr Rostrose auch.

    Alles Liebe und eine schöne neue Woche wünsche ich Dir
    Sara

    AntwortenLöschen
  36. ohje, je später die Stunde ... die zwei dd sollten freilich nicht sein! ;-) und das verrutschte "s" ...

    AntwortenLöschen
  37. guten morgen liebe traudelein....guuuute besserung wünsche ich euch beiden doch noch vorsorglich als erstes....auf wundervolle bilder konntest du zurück greifen....sie laden ja dermassen ein, sich dein rezept zu sichern....ganz, ganz lieb hast du auch bei mir kommentiert, da muss ich ganz doll zurück drücken....leider bekomme ich solch süsse bordüren nicht hin, die du so allerliebst und gratis mitlieferst....ich drücke dich und wünsche dir eine guuuuute woche mit vielen wundervollen momenten....herzlichst...
    ruth..chen;-))

    AntwortenLöschen
  38. Liebe Traude,
    ich bin froh, dass es Dir und Herrn Rostrose wieder besser geht. So ein Infekt ist furchtbar. Selbst wenn man ihn nicht selbst hat, leidet man in verschiedenen Formen mit dem Partner mit - schrecklich!
    Vielen Dank für Dein Rezept, liebe Traude!
    Euer Wochenende muss wirklich gut gewesen sein - ein Highlight nach dem anderen, wie schön!
    Ich wünsche Dir auch eine wundervolle Woche,
    liebe Grüße
    ANi

    AntwortenLöschen
  39. 0h je - das ist ja nicht schön - na wenigstens habt ihr "zwischendrin" schöne Zeiten gehabt und ich hoffe,
    dass auch dein Mann bald wieder ganz gesund ist und du dich von der Migräne erholst und vom Schlafmangel -

    ich danke dir für das leckere Rezept und wünsche dir alles Gute

    liebe Grüße- Ruth

    AntwortenLöschen
  40. Danke für die lieben Worte ♥♥♥

    AntwortenLöschen
  41. Liebe Traude! Das freut mich zu lesen, dass es mit Euch beiden gesundheitlich wieder aufwärts geht - vor allem hast Du mein sehr großes Mitgefühl wegen der Migräneattacken, denn von früher her weiß ich, wie grauenvoll die sind ... Hoffentlich haben Dich wenigstens die Katzen ein bisschen aufgemuntert! Mich hat gerade Dein Rezept sehr gefreut, denn es klingt richtig gut, danke dafür :)

    Alles Liebe und eine definitiv bessere Woche als die letzte wünscht Dir von Herzen, Rena

    www.dressedwithsoul.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  42. Oh, ich hoffe, Euch geht es mittlerweile wieder gut!
    Das Rezept hört sich köstlich an! Die Blüten habe ich noch nie gegessen!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  43. ah mensch! Ich hoffe dass es euch beiden mittlerweile besser geht! Ich war leider vor kurzem mit was ähnlichem krank - echt ätzend!
    Uh dein Rezept klingt wirklich sehr gut!

    PS. Ich mach bei einem Wettbewerb mit und hätte eine kleine bitte an dich, wärst du so lieb und würdest für mich abstimmen? Das wäre eo toll *-*

    http://www.mybestbrands.de/streetstyle-contest/foto/?id=115

    AntwortenLöschen
  44. Liebe Traude
    Mmmhhh..... so fein! Danke für das tolle Rezept.
    Ich wünsche Euch beiden von ganzem Herzen gute Besserung.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  45. Schade, dass nicht immer alles rosig ist im Hause Rostrose, aber wenn es dann wieder aufwärts geht, freut man sich ja auch.
    Ja, das Wetter war herrlich und aus diesem Grund bin ich NICHT auf die Creativa gefahren sondern habe Sonne bei uns im Garten getankt.
    Ich habe damals Buch gelesen, fand es aber ziemlich langatmig, es hätte schon die Hälfte der Abenteuer gereicht. den Film würde ich mir daher nicht ansehen. Dafür habe ich "A long way down" angesehen. Das Buch liegt noch ungelesen bei mir daheim. Der Film hat keine guten Kritiken, dafür fand ichihn gar nicht so schlecht, werde mir daher das Buch noch lieber vornehmen, weil das üblicherweise besser ist als der Film, also kann es mir eigentlich nur gefallen.

    lg
    Maggie

    AntwortenLöschen
  46. Liebe Traude,
    dein Salat sieht sehr lecker aus. Da läuft mir auch noch um 23 h das Wasser im Mund zusammen.
    Ich wusste gar nicht das die Blüten vom Bärlauch essbar sind, aber zum Glück, ich lerne nie aus!
    Liebe Grüße Annisa

    AntwortenLöschen
  47. Das Rezept hört sich köstlich an und sofort mitgenommen !
    Deine Bilder sind wunderbar, ein herrlicher Blog...
    Ganz lieben Gruß,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  48. Liebe Rosine,
    das ist ein wunderschönes Posting, mit einem sehr appetitanregenden Rezept.
    Ich wünsche euch gute Besserung. Wenn es dir gesundheitlich wieder besser geht, kannst dich ja mal wieder bei mir blicken lassen. Wir haben jetzt ein neues Shopping-Center am Kudamm. Nahe dem Zoo.
    wieczoramatische Grüße, (◔‿◔) | Mein Fotoblog

    AntwortenLöschen